Allgemeines Forum
Menü

Handy mit Windows kommt *grusel*


31.12.2002 01:29 - Gestartet von amiudo
also das neue neonode n1 handy sieht ja cool aus.aber
ob es der menschheit wirklich zu wünschen ist,das es ein erfolg wird,wo
doch windows ce drauf ist.
oh weh-beispiele:
-wenn dann einmal auch für die nutzeroberfläche monatlich eine gebühr
zu entrichten sein wird

-absturz beim tastengeklimper,da keine tastatur mehr vorhanden;

- zusatztools zu horrenden preisen

- speicherfresser

- mikrosoft hört,surft und verwaltet mit...

...ach und so weiter...

man wird sehen.

Menü
[1] comedian antwortet auf amiudo
31.12.2002 10:43
Benutzer amiudo schrieb:
also das neue neonode n1 handy sieht ja cool aus.aber ob es der menschheit wirklich zu wünschen ist,das es ein erfolg wird,wo
doch windows ce drauf ist.
oh weh-beispiele:
-wenn dann einmal auch für die nutzeroberfläche monatlich eine gebühr
zu entrichten sein wird

-absturz beim tastengeklimper,da keine tastatur mehr vorhanden;

- zusatztools zu horrenden preisen

- speicherfresser

- mikrosoft hört,surft und verwaltet mit...

...ach und so weiter...

man wird sehen.


Ich kenne Windows CE als absturzsicheres OS für Palms. Wenn es bei uns mit PALMS zu Problemen kommt, dann garantiert nicht wegen Windows CE. Die meisten Windows-Abstürze werden - das ist meine Berufserfahrung mit den Windows Systemen - durch schlecht programmierte Software, fehlende Wartung der Computer, grottenfalsche Konfiguration und Fehlbedienung durch den Nutzer
verursacht.

Zusatztools (zB Hotsync, XTNDConnect) haben halt nun mal ihren Preis. Da steckt nämlich eine Menge Entwicklungsarbeit drinnen.

Ich habe zumindest beim PALM noch nicht bemerkt, daß sich irgendeiner meiner Kunden über Speicherprobleme mit Windows CE beschwert hätte. Die meisten Probleme gibt es mit dem Datenabgleich mit der Workstation im Büro - und das ist kein Windows-Problem.

Gegen das Mithören und Mitsurfen gibt es Mittelchen (VPN-Verbindung, Kryptographie, Abstellen der entsprechenden Spionagedienste von Windows).

Gruß
Comedian
Menü
[1.1] amiudo antwortet auf comedian
31.12.2002 15:08
hallo,

ja dass alles gibt es.Aber der liebste Requester
bleibt mir trotzdem:

"Sie haben Windows gekauft!
Wollen Sie das rückgängig machen?"

ja abbrechen

;-)
Menü
[1.1.1] comedian antwortet auf amiudo
31.12.2002 15:50
Benutzer amiudo schrieb:
hallo,

ja dass alles gibt es.Aber der liebste Requester bleibt mir trotzdem:

"Sie haben Windows gekauft!
Wollen Sie das rückgängig machen?"

ja abbrechen

;-)

Jeder der über Windows lästert, der sollte erst mal die ach so tollen kryptischen 'Wunderwerke' der Konkurrenz testen...


Merke: Linux will never make it on the desktop
Some people call it ROM-BASIC, others call it LINUX

Gruß
Comedian
Menü
[1.1.1.1] Sir John antwortet auf comedian
31.12.2002 16:09
Benutzer comedian schrieb:
Benutzer amiudo schrieb:
hallo,

ja dass alles gibt es.Aber der liebste Requester bleibt mir trotzdem:

"Sie haben Windows gekauft!
Wollen Sie das rückgängig machen?"

ja abbrechen

;-)

Jeder der über Windows lästert, der sollte erst mal die ach so tollen kryptischen 'Wunderwerke' der Konkurrenz testen...


