Allgemeines Forum
Forum zu:
Threads:
6268 6269 6270
Menü

Kundenzahlen bei den Netzbetreibern


04.10.2007 15:17 - Gestartet von maddin89
Hey, wie siehts denn mit den aktuellen Kundenzahlen und dem Martkanteil der Netzbetreiber aus? Wann kommen da denn die neuen Zahlen raus?
Viele Grüße!
Martin
Menü
[1] kunde-bei-teltarif antwortet auf maddin89
04.10.2007 16:05
Benutzer maddin89 schrieb:
Hey, wie siehts denn mit den aktuellen Kundenzahlen und dem Martkanteil der Netzbetreiber aus? Wann kommen da denn die neuen Zahlen raus?

Simyo hat die meisten!!


Viele Grüße!
Martin
Menü
[1.1] maddin89 antwortet auf kunde-bei-teltarif
04.10.2007 16:17
Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:
Benutzer maddin89 schrieb:
Hey, wie siehts denn mit den aktuellen Kundenzahlen und dem Martkanteil der Netzbetreiber aus? Wann kommen da denn die neuen Zahlen raus?

Simyo hat die meisten!!


Viele Grüße!
Martin

Vor allem, weil die ja auch das größte eigene Netz haben...... *augenverdreh*
Menü
[2] kamischke antwortet auf maddin89
04.10.2007 16:28
Benutzer maddin89 schrieb:
Hey, wie siehts denn mit den aktuellen Kundenzahlen und dem Martkanteil der Netzbetreiber aus? Wann kommen da denn die neuen Zahlen raus?
Viele Grüße!
Martin

aktuelle Kundenzahlen und zugehöriger Marktanteil Ende Juni 2007:

1. T-Mobile [34,329 Mio.] [37,7%]
2. Vodafone [31,618 Mio.] [34,7%]
3. E-Plus [13,565 Mio.] [14,9%]
4. O2 [11,558 Mio.] [12,7%]


Neue Zahlen werden Ende Oktober/Anfang November veröffentlicht.

Gruß Kamischke
Menü
[2.1] bartman321 antwortet auf kamischke
04.10.2007 16:31
Benutzer kamischke schrieb:
Benutzer maddin89 schrieb:
Hey, wie siehts denn mit den aktuellen Kundenzahlen und dem Martkanteil der Netzbetreiber aus? Wann kommen da denn die neuen Zahlen raus?
Viele Grüße!
Martin

aktuelle Kundenzahlen und zugehöriger Marktanteil Ende Juni 2007:

1. T-Mobile [34,329 Mio.] [37,7%]
2. Vodafone [31,618 Mio.] [34,7%]
3. E-Plus [13,565 Mio.] [14,9%]
4. O2 [11,558 Mio.] [12,7%]


Neue Zahlen werden Ende Oktober/Anfang November veröffentlicht.

Gruß Kamischke

Quelle???

Gruß
Menü
[2.1.1] klappehalten antwortet auf bartman321
04.10.2007 16:39

einmal geändert am 04.10.2007 22:48
Benutzer bartman321 schrieb:
Benutzer kamischke schrieb:
Benutzer maddin89 schrieb:
Hey, wie siehts denn mit den aktuellen Kundenzahlen und dem Martkanteil der Netzbetreiber aus? Wann kommen da denn die neuen Zahlen raus?
Viele Grüße!
Martin

aktuelle Kundenzahlen und zugehöriger Marktanteil Ende Juni 2007:

1. T-Mobile [34,329 Mio.] [37,7%]
2. Vodafone [31,618 Mio.] [34,7%]
3. E-Plus [13,565 Mio.] [14,9%]
4. O2 [11,558 Mio.] [12,7%]


Neue Zahlen werden Ende Oktober/Anfang November veröffentlicht.

Gruß Kamischke

Quelle???

Gruß

Moin!

Quelle ist kein Netzbetreiber, sondern ein Provider.

Grüße
kh
Menü
[2.1.1.1] AMD-A antwortet auf klappehalten
04.10.2007 20:49

einmal geändert am 04.10.2007 20:49
1. T-Mobile [34,329 Mio.] [37,7%]
2. Vodafone [31,618 Mio.] [34,7%]
3. E-Plus [13,565 Mio.] [14,9%]
4. O2 [11,558 Mio.] [12,7%]


Neue Zahlen werden Ende Oktober/Anfang November veröffentlicht.

Gruß Kamischke

Quelle???

Gruß

Moin!

Quelle ist kein Metzbetreiber, sondern ein Provider.

LOOOL
Menü
[2.1.2] kamischke antwortet auf bartman321
04.10.2007 17:24
Benutzer bartman321 schrieb:
Benutzer kamischke schrieb:
Benutzer maddin89 schrieb:
Hey, wie siehts denn mit den aktuellen Kundenzahlen und dem Martkanteil der Netzbetreiber aus? Wann kommen da denn die neuen Zahlen raus?
Viele Grüße!
Martin

aktuelle Kundenzahlen und zugehöriger Marktanteil Ende Juni 2007:

1. T-Mobile [34,329 Mio.] [37,7%]
2. Vodafone [31,618 Mio.] [34,7%]
3. E-Plus [13,565 Mio.] [14,9%]
4. O2 [11,558 Mio.] [12,7%]


Neue Zahlen werden Ende Oktober/Anfang November veröffentlicht.

