Diskussionsforum
Menü

enttäuscht


24.12.2007 16:30 - Gestartet von apple-nutzer
Hallo zusammen,

ich bin ein begeisterter Apple Nutzer und habe mir somit auch das I Phone gekauft.

Ich muß leider schreiben das es ein sehr großer Fehler von mir war.

Hier die Gründe!


Bei allen hardware- und softwaretechnischen Raffinessen habe ich den Verdacht, Apple möchte leider zuviele Dollar, auf Kosten von Funktionalität, verdienen. Vielleicht ändert sich die Haltung ja noch.
1. eigene Klingeltöne können normale Anwender nicht hinzufügen, ausser die, die sie von Apple kaufen. Spezialisten können das, ist aber etwas mühselig.
2. Bluetooth zu anderen Handy z.B. Nokia um Adressen auszutauschen - Fehlanzeige!
Wurde wohl absichtlich deaktiviert, damit man keine Dateien austauschen kann. (oder hat jemand eine Lösung gefunden?)
3. Eigenen Klingelton für SMS-Eingang? Fehlanzeige - man kann keine beliebige MP3-datei dafür benutzen.
4. Man ist gezwungen, alle Dateien und Fotos über itunes zu synchronisieren, weil der Speicher nicht als Laufwerk angemeldet werden kann (für den Standardbenutzer). Ich gehe mal davon aus, das dadurch alle MP3-Dateien, die man vom PC auf das iPhone überträgt, von Apple kontrolliert werden können.
5.Manche Übertragungen z.B. von Fotos sind dadurch etwas umständlich. Es können keine einzelnen Fotos, nur ganze Ordner ausgewählt werden. Der Umweg ist dann erst selber einen Ordner im PC anlegen, in dem man alle Fotos ablegt und diese dann auf das iPhone überträgt.
6. Man kann weder alle noch mehrere Emails zusammen löschen - nur einzeln anklicken und löschen. Das ist absolut verbesserungsfähig.
7. Es ist mir noch nicht gelungen, ein anderes Symbol im Desktop zu ändern bzw. auszutauschen. Hat natürlcih den Vorteil, das alle iPhones beim Hauptbildschirm gleich aussehen...
8. Das Hintergrundbild ist nur sichtbar beim abgeriegelten Zustand und beim Einschalten.
9. Die Doppelklickfuntkion der Hometaste kennt nur zwei Funtkionen: Telefonfavoriten und Ipod.
10. Eine Funtkion wie Markieren, kopieren, und Ausschneiden kennt das iPhone nicht. Also eine Notiz in eine Email koieren oder einen teil einer Email in eine neue kopieren geht (noch) nicht.

So das waren erstmal die Dinge, die vielleicht in Zukunft durch Software-Updates
geändert werden.
Sollte die ein oder andere Funktion doch irgendwie funktionieren, freue ich mich auf Rückmeldung.
Ergänzung:

11. Man kann keine SMS nachträglich bearbeiten oder mehrere markieren und löschen
12. Man kann beim Email-Versand KEINE Datei versenden. Nur über Foto kann man dann dieses weiterleiten. Mehrere Bilder gleichzeitig geht auch nicht.
13. Beim HotSpot von T-Mobil muß man jedesmal die Zugangsdaten neu eintippen,
wenn man eine Pause gemacht hat. Evtl. eine Webseite aufrufen, die permanent Werbung oder Cookie schickt. Dann müßte die Verbindung bleiben.
14. Bei der Anrufliste können nicht einzelne unerwünschte Anrufe gelöscht werden.

Wie gesagt, es soll eine konstruktive Kritik sein. Hier ein toller Vorteil:
Bei Eingang einer SMS, liest man sofort die Nachricht ohne angemeldet zu sein.
Doch Vorsicht, wenn jemand diese Nachricht nicht sehen soll ;-)
Muss ich revidieren - habe den Ausschalter gefunden: unter Allgemeines-
Password-Sperre - SMS-Vorschau ausschalten. darauf muss man kommen ;-))


Fazit:

Schade, habe von Apple was besseres erwartet!
Menü
[1] dasilva antwortet auf apple-nutzer
24.12.2007 17:22
Benutzer apple-nutzer schrieb:
Hallo zusammen,

ich bin ein begeisterter Apple Nutzer und habe mir somit auch das I Phone gekauft.

Ich muß leider schreiben das es ein sehr großer Fehler von mir war.

Hier die Gründe!


Bei allen hardware- und softwaretechnischen Raffinessen habe ich den Verdacht, Apple möchte leider zuviele Dollar, auf Kosten von Funktionalität, verdienen. Vielleicht ändert sich die Haltung ja noch. 1. eigene Klingeltöne können normale Anwender nicht hinzufügen, ausser die, die sie von Apple kaufen. Spezialisten können das, ist aber etwas mühselig. 2. Bluetooth zu anderen Handy z.B. Nokia um Adressen auszutauschen - Fehlanzeige! Wurde wohl absichtlich deaktiviert, damit man keine Dateien austauschen kann. (oder hat jemand eine Lösung gefunden?) 3. Eigenen Klingelton für SMS-Eingang? Fehlanzeige - man kann keine beliebige MP3-datei dafür benutzen. 4. Man ist gezwungen, alle Dateien und Fotos über itunes zu synchronisieren, weil der Speicher nicht als Laufwerk angemeldet werden kann (für den Standardbenutzer). Ich gehe mal davon aus, das dadurch alle MP3-Dateien, die man vom PC auf das iPhone überträgt, von Apple kontrolliert werden können. 5.Manche Übertragungen z.B. von Fotos sind dadurch etwas umständlich. Es können keine einzelnen Fotos, nur ganze Ordner ausgewählt werden. Der Umweg ist dann erst selber einen Ordner im PC anlegen, in dem man alle Fotos ablegt und diese dann auf das iPhone überträgt. 6. Man kann weder alle noch mehrere Emails zusammen löschen - nur einzeln anklicken und löschen. Das ist absolut verbesserungsfähig. 7. Es ist mir noch nicht gelungen, ein anderes Symbol im Desktop zu ändern bzw. auszutauschen. Hat natürlcih den Vorteil, das alle iPhones beim Hauptbildschirm gleich aussehen...
8. Das Hintergrundbild ist nur sichtbar beim abgeriegelten Zustand und beim Einschalten. 9. Die Doppelklickfuntkion der Hometaste kennt nur zwei Funtkionen: Telefonfavoriten und Ipod. 10. Eine Funtkion wie Markieren, kopieren, und Ausschneiden kennt das iPhone nicht. Also eine Notiz in eine Email koieren oder einen teil einer Email in eine neue kopieren geht (noch) nicht.

So das waren erstmal die Dinge, die vielleicht in Zukunft durch Software-Updates
geändert werden. Sollte die ein oder andere Funktion doch irgendwie funktionieren, freue ich mich auf Rückmeldung. Ergänzung:

11. Man kann keine SMS nachträglich bearbeiten oder mehrere markieren und löschen 12. Man kann beim Email-Versand KEINE Datei versenden. Nur über Foto kann man dann dieses weiterleiten. Mehrere Bilder gleichzeitig geht auch nicht. 13. Beim HotSpot von T-Mobil muß man jedesmal die Zugangsdaten neu eintippen, wenn man eine Pause gemacht hat. Evtl. eine Webseite aufrufen, die permanent Werbung oder Cookie schickt. Dann müßte die Verbindung bleiben. 14. Bei der Anrufliste können nicht einzelne unerwünschte Anrufe gelöscht werden.

Wie gesagt, es soll eine konstruktive Kritik sein. Hier ein toller Vorteil: Bei Eingang einer SMS, liest man sofort die Nachricht ohne angemeldet zu sein. Doch Vorsicht, wenn jemand diese Nachricht nicht sehen soll ;-) Muss ich revidieren - habe den Ausschalter gefunden: unter Allgemeines- Password-Sperre - SMS-Vorschau ausschalten. darauf muss man kommen ;-))


Fazit:

Schade, habe von Apple was besseres erwartet!


du sprichst mir aus der Seele.

Danke für die Ausfürlichen Informationen.

Aber auch hier wird Mr. peso und musikbox schreiben das lässt sich aber alles beheben oder es sei nicht wichtig.

Die Gebrüder Grimm lernen es nie.

Menü
[2] musikbox antwortet auf apple-nutzer
24.12.2007 17:39

2x geändert, zuletzt am 24.12.2007 17:53
Benutzer apple-nutzer schrieb:
Hallo zusammen,

ich bin ein begeisterter Apple Nutzer und habe mir somit auch das I Phone gekauft.

Ich muß leider schreiben das es ein sehr großer Fehler von mir war.

Hier die Gründe!


Bei allen hardware- und softwaretechnischen Raffinessen habe ich den Verdacht, Apple möchte leider zuviele Dollar, auf Kosten von Funktionalität, verdienen.
Äh!? Das fällt Dir dann erst nach dem Einkauf auf? :-?

Vielleicht ändert sich die Haltung ja noch.
Wie kann sich eine Haltung diesbezüglich ändern, wenn die Preise schon vorab feststanden?

1. eigene Klingeltöne können normale Anwender nicht hinzufügen, ausser die, die sie von Apple kaufen. Spezialisten können das, ist aber etwas mühselig.
Das ist falsch! Du kannst mit iTunes auch eigene importierte Musikstücke für die Generierung von Klingeltönen nutzen. Die entsprechende Passage ist frei wählbar.

Guck mal hier:
http://www.ppc-welt-community.info/community/showthread.php?p=985435

2. Bluetooth zu anderen Handy z.B. Nokia um Adressen auszutauschen - Fehlanzeige! Wurde wohl absichtlich deaktiviert, damit man keine Dateien austauschen kann. (oder hat jemand eine Lösung gefunden?) 3. Eigenen Klingelton für SMS-Eingang? Fehlanzeige - man kann keine beliebige MP3-datei dafür benutzen.
Und der Clou an der ganzen Sache ist, das man jetzt sogar selber mit GarageBand eigene Klingeltöne komponieren und diese dann via iTunes einlesen kann.

SMS Töne können auch in diesem Verzeichnis ausgetauscht werden:
/System/Library/Audio/UISounds
Die Dateien mit der Endung "caf” (Core Audio File) muss man dafür einfach nur austauschen. Konvertierung geht zum Beispiel mit Quicktime.

4. Man ist gezwungen, alle Dateien und Fotos über itunes zu synchronisieren, weil der Speicher nicht als Laufwerk angemeldet werden kann (für den Standardbenutzer). Ich gehe mal davon aus, das dadurch alle MP3-Dateien, die man vom PC auf das iPhone überträgt, von Apple kontrolliert werden können.
Das ist falsch! Mit dem neuen Update 1.1.3 kann das iPhone auch einfach als externe Festplatte genutzt werden, wenn man Daten austauschen möchte. Dazu wird dann einfach eine bestimmte Speichergröße definiert. Ansonsten bietet es sich an auf herkömmlichen Weg iTunes zu nutzen. Besser, einfacher und komfortabler geht die Verwaltung nicht. Die Synchronisierung bietet Datensicherheit und Komfort. Mit "Kontrolle" hat das nichts zu tun.

5.Manche Übertragungen z.B. von Fotos sind dadurch etwas umständlich. Es können keine einzelnen Fotos, nur ganze Ordner ausgewählt werden. Der Umweg ist dann erst selber einen Ordner im PC anlegen, in dem man alle Fotos ablegt und diese dann auf das iPhone überträgt.
Lassen sich nicht Listen erstellen? Die Funktionalität sollte doch eigentlich identisch zu einer iTunes Musik-Wiedergabeliste sein.

