Allgemeines Forum
Menü

Tel-Plus 50-Euro-Guthaben


05.03.2003 15:24 - Gestartet von koelli
Also auf der zweiten Rechnung zum kostenlosen E-Plus-Vertrag von Tel-Plus/Cellway wurden meine Gespräche ganz normal berechnet.
Es war ja auch die Rede davon, dass das Startguthaben von 50 Euro nur 50 Tage gelte. Aber andererseits stand auf der letzten Rechnung, dass mein Restguthaben auf die nächste Rechnung übertragen wird.
Wie siehts bei den anderen Leuten aus, die diesen Vertrag haben?
Menü
[1] Kaiser Wilhelm II antwortet auf koelli
05.03.2003 15:44
Benutzer koelli schrieb:
Also auf der zweiten Rechnung zum kostenlosen E-Plus-Vertrag von Tel-Plus/Cellway wurden meine Gespräche ganz normal berechnet. Es war ja auch die Rede davon, dass das Startguthaben von 50 Euro nur 50 Tage gelte. Aber andererseits stand auf der letzten Rechnung, dass mein Restguthaben auf die nächste Rechnung übertragen wird.
Wie siehts bei den anderen Leuten aus, die diesen Vertrag haben?

Bei mir ganz genauso. Startguthaben war plötzlich entfallen, und die Grundgebühr wurde berechnet!!!
Menü
[1.1] koelli antwortet auf Kaiser Wilhelm II
05.03.2003 15:57
Benutzer Kaiser Wilhelm II schrieb:
Benutzer koelli schrieb:
Also auf der zweiten Rechnung zum kostenlosen E-Plus-Vertrag von Tel-Plus/Cellway wurden meine Gespräche ganz normal berechnet. Es war ja auch die Rede davon, dass das Startguthaben von 50 Euro nur 50 Tage gelte. Aber andererseits stand auf der letzten Rechnung, dass mein Restguthaben auf die nächste Rechnung übertragen wird.
Wie siehts bei den anderen Leuten aus, die diesen Vertrag haben?

Bei mir ganz genauso. Startguthaben war plötzlich entfallen, und die Grundgebühr wurde berechnet!!!

Also bei mir wurden nur die Gespräche berechnet. GG wurde aufgeführt, aber wieder abgezogen.
Menü
[1.1.1] LuckyPunch antwortet auf koelli
05.03.2003 16:03
Hi all,

genau deswegen liegt bei mir von Cellway alles beim Anwalt. Dadurch das ich denen die Einzugsermächtigung entzogen habe, buchen die jetzt jedesmal zusätzlich 7,65 € auf die Rechnung.

Mein Anwalt fordert das Startguthaben und die Buchungskosten zurück.

Mike
Menü
[1.2] Cellway-Handhabung Guthaben
TEL-Plus antwortet auf Kaiser Wilhelm II
06.03.2003 23:57
Benutzer Kaiser Wilhelm II schrieb:

Bei mir ganz genauso. Startguthaben war plötzlich entfallen, und die Grundgebühr wurde berechnet!!!

Hallo zusammen,

nach mehrfacher Recherche sowie zahlreichen Gesprächen mit dem im Hause Mobilcom für Cellway zuständigen 'Rechnungsteam' stellt sich die Abwicklung bezüglich des Guthabens (50.- Euro) für diese Aktion wie folgt dar:


- Das Startguthaben wird einmalig auf der ersten Rechnung ausgewiesen (43,10 Euro netto = 50.- Euro) und dort mit den sonstigen Posten (so leider auch mit fälschlicherweise berechneter Grundgebühr) verrechnet.

- Als Endbetrag ergibt sich ein 'negativer Betrag', also ein Restguthaben. Im Kleingedruckten findet man dann den Satz 'Der Betrag wird bei Ihrer nächsten Mobilfunkrechnung berücksichtigt'.

- Richtig müsste es heissen 'wird bei IhreN nächsten MobilfunkrechnungEN' berücksichtigt'!

- Der Guthabensbetrag erscheint ab der zweiten Rechnung nicht mehr auf künftigen Rechnungen, sondern wird dem Kundenkonto gutgebucht und solange weiterhin verrechnet, bis er endgültig aufgebraucht ist.

