Diskussionsforum
Menü

Absoluter Wucher!


28.09.2009 18:18 - Gestartet von Heldenolli
Bei Gesprächspreisen von 8 Baht (ca 16) je Minute für Gespräche zum deutschen Festnetz in Thailand un noch niedrigeren Preisen aus Indien, Singapur etc. wirken die Roamingpreise wie glatter Hohn.

Nur mal so zu Info ;o)
Menü
[1] cf antwortet auf Heldenolli
28.09.2009 18:37
Benutzer Heldenolli schrieb:
Bei Gesprächspreisen von 8 Baht (ca 16) je Minute für Gespräche zum deutschen Festnetz in Thailand un noch niedrigeren Preisen aus Indien, Singapur etc. wirken die Roamingpreise wie glatter Hohn.

Stimmt genau. Aus Thailand jetzt sogar noch günstiger: TrueMove InterSIM: 1 baht/min in fast alle Festnetze weltweit... und GPRS 39 baht/Tag pauschal...

Und in Indien und China gibts auch so spottbillige Karten.

Chris
Menü
[1.1] rudiradler antwortet auf cf
28.09.2009 20:59
Benutzer cf schrieb:

...

Und in Indien und China gibts auch so spottbillige Karten.


Auch in anderen Ländern empfiehlt sich der Kauf von örtlichen Telefonkarten bzw Simkarten.....

Menü
[2] ossyris antwortet auf Heldenolli
29.09.2009 03:10
Ich stimme voll zu! Die Terminierung nach Singapur Mobilfunk kostet weniger als ein Zehntel verglichen mit der Terminierung in Deutschland.

Bei Singtel Singapur erhält man für ein pre-pay von umgerechnet 14 rund 1200 Minuten für Inland ankommend/abgehend und zusätzlich rund 20 Minuten zu Deutschland Mobil.

Eine 3-Tages internet Flatrate vie 3G kostet 9, bei einem billigeren Anbieter gibt es sogar 5 Tage für 7.50. Ohne Volumenlimitierung.
Menü
[2.1] bholmer antwortet auf ossyris
29.09.2009 10:01
Benutzer ossyris schrieb:
Ich stimme voll zu! Die Terminierung nach Singapur Mobilfunk kostet weniger als ein Zehntel verglichen mit der Terminierung in Deutschland.


Ich denke, die gehen davon aus, dass es den Geschäftskunden, der mit Asien Handel treibt (vermeintlich) eh nicht interessiert, was das ganze kostet.

Bei den Preisen hat man den Eindruck, jedes Byte oder jede Sprechblase würde beim Roamen einzeln nach Deutschland verschifft, um es dann ins Internet einzuspeisen.

Entweder haben die Netzbetreiber schlechte Roaming Konditionen ausgehandelt oder es ist ein Kartell um sich dieses Feld ohne richtigen Wettbewerb nicht kaputt zu machen.
Oder gibt es in Asien etwa WLAN Hotspots oder ähnliches?

Bert

Menü
[2.1.1] kondo antwortet auf bholmer
30.09.2009 00:30
Benutzer ossyris schrieb:
Ich denke, die gehen davon aus, dass es den Geschäftskunden, der mit Asien Handel treibt (vermeintlich) eh nicht interessiert, was das ganze kostet.

Also ich treibe seit langem mit Asien handel und habe mir immer wenn ich dort war, eine prepaidkarte gekauft. das telefonieren kostet nen paar cent. ich habe nie verstanden was das soll, dass die rooming um so weiter man von DE wegfährt immer teurer wird. als ob die verbindung von/nach DE besonders teuer herzustellen wäre. dabei ist auf ein chinesisches handy zu telefonieren aus DE für ca. 2ct/min zu haben.

diese preispolitik ist einfach nur nervig. ich habe denen bis heute noch keinen cent zukommen lassen. es gibt ja genug möglichkeiten die hohen kosten zu umgehen. die nutzen auch viele firmen. wenn ich für die gleichen kosten wie innerhalb DE telefonieren könnte, hätte ich schon ne menge umsatz gemacht. aber anscheinend sind die gewinne die durch die exorbitanten preise mit nur wenigen nutzern erzielt werden so hoch, dass sich selbst bei einer sagen wir mal verzwanzigfachung des umsatzes durch angemessene preise, das heutige modell immer noch mehr gewinn abwerfen würde.

nicht ohne grund haben die angst vor der Datennutzung für VOIP...

in ein paar jahren, kann man über diese albernen preisspielchen so wieso nur noch lachen...