6. Man kann weder alle noch mehrere Emails zusammen löschen - nur einzeln anklicken und löschen. Das ist absolut verbesserungsfähig.
Kurze Frage: Die E-Mails werden doch auch synchronisiert, oder nicht? Scheinbar ist das in der Tat noch ein Mangel, der zu beheben ist.

7. Es ist mir noch nicht gelungen, ein anderes Symbol im Desktop zu ändern bzw. auszutauschen. Hat natürlcih den Vorteil, das alle iPhones beim Hauptbildschirm gleich aussehen...
8. Das Hintergrundbild ist nur sichtbar beim abgeriegelten Zustand und beim Einschalten.
In dem oben genannten Link steht auch etwas zu den Punkten 7. und 8.

9. Die Doppelklickfuntkion der Hometaste kennt nur zwei Funtkionen: Telefonfavoriten und Ipod.
Welche Funktion wäre denn an dieser Stelle wünschenswert?

10. Eine Funtkion wie Markieren, kopieren, und Ausschneiden kennt das iPhone nicht. Also eine Notiz in eine Email koieren oder einen teil einer Email in eine neue kopieren geht (noch) nicht.
Das ist nicht toll! Es kommt ja nun häufiger vor, das man mal etwas kopiert und einfügt. Das könnte auf der "Wunschliste" auch weit oben stehen, so dass es dazu bald eine Lösung geben wird.

Hier hat sich übrigens ein User Gedanken darüber gemacht, wie Copy&Paste funktionieren könnte:
http://blog.xonio.com/appleiphone.php/2007/08/09/copy_and_paste_auf_dem_iphone

So das waren erstmal die Dinge, die vielleicht in Zukunft durch Software-Updates
geändert werden. Sollte die ein oder andere Funktion doch irgendwie funktionieren, freue ich mich auf Rückmeldung. Ergänzung:

11. Man kann keine SMS nachträglich bearbeiten oder mehrere markieren und löschen 12. Man kann beim Email-Versand KEINE Datei versenden. Nur über Foto kann man dann dieses weiterleiten. Mehrere Bilder gleichzeitig geht auch nicht.
Hier würde sich ohnehin eine Onlinefestplatte anbieten. "my-files" bietet zum Beispiel sowas speziell für das iPhone an.

13. Beim HotSpot von T-Mobil muß man jedesmal die Zugangsdaten neu eintippen, wenn man eine Pause gemacht hat. Evtl. eine Webseite aufrufen, die permanent Werbung oder Cookie schickt. Dann müßte die Verbindung bleiben. 14. Bei der Anrufliste können nicht einzelne unerwünschte Anrufe gelöscht werden.
Anderseits ist auch hier ein großer Vorteil die Synchronisation, da Anruflisten automatisch übernommen und gespeichert werden können. Das Minimiert den Verwaltungsaufwand deutlich.

Wie gesagt, es soll eine konstruktive Kritik sein. Hier ein toller Vorteil: Bei Eingang einer SMS, liest man sofort die Nachricht ohne angemeldet zu sein. Doch Vorsicht, wenn jemand diese Nachricht nicht sehen soll ;-) Muss ich revidieren - habe den Ausschalter gefunden: unter Allgemeines- Password-Sperre - SMS-Vorschau ausschalten. darauf muss man kommen ;-))


Fazit:

Schade, habe von Apple was besseres erwartet!
Es gibt ja auch eine Reihe von Vorteilen, die diese - meiner Meinung nach - geringfügigen Mängel eliminieren. Ansonsten bessert Apple kontinuierlich nach und im Januar kann dann ja auch Software frei installiert werden.

Ansonsten empfehle ich Dir die einschlägigen Mac-Webseiten, dort wirst Du zu fast jedem "Problem" auch eine einfache und schnelle Lösung finden; vielleicht auch zu den ein oder anderen nicht kommentierten Punkten! ;-)
Menü
[2.1] kfschalke antwortet auf musikbox
24.12.2007 18:52
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer apple-nutzer schrieb:
Hallo zusammen,

ich bin ein begeisterter Apple Nutzer und habe mir somit auch
das I Phone gekauft.

Ich muß leider schreiben das es ein sehr großer Fehler von mir
war.

Hier die Gründe!


Bei allen hardware- und softwaretechnischen Raffinessen habe ich den Verdacht, Apple möchte leider zuviele Dollar, auf Kosten von Funktionalität, verdienen.
Äh!? Das fällt Dir dann erst nach dem Einkauf auf? :-?

Vielleicht ändert sich die Haltung ja noch.
Wie kann sich eine Haltung diesbezüglich ändern, wenn die Preise schon vorab feststanden?

1. eigene Klingeltöne können normale Anwender nicht hinzufügen, ausser die, die sie von Apple kaufen. Spezialisten können das,
ist aber etwas mühselig.
Das ist falsch! Du kannst mit iTunes auch eigene importierte Musikstücke für die Generierung von Klingeltönen nutzen. Die entsprechende Passage ist frei wählbar.

Guck mal hier:
http://www.ppc-welt-community.info/community/showthread.php?p=9
85435

2. Bluetooth zu anderen Handy z.B. Nokia um Adressen auszutauschen - Fehlanzeige! Wurde wohl absichtlich deaktiviert, damit man keine Dateien austauschen kann. (oder hat jemand eine Lösung gefunden?) 3. Eigenen Klingelton für SMS-Eingang? Fehlanzeige - man kann
keine beliebige MP3-datei dafür benutzen.
Und der Clou an der ganzen Sache ist, das man jetzt sogar selber mit GarageBand eigene Klingeltöne komponieren und diese dann via iTunes einlesen kann.

SMS Töne können auch in diesem Verzeichnis ausgetauscht werden:
/System/Library/Audio/UISounds
Die Dateien mit der Endung "caf” (Core Audio File) muss man dafür einfach nur austauschen. Konvertierung geht zum Beispiel mit Quicktime.

4. Man ist gezwungen, alle Dateien und Fotos über itunes zu synchronisieren, weil der Speicher nicht als Laufwerk angemeldet werden kann (für den Standardbenutzer). Ich gehe mal davon aus, das dadurch alle MP3-Dateien, die man vom PC auf das iPhone überträgt, von Apple kontrolliert werden können.
Das ist falsch! Mit dem neuen Update 1.1.3 kann das iPhone auch einfach als externe Festplatte genutzt werden, wenn man Daten austauschen möchte. Dazu wird dann einfach eine bestimmte Speichergröße definiert. Ansonsten bietet es sich an auf herkömmlichen Weg iTunes zu nutzen. Besser, einfacher und komfortabler geht die Verwaltung nicht. Die Synchronisierung bietet Datensicherheit und Komfort. Mit "Kontrolle" hat das nichts zu tun.

5.Manche Übertragungen z.B. von Fotos sind dadurch etwas umständlich. Es können keine einzelnen Fotos, nur ganze Ordner ausgewählt werden. Der Umweg ist dann erst selber einen Ordner im PC anlegen, in dem man alle Fotos ablegt und diese dann auf das iPhone überträgt.
Lassen sich nicht Listen erstellen? Die Funktionalität sollte doch eigentlich identisch zu einer iTunes Musik-Wiedergabeliste sein.

6. Man kann weder alle noch mehrere Emails zusammen löschen -
nur einzeln anklicken und löschen. Das ist absolut verbesserungsfähig.
Kurze Frage: Die E-Mails werden doch auch synchronisiert, oder nicht? Scheinbar ist das in der Tat noch ein Mangel, der zu beheben ist.

7. Es ist mir noch nicht gelungen, ein anderes Symbol im Desktop zu ändern bzw. auszutauschen. Hat natürlcih den Vorteil, das alle iPhones beim Hauptbildschirm gleich aussehen...
8. Das Hintergrundbild ist nur sichtbar beim abgeriegelten Zustand und beim Einschalten.
In dem oben genannten Link steht auch etwas zu den Punkten 7. und 8.

9. Die Doppelklickfuntkion der Hometaste kennt nur zwei Funtkionen: Telefonfavoriten und Ipod.
Welche Funktion wäre denn an dieser Stelle wünschenswert?

10. Eine Funtkion wie Markieren, kopieren, und Ausschneiden kennt das iPhone nicht. Also eine Notiz in eine Email koieren oder einen teil einer Email in eine neue kopieren geht (noch)
nicht.
Das ist nicht toll! Es kommt ja nun häufiger vor, das man mal etwas kopiert und einfügt. Das könnte auf der "Wunschliste" auch weit oben stehen, so dass es dazu bald eine Lösung geben wird.

Hier hat sich übrigens ein User Gedanken darüber gemacht, wie Copy&Paste funktionieren könnte:
http://blog.xonio.com/appleiphone.php/2007/08/09/copy_and_paste
_auf_dem_iphone

So das waren erstmal die Dinge, die vielleicht in Zukunft durch
Software-Updates
geändert werden. Sollte die ein oder andere Funktion doch irgendwie funktionieren, freue ich mich auf Rückmeldung. Ergänzung:

11. Man kann keine SMS nachträglich bearbeiten oder mehrere markieren und löschen 12. Man kann beim Email-Versand KEINE Datei versenden. Nur über Foto kann man dann dieses weiterleiten. Mehrere Bilder gleichzeitig geht auch nicht.
Hier würde sich ohnehin eine Onlinefestplatte anbieten. "my-files" bietet zum Beispiel sowas speziell für das iPhone an.

13. Beim HotSpot von T-Mobil muß man jedesmal die Zugangsdaten
neu eintippen, wenn man eine Pause gemacht hat. Evtl. eine Webseite aufrufen,
die permanent Werbung oder Cookie schickt. Dann müßte die Verbindung bleiben. 14. Bei der Anrufliste können nicht einzelne unerwünschte Anrufe gelöscht werden.
Anderseits ist auch hier ein großer Vorteil die Synchronisation, da Anruflisten automatisch übernommen und gespeichert werden können. Das Minimiert den Verwaltungsaufwand deutlich.

Wie gesagt, es soll eine konstruktive Kritik sein. Hier ein toller Vorteil: Bei Eingang einer SMS, liest man sofort die Nachricht ohne angemeldet zu sein. Doch Vorsicht, wenn jemand diese Nachricht nicht sehen soll ;-)
Muss ich revidieren - habe den Ausschalter gefunden: unter Allgemeines- Password-Sperre - SMS-Vorschau ausschalten. darauf muss man kommen ;-))


Fazit:

Schade, habe von Apple was besseres erwartet!
Es gibt ja auch eine Reihe von Vorteilen, die diese - meiner Meinung nach - geringfügigen Mängel eliminieren. Ansonsten bessert Apple kontinuierlich nach und im Januar kann dann ja auch Software frei installiert werden.

Ansonsten empfehle ich Dir die einschlägigen Mac-Webseiten, dort wirst Du zu fast jedem "Problem" auch eine einfache und schnelle Lösung finden; vielleicht auch zu den ein oder anderen nicht kommentierten Punkten! ;-)

Naja, bei einem 400,00 Euro Zuzahlung zum Vertrag Handy darf man doch etwas mehr erwarten oder? Und wenn ich deine Ausführungen hier lese, dat widerspricht doch gerade zu die von dir so hoch gelobte Innvation der einfachen Bedienung. Und die Sache, dass man sich erst auf Websiten rumtreiben muss um mit seinem Handy einfache Funktionen auszuführen bedarf für mich keinen Kommentar.Im Grunde ist das IPhone eben nur ein Platz 87 Handy der Connectbestenliste und wenn nicht Apple draufstehen würde, dann würde auch keiner die Fehler so schnell verzeihen.
Und nein, ich bin nicht neidisch auf die, die sich dieses Handy kaufen. Sollen die damit glücklich werden. Für mich hat dieses Handy ein paar Nachteile, die dafür sorgen, dass es nicht in meine engere Wahl fällt. Hinzu kommt noch, dass die angebotenen Tarife nicht meinem Telefonverhalten entsprechen.
Menü
[2.1.1] musikbox antwortet auf kfschalke
24.12.2007 19:06

2x geändert, zuletzt am 24.12.2007 19:08
Benutzer kfschalke schrieb:

Naja, bei einem 400,00 Euro Zuzahlung zum Vertrag Handy darf man doch etwas mehr erwarten oder?
Das Gerät ist teuer...keine Frage! Für das Geld bekommt man ja auch einiges geboten; insbesondere die Bedienung gab es in dieser Form noch nicht und die Nähe zum Internet ist nun deutlich mehr spürbar.