- Begründet wird dies durch 'technische Probleme' und einen nicht stattfindenden Abgleich zwischen den Kundenkonten und der Rechnungserstellung (siehe auch Mitteilung von Cellway an einen Kunden: https://www.teltarif.de/forum/a-cellway/51-...)

- Zuviel berechnete Gebühren werden dem Kundenkonto selbstverständlich wieder gutgeschrieben (so z.B. auch die leidige Grundgebühr). Der Auskunft der Cellway-Rechnungsabteilung nach zu urteilen sollten wieder gutgeschriebene Beträge jedoch auf jeden Fall im Gutschriftsmonat auf der Rechnung ausgewiesen und somit ersichtlich sein.

- Das Guthaben ist nach ständiger Aussage mehrerer Abteilungen im Hause Cellway/Mobilcom entgegen der ursprünglichen Aktionsbeschreibung (welche uns vom Grosshändler vorgegeben wurde) weder befristet noch ausschliesslich für Gespräche vorgesehen.

- Das bedeutet also im Klartext: Das Guthaben ist definitiv solange gültig, bis es durch Inanspruchnahme jeglicher Mobilfunkleistungen (Gespräche, SMS, Zusatzdienste) endgültig aufgebraucht wurde!



Wenigstens an dieser Stelle mal eine richtig positive Nachricht für Wenigtelefonierer und für alle, die Ihr Guthaben seit der zweiten Rechnung vermissen bzw. befürchtet haben, es sei frühzeitig verfallen... ;-))


Gruß aus Darmstadt

Dirk Schurig / TEL-Plus
Menü
[1.2.1] accolon antwortet auf TEL-Plus
07.03.2003 00:41
Benutzer TEL-Plus schrieb:
[schnipp-schnapp]
- Das bedeutet also im Klartext: Das Guthaben ist definitiv solange gültig, bis es durch Inanspruchnahme jeglicher Mobilfunkleistungen (Gespräche, SMS, Zusatzdienste) endgültig aufgebraucht wurde!

Klasse wäre es in diesem Zusammenhang, wenn man die Möglichkeit hätte, das Guthaben irgendwo einzusehen. Cellway kann auf Anfrage offenbar Auskunft darüber erteilen, und man kann sicherlich auch die Rechnungen von Hand aufaddieren (was wohl sowieso empfehlenswert ist) und den Zeitpunkt bestimmen, aber eine Abfragemöglichkeit wäre nicht übel.

Wenigstens an dieser Stelle mal eine richtig positive Nachricht für Wenigtelefonierer und für alle, die Ihr Guthaben seit der zweiten Rechnung vermissen bzw. befürchtet haben, es sei frühzeitig verfallen... ;-))

In der Tat. :-)

Schön, dass Sie es mit Humor nehmen und bestrebt sind, den Kunden gegenüber für Transparenz zu sorgen - das sieht man viel zu selten. Weiter so, und hoffen wir für alle Kunden das beste. :-)
Menü
[1.2.2] Kaiser Wilhelm II antwortet auf TEL-Plus
07.03.2003 09:15
Vielen Dank erstmal, Herr Schurig, für die Auskunft. Schön, dass Sie sich um ihre Kunden bemühen!

Aber hier noch eine WICHTIGE FRAGE:

An wen muss ich mich wenden wegen der berechneten Grundgebühr - mittlerweile wurden Januar, Febraur, März und April berechnet!!! Die Cellway-Hotline scheint ja (nach ihren Schilderungen zu urteilen) unfähig zu sein...

Menü
[1.2.2.1] TEL-Plus antwortet auf Kaiser Wilhelm II
07.03.2003 09:45
Benutzer Kaiser Wilhelm II schrieb:
Vielen Dank erstmal, Herr Schurig, für die Auskunft. Schön, dass Sie sich um ihre Kunden bemühen!

Kein Thema - nicht nur verkaufen gehört zum Geschäft; auch die Kundenbetreuung ist (uns) wichtig.