Gruß Kamischke

Quelle???

Gruß

http://www.t-mobile.net/MEDIA/9503,0.pdf
http://www.vodafone.com/etc/medialib/attachments/kpis_june_2007.Par.78869.File.dat/KPIs_June_2007_Qtr_1_web_version_(FINAL).xls
http://www.kpn.com/kpn/redir?location=%2Fupload%2F1989920_9475_1187260750396-External_Q2_2007_KPN_Factsheets.xls&wmlog=%26c_id%3D358370%26page_id%3D897778%26qs%3Did%253D897802%26block_id%3D%26lm_id%3D281739%26event%3DexternalSelect%26extra%3Dchannelid%2Clabel%2Curl%2Cwtk_id%2Cportfolioholder_id%2Cblock_title%2Csrcelement%26channelid%3D6%26label%3D347389%26url%3D%2Fupload%2F1989920_9475_1187260750396-External_Q2_2007_KPN_Factsheets.xls%26wtk_id%3D237877%26portfolioholder_id%3D798283%26srcelement%3DsrcText
http://www.telefonica.es/accionistaseinversores/ing/xls/rdos2007-data.xls

Gruß Kamischke
Menü
[2.2] maddin89 antwortet auf kamischke
10.10.2007 17:11
Warum werden eigentlich von den Discountern keine Kundenzahlen bekannt gegeben??
Menü
[2.2.1] kamischke antwortet auf maddin89
11.10.2007 12:06

2x geändert, zuletzt am 11.10.2007 13:46
Benutzer maddin89 schrieb:
Warum werden eigentlich von den Discountern keine Kundenzahlen bekannt gegeben??

"Einer Marktbefragung von Portel.de zufolge führen die Einzelhandels-Discounter Aldi und Tchibo derzeit in Deutschland die Top-Liste der Mobilfunk-Discounter mit 2,7 Mio. bzw. 1 Mio. Kunden an.
Platz drei belegt die E-Plus-Eigenmarke Simyo mit 900.000 Kunden. Dominiert wird der im Ende September 2007 insgesamt rund 7,4 Millionnen Kunden zählende Discount-Markt in Deutschland seit ein paar Jahren von E-Plus mit inzwischen mehr als 4,2 Mio. Kunden auf seinem Netz, während T-Mobile auf rund 1,5 Mio. Kunden, O2 Germany nur auf 1,06 und Vodafone auf nur 515.000 Kunden kommen."

http://www.portel.de/fileadmin/pics/L-M/Mobilfunk-Disounter-in-Deut.jpg

Gruß Kamischke
Menü
[2.2.1.1] Jens Wolf antwortet auf kamischke
11.10.2007 13:33
Benutzer kamischke schrieb:
http://www.portel.de/fileadmin/pics/L-M/Mobilfunk-Disounter-in- Deut.jpg

Gruß Kamischke

Das sollte Simyo eigentlich zu denken geben! Ich hab meiner Freundin auch ne Aldi Karte verpaßt. Simyo lohnt sich nur für sms-Schreibende, die ne Prepaid haben wollen. Wer günstig Prepaid telefonieren möchte, der nimmt lieber Aldi (und auch wenigtelefonierer wollen Aldi wegen der viel viel längeren Laufzeit fürs selbe Geld)...
Die deutlichen Unterschiede sind meiner Meinung nach nicht nur auf die Vermarktung in den Aldifilialen zurückzuführen, denn Penny/Real hat auch viele Kunden im Laden, aber nicht bei den ungünstigeren Konditionen für die Handy-SIM-Karte...

Wie Fonic sich entwickeln wird, bin ich echt gespannt - ich warte eher bei der Konkurrenz auf Preissenkungen zur baldigen nächsten IC-Senkung. Wahrscheinlich noch vor Weihnachten, aber nach der Entscheidung der Regulierungsbehörde wirds weiter gehen im Tarifkarussel nach unten.
Ich finde den Fonic-Tarif persönlich unattraktiv. Der Minutenpreis bzw. sms-Preis ist gut, alles andere SCHLECHT: o2-Netz und AGB (ich hab kein Vertrauen in die Bestandsfähigkeit von guten o2 Angeboten, da wird immer irgendwann gegen den Kunden und teilweise gegen Gesetze/Rechtsprechung etwas ungefragt und oft unkommuniziert verändert), Taktung, Aufladung, Schufa, etc.
Menü
[2.2.1.1.1] klinkman!! antwortet auf Jens Wolf
22.11.2007 15:10
Benutzer Jens Wolf schrieb:
Simyo lohnt sich nur für sms-Schreibende, die ne Prepaid haben wollen. Wer günstig Prepaid telefonieren möchte, der nimmt lieber Aldi (und auch wenigtelefonierer wollen Aldi wegen der viel viel längeren Laufzeit fürs selbe Geld)....

1. Bei Aldi gibt's 1 Jahr Guthabengültigkeit für 15 Euro, bei Simyo für 1 Euro. DEFINITIV
2. Nicht nur SMS sind bei SIMYO immerhin 40% günstiger. Bereits das Starterset ist günstiger zu erwerben (mit Wunschnr. od. Rufnummernmitnahme), es gibt Freiminuten fürs Aufladen u. Gutschriften für Kundenwerbungen, die Hotline ist zudem günstiger. Das Service-Angebot von Simyo ist erheblich umfangreicher (z.Bsp. EVN), eigentlich überhaupt nicht mit Aldi zu vergleichen.
Zudem gibt es den Einheitstarif als Alternative.