Merke: Linux will never make it on the desktop Some people call it ROM-BASIC, others call it LINUX

Gruß
Comedian

Och, ich bin mit meinem PowerMac G4 (MacOS 8.6) eigentlich ganz zufrieden...
Menü
[1.1.1.1.1] comedian antwortet auf Sir John
31.12.2002 16:44
Benutzer Sir John schrieb:
Benutzer comedian schrieb:
Benutzer amiudo schrieb:
hallo,

ja dass alles gibt es.Aber der liebste Requester bleibt mir trotzdem:

"Sie haben Windows gekauft!
Wollen Sie das rückgängig machen?"

ja abbrechen

;-)

Jeder der über Windows lästert, der sollte erst mal die ach so tollen kryptischen 'Wunderwerke' der Konkurrenz testen...


Merke: Linux will never make it on the desktop Some people call it ROM-BASIC, others call it LINUX

Gruß
Comedian

Och, ich bin mit meinem PowerMac G4 (MacOS 8.6) eigentlich ganz zufrieden...

Da fällt mir spontan folgender Link ein:

http://www.yaromat.com/macos8/

M ost
A pplications
C rash,
I f
N ot,
T he
O perating
S ystem
H angs

Gruß
Comedian
Menü
[1.1.1.2] RE: Windows-lästern...
amiudo antwortet auf comedian
31.12.2002 21:37
hallo,

das kann ich nicht beurteilen.Ich verwende nämlich ein
schlankes und recht modern aufgebautes AMIGA-OS.Einen
richtigen Underground-Compi eben.
In der Schweiz bei orange und in USA ist auch son` Windoofs-Handy
eingeführt worden.Angeblich sind z.B. Abstürze und Aushorchen nicht die
Ausnahme.Für meinen Teil hoffe ich sehr auf weiterhin Mikrosoft-freie Handys!

guten Rutsch!
Menü
[1.1.1.2.1] comedian antwortet auf amiudo
31.12.2002 21:58
Benutzer amiudo schrieb:
hallo,

das kann ich nicht beurteilen.Ich verwende nämlich ein schlankes und recht modern aufgebautes AMIGA-OS.Einen richtigen Underground-Compi eben.

Naja, da gibts aber auch Lästereien drüber:

Warum stürzt der Amiga ständig ab?
Versuch mal im Vollrausch ein fehlerfreies Programm zu schreiben!


In der Schweiz bei orange und in USA ist auch son` Windoofs-Handy eingeführt worden.Angeblich sind z.B. Abstürze und Aushorchen nicht die
Ausnahme.Für meinen Teil hoffe ich sehr auf weiterhin Mikrosoft-freie Handys!

Auch meine Meinung!


guten Rutsch!
Comedian
Menü
[1.2] accolon antwortet auf comedian
31.12.2002 16:33
Benutzer comedian schrieb:
Ich habe zumindest beim PALM noch nicht bemerkt, daß sich irgendeiner meiner Kunden über Speicherprobleme mit Windows CE beschwert hätte.

Öhm, "Palm" gibt es nicht mit Windows CE. Ein Palm hat immer PalmOS, du redest wahrscheinlich von PocketPCs.

In der Tat ist Windows CE stabiler als das "herkömmliche" Windows, was aber kein Wunder ist - ein OS auf diesem Unter-Win95-Niveau sollte relativ fehlerfrei laufen. Immerhin hatte Microsoft VIEEEL Zeit zum Optimieren, und das OS läuft auf einer einzigen Hardware-Plattform, seit es nur noch StrongARM-CPUs (und den Nachfolger XScale) gibt. Da zeigen sich dann auch schon die Probleme: wenn eine 400MHz-CPU langsamer läuft als der 206MHz-Vorgänger, lohnt sich das nicht.

Speicherprobleme? Gibt es genug. Die lästige pseudo-intelligente Speicherverwaltung lässt sich nicht auf manuell umschalten, und wenn ein Programm mehr Arbeitsspeicher braucht und ich aber nicht den "Festspeicher" reduzieren kann, weil Windows mich nicht lässt, dann muss was runter.

Ich bin letztendlich zu dem Schluss gekommen, dass PocketPCs nichts halbes und nicht ganzes sind - als reiner Organizer zu klobig und zu mächtig (= zu teuer), als Arbeitsrechner zu verstümmelt - (Sub-)Notebook kaufen.

Ein Handy mit WinCE (die Smartphone Edition gibt es schon lange) ist sicher nicht schlecht, aber ob MS gegen Symbian und Co. ankommt ist mehr als fraglich.