Aber hier noch eine WICHTIGE FRAGE:

An wen muss ich mich wenden wegen der berechneten Grundgebühr - mittlerweile wurden Januar, Febraur, März und April berechnet!!! Die Cellway-Hotline scheint ja (nach ihren Schilderungen zu urteilen) unfähig zu sein...

Auch zu diesem Thema werden Sie hier in wenigen Stunden ein weiteres Posting von uns finden. Wir waren vor dem Treffen von Aussagen zunächst bemüht, exakte (Hinter)Gründe zu recherchieren, bevor wir Aussagen treffen.


Viele Grüße

Schurig
Menü
[1.2.2.1.1] RE: TEL-Plus Grundgebühr
Kaiser Wilhelm II antwortet auf TEL-Plus
11.03.2003 08:18
Benutzer TEL-Plus schrieb:
Benutzer Kaiser Wilhelm II schrieb:
Vielen Dank erstmal, Herr Schurig, für die Auskunft. Schön, dass Sie sich um ihre Kunden bemühen!

Kein Thema - nicht nur verkaufen gehört zum Geschäft; auch die Kundenbetreuung ist (uns) wichtig.


Aber hier noch eine WICHTIGE FRAGE:

An wen muss ich mich wenden wegen der berechneten Grundgebühr - mittlerweile wurden Januar, Febraur, März und April berechnet!!! Die Cellway-Hotline scheint ja (nach ihren Schilderungen zu urteilen) unfähig zu sein...

Auch zu diesem Thema werden Sie hier in wenigen Stunden ein weiteres Posting von uns finden. Wir waren vor dem Treffen von Aussagen zunächst bemüht, exakte (Hinter)Gründe zu recherchieren, bevor wir Aussagen treffen.

Sind Sie noch am recherchieren? Oder habe ich da eine Antwort von Ihnen verpasst? Ich würde gerne wissen, wie ich die laut Ihren Unterlagen vertraglich zugesagte zwölfmonatige Grundgebührbefreiung von Cellway nun durchsetzen kann!
Menü
[2] wkjm antwortet auf koelli
05.03.2003 16:32
Benutzer koelli schrieb:
Also auf der zweiten Rechnung zum kostenlosen E-Plus-Vertrag von Tel-Plus/Cellway wurden meine Gespräche ganz normal berechnet. Es war ja auch die Rede davon, dass das Startguthaben von 50 Euro nur 50 Tage gelte. Aber andererseits stand auf der letzten Rechnung, dass mein Restguthaben auf die nächste Rechnung übertragen wird.
Wie siehts bei den anderen Leuten aus, die diesen Vertrag haben?

bei mir genauso
Menü
[2.1] mrblond antwortet auf wkjm
05.03.2003 16:55
da bin ich ja mal gespannt, ich wäre ja schon froh, wenn ich überhaupt mal ne Rechnung zu Gesicht bekäme :-)
Menü
[2.1.1] arnok antwortet auf mrblond
05.03.2003 17:03
Schaut euch doch mal die Antwort von Cellway bezüglich eures Problems an
https://www.teltarif.de/forum/a-cellway/51-...
vielleicht könnt ihr euch ja den Anwalt sparen ;-)

Gruß Arno
Menü
[2.1.1.1] Kaiser Wilhelm II antwortet auf arnok
05.03.2003 17:49
Benutzer arnok schrieb:
Schaut euch doch mal die Antwort von Cellway bezüglich eures Problems an
https://www.teltarif.de/forum/a-cellway/51-... vielleicht könnt ihr euch ja den Anwalt sparen ;-)

Gruß Arno

Dann scheint ja mit dem Startguthaben alles bestens zu sein! Lob an Cellway und telplus!
Nur die Grundgühr wurde leider berechnet... Aber es wurde ja versprochen, dass dafür der 3.-14. Monat nicht berechnet werden...
Menü
[2.1.1.1.1] wkjm antwortet auf Kaiser Wilhelm II
06.03.2003 08:58
Benutzer Kaiser Wilhelm II schrieb:
Benutzer arnok schrieb:
Schaut euch doch mal die Antwort von Cellway bezüglich eures Problems an
https://www.teltarif.de/forum/a-cellway/51-... vielleicht könnt ihr euch ja den Anwalt sparen ;-)

Gruß Arno

Dann scheint ja mit dem Startguthaben alles bestens zu sein!
Lob an Cellway und telplus!
Nur die Grundgühr wurde leider berechnet... Aber es wurde ja versprochen, dass dafür der 3.-14. Monat nicht berechnet werden...