Für Aldi spricht (im Vergleich zu Simyo) höchstens die größere Community.
Menü
[2.2.1.1.1.1] bernbayer antwortet auf klinkman!!
22.11.2007 15:15
Benutzer klinkman!! schrieb:
Benutzer Jens Wolf schrieb:
Simyo lohnt sich nur für sms-Schreibende, die ne Prepaid haben wollen. Wer günstig Prepaid telefonieren möchte, der nimmt lieber Aldi (und auch wenigtelefonierer wollen Aldi wegen der viel viel längeren Laufzeit fürs selbe Geld)....

1. Bei Aldi gibt's 1 Jahr Guthabengültigkeit für 15 Euro, bei Simyo für 1 Euro. DEFINITIV 2. Nicht nur SMS sind bei SIMYO immerhin 40% günstiger. Bereits das Starterset ist günstiger zu erwerben (mit Wunschnr. od. Rufnummernmitnahme), es gibt Freiminuten fürs Aufladen u. Gutschriften für Kundenwerbungen, die Hotline ist zudem günstiger. Das Service-Angebot von Simyo ist erheblich umfangreicher (z.Bsp. EVN), eigentlich überhaupt nicht mit Aldi zu vergleichen.
Zudem gibt es den Einheitstarif als Alternative.

Für Aldi spricht (im Vergleich zu Simyo) höchstens die größere Community.

Und warum hat dann Aldi viel mehr Kunden als Simyo?
Menü
[2.3] kamischke antwortet auf kamischke
11.10.2007 10:27
Benutzer kamischke schrieb:
Benutzer maddin89 schrieb:
Hey, wie siehts denn mit den aktuellen Kundenzahlen und dem Martkanteil der Netzbetreiber aus? Wann kommen da denn die neuen Zahlen raus?
Viele Grüße!
Martin

aktuelle Kundenzahlen und zugehöriger Marktanteil Ende Juni 2007:

1. T-Mobile [34,329 Mio.] [37,7%]
2. Vodafone [31,618 Mio.] [34,7%]
3. E-Plus [13,565 Mio.] [14,9%]
4. O2 [11,558 Mio.] [12,7%]


Neue Zahlen werden Ende Oktober/Anfang November veröffentlicht.

Gruß Kamischke

UPDATE: voraussichtliche Termine der Veröffentlichung neuer Kundenzahlen der Netzbetreiber (Angaben wie immer ohne Gewähr)


30.10.07 E-Plus
08.11.07 T-Mobile
13.11.07 Vodafone
16.11.07 O2

Gruß Kamischke
Menü
[2.3.1] Update E-Plus (Ende Sept.07)
kamischke antwortet auf kamischke
30.10.2007 08:54

2x geändert, zuletzt am 30.10.2007 09:31
Benutzer kamischke schrieb:
Benutzer kamischke schrieb:
Benutzer maddin89 schrieb:
Hey, wie siehts denn mit den aktuellen Kundenzahlen und dem Martkanteil der Netzbetreiber aus? Wann kommen da denn die neuen Zahlen raus?
Viele Grüße!
Martin

aktuelle Kundenzahlen und zugehöriger Marktanteil Ende Juni 2007:

1. T-Mobile [34,329 Mio.] [37,7%]
2. Vodafone [31,618 Mio.] [34,7%]
3. E-Plus [13,565 Mio.] [14,9%]
4. O2 [11,558 Mio.] [12,7%]


Neue Zahlen werden Ende Oktober/Anfang November veröffentlicht.

Gruß Kamischke

UPDATE: voraussichtliche Termine der Veröffentlichung neuer Kundenzahlen der Netzbetreiber (Angaben wie immer ohne Gewähr)


30.10.07 E-Plus
08.11.07 T-Mobile
13.11.07 Vodafone
16.11.07 O2

Gruß Kamischke

Update E-Plus (Ende Sept.07):

3. E-Plus [14,112 Mio.]

Im dritten Quartal gewann E-Plus 547 Tsd. neue Mobilfunkkunden, davon allein 826 Tsd. über die verschiedenen Discountmarken.

Customers (* 1.000) 14.112
- Post Paid 6.170
- Pre Paid 7.942
- of which new brands 6.706
% active customers 94%

ARPU blended € 18
- ARPU Post Paid € 32
- ARPU Pre Paid € 7
Non-voice as % of ARPU 19%



Service revenues 735 Mio.€ (Q3/06 714 Mio.€)
Hardware and other revenues 34 Mio.€ (Q3/06 46 Mio.€)
Revenues and other income 769 Mio.€ (Q3/06 760 Mio.€)

Operating expenses 635 Mio.€ (Q3/06 685 Mio.€)
of which: Depreciation, amortization and impairments 155 Mio.€ (Q3/06 173 Mio.€)

Operating result 134 Mio.€ (Q3/06 75 Mio.€)

EBITDA 289 Mio.€ (Q3/06 248 Mio.€)
EBITDA margin 37.6% (Q3/06 32.6%)

Der Investitionsaufwand im 3.Quartal sinkt ggü. dem Vorjahr um 37,1 % von 151 Mio.€ auf nur noch 95 Mio.€.
Im nächsten Jahr will E-Plus nun aber wieder mehr investieren:

"E-Plus-Chef Dirks widerspricht nicht - und passt nun seine Strategie an: Unlängst verkündete er, im kommenden Jahr einen dreistelligen Millionenbetrag in den Ausbau der Datenübertragung investieren zu wollen, am Montag präzisierte er seine Pläne. "Wir steuern nun um und werden 2008 erstmals mehr in den Ausbau des UMTS-Netzes als in das GSM-Netz investieren", sagte Dirks dem Magazin "Focus".