Und verkauf deinen Kunden bitte keinen CE-PDA mehr als Palm. ;-)
Menü
[1.2.1] comedian antwortet auf accolon
31.12.2002 17:05
Benutzer accolon schrieb:
Benutzer comedian schrieb:
Ich habe zumindest beim PALM noch nicht bemerkt, daß sich irgendeiner meiner Kunden über Speicherprobleme mit Windows CE beschwert hätte.

Öhm, "Palm" gibt es nicht mit Windows CE. Ein Palm hat immer PalmOS, du redest wahrscheinlich von PocketPCs.

Es ist Haarspalterei. Streng genommen gibt es natürlich kein Palm mit Windows CE. Präziser wäre PDA gewesen.

In der Tat ist Windows CE stabiler als das "herkömmliche" Windows, was aber kein Wunder ist - ein OS auf diesem Unter-Win95-Niveau sollte relativ fehlerfrei laufen. Immerhin hatte Microsoft VIEEEL Zeit zum Optimieren, und das OS läuft auf einer einzigen Hardware-Plattform, seit es nur noch StrongARM-CPUs (und den Nachfolger XScale) gibt. Da zeigen sich dann auch schon die Probleme: wenn eine 400MHz-CPU langsamer läuft als der 206MHz-Vorgänger, lohnt sich das nicht.

Speicherprobleme? Gibt es genug. Die lästige pseudo-intelligente Speicherverwaltung lässt sich nicht auf manuell umschalten, und wenn ein Programm mehr Arbeitsspeicher braucht und ich aber nicht den "Festspeicher" reduzieren kann, weil Windows mich nicht lässt, dann muss was runter.

Ich bin letztendlich zu dem Schluss gekommen, dass PocketPCs nichts halbes und nicht ganzes sind - als reiner Organizer zu klobig und zu mächtig (= zu teuer), als Arbeitsrechner zu verstümmelt - (Sub-)Notebook kaufen.

Der Meinung bin ich auch. Die Dinger sind nur teuer, supportaufwendig und bringen nicht mehr wie eine Mappe mit Terminkalender und Taschenrechner. Ein Subnotebook Computer ist uebrigens nix anderes wie ein PDA.

Ein Handy mit WinCE (die Smartphone Edition gibt es schon lange) ist sicher nicht schlecht, aber ob MS gegen Symbian und Co. ankommt ist mehr als fraglich.

Mal sehen.

Und verkauf deinen Kunden bitte keinen CE-PDA mehr als Palm.

Ich verkaufe nix, ich supporte den PDA Muell nur...und es ist voellig gleich welches OS sie haben...die Kunden beschweren sich zu 80% ueber wegreplizierte Termine und eben nicht ueber Speicher und Geschwindigkeit.

Gruss
Comedian


Menü
[1.2.1.1] handy-experte antwortet auf comedian
31.12.2002 17:20
Benutzer comedian schrieb:
>
Es ist Haarspalterei. Streng genommen gibt es natürlich kein Palm mit Windows CE. Präziser wäre PDA gewesen.

Nein, PDA wäre nicht präziser gewesen, sondern *richtig*.
Du verwechselst den allgemeinen Begriff "PDA" permanent mit dem speziellen Hersteller "Palm".

Dabei haben Palms und Windows CE PDAs nicht wirklich viel miteinander gemeinsam.

Auch wenn PDAs schöne Spielzeuge sind, sind sie nicht unproblematisch. Und sicher sind die eingegebenen Daten dort auch nur bedingt. Stichwort Hardware-Defekt, Energieprobleme unterwegs,...

Für Termine und Notizen verwende ich nach wie vor ein Papier-Filofax. Da ist man auf der sicheren Seite.
Menü
[1.2.1.1.1] comedian antwortet auf handy-experte
31.12.2002 17:37
Benutzer handy-experte schrieb:
Benutzer comedian schrieb:
>
Es ist Haarspalterei. Streng genommen gibt es natürlich kein Palm mit Windows CE. Präziser wäre PDA gewesen.

Nein, PDA wäre nicht präziser gewesen, sondern *richtig*. Du verwechselst den allgemeinen Begriff "PDA" permanent mit dem speziellen Hersteller "Palm".