Mach mal langsam mit dem Lob - das Thema Grundgebührbefreiung ist in dem Schreiben nicht erwähnt.
Und da bereits die Grundgebühr für April abgebucht wurde (zumindest bei mir), ist der dritte Monat auch schon überholt.

Hab gestern mal einen (eMail-) Einspruch losgelassen. Falls keine befriedigende Antwort kommt, schicke ich das Gleiche als Einschreiben raus - rechtzeitig vor Ablauf der 6-Wochen-Einspruchsfrist zur Februarrechnung.
Menü
[2.1.1.1.1.1] arnok antwortet auf wkjm
06.03.2003 09:23
Benutzer wkjm schrieb:
Mach mal langsam mit dem Lob - das Thema Grundgebührbefreiung ist in dem Schreiben nicht erwähnt.

Kann ja auch nicht. Danach hab ich Cellway nicht gefragt, weil die GG Erstattung bei mir von Beginn an sauber abläuft.

Und da bereits die Grundgebühr für April abgebucht wurde (zumindest bei mir), ist der dritte Monat auch schon überholt.

Hab gestern mal einen (eMail-) Einspruch losgelassen. Falls keine befriedigende Antwort kommt, schicke ich das Gleiche als Einschreiben raus - rechtzeitig vor Ablauf der 6-Wochen-Einspruchsfrist zur Februarrechnung.

Es gibt ja den Brief von Cellway welche eine GG Erstattung zusagt. Bei mir läuft sie jetzt schon. Wenn von der Erstattung auf der dritten Rechnung nicht zu sehn ist, kann man ja immer noch Einpruch erheben. Es entsteht ja kein finanzieller Schaden, da auch bald Geld von Tel-Plus kommt und die GG vom Startguthaben abgeht.
Menü
[2.1.1.1.1.1.1] merz antwortet auf arnok
06.03.2003 11:22
Benutzer arnok schrieb:
Benutzer wkjm schrieb:
Mach mal langsam mit dem Lob - das Thema Grundgebührbefreiung ist in dem Schreiben nicht erwähnt.

Kann ja auch nicht. Danach hab ich Cellway nicht gefragt, weil die GG Erstattung bei mir von Beginn an sauber abläuft.

Und da bereits die Grundgebühr für April abgebucht wurde (zumindest bei mir), ist der dritte Monat auch schon überholt.

Hab gestern mal einen (eMail-) Einspruch losgelassen. Falls keine befriedigende Antwort kommt, schicke ich das Gleiche als Einschreiben raus - rechtzeitig vor Ablauf der 6-Wochen-Einspruchsfrist zur Februarrechnung.

Es gibt ja den Brief von Cellway welche eine GG Erstattung zusagt. Bei mir läuft sie jetzt schon. Wenn von der Erstattung auf der dritten Rechnung nicht zu sehn ist, kann man ja immer noch Einpruch erheben. Es entsteht ja kein finanzieller Schaden, da auch bald Geld von Tel-Plus kommt und die GG vom Startguthaben abgeht.

Gerade habe ich mit Cellway telefoniert, die Dame an der Hotline hat die interne Information, daß der Händler (handyman) die gewährte GG-Befreiuung, die Cellway abwickelt, zurückgezogen hat !!!!!! Das hört sich ja nach einer Menge Ärger für Tel-Plus/Handyman und vorallem für uns Kunden an......
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.1] deflaut antwortet auf merz
06.03.2003 11:47
Benutzer merz schrieb:
Gerade habe ich mit Cellway telefoniert, die Dame an der Hotline hat die interne Information, daß der Händler (handyman) die gewährte GG-Befreiuung, die Cellway abwickelt, zurückgezogen hat !!!!!! Das hört sich ja nach einer Menge Ärger für Tel-Plus/Handyman und vorallem für uns Kunden an......

