Diskussionsforum
Menü

Soll Apple doch machen..


19.11.2010 13:13 - Gestartet von SirM
einmal geändert am 19.11.2010 13:15
Es gibt doch inzwischen genügend Auswahl an FREIEN Smartphones, die zwar ein anderes Logo haben, aber mindestens genauso viel leisten.

Viele Apple Käufer lassen sich aber immer noch veräppeln.
Menü
[1] mikiscom antwortet auf SirM
19.11.2010 13:47
Benutzer SirM schrieb:
[...]

Viele Apple Käufer lassen sich aber immer noch veräppeln.

Jo.

Ich könnt mich jedes mal kaputt lachen wenn iPhone-Besitzer, ihre Unzufriedenheit ausdrücken ("ich würde mir sowas nicht nochmal kaufen") und Hilfe bei anderen Leuten suchen. Besonders noch wenn es Krawattenträger sind, die eigentlich keine Ahnung haben und sich auch nicht vorher informiert haben aber sich das Teil nur gekauft haben, weil es in aller Munde ist.

Ist jetzt nicht negativ gegen alle Krawattenträger gemeint, aber bei denen finde ich sowas erst recht peinlich.
Menü
[1.1] Baserin antwortet auf mikiscom
19.11.2010 17:22
Benutzer mikiscom schrieb:
Ich könnt mich jedes mal kaputt lachen wenn iPhone-Besitzer, ihre Unzufriedenheit ausdrücken ("ich würde mir sowas nicht nochmal kaufen") und Hilfe bei anderen Leuten suchen. Besonders noch wenn es Krawattenträger sind, die eigentlich keine Ahnung haben und sich auch nicht vorher informiert haben aber sich das Teil nur gekauft haben, weil es in aller Munde ist.

Ist jetzt nicht negativ gegen alle Krawattenträger gemeint, aber bei denen finde ich sowas erst recht peinlich.

Ich kenne reichlich iPhone-Besitzer, aber unzufrieden ist keiner von denen. Gerade die von dir etwas despektierlich erwähnten Krawattenträger kommen prima mit ihrem iPhone klar und würden es jederzeit wieder erwerben... ich selbst übrigens auch.

Gruß, Baserin
Menü
[1.1.1] rofada antwortet auf Baserin
20.11.2010 17:09
Benutzer Baserin schrieb:
Ich kenne reichlich iPhone-Besitzer, aber unzufrieden ist keiner von denen. und würden es jederzeit wieder erwerben... ich selbst übrigens auch.

Gruß, Baserin

Ich auch - das Teil hat seine Nachteile (Akkuaustausch/itunes..) aber auch eine Menge Vorteile (geschlossenes und daher sichereres/gut funktionierendes System), es ist tatdellos verarbeitet, bietet eine intuitive Bedienerführung, macht jede Menge (unkomplizierten) Spaß und wo die Scharen an unzufriedenen Kunden sein sollen weiß ich nicht. Mir geht es wie "Baserin" - alle die ich kenne, die ein Iphone haben, würden es wieder kaufen - "ich selbst übrigens auch."

Und was die "Horrorpreise" betrifft - mit Vertrag (und das ist die übliche Form des Handykaufes) sind das meist deutlich unter 200 Euro - und eben nicht die immer wieder genannten 700 - 1.000 Euro. Was sollen diese Phantasiepreisangaben - auch bei anderen hochwertigen Smartphones zahlt Niemand ernsthaft den empfohlenen VK....
Menü
[1.1.1.1] SirM antwortet auf rofada
20.11.2010 18:26
Benutzer rofada schrieb:

Ich auch - das Teil hat seine Nachteile (Akkuaustausch/itunes..) aber auch eine Menge Vorteile (geschlossenes und daher sichereres/gut funktionierendes System), ......................

Sicher ist wohl etwas anderes.
Siehe hier:
http://redir.ec/8RKB

Das erste Iphone, meine ich mich zu erinnern, konnte noch nicht einmal MMS versenden. Viele andere Selbstverständlichkeiten wurden erst später in die Geräte integriert.

Die meisten Apple Nutzer gehören sicherlich zu einer Käuferschicht, die sich schnell blenden lässt und wenig kritisch sind.
Mit einer solchen Klientel lassen sich am besten Geschäfte machen.
Menü
[1.1.1.1.1] Baserin antwortet auf SirM
21.11.2010 12:23
Benutzer SirM schrieb:

Das erste Iphone, meine ich mich zu erinnern, konnte noch nicht einmal MMS versenden. Viele andere Selbstverständlichkeiten wurden erst später in die Geräte integriert.

Das war der Grund, warum das erste iPhone auch für mich nicht in Betracht kam. Jetzt ist es aber so, dass das iPhone diese Selbstverständlichkeiten hat und alles andere ist kalter Kaffee.

Die meisten Apple Nutzer gehören sicherlich zu einer Käuferschicht, die sich schnell blenden.

Wer lässt sich denn nicht blenden. Klar fahren wir auf manches ab, worauf andere nicht anfahren.
Letztlich bleibt ein Handy ein Telefon und telefonieren können alle Handys. Was man zusätzlich noch haben will, sollte doch jeder für sich entscheiden dürfen, auch wenn es den Apple-Gegnern nicht gefällt.

Auch wo man sich gern blenden lässt, darf jeder selbst entscheiden.
Und tu doch bloß nicht so, dass du davor gefeiht bist und jede Kaufentscheidung nur nach Vernunftskriterien triffst.
Täte ist das, wäre mein Schuhschrank deutlich überschaubarer als er es ist.

Da mein iPhone nach knapp 17 Monaten noch gar nicht knarzt, nie Aussetzer hatte und mir noch anderes Gedöns liefert (und sei es auch nur Spielerei), wüsste ich nicht, was mich davon abbringen sollte.
Alle Handys, die ich vorher hatte, wurden von mir nach spätestens einem Jahr aussortiert. Das iPhone wird das erste Handy sein, dass ich die vollen zwei Jahre benutze.
Menü
[1.1.1.1.2] mikiscom antwortet auf SirM
22.11.2010 07:46
Benutzer SirM schrieb:
Benutzer rofada schrieb:
[...]
Mit einer solchen Klientel lassen sich am besten Geschäfte machen.