*ROFL* - Wieso eigentlich permanent?


Dabei haben Palms und Windows CE PDAs nicht wirklich viel miteinander gemeinsam.

Nö, sie fallen nur beide unter Subnotebooks und Handhelds...

Auch wenn PDAs schöne Spielzeuge sind, sind sie nicht unproblematisch. Und sicher sind die eingegebenen Daten dort auch nur bedingt. Stichwort Hardware-Defekt, Energieprobleme unterwegs,...

Für Termine und Notizen verwende ich nach wie vor ein Papier-Filofax. Da ist man auf der sicheren Seite.

Das ist auch meine Meinung

Gruß
Comedian
Menü
[1.2.1.1.1.1] handy-experte antwortet auf comedian
31.12.2002 20:00
Benutzer comedian schrieb:

*ROFL* - Wieso eigentlich permanent?

Du hast doch mehrere Beiträge geschrieben, in denen du quasi Palm als Standard-PDA definierst.

Nö, sie fallen nur beide unter Subnotebooks und Handhelds...

Das war's dann aber auch schon. Aber sonst? Gut, der Preis!
Palms bieten im Prinzip nur eine Minimalfunktionalität und sind nur bedingt kompatibel (wenn überhaupt) zu den Standard Microsoft-Programmen. Während Windows CE versucht, ein kleines Windows "für unterwegs" bereitzustellen, inklusive Support für die MS-Office Anwendungen.

Und daß Palms stabiler wären als Windows CE PDAs könnte falscher nicht sein. Ich hatte auch mal einen Palm, ich möchte es mir nicht mehr antun!

Die größte Zeit verbringt man doch damit, etwas neu einzurichten oder den Palm wieder zum laufen zu bekommen. Die Termine hat man meistens nebenbei auf Papier festgehalten, da der Palm wieder mal außer Betrieb war.
Menü
[1.2.1.1.1.1.1] comedian antwortet auf handy-experte
31.12.2002 20:58
Benutzer handy-experte schrieb:

Du hast doch mehrere Beiträge geschrieben, in denen du quasi Palm als Standard-PDA definierst.

Ich habe nicht PALM als Standard PDA definiert.

Die Definition wäre allerdings so falsch nicht:

"Subnotebook-Computer (Palmtops)

Noch kleiner als Notebook-Computer sind Subnotebook-Computer, die auch unter dem Namen Palmtop oder Handheld-Computer bekannt sind..." (Zitat aus dem Lehrbuch 'A+ Zertifizierung', 3. Auflage). Entsprechend dürfte es auch CompTIA sehen.

Nö, sie fallen nur beide unter Subnotebooks und Handhelds...

Das war's dann aber auch schon. Aber sonst? Gut, der Preis!

Der Preis ist kein Unterscheidungsmerkmal.

Palms bieten im Prinzip nur eine Minimalfunktionalität und sind nur bedingt kompatibel (wenn überhaupt) zu den Standard Microsoft-Programmen.

Was verstehst du unter Kompatibilität? Die Standard Microsoft Programme ist wahrscheinlich das Office Packet?! Das versteht neben den Microsoft Formaten aber alle gängigen Standardformate, so daß man Daten idR ohne Probleme im- und exportieren kann. Es bedarf ev noch einiger Layout-Kosmetik...(was die Kunden immer nicht wahrhaben wollen).

Während Windows CE versucht, ein kleines Windows "für unterwegs" bereitzustellen, inklusive Support für die MS-Office Anwendungen.

Was auch sinnvoll ist, denn in meiner Firma ist halt Office Standard!

Darin unterscheidet sich die Produktlinie der verschiedenen Hersteller.


Und daß Palms stabiler wären als Windows CE PDAs könnte falscher nicht sein.

Hab ich nicht behauptet. Ich habe nur geschriebe, daß ich Windows CE als absturzsicheres OS für diese PDAs kenne, und ich habe der Meinung zugestimmt, daß Windows CE absturzsicherer ist, wie die herkömmlichen Windows Systeme.

Ich hatte auch mal einen Palm, ich möchte es mir nicht mehr antun!

Die größte Zeit verbringt man doch damit, etwas neu einzurichten oder den Palm wieder zum laufen zu bekommen.

