Allgemeines Forum
Forum zu:
Threads:
1276 277 2787705
Menü

YAC - oder schon SEHR abenteuerliche Schaltungen


04.04.2001 01:52 - Gestartet von cafunke
Ich hätte einige Fragen zu dem Anbieter YAC. (www.yac.com)

Ich habe mir dort ein kostenloses Konto eingerichtet und folgende (zugegebenermaßen abenteuerlichen) Tests durchgeführt. Einige können hilfreich sein, andere versteh ich nicht:

1. Eine Umleitung zu deutschen Handynummern soll ja nicht mehr funktionieren. Aber eine Umleitung zu Viag war trotzdem möglich. (0179, nicht HZ!!) Diese klappte allerdings nur, wenn ich über 01030 (Teldafax) anrief. Ansonsten hat die Umleitung nicht funktioniert. Kann sich da jemand einen Reim draus machen??

2. Vielleicht braucht's ja jemand: Hat man eine Ausländische pre-paid Karte um die Ankommenden Gesprächsgebühren zu vermeiden, fehlt ja noch eine günstige Gelegenheit nach Hause telefonieren zu können. (Es sind ja nicht alle Transglobe-Einwahlnummern kostenfrei...) Da bietet sich ein Callback an. (Ich hab Enlinea, den ich nur empfehlen kann: Online die Rückrufnummer ändern usw...) Folgender Trick: Ein Callback nach z.B. Belgien-Mobil kostet 0,22 US-Cent. Ein Callback nach Grossbritannien-Mobil (eben auch YAC) kostet nur 0,12 US-cent. Also legt man einen Callback auf seine eigene YAC-Nummer, und schaltet diese nach "wohin-auch-immer" weiter. OKOK, das ist jetzt etwas kompliziert. Die Verbindung steht dann folgendermassen:

1. Callbackcomputer (CB)--> YAC (YAC)--> Handy in Belgien (Handy)

jetzt baut man die Zielverbindung her, das ergibt:

2. Callbackcomputer (CB) --> Endziel (Ziel)


also insgesamt:

Handy <-- YAC <-- CB --> Ziel



Wer das bis hier kapiert hat kann sich selbst ausrechnen, wieviel das ganze kostet. Ist enorm günstig, aber eben auch super-kompliziert und fummelig.



3. Wer jetzt noch einen draufsetzen will kann folgendes machen:

Man möchte aus dem Ausland ein anderes Handy im Ausland anrufen, und kann nicht von Netzinternen Tarifen profitieren. (Z.B. verschiedene Länder oder Netze)

Man muss dafür dem anderen (braucht er noch nichtmal zu wissen) ein zusätzliches YAC-Konto einrichten. Dann ruft man via CB beide YAC-nummern an. Jetzt erreicht man Handys vom Handy(ausser deutsche) für

0,12 US-Cent * 2 = 0,24 US-Cent = 0,48 DM

Mit diesen Spielereien kann man ne ganze Menge Zeit verbringen. Ist Lustig zu sehen, wie wahnsinnig die Schaltungen sind, für die man dann kaum was zahlt. Ich hoffe das hier wird je jemand lesen oder brauchen. Die Gesprächsqualität ist übrigens überraschend gut, trotz 3-Facher weiterleitung.

Viel Spass beim weiteren tüfteln,

Christian