Und wenn ich deine Ausführungen hier lese, dat widerspricht doch gerade zu die von dir so hoch gelobte Innvation der einfachen Bedienung.
An welcher Stelle ergibt sich ein Widerspruch? Technische Geräte sind niemals perfekt; es gibt immer nur eine Annäherung an Perfektion. Das iPhone kommt dem sehr nahe.

Und die Sache, dass man sich erst auf Websiten rumtreiben muss um mit seinem Handy einfache Funktionen auszuführen bedarf für mich keinen Kommentar.
Eine Wissensgesellschaft nutzt das Internet oder die Bedienungsanleitung. Ein Optimum ergibt sich immer aus beidem.


Im Grunde ist das IPhone eben nur ein Platz 87 Handy der Connectbestenliste und wenn nicht Apple draufstehen würde, dann würde auch keiner die Fehler so schnell verzeihen.
Die meisten Menschen möchten ausschließlich nur die wichtigsten Funktionen nutzen: Video, Musik, Internet, Telefonie. Und das iPhone ist in diesen Disziplinen das beste Gerät.

Und nein, ich bin nicht neidisch auf die, die sich dieses Handy kaufen.
Warum sollte man auch neidisch sein? Wenn man mit Qualitätseinbußen bei der Bedienung leben kann, dann ist das doch in Ordnung, wenn man sich zum Beispiel ein NOKIA zulegt.

Sollen die damit glücklich werden.
Richtig! So sehe ich das auch.

Für mich hat dieses Handy ein paar Nachteile, die dafür sorgen, dass es nicht in meine engere Wahl fällt.
Was meinst Du denn genau?

Hinzu kommt noch, dass die angebotenen Tarife nicht meinem Telefonverhalten entsprechen.
Richtig! Die Vertragsbindung ist für mich auch das absolute Ausschlußkriterium.
Menü
[2.1.1.1] kfschalke antwortet auf musikbox
24.12.2007 19:17
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:

Naja, bei einem 400,00 Euro Zuzahlung zum Vertrag Handy darf
man doch etwas mehr erwarten oder?
Das Gerät ist teuer...keine Frage! Für das Geld bekommt man ja auch einiges geboten; insbesondere die Bedienung gab es in dieser Form noch nicht und die Nähe zum Internet ist nun deutlich mehr spürbar.

Und wenn ich deine Ausführungen hier lese, dat widerspricht doch gerade zu die von dir so hoch gelobte Innvation der einfachen Bedienung.
An welcher Stelle ergibt sich ein Widerspruch? Technische Geräte sind niemals perfekt; es gibt immer nur eine Annäherung an Perfektion. Das iPhone kommt dem sehr nahe.

Und die Sache, dass man sich erst auf Websiten rumtreiben muss um mit seinem Handy einfache Funktionen auszuführen bedarf für mich keinen Kommentar.
Eine Wissensgesellschaft nutzt das Internet oder die Bedienungsanleitung. Ein Optimum ergibt sich immer aus beidem.


Im Grunde ist das IPhone eben nur ein Platz 87 Handy der Connectbestenliste und wenn nicht Apple draufstehen würde, dann würde auch keiner die Fehler so schnell verzeihen.
Die meisten Menschen möchten ausschließlich nur die wichtigsten Funktionen nutzen: Video, Musik, Internet, Telefonie. Und das iPhone ist in diesen Disziplinen das beste Gerät.

Bei Thema Telefonie finde ich nicht, dass dat Apple dat beste Gerät ist.
Und nein, ich bin nicht neidisch auf die, die sich dieses Handy kaufen.
Warum sollte man auch neidisch sein? Wenn man mit Qualitätseinbußen bei der Bedienung leben kann, dann ist das doch in Ordnung, wenn man sich zum Beispiel ein NOKIA zulegt.

Sollen die damit glücklich werden.
Richtig! So sehe ich das auch.

Für mich hat dieses Handy ein paar Nachteile, die dafür sorgen, dass es nicht in meine engere Wahl fällt.
Was meinst Du denn genau?

Leider hat das IPhone kein UMTS und ich hab leider kein WLAN dort, wo ich schnell meine emails checken will. Auch schätze ich nach wie vor eine komplette Tasatur, weil ich hauptsächlich emails schreibe. Ich komme einfach mit der virtuellen tasatur nicht klar, was man sicher lernen könnte, wenn man dann wollte.

Hinzu kommt noch, dass die angebotenen Tarife nicht meinem Telefonverhalten entsprechen.
Richtig! Die Vertragsbindung ist für mich auch das absolute
Ausschlußkriterium.
Menü
[2.1.1.1.1] musikbox antwortet auf kfschalke
24.12.2007 19:47

2x geändert, zuletzt am 24.12.2007 19:59
Benutzer kfschalke schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Die meisten Menschen möchten ausschließlich nur die wichtigsten Funktionen nutzen: Video, Musik, Internet, Telefonie. Und das iPhone ist in diesen Disziplinen das beste Gerät.

Bei Thema Telefonie finde ich nicht, dass dat Apple dat beste Gerät ist.
Wenn das Deine subjektive Einschätzung ist, dann muss man das einfach respektieren.
Objektiv wurde die Telefonie in Tests als ordentlich bewertet.

Für mich hat dieses Handy ein paar Nachteile, die dafür sorgen, dass es nicht in meine engere Wahl fällt.
Was meinst Du denn genau?

Leider hat das IPhone kein UMTS und ich hab leider kein WLAN dort, wo ich schnell meine emails checken will. Auch schätze ich nach wie vor eine komplette Tasatur, weil ich hauptsächlich emails schreibe. Ich komme einfach mit der virtuellen tasatur nicht klar, was man sicher lernen könnte, wenn man dann wollte.
Der Datenverkehr wird über EDGE abgewickelt. EDGE ist (wie GPRS) eine Weiterentwicklung der GSM-Technik und bietet genau die Bandbreite, die für die meisten Anwendungen erforderlich sind (E-Mail, Streams, Webbrowsing). Eine Echtzeitnutzung ist genau wie bei UMTS auch mit EDGE gewährleistet. Für den Nutzer ist es also egal, worüber der Stream läuft.
Hier im Forum und auch anderswo wurde auch schon mehrfach berichtet, dass das iPhone via EDGE trotz geringerer Bandbreite (!) Inhalte schneller als auf NOKIA Geräte via UMTS bereitstellen konnte. Und auch hier erkennt man die Vorteile bei Apple: Hard- und Software sind perfekt aufeinander abgestimmt.

Weitere Vorteile von EDGE sind:
1) Bundesweite Verfügbarkeit
2) Stromersparnis bei der Nutzung der Hardware
2a) Das Handy hält deutlich länger durch!
2b) Durch die kostengünstige Umrüstung der Basisstationen ergibt sich eine Stromeinsparung von 50% für den Netzbetreiber; das spart Kohlendioxid ein und ist aus ökologischen Gründen zu begrüßen!


EDIT (Ganz vergessen im meinem Eifer):
Im iPhone ist ja bekanntlich eine vollwertige Tastatur integriert. Die Bedienung benötigt eine Eingewöhnungszeiot von bis zu einer Woche. Danach sollte die Eingabe schneller vonstatten gehen, als mit einer fummeligen QWERTZ-Tastatur. Auch hier macht sich der Vorteil bemerkbar, das Tasten individuell einblendbar und damit auch größer darstellbar sind.
Menü
[2.1.1.1.1.1] kfschalke antwortet auf musikbox
24.12.2007 20:01
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Die meisten Menschen möchten ausschließlich nur die wichtigsten Funktionen nutzen: Video, Musik, Internet, Telefonie. Und das iPhone ist in diesen Disziplinen das beste Gerät.

Bei Thema Telefonie finde ich nicht, dass dat Apple dat beste
Gerät ist.
Wenn das Deine subjektive Einschätzung ist, dann muss man das einfach respektieren.
Objektiv wurde die Telefonie in Tests als ordentlich bewertet.

Für mich hat dieses Handy ein paar Nachteile, die dafür sorgen, dass es nicht in meine engere Wahl fällt.
Was meinst Du denn genau?

Leider hat das IPhone kein UMTS und ich hab leider kein WLAN dort, wo ich schnell meine emails checken will. Auch schätze ich nach wie vor eine komplette Tasatur, weil ich hauptsächlich emails schreibe. Ich komme einfach mit der virtuellen tasatur nicht klar, was man sicher lernen könnte, wenn man dann wollte.
Der Datenverkehr wird über EDGE abgewickelt. EDGE ist (wie GPRS) eine Weiterentwicklung der GSM-Technik und bietet genau die Bandbreite, die für die meisten Anwendungen erforderlich sind (E-Mail, Streams, Webbrowsing). Eine Echtzeitnutzung ist genau wie bei UMTS auch mit EDGE gewährleistet. Für den Nutzer ist es also egal, worüber der Stream läuft.
Hier im Forum und auch anderswo wurde auch schon mehrfach berichtet, dass das iPhone via EDGE trotz geringerer Bandbreite (!) Inhalte schneller als auf NOKIA Geräte via UMTS bereitstellen konnte. Und auch hier erkennt man die Vorteile bei Apple: Hard- und Software sind perfekt aufeinander abgestimmt.

Weitere Vorteile von EDGE sind:
1) Bundesweite Verfügbarkeit 2) Stromersparnis bei der Nutzung der Hardware 2a) Das Handy hält deutlich länger durch!
2b) Durch die kostengünstige Umrüstung der Basisstationen ergibt sich eine Stromeinsparung von 50% für den Netzbetreiber; das spart Kohlendioxid ein und ist aus ökologischen Gründen zu begrüßen!

Erstens ist nicht bei jedem Anbieter Edge bundesweit verfügbar, sondern nur bei T-Mobile. Zu diesem Anbieter werde ich aber nicht wechseln, da die meisten meiner Bekannten in einem anderen Netz telefonieren...
Zweitens ist es ein subjektives Gefühl, dass Edge genauso schnell ist. Was aber beim Email-Versand größerer Anhänge so nicht richtig ist

Menü
[2.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf kfschalke
24.12.2007 20:09

2x geändert, zuletzt am 24.12.2007 20:33
Benutzer kfschalke schrieb:

Hier noch der editierte Inhalt aus meinem vorherigen Posting..ich war zu lahm, bzw. Du zu schnell :-)

"EDIT (Ganz vergessen im meinem Eifer):
Im iPhone ist ja bekanntlich eine vollwertige Tastatur integriert. Die Bedienung benötigt eine Eingewöhnungszeit von bis zu einer Woche. Danach sollte die Eingabe schneller vonstatten gehen, als mit einer fummeligen QWERTZ-Tastatur. Auch hier macht sich der Vorteil bemerkbar, das Tasten individuell einblendbar und damit auch größer darstellbar sind."


Erstens ist nicht bei jedem Anbieter Edge bundesweit verfügbar, sondern nur bei T-Mobile.
Ja richtig! Dort gibt es auch das iPhone!

Zu diesem Anbieter werde ich aber nicht wechseln, da die meisten meiner Bekannten in einem anderen Netz telefonieren...
Ich lasse mich weniger von anderen Menschen leiten, bzw beeinflussen. Kern der Diskussion sollte eigentlich die Vertragsbindung sein, das gefällt mir und vielen anderen nicht.