Selbsterfüllende Prophezeiungen?
https://www.teltarif.de/forum/a-cellway/51-...

d.
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.1.1] Alexda antwortet auf deflaut
06.03.2003 12:17
Ist Handyman der Großhändler von Tel-Plus?

Wie kann der irgendwas zurückziehen? Vertrag ist doch Vertrag. Er kann doch höchstens, wenn er Pleite ist, die GG-Erstattung für das zweite Jahr einbehalten.
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.1.1.1] deflaut antwortet auf Alexda
06.03.2003 12:40
Benutzer Alexda schrieb:
Ist Handyman der Großhändler von Tel-Plus?

Scheint so. In der Aktionsbeschreibung von Tel-Plus taucht zumindest die Email-Adresse "Vertrieb@handyman24.com" auf.

Wie kann der irgendwas zurückziehen? Vertrag ist doch Vertrag. Er kann doch höchstens, wenn er Pleite ist, die GG-Erstattung für das zweite Jahr einbehalten.

Insolvenzen sind ja leider keine Seltenheit im Mobilfunksektor.

d.
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] spacekid03 antwortet auf deflaut
06.03.2003 15:51
Also ich habe auch keine Rechnung erhalten,habe bei Cellway mal nachgefragt und die haben mir gesagt das bei Cellway ein Problem in der EDV geben würde.
Mir wurden 5 Euro gesprächsguthaben versprochen.
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] MatAlSch antwortet auf spacekid03
06.03.2003 18:26
Ich habe gerade mit der Cellway-Hotline telefoniert. Die Dame aus der Rechnungsabteilung hat mir bestätigt, dass (zumindestens mein) Guthaben weiterhin vorhanden ist und weiterhin mit den kommenden Rechnungen verrechnet wird. Es wird also erst dann abgebucht, sobald das Guthaben aufgebraucht ist, auch wenn dieses nicht auf der Rechnung ersichtlich ist.
Auch hat sie mir bestätigt, dass das Guthaben nicht verfallen würde...
Also bei mir läuft alles bei der Aktion von Tel-Plus nach Plan. Mein Lob!
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.2] TEL-Plus: scheitert GG-frei?
Kaiser Wilhelm II antwortet auf merz
06.03.2003 12:53
Benutzer merz schrieb:
Gerade habe ich mit Cellway telefoniert, die Dame an der Hotline hat die interne Information, daß der Händler (handyman) die gewährte GG-Befreiuung, die Cellway abwickelt, zurückgezogen hat !!!!!! Das hört sich ja nach einer Menge Ärger für Tel-Plus/Handyman und vorallem für uns Kunden an......

Das ganze klingt wirklich nach Problemen. Vielleicht könnte sich Herr Schurig von tel-plus hier mal zu Wort melden. Ich vermute, er kann hier einiges aufklären, oder?
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.3] Cellway-Hotline - teurer Preis für falsche Aussagen...?!
TEL-Plus antwortet auf merz
06.03.2003 23:04
Benutzer merz schrieb:

Gerade habe ich mit Cellway telefoniert, die Dame an der Hotline hat die interne Information, daß der Händler (handyman) die gewährte GG-Befreiuung, die Cellway abwickelt, zurückgezogen hat !!!!!! Das hört sich ja nach einer Menge Ärger für Tel-Plus/Handyman und vorallem für uns Kunden an......


So langsam sträuben sich uns die Haare bei der Vielzahl von widersprüchlichen und unterschiedlichen Aussagen, die von Cellway-(Mobilcom)Hotliner(inne)n getroffen worden sind und immer wieder getroffen werden!

Uns ist absolut unverständlich, wieso ein solch grosser Provider nicht in der Lage ist, ausnahmslos alle Mitarbeiter, die (zurecht verunsicherte) Kundenanrufe an einer völligst überlasteten und sicherlich zusätzlich gewinnbringenden Hotline entgegennehmen, über aktuelle Aktionen zu unterrichten und somit ständige (sowie unterschiedliche) geschäftsschädigende Falschaussagen zu verhindern...?!