Details sind selbst in der Firmenzentrale noch Mangelware. Eine mobile Datenübertragung bis zu 1,8 Megabit pro Sekunde solle sichergestellt werden, heißt es. Ob E-Plus sich den Wettbewerbern anschließt und später auf 3,6 oder gar 7,2 Megabit aufrüstet, ist aber noch unklar.

Als Problem könnte sich dabei das Standortkonzept für die Funkmasten erweisen: E-Plus versorgt seine UMTS-Nutzer bislang nur über wenige, hoch liegende Standorte mit hoher Sendeleistung. Das Konzept ist billig, erzeugt aber in Städten jede Menge Funkschatten in den Straßenschluchten. Mobiles Internet wäre so kein rasantes Vergnügen, sondern ein Glücksspiel."
http://www.ftd.de/technik/it_telekommunikation/:Nicht%20E%20Mail/272053.html

Quelle: http://www.kpn.com/upload/2044772_9475_1193685529913-KPN_Q3_2007_Factsheets_Final_External.xls

Gruß Kamischke
Menü
[2.3.2] Update O2 (Ende Sept.07)
kamischke antwortet auf kamischke
12.11.2007 12:35

2x geändert, zuletzt am 12.11.2007 12:37
Benutzer kamischke schrieb:
Benutzer kamischke schrieb:
Benutzer maddin89 schrieb:
Hey, wie siehts denn mit den aktuellen Kundenzahlen und dem Martkanteil der Netzbetreiber aus? Wann kommen da denn die neuen Zahlen raus?
Viele Grüße!
Martin

aktuelle Kundenzahlen und zugehöriger Marktanteil Ende Juni 2007:

1. T-Mobile [34,329 Mio.] [37,7%]
2. Vodafone [31,618 Mio.] [34,7%]
3. E-Plus [13,565 Mio.] [14,9%]
4. O2 [11,558 Mio.] [12,7%]


Neue Zahlen werden Ende Oktober/Anfang November veröffentlicht.

Gruß Kamischke

UPDATE: voraussichtliche Termine der Veröffentlichung neuer Kundenzahlen der Netzbetreiber (Angaben wie immer ohne Gewähr)


30.10.07 E-Plus
08.11.07 T-Mobile
13.11.07 Vodafone
16.11.07 O2

Gruß Kamischke

Update O2 (Ende Sept.07):

3. E-Plus [14,112 Mio.]
4. O2 [12,168 Mio.]

Im dritten Quartal gewann O2 610 Tsd. neue Mobilfunkkunden dazu und somit diesmal mehr als E-Plus (+547 Tsd.).
Insgesamt hat das Unternehmen nun 12,168 Mio. Postpaid- und Prepaid-Kunden.

Die Gesamtzahl der Genion-Kunden liegt bei 4,2 Mio.
Außerdem konnten durch die erfolgreiche Partnerschaft mit Hansenet im dritten Quartal 80 Tsd. Vertragskunden gewonnen werden, die Gesamtzahl der Mobilfunkkunden liegt nun bei 168 Tsd.

Hansenet dagegen selbst spricht sogar von 100 Tsd. gewonnenen Kunden in Q3 und einer Gesamtzahl von 207 Tsd. Mobilfunkkunden.
Quelle: http://tinyurl.com/2xq8sp

O2 Germany konnte im dritten Quartal 227 Tsd. neue Vertragskunden gewinnen.
Bei Vertragskunden sank der durchschnittliche monatliche Umsatz ggü. dem Vorquartal um 30 Cent auf einen ARPU von 34,9 Euro.
Gegenüber dem Vorjahr sank der monatliche Vertragsumsatz sogar noch deutlicher um 6,80 EUR (ARPU Q3/06 41,70 EUR) und liegt somit 16,2 Prozent niedriger als noch vor einem Jahr.
Der wesentliche Grund für den Rückgang bilden die gesenkten Terminierungsentgelte sowie die immer günstigeren O2 Mobilfunktarife.

O2 konnte 383 Tsd. Prepaid-Kunden gewinnen, nahezu doppelt so viele wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres.
Wesentlichen Anteil an diesem Wachstum haben die Partnerschaft mit Tchibo sowie Fonic, die neue Zweitmarke von O2 Germany.
Tchibo erreichte mit 191 Tsd. das beste Ergebnis seit Bestehen des Joint Ventures. Insgesamt hat Tchibo nun 1,1 Mio. Kunden.

Der ARPU bei den Prepaid-Kunden stieg im Vergleich zum Vorquartal um 2 Prozent auf 6,8 Euro (plus 0,10 EUR).
Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sank der Prepaid-ARPU um 24 Prozent (ARPU Q3/06 9,00 EUR).

