Allgemeines Forum
Forum zu:
Threads:
15549 5550 55517706
Menü

99 EUR für 1 MB GPRS aus Djerba über T-Mobile??


19.10.2006 22:02 - Gestartet von onkel_bobb
Halli hallo,

auf meinem Djerba-Urlaub habe ich über mein Handy im Internet gesurft, um die Wettervorhersage zu sehen. Dabei ist etwa 1 Megabyte übertragen worden - nun soll ich für dieses Megabyte 99 EUR zahlen. Ich benutze den Company intern-Tarif von T-Mobile + "T-Mobile Data"-Option. Ist ein derart hoher Betrag realistisch? Kann ich etwas dagegen tun? ich bin verzweifelt... vllt. hat jmd einen Rat für mich? Danke schonmal im Voraus und viele Grüße,

Sebastian Theel
Menü
[1] sabsi_g antwortet auf onkel_bobb
20.10.2006 14:58
Roaming-Gebühren, gerade auch bei Datendiensten können brutal hoch sein.
Menü
[1.1] tcsmoers antwortet auf sabsi_g
20.10.2006 15:59
Benutzer sabsi_g schrieb:
Roaming-Gebühren, gerade auch bei Datendiensten können brutal hoch sein.

Stimmt. Aber im Gegensatz zu anderen Anbietern kann man bei der T-Mobile vor Reiseantritt die Preise verbindlich erfahren.

peso
Menü
[2] techie antwortet auf onkel_bobb
20.10.2006 16:24
Benutzer onkel_bobb schrieb:
Halli hallo,

auf meinem Djerba-Urlaub habe ich über mein Handy im Internet gesurft, um die Wettervorhersage zu sehen. Dabei ist etwa 1 Megabyte übertragen worden - nun soll ich für dieses Megabyte 99 EUR zahlen. Ich benutze den Company intern-Tarif von T-Mobile + "T-Mobile Data"-Option. Ist ein derart hoher Betrag realistisch? Kann ich etwas dagegen tun? ich bin verzweifelt... vllt. hat jmd einen Rat für mich? Danke schonmal im Voraus und viele Grüße,

Hallo Sebastian,

einen wirklich guten Rat habe ich nicht. Du solltest aber mal prüfen, wie die Roaming-Konditionen aussehen und das nachrechnen. Im Zweifel hat die BNetzA eine Verbraucherhotline (die sich zwar sicher in diesem Fall nicht zuständig fühlt, aber nachfragen kann man dort mal). Ebenso wäre vielleicht interessant, einen solchen Fall der EU-Kommission (Viviane Reding müßte dafür zuständig sein und die interessiert sich für solche Themen brennend) darzulegen.

Ich habe mal testweise mit einem T-D1 Prepaid SIM eine UMTS-Verbindung aufgebaut. Nach kurzer Zeit gleich wieder getrennt, sodaß nur einige wenige KByte übertragen wurden. Die Kontoabfrage danach ergab, daß die paar kByte ca. 14 Euro ausgemacht haben (ohne Roaming - das war in Deutschland). Die Netzbetreiber schlagen bei solchen Sachen ordentlich zu, solange man keine Datenoption gebucht hat. Ich würde also glatt vermuten, daß Du mit Deinem SIM auch in Deutschland für GPRS ordentlich zur Kasse gebeten wirst (was schon unverschämt ist).
Menü
[2.1] Nato antwortet auf techie
20.10.2006 17:45
Benutzer techie schrieb:
Benutzer onkel_bobb schrieb:
Halli hallo,

auf meinem Djerba-Urlaub habe ich über mein Handy im Internet gesurft, um die Wettervorhersage zu sehen. Dabei ist etwa 1 Megabyte übertragen worden - nun soll ich für dieses Megabyte 99 EUR zahlen. Ich benutze den Company intern-Tarif von T-Mobile + "T-Mobile Data"-Option. Ist ein derart hoher
Betrag realistisch? Kann ich etwas dagegen tun? ich bin verzweifelt...
vllt. hat jmd einen Rat für mich? Danke schonmal im Voraus und
viele Grüße,

Hallo Sebastian,

einen wirklich guten Rat habe ich nicht. Du solltest aber mal prüfen, wie die Roaming-Konditionen aussehen und das nachrechnen. Im Zweifel hat die BNetzA eine Verbraucherhotline (die sich zwar sicher in diesem Fall nicht zuständig fühlt, aber nachfragen kann man dort mal). Ebenso wäre vielleicht interessant, einen solchen Fall der EU-Kommission (Viviane Reding müßte dafür zuständig sein und die interessiert sich für solche Themen brennend) darzulegen.

Ich habe mal testweise mit einem T-D1 Prepaid SIM eine UMTS-Verbindung aufgebaut. Nach kurzer Zeit gleich wieder getrennt, sodaß nur einige wenige KByte übertragen wurden. Die Kontoabfrage danach ergab, daß die paar kByte ca. 14 Euro ausgemacht haben (ohne Roaming - das war in Deutschland). Die Netzbetreiber schlagen bei solchen Sachen ordentlich zu, solange man keine Datenoption gebucht hat. Ich würde also glatt vermuten, daß Du mit Deinem SIM auch in Deutschland für GPRS ordentlich zur Kasse gebeten wirst (was schon unverschämt ist).
Sind denn UMTS KByte teurer als GSM KByte ?
Menü
[2.1.1] techie antwortet auf Nato
20.10.2006 18:02
Benutzer Nato schrieb:
Sind denn UMTS KByte teurer als GSM KByte ?

Nein. GSM wird nach Zeittakt abgerechnet und insofern spielt es keine Rolle, welche Datenmenge über eine GSM-Verbindung übertragen wird.

Aufgrund der Ausgangsfragestellung bin ich von einer GPRS-Verbindung ausgegangen und die werden (wie bei UMTS) nach kByte abgerechnet (genauer: meist wird in 100 kByte Blöcken abgerechnet).
Menü
[2.1.2] Handyfreak56 antwortet auf Nato
20.10.2006 19:25

Sind denn UMTS KByte teurer als GSM KByte ?

Nein UMTS Daten werden genau so berechnet wie GSM/GPRS/EDGE Daten