Das kenne ich schon aus dem Support. Keine Sorge. Aber man müßte jetzt erst mal wissen, was dein PDA nicht so macht, wie es sein sollte. Und die Probleme liegen meist bei der Replikation der Daten. Dieses Jahr sind hunderte von PDA Sachen über meinen Tisch gegangen. Das Problem war meist Datenverlust bei der Replikation.

Die Termine hat man meistens nebenbei auf Papier festgehalten, da der Palm wieder mal außer Betrieb war.

Leider sind meine Kunden noch nicht so weit. Einige Sekretärinnen führen allerding für ihre Chefs neuerdings wieder Terminkalender. Ein Hoch auf Notes und die PDAs und XTNDConnect!

Guten Rutsch
Comedian
Menü
[1.2.1.1.1.1.1.1] RE: Handy mit AMIGA OS? *freu*
amiudo antwortet auf comedian
01.01.2003 02:09
näheres wird hier in aussicht gestellt:

www.amigafuture.de/interactive/interview/fleecymoss2.php

...
Frohes neues Jahr!
Menü
[1.2.1.1.1.1.1.1.1] handy-experte antwortet auf amiudo
01.01.2003 12:11
Benutzer amiudo schrieb:

www.amigafuture.de/interactive/interview/fleecymoss2.php

Interessant, es scheint immer noch eine handvoll Amiga-User zu geben, die an eine Zukunft des Amiga glauben ;-)

Und das Jahre nachdem der Amiga endgültig zu Grabe getragen wurde.

Wie viele Jahre ist das jetzt her, daß ich meinen A1200 mit allem drum und dran verkauft hatte? Schon damals war der Amiga-Markt quasi völlig ausgestorben.
Menü
[1.2.1.1.1.1.1.1.1.1] dww antwortet auf handy-experte
01.01.2003 19:17
Benutzer handy-experte schrieb:
Benutzer amiudo schrieb:

www.amigafuture.de/interactive/interview/fleecymoss2.php

Interessant, es scheint immer noch eine handvoll Amiga-User zu geben, die an eine Zukunft des Amiga glauben ;-)

Und das Jahre nachdem der Amiga endgültig zu Grabe getragen wurde.

Wie viele Jahre ist das jetzt her, daß ich meinen A1200 mit allem drum und dran verkauft hatte? Schon damals war der Amiga-Markt quasi völlig ausgestorben

Na wer weiß, es gibt ja auch Kaffeemaschinen mit dem Commodore-Logo und man hätte meinen sollen, dass der C64 auch schon ausgestorben ist. Amiga-Toaster?
Menü
[1.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1] handy-experte antwortet auf dww
01.01.2003 20:45
Benutzer dww schrieb:

Na wer weiß, es gibt ja auch Kaffeemaschinen mit dem Commodore-Logo und man hätte meinen sollen, dass der C64 auch schon ausgestorben ist. Amiga-Toaster?

Stimmt, da könnte der Amiga noch eine Zukunft haben. Eine Amiga-Kaffeemaschine hätte was :-)

Eine Amiga-Tasse steht hier auch noch, als letzte Erinnerung...
Menü
[1.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] Sir John antwortet auf handy-experte
01.01.2003 21:40
Benutzer handy-experte schrieb:
Benutzer dww schrieb:

Na wer weiß, es gibt ja auch Kaffeemaschinen mit dem Commodore-Logo und man hätte meinen sollen, dass der C64 auch schon ausgestorben ist. Amiga-Toaster?

Stimmt, da könnte der Amiga noch eine Zukunft haben. Eine Amiga-Kaffeemaschine hätte was :-)

Eine Amiga-Tasse steht hier auch noch, als letzte Erinnerung...

Es gab auch mal einen Wiederbelebungsversuch des AmigaOS mit diesen Set-Top-Boxen. Damit wollte man aus 'nem Fernseher 'nen Computer machen. An einen durchschlagenden Erfolg kann ich mich aber nicht erinnern..
Menü
[…2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] handy-experte antwortet auf Sir John
01.01.2003 22:14
Benutzer Sir John schrieb:

Es gab auch mal einen Wiederbelebungsversuch des AmigaOS mit diesen Set-Top-Boxen. Damit wollte man aus 'nem Fernseher 'nen Computer machen. An einen durchschlagenden Erfolg kann ich mich aber nicht erinnern..