O2 konnte im dritten Quartal seine Spitzenposition beim Umsatz pro Kunde halten. Der über Postpaid und Prepaid gemittelte ARPU blieb im Vergleich zum Vorquartal nahezu stabil bei 20,8 Euro im Monat (Q2/07 20,9 EUR).
Gegenüber dem Vorjahr sank der sogenannte ARPU blended um 4,50 EUR (Q3/06 ARPU blended € 25,3 EUR).

Customers (* 1.000) 12.168,1
- Post Paid 5.992,7
- Pre Paid 6.175,4

ARPU blended € 20,8
- ARPU Post Paid € 34,9
- ARPU Pre Paid € 6,8
Data ARPU € 5,2
Non-voice as % of ARPU 25,9%



Umsatz und Ergebnis

Der Service-Umsatz im Mobilfunk lag in den drei Monaten bis 30. September 2007 bei 753 Mio. Euro, 4 Prozent höher als im zweiten Quartal 2007.
Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht das einem Rückgang von 5,4 Prozent. Hier schlägt sich die ARPU-Minderung im deutschen Markt nieder, insbesondere durch die Absenkung der Terminierungsentgelte um 20 Prozent.

Der konsolidierte Gesamtumsatz von O2 Germany und Telefónica Deutschland lag im dritten Quartal bei 909 Mio. Euro, ein Zuwachs gegenüber dem Vorquartal um 6 Prozent (Q2/07 861 Mio.€) und ein leichter Rückgang von 16 Mio.€ ggü. VJ (Q3/06 925 Mio.€)

Der OIBDA (Operational Income Before Depreciation and Amortization) lag im dritten Quartal bei 197 Mio. Euro, ein Zuwachs um 8,4 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal 2006 (Q3/06 181 Mio.€).
Die OIBDA-Marge hat sich entsprechend im dritten Quartal auf 21,7 Prozent verbessert – im Vorjahr lag sie noch bei 19,6 Prozent.
Der Investitionsaufwand im 3.Quartal sinkt ggü. dem Vorjahr um 33,7 % von 300 Mio.€ auf 199 Mio.€.


Total revenues 909 Mio.€ (Q3/06 925 Mio.€)
Service revenues 753 Mio.€ (Q3/06 795 Mio.€)

OIBDA 197 Mio.€ (Q3/06 181 Mio.€)
OIBDA margin 21.7% (Q3/06 19.6%)
CapEx 199 Mio.€ (Q3/06 300 Mio.€)


Quelle:

http://tinyurl.com/37x5oz
http://tinyurl.com/36oyrs



Gruß Kamischke



Menü
[2.3.3] Update Vodafone (Ende Sept.07)
kamischke antwortet auf kamischke
13.11.2007 13:12
Benutzer kamischke schrieb:
Benutzer kamischke schrieb:
Benutzer maddin89 schrieb:
Hey, wie siehts denn mit den aktuellen Kundenzahlen und dem Martkanteil der Netzbetreiber aus? Wann kommen da denn die neuen Zahlen raus?
Viele Grüße!
Martin

aktuelle Kundenzahlen und zugehöriger Marktanteil Ende Juni 2007:

1. T-Mobile [34,329 Mio.] [37,7%]
2. Vodafone [31,618 Mio.] [34,7%]
3. E-Plus [13,565 Mio.] [14,9%]
4. O2 [11,558 Mio.] [12,7%]


Neue Zahlen werden Ende Oktober/Anfang November veröffentlicht.

Gruß Kamischke

UPDATE: voraussichtliche Termine der Veröffentlichung neuer Kundenzahlen der Netzbetreiber (Angaben wie immer ohne Gewähr)


30.10.07 E-Plus
08.11.07 T-Mobile
13.11.07 Vodafone
16.11.07 O2

Gruß Kamischke

Update Vodafone (Ende Sept.07):

1. T-Mobile [34,471 Mio.] [37,0%]
2. Vodafone [32,541 Mio.] [34,9%]
3. E-Plus [14,112 Mio.] [15,1%]
4. O2 [12,168 Mio.] [13,0%]

GESAMT [93,292 Mio.] [100%]



Vodafone gewinnt 923.000 Kunden im Quartal hinzu

Vodafone Deutschland hat im ersten Halbjahr seines Geschäftsjahres 2007/08 seine Position als profitabelster Netzbetreiber bekräftigt.
Trotz schwierigem Marktumfeld betrug die Gewinnmarge (EBITDA-Marge, Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) 43,4 Prozent, bei einem Gesamtumsatz im Halbjahr von 3,9 Milliarden Euro.

Im Quartal Juli bis September konnten 923.000 Kunden hinzugewonnen werden, insgesamt nutzen jetzt 32,541 Millionen Kunden das Mobilfunknetz von Vodafone.
Wachstumstreiber sind weiterhin das stark anziehende Datengeschäft und das Festnetzgeschäft.

...

