Allgemeines Forum
Forum zu:
Threads:
13784 3785 37867703
Menü

Teltex hat jetzt die restlichen Monate GG bezahlt.


24.11.2004 22:01 - Gestartet von backbeat
Danke Frau Keitsch, sie sind scheinbar die einzige bei Teltex die richtig arbeitet...
Ich habe nun endlich die restliche GG Erstattung im Vorraus für meinen bestehenden Teltex T-Mobile Vertrag bekommen.
Bei NK@teltex.de werden sie binnen kürzester Zeit geholfen.
Ja, natürlich hat Teltex damit seine eigentlichen Vertragsbedingungen nun eingehalten, aber sie waren ja nicht gezwungen diese Grundgebührerstattungen bis April 2005 im Vorraus zu erstatten, das ist nur bei den neuen Verträgen so, also dankeschön.
Ich bin nicht wie einige behaupten mit Teltex verwandt, verschwägert, habe Bekannte dort oder sonst was, ich bin nur froh, das es endlich ein gutes Ende genommen hat...siehe meine anfänglichen Posts!
Menü
[1] kuwer antwortet auf backbeat
25.11.2004 09:01
Benutzer backbeat schrieb:
Danke Frau Keitsch, sie sind scheinbar die einzige bei Teltex die richtig arbeitet...
Ich habe nun endlich die restliche GG Erstattung im Vorraus > für meinen bestehenden Teltex T-Mobile Vertrag bekommen. Bei NK@teltex.de werden sie binnen kürzester Zeit geholfen. Ja, natürlich hat Teltex damit seine eigentlichen Vertragsbedingungen nun eingehalten, aber sie waren ja nicht gezwungen diese Grundgebührerstattungen bis April 2005 im Vorraus zu erstatten, das ist nur bei den neuen Verträgen so, also dankeschön.
Ich bin nicht wie einige behaupten mit Teltex verwandt, verschwägert, habe Bekannte dort oder sonst was, ich bin nur froh, das es endlich ein gutes Ende genommen hat...siehe meine anfänglichen Posts!


Ich finde es immer wieder rührend, wenn hier Leute über ihre positiven Erfahrungen mit Teltex berichten. Hallo ... habt ihr nicht verstanden, daß Teltex, wenn sie zahlen, nur ihre verdammte Zahlungspflicht erfüllen! Nicht mehr und nicht weniger!
Bei mir tut sich jedenfalls nichts und das ist das eigentliche Verhalten von Teltex!

Gruss kuwer
Menü
[1.1] backbeat antwortet auf kuwer
25.11.2004 12:23
Habe ich doch gesagt, wenn du zuende gelesen hättest...
Sie haben in meinem Fall aber im Vorraus bis April 2005 (mein Vertragsende) bezahlt.Dazu waren sie nach meinem Vertrag aber nicht verpflichtet!!!Es war also eine nette Geste nach dem Ärger.
Du hast scheinbar noch keine Email an nk@teltex.de geschrieben sonst hätte sich der Fall bei dir wahrscheinlich auch schon erledigt...



Benutzer kuwer schrieb:
Benutzer backbeat schrieb:
Danke Frau Keitsch, sie sind scheinbar die einzige bei Teltex
die richtig arbeitet...
Ich habe nun endlich die restliche GG Erstattung im Vorraus > für
meinen bestehenden Teltex T-Mobile Vertrag bekommen. Bei NK@teltex.de werden sie binnen kürzester Zeit geholfen. Ja, natürlich hat Teltex damit seine eigentlichen Vertragsbedingungen nun eingehalten, aber sie waren ja nicht gezwungen diese Grundgebührerstattungen bis April 2005 im Vorraus zu erstatten, das ist nur bei den neuen Verträgen so,
also dankeschön.
Ich bin nicht wie einige behaupten mit Teltex verwandt, verschwägert, habe Bekannte dort oder sonst was, ich bin nur froh, das es endlich ein gutes Ende genommen hat...siehe meine anfänglichen Posts!


Ich finde es immer wieder rührend, wenn hier Leute über ihre positiven Erfahrungen mit Teltex berichten. Hallo ... habt ihr nicht verstanden, daß Teltex, wenn sie zahlen, nur ihre verdammte Zahlungspflicht erfüllen! Nicht mehr und nicht weniger!
Bei mir tut sich jedenfalls nichts und das ist das eigentliche Verhalten von Teltex!

Gruss kuwer
Menü
[1.2] Bernd.S. antwortet auf kuwer
25.11.2004 12:53
Genau, was ist das für ein Schwachsinn sich jetzt bei Teltex zu bedanken?!!?!?

Für Geld das einem zusteht, aber monatelang verweigert wurde, für den ganzen Ärger und Streß... dafür bedankt ihr euch????

Die Geschichte ist doch mehr wie durchsichtig.... zu viel negative Berichterstattung in Medien und dieversen Foren verderben das (Weihnachts)geschäft. Also kurz mal ein bischen was ausgezahlt und danach???

Teltex Rechtsanwalt hat in meinem Fall, aktuell die zuständige Richterin am Karlsruher Gericht, als befangen abgelehnt!!!

