Allgemeines Forum
Forum:
Threads: erster Thread7620 7621 7622 7623 7624 letzter Thread
Thread-Index
  • 14.10.2019 07:17
    ein_voegelchen schreibt

    Lycamobile-Karte nach 6 Jahren wegen Fake-Namen deaktiviert. Wie Nummer retten?

    Hallo,

    Ich habe vor ca. 6 Jahren eine Lycamobile-Karte auf Fakedaten registriert. *
    * (Ja, ich weiss, dass dies nicht rechtens war, aber schon damals wurde einem gesetzlich stetig die Anonymität erschwert, was ich nicht hinnehmen wollte. Ich sah und sehe es bis heute nicht als Verbrechen an, sondern als zivilen Ungehorsam gegenüber der von - im Schnitt 60-jährigen und technisch unkundigen - konservativen Politikern stetig verschärften Überwachung, unter der nur unbescholtene Bürger leiden, da Kriminelle sich zu schützen wissen.)
    Seitdem war es meine neue Standardnummer, die ich für sämtliche private Kontakte benutzte.
    Heute bekam ich folgende SMS:
    "Achtung!
    Der Service wurde soeben blockiert.
    Bitte registrieren Sie ihre SIM-Karte erneut durch einen Händler ihrer Wahl."
    Ich denke mal, das der Grund meine Registrierung auf Fakedaten war ( ich würde mal gerne wissen, wie sie dem auf die Schliche gekommen sind. Manuelle Prüfung? Datenabgleich?)

    Was kann ich jetzt noch tun, um meine Nummer zu retten?
    Muss ich zu einem regulären Kiosk, der Lyca-Karten verkauft und das dort mit denen aushandeln oder mich an den Support wenden (bei dem ich fürchte, gleich ohne Chance auf Mitnahme meiner Nummer gekündigt zu werden? Es wäre ja ein reiner Kulanzakt, da ich wahrscheinlich gegen Vertragsbedingungen verstoßen habe.)
    Notfalls würde ich mich noch dazu einverstanden erklären, meine Lyca-Karte abzumelden und die Rufnummer zu einem anderen Anbieter mitzunehmen.
    Da ich jetzt ohnehin nicht mehr anonym bleiben kann, suche ich jetzt nach der sichersten Methode, meine Nummer zu behalten.

    Danke für alle Antworten und ich hoffe, dass ihr, wenn auch nicht meine Tat, zumindest meinen Wunsch nach Privatsphäre und einer progressiven, digitale Freiheiten und Verbraucherschutz priorisierenden Internetpolitik in Deutschland nachvollziehen könnt.
  • 14.10.2019 17:07
    ein_voegelchen antwortet auf Beschder
    Benutzer Beschder schrieb:
    > Die Antwort steht doch im Text ( Dein Zitat von Lyca).

    Aber Lyca hat doch keine Niederlassungen, soweit ich weiß. Nur Dritthändler, ich habe die bei einem Kiosk gekauft. Können die das so einfach wieder registrieren wie eine frisch gekaufte SIM?
  • 14.10.2019 17:31
    Beschder antwortet auf ein_voegelchen
    Benutzer ein_voegelchen schrieb:
    > Benutzer Beschder schrieb:
    > > Die Antwort steht doch im Text ( Dein Zitat von Lyca).
    >
    > Aber Lyca hat doch keine Niederlassungen, soweit ich weiß. Nur
    >
    Dritthändler, ich habe die bei einem Kiosk gekauft. Können die
    >
    das so einfach wieder registrieren wie eine frisch gekaufte
    >
    SIM?

    Frag doch deinen Anbieter:

    https://www.lycamobile.de/de/help/kontakt/

    "Haben Sie Fragen oder möchten einfach mehr über Lycamobile erfahren, können Sie uns sehr gerne kontaktieren. Lycamobile hat ein Multi-Linguales Team das Ihnen von Montag bis Samstag zwischen 9 18 Uhr gerne zur Verfügung steht.
    So können Sie unseren Kundenservice erreichen:
    Wählen Sie 322 (von Ihrer Lycamobile Nr.)
    Gespräch mit einem Kundenbetreuer: 0,05 € /min (max. 0,20 €/Anruf)
    Wählen Sie 069 1200 7322 von einem anderen Telefon.
    Gebühren: Abhängig vom Anbieter können zusätzliche Gebühren anfallen.
    Bitte das Formular ausfüllen und per Email an cs@lycamobile.de"
  • 14.10.2019 18:03
    ein_voegelchen antwortet auf Beschder
    ... "bei dem ich fürchte, gleich ohne Chance auf Mitnahme meiner Nummer gekündigt zu werden? Es wäre ja ein reiner Kulanzakt, da ich wahrscheinlich gegen Vertragsbedingungen verstoßen habe."

    Ich möchte, soweit es geht, vermeiden dort anzurufen.
    Wenn ich einen besonders garstigen Mitarbeiter an der Strippe habe, verweigert er mir möglicherweise eine Neuregistrierung oder Rufnummermitnahme.

    Okay, so wie ich sehe gehe ich wohl doch besser zuerst zu einem Verkäufer (es sei denn, jemand kann mir hier gleich sagen, ob das aussichtslos ist).
  • 14.10.2019 18:28
    daGiz antwortet auf ein_voegelchen
    Benutzer ein_voegelchen schrieb:
    > ... "bei dem ich fürchte, gleich ohne Chance auf Mitnahme
    >
    meiner Nummer gekündigt zu werden? Es wäre ja ein reiner
    >
    Kulanzakt, da ich wahrscheinlich gegen Vertragsbedingungen
    >
    verstoßen habe."
    >
    > Ich möchte, soweit es geht, vermeiden dort anzurufen.
    >
    Wenn ich einen besonders garstigen Mitarbeiter an der Strippe
    >
    habe, verweigert er mir möglicherweise eine Neuregistrierung
    >
    oder Rufnummermitnahme.
    >
    > Okay, so wie ich sehe gehe ich wohl doch besser zuerst zu einem
    >
    Verkäufer (es sei denn, jemand kann mir hier gleich sagen, ob
    >
    das aussichtslos ist).

    Tu es einfach :) Ohne die Registrierung kannst du die Nummer ja sowieso nicht mitnehmen. Das ist also unumgänglich. Wenn einer am Telefon quakt, dann eben nochmal anrufen und auf einen anderen Supporter hoffen. Wenn auch das nicht läuft, dann vor Ort versuchen. Geht halt sonst nur Zeit verloren ;)
  • 15.10.2019 22:45
    2x geändert, zuletzt am 16.10.2019 04:15
    ein_voegelchen antwortet auf daGiz
    Vor Ort war ich eben, es ist Verkäufern nicht möglich, die Karten wieder zu entsperren.
    Ich hoffe nur, es klappt beim Support.

    Für alle Interessierten, die auch mit einer ausländischen Nummer und ohne bzw. nur englischem Support leben können, findet sich hier noch eine EU-Länderliste bezgl. Registrierungspflicht (Stand 2017):
    https://www.teltarif.de/forum/s70989/was...
    Es eignet sich allerdings nur für Wenigtelefonierer oder spezielle Auslandstarife, damit es nicht als Roamingmissbrauch gewertet wird.
    Achtung: Manche vertreiben SIM-Karten mit deaktiviertem Roaming, deswegen unbedingt vorher sicherstellen, dass Roaming aktiv ist.