Das erste Halbjahr 2007/08 war geprägt von starken Kundenzuwächsen.
In den zurückliegenden sechs Monaten konnten 1,723 Millionen neue Kunden gewonnen werden, davon im letzten Quartal 923.000.
Die Kundenzahl stieg damit auf 32,541 Millionen.
Dabei wuchs insbesondere die Zahl der UMTS-Kunden im Halbjahr um 1,025 Millionen auf 4,745 Millionen, darunter 4,228 Millionen mit UMTS-Handys und 517.000 mit Laptops mit UMTS.
Auch die Zahl der Zuhause-Kunden ist deutlich angestiegen: in sechs Monaten um 663.000 auf jetzt 3,04 Millionen.
Erfreulich entwickelt sich insbesondere das Produkt Vodafone DSL mit 68.000 Kunden per Ende September 2007.
Die Zahl der Mobilfunkminuten betrug im letzten Quartal 10,263 Milliarden, ein Plus von 28,6 Prozent.
Auf den Kunden gerechnet waren es 109 Minuten pro Monat, im Vorjahr nur 93 Minuten.

Der Gesamtumsatz betrug im ersten Halbjahr 3,9 Milliarden Euro.
Verursacht durch weiter sinkende Preise, geringere Einnahmen aus
Terminierungs- und Roaming-Entgelten ist der Umsatz um 5,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesunken.
Der Umsatz pro Kunde und Monat (ARPU) betrug 19,5 Euro im letzten Quartal, also stabil zum Vorquartal (Vorjahresquartal 22,4 Euro).
Wichtigstes Wachstumsfeld ist zunehmend der Umsatz mit reinen Datendiensten (ohne SMS/MMS).
In den ersten sechs Monaten wurde alleine mit diesen neuen Datendiensten, vorrangig über UMTS, 390 Millionen Euro Umsatz
gemacht, ein Plus von 40,2 Prozent.
Gemessen als Anteil an den Service-Umsätzen machen die neuen Datendienste nun 10,9 Prozent aus, im Vorjahresquartal waren es nur 7,4 Prozent.

...

Das EBITDA betrug im ersten Halbjahr 1,7 Milliarden Euro (Vorjahr 1,85 Milliarden Euro) bei einer Gewinnmarge von 43,4 Prozent und damit Spitzenwert im deutschen Mobilfunk.


Quelle:
http://www.vodafone.de/unternehmen/presse/aktuelle_pm.html


Customers (* 1.000) 32.541
- Post Paid 14.643 (45,0%)
- Pre Paid 17.898 (55,0%)

ARPU blended € 19,5
- ARPU Post Paid € 35,3
- ARPU Pre Paid € 6,1

MESSAGING AND DATA REVENUE AS A PERCENTAGE OF SERVICE REVENUE
MESSAGING 14,0%
DATA 10,9%
TOTAL 24,9%

Die wichtigsten Kennzahlen im Überblick

1. Halbjahr 2007/08 1. Halbjahr 2006/07 Veränderung

Kunden per 30.9. 32,541 Mio. 29,622 Mio. +2,919 Mio.(+9,9 %)
Gesamtumsatz 3,899 Mrd. Euro 4,134 Mrd. Euro -5,7 %
Service-Umsatz 3,700 Mrd. Euro 3,933 Mrd. Euro -5,9 %
Datenumsatz ohne SMS/MMS 390 Mio. Euro 278 Mio. Euro +40,2 %
EBITDA 1,694 Mrd. Euro 1,847 Mrd. Euro -8,3 %
EBITDA-Marge 43,4 % 44,7 % -1,3 %-Punkte
ARPU (Umsatz pro Kunde pro Monat) 19,5 Euro 22,3 Euro -12,5%
UMTS-Kunden 4,745 Mio. 2,724 Mio. +2,021 Mio.(+74,2 %)
Zuhause-Kunden 3,040 Mio. 1,378 Mio. +1,662 Mio. (+120,6 %)
Vodafone DSL-Kunden 68.000 0
Mobilfunkminuten 20,159 Mrd. 15,592 Mrd. +29,3 %


Halbjahreszahlen zum 30.09 in brit. Pfund (Beachte: Vodafone hat ein verschobenes Geschäftsjahr, welches erst im März endet)

£m
Six months to 30 September 2007

Voice revenue 1,888
Messaging revenue 354
Data revenue 265
Fixed line revenue 7
Other service revenue 1

Total service revenue 2,515 (3,700 Mrd.€)

Acquisition revenue 83
Retention revenue 21
Other revenue 31

Total revenue 2,650 ( 3,899 Mrd.€)

Interconnect costs (319)
Other direct costs (145)
Acquisition costs (290)
Retention costs (202)
Operating expenses (544)

EBITDA 1,150 (1,694 Mrd.€)

Acquired intangibles amortisation
Purchased licence amortisation (170)
Depreciation and other amortisation (336)
Share of result in associates
Adjusted operating profit 644

EBITDA margin 43.4%


Quelle:
http://www.vodafone.de/unternehmen/presse/aktuelle_pm.html
http://tinyurl.com/ypjqhy
http://tinyurl.com/yw3wot


Gruß Kamischke
Menü
[2.4] Kundenzahlen der Netzbetreiber in 2007
kamischke antwortet auf kamischke
31.01.2008 12:02
UPDATE: voraussichtliche Termine der Veröffentlichung neuer
Umsatz- und Kundenzahlen der Netzbetreiber (Angaben ohne Gewähr)