Zweitens ist es ein subjektives Gefühl, dass Edge genauso schnell ist.
Nein, objektiv wurde es im Paralleltest so hier berichtet und konnte ich selber auch in diversen Videos (YouTube) auch so nachvollziehen. Bei Interesse musst Du einfach nach meinen alten Beiträgen recherchieren (hier bei Teltarif) oder einfach selber mal bei YouTube suchen. Es ist wirklich beeindruckend, was Apple aus dem Zusammenspiel von Hard- und Software herausholt.

Was aber beim Email-Versand größerer Anhänge so nicht richtig ist
Da es sich um nicht um eine stationäre Einheit handelt, sind die zeitlichen minimalen Unterschiede für den Nutzer total egal. Ein zeitnaher E-Mailversand setzt auch voraus, dass die Server in Echtzeit reagieren und auch der menschliche Faktor just in dem Moment der Ankunft auf dem Empfängerserver reagiert und die E-Mail öffnet. Wir reden hier also über ein Problem, welches aus menschlicher Sicht nicht existiert.

Menü
[2.1.1.1.1.1.1.1] kfschalke antwortet auf musikbox
24.12.2007 21:48
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:

Hier noch der editierte Inhalt aus meinem vorherigen Posting..ich war zu lahm, bzw. Du zu schnell :-)

"EDIT (Ganz vergessen im meinem Eifer):
Im iPhone ist ja bekanntlich eine vollwertige Tastatur integriert. Die Bedienung benötigt eine Eingewöhnungszeit von bis zu einer Woche. Danach sollte die Eingabe schneller vonstatten gehen, als mit einer fummeligen QWERTZ-Tastatur. Auch hier macht sich der Vorteil bemerkbar, das Tasten individuell einblendbar und damit auch größer darstellbar sind."

Ich finde de Tastatur nicht als fummelig, ganz im Gegenteil. Aber es mag sein, dat man es hinkriegt wenn man will.

Erstens ist nicht bei jedem Anbieter Edge bundesweit verfügbar, sondern nur bei T-Mobile.
Ja richtig! Dort gibt es auch das iPhone!

Stimmt, da gibt es dat IPhone
Zu diesem Anbieter werde ich aber nicht wechseln, da die meisten meiner Bekannten in einem anderen Netz telefonieren...
Ich lasse mich weniger von anderen Menschen leiten, bzw beeinflussen. Kern der Diskussion sollte eigentlich die Vertragsbindung sein, das gefällt mir und vielen anderen nicht.

Die Beeinflussung von anderen findet bei mir schon statt. Abe in erster Linie dahingehend, dass deren Netz bei der Entscheidung meines Anbieters eine Rolle spielt. Entscheidung Nummer 1 ist für mich, dass ich an den Stellen Netz hab, an denen ich telefonieren will, dann wähle ich das Netz, welches die meisten Bekannten haben.
Zweitens ist es ein subjektives Gefühl, dass Edge genauso schnell ist.
Nein, objektiv wurde es im Paralleltest so hier berichtet und konnte ich selber auch in diversen Videos (YouTube) auch so nachvollziehen. Bei Interesse musst Du einfach nach meinen alten Beiträgen recherchieren (hier bei Teltarif) oder einfach selber mal bei YouTube suchen. Es ist wirklich beeindruckend, was Apple aus dem Zusammenspiel von Hard- und Software herausholt.

Bei dem Paraleltest war ich jedenfalls mit UMTS schneller, aber es mag eben daran liegen, das die D1 BTS weiter entfernt ist und die D2 BTS quasi vor der Haustür steht.

Was aber beim Email-Versand größerer Anhänge so nicht richtig ist
Da es sich um nicht um eine stationäre Einheit handelt, sind die zeitlichen minimalen Unterschiede für den Nutzer total egal. Ein zeitnaher E-Mailversand setzt auch voraus, dass die Server in Echtzeit reagieren und auch der menschliche Faktor just in dem Moment der Ankunft auf dem Empfängerserver reagiert und die E-Mail öffnet. Wir reden hier also über ein Problem, welches aus menschlicher Sicht nicht existiert.

Doch tun wir, weil EDGE eben nicht der Standard ist, auf den alle Anbieter setzen, sondern nur T-Mobile. Und ich empfinde da UMTS eben doch als schneller, was evtl. daran liegt, dat meine BTS fast vor der Haustür steht und ich deswegen sehr gute Werte erreiche.
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf kfschalke
24.12.2007 21:56

2x geändert, zuletzt am 24.12.2007 22:31
Benutzer kfschalke schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:

Hier noch der editierte Inhalt aus meinem vorherigen Posting..ich war zu lahm, bzw. Du zu schnell :-)

"EDIT (Ganz vergessen im meinem Eifer):
Im iPhone ist ja bekanntlich eine vollwertige Tastatur integriert. Die Bedienung benötigt eine Eingewöhnungszeit von bis zu einer Woche. Danach sollte die Eingabe schneller vonstatten gehen, als mit einer fummeligen QWERTZ-Tastatur. Auch hier macht sich der Vorteil bemerkbar, das Tasten individuell einblendbar und damit auch größer darstellbar sind."

Ich finde de Tastatur nicht als fummelig, ganz im Gegenteil. Aber es mag sein, dat man es hinkriegt wenn man will.
QWERTZ-Tasten sind deutlich kleiner und fest eingebaut. Der Druckpunkt wäre ein Argument, aber mit deutlich größeren Tasten ist die Bedienung nunmal deutlich einfacher und besser.

Nein, objektiv wurde es im Paralleltest so hier berichtet und konnte ich selber auch in diversen Videos (YouTube) auch so nachvollziehen. Bei Interesse musst Du einfach nach meinen alten Beiträgen recherchieren (hier bei Teltarif) oder einfach selber mal bei YouTube suchen. Es ist wirklich beeindruckend, was Apple aus dem Zusammenspiel von Hard- und Software herausholt.

Bei dem Paraleltest war ich jedenfalls mit UMTS schneller, aber es mag eben daran liegen, das die D1 BTS weiter entfernt ist und die D2 BTS quasi vor der Haustür steht.
Das verrückte daran ist sogar, das im EDGE Modus die Upload-Bandbreite größer ist, wenn sich die BTS im näheren Umfeld befindet. Ansonsten kann das iPhone gleichwertige Schnelligkeit der Inhalte bieten, trotz geringerer technischer Bandbreite. Das ist durchaus beeindruckend.

Da es sich um nicht um eine stationäre Einheit handelt, sind die zeitlichen minimalen Unterschiede für den Nutzer total egal. Ein zeitnaher E-Mailversand setzt auch voraus, dass die Server in Echtzeit reagieren und auch der menschliche Faktor just in dem Moment der Ankunft auf dem Empfängerserver reagiert und die E-Mail öffnet. Wir reden hier also über ein Problem,
welches aus menschlicher Sicht nicht existiert.

Doch tun wir, weil EDGE eben nicht der Standard ist, auf den alle Anbieter setzen, sondern nur T-Mobile.
Um Standards ging es in dieser Diskussion nicht! Nichtsdestotrotz ist auch EDGE ein Standard, der in Deutschland flächendeckend verfügbar ist.

Und ich empfinde da UMTS eben doch als schneller, was evtl. daran liegt, dat meine BTS fast vor der Haustür steht und ich deswegen sehr gute Werte erreiche.
UMTS ist nicht flächendeckend verfügbar!In Anbetracht der besseren Übertragungswerte durch die Nähe zur BTS, könnte also hier das iPhone noch bessere Geschwindigkeiten im Endeffekt aufweisen, da ja scheinbar das Zusammenspiel zwischen Hard- und Software besser funktioniert als bei herkömmlichen Handys.
Menü
[2.1.1.1.1.2] daniel85berlin antwortet auf musikbox
03.01.2008 10:58
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Die meisten Menschen möchten ausschließlich nur die wichtigsten Funktionen nutzen: Video, Musik, Internet, Telefonie. Und das iPhone ist in diesen Disziplinen das beste Gerät.

Bei Thema Telefonie finde ich nicht, dass dat Apple dat beste
Gerät ist.
Wenn das Deine subjektive Einschätzung ist, dann muss man das einfach respektieren.
Objektiv wurde die Telefonie in Tests als ordentlich bewertet.
Ich habe Tests gelesen in denen die Telefonie beim iPhone eher unterdurchschnittlich weggekommen ist... Und das ist schließlich die einzig wahre Hauptfunktion eines Mobiltelefons... ;)

Für mich hat dieses Handy ein paar Nachteile, die dafür sorgen, dass es nicht in meine engere Wahl fällt.
Was meinst Du denn genau?

Leider hat das IPhone kein UMTS und ich hab leider kein WLAN dort, wo ich schnell meine emails checken will. Auch schätze ich nach wie vor eine komplette Tasatur, weil ich hauptsächlich emails schreibe. Ich komme einfach mit der virtuellen tasatur nicht klar, was man sicher lernen könnte, wenn man dann wollte.
Der Datenverkehr wird über EDGE abgewickelt. EDGE ist (wie GPRS) eine Weiterentwicklung der GSM-Technik und bietet genau die Bandbreite, die für die meisten Anwendungen erforderlich sind (E-Mail, Streams, Webbrowsing). Eine Echtzeitnutzung ist genau wie bei UMTS auch mit EDGE gewährleistet. Für den Nutzer ist es also egal, worüber der Stream läuft.
Ist es spätestens dann nicht wenn der Stream dauernd ins Stocken gerät und selbst bei Audio-Streams (Internetradio) ein ständiges Stocken den Hörgenuss trübt, wie von Teltarif im EDGE-Netz von T-Mobile festgestellt wurde.
Hier im Forum und auch anderswo wurde auch schon mehrfach berichtet, dass das iPhone via EDGE trotz geringerer Bandbreite (!) Inhalte schneller als auf NOKIA Geräte via UMTS
Wie sieht's mit HSDPA aus? Man muss schon logisch rangehen und die schnellstmögliche Übertragungsart anderer Smartphones als Vergleich nehmen... HSDPA ist nochmal um ein vielfaches schneller, als UMTS und dagegen kann EDGE dann nun wirklich nicht mehr anstinken. Der Seitenaufbau passiert hier in einem Bruchteil der Zeit gegenüber EDGE.
bereitstellen konnte. Und auch hier erkennt man die Vorteile bei Apple: Hard- und Software sind perfekt aufeinander abgestimmt.
Schlechte Hardware und einigermaßen gute Software liefern dann aber auch keine HSDPA Geschwindigkeit...

Weitere Vorteile von EDGE sind:
1) Bundesweite Verfügbarkeit
Da wo HSDPA verfügbar ist, könnte man es doch auch nutzen und wo nicht, greift man eben auf EDGE zurück... Ist z.B. mit dem Nokia N95 beides möglich. Sehr benutzerorientiert, da man sich aussuchen kann welches von beiden man nehmen möchte.
2) Stromersparnis bei der Nutzung der Hardware 2a) Das Handy hält deutlich länger durch!
Das ist unwahr, wenn man bedenkt dass man z.B. beim N95 die HSDPA Funktion jederzeit ausschalten kann, wenn man kein schnelles Internet benötigt und in dem Moment auch mit langsamer EDGE Geschwindigkeit zufrieden ist.
Dann verbraucht das N95 auch weniger Strom, aber wenn man dann wieder den Datenturbo braucht, schaltet man ihn kurz ein, kann loslegen und hinterher schaltet man ihn eben wieder aus... damit spart man dann auch Strom...
Das Strom-Argument im Mobiltelefon ist an den Haaren herbeigezogen, da man ja auch in einem HSDPA-iPhone wenn es das denn gäbe auch HSDPA ausschalten könnte, wenn man das Gefühl hat, dass es den Akku zu sehr beeinträchtigt.
2b) Durch die kostengünstige Umrüstung der Basisstationen ergibt sich eine Stromeinsparung von 50% für den Netzbetreiber; das spart Kohlendioxid ein und ist aus ökologischen Gründen zu begrüßen!
Ich bin mir zwar nicht sicher, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass Basisstationen (zum Teil!) durch Öko-Strom betrieben werden (Solarzellen). Daher ist der von dir sehr löblich eingebrachte Umwelt-Aspekt auch nur noch halbsoviel wert...


