Diskussionsforum
  • 05.10.2018 16:02
    Brunnenwasser schreibt

    Was noch tun gegen lahmes DSL ?

    Für die nächsten Monate suche ich dringend die bestmögliche (LTE) Lösung für Heavy User wie mich (100 GB im Monat).

    In meinem neuen Ort wird in 6 Monaten Glasfaser / Supervectoring scharf geschaltet, sodaß technische Schaltungen in der Infrastruktur zur Zeit von der Telekom blockiert werden ( sog. Netzruhe ). Mit dem Ergebnis, daß ich als neu Hinzugezogener an einem Kasten im Nachbarort hänge und jetzt die ganze Zeit mit einer Bandbreite von 384 kb/s leben muß.

    Kein Kabel, kein Unitymedia, kein WLAN vom Nachbarn verfügbar. Bleibt eigentlich nur LTE. Ich brauche es fürs Homeoffice, für alles andere und für ein bißchen Zockerei. Unter Umständen kann man das bißchen Bandbreite für letzteres irgendwie reservieren ( wegen dem Ping ) .

    Wer hat eine gute Idee ?
  • 05.10.2018 17:44
    rac antwortet auf Brunnenwasser
    Möglichkeiten gegen lahmes DSL
    Benutzer Brunnenwasser schrieb:
    > Bandbreite von 384 kb/s
    Immerhin 1Mbit/s liefert o2 free (o2 3G Netz nötig)
    o2 free S flex für 25€ mtl. + 30€ einmalig, 1GB LTE, dann Drosselung
    > kein WLAN vom Nachbarn
    Ggf. ein Hotspot der Telekom (in diversen Prepaid-Tarifen enthalten), Vodafone oder Unitymedia Hotspot (Zugang von Bekannten mit Vertrag)
    > Bleibt eigentlich nur LTE.
    Congstar Homespot XL flex mit 80GB LTE für 40€ mtl. + 30€ einmalig (ggf findet sich im WWW noch ein passender Gutschein als Startguthaben)
    Vodafone GigaCube flex mit 50GB für 35€ mtl. + 100€ einmalig, (24 Monate MVLZ, aber nur in Monaten mit Nutzung fallen die 35€ an)
    > Wer hat eine gute Idee ?
    Vielleicht ist oben ja eine Alternative dabei.