31.01.08 Vodafone
05.02.08 E-Plus
28.02.08 O2
28.02.08 T-Mobile


Gruß Kamischke
Menü
[2.4.1] Update Vodafone (Ende Dez..07)
kamischke antwortet auf kamischke
31.01.2008 12:33
Update Vodafone (Ende Dez.07):

1. T-Mobile [35,952 Mio.] [+ 4,554 Mio.]
2. Vodafone [33,920 Mio.] [+ 3,299 Mio.]


"Vodafone Deutschland gewinnt im Weihnachtsgeschäft 1,379 Millionen neue Kunden hinzu

Düsseldorf, 31. Januar 2008. Vodafone Deutschland hat im Kalenderjahr 2007 3,299 Millionen neue Kunden hinzugewonnen, davon allein im Weihnachtsquartal 1,379 Millionen.
Insgesamt nutzen jetzt 33,920 Millionen Kunden Telekommunikationsdienste von Vodafone.
Mit 5,315 Millionen UMTS-Kunden und 3,351 Millionen Zuhause-Kunden ist Vodafone auch in den Wachstumsfeldern Festnetz und UMTS weiterhin sehr erfolgreich.
Der Anteil der neuen Datendienste ohne SMS beträgt inzwischen 11,6 Prozent am Mobilfunkumsatz, das sind 3,1 Prozentpunkte mehr als vor einem Jahr.
Auch die Zahl der Telefonminuten ist im Herbstquartal im Vergleich zum Vorjahresquartal um ein Viertel auf 10,827 Milliarden gestiegen.
Pro Kunde waren es 111 Minuten pro Monat, im Vorjahr nur 98 Minuten.

"Ein Kundenzuwachs von 3,3 Millionen im Kalenderjahr und allein 1,4 Millionen im Weihnachtsgeschäft belegen die weiterhin hohe Attraktivität von unseren Produkten, unserem Service und unserer Netzqualität.
Auch die Zusammenarbeit mit Arcor verläuft sehr positiv.
Vodafone hat schon 110.000 DSL-Kunden gewinnen können. Mit der gerade gestarteten Vodafone DSL-Werbekampagne werden wir das Wachstum noch beschleunigen", kommentiert Friedrich Joussen, Vorsitzender der Geschäftsführung der Vodafone D2 GmbH.

Im letzten Quartal hat Vodafone 42.000 Mal das Produkt Vodafone DSL verkauft, sodass insgesamt jetzt 110.000 Vodafone-Kunden DSL nutzen.
Der Umsatz mit Zuhause-Produkten und DSL/Festnetzprodukten macht auf das Jahr hochgerechnet jetzt schon mehr als 450 Millionen Euro aus.
Und auch das Wachstumsfeld UMTS entwickelt sich sehr gut. Von den 5,315 Millionen UMTS-Kunden nutzen 573.000 eine UMTS-PC-Karte für ihren Laptop und 4,742 Millionen ein UMTS-Handy. Die neuen Datendienste machen auf das Jahr hochgerechnet einen Umsatz von rund 800 Millionen aus.

Der Mobilfunkumsatz (Service Revenues) betrug im dritten Quartal 1,787 Mrd. Euro, das sind 5,2 Prozent weniger als im Vorjahresquartal.
Ohne die Veränderung bei den Terminierungsentgelten und den regulierten Auslandspreisen blieb der Mobilfunkumsatz stabil zum Vorjahr.
Der monatliche Umsatz pro Kunde (ARPU) lag mit 18,0 Euro um 2,9 Euro unter dem Vorjahreswert und 1,5 Euro unter dem Vorquartal."


Customers (* 1.000) 33.920
- Post Paid 14.959 (44,1%)
- Pre Paid 18.961 (55,9%)

ARPU blended € 18,0
- ARPU Post Paid € 33,1
- ARPU Pre Paid € 5,5

MESSAGING AND DATA REVENUE AS A PERCENTAGE OF SERVICE REVENUE
MESSAGING 14,0%
DATA 11,6%
TOTAL 25,6%


Die wichtigsten Kennzahlen im Überblick

Q3 2007/08 (Oktober - Dezember 2007) Q3 2006/07 Veränderung

Kunden per 31.12. 33,920 Mio. 30,622 Mio +3,299 Mio.(+10,8 %)
UMTS-Kunden 5,315 Mio. 3,295 Mio. +2,020 Mio. (+61,3 %)
Zuhause-Kunden 3,351 Mio. 1,937 Mio. +1,414 Mio. (+73,0 %)
Mobilfunkumsatz 1,787 Mrd. € 1,885 Mrd. € -0,1 Mrd. € (-5,2 %)
Anteil des Datenumsatzes ohne SMS/MMS an Service-Umsatz
11,6 % 8,4 % +3,1 %-Punkte
ARPU (Umsatz pro Kunde pro Monat) 18,0 € 20,9 € -2,9 € (-14,0 %)
Mobilfunkminuten 10,827 Mrd. 8,650 Mrd. +2,177 Mrd. (+25,2 %)


Quelle: http://www.vodafone.de/unternehmen/presse/aktuelle_pm.html
http://tinyurl.com/3afvgx
http://tinyurl.com/2u3kum

Gruß Kamischke

Menü
[2.4.2] Update E-Plus (Ende Dez.07)
kamischke antwortet auf kamischke
05.02.2008 14:01
Update E-Plus (Ende Dez.07):

1. T-Mobile [35,952 Mio.] [+ 4,554 Mio.]
2. Vodafone [33,920 Mio.] [+ 3,299 Mio.]
3. E-Plus [14,807 Mio.] [+ 2,153 Mio.]


Die Gesamtkundenzahl von E-Plus steigt im Jahr 2007 um 2,153 Mio. Kunden auf insgesamt 14,807 Mio. Kunden (davon 6.297 Vertragskunden).
E-Plus gewinnt im 4.Quartal insgesamt 695 Tsd. neue Mobilfunkkunden, davon allein 869 Tsd. über die verschiedenen Discountmarken.