Und das sind dann auch die, die das Phone mit Vertrag kaufen und dann pro Geprächs-Minute Apothekenpreise zahlen. Ein Bankkredit ist vermutlich günstiger und kalkulierbarer. Dafür dann nur 9 Cent pro Minute zahlen.

Auch, viele telefonieren gar nicht? Aber ich dachte, das wäre hauptsächlich ein Telefon.
Menü
[1.1.1.1.2.1] rofada antwortet auf mikiscom
22.11.2010 22:18
Benutzer mikiscom schrieb:
Und das sind dann auch die, die das Phone mit Vertrag kaufen und dann pro Geprächs-Minute Apothekenpreise zahlen. Ein Bankkredit ist vermutlich günstiger und kalkulierbarer. Dafür dann nur 9 Cent pro Minute zahlen.

Was soll man darauf antworten, außer:

Du hast leider recht - der "Dummheit" sind keine Grenzen gesetzt ;-(

Klar, es geht auch "anders", man kann auch ein subventioniertes Smartphone und einem vernünftig angepaßtem Vertrag bekommen - nur dafür müßte man das Hirn einschalten und sich vor Abschluß informieren (z.B. hier bei Teltarif *grins*) - aber das bedeutet ja "Arbeit" ;-(
Menü
[1.1.1.2] CGa antwortet auf rofada
21.11.2010 13:20
Benutzer rofada schrieb:
Benutzer Baserin schrieb:
Ich kenne reichlich iPhone-Besitzer, aber unzufrieden ist keiner von denen.
und würden es jederzeit wieder erwerben... ich selbst übrigens auch.

Gruß, Baserin

Ich auch - das Teil hat seine Nachteile (Akkuaustausch/itunes..) aber auch eine Menge Vorteile (geschlossenes und daher sichereres/gut funktionierendes System), es ist tatdellos verarbeitet, bietet eine intuitive Bedienerführung, macht jede Menge (unkomplizierten) Spaß und wo die Scharen an unzufriedenen Kunden sein sollen weiß ich nicht.

Ich sehe in iTunes auch keinen Nachteil. iTunes ist das erste Apple Produkt dass ich hatte. Ich habe lange nach einer guten Lösung gesucht meine sehr große Musiksammlung zu verwalten und iTunes war die beste und einfachste Lösung. Etwas kaufte ich mir einen iPod. Ich habe daneben auch andere MP3-Player gekauft und getestet, doch der iPod sagte mir am besten zu. Und das das iPhone mit iTunes gesync wird ist für Apple eine logische Konsequenz. Ich habe zwar noch kein iPhone, aber wenn mein aktuelles HY das zeitliche segnet wirds eins werden.

Alle die iTunes als Nachteil sehen soll mir mal sagen zu zeigen:
- Was ist schlecht daran?
- Hattet ihr es überhaupt mal installiert, oder getestet?
- Wie soll es denn nach eurer Meinung einfacher laufen? Die Methode mittels Explorer und rüberschieben kanns ja wohl nicht sein. Zu Mal iTunes das iPhone auch konsequent sichert, was viele User immer wieder mit ihren anderen HY nicht oft oder nie machen.

cu ChrisX
Menü
[1.1.1.2.1] Telly antwortet auf CGa
21.11.2010 13:38
Alle die iTunes als Nachteil sehen soll mir mal sagen zu zeigen:
- Was ist schlecht daran?

Gegenfrage: Kann man bereits gekaufte MP3 auf dem iPod hören? Und kann man bei Apple gekaufte Lieder auf CD brennen und auf seiner Stereo-Anlage oder im Auto hören?

- Wie soll es denn nach eurer Meinung einfacher laufen? Die Methode mittels Explorer und rüberschieben kanns ja wohl nicht sein. Zu Mal iTunes das iPhone auch konsequent sichert, was viele User immer wieder mit ihren anderen HY nicht oft oder nie machen.

Die Sicherung ist sicher eine gute Idee. Es ist nun mal so, dass die Vorteile beim "System Apple" nun auch gleichzeitig die Nachteile darstellen. Daher werde ich mich auf absehbare Zeit nicht dafür entscheiden. Deshalb hasse ich aber weder Apple noch die Nutzer dieser Geräte. Ich missioniere weder in die eine noch in die andere Richtung. Ich für mich persönlich möchte aber Daten wie Bilder und Songs ohne eine Zwangs-Zwischenprogramm hin- und her kopieren und nutzen können. Meine Songs lade ich mir auf amazon runter und kann sie auf allen Geräten hören - ohne davon von einem bestimmten Hersteller abhängig zu sein. Damit Apple mich überhaupt mal als Kunden gewinnen kann, müssen sie es mir erlauben, diese MP3 auch auf ihren Geräten abspielen zu lassen. Oder geht das mitlerweile?

Mir sind Geräte suspekt, die man jailbreaken muss, um die Leistung steigern zu können.

Nochmal: Jeder wie er mag! Ich bitte also sachlich zu bleiben.

Telly
Menü
[1.1.1.2.1.1] Baserin antwortet auf Telly
21.11.2010 13:48
Benutzer Telly schrieb:
Gegenfrage: Kann man bereits gekaufte MP3 auf dem iPod hören?

Ich hab auf meinem iPhone jede Menge Musik, die nicht über iTunes gekauft wurde... ohne Jailbreak

Und kann man bei Apple gekaufte Lieder auf CD brennen und auf seiner Stereo-Anlage oder im Auto hören?

Keine Ahnung. Ich hab das nie probiert.


Die Sicherung ist sicher eine gute Idee. Es ist nun mal so, dass die Vorteile beim "System Apple" nun auch gleichzeitig die Nachteile darstellen.

Genau diesen Gedanken hatte ich auch, aber anders herum:
Die Nachteile sind auch gleichzeitig die Vorteile.

Daher werde ich mich auf absehbare Zeit nicht dafür entscheiden. Deshalb hasse ich aber weder Apple noch die Nutzer dieser Geräte. Ich missioniere weder in die eine noch in die andere Richtung.

Das stimmt. Das tust du nicht. Mit deiner Einstellung und der Art, das zu kommunizieren kann ich prima leben. Es muss doch nicht jeder die gleichen Dinge gut finden.


