Allgemeines Forum
Forum zu:
Threads:
3267 3268 3269
Menü

Kontakt: SMS-Chats


13.05.2004 14:01 - Gestartet von TV-Beitrag
Für TV-Berichterstattung suchen wir einen Kontakt zu einem Betroffenen/ "Opfern" von SMS-Chats.

In der Redaktion hat sich eine Person gemeldet, die als Studentenjob im Akkord SMS-Botschaften herausschickte und den Jugendlichen/Erwachsenen suggeriert, sie sei die Person, die die Leute per SMS kennenlernen wollten: "Schicke eine SMS an "Flirt" und lerne tolle Leute kennen". Die Frau hat inzwischen ihren Job aus Gewissensgründen gekündigt und ist bereit, in unserer Fernsehsendung über ihre damalige Tätigkeit zu sprechen.

Nun sind wir auf der Suche nach Betroffenen/Opfern, die über ihre Erfahrungen mit SMS-Chats sprechen. Selbstverständlich ist es möglich, die Person im Fernsehen unkenntlich zu machen. Wir bieten eine Aufwandsentschädigung von 60 Euro. Bitte weisen Sie die betroffenen Kontaktpersonen darauf hin, dass es sich bei der Sendung um ein seriöses Wirtschafts-Magazin des öffentlich-rechtlichen Fernsehens handelt. Keinesfalls werden durch die Filmarbeiten Nachteile für die betreffenden Personen entstehen. Nur sind wir für die Berichterstattung darauf angewiesen, auf das Problem anhand Betroffener einzugehen.
Menü
[1] webfalke antwortet auf TV-Beitrag
13.05.2004 14:24
Benutzer TV-Beitrag schrieb:
Für TV-Berichterstattung suchen wir einen Kontakt zu einem Betroffenen/ "Opfern" von SMS-Chats.

In der Redaktion hat sich eine Person gemeldet, die als Studentenjob im Akkord SMS-Botschaften herausschickte und den Jugendlichen/Erwachsenen suggeriert, sie sei die Person, die die Leute per SMS kennenlernen wollten: "Schicke eine SMS an "Flirt" und lerne tolle Leute kennen". Die Frau hat inzwischen ihren Job aus Gewissensgründen gekündigt und ist bereit, in unserer Fernsehsendung über ihre damalige Tätigkeit zu sprechen.

Nun sind wir auf der Suche nach Betroffenen/Opfern, die über ihre Erfahrungen mit SMS-Chats sprechen. Selbstverständlich ist es möglich, die Person im Fernsehen unkenntlich zu machen. Wir bieten eine Aufwandsentschädigung von 60 Euro. Bitte weisen Sie die betroffenen Kontaktpersonen darauf hin, dass es sich bei der Sendung um ein seriöses Wirtschafts-Magazin des öffentlich-rechtlichen Fernsehens handelt. Keinesfalls werden durch die Filmarbeiten Nachteile für die betreffenden Personen entstehen. Nur sind wir für die Berichterstattung darauf angewiesen, auf das Problem anhand Betroffener einzugehen.

kann man den Namen des Senders und der Sendung erfahren?
Menü
[1.1] TV-Beitrag antwortet auf webfalke
13.05.2004 14:26
Kein Beitrag
Menü
[1.2] Mariposa antwortet auf webfalke
13.05.2004 14:42
Benutzer webfalke schrieb:

kann man den Namen des Senders und der Sendung erfahren?

Ich tippe man stark auf den ndr *g*.