Customers (* 1.000) 14.807
- Post Paid 6.297
- Pre Paid 8.510
- of which new brands 7.575
% active customers 94%

ARPU blended € 17
- ARPU Post Paid € 30
- ARPU Pre Paid € 6
Non-voice as % of ARPU 21%

Damit wird deutlich, das E-Plus einen Großteil seiner Kunden zu Lasten seiner eigenen Marke gewinnt (ehemalige E-Plus Vertragskunden wechseln ins Discounter-Modell).
Innerhalb von zwölf Monaten stieg die Anzahl der Discounter-Kunden von 4,345 Mio. Kunden (Ende 06) auf 7,575 Mio. Kunden (Ende 07).
Dieser Kundengewinn von 3,230 Mio. Neukunden über die verschiedenen Discountmarken innerhalb eines Jahres führt in der Gesamtstatistik von E-Plus jedoch nur zu einem Netto-Kundenwachstum von 2,153 Mio. Kunden.
Der Wechsel-Saldo beläuft sich demnach auf 1,077 Mio. Kunden.


E-Plus (Germany) Q4 '07 Q3 '07 Q2 '07 Q1 '07 Q4 '06

Service revenues
E-Plus € 721 € 735 € 700 € 660 € 692

Im 4.Quartal stieg der Umsatz mit Sprach- und Datendiensten ggü. dem Vorjahr um 4,2 Prozent auf 721 Mio. Euro (Q4/06: 692 Mio.€).
Gegenüber dem 3.Quartal ging der Umsatz aufgrund gesunkener Terminierungs- und Roamingentgelte leicht zurück.
Im Gesamtjahr stieg der Serviceumsatz um 4,4 Prozent auf 2,816 Mrd. Euro.(GJ06: 2,698 Mrd.€)


Capex/Revenues
E-Plus in € mn 149 95 99 92 119
in % 19,6% 12,4% 13,5% 13,2% 15,9%

Erfreulicherweise hat sich E-Plus im letzten Quartal dafür entschieden noch einmal seine Netzinvestitionen zu erhöhen.
Der Investitionsaufwand im 4.Quartal stieg auf 149 Mio. €.
Im Gesamtjahr sank der Investitionsaufwand ggü. dem VJ um 10,5 Prozent auf 435 Mio.€ (VJ: 486 Mio.€).

Da E-Plus sein operatives Ergebnis in 2007 um stolze 92,5 % auf 437 Mio.€ steigern konnte, wäre es nach über 2 Jahren Ankündigungs- und Vorlaufzeit nun sicher auch genau der richtige Moment,der selbst auferlegten Smart-Follower-Strategie auch endlich Taten folgen zu lassen und den Profit zum Aufbau eines HSDPA-Netzes zu nutzen:
https://www.teltarif.de/arch/2006/kw04/...

Gruß Kamischke

Weitere Kennzahlen:

E-Plus (Germany) Q4 '07 Q3 '07 Q2 '07 Q1 '07 Q4 '06

Market share1
- Service revenue 14,4% 14,0% 13,7% 13,5% 13,4%
- Base 15,3% 15,1% 15,1% 14,9% 14,9%

Customers (* 1.000) 14.807 14.112 13.565 13.143 12.654
- Post Paid 6.297 6.170 6.082 6.027 6.005
- Pre Paid 8.510 7.942 7.483 7.116 6.649
- of which new brands 7.575 6.706 5.880 5.149 4.345
% active customers 94% 94% 93% 92% 93%

Service revenues (in mn) € 721 € 735 € € 700 € 660 € 692

ARPU blended € 17 € 18 € 17 € 17 € 19
- ARPU Post Paid € 30 € 32 € 31 € 30 € 31
- ARPU Pre Paid € 6 € 7 € 6 € 6 € 7
Non-voice as % of ARPU 21% 19% 19% 19% 18%

Total traffic (originating, terminating, in mn) 6.201 5.560 5.228 4.784 4.474

MoU blended (originating, terminating) 146 136 133 126 123
- MoU Post Paid 273 254 246 232 220
- MoU Pre Paid 52 46 43 37 36

SAC/SRC blended € 70 € 74 € 76 € 84 € 101
- SAC/SRC Post Paid € 148 € 158 € 161 € 168 € 184
- SAC/SRC Pre Paid € 17 € 15 € 13 € 14 € 15

Gross churn blended 25% 23% 22% 21% 24%
- Gross churn Post Paid 24% 21% 20% 23% 26%
- Gross churn Pre Paid 25% 25% 24% 18% 23%


Quellen:
http://tinyurl.com/2bvkbw
http://tinyurl.com/2dot7x
http://tinyurl.com/yp6mxl