Irgendwie kann ich mich nicht erinnern, in den letzten Jahren außer Ankündigungen in Sachen Amiga überhaupt etwas mitbekommen zu haben.

Die Leidensfähigkeit der wenigen restlichen Amiga-User scheint wirklich beachtlich zu sein. Wahrscheinlich wartet man in 5 Jahren noch auf den großen "Durchbruch".

Außerdem gibt es doch ohnehin nichts mehr, was nur speziell ein Amiga könnte.

Ich würde sagen:game over! Ein bißchen Nostalgie ja, aber auch etwas mehr Realismus!
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] RE: AMIGA OS lebt! *freu*
amiudo antwortet auf handy-experte
02.01.2003 01:35
Hallo,

Der AMIGA lebt! Wie sonst könnte ich hier damit surfen und antworten.USB,T-DSL,Mailer usw..alles funktioniert.
Gruss
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] handy-experte antwortet auf amiudo
03.01.2003 01:18
Benutzer amiudo schrieb:

Der AMIGA lebt! Wie sonst könnte ich hier damit surfen und antworten.USB,T-DSL,Mailer usw..alles funktioniert.

Es hat doch niemand bestritten, daß es noch eine handvoll Amiga-User gibt.

Trotzdem kannst du nicht leugnen, daß es den Amiga als eigenständiges System de facto nicht mehr gibt.
Menü
[1.2.2] Peterman antwortet auf accolon
01.01.2003 22:34
Benutzer accolon schrieb:
Benutzer comedian schrieb:
Ich habe zumindest beim PALM noch nicht bemerkt, daß sich irgendeiner meiner Kunden über Speicherprobleme mit Windows CE beschwert hätte.

Öhm, "Palm" gibt es nicht mit Windows CE. Ein Palm hat immer PalmOS, du redest wahrscheinlich von PocketPCs.

Und Du verwechselst wahrscheinlich Win CE mit PocketPC 2002, denn Win CE gibts schon ne ganze Weile nicht mehr ;-)

Fazit: es ist doch wirklich haarspalterei, hat doch jeder gewusst, was er gemeint hat...


In der Tat ist Windows CE stabiler als das "herkömmliche" Windows, was aber kein Wunder ist - ein OS auf diesem Unter-Win95-Niveau sollte relativ fehlerfrei laufen. Immerhin hatte Microsoft VIEEEL Zeit zum Optimieren, und das OS läuft auf einer einzigen Hardware-Plattform, seit es nur noch StrongARM-CPUs (und den Nachfolger XScale) gibt. Da zeigen sich dann auch schon die Probleme: wenn eine 400MHz-CPU langsamer läuft als der 206MHz-Vorgänger, lohnt sich das nicht.

Speicherprobleme? Gibt es genug. Die lästige pseudo-intelligente Speicherverwaltung lässt sich nicht auf manuell umschalten, und wenn ein Programm mehr Arbeitsspeicher braucht und ich aber nicht den "Festspeicher" reduzieren kann, weil Windows mich nicht lässt, dann muss was runter.

Ich bin letztendlich zu dem Schluss gekommen, dass PocketPCs nichts halbes und nicht ganzes sind - als reiner Organizer zu klobig und zu mächtig (= zu teuer), als Arbeitsrechner zu verstümmelt - (Sub-)Notebook kaufen.

Ein Handy mit WinCE (die Smartphone Edition gibt es schon lange) ist sicher nicht schlecht, aber ob MS gegen Symbian und Co. ankommt ist mehr als fraglich.

Und verkauf deinen Kunden bitte keinen CE-PDA mehr als Palm. ;-)

wie denn auch, wenn es gar keine CE-PDAs mehr gibt ;-)
Menü
[1.2.2.1] comedian antwortet auf Peterman
01.01.2003 22:54
Naja, ich denke der Handy-Experte wollte nur zeigen, wie toll er ist. Und das sei ihm gegönnt ;)!

Gruß
Comedian

Menü
[1.2.2.1.1] handy-experte antwortet auf comedian
03.01.2003 01:16
Benutzer comedian schrieb:
Naja, ich denke der Handy-Experte wollte nur zeigen, wie toll er ist. Und das sei ihm gegönnt ;)!