Die ach so tolle Kundenhotline ist "rund um die Uhr" erreichbar - aber erst, nach dem man tagsüber durchschnittlich 1,44 Euro (12 erfolglose Anrufversuche, mit Wählen der einzelnen Menüpunkte und der anschliessenden Ansage "zur Zeit sind leider alle Serviceplätze belegt, bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal") sowie abends durchschnittlich 3.- Euro (!!!, 25 erfolglose Anrufversuche ohne Auswahlmöglichkeit von Menüpunkten, dafür gleich mit kostenpflichtiger Ansage) investiert hat.

Mal ganz abgesehen von den weiteren Kosten für ein dann irgendwann endlich stattfindendes Telefonat mit teilweise beschämend unfreundlichen und genervten Damen (auf die Äusserung "toll, dass ich endlich durchgekommen bin" kam z.B. ein freches "na prima, herzlichen Glückwunsch, da können sie sich aber echt freuen"; und so etwas dann abends um 23.45 Uhr nach 25 nervigen Versuchen...).

Davon abgesehen, dass zahlreiche Kunden hinter der Erreichbarkeit der Hotline Kommerz vermuten (aha - da wird wohl die verschenkte Grundgebühr wieder eingefahren?), sind die wenigsten Telefonate dann wirklich hilfreich, da wie schon zuvor erwähnt völligst unterschiedliche Aussagen getroffen werden, die in vielen Fällen keinesfalls den Tatsachen entsprechen. Hier nur ein Auszug aus Kommentaren und Antworten:

1.) "Da weiss ich nichts von, das kann ich mir auch nicht vorstellen"

2.) "Eine solche Aktion gibt es bei uns bestimmt nicht..."

3.) "Was - wir haben Ihnen ein Schreiben mit der Bestätigung eines Fehlers und dem Versprechen einer Rechnungskorrektur geschickt? NIE im Leben!!!..." (Klar, wahrscheinlich waren es Anti-01805-Heinzelmännchen oder der Kunde hat nur geträumt, ein Schreiben von Cellway bekommen zu haben...)

4.) "Sie haben ein Schreiben erhalten? Korrektur in der zweiten Rechnung? ... Na und, dann hat es halt nicht für diese Rechnung gereicht... Reicht doch mit der nächsten...!" (Nichtmal ein "Entschuldigung" kam über die Lippen dieser unverschämten Dame; der Kunde muss für ihm zustehende Korrekturen wohl neuerdings bei Cellway auch noch dankbar sein?)

5.) "Startguthaben? Davon seh ich hier nichts, das haben Sie wohl aufgebraucht" (diese Aussage wird laut der Aussage der Rechnungsabteilung "nur von den Mitarbeitern getroffen, die keinen Zugang zum Buchhaltungsprogramm haben"; vorwiegend abends und von Aushilfen - die Rechnungsabteilung teilt tagsüber nach Erreichen gerne den aktuellen Guthabensstand mit)

6.) "Da könnten die Kollegen was drüber wissen, die sind jetzt aber nicht mehr im Hause - rufen Sie doch morgen früh wieder an" (Hurra, weitere 12 Versuche stehen auf dem Programm; weitere 1,44 Euro sollen investiert werden - sicherlich hat jeder Kunde soviel Zeit, Nerven und tagsüber nichts besseres zu tun; das sinnlos vertelefonierte Geld ist dann ja wohl auch Nebensache)

7.) "Das muss nur bei uns im System eingepflegt werden - dazu muss uns Ihr Händler nur eine kurze Mitteilung machen" (WIE OFT DENN NOCH - die Mitteilungen sind seit bis zu 5 Wochen ALLE im Hause!!! Die Frage ist nur, wann sich endlich mal ein Mitarbeiter von Cellway/Mobilcom zur Eingabe bequemt...? Und ob sich die Listen gerade in Büdelsdorf beim "Stammdatenteam" oder in Erfurt beim "Tarifeteam" oder sonstwo befinden? Diese Bearbeitungsdauer sollten wir uns mal erlauben, da werden wir gleich vom Distributor und vom Provider gleichzeitig abgemahnt..)