EDIT (Ganz vergessen im meinem Eifer):
Im iPhone ist ja bekanntlich eine vollwertige Tastatur
Jetzt geht das wieder los... :(
integriert. Die Bedienung benötigt eine Eingewöhnungszeiot von bis zu einer Woche. Danach sollte die Eingabe schneller vonstatten gehen, als mit einer fummeligen QWERTZ-Tastatur.
Mit dem Komfort einer PC-ähnlichen Bluetooth-Tastatur kann das iPhone da leider nicht mithalten.
Das iPhone hat nur eine virtuelle Tastatur die man über eine kalte Glasplatte ohne haptisches Feedback bedient. Das ist ein großer Nachteil. Hinzu kommt, dass beim iPhone kein 10-Finger schreiben exakt wie am PC möglich ist, was bei einer Bluetooth-Tastatur hingegen gegeben ist (plus haptisches Feedback wie am PC).
Auch hier macht sich der Vorteil bemerkbar, das Tasten individuell einblendbar und damit auch größer darstellbar sind.
Die wahre Innovation in der Bedienung von Touchscreens wird erst durch Symbian Touch UI kommen, da man hier ein haptisches Feedback bekommt und nicht nur auf einer kalten regungslosen Glasplatte rumtatscht.
Menü
[2.1.1.1.1.2.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
03.01.2008 15:49
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Ich habe Tests gelesen in denen die Telefonie beim iPhone eher unterdurchschnittlich weggekommen ist... Und das ist schließlich die einzig wahre Hauptfunktion eines Mobiltelefons... ;)
Diese Tests haben auch etwas mit dem schlechten Netz von AT&T zu tun. Auf Teltarif sollten wir uns schon auf T-Mobile beziehen und hier wurde die Sprachqualität als ordentlich bewertet und im oberen Level angesiedelt. Die Stiftung Warentest schreibt dazu schlicht und einfach: "Die Sprachqualität ist insgesamt gut."

Ist es spätestens dann nicht wenn der Stream dauernd ins Stocken gerät und selbst bei Audio-Streams (Internetradio) ein ständiges Stocken den Hörgenuss trübt, wie von Teltarif im EDGE-Netz von T-Mobile festgestellt wurde.
Der von Dir erwähnte Test ist mittlerweile veraltet und entstand in einer Zeit, als EDGE gerade erst aufgebaut wurde. Und gerade in der Anfangszeit gab es mit EDGE noch einige Probleme und Optimierungsbedarf. Und diese Kinderkrankheiten sollten nun wirklich behoben worden sein. EDGE bietet solide Bandbreiten. Ein Stocken eines Streams tritt demnach nicht auf. Und gerade Streams im AAC-bzw. h264-Format benötigen sogar noch weniger Bandbreite und können dabei sogar ein qualitativ höherwertiges Ergebnis liefern. Hier erzeugt daniel85berlin wieder ein Problem, welches nicht beim iPhone existiert.

Hier im Forum und auch anderswo wurde auch schon mehrfach berichtet, dass das iPhone via EDGE trotz geringerer Bandbreite (!) Inhalte schneller als auf NOKIA Geräte via UMTS
Wie sieht's mit HSDPA aus? Man muss schon logisch rangehen und die schnellstmögliche Übertragungsart anderer Smartphones als Vergleich nehmen... HSDPA ist nochmal um ein vielfaches schneller, als UMTS und dagegen kann EDGE dann nun wirklich nicht mehr anstinken. Der Seitenaufbau passiert hier in einem Bruchteil der Zeit gegenüber EDGE.
Für die Echtzeitnutzung von kommt es nur darauf an, wann der Stream auf dem Endgerät läuft. Und das geht mit dem iPhone und EDGE schneller als mit einigen UMTS-Geräten aus dem Hause NOKIA. Weiterhin stellt sich die Frage, wofür Du diese größeren Bandbreiten unterwegs benötigst? Der größte Teil der Datennutzung ist eine Echtzeitnutzung von Medieninhalten.

bereitstellen konnte. Und auch hier erkennt man die Vorteile bei Apple: Hard- und Software sind perfekt aufeinander abgestimmt.
Schlechte Hardware und einigermaßen gute Software liefern dann aber auch keine HSDPA Geschwindigkeit...
Die Inhalte werden laut User-Berichten hier bei Teltarif schneller auf dem iPhone dargestellt als auf einigen UMTS Geräten aus dem Hause NOKIA. Und von schlechter Hardware kann beim iPhone nun wirklich keine Rede sein. Sie ist innovativ, zukunftsweisend und patentiert. "Zukunftsweisend" sagte ja bekanntlich auch der Chef aus dem Hause Nokia.

Weitere Vorteile von EDGE sind:
1) Bundesweite Verfügbarkeit
Da wo HSDPA verfügbar ist, könnte man es doch auch nutzen und wo nicht, greift man eben auf EDGE zurück... Ist z.B. mit dem Nokia N95 beides möglich. Sehr benutzerorientiert, da man sich aussuchen kann welches von beiden man nehmen möchte.
Wofür benötigst Du diese exorbitanten Bandbreiten auf einem Handy, wenn es bei der Echtzeitnutzung von Medieninhalten keinen Unterschied gibt?


2) Stromersparnis bei der Nutzung der Hardware 2a) Das Handy hält deutlich länger durch!
Das ist unwahr, wenn man bedenkt dass man z.B. beim N95 die HSDPA Funktion jederzeit ausschalten kann, wenn man kein schnelles Internet benötigt und in dem Moment auch mit langsamer EDGE Geschwindigkeit zufrieden ist.
Dann verbraucht das N95 auch weniger Strom, aber wenn man dann wieder den Datenturbo braucht, schaltet man ihn kurz ein, kann loslegen und hinterher schaltet man ihn eben wieder aus... damit spart man dann auch Strom...
Das kann nicht Nutzerfreundlich sein, einen Dienst immer abschalten zu müssen, nur weil das Handy immer sofort schlapp macht. Wenn Dich das ständige An- und Ausschalten am N95 glücklich macht, dann gönne ich Dir das.

Das Strom-Argument im Mobiltelefon ist an den Haaren herbeigezogen,
UMTS-Chips verbrauchen definitv deutlich mehr Strom! Da ist nun wirklich nichts den Haaren herbeigezogen.

da man ja auch in einem HSDPA-iPhone wenn es das denn gäbe auch HSDPA ausschalten könnte, wenn man das Gefühl hat, dass es den Akku zu sehr beeinträchtigt.
Apple wird erst dann diese Chips einbauen, wenn sie den hohen Qualitätsstandards von Apple entsprechen.


2b) Durch die kostengünstige Umrüstung der Basisstationen ergibt sich eine Stromeinsparung von 50% für den Netzbetreiber; das spart Kohlendioxid ein und ist aus ökologischen Gründen zu begrüßen!
Ich bin mir zwar nicht sicher, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass Basisstationen (zum Teil!) durch Öko-Strom betrieben werden (Solarzellen). Daher ist der von dir sehr löblich eingebrachte Umwelt-Aspekt auch nur noch halbsoviel wert...
Das musst Du mir erklären! Selbstverständlich ist jede Stromeinsparung begrüßenswerter als der reine Schwenk auf Ökostrom. Wir müssen den Stromverbrauch in Deutschland senken und nicht unseren Verbrauch auf hohem Niveau auf Ökostrom umlenken.

EDIT (Ganz vergessen im meinem Eifer): Im iPhone ist ja bekanntlich eine vollwertige Tastatur
Jetzt geht das wieder los... :(
Wenn Du hier wieder diskutieren möchtest, dann geht es in der Tat wieder los... :-)

integriert. Die Bedienung benötigt eine Eingewöhnungszeiot von bis zu einer Woche. Danach sollte die Eingabe schneller vonstatten gehen, als mit einer fummeligen QWERTZ-Tastatur.
Mit dem Komfort einer PC-ähnlichen Bluetooth-Tastatur kann das iPhone da leider nicht mithalten.
Im iPhone ist eine vollwertige Tastatur integriert! Eine externe Bastellösung, wie sie am Nokia N95 nötig ist, entfällt.

Das iPhone hat nur eine virtuelle Tastatur die man über eine kalte Glasplatte ohne haptisches Feedback bedient.
Eine gewisse Wärme wird das Display ausstrahlen, da es sich hier um den größten Stromverbraucher handelt. Im Gegensatz zu der sehr umständlichen T9-Eingabe entfällt diese beim iPhone, da beim iPhone eine vollwertige Tastatur eingeblendet wird. Das ist wesentlich komfortabler und schneller.

Das ist ein großer Nachteil. Hinzu kommt, dass beim iPhone kein 10-Finger schreiben exakt wie am PC möglich ist, was bei einer Bluetooth-Tastatur hingegen gegeben ist (plus haptisches Feedback wie am PC).
Ein Mehrfingersystem ist beim iPhone in der Tat möglich. Dabei sind sogar mehrere Druckpunkte gleichzeitig kein Problem. Die Tastatur bietet außerdem ausreichend Platz für mehrere Finger. Praktischerweise werden dann wohl sechs bis acht Finger eingesetzt. Das ist dann ein Qualitätsvorsprung gegenüber der herkömmlichen T9-Eingabe.

Auch hier macht sich der Vorteil bemerkbar, das Tasten individuell einblendbar und damit auch größer darstellbar sind.
Die wahre Innovation in der Bedienung von Touchscreens wird erst durch Symbian Touch UI kommen, da man hier ein haptisches Feedback bekommt und nicht nur auf einer kalten regungslosen Glasplatte rumtatscht.
Wofür soll ein haptisches Wahrnehmungsvermögen an einem Mobiltelefon gut sein? Und wie soll das dann konkret umgesetzt werden? Gibt es dazu schon Erfahrungen? Stromstößte am Finger fänd ich jetzt nicht so prickelnd. Ansonsten finde ich es erstaunlich, das Du scheinbar nun doch in der Touchscreen-Technik die Zukunft siehst. Zumindest könnte hier der Eindruck entstehen.
Menü
[2.1.1.1.1.2.1.1] dasilva antwortet auf musikbox
03.01.2008 15:57
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Ich habe Tests gelesen in denen die Telefonie beim iPhone eher unterdurchschnittlich weggekommen ist... Und das ist schließlich die einzig wahre Hauptfunktion eines Mobiltelefons... ;)
Diese Tests haben auch etwas mit dem schlechten Netz von AT&T zu tun. Auf Teltarif sollten wir uns schon auf T-Mobile beziehen und hier wurde die Sprachqualität als ordentlich bewertet und im oberen Level angesiedelt. Die Stiftung Warentest schreibt dazu schlicht und einfach:
"Die Sprachqualität ist insgesamt gut."

Ist es spätestens dann nicht wenn der Stream dauernd ins Stocken gerät und selbst bei Audio-Streams (Internetradio) ein ständiges Stocken den Hörgenuss trübt, wie von Teltarif im EDGE-Netz von T-Mobile festgestellt wurde.
Der von Dir erwähnte Test ist mittlerweile veraltet und entstand in einer Zeit, als EDGE gerade erst aufgebaut wurde. Und gerade in der Anfangszeit gab es mit EDGE noch einige Probleme und Optimierungsbedarf. Und diese Kinderkrankheiten sollten nun wirklich behoben worden sein. EDGE bietet solide Bandbreiten. Ein Stocken eines Streams tritt demnach nicht auf. Und gerade Streams im AAC-bzw. h264-Format benötigen sogar noch weniger Bandbreite und können dabei sogar ein qualitativ höherwertiges Ergebnis liefern. Hier erzeugt daniel85berlin wieder ein Problem, welches nicht beim iPhone existiert.