Mir sind Geräte suspekt, die man jailbreaken muss, um die Leistung steigern zu können.

Meins ist nicht gejailbreaked.


Nochmal: Jeder wie er mag! Ich bitte also sachlich zu bleiben.
Genau!!!


Telly

Gruß, Baserin
Menü
[1.1.1.2.1.1.1] Telly antwortet auf Baserin
21.11.2010 14:11

einmal geändert am 21.11.2010 14:15
Benutzer Baserin schrieb:
Benutzer Telly schrieb:
Gegenfrage: Kann man bereits gekaufte MP3 auf dem iPod hören?

Ich hab auf meinem iPhone jede Menge Musik, die nicht über iTunes gekauft wurde... ohne Jailbreak

Schonmal gut. Dann gehe ich davon aus, dass die MP3 jetzt im Apple-Format auf Deinem iPhone drauf sind - also von iTunes konvertiert wurden. Kann das jemand bestätigen?

Und kann man bei Apple gekaufte Lieder auf CD brennen und auf seiner Stereo-Anlage oder im Auto hören?

Keine Ahnung. Ich hab das nie probiert.

Das wäre für mich aber entscheidend - da ich ansonsten nie ein Lied direkt bei Apple kaufen würde. Ich will die Freiheit, meine Lieder auf dem Gerät abzuspielen, wonach mir gerade ist.

Die Sicherung ist sicher eine gute Idee. Es ist nun mal so, dass die Vorteile beim "System Apple" nun auch gleichzeitig die Nachteile darstellen.

Genau diesen Gedanken hatte ich auch, aber anders herum: Die Nachteile sind auch gleichzeitig die Vorteile.

Korrekt. Und Du hast das für Dich passend bewertet und bist glücklich. Was will ich mehr? ;-)

Daher werde ich mich auf absehbare Zeit nicht dafür entscheiden. Deshalb hasse ich aber weder Apple noch die Nutzer dieser Geräte. Ich missioniere weder in die eine noch in die andere Richtung.

Das stimmt. Das tust du nicht. Mit deiner Einstellung und der Art, das zu kommunizieren kann ich prima leben.

Danke.

Es muss doch nicht jeder die gleichen Dinge gut finden.

Die Vielfalt und die Freiheit macht unser Leben lebenswert.

Mir sind Geräte suspekt, die man jailbreaken muss, um die Leistung steigern zu können.

Meins ist nicht gejailbreaked.

Du stehst auf das "geschlossene System" und genießt den Vorteil! Das sehen offenbar aber nicht alle User gleich. Gerade um den Preis der Sicherheit des geschlossenen Systems jailbreaken eben auch User, um Programme aufzuspielen, die Apple nicht unterstützen will. Hier sehen diese User meiner Meinung nach zurecht die Freiheit des Einzelnen eingeschränkt. Innovativ von Apple wäre es, die Geräte für Dich weiterhin so anzubieten UND gleichzeitig für andere ein "offizielles Jailbreak" anzubieten. Das wäre Freiheit pur! Und vielleicht wäre dann mein nächstes Smartphone auch ein iPhone.

Telly
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1] CGa antwortet auf Telly
21.11.2010 17:45
Benutzer Telly schrieb:
Benutzer Baserin schrieb:
Benutzer Telly schrieb:
Gegenfrage: Kann man bereits gekaufte MP3 auf dem iPod hören?

Ich hab auf meinem iPhone jede Menge Musik, die nicht über iTunes gekauft wurde... ohne Jailbreak

Schonmal gut. Dann gehe ich davon aus, dass die MP3 jetzt im Apple-Format auf Deinem iPhone drauf sind - also von iTunes konvertiert wurden. Kann das jemand bestätigen?

Falsch da muss nix umgewandelt werden. Wozu, Apple Geräte können auch mp3 abspielen und wenn du die mp3 in iTunes importierst, bleiben sie mp3s.

Seihe auch https://www.teltarif.de/forum/x-iphone/787-...


Und kann man bei Apple gekaufte Lieder auf CD brennen und auf seiner Stereo-Anlage oder im Auto hören?

Keine Ahnung. Ich hab das nie probiert.

Das wäre für mich aber entscheidend - da ich ansonsten nie ein Lied direkt bei Apple kaufen würde. Ich will die Freiheit, meine Lieder auf dem Gerät abzuspielen, wonach mir gerade ist.

Ja kannst die gekauften Songs gern zb als MP3 oder Audio-CD brennen. Wenn ich sie jedoch auf meinem iPod höre oder auf der Anlage höre die die gekauften m4a - Dateien (sind aber DRM-Frei und überall ohne iTunes abspielbar), da sie eine bessere Quulität als mp3 haben.

cu ChrisX
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.1] Telly antwortet auf CGa
21.11.2010 18:00
Falsch da muss nix umgewandelt werden. Wozu, Apple Geräte können auch mp3 abspielen und wenn du die mp3 in iTunes importierst, bleiben sie mp3s.

Gilt das schon seit dem ersten iPhone?

Ja kannst die gekauften Songs gern zb als MP3 oder Audio-CD brennen.

Also mit DRM und so keine Probleme. Okay.

Inwiefern ist es denn wirklich ein Mhytos oder eben seit wann ist das bei Apple so kompatibel? Ich habe in Erinnerung, dass ich früher bei iTunes gekaufte Songs nicht auf anderen Geräten einsetzen konnte. Auch dachte ich bisher, mit MP3 sind die Apple-Geräte früher nicht klargekommen - höchstens, wenn sie in ein anderes Format konvertiert wurden.

BTW: MP3 in der amazon-Qualität reicht für meine Ohren und Ohrstöpsel völlig aus. Meine Ohren sind sicher nur Durchschnitt. Gott sei Dank. Kenne Menschen, die hören so "gut", das ist für sie schon nervig.

Telly
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.1.1] CGa antwortet auf Telly
21.11.2010 19:17
Benutzer Telly schrieb:
Falsch da muss nix umgewandelt werden. Wozu, Apple Geräte können auch mp3 abspielen und wenn du die mp3 in iTunes importierst, bleiben sie mp3s.

Gilt das schon seit dem ersten iPhone?

