Allgemeines Forum
Forum zu:
Threads:
13635 3636 36377693
Menü

Teltex


15.10.2004 16:11 - Gestartet von natur21
Hallo,

Ich und zwei Familienangehörige sind auch teltex Geschädigte!

Ich und zwei aus meiner Familie haben im Monat 06.04 je einen Mobilfunkvertrag über www.teltex.de bei E- Plus abgeschlossen. Beim Vertragsabschluss wurde uns von www.teltex.de versprochen, das die monatliche Grundgebühr/Mindestumsatz von 9.95 Euro nach dem ersten Monat in einem einmaligen Betrag von www.teltex.de Überwiesen wird auf unser Konto.

Bis zum heutigen Monat den 10.04 wurde von www.teltex.de noch keine Rückzahlung erbracht. Auch auf Anfragen unserer Seite aus keinerlei Antwort. Ich habe einen Brief per Einschreiben mit persönlicher Übergabe an den „Geschäftsführer“ Herr Marco Burkart gesendet. Auch darauf keinerlei Antwort.

Nun da Fragen wir uns doch schon, was ist das für ein „Geschäftsführer“ von was für einem „Unternehmen“. Kann und darf man so was überhaupt ein Unternehmen Nennen???

Nicht, dass wir uns Missverstehen. Ich betreibe hier keine Hetzjagd oder ähnliches, auch möchte ich hier Niemanden schlecht machen. Ich zeige hier nur die Fakten auf.

Wir haben uns nun an den Verbraucherschutz und an die Wettbewerbszentrale gewendet. Denn wer Wissentlich Falschaussagen bei der Werbung veröffentlicht nur mit dem einem Grund möglichst viele Kunden zu gewinnen ohne Absicht hier die versprochenen Leistungen auch zu erbringen macht sich strafbar! Was würde geschehen, wenn sich alle teltex Geschädigten an diese Institutionen wenden würden? Dann sollte doch hier etwas zu bewegen sein, oder wie ist ihre Meinung dazu?

http://www.verbraucherschutz.de/a_frameset_startseite.htm

http://www.wettbewerbszentrale.de/de/

Mit freundlichen Grüßen.
Einer der geschädigten von www.teltex.de
Uwe Maier

PS: E-Plus als Partner ist auch nicht besser. Auch da habe ich einen Brief an den 'Geschäftsführer ' gesendet mit der Schilderung aller Fakten zu Teltex. Auch von da keinerlei Antwort! Kein Rückruf und auch kein Schreiben. Tja, wer mit solch Partnern zusammenarbeitet kein Wunder.