Hier im Forum und auch anderswo wurde auch schon mehrfach berichtet, dass das iPhone via EDGE trotz geringerer Bandbreite (!) Inhalte schneller als auf NOKIA Geräte via UMTS
Wie sieht's mit HSDPA aus? Man muss schon logisch rangehen und die schnellstmögliche Übertragungsart anderer Smartphones als Vergleich nehmen... HSDPA ist nochmal um ein vielfaches schneller, als UMTS und dagegen kann EDGE dann nun wirklich nicht mehr anstinken. Der Seitenaufbau passiert hier in einem Bruchteil der Zeit gegenüber EDGE.
Für die Echtzeitnutzung von kommt es nur darauf an, wann der Stream auf dem Endgerät läuft. Und das geht mit dem iPhone und EDGE schneller als mit einigen UMTS-Geräten aus dem Hause NOKIA. Weiterhin stellt sich die Frage, wofür Du diese größeren Bandbreiten unterwegs benötigst? Der größte Teil der Datennutzung ist eine Echtzeitnutzung von Medieninhalten.

bereitstellen konnte. Und auch hier erkennt man die Vorteile bei Apple: Hard- und Software sind perfekt aufeinander abgestimmt.
Schlechte Hardware und einigermaßen gute Software liefern dann aber auch keine HSDPA Geschwindigkeit...
Die Inhalte werden laut User-Berichten hier bei Teltarif schneller auf dem iPhone dargestellt als auf einigen UMTS Geräten aus dem Hause NOKIA. Und von schlechter Hardware kann beim iPhone nun wirklich keine Rede sein. Sie ist innovativ, zukunftsweisend und patentiert. "Zukunftsweisend" sagte ja bekanntlich auch der Chef aus dem Hause Nokia.

Weitere Vorteile von EDGE sind:
1) Bundesweite Verfügbarkeit
Da wo HSDPA verfügbar ist, könnte man es doch auch nutzen und wo nicht, greift man eben auf EDGE zurück... Ist z.B. mit dem Nokia N95 beides möglich. Sehr benutzerorientiert, da man sich aussuchen kann welches von beiden man nehmen möchte.
Wofür benötigst Du diese exorbitanten Bandbreiten auf einem Handy, wenn es bei der Echtzeitnutzung von Medieninhalten keinen Unterschied gibt?


2) Stromersparnis bei der Nutzung der Hardware 2a) Das Handy hält deutlich länger durch!
Das ist unwahr, wenn man bedenkt dass man z.B. beim N95 die HSDPA Funktion jederzeit ausschalten kann, wenn man kein schnelles Internet benötigt und in dem Moment auch mit langsamer EDGE Geschwindigkeit zufrieden ist. Dann verbraucht das N95 auch weniger Strom, aber wenn man dann wieder den Datenturbo braucht, schaltet man ihn kurz ein, kann loslegen und hinterher schaltet man ihn eben wieder aus... damit spart man dann auch Strom...
Das kann nicht Nutzerfreundlich sein, einen Dienst immer abschalten zu müssen, nur weil das Handy immer sofort schlapp macht. Wenn Dich das ständige An- und Ausschalten am N95 glücklich macht, dann gönne ich Dir das.

Das Strom-Argument im Mobiltelefon ist an den Haaren herbeigezogen,
UMTS-Chips verbrauchen definitv deutlich mehr Strom! Da ist nun wirklich nichts den Haaren herbeigezogen.

da man ja auch in einem HSDPA-iPhone wenn es das denn gäbe auch HSDPA ausschalten könnte, wenn man das Gefühl hat, dass es den Akku zu sehr beeinträchtigt.
Apple wird erst dann diese Chips einbauen, wenn sie den hohen Qualitätsstandards von Apple entsprechen.


2b) Durch die kostengünstige Umrüstung der Basisstationen ergibt sich eine Stromeinsparung von 50% für den Netzbetreiber; das spart Kohlendioxid ein und ist aus ökologischen Gründen zu begrüßen!
Ich bin mir zwar nicht sicher, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass Basisstationen (zum Teil!) durch Öko-Strom betrieben werden (Solarzellen). Daher ist der von dir sehr löblich eingebrachte Umwelt-Aspekt auch nur noch halbsoviel wert...
Das musst Du mir erklären! Selbstverständlich ist jede Stromeinsparung begrüßenswerter als der reine Schwenk auf Ökostrom. Wir müssen den Stromverbrauch in Deutschland senken und nicht unseren Verbrauch auf hohem Niveau auf Ökostrom umlenken.

EDIT (Ganz vergessen im meinem Eifer): Im iPhone ist ja bekanntlich eine vollwertige Tastatur
Jetzt geht das wieder los... :(
Wenn Du hier wieder diskutieren möchtest, dann geht es in der Tat wieder los... :-)

integriert. Die Bedienung benötigt eine Eingewöhnungszeiot von bis zu einer Woche. Danach sollte die Eingabe schneller vonstatten gehen, als mit einer fummeligen QWERTZ-Tastatur.
Mit dem Komfort einer PC-ähnlichen Bluetooth-Tastatur kann das iPhone da leider nicht mithalten.
Im iPhone ist eine vollwertige Tastatur integriert! Eine externe Bastellösung, wie sie am Nokia N95 nötig ist, entfällt.

Das iPhone hat nur eine virtuelle Tastatur die man über eine kalte Glasplatte ohne haptisches Feedback bedient.
Eine gewisse Wärme wird das Display ausstrahlen, da es sich hier um den größten Stromverbraucher handelt. Im Gegensatz zu der sehr umständlichen T9-Eingabe entfällt diese beim iPhone, da beim iPhone eine vollwertige Tastatur eingeblendet wird. Das ist wesentlich komfortabler und schneller.

Das ist ein großer Nachteil. Hinzu kommt, dass beim iPhone kein 10-Finger
schreiben exakt wie am PC möglich ist, was bei einer Bluetooth-Tastatur hingegen gegeben ist (plus haptisches Feedback wie am PC).
Ein Mehrfingersystem ist beim iPhone in der Tat möglich. Dabei sind sogar mehrere Druckpunkte gleichzeitig kein Problem. Die Tastatur bietet außerdem ausreichend Platz für mehrere Finger. Praktischerweise werden dann wohl sechs bis acht Finger eingesetzt. Das ist dann ein Qualitätsvorsprung gegenüber der herkömmlichen T9-Eingabe.

Auch hier macht sich der Vorteil bemerkbar, das Tasten individuell einblendbar und damit auch größer darstellbar sind.
Die wahre Innovation in der Bedienung von Touchscreens wird erst durch Symbian Touch UI kommen, da man hier ein haptisches Feedback bekommt und nicht nur auf einer kalten regungslosen Glasplatte rumtatscht.
Wofür soll ein haptisches Wahrnehmungsvermögen an einem Mobiltelefon gut sein? Und wie soll das dann konkret umgesetzt werden? Gibt es dazu schon Erfahrungen? Stromstößte am Finger fänd ich jetzt nicht so prickelnd. Ansonsten finde ich es erstaunlich, das Du scheinbar nun doch in der Touchscreen-Technik die Zukunft siehst. Zumindest könnte hier der Eindruck entstehen.


sag mal, merkst du überhaupt noch etwas??
Menü
[2.1.1.1.1.2.1.1.1] michaffm1964 antwortet auf dasilva
03.01.2008 19:37


sag mal, merkst du überhaupt noch etwas??

Nein, die merken beide nichts mehr :-) Wenn man sich anschaut, daß beide sich am Heiligen Abend um 19-20 Uhr gegenseitig mit ihren Argumenten bekriegt haben, zu einer Zeit, wo andere Menschen sich gegenseitig eine Freude machen, dann muß das schon ein armes Leben sein. In so einer Situation identifiziert man sich eben mit einem Smartphone ;-)
Menü
[2.1.1.1.1.2.1.1.1.1] musikbox antwortet auf michaffm1964
03.01.2008 21:48
Benutzer michaffm1964 schrieb:


sag mal, merkst du überhaupt noch etwas??

Nein, die merken beide nichts mehr :-) Wenn man sich anschaut, daß beide sich am Heiligen Abend um 19-20 Uhr gegenseitig mit ihren Argumenten bekriegt haben, zu einer Zeit, wo andere Menschen sich gegenseitig eine Freude machen, dann muß das schon ein armes Leben sein. In so einer Situation identifiziert man sich eben mit einem Smartphone ;-)

Warum kann und muss man sich eigentlich ausschließlich am Heiligabend gegenseitig eine Freude machen? Sowas deutet dann schon eher auf eine "armes Leben" hin, lieber michaffm1964.
Menü
[2.1.1.1.1.2.1.1.1.1.1] daniel85berlin antwortet auf musikbox
03.01.2008 22:48
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer michaffm1964 schrieb:


sag mal, merkst du überhaupt noch etwas??

Nein, die merken beide nichts mehr :-) Wenn man sich anschaut,
daß beide sich am Heiligen Abend um 19-20 Uhr gegenseitig mit ihren Argumenten bekriegt haben, zu einer Zeit, wo andere Menschen sich gegenseitig eine Freude machen, dann muß das schon ein armes Leben sein. In so einer Situation identifiziert man sich eben mit einem Smartphone ;-)

Warum kann und muss man sich eigentlich ausschließlich am Heiligabend gegenseitig eine Freude machen? Sowas deutet dann schon eher auf eine "armes Leben" hin, lieber
michaffm1964.

Ui ui ui...
Natürlich kann man sich auch im Laufe des Jahres gegenseitig eine Freude machen, aber das Weihnachtsfest ist doch ein schöner traditioneller Anlass dafür... Warum sich davor verschließen?
Oder bist du nur sauer, weil das Christkind dir kein iPhone unter den Weihnachtsbaum gelegt hat??? *rofl*
Naja, aber das geht ja jetzt auch echt am Thema vorbei.
Menü
[2.1.1.1.1.2.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
04.01.2008 07:42

2x geändert, zuletzt am 04.01.2008 08:10
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:

Ui ui ui...
Oh, oh, oh...

Natürlich kann man sich auch im Laufe des Jahres gegenseitig eine Freude machen, aber das Weihnachtsfest ist doch ein schöner traditioneller Anlass dafür... Warum sich davor verschließen?
Wer verschließt sich denn davor? Ich hatte ein schönes Weihnachtsfest...wie immer ohne Geschenke.

Oder bist du nur sauer, weil das Christkind dir kein iPhone unter den Weihnachtsbaum gelegt hat??? *rofl*
Nein, ich mag den Konsumrausch nicht. Mir geht es da mehr um zwischenmenschliche Gesten und Freuden (ohne Geschenke). Die Kinder bekommen aber selbstverständlich etwas. In einer Großfamilie ist die Organisation manchmal etwas schwierig und wir haben uns schon vor längerer Zeit darauf geeinigt, das sich die Erwachsenen nichts mehr gegenseitig schenken. Man kann sich auch Freuden ohne Geschenke bereiten (und eben nicht nur zu Weihnachten).
2007 hatten wir uns auf den 2. Weihnachtstag geeinigt. Und drumherum trifft man sich wie üblich mit alten Freunden, aber das wird bei Dir nicht anders gewesen sein.

Naja, aber das geht ja jetzt auch echt am Thema vorbei.
Das ist korrekt!
Menü
[2.1.1.1.1.2.1.1.1.1.2] dasilva antwortet auf musikbox
04.01.2008 01:18
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer michaffm1964 schrieb:


sag mal, merkst du überhaupt noch etwas??