Nein, ich wollte zeigen, daß du Falsches geschrieben hast. Palm und Windows CE Handhelds sind so grundverschieden, daß es auch nichts mit "Klugscheißerei" zu tun hat.

Du lagst eindeutig daneben, das haben dir mittlerweile auch andere bestätigt. Punkt.
Menü
[1.2.2.1.1.1] comedian antwortet auf handy-experte
04.01.2003 10:57
Benutzer handy-experte schrieb:
Benutzer comedian schrieb:
Naja, ich denke der Handy-Experte wollte nur zeigen, wie toll er ist. Und das sei ihm gegönnt ;)!

Nein, ich wollte zeigen, daß du Falsches geschrieben hast. Palm und Windows CE Handhelds sind so grundverschieden, daß es auch nichts mit "Klugscheißerei" zu tun hat.

Deine Meinung in allen Ehren - aber Petermann hat ja geschrieben, daß durchaus klar war, was ich meinte. Im übrigen solltest du mal darüber nachdenken, daß die Klassifikation von Geräten auch nach anderen als den von dir genannten Aspekten erfolgen kann.

Und ich bleibe bei folgender Definition:

http://www.atis.org/tg2k/_palm-top.html


Du lagst eindeutig daneben, das haben dir mittlerweile auch andere bestätigt. Punkt.

Deine Meinung. Basiert alleine darauf, daß ein Hersteller den wertneutralen Begriff 'Palm' für seine Produkte verwendet. Obiger Link bestätigt allen, das meine Meinung ebenso vertretbar ist. Punkt.

Gruß
Comedian
Menü
[1.2.2.1.1.1.1] handy-experte antwortet auf comedian
04.01.2003 15:12
Benutzer comedian schrieb:

Deine Meinung. Basiert alleine darauf, daß ein Hersteller den wertneutralen Begriff 'Palm' für seine Produkte verwendet. Obiger Link bestätigt allen, das meine Meinung ebenso vertretbar ist. Punkt.

Genau das halte ich für völlig falsch. Wenn ich etwas von "Palm" höre, denke ich nicht an PDAs im allgemeinen, sondern eben an diese spezielle Marke "Palm" und deren Geräte. Palm PDAs haben nun einmal spezielle Eigenschaften, die sie grundverschieden zu Windows CE PDAs machen.

Fazit: ich denke der Begriff "Palm" wird keineswegs von der Mehrheit der PDA-User als Quasi-Standard bzw. als Allgemeinbegriff für "PDA" angesehen. Ich bin mir sicher, eine repräsentative Umfrage würde dies bestätigen.

Menü
[1.2.2.2] accolon antwortet auf Peterman
03.01.2003 00:49
Benutzer Peterman schrieb:
Und Du verwechselst wahrscheinlich Win CE mit PocketPC 2002, denn Win CE gibts schon ne ganze Weile nicht mehr ;-)

Ganz im Gegenteil - ich kann sagen, dass ich mich ganz gut damit auskenne und weiß, wovon ich rede.

Aktuelle PocketPCs laufen mit Windows CE in der Version 3.0 - das ist der Kern des OS. Auf diesem Kern läuft ein Frontend, und DAS ist entweder PocketPC 2002 bei den aktuellen PPCs oder PoketPC 2000 bei älteren Modellen, in etwa also zu vergleichen mit einem Linux (entspricht CE), auf dem KDE oder Gnome läuft.

Und es hat nichts mit Klugscheißerei zu tun, wenn ich darüber schreibe, dass Palm != PocketPC ist, genau wie ein Papiertaschentuch kein "Tempo" oder Klebeband kein "Tesa" ist. Der Unterschied zwischen den beiden Geräten ist nämlich dermaßen enorm, dass man schon genau sein sollte.

Naja, ich denke der Handy-Experte wollte nur zeigen, wie toll > er ist. Und das sei ihm gegönnt ;)!