8.) "Die Befreiung wird sicherlich auch bei Ihnen in den nächsten Tagen gutgeschrieben, wir sind dran" (Aha - da kennt sich jemand aus und schiebt es mal nicht auf den Händler *freu*)

9.) "Die Befreiung wurde vom Grosshändler zurückgenommen" (die absolut unverschämteste Aussage, die ich je gehört habe - die Befreiung ist nachweislich bei zahlreichen Kunden aktiv, der Großhändler arbeitet mit uns gemeinsam an der Behebung von den durch Schlampigkeit und mangelnde Geschwindigkeit im Hause Cellway entstandenen Fehlern und zahlt Stück für Stück brav an uns die Auszahlungssumme, die wir an den Kunden weiterzuleiten haben!)


Ich glaube, das waren mehr als genug Aussagen, die einige der Kunden in den letzten Tagen gehört haben - auch wir haben uns bei unseren Recherchen in Stichproben bei der preiswerten Cellway-KundenHOTline mit dem Namen betroffener Kunden gemeldet und erst nach solchen Auskünften geoutet...

Fazit:
A.) In 60% aller Fälle waren die von der normalen Hotline erteilten Auskünfte unbrauchbar, falsch oder nur durch hartnäckiges Nachfragen mit dem Verweis auf entsprechendes Hintergrundwissen zu bekommen.
B.) Die Hotline ist kaum erreichbar, qualifizierte und richtige Auskünfte scheint es nur beim "Rechnungsteam" (die nennen sich wirklich so!) zu geben, das natürlich nur tagsüber erreichbar ist (ca. 9-17 Uhr).
C.) Ausnahmslos alle (im System eingegebenen) Daten können wohl ebenfalls nur dort eingesehen werden, da nicht alle Mitarbeiter Zugriff auf alle Programme haben.
D.) Vor der manuellen Einpflegung der GG-Befreiung in die Stammdaten des jeweiligen Kunden, die in einer nicht ermittelbaren Abteilung zu geschehen scheint, ist diese für keinen Mitarbeiter im Hause Cellway/Mobilcom ersichtlich - sehr transparent und kundenfreundlich...

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den folgenden Postings; wir haben uns im Kundeninteresse um eine bestmögliche Recherche und Aufklärung bemüht!


Mit freundlichen Grüßen

Dirk Schurig / TEL-Plus
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.3.1] arnok antwortet auf TEL-Plus
06.03.2003 23:20
Schön Sie wieder hier um Forum zu sehn. Ich versteh das mal so, daß nach ihrer Meinung sich alles in kurzer (oder auch etwas längerer) Zeit klären müsste. Danke und Gruß an das Tel-Plus Team. ;-)
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.3.2] handytim antwortet auf TEL-Plus
06.03.2003 23:55
Benutzer TEL-Plus schrieb:

Fazit: A.) In 60% aller Fälle waren die von der normalen Hotline erteilten Auskünfte unbrauchbar, falsch oder nur durch hartnäckiges Nachfragen mit dem Verweis auf entsprechendes Hintergrundwissen zu bekommen...

Ich würde da ein ganz anderes Fazit draus ziehen:
Einfach keine Cellway-Verträge mehr vermarkten.

MfG
Tim
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.3.2.1] TEL-Plus antwortet auf handytim
07.03.2003 00:07
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer TEL-Plus schrieb:

Fazit: A.) In 60% aller Fälle waren die von der normalen Hotline erteilten Auskünfte unbrauchbar, falsch oder nur durch hartnäckiges Nachfragen mit dem Verweis auf entsprechendes Hintergrundwissen zu bekommen...

Ich würde da ein ganz anderes Fazit draus ziehen: Einfach keine Cellway-Verträge mehr vermarkten.

MfG
Tim

Nun ja - wir haben Cellway auch schon vorher vermarktet; allerdings als 'Zusatzprodukt'. Dabei gab es keinerlei Probleme, was aber wohl darauf zurückzuführen ist, dass es sich bei den Verträgen aus der 'Vor-Chaos-Zeit' um normale, reguläre Tarife handelte...

Fakt ist leider auch, dass solche Aktionen niemals von Netzbetreibern direkt angeboten werden - dafür stimmt's beim Netzbetreiber in der Regel 100%ig mit dem Service.

