Allgemeines Forum
Forum zu:
Threads:
17702 7703 7704 7705 7706
Menü

Micro SIM -> Nano SIM?


02.08.2022 07:55 - Gestartet von nudel
Kann ich denn eine MicroSIM wirklich zu einer NanoSIM zurechtschneiden? Von Mini zu Micro war es ja kein Problem, denn da hat man ja nicht in den Chip geschnitten. Aber um aus meiner Micro eine Nano zu machen, müsste ich durch den Chip schneiden. Ist das wirklich kein Problem? Ich möchte unbedingt die SIM behalten, denn die hat noch kein "Telekom.de" Branding.
Menü
[1] Uwe 64 antwortet auf nudel
02.08.2022 08:30
Ich kann es dir nicht empfehlen. Bestell dir lieber eine neue Karte. Was da hinten drauf steht, sieht doch kein Mensch.
Menü
[1.1] nudel antwortet auf Uwe 64
02.08.2022 15:52
Benutzer Uwe 64 schrieb:
Ich kann es dir nicht empfehlen. Bestell dir lieber eine neue Karte. Was da hinten drauf steht, sieht doch kein Mensch.
Es geht ja nicht darum, was hinten drauf steht, sondern was auf der SIM gespeichert ist. Ich mag bei älteren Geräten nicht das Telekom.de im Display sehen, sondern T-Mobile D, T-D1 oder D1-TELEKOM.
Menü
[1.1.1] Uwe 64 antwortet auf nudel
02.08.2022 16:02
Es geht ja nicht darum, was hinten drauf steht, sondern was auf der SIM gespeichert ist. Ich mag bei älteren Geräten nicht das Telekom.de im Display sehen, sondern T-Mobile D, T-D1 oder D1-TELEKOM.

Wenn du doch eh ein älteres Gerät hast, warum willst du dann an der Karte rum schneiden?
Menü
[1.1.1.1] nudel antwortet auf Uwe 64
03.08.2022 06:34
Benutzer Uwe 64 schrieb:
Es geht ja nicht darum, was hinten drauf steht, sondern was auf der SIM gespeichert ist. Ich mag bei älteren Geräten nicht das Telekom.de im Display sehen, sondern T-Mobile D, T-D1 oder D1-TELEKOM.

Wenn du doch eh ein älteres Gerät hast, warum willst du dann an der Karte rum schneiden?
Ich habe mehrere ältere Geräte, möchte die SIM aber auch in einem aktuellen Smartphone nutzen. Deswegen das Stanzen.
Menü
[1.1.1.1.1] Uwe 64 antwortet auf nudel
03.08.2022 06:55
Benutzer nudel schrieb:
Benutzer Uwe 64 schrieb:
Es geht ja nicht darum, was hinten drauf steht, sondern was auf der SIM gespeichert ist. Ich mag bei älteren Geräten nicht das Telekom.de im Display sehen, sondern T-Mobile D, T-D1 oder D1-TELEKOM.

Wenn du doch eh ein älteres Gerät hast, warum willst du dann an der Karte rum schneiden?
Ich habe mehrere ältere Geräte, möchte die SIM aber auch in einem aktuellen Smartphone nutzen. Deswegen das Stanzen.

Bedenke aber auch folgendes: Die Nano SIM hat eine Dicke von 0,67 mm. Die anderen SIM Karten Formate haben 0,76 mm. Es kann deshalb passieren, dass sich die (zugeschnittene) SIM-Karte zwar einlegen lässt, aber nie wieder herausgeht. Also musst du die Karte nicht nur stanzen, sondern auch kleiner schmirgeln mit Schmirgelpapier. Wo es dann aber auch wiederum Probleme im alten Gerät geben kann, das die Karte trotz passendem Adapter nicht erkannt wird. Ich empfehle dir eine Telekom MultiSIM. Die alte, vorhandene Karte für das alte Handy und eine neue Karte für das Smartphone.
Menü
[2] r o s s i n antwortet auf nudel
02.08.2022 16:57
Kann ich denn eine MicroSIM wirklich zu einer NanoSIM zurechtschneiden?
Nur bei den neueren Simkarten mit schmalen Chip nicht die alten mit breiten Chip da würdest du hinterher nur elektronische Störgeräuche haben wenn du von dem Chip was abschneidest. Diese Simkarte ist dann nicht mehr zu gebrauchen.
Menü
[3] IMHO antwortet auf nudel
03.08.2022 05:52
Benutzer nudel schrieb:
... Aber um aus meiner Micro eine Nano zu machen, müsste ich durch den Chip schneiden. Ist das wirklich kein Problem?

Hier liegt ein Missverständnis vor. Der eigentliche Chip ist deutlich kleiner als die elektrische Kontaktfläche, die man von Außen sieht und befindet sich unter den Kontakten in der Mitte der metallisch schimmernden Fläche. In die Kontaktfläche kann man am Rand reinschneiden, ohne die Funktion zu beeinträchtigen. Habe ich selbst schon gemacht.
WICHTIG bei PDF-Schablonen ist es, sie mit 100%-Skalierung auszudrucken.
Einfach mit Tesafilm auf allen vier Kanten festkleben. Eine Kante schneiden und an der Schnittfläche wieder Tesafilm drauf, dann die nächste Kante schneiden, wieder Tesafilm drauf. So verrutscht die Schablone garantiert nicht und man hat keinen Klebstoff auf den Kontaktflächen.
Menü
[4] sleepyjoe antwortet auf nudel
03.08.2022 06:03
Es gibta auch SIM-Stanzer für ein paar Euro, zum Beispiel bei ebay.
Den der Schnitt sollte schon exakt sein.
Eventuell macht das auch ein Handyladen.
Menü
[4.1] Uwe 64 antwortet auf sleepyjoe
03.08.2022 07:05
Benutzer sleepyjoe schrieb:
Es gibta auch SIM-Stanzer für ein paar Euro, zum Beispiel bei ebay.
Den der Schnitt sollte schon exakt sein.
Eventuell macht das auch ein Handyladen.

Das stanzen ist nicht das Problem. Die Nano SIM hat eine Dicke von 0,67 mm. Die anderen SIM Karten Formate haben 0,76 mm. Es kann deshalb passieren, dass sich die (zugeschnittene) SIM-Karte zwar einlegen lässt, aber nie wieder herausgeht.