Wie paßt das ins Bild???
Menü
[1.2.1] teltexGmbH antwortet auf Bernd.S.
25.11.2004 14:15
Hallo noch mal

Wie bereits erwähnt: nicht jede Kundeforderung ist berechtigt.

Deine scheint es wohl nicht zu sein, denn sonst hätten wir sie zu deiner Zufriedenheit erledigt.

Wenn du das Recht hast, hier zu motzen obwohl deine Forderung nicht berechtig zu sein scheint, dann dürfen doch auch Kunden die mit uns zufrieden sind ihre Erfahrungen kommunizieren.

Aber ein Forum scheint ja nur zum motzen da zu sein, oder ???

Also wie gesagt; wir scheinen wohl nicht der gleichen Meinung zu sein und wir bitten dich noch mal um Verständniss, dass wir uns gegen unberechtigte Forderungen wehren.

Ich wüsste nicht, was daran schlimm sein sollte.


Menü
[1.2.1.1] kfschalke antwortet auf teltexGmbH
25.11.2004 14:28
Natürlich hat Teltex wieder jeder andere auch, dat Recht bestimmte Dinge vor Gericht klären zu lassen. Es ist ja gut, dass es in Deutschland den Rechtsweg gibt und dieser von jedem beschritten werden kann. Wem die finaziallen Mittel fehlen, der kriegt sogar Beihilfen...

Nicht unerheblich ´finde ich die Aussage, dass eine Richterin befangen sein soll. Wer Befangenheitsanträge stellt, hat eigentlich eine schwache Verhandlungsposition, den wenn der Fall klar wäre, bräuchte man nicht zu solchen Tricks zu greifen. Oder geht es um Zeitgewinn? Dann macht es immer einen Sinn....
Menü
[1.2.1.1.1] Bernd.S. antwortet auf kfschalke
25.11.2004 15:46
Das ganze Teltex Getue ist einfach lächerlich!!

Schon mal was bei Amazon bestellt? Rückgabe problemlos.

Bei Teltex? Auf einmal wird behauptet das Siegel der Verpackung wäre aufgebrochen, das Handy unbrauchbar usw. Später behauptet Teltex, daß ich mir eine Mitarbeiterin anscheinds ein Angebot von 60€ Wertminderung angeboten hätte (woran ich mich nicht erinnern kann). Naja wie auch immer, Monate später kommt es endlich zu einem Gerichtsurteil und dann bildet sich Teltex ein, daß die Richterin befangen ist. Kleine Bemerkung am Rande: Die Papiere, die mir vorliegen wurden nicht von Telx's Rechtsanwalt unterschrieben, sondern nur abgestempelt... soviel zu tun?!?!?!
Menü
[1.2.1.1.1.1] teltexGmbH antwortet auf Bernd.S.
25.11.2004 15:57
Hallo bernd.s.

wie du selbst siehst, kann man sich nicht mit dir einigen. Also beschwere dich auch nicht, wenn die sache vor Gericht gegangen ist.

Es gibt für beide seiten Rechte und Pflichten und wir haben uns daran gehalten.

Und wie hier auch schon richtig erkannt wurde ist das Thema sicher nichts für ein Forum.

Du wolltest die Sache vor Gericht klären und das tun wir jetzt auch.

Menü
[1.2.1.1.1.1.1] teltex - mit dir kann man einfach nicht vernünftig reden...
Bernd.S. antwortet auf teltexGmbH
25.11.2004 17:14
genau und zur not ist auch noch die böse richterin schuld - teltex mit dir kann man sich einfach nicht einigen. Das geht nur vor gericht - und das tun wir jetzt auch. und teltex wird natürlich verlieren....

teltex
Menü
[1.2.1.1.1.1.2] Zulu antwortet auf teltexGmbH
25.11.2004 19:09
Benutzer teltexGmbH schrieb:

Es gibt für beide seiten Rechte und Pflichten und wir haben uns daran gehalten.

Na das finde ich doch mal löblich. Endlich jemand der ehrlich ist und sich an die Handylieferungen und Auszahlungsmodalitäten hält.

Und wie hier auch schon richtig erkannt wurde ist das Thema sicher nichts für ein Forum.

Ach was! Natürlich ist das was für´s Forum. Das ist hier sogar ein gefundenes Fressen und viele Leute werden ganz Ohr sein.
Du kannst doch nicht abstreiten, daß es für Kunden uninteressant ist, wie eine Firma mit selbigen umgeht, oder?


Du wolltest die Sache vor Gericht klären und das tun wir jetzt auch.

Na irgendwie will er ja zu seinem Recht kommen. Dafür sind diese Institutionen ja da.
Oder sollte "... und das tun wir jetzt auch" ein leichter Druck sein um unbequeme Stimmen zum Schweigen zu bringen? So wie in Artikel: " https://www.teltarif.de/forum/s15378/14-1.html " der von einem angeblichen Rechtsanwalt von euch hier platziert wurde?
Ich kann jedem Kunden nur empfehlen bei Streitigkeiten mit uneinsichtigen oder vielleicht insolventen Händlern vor Gericht zu gehen. Ein gutes Beispiel war Faircom damals und .... wie hieß die andere Firma noch gleich mit dem Superangebot von Quam? :-----) Vielleicht kannst du mir ja auf die Sprünge helfen. :-)


Zulu