Diskussionsforum
Menü

Integrierte Simkarte


29.10.2010 14:59 - Gestartet von Asinnir
Sorry aber ein Iphone5 mit integrierter Simkarte ist
in meinen Augen absoluter Schwachsinn.Was passiert wenn das
Iphone kaputtgeht, dann steht man ohne Telefonnummer da, während
das Handy repariert wird. Oder wenn ich das Iphone verkaufen
will.Wie soll das dann gehen?
Menü
[1] Authentifitierung jenseits einer Simkarte
fe rnwe h antwortet auf Asinnir
29.10.2010 17:24
wie z.B. bei VoIP Anbietern.
Das dachze ich wär sowieso bald normal in all IP Netzen.
Menü
[2] handytim antwortet auf Asinnir
29.10.2010 19:52
Eine integrierte SIM-Karte ist der natürliche Apple-Fortschritt nach dem integrierten Akku...
Menü
[2.1] hag13 antwortet auf handytim
29.10.2010 23:54
Richtig!

Du sollst keine anderen ...
Menü
[2.2] schlussmitlustig antwortet auf handytim
30.10.2010 13:02
Abgesehen davon das ich keinen technischen Mehrwert für 99 % aller Kunden sehe wird sich das die Mobilfunkbranche nicht bieten lassen. (Alle auf dem Markt befindlichen Tarife sind Mischkalkulationen!)

Ja Apple ist jetzt stark und kann über solche Features laut nachdenken, wenn erst mal der I-Phone 4 Hype nach der Marktöffnung vorüber ist und sie wieder Marktanteile an Android abgeben, ist es nur noch eine Frage der Zeit bis sich die Anbieter für die aktuellen Vertriebsbedingungen revanchieren werden. Bisher hatte die Telekom aufgrund ihres Quasi Apple Monopols kein Interesse an "regulatorischen" Gesprächen mit Vodafon und Telefonica...das wird sich imho ändern.
Menü
[2.2.1] koelli antwortet auf schlussmitlustig
30.10.2010 18:16
Benutzer schlussmitlustig schrieb:
Abgesehen davon das ich keinen technischen Mehrwert für 99 % aller Kunden sehe wird sich das die Mobilfunkbranche nicht bieten lassen.

Ach ja? Die Mobilfunkbranche lässt sich doch gerade die Einführung spezieller Micro-SIMs von Apple bieten!
Menü
[2.2.1.1] niveaulos antwortet auf koelli
04.11.2010 14:14
Benutzer schlussmitlustig schrieb:
Abgesehen davon das ich keinen technischen Mehrwert für 99 % aller Kunden sehe wird sich das die Mobilfunkbranche nicht bieten lassen.

Ach ja? Die Mobilfunkbranche lässt sich doch gerade die Einführung spezieller Micro-SIMs von Apple bieten!

Die wären, weil sie in den entsprechenden Standards stehen die die Netzbetreiber selbst mit verabschiedet haben, ohnehin irgendwann gekommen. An der Stelle setzt Apple also zur Abwechslung eigentlich nur um, was die Mobilfunkbranche angeblich ohnehin selbst wollte. Und da die meisten Anbieter für die MicroSIM absurderweise aktuell auch noch zusätzlich Geld vom Kunden verlangen hat man dort sicherlich auch kaum was dagegen...
Menü
[2.2.2] bholmer antwortet auf schlussmitlustig
31.10.2010 03:02
Wenn eine integrierte SIM-Karte von Apple über ITunes auf ein bestimmtes Netz freigeschaltet werden muss, bedeutet das in erster Linie, dass damit Apple auch einfach sagen kann, dass es in einem bestimmten Netz eben NICHT freigseschaltet wird.
Ist also eher ein integriertes SIM-Lock / Netlock.
Wird ja langsm schlimmer als Goggle.
Merkste was?

In den USA gibt es schon lange Handys mit integrierten SIM-Karten für andere als GSM-Netze. Da sind die Handys fest auf einen Provider geschaltet.

Betr. Microsim: Was das überhaupt soll, ist mir bisher nicht klar geworden. So klein ist das IPad doch auch nicht, dass man da nicht eine normale SIM reinbauen könnte.

Die Mini-SIM im Vergleich zu den Scheckkarten-SIM waren ja noch sinnvoll, da die Handys schnell kleiner wurden als die Karte.

Bert