Nein, die merken beide nichts mehr :-) Wenn man sich anschaut,
daß beide sich am Heiligen Abend um 19-20 Uhr gegenseitig mit ihren Argumenten bekriegt haben, zu einer Zeit, wo andere Menschen sich gegenseitig eine Freude machen, dann muß das schon ein armes Leben sein. In so einer Situation identifiziert man sich eben mit einem Smartphone ;-)

Warum kann und muss man sich eigentlich ausschließlich am Heiligabend gegenseitig eine Freude machen? Sowas deutet dann schon eher auf eine "armes Leben" hin, lieber
michaffm1964.

du hast ein armes und krankes leben musikbox, mich wundert es auch nicht das du Heiligabend alleine verbracht hast, jemand der so eine Eistellung hat wie du, kein Wunder!
Such dir mal ein paar Freunde und vergiss mal apple.
KRANK, EINFACH NUR KRANK
Menü
[2.1.1.1.1.2.1.1.1.1.2.1] musikbox antwortet auf dasilva
05.01.2008 16:28

einmal geändert am 05.01.2008 16:31
Benutzer dasilva schrieb:

du hast ein armes und krankes leben musikbox,
Da ich ein normales und gesundes Leben führe, scheint Deine Wahrnehmung ein wenig verzerrt zu sein, bzw. scheint bei Dir einiges nicht in Ordnung zu sein, wenn Du Dich zu solchen Aussagen hinreißen lässt. Beleidigungen sind hier wie immer unangebracht.

mich wundert es auch nicht das du Heiligabend alleine verbracht hast,
Heiligabend verbrachte ich nicht allein, wie kommst Du zu dieser merkwürdigen Einschätzung? Besitzt Du Glaskugel?

jemand der so eine Eistellung hat wie du, kein Wunder!
Meine Einstellung ist jedenfalls frei von solchen Aussetzern. Es ist einfach nur schade, das Du nicht fähig bist, eine vernünftige Diskussion zu führen. Ausgehende Argumente, bzw. das Nicht-Vorhandensein von Argumenten kompensierst Du mit Beleidigungen. So funktioniert das nicht!

Such dir mal ein paar Freunde und vergiss mal apple.
Mein opulenter Freundeskreis reicht mir, und ich bin wie immer ein sehr aufgeschlossener Mensch. Beleidigungen sind in diesem Zusammenhang nun wirklich fehl am Platz, und ich befürchte, das Du ein zwischenmenschliches Problem hast.

KRANK, EINFACH NUR KRANK
Beleidigungen und Frustrationen bringen nun wirklich nichts hier im Forum, lieber dasilva.
Menü
[2.1.1.1.1.2.1.1.1.1.3] michaffm1964 antwortet auf musikbox
04.01.2008 14:34
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer michaffm1964 schrieb:


sag mal, merkst du überhaupt noch etwas??

Nein, die merken beide nichts mehr :-) Wenn man sich anschaut,
daß beide sich am Heiligen Abend um 19-20 Uhr gegenseitig mit ihren Argumenten bekriegt haben, zu einer Zeit, wo andere Menschen sich gegenseitig eine Freude machen, dann muß das schon ein armes Leben sein. In so einer Situation identifiziert man sich eben mit einem Smartphone ;-)

Warum kann und muss man sich eigentlich ausschließlich am Heiligabend gegenseitig eine Freude machen? Sowas deutet dann schon eher auf eine "armes Leben" hin, lieber
michaffm1964.

Da hast Du natürlich Recht. Im Nachhinein also Prost Neujahr :-)

Ich frage mich nur, warum Du so viel Zeit investierst, um ein technisches Gerät zu verteidigen. Entspann Dich mal, leg Dich zurück und freue Dich an dem IPhone, was mit Sicherheit ein sehr interessantes Gerät ist. Nur versuche doch nicht immer, das letzte Wort zu haben, jedes Argument von Deinen "Gegnern" aus dem Nokia-Lager (genauer N95) zu zerpflücken und manchmal an den Haaren herbeigezogene Argumente zu verwenden (Stichwort "Online Festplatte").

Aber egal, wenn es Dir Spaß macht, sich hier mit Menschen zu fetzen, die anderer Ansicht sind, dann mach einfach weiter. Überzeugen wirst Du damit niemanden, genauso wenig, wie man Dich überzeugen kann. Das sollte auch nicht das Ziel sein, niemand wird sein N95 wegwerfen, um sich ein IPhone zu kaufen, nur weil er Deine Postings liest.

Überlass die Vermarktung des IPhones doch einfach der Marketingabteilung von Apple.

Ich werde jetzt aber nicht sagen, welches Handy ich habe, ist weder ein Apple noch ein N95 ;-)

Ciao,
Michael
Menü
[2.1.1.1.1.2.1.1.1.1.3.1] musikbox antwortet auf michaffm1964
04.01.2008 15:25

3x geändert, zuletzt am 04.01.2008 15:41
Benutzer michaffm1964 schrieb:

Da hast Du natürlich Recht. Im Nachhinein also Prost Neujahr :-)

Ich frage mich nur, warum Du so viel Zeit investierst, um ein technisches Gerät zu verteidigen.
Deine soziale Ader in allen Ehren, aber das ist doch nun wirklich total egal, wann, von wo und warum ich hier meine Meinung kundgebe.

Entspann Dich mal, leg Dich zurück und freue Dich an dem IPhone, was mit Sicherheit ein sehr interessantes Gerät ist.
Deine Art von Entspannung respektiere ich!

Nur versuche doch nicht immer, das letzte Wort zu haben,
Ein Forum dient dazu, ausgiebig zu diskutieren und Sachverhalte auch mal richtig zu rücken. Und im Falle des iPhones wiederholen sich natürlich auch falsche Sachverhalte, die es gilt zu korrigieren. Apple hat in Deutschland nach wie vor mit einer stark verzerrten Wahrnehmung zu kämpfen; das war ja früher noch viel extremer.

jedes Argument von Deinen "Gegnern" aus dem Nokia-Lager (genauer N95) zu zerpflücken und manchmal an den Haaren herbeigezogene Argumente zu verwenden (Stichwort "Online Festplatte").
Das Ärgerliche an der Sache ist nur, dass diese "Argumente" aus dem anderen Lager häufig den Haaren herbeigezogen sind. Und wann wurden denn nun bitteschön Onlinefestplatten abgeschafft? Diese Art des Backups, bzw. des Datenaustausches ist definitiv die Zukunft. Einfacher und komfortabler geht es nicht. Das geht dann langfristig soweit, das Computer demnächst ohne lokales Betriebssystem arbeiten können. Und auch das Arbeiten an einem Dokument von verschiedenen Personen an verschiedenen Orten wird dadurch zum Durchbruch kommen (Google/AJAX). Wer hier die Augen verschließt, verpennt den komfortablen Trend.

Aber egal, wenn es Dir Spaß macht, sich hier mit Menschen zu fetzen,
Von Fetzen kann ja eigentlich keine Rede sein. Die Diskussionen sind manchmal etwas ruppig, aber überwiegend im Rahmen. Einige Kandidaten fallen jedoch immer sehr schlecht auf, da sie in ihrer Hilflosigkeit Beleidigungen von sich geben. Das trübt leider die angeregte Diskussion immer wieder.

Das für den Diskutanten unvorteilhafte Ergebnis sieht dann so aus: https://www.teltarif.de/forum/x-iphone/180-...

die anderer Ansicht sind, dann mach einfach weiter.
Es geht mir schlichtweg um eine angeregte und fruchtbare Diskussion.

Überzeugen wirst Du damit niemanden, genauso wenig, wie man Dich überzeugen kann.
Primäres Ziel ist für mich immer, fair und bei der Wahrheit zu bleiben.

Das sollte auch nicht das Ziel sein, niemand wird sein N95 wegwerfen, um sich ein IPhone zu kaufen, nur weil er Deine Postings liest.
Das N95 von Nokia ist ja auch nicht schlecht. Wer sowas pauschal behauptet, agiert hier nicht objektiv. Das iPhone und das N95 liegen dicht beieinander, wobei eben das iPhone in diversen Tests das N95 knapp schlagen konnte.

Überlass die Vermarktung des IPhones doch einfach der Marketingabteilung von Apple.
Die Vermarktung überlasse ich immer den Anbietern von Endgeräten. Konkrete Handlungsweisen musst Du mir nicht geben.

Ich werde jetzt aber nicht sagen, welches Handy ich habe, ist weder ein Apple noch ein N95 ;-)

Ciao,
Michael
Es gibt ja auch nur wenige Geräte, die annähernd an das iPhone herankommen, insofern könnte sich eine Diskussion auch schnell erledigen.
Menü
[…1.1.1.1.2.1.1.1.1.3.1.1] daniel85berlin antwortet auf musikbox
04.01.2008 16:37
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer michaffm1964 schrieb:

Da hast Du natürlich Recht. Im Nachhinein also Prost Neujahr :-)

Ich frage mich nur, warum Du so viel Zeit investierst, um ein technisches Gerät zu verteidigen.
Deine soziale Ader in allen Ehren, aber das ist doch nun wirklich total egal, wann, von wo und warum ich hier meine Meinung kundgebe.

Entspann Dich mal, leg Dich zurück und freue Dich an dem IPhone, was mit Sicherheit ein sehr interessantes Gerät ist.
Deine Art von Entspannung respektiere ich!

Das tolle ist ja dass er das iPhone garnicht hat... Trotzdem lobt er es in den Himmel und kann die offensichtlichen Nachteile einfach nicht zugeben. Fast schon zwanghaft verdreht er ständig die Tatsachen, um seine geliebte Marke Apple in einem guten Licht da stehen zu lassen.

Nur versuche doch nicht immer, das letzte Wort zu haben,
Ein Forum dient dazu, ausgiebig zu diskutieren und Sachverhalte auch mal richtig zu rücken. Und im Falle des iPhones
Richtig, dabei sollte man dann aber auch bei der Wahrheit bleiben und einschlägige Argumente auch einfach mal akzeptieren und nicht alles zu verdrehen und Nachteile zu leugnen.
wiederholen sich natürlich auch falsche Sachverhalte, die es gilt zu korrigieren. Apple hat in Deutschland nach wie vor mit einer stark verzerrten Wahrnehmung zu kämpfen; das war ja früher noch viel extremer.
Was ist an der Wahrnehmung der Deutschen verzerrt?? Dass wir eben auch wirtschaftlich denken und uns nicht schlechtere Geräte anschaffen, die mehr kosten als bessere???
Da ist wohl die Wahrnehmung bei Apple-Kunden etwas verzerrt, würde ich sagen.

jedes Argument von Deinen "Gegnern" aus dem Nokia-Lager (genauer N95) zu zerpflücken und manchmal an den Haaren herbeigezogene Argumente zu verwenden (Stichwort "Online Festplatte").
Das Ärgerliche an der Sache ist nur, dass diese "Argumente" aus dem anderen Lager häufig den Haaren herbeigezogen sind. Und wann wurden denn nun bitteschön Onlinefestplatten abgeschafft? Diese Art des Backups, bzw. des Datenaustausches ist definitiv die Zukunft. Einfacher und komfortabler geht es nicht. Das geht dann langfristig soweit,
Doch, komfortabler wäre es einfach die Datei per E-Mail oder Bluetooth zu versenden... Du mühst dich mit einer Online-Festplatte ab, für die der Empfänger erstmal eine Freigabe haben muss und schickst die Daten über eine sehr stark hinkende Datenverbindung (EDGE). Das wäre mit Bluetooth in einem Bruchteil der Zeit möglich. Und ohne Umwege. Wenn du z.B. eine MP3-Datei von deinem Handy auf ein anderes übertragen willst, musst du sie erst auf deine tolle Online-Festplatte hochladen, musst dafür sorgen, dass der Empfänger eine Freigabe für deine Daten bekommt, der muss die sich dann höchstwahrscheinlich zuhause am PC auf den Rechner laden (da andere eben nicht alle eine Daten-Flatrate etc. haben), dann sein Handy anschließen, die Daten rüberschieben und dann hat er es nach einiger Zeit und einigen Umwegen dann endlich geschafft deine Datei auf dem Handy abspielen zu können.
Also wenn das für dich wirklich der einfachste Weg des Datenaustauschs zwischen 2 Mobiltelefonen ist, wundert mich nix mehr...
das Computer demnächst ohne lokales Betriebssystem arbeiten können. Und auch das Arbeiten an einem Dokument von verschiedenen Personen an verschiedenen Orten wird dadurch zum Durchbruch kommen (Google/AJAX). Wer hier die Augen verschließt, verpennt den komfortablen Trend.
Ist doch alles Zukunftsmusik... Davon kannst du ja jetzt gerne träumen, aber bis es soweit ist, ist das iPhone mindestens 10 Jahre alt und interessiert endgültig niemanden mehr...