Das gilt schon seit dem ersten iPod, und der kam 2001 raus! Von Wiki: "Jeder iPod (mit Ausnahme des iPod shuffle) unterstützt das Abspielen von Musikdaten in den Formaten MP3, AAC, AIFF, WAV, Apple Lossless, Protected AAC sowie das Hörbuchformat Audible. Zudem sind Videodateien in den Formaten H.264 und MPEG-4 abspielbar. Der iPod shuffle spielt die Formate AIFF und Apple Lossless nicht ab und unterstützt wegen des fehlenden Bildschirms keine Videowiedergabe."

AAC entspricht dem Format m4a, Protected AAC dem Format m4p.

Ja kannst die gekauften Songs gern zb als MP3 oder Audio-CD brennen.

Also mit DRM und so keine Probleme. Okay.

Inwiefern ist es denn wirklich ein Mhytos oder eben seit wann ist das bei Apple so kompatibel? Ich habe in Erinnerung, dass ich früher bei iTunes gekaufte Songs nicht auf anderen Geräten einsetzen konnte.

Bis 01-01-2009 hatten die Songs ein Quasi DRM. Sie waren im Format m4p (Protected AAC). Sie waren auf 5 Rechnern via iTunes abspielbar und unbegrenzt als Audio-CD brennbar.

(Diese Einschränkung juckten die meisten aber nicht, da ca. geschätzte 95% der iTunes User die Musik für ihren iPod gekauft haben, und da ist das nicht relevant gewesen.)

Einmal als AudioCD gebrannt, war die Beschränkung wech und man konnte bei Bedarf als MP3 rippen. Seit dem 01-01-2009 werden die Songs als m4a / AAC-Codiert (iTunes Plus) 256 kBts angeboten, die wie schon geschrieben von so gut wie allen Player gefressen werden. Per klick könnten die auch in eine MP3 umgewandelt werden, was aber wie schon gesagt eine Verschlechterung wäre. Insofern rippe ich mir echte CDs als m4p (AAC) da besser. Oder im oben angegebenen Apple Lossless, das wie FLAC das non-plus-ultra beim Digitalen Rippen ist.


Auch dachte ich bisher, mit MP3 sind die
Apple-Geräte früher nicht klargekommen - höchstens, wenn sie in ein anderes Format konvertiert wurden.

Siehe ganz oben.


BTW: MP3 in der amazon-Qualität reicht für meine Ohren und Ohrstöpsel völlig aus. Meine Ohren sind sicher nur Durchschnitt. Gott sei Dank. Kenne Menschen, die hören so "gut", das ist für sie schon nervig.

Telly

Ich kaufe nicht nur bei iTunes, auch bei Amazon. Wenn ich aber für den Song bei beiden denselben Preis zahlen soll oder nur ein paar ct Unterschied ist wähle ich iTunes, da dort die bessere Quali angeboten wird. Man hörts trotzdem, habe mal eine iTunes mit einer Amazon Datei verglichen. Man hörte den Unterschied.

cu ChrisX
Menü
[1.1.1.2.1.2] CGa antwortet auf Telly
21.11.2010 17:39
Benutzer Telly schrieb:
Alle die iTunes als Nachteil sehen soll mir mal sagen zu zeigen:
- Was ist schlecht daran?

Gegenfrage: Kann man bereits gekaufte MP3 auf dem iPod hören? Und kann man bei Apple gekaufte Lieder auf CD brennen und auf seiner Stereo-Anlage oder im Auto hören?

Ok dann will ich mal mit ein paar iTunes-Mythen aufräumen.

Was meinst du mit bereits gekauft? iTunes kann wav/mp3/mp4/m4p/m4a und mehr an Audioformaten verwalten, abspielen und auch der iPod kann das alles abspielen.

Es ist auch mittels einem Mausklick möglich die bei Apple gekaufte Musik (die DRM-frei ist)auf CD zu brennen. Die Songs sind zwar im m4a Format, das eine bessere Quali als MP3 hat, aber die Nerds können es auch via iTunes in mp3 umwandlen (1 Mausklick genügt). Obwohl jeder gute Player als auch WindowsMediaPlayer und VLC m4a problemlos abspielen können.

Auch wird oft falsch behauptet der verwendete Codec AAC sei mal wieder eine Apple Erfindung oder Vorschrift. Wiki sagt folgendes: Advanced Audio Coding (AAC) ist ein von der MPEG-Arbeitsgruppe des ISO, Moving Picture Experts Group (Mitglieder sind Dolby, Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen in Erlangen, AT&T, Nokia, Sony u.v.a.m.), entwickeltes, verlustbehaftetes Audiodatenkompre­ssionsverfahren, das als Weiterentwicklung von MPEG-2 Multichannel im MPEG-2-Standard spezifiziert wurde.

AAC ist besser als MP3.

cu ChrisX
Menü
[1.1.1.3] sushiverweigerer antwortet auf rofada
22.11.2010 00:34
mit Vertrag (und das ist die übliche Form des Handykaufes)

Nö, es werden seit Jahren mehr Prepaidverträge abgeschlossen als Laufzeitverträge, von daher ist es nicht "die übliche Form des Handykaufs"
Menü
[1.1.1.3.1] rofada antwortet auf sushiverweigerer
22.11.2010 22:12
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
mit Vertrag (und das ist die übliche Form des Handykaufes)

Nö, es werden seit Jahren mehr Prepaidverträge abgeschlossen als Laufzeitverträge, von daher ist es nicht "die übliche Form des Handykaufs"

Doch - Prepaid wird häufig ohne Handy gekauft, wenn mit Handy dann unterer Preisbereich, aber die hier angesprochenen hochpreisigen Smartphine laufen weit überwiegend via subventionierter Handyverträge.
Das "mehr" Prepaidverträge abgeschlossen werden hat nichts damit zu tun.....
Menü
[1.1.2] mikiscom antwortet auf Baserin
22.11.2010 07:39
Benutzer Baserin schrieb:

Ich kenne reichlich iPhone-Besitzer, aber unzufrieden ist keiner von denen. Gerade die von dir etwas despektierlich erwähnten Krawattenträger kommen prima mit ihrem iPhone klar und würden es jederzeit wieder erwerben... ich selbst übrigens auch.

