Allgemeines Forum
Forum zu:
Threads:
16139 6140 61417706
Menü

Ärger mit Mobilcom


03.10.2007 23:33 - Gestartet von Maya69
Hallo zusammen!
Habe leider zur Zeit sehr viel Ärger mit Mobilcom. Habe seinerzeit Sep. 06 für meinen Nochmann einen Handyvertrag unterschrieben. Dann haben wir uns getrennt, er hat das Handy mitgenommen. Im Februar bekam ich dann eine Handyrechnung bzw.
Mahnung über 3.100 Euro (Abrechnungszeitraum 30.12.06 bis 06.01.07, obwohl ich das Handy nie genutzt habe.
Die Mobilcom kündigte den Vertrag. Der Anwalt meinte selbst schuld, hätte nicht unterschreiben dürfen. Daraufhin habe ich das Geld berappt und gezahlt. Habe natürlich einen Gegenanspruch gegen meinen Mann, doch dort ist nichts zu holen. Damit war die Sache vorerst erledigt. Jetzt Mitte September 07 bekam ich eine weitere Rechnung für den gleichen Zeitraum wie zuvor. Aufgeführt sind 10 Telefonate (Sonderdienst) von manchmal nicht mal einer Minute Dauer in Höhe von je 100 Euro. Mit Mwst sind das ca. 1.280 Euro. Versuche nun seit 14 Tagen, dort telefonisch was zu erreichen: Leider läuft nur ein Ansagetext: Dieser Dienst ist momentan nicht verfügbar. Auf schriftliche Einwendungen ist bisher auch nicht reagiert worden. Schlechter Kundenservice. Bin gespannt, ob ich da irgendwie rauskomme. Mit meinem Nochmann lebe ich seitdem auf Kriegsfuß "verständlicherweise".
Menü
[1] tcsmoers antwortet auf Maya69
04.10.2007 00:14
Benutzer Maya69 schrieb:
Hallo zusammen! Habe leider zur Zeit sehr viel Ärger mit Mobilcom. Habe seinerzeit Sep. 06 für meinen Nochmann einen Handyvertrag unterschrieben. Dann haben wir uns getrennt, er hat das Handy mitgenommen. Im Februar bekam ich dann eine Handyrechnung bzw. Mahnung über 3.100 Euro (Abrechnungszeitraum 30.12.06 bis 06.01.07, obwohl ich das Handy nie genutzt habe.
Die Mobilcom kündigte den Vertrag.
Der Anwalt meinte selbst schuld, hätte nicht unterschreiben dürfen. Daraufhin habe ich das Geld berappt und gezahlt. Habe natürlich einen Gegenanspruch gegen meinen Mann, doch dort ist nichts zu holen. Damit war die Sache vorerst erledigt. Jetzt Mitte September 07 bekam ich eine weitere Rechnung für den gleichen Zeitraum wie zuvor. Aufgeführt sind 10 Telefonate (Sonderdienst) von manchmal nicht mal einer Minute Dauer in Höhe von je 100 Euro. Mit Mwst sind das ca. 1.280 Euro.
Versuche nun seit 14 Tagen, dort telefonisch was zu erreichen: Leider läuft nur ein Ansagetext: Dieser Dienst ist momentan nicht verfügbar. Auf schriftliche Einwendungen ist bisher auch nicht reagiert worden. Schlechter Kundenservice. Bin gespannt, ob ich da irgendwie rauskomme. Mit meinem Nochmann lebe ich seitdem auf Kriegsfuß "verständlicherweise".

Habe ich das richtig verstanden:

1. Die Verträge sind im Januar 2007 von MobilCom gekündigt worden ?

2. Du bekommst jetzt eine Rechnung über 10 Telefonate, die im bereits gezahlten Zeitraum angefallen sind ?


Wenn das so ist, dürfte der Anspruch verwirkt sein. Persönlich würde ich Dir raten, einen Anwalt zu kontaktieren. Das kostet vielleicht 100 Euro, aber dann bekommst Du eine vernünftige Auskunft.

Und welchen Anwalt hast Du eigentlich oben zitiert ? War diese Schnarchnase von MobilCom ? Irgendwie kommt mir Deine Schilderung unvollständig vor.

peso
Menü
[1.1] Maya69 antwortet auf tcsmoers
05.10.2007 17:26
Hallo!
Vielen Dank für Ihre Rückantwort!
zu 1). Der Vertrag ist am 06.03.07 von der Mobilcom wegen Nichtzahlung gekündigt worden. Ab de 07.01.07 war das Handy jedoch schon gesperrt. Mein Ex konnte nur noch angerufen werden.
zu 2.) Ja, richtig. Habe die Endabrechnung von Mobilcom gezahlt 3.100 Euro.
Und jetzt nach 9 Monaten wollen die noch Geld für irgendwelche geführten Telefonate (Sonderdienste 22 ***) am 01.01.07 und 02.01.07 haben.Teilweise haben die Telefonate nicht einmal eine Minute gedauert. Einzelverbindungsnachweis habe ich vorliegen.

Nein, der Kommentar stammt von meinem Anwalt. Habe am Montag einen Termin bei ihm. Mal sehen, was er zu der erneuten Rechnung sagt.

Gruß Marion
Menü
[1.1.1] sabsi_g antwortet auf Maya69
07.10.2007 09:51

einmal geändert am 07.10.2007 09:55
Benutzer Maya69 schrieb:
Hallo!
Vielen Dank für Ihre Rückantwort! zu 1). Der Vertrag ist am 06.03.07 von der Mobilcom wegen Nichtzahlung gekündigt worden. Ab de 07.01.07 war das Handy jedoch schon gesperrt. Mein Ex konnte nur noch angerufen werden.
zu 2.) Ja, richtig. Habe die Endabrechnung von Mobilcom gezahlt 3.100 Euro.
Und jetzt nach 9 Monaten wollen die noch Geld für irgendwelche geführten Telefonate (Sonderdienste 22 ***) am 01.01.07 und 02.01.07 haben.Teilweise haben die Telefonate nicht einmal eine Minute gedauert. Einzelverbindungsnachweis habe ich vorliegen.

Nein, der Kommentar stammt von meinem Anwalt. Habe am Montag einen Termin bei ihm. Mal sehen, was er zu der erneuten Rechnung sagt.

Gruß Marion

Hallo Marion,
da die Gespräche vor der Sperre der Karte erfolgten, wirst Du diese wohl zahlen müssen, da der Anspruch seitens Mobilcom nicht verjährt ist. Es kann ja wirklich Monate dauern, bis ein Dienstleister z.B. aus der Karibik die Daten an Mobilcom weitergegeben hat. Dann wäre die Bereits erhaltene Endabrechnung eben nicht die letzte.

Ist natürlich schon eine Sauerei, wenn der Ex einen nochmal so richtig schädigt, in dem er nach der Trennung kostenpflichtige Servicedienste anruft. Aber wer denkt im Moment der Trennung auch daran, daß der Ex noch eine Karte hat, für die man selber haftet und lässt die sofort sperren....

Viel Glück morgen beim Anwalt, vielleicht kann er doch was für Dich erreichen.

Sabsi