Apropos "genau sein":
Handy-Experte hat nur das bestätigt, was ich weiter oben geschrieben hab, also wollte nicht ER "nur zeigen, wie toll er ist", sondern ich. Schade, dass berechtigte, objektive Kritik wieder auf diese Weise heruntergespielt werden muss... ;-)
Menü
[1.2.2.2.1] comedian antwortet auf accolon
04.01.2003 13:09
Benutzer accolon schrieb:
Benutzer Peterman schrieb:
Und Du verwechselst wahrscheinlich Win CE mit PocketPC 2002, denn Win CE gibts schon ne ganze Weile nicht mehr ;-)

Ganz im Gegenteil - ich kann sagen, dass ich mich ganz gut damit auskenne und weiß, wovon ich rede.

Solides Fachwissen hast du hinlänglich bewiesen.

Aktuelle PocketPCs laufen mit Windows CE in der Version 3.0 - das ist der Kern des OS. Auf diesem Kern läuft ein Frontend, und DAS ist entweder PocketPC 2002 bei den aktuellen PPCs oder PoketPC 2000 bei älteren Modellen,

Vollkommen richtig. Einige für den Enduser bedeutende Unterschiede von Pocket PC 2002 und PalmOS 5 stellt MS aus deren Sicht hier dar:

http://www.microsoft.com/mobile/pocketpc/learnmore/software/compare_software.asp

in etwa also zu vergleichen mit einem Linux (entspricht CE), auf dem KDE oder Gnome läuft.

Und es hat nichts mit Klugscheißerei zu tun, wenn ich darüber schreibe, dass Palm != PocketPC ist, genau wie ein Papiertaschentuch kein "Tempo" oder Klebeband kein "Tesa" ist. Der Unterschied zwischen den beiden Geräten ist nämlich dermaßen enorm, dass man schon genau sein sollte.

Deine Meinung ist richtig, wenn man einfach auf das OS abstellt. Möglicherweise hat es der Hersteller Palm aber ebenso wie die Vereinigten Papierwerke (Tempo), Beiersdorf/Tesa AG (Tesa) und AEG mit 'Fön' durch geschicktes Marketing verstanden, seine Produktbezeichnung in der Umgangssprache zum Synonym zu machen.

Ebenso wie bei Tempo/Tesa und anderen Artikeln, die den selben Zweck erfüllen (nämlich Schneuzen und Kleben), dienen durch Windows gepowerte Pocket-PCs und mit PalmOS versorgte Palms dem selben Zweck und sprechen den gleichen Kundenkreis an. Die Unterschiede liegen im Weg, wie der Zweck erreicht wird. Der Weg zum Ziel ist verschieden - das Ziel ist gleich: Befriedigung der Bedürfnisse eines nahezu identischen Nutzerkreises.

Da aber nun der Hersteller Palm es geschafft hat, seine Bezeichnung für PDA's in der Umgangssprache zum Synonym für alle PDAs zu machen, ist es fraglich, ob es so falsch ist, die Begriffe synonym zu verenwenden.


Naja, ich denke der Handy-Experte wollte nur zeigen, wie toll
er ist. Und das sei ihm gegönnt ;)!

Apropos "genau sein":
Handy-Experte hat nur das bestätigt, was ich weiter oben geschrieben hab, also wollte nicht ER "nur zeigen, wie toll er ist", sondern ich.

Du wolltest mit deinem Beitrag zeigen, wie richtig ein Beitrag ist, der noch nicht existierte?

Schade, dass berechtigte, objektive Kritik wieder auf diese Weise heruntergespielt werden muss... ;-)

Deine Meinung, daß die synonyme Verwendung der Begriffe falsch ist, ist - wenn man schlicht auf die Unterschiede im OS und in der Ausstattung abstellt - richtig. Es ist aber genauso vertretbar, sie synonym zu verwenden. Hierfür spricht auch der Wortsinn des Begriffs Palm: Es handelt sich um Hardware, die man in der Handfläche (engl: Palm)halten kann. Entsprechend der kleinen Abmaße des Geräts und der umgangssprachlichen Synonymität der Begriffe Palm und PDA werden in der Fachliteratur von Experten auch entsprechende Begriffsdefinitionen vertreten:

- 'A+ Zertifizierung ', 3. Aufl, MS-Press
- http://www.atis.org/tg2k/_palm-top.html

und zahleiche andere...

Schade, daß ihr diese Meinungen aus der Fachliteratur nicht gelten lassen wollt.

Gruß
Comedian