Allgemeines Forum
Forum zu:
Threads:
13906 3907 39087685
Menü

TELTEX im Fernsehen


05.01.2005 12:19 - Gestartet von Bernd.S.
Hallo,

am 11.1. ist ein weiterer Beitrag im TV zum Thema "Einzelfälle" bei Teltex zu sehen.

Achja, liebe Teltex-Anwälte - in Ihrem letzten Schreiben an meinen Anwalt erwähnen Sie, daß Sie sich vorbehalten Ihrer Mandantin, TELTEX, anzuraten, Schadenersatzansprüche aufgrund Kreditgefährdung gegen mich geltend zu machen...
Leider habe ich nichts mehr von Ihnen gehört - schade, schade - wäre für mich sicherlich gaaanz gaaanz schlecht ausgegangen, nicht wahr?!?!?!?

Weiterhin hoffe ich, daß ich mein Geld vom Gericht zugesprochen bekomme, solange Teltex noch existiert. Soll jetzt aber nicht heißen, daß es Teltex finanziell schlecht gehe, Gott bewahre...
Aber nachdem der Prozeß sich jetzt schon ünber ein Jahr hinzieht... Teltex hat ja nach dem ersten, für mich positiven Urteil, die Richterin an als befangen erklärt und eine Gehörsrüge eingelegt, naja - mag sich jeder selber ein Urteil datüber bilden.

Komisch ist natürlich, daß Teltex so empfindlich reagiert und seine Kredite von meiner Aussage in einem früheren Posting gefärdet sieht.... Ich aber dort nur meine Hoffnung zum Ausdruck gebracht, daß ich mich freuen würde, mein Geld zu bekommen, bevor Teltex zahlungsunfähig wird. Mehr nicht, weder habe ich behauptet, daß Teltex zahlungsunfähig ist oder wird, noch irdenwelche andere Spekulationen angestellt.

Gleichzeitig erdreistet sich Teletex, Telefonate zwischen mir und Teletex zu erfinden und dieses Gesprächsprotokol bei Gericht einzureichen. Auch hier kann sich jeder seinen Reim selber darauf machen oder auch dieses und anddere Foren aufmerksam zu lesen.
Menü
[1] kfschalke antwortet auf Bernd.S.
05.01.2005 13:09
Benutzer Bernd.S. schrieb:
Hallo,

am 11.1. ist ein weiterer Beitrag im TV zum Thema "Einzelfälle" bei Teltex zu sehen.

Achja, liebe Teltex-Anwälte - in Ihrem letzten Schreiben an meinen Anwalt erwähnen Sie, daß Sie sich vorbehalten Ihrer Mandantin, TELTEX, anzuraten, Schadenersatzansprüche aufgrund Kreditgefährdung gegen mich geltend zu machen... Leider habe ich nichts mehr von Ihnen gehört - schade, schade - wäre für mich sicherlich gaaanz gaaanz schlecht ausgegangen, nicht wahr?!?!?!?

Weiterhin hoffe ich, daß ich mein Geld vom Gericht zugesprochen bekomme, solange Teltex noch existiert. Soll jetzt aber nicht heißen, daß es Teltex finanziell schlecht gehe, Gott bewahre... Aber nachdem der Prozeß sich jetzt schon ünber ein Jahr hinzieht... Teltex hat ja nach dem ersten, für mich positiven Urteil, die Richterin an als befangen erklärt und eine Gehörsrüge eingelegt, naja - mag sich jeder selber ein Urteil datüber bilden.

Komisch ist natürlich, daß Teltex so empfindlich reagiert und seine Kredite von meiner Aussage in einem früheren Posting gefärdet sieht.... Ich aber dort nur meine Hoffnung zum Ausdruck gebracht, daß ich mich freuen würde, mein Geld zu bekommen, bevor Teltex zahlungsunfähig wird. Mehr nicht, weder habe ich behauptet, daß Teltex zahlungsunfähig ist oder wird, noch irdenwelche andere Spekulationen angestellt.

Gleichzeitig erdreistet sich Teletex, Telefonate zwischen mir und Teletex zu erfinden und dieses Gesprächsprotokol bei Gericht einzureichen. Auch hier kann sich jeder seinen Reim selber darauf machen oder auch dieses und anddere Foren aufmerksam zu lesen.

Ich hoffe dann auch, dat ich bald Post von Teltex kriege, weil ich deren Kreditwürdigkeit gefährde. Oder um es mal ganz deutlich zu sagen. Wenn ein Beitrag in einem Forum schon die Kreditwürdigkeit von teltex gefährdet, dann ist ranking von teltex nicht dat beste, den sonst müßten die sich über solche Aussagen keine Sorgen machen.
Menü
[1.1] Bernd.S. antwortet auf kfschalke
05.01.2005 16:44

Ich hoffe dann auch, dat ich bald Post von Teltex kriege, weil ich deren Kreditwürdigkeit gefährde. Oder um es mal ganz deutlich zu sagen. Wenn ein Beitrag in einem Forum schon die Kreditwürdigkeit von teltex gefährdet, dann ist ranking von teltex nicht dat beste, den sonst müßten die sich über solche Aussagen keine Sorgen machen.

Das gilt nicht, wenn der Kreditgeber der Kunde ist. Dies funktioniert ähnlich einem Pyramidensystem. Das heißt der Kunde bestellt Ware, der Händler kassiert Provision vom Hersteller, gibt diese aber nicht, teilweise, oder verspätet an den Kundne weiter. Mit diesem "zinslosen" Kredit finanziert er weitere Geschäfte. ACHTUNG, ACHTUNG: Diese Geschäftspraxis hat nichts mit Teltex zu tun. Dies ist nur eine allgemeine Beschreibung oftmals üblicher Geschäftsgebahren, aber keinesfalls die Vorgehensweise von Teltex. Ich wende mich gegen jeglichen Versuch bzw. Spekulation, die diese Aussage mit Teltex in Verbindung bringt. Nochmals in aller Deutlichkeit: Diese Beschreibung ist vollkommen aus der Luft gegriffen und trifft auf keinen Fall auf eine Firma, die hier in diesem Forum genannt wird, zu.
Jegliche Regressforderungen sind somit sinnlos.
Menü
[2] Heider antwortet auf Bernd.S.
05.01.2005 15:16
Benutzer Bernd.S. schrieb:
Hallo,

am 11.1. ist ein weiterer Beitrag im TV zum Thema 'Einzelfälle' bei Teltex zu sehen.

Wo und wann genau?

Gruß, heider
Menü
[2.1] Bernd.S. antwortet auf Heider
05.01.2005 16:38
Benutzer Heider schrieb:
Benutzer Bernd.S. schrieb:
Hallo,

am 11.1. ist ein weiterer Beitrag im TV zum Thema 'Einzelfälle'
bei Teltex zu sehen.

Wo und wann genau?

Gruß, heider

11.01.2005, 23:05 Uhr BIZZ Pro7