Diskussionsforum
Menü

LTE mit dem iPhone theoretisch auch bei EPlus?


13.09.2012 14:04 - Gestartet von heavenrider
Da das iPhone LTE auf 1800 MHz nutzt, müsste es doch eigentlich auch mit EPlus funktionieren, sobald die mal ein funktionstüchtiges LTE-Netz ans Netz bringen, oder täusche ich mich da? Es hat nämlich nicht nur die Telekom 1800er Frequenzen die für LTE genutzt werden können, sondern auch EPlus. Siehe hier:

https://www.teltarif.de/e-plus-1800-mhz-lte-...

Da hat EPlus doch endlich einen Vorteil, den sie schon so lange fordern, zumindestens gegenüber Vodafone und o2. Jetzt müssen sie diesen nur nutzen und schnellstmöglich das Netz zum laufen bringen.
Menü
[1] DenSch antwortet auf heavenrider
13.09.2012 14:24
Benutzer heavenrider schrieb:

Da hat EPlus doch endlich einen Vorteil, den sie schon so lange fordern, zumindestens gegenüber Vodafone und o2. Jetzt müssen sie diesen nur nutzen und schnellstmöglich das Netz zum laufen bringen.


Bis die da Aufwachen, gibts das iPhone 7 (HA! Microsoft wird die verklagen bis aufs Blut fällt mir grad auf) welches alle LTE Frequenzen beherrscht und der Vorteil ist wech.
Menü
[1.1] KeksWW antwortet auf DenSch
13.09.2012 15:09
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer heavenrider schrieb:

Da hat EPlus doch endlich einen Vorteil, den sie schon so lange fordern, zumindestens gegenüber Vodafone und o2. Jetzt müssen sie diesen nur nutzen und schnellstmöglich das Netz zum laufen bringen.

...und da fangen die probleme an!!!
Menü
[2] spaghettimonster antwortet auf heavenrider
14.09.2012 03:16
Benutzer heavenrider schrieb:
Da hat EPlus doch endlich einen Vorteil, den sie schon so lange fordern,

Die Bremse bei E-Plus ist nicht fehlendes Spektrum, sondern fehlendes Geld (O-Ton CHIP-Netztest 2012: "E-Plus scheint wieder einmal darauf zu warten, dass die Netztechnik günstiger wird"). Alles andere ist Dirks'sches PR-Rauschen, um bei der BNetzA kostenlos Spektrum zu schnorren, nachdem er bei der Frequenzauktion 2010 als erster die Segel gestrichen hat. KPN ist der kleinste Laden im Vergleich zu T, V und Telefonica, relativ am höchsten verschuldet und am schlechtesten geratet. Selbst die besser aufgestellte Telefonica ist schon am Schwimmen mit ihrem geplanten Teil-Börsengang von O2 DE. E-Plus, die gerade ihre Funkmasten verpfändet (https://www.teltarif.de/e-plus-verkauf-... ), hinkt Jahre hinterher, wie man unter anderem anhand der BNetzA-Jahresberichte zur Netzabdeckung ausrechnen kann. Um das aufzuholen, bräuchte es einen Milliardenkredit. Den bekommen Schnorrer nicht. Die gesamte KPN ist ja nur 10 Mrd. wert (Telefonica: 52). E-Plus ist verschuldet, KPN ist verschuldet, Töchter wie Simyo oder Blau sind verschuldet, der virtuelle Netzbetreiber Telogic ist insolvent.

Das zeigt sich auch in sämtlichen Netztests. E-Plus hat das schlechteste UMTS-Netz, obwohl sie das größte UMTS-Spektrum (2100 MHz) hat. Hier haben die anderen weder einen Frequenz- noch einen Zeitvorteil.