Also zählt hier anscheinend:
Kein Vorteil ohne Nachteil - kein Nachteil ohne Vorteil ?!


MfG

Schurig
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.3.2.1.1] arnok antwortet auf TEL-Plus
07.03.2003 08:32
Benutzer TEL-Plus schrieb:
Also zählt hier anscheinend: Kein Vorteil ohne Nachteil - kein Nachteil ohne Vorteil ?!

So ist es wohl. Etwas Stress ist ein solches Angebot auch wert und wer 100% sicher gehen will, geht eben in den Shop um die Ecke und schließt beim Netzbetreiber einen normalen Vertrag ab.

Gruß Arno
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.3.3] oti12 antwortet auf TEL-Plus
07.03.2003 10:01
Super, ich bin erfreut über die Tatsache, dass ein "Onlinehändler" sich so für seine Kunden aufopfert.
Weiter so!!
Ich hab mal recherchiert und das hier gefunden ( weiß aber nicht obs funktioniert ):
Cellway (01805-CELLWAY) 01805-458458 0811-811-0
Cellway Kundenbetreuung Prepaid-Karten ? 0361-5591801
Cellway, Fax 01805-102464 06188-808277

Quelle: http://www.tk-anbieter.de/0180/search.php?name=%#result
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.3.3.1] arnok antwortet auf oti12
07.03.2003 10:51
Benutzer oti12 schrieb:
Ich hab mal recherchiert und das hier gefunden ( weiß aber nicht obs funktioniert ):
Cellway (01805-CELLWAY) 01805-458458 0811-811-0 Cellway Kundenbetreuung Prepaid-Karten ? 0361-5591801 Cellway, Fax 01805-102464 06188-808277

Würd mich ja interessiern obs geht. Hab allerdings keinen guten Grund z.Z. anzurufen, bei mir läuft alles :-)
Wo kommen solche Nummer eigentlich her bzw. gibts da ne Technik mit der man die rausfinden kann?
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.3.3.1.1] oti12 antwortet auf arnok
07.03.2003 11:03
zB. wenn man von irgendeiner Kundenbetreuung zurückgerufen wird, steht auf dem Telefon manchmal eine Festnetznr.

oder das Unternehmen will vom Ausland auch erreichbar sein, denn da funkt. die Servicenummern nicht(zB 0049-069...)usw usw

Dieses Wissen wird von der Internetgemeinde unter dem vorhin angegebenen Link gesammelt.Find ich ne gute Sache.
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.3.3.1.1.1] koelli antwortet auf oti12
07.03.2003 11:49
Benutzer oti12 schrieb:
oder das Unternehmen will vom Ausland auch erreichbar sein, denn da funktionieren die Servicenummern nicht.

Doch. Auch Servicenummern wie die 0180 sind aus dem Ausland erreichbar (0049180...). Nur keine 0190-Nummern.
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.3.3.1.2] deflaut antwortet auf arnok
07.03.2003 11:05
Benutzer arnok schrieb:
Benutzer oti12 schrieb:
Ich hab mal recherchiert und das hier gefunden ( weiß aber nicht obs funktioniert ):
Cellway (01805-CELLWAY) 01805-458458 0811-811-0 Cellway Kundenbetreuung Prepaid-Karten ? 0361-5591801 Cellway, Fax 01805-102464 06188-808277

Würd mich ja interessiern obs geht. Hab allerdings keinen guten Grund z.Z. anzurufen, bei mir läuft alles :-)

Die Fax-Nummer habe ich mal ausprobiert. Hat nix genutzt.

d.
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.3.4] LuckyPunch antwortet auf TEL-Plus
07.03.2003 12:30
Hi all,

genau wie Sie es hier beschreiben,ist es mir ergangen. Ich habe zwei Monate versucht eine Rechnungsanfrage beantwortet zu bekommen. No Chance. Ich habe gefaxt, etliche E-Mails gesendet und unzählige Anrufe versucht. Ist man endlich mal durchgekommen, bekam ich immer die Antwort, dafür sind wir nicht zuständig.

Letztendlich habe ich letzte Woche alles meinem Anwalt übergeben.

Traurig Traurig.

Greetings

Mike