Gruß, Baserin


Ja, so macht jeder andere Erfahrungen. Ich kann da speziell auf meine Vorgesetzten in der Firma als Beispiel greifen. Wenn die Probleme haben, verweise ich die gerne an einen Apple-Freak, den ich als Kollegen habe. Ich hab aber nichts gegen den! Außerdem wären da noch zahlreiche Kommentare u.a. im Simyo-Blog. Ich kann mich noch erinnern, wie einer schrieb: "Mein iPhone dienst zur Zeit als Uhr im Regal".

Menü
[1.1.2.1] rofada antwortet auf mikiscom
22.11.2010 22:26
Benutzer mikiscom schrieb:
Außerdem wären da noch zahlreiche Kommentare u.a. im Simyo-Blog. Ich kann mich noch erinnern, wie einer schrieb: "Mein iPhone dienst zur Zeit als Uhr im Regal".

Klingt nach einem "ausgewiesenem Fachmann" - das sind natürlich echte "Argumente" gegen das Iphone *lol*

Aber im Ernst, dass Iphone ist so "angesagt", dass es mittlerweile tats. auch von Leuten gekauft wird, die schon mit dem Einstellen einer Eieruhr techn. weit überfordert sind ;-(
Menü
[1.2] sushiverweigerer antwortet auf mikiscom
19.11.2010 19:24

Frage: Was funktioniert beim iphone nicht was bei anderen Smartphones kein Problem darstellt. Meine Erfahrung zeigt nämlich, das das iphone das Unanfälligtse Smartphone auf dem Markt ist.

Mal auf die Schnelle:

Flash funktioniert nicht

Akku lässt sich nicht selbst tauschen, bzw. nicht ohne Verlust der Garantie, Apple Austauschakku viel zu teuer (wie alles von A.)

Zwang zu iTunes

Und ein GLASgehäuseboden, der beim Herunterfallen zerbricht (was keine untypische Eigenschaft von Glas ist).

Empfangsprobleme wenn man das Handy hält (was man für gewöhnlich beim telefonieren tut).

Menü
[1.2.1] 123fred antwortet auf sushiverweigerer
19.11.2010 20:49

einmal geändert am 19.11.2010 20:50
Benutzer sushiverweigerer schrieb:

Frage: Was funktioniert beim iphone nicht was bei anderen Smartphones kein Problem darstellt. Meine Erfahrung zeigt nämlich, das das iphone das Unanfälligtse Smartphone auf dem Markt ist.

Mal auf die Schnelle:

Flash funktioniert nicht

Akku lässt sich nicht selbst tauschen, bzw. nicht ohne Verlust der Garantie, Apple Austauschakku viel zu teuer (wie alles von A.)

Zwang zu iTunes

Und ein GLASgehäuseboden, der beim Herunterfallen zerbricht (was keine untypische Eigenschaft von Glas ist).

Empfangsprobleme wenn man das Handy hält (was man für gewöhnlich beim telefonieren tut).

Für mich eine ziemlich überzeugende Liste, um auf den Kauf eines 630 Euro teuren Telefons zu verzichten. Da gibt es bessere und günstigere Varianten.

Aber trotzdem muss man Apple ja irgendwie gratulieren. Schließlich schaffen sie es, trotz der obigen Mängelliste massenhaft von ihren überteuerten iPhones zu verkaufen.
Menü
[1.2.2] sushiverweigerer antwortet auf sushiverweigerer
19.11.2010 21:50

Alles schön und gut aber das Flash nicht funktioniert, macht das Gerät nicht anfällig.

Man kann aber keine Youtube und Youporn Videos gucken! Und das ist ja wohl eine essentielle mobile Anwendung!
Menü
[1.2.2.1] Pal antwortet auf sushiverweigerer
20.11.2010 02:47
Natürlich geht das.
Immer dieses Halbwissen ;-)


Umstellung auf HTML5
Youporn passt sich iPad an
http://www.n-tv.de/technik/Youporn-passt-sich-iPad-an-article882496.html
Menü
[1.2.2.1.1] CGa antwortet auf Pal
21.11.2010 13:04
Benutzer Pal schrieb:
Natürlich geht das.
Immer dieses Halbwissen ;-)


Umstellung auf HTML5
Youporn passt sich iPad an http://www.n-tv.de/technik/Youporn-passt-sich-iPad-an-article88
2496.html

Richtig und unser Sushi kann auch sein Youtube in HTML5 sehen.

http://www.youtube.com/html5

Wenn dann die neue Browsergeneration ab der nächsten Nummer vom IE/FF/Chrome standardmäßig HTML5 unterstützen braucht man das ressourcenfressende Flash gar nicht mehr zu installieren.

Immer diese Halbwissen von Applehater und Bashern.

cu ChrisX
Menü
[1.2.2.1.1.1] sushiverweigerer antwortet auf CGa
22.11.2010 00:31
Benutzer CGa schrieb:
Benutzer Pal schrieb:
Natürlich geht das.
Immer dieses Halbwissen ;-)


Umstellung auf HTML5
Youporn passt sich iPad an http://www.n-tv.de/technik/Youporn-passt-sich-iPad-an-article88
2496.html

Richtig und unser Sushi kann auch sein Youtube in HTML5 sehen.

http://www.youtube.com/html5

Funktioniert gegenwärtig noch gar nicht, wann der FF 4 kommt steht noch nicht fest und auch dann werden nicht alle Funktionen unterstützt.

Fazit: Flash flasht oder Totgesagte leben länger ;-)
Menü
[1.2.2.1.1.2] niveaulos antwortet auf CGa
24.11.2010 08:08
Richtig und unser Sushi kann auch sein Youtube in HTML5 sehen.

http://www.youtube.com/html5

Wenn dann die neue Browsergeneration ab der nächsten Nummer vom IE/FF/Chrome standardmäßig HTML5 unterstützen braucht man das ressourcenfressende Flash gar nicht mehr zu installieren.

Wenn man natürlich mal davon absieht, dass etwa jede 3te "normale" Internetseite in irgendeiner Weise Flash-Elemente einsetzt. Sei es für überflüssige Intros, alberne Navigationselemente oder was für einen Kram auch immer. Mag nicht nötig sein und mir wär auch lieber, diese Seiten würden jeweils auf Standardelemente zugreifen. Sie tun es aber nunmal schlicht und ergreifend nicht. Und das führt dazu, dass ich auf einem Flash-losem Browser wie etwa auf einem iPad eine Unmenge von Seiten gar nicht oder nicht vollständig anzeigen lassen kann. Und das nervt gewaltig.
Menü
[1.2.2.1.1.2.1] Telly antwortet auf niveaulos
24.11.2010 13:01
Und das führt dazu, dass ich auf einem Flash-losem Browser wie etwa auf einem iPad eine Unmenge von Seiten gar nicht oder nicht vollständig anzeigen lassen kann. Und das nervt gewaltig.

Nervt es Dich oder würde es Dich nerven? Hast Du ein iPad? Wenn ja, dann kann ich mir den Kommentar nicht verkneifen: Dass das Gerät kein Flash kann wurde hier doch breit diskutiert. Als regelmäßiger Nutzer von Teltarif konnte Dir das doch nicht entgangen sein, oder? Warum also dennoch das iPad? Jeder darf und soll sich die Geräte kaufen, die er eben kaufen will. Aber warum gerade Du dennoch ein iPad gekauft hast, verstehe ich nicht.

Wärest Du hier ein unbekannter Teilnehmer und hättest Dir das Gerät einfach gekauft, weil es eben "cool" ist und die allgemeine Berichterstattung eben oft einfach unkritisch dem Gerät gegenüberstand, würde ich Dein Statement oben einfach als nur ehrlich ansehen und es Dir hoch anrechnen, diese Meinung eben zu vertreten. Viele stehen sicher nicht zu einem Fehlkauf bzw. sagen, dass gerade ein Apple-Gerät nicht das kann, was man von ihm eigentlich erwartet.

Telly
Menü
[1.2.2.1.1.2.1.1] niveaulos antwortet auf Telly
24.11.2010 13:35
Nervt es Dich oder würde es Dich nerven? Hast Du ein iPad? Wenn ja, dann kann ich mir den Kommentar nicht verkneifen: Dass das Gerät kein Flash kann wurde hier doch breit diskutiert. Als regelmäßiger Nutzer von Teltarif konnte Dir das doch nicht entgangen sein, oder? Warum also dennoch das iPad? Jeder darf und soll sich die Geräte kaufen, die er eben kaufen will. Aber warum gerade Du dennoch ein iPad gekauft hast, verstehe ich nicht.

Wärest Du hier ein unbekannter Teilnehmer und hättest Dir das Gerät einfach gekauft, weil es eben "cool" ist und die allgemeine Berichterstattung eben oft einfach unkritisch dem Gerät gegenüberstand, würde ich Dein Statement oben einfach als nur ehrlich ansehen und es Dir hoch anrechnen, diese Meinung eben zu vertreten. Viele stehen sicher nicht zu einem Fehlkauf bzw. sagen, dass gerade ein Apple-Gerät nicht das kann, was man von ihm eigentlich erwartet.

Ein wenig falsch verstanden. Es nervt, dass ein Gerät bestimmte - und zwar sehr viele - Seiten nicht korrekt anzeigt. Das ist dann ein Grund, ein solches Gerät nicht zu nutzen. Vor allem dann nicht, wenn es hauptsächlich für die Nutzung mit dem Internet verwendet werden würde.

Ich selbst besitze eben genau aus diesem Grund KEIN iPad/iPhone - wohl aber mehrere Bekannte von mir, bei denen ich des öfteren mit rumspiele (Hat ja, vom mangelnden Flash abgesehen, schon was interessantes...) - die aber über genau die mangelnde Flash-Unterstützung nun selbst klagen, weil sie die Anzahl der Seiten die Flash nutzen ganz offenbar unterschätzt haben. Diese Erfahrungen von Bekannten - insbesondere aber auch auf dem iPhone dass in meinem Bekanntenkreis ca. 60-80% der Leute besitzen - haben mich ganz konkret veranlasst, mir ein Android-Smartphone und eben kein iPhone zu holen.
Menü
[1.2.2.1.1.2.1.1.1] Telly antwortet auf niveaulos
24.11.2010 14:09
Es nervt, dass ein Gerät bestimmte
- und zwar sehr viele - Seiten nicht korrekt anzeigt. Das ist dann ein Grund, ein solches Gerät nicht zu nutzen. Vor allem dann nicht, wenn es hauptsächlich für die Nutzung mit dem Internet verwendet werden würde.

(Hat ja, vom mangelnden Flash abgesehen, schon was interessantes...) -

Sicher! Und könnte es Flash, hätte ich es wohl auch bekommen. Andere bekannte Nachteile wären da sekundär gewesen. Aber wenn die eigentliche Nutzung Internet eben nicht 100 Prozent funktioniert, dann hat so ein Gerät für mich keinen Zweck.

die aber über genau die mangelnde Flash-Unterstützung nun selbst klagen, weil sie die Anzahl der Seiten die Flash nutzen ganz offenbar unterschätzt haben. Diese Erfahrungen von Bekannten (...)

Tja. Und zumindest einmal konnte Apple hier Geld abgreifen - traurig. Dabei sollten wir es eigentlich alle kennen. Bekommen wir einen neuen Computer, dauert es nicht lange, bis man das Flash-Plug-in installieren "muss", um weiterzukommen...

Telly
Menü
[1.3] rudiradler antwortet auf mikiscom
20.11.2010 11:50
Benutzer mikiscom schrieb:
Benutzer SirM schrieb:
[...]

Viele Apple Käufer lassen sich aber immer noch veräppeln.

Jo.

Ich könnt mich jedes mal kaputt lachen wenn iPhone-Besitzer, ihre Unzufriedenheit ausdrücken ("ich würde mir sowas nicht nochmal kaufen") und Hilfe bei anderen Leuten suchen. Besonders noch wenn es Krawattenträger sind, die eigentlich keine Ahnung haben und sich auch nicht vorher informiert haben aber sich das Teil nur gekauft haben, weil es in aller Munde ist.

Ist jetzt nicht negativ gegen alle Krawattenträger gemeint, aber bei denen finde ich sowas erst recht peinlich.

Man muß das Iphone ja nicht primär zum Rumprotzen kaufen. Was mich stört ist, wie massiv Apple versucht, unnötige neue technische Standards zu etablieren, die nur darauf ausgerichtet sind, die Kunden zu kontrollieren und zum Konsum vordiktierter Inhalte und Dienstleistungen zu zwingen. Werde auch in Zukunft auf jegliche Nutzung von kundenveräppelnden Produkten verzichten. Bei mir regiert die Redefreiheit mit Dual-Sim-Handy, normalen Simkarten, echter Sprachflat und ergänzendem Discountertarif für Fremdnetze und Sms...

Menü
[2] herzogenried antwortet auf SirM
19.11.2010 17:26
Du hast anscheinend den Artikel nicht verstanden: Es geht darum das Apple dem Kunden die volle Entscheidungsgewalt gibt welchen Carrier er will und das er einfach im Menu den Provider wechseln kann. Und das finden die Provider die das iPhone bisher anbieten nicht so prickelnd, weil sie ja keinen Vorteil haben sondern die Kunden und die kleineren Netzbetreiber.
Dein irrationaler Apple-Hass hat dich wohl schon blind gemacht.
Menü
[2.1] Telly antwortet auf herzogenried
19.11.2010 17:40
Es geht darum das Apple dem Kunden die volle Entscheidungsgewalt gibt welchen Carrier er will und das er einfach im Menu den Provider wechseln kann. Und das finden die Provider die das iPhone bisher anbieten nicht so prickelnd, weil sie ja keinen Vorteil haben sondern die Kunden und die kleineren Netzbetreiber.

Ich sehe da eher Nach- als Vorteile. Wenn alles so funktionieren würde, wie Du es Dir vorstellst, wäre es ja auch toll - aber wenn der Netzbetreiber Mist macht oder die Apple-Plattform, dann kann man das iPhone womöglich gar nicht mehr nutzen.

Mir ist es viel sympathischer, wenn ich die SIM-Karte eines Handys selbst wechseln kann. Baut der Anbieter Mist, kommt eben eine andere rein.

Reicht es nicht, dass man als DSL-Kunde unter Umständen nicht mehr surfen kann, nur weil wieder mal ein Port nicht freigegeben wird?

Telly
Menü
[2.1.1] iwontcarry antwortet auf Telly
20.11.2010 13:48
mich stört an apple geräten primär der zwang zu weiteren appleprodukten. mich hat früher itunes schon immer abgeschreckt und die einschränkungen werden ja nicht weniger, sondern mehr. wenn ich ein gerät kaufe, möchte ich es nicht jailbreaken um dann die freie entscheidungsgewalt zu haben.

das iphone funktioniert super, ich kenne wenige die das gerät schlecht finden. einige haben es wieder verkauft und sich dafür andere smartphones besorgt (iphone -> milestone und einmal iphone -> galaxy s). trotzdem werde ich aus reiner überzeugung nie ein applegerät kaufen, ein geschenktes würde ich verkaufen und mir dafür ein alternativprodukt zulegen. solange es genügend (mindestens gleichwertige) alternativen gibt.

mein diamond 2 ist schon 1 1/2 jahre alt und hat mit WM 6.5 nicht das beste OS. aber ich kann mit dem ding machen was ich will. Mobile shell drauf und ich habe eine stark veränderte grundbedienung (http://spb.com/products/mobileshell/) oder ich nehme das von HTC.

Was habe ich mich gefreut, als ich nach tagen die lemminge spielen konnte, hat zwar ne weile gedauert, aber danach wars lustig. allgemein kann man gut rumbasteln. das würde mir persönlich beim iphone fehlen, bei den anderen neuen OS weiß ich das noch nicht.

leider will der "normale" nutzer aber alles vorgegeben bekommen via apps, die ja so wunderbar einfach sind. kein wunder das apple das beim iphone auch so ähnlich macht. ich kenne viele die nichtmal mehr wissen was deinstallieren ist, es aber nicht wissen weil es "so kompliziert" ist sondern weil man sich nichtmehr mit seinen erworbenen, teuren geräten beschäftigt. vielleicht gibt es ja fürs grundverständnis ein APP, ne bedienungsanweisung gibt es ja nicht mehr und ein handbuch zu haben oder zu lesen ist auch überbewertet.
Menü
[2.1.1.1] borito antwortet auf iwontcarry
23.11.2010 12:46
Hier mal meine Erfahrungen mit dem IPhone, aber um es vorwegzunehmen: ICH WÜRDE ES MIR NIE KAUFEN!

Meine Frau hat das IPhone 4 vor kurzem bekommen, eher zufällig weil gerade der Vertrag verlängert wurde und das Angebot dazu war eigentlich super, obwohl meine Frau ein Samsung Wave hat und dieses wirklich ein geiles Handy ist.

Nun zu den IPhone-Problemen: Erstmal neue Micro-SIM bestellt, was schon nervig war weil man das Handy zuhause hat, aber es nicht benutzen kann. Aber dann: was macht man (frau) mit den Kontakten aus dem alten Handy? Per Bluetooth? geht nicht. Die Micro-SIM passt auch nicht ins Samsung....
Also erstmal KOntakte in Outlook importiert. Da ich das noch nie gemacht hatte dauerte es lockere 45 Minuten.
Dann bisschen bearbeitet und über ITunes rüber.
Also 1,5 Stunden für eine Sache die mit "normalen" Handys max. 5 Minuten dauert.
Ach ja und die Aktivierung: Warum wollen die sofort meine Kreditkarten-Daten oder ein CLICK&BYu Konto??? aber weiter...

Musik rüber, kein Problem. Ich kenne ITunes von meinem IPod.

Aber was ist mit Fotos? Das hat nochmal 20 Minuten gedauert, weil ich an einer Stelle ein Häckchen vergessen habe und er immer wieder 2 Apps die ich bereits installiert hatte löschen wollte. Bis ich raus hatte welches Häckchen, waren halt 20 Minuten um. Soviel zur "einfachen" Bedienung.

und dann der Knüller: Meine Frau wollte natürlich individuelle Klingeltöne (heutzutage eine Selbstverständlichkeit). Also schnell eine APP gefunden, zum schneiden von MP3s zu Klingeltönen. Funktioniert mehr oder weniger gut (auf meinem Android-HTC gefällt es mir besser), aber es macht was es soll.
ABER wenn ihr jetzt denkt, man könnte diesen Ton einfach einstellen...NÖÖÖÖÖÖ
Ich muss diesen Ton erstmal mit ITunes auf den PC schieben, dann wieder mit ITunes zurück auf das IPhone in den Ordner "KLingeltöne"
Bitte was soll denn dieser MIST? Und der ganze Schwachsinn mit der Micro-SIM???????

Und nur noch eins: Das Apple soll ja so "Intuitiv" zu bedienen sein... Während meiner Studienzeit war unter uns Studenten der LIeblingsspruch: Mut zur Lücke! und genau das ist das IPhone. Hier wurden schlicht 70% aller Fukntionen und Einstellungsmöglichkeiten weggelassen. Da ist nicht mehr viel was man zu "bedienen" hat. Ich gebe zu, vieles mag eh überflüssig sein (wer nutzt z.B. die ganzen Fotoeinstellung bei normalen Handys). Aber für meinen Geschmack ist das echt zuviel "intuitive Bedienung".

Ich habe das HTC Desire und den direkten Vergleich mit dem IPhone: NIEMALS WÜRDE ICH DAS DESIRE TAUSCHEN!

und die Probleme mit der Antenne sind echt nervig: Sobald man das Handy in der linken hand um mit der rechten auf dem Display zu schreiben, rauscht der Funkkontakt in den Keller. Das ist kein kleines Problem!!
Ob meine Frau das IPhone behält oder ihr WAVE wieder in Betrieb nimmt ist noch nicht klar... aber so begeistert ist sie von dem IPhone nicht.
Pbrigens: Ihre beste Freundin hat das 3GS und wollte es auch schon mehrmals an die Wand klatschen, und ihr Bruder (IPhone 3 GS)sagte mir: Natürlich gibt es Probleme, aber Apple ist halt Kult!

Na dann lebt mit eurem Kult.....

Menü
[2.1.1.1.1] rofada antwortet auf borito
24.11.2010 18:09
Benutzer borito schrieb:
Pbrigens: Ihre beste Freundin hat das 3GS und wollte es auch schon mehrmals an die Wand klatschen, und ihr Bruder (IPhone 3 GS)sagte mir: Natürlich gibt es Probleme, aber Apple ist halt Kult!

Deine (teils durchaus berechtigte) Kritik in Ehren, aber.....

Ich lese hier immer wieder solche Allgemeinplätze wie den hier zitierten Satz, nach dem XY bzw. dessen Bekannte ihr Iphone "an die Wand klatschen" wolle...

Angesichts der hier sugerierten zahlreichen unzufriedenen Kunden, verkauft Apple aber eine beachtliche Menge dieser "Kulthandys" - alles nur "Fashionvictims" ?

Wohl kaum - und auch ist nicht die gesamte Fachpresse (die übrigens einheitlich immer wieder explizit die "intuitive" Bedienerführung lobt) "gekauft", noch sind es die Negativerfahrungen die das Bild prägen. Da ist ein Forum meist wenig repräsentativ, in nahezu allen Foren wird meist nur dann gepostet, wenn es "was zu meckern" gibt - Positivberichte finden sich eher selten. Und die Gesamtzahl der Forenuser ist im Verhältnis zur Käuferzahl ohnehin zu vernachlässigen.
Soll heißen - die weit überwiegende Zahl der Iphone Kunden dürfte hochzufrieden sein - mich eingeschlossen ;-)
Menü
[2.1.1.1.1.1] sushiverweigerer antwortet auf rofada
29.11.2010 23:44
Benutzer rofada schrieb:

Angesichts der hier sugerierten zahlreichen unzufriedenen Kunden, verkauft Apple aber eine beachtliche Menge dieser "Kulthandys" - alles nur "Fashionvictims" ?

Der größte Teil sicherlich.
Menü
[2.1.1.1.1.1.1] rofada antwortet auf sushiverweigerer
08.12.2010 17:48
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Benutzer rofada schrieb:

Angesichts der hier sugerierten zahlreichen unzufriedenen Kunden, verkauft Apple aber eine beachtliche Menge dieser "Kulthandys" - alles nur "Fashionvictims" ?

Der größte Teil sicherlich.

Eine Behauptung die weder du belegen, noch ich sie widerlegen kann.....
Aber selbst wenn ein Kunde das Iphone aus diesem Grund gekauft haaben sollte - entscheidend ist doch, ob er/sie zufrieden damit ist, oder?
Und da, so meine ganz persönliche Erfahrung, kann Apple richtig auftrumpfen - denn ich bin hochzufrieden mit dem Teil, benso wie all meine Bekannten die ein Iphin erworben haben. Und das nicht etwa, weil wir uns einen "Fehlkauf" nicht eingestehen wollen, sondern schlicht und ergreifend weil das Iphine unsere Erwartungen erfüllt hat,tadellos funktioniert und einfach Spaß macht....

Ich weiß, dass ist für Apple Gegner nur schwer zu glauben ;-)
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.1] sushiverweigerer antwortet auf rofada
09.12.2010 14:20
Benutzer rofada schrieb:
die ein Iphin erworben haben.

Was'n das?

Iphine unsere Erwartungen erfüllt hat,tadellos funktioniert

Ne neue Erfindung? ;-)
Menü
[3] 123fred antwortet auf SirM
25.11.2010 15:48

2x geändert, zuletzt am 25.11.2010 15:50
Benutzer SirM schrieb:
Viele Apple Käufer lassen sich aber immer noch veräppeln.

Dieses Phänomen wurde jetzt mal von einigen Forschern untersucht. Und zwar im Rahmen der iPhone-Einführung in Spanien. Und es kam heraus, dass sich viele das Gerät gekauft haben, um einer (wenn auch nur gedachten) Gruppe anzugehören. Im Endeffekt dient das iPhone eben doch bei vielen (nicht allen!) als Statussymbol.

Mal platt ausgedrückt kam auch raus, dass es im Prinzip egal ist wie teuer ein iPhone ist oder wie viel günstiger vergleichbare oder bessere Geräte sind. Dinge wie Vernuft spielten eher eine untergeordnete Rolle.

Wer sich für die Studie interessiert, bitteschön: http://goo.gl/0XtE7