Aber egal, wenn es Dir Spaß macht, sich hier mit Menschen zu
fetzen,
Von Fetzen kann ja eigentlich keine Rede sein. Die Diskussionen sind manchmal etwas ruppig, aber überwiegend im Rahmen. Einige Kandidaten fallen jedoch immer sehr schlecht auf, da sie in ihrer Hilflosigkeit Beleidigungen von sich geben. Das trübt leider die angeregte Diskussion immer wieder.

Das für den Diskutanten unvorteilhafte Ergebnis sieht dann so aus: https://www.teltarif.de/forum/x-iphone/180-...

die anderer Ansicht sind, dann mach einfach weiter.
Es geht mir schlichtweg um eine angeregte und fruchtbare Diskussion.

Überzeugen wirst Du damit niemanden, genauso wenig, wie man Dich überzeugen kann.
Primäres Ziel ist für mich immer, fair und bei der Wahrheit zu bleiben.
Dann solltest du deine Ziele auch mal verfolgen und nicht nur davon reden...

Das sollte auch nicht das Ziel sein, niemand wird sein N95 wegwerfen, um sich ein IPhone zu kaufen,
nur weil er Deine Postings liest.
Das N95 von Nokia ist ja auch nicht schlecht. Wer sowas pauschal behauptet, agiert hier nicht objektiv. Das iPhone und das N95 liegen dicht beieinander, wobei eben das iPhone in diversen Tests das N95 knapp schlagen konnte.
Diverse andere Tests belegen das Gegenteil...
Auf welchem Rang landete das iPhone noch gleich beim Ranking des renommierten Mobilfunk-Fachmagazins connect?
Platz 87 soweit ich mich erinnere. Das N95 war und ist ein ziemlich großes Stück weiter oben zu finden...

Überlass die Vermarktung des IPhones doch einfach der Marketingabteilung von Apple.
Die Vermarktung überlasse ich immer den Anbietern von Endgeräten. Konkrete Handlungsweisen musst Du mir nicht geben.

Ich werde jetzt aber nicht sagen, welches Handy ich habe, ist
weder ein Apple noch ein N95 ;-)

Ciao,
Michael
Es gibt ja auch nur wenige Geräte, die annähernd an das iPhone herankommen, insofern könnte sich eine Diskussion auch schnell erledigen.

Es gibt mehr als du denkst. Angefangen bei HTC über Blackberry bis hin zu Samsung und Sony Ericcson (von Nokia ganz zu schweigen) haben Smartphones mit einem besseren oder gleichwertigen Funktionsumfang im Angebot.
Menü
[…1.1.1.2.1.1.1.1.3.1.1.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
04.01.2008 17:03

3x geändert, zuletzt am 04.01.2008 17:54
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb: Das tolle ist ja dass er das iPhone garnicht hat...
Warum muss man immer Geräte besitzen? Selbstverständlich kann man auch von Geräten begeistert sein, die man nicht besitzt.

Trotzdem lobt er es in den Himmel und kann die offensichtlichen Nachteile einfach nicht zugeben.
Für mich ergeben sich ja auch keine Nachteile.

Fast schon zwanghaft verdreht er ständig die Tatsachen, um seine geliebte Marke Apple in einem guten Licht da stehen zu lassen.
Das zwanghafte Verdrehen von Tatsachen ist dann schon eher Dein Arbeitsfeld. Aber dann frage ich doch mal konkret nach: An welcher Stelle wurden von mir "zwanghaft Tatsachen" verdreht?

Ein Forum dient dazu, ausgiebig zu diskutieren und Sachverhalte auch mal richtig zu rücken. Und im Falle des iPhones
Richtig, dabei sollte man dann aber auch bei der Wahrheit bleiben
Warum hälst Du Dich dann nicht daran? Nach Deiner Argumentation könnten demnächst alle Tastaturen gegen 10er Blöcke und T9-Eingabe ausgetauscht werden, weil die Eingabe irgendwie schneller geht...nachzulesen hier: https://www.teltarif.de/forum/x-iphone/180-...

und einschlägige Argumente auch einfach mal akzeptieren und nicht alles zu verdrehen und Nachteile zu leugnen.
Sorry, aber ich verhalte mich nun wirklich nicht so, wie Du es hier behauptest. Wer ernsthaft die These vertritt, T9 sei besser als eine vollwertige Tastatur, dem ist schon fast nicht mehr zu helfen.


wiederholen sich natürlich auch falsche Sachverhalte, die es gilt zu korrigieren. Apple hat in Deutschland nach wie vor mit einer stark verzerrten Wahrnehmung zu kämpfen; das war ja früher noch viel extremer.
Was ist an der Wahrnehmung der Deutschen verzerrt??
Warum sprichst Du allen Bundesbürgern?

Dass wir eben auch wirtschaftlich denken und uns nicht schlechtere Geräte anschaffen, die mehr kosten als bessere???
Wer ausschließlich nur auf den Preis schaut, der handelt nicht richtig. Zur Wirtschaftlichkeit gehört auch der Bedienkomfort und die Leistungsfähigkeit des Gerätes. Außerdem sollte man auch immer schauen, was man benötigt. Und das iPhone ist nun das beste und innovativste Gerät, was es zur Zeit auf dem Markt gibt (unabhängig von den Vertragsbedingungen). Es gibt kein Gerät, welches näher am Internet ist, als das iPhone. Und das sagt ja auch die Stiftung Warentest.

Da ist wohl die Wahrnehmung bei Apple-Kunden etwas verzerrt, würde ich sagen.
Du meinst also, die Wahrnehmung der Stiftung Warentest ist verzerrt?

Das Ärgerliche an der Sache ist nur, dass diese "Argumente" aus dem anderen Lager häufig den Haaren herbeigezogen sind. Und wann wurden denn nun bitteschön Onlinefestplatten abgeschafft? Diese Art des Backups, bzw.
des Datenaustausches ist definitiv die Zukunft. Einfacher und komfortabler geht es nicht. Das geht dann langfristig soweit,
Doch, komfortabler wäre es einfach die Datei per E-Mail oder Bluetooth zu versenden... Du mühst dich mit einer Online-Festplatte ab, für die der Empfänger erstmal eine Freigabe haben muss und schickst die Daten über eine sehr stark hinkende Datenverbindung (EDGE).
Warum sollte man noch mehr Zeit für für den Versand investieren und sich mit einer Begrenzung der Datengröße (E-Mail) herumschlagen, wenn es mit ein paar Klicks per Onlinefestplatte schneller und auch mit größeren Dateien geht? Viele Wege führen nach Rom. Und die Onlinefestplatte ist in dieser Hinsicht unschlagbar.

Das wäre mit Bluetooth in einem Bruchteil der Zeit möglich.
Dazu muss ich dann immer die Empfänger vorher einladen, denn Bluetooth funktioniert immer nur in einem minimalen Radius. Auch hier zeigt sich wieder der unschlagbare Vorteil der Onlinefestplatte, da derjenige eben nicht physisch anwesend sein muss. Entspannter geht es nicht.

Und ohne Umwege.
Im digitalen Zeitalter sind "Umwege" absolut egal.

Wenn du z.B.
eine MP3-Datei von deinem Handy auf ein anderes übertragen willst, musst du sie erst auf deine tolle Online-Festplatte hochladen, musst dafür sorgen, dass der Empfänger eine Freigabe für deine Daten bekommt, der muss die sich dann höchstwahrscheinlich zuhause am PC auf den Rechner laden (da andere eben nicht alle eine Daten-Flatrate etc. haben), dann sein Handy anschließen, die Daten rüberschieben und dann hat er es nach einiger Zeit und einigen Umwegen dann endlich geschafft deine Datei auf dem Handy abspielen zu können.
Die Freigabe kannst Du einstellen, wie Du willst. Du kannst das ja auch öffentlich machen, wenn Dir danach ist. Ich finde es wesentlich komplizierter, das ich meine Freunde erst einladen muss. Derjenige muss dann erst die Jacke und Schuhe anziehen, dann evtl. ins Auto, in einen Bus oder auf das Rad steigen, durch die kalte Stadt gurken, um dann später in Deinem 10 Meter Umkreis die Datei zu laden. Das dauert dann nicht nur deutlich länger, sondern ist auch extrem kompliziert. Vom Zeitmanagement ist auch hier die Onlinefestplatte unschlagbar. WebDAV ist eben der Knaller schlechthin, weil man dann einfach nur am einen virtuellen Ordnern öffnen muss.

Also wenn das für dich wirklich der einfachste Weg des Datenaustauschs zwischen 2 Mobiltelefonen ist, wundert mich nix mehr...
Der große Vorteil ist ja eben, das man nicht auf Mobiltelefone beschränkt ist.

das Computer demnächst ohne lokales Betriebssystem arbeiten können. Und auch das Arbeiten an einem Dokument von verschiedenen Personen an verschiedenen Orten wird dadurch zum Durchbruch kommen (Google/AJAX). Wer hier die Augen verschließt, verpennt den komfortablen Trend.
Ist doch alles Zukunftsmusik...
Nein, das wird und ist teilweise Realität. In meiner letzten Firma wurde im Rahmen eines Projektmanagements bereits so gearbeitet. Wenn Du die Zukunft ignorieren möchtest, dann muss man das respektieren.

Davon kannst du ja jetzt gerne träumen,
Für mich ist das bereits Realität! Und mein Umfeld nimmt das dankend an, weil der Transfer nun viel einfacher geworden ist und man sich den E-Mail Versand sparen kann.

aber bis es soweit ist, ist das iPhone mindestens 10 Jahre alt und interessiert endgültig niemanden mehr...
Ich finde es einfach nur schade, wenn Du an der Lebenswirklichkeit vorbeilebst.

Primäres Ziel ist für mich immer, fair und bei der Wahrheit zu bleiben.
Dann solltest du deine Ziele auch mal verfolgen und nicht nur davon reden...
Ich bleibe ja auch die ganze Zeit bei der Wahrheit. Bei Dir sieht das aber schon etwas anders aus. Die T9-Eingabe ist ja bekanntlich für Dich die Zukunft.

Das N95 von Nokia ist ja auch nicht schlecht. Wer sowas pauschal behauptet, agiert hier nicht objektiv. Das iPhone und das N95 liegen dicht beieinander, wobei eben das iPhone in diversen Tests das N95 knapp schlagen konnte.
Diverse andere Tests belegen das Gegenteil...
Der überwiegende Teil kürt das iPhone zum Testsieger. Aber wie schon gesagt, beide Geräte liegen dicht beieinander.

Auf welchem Rang landete das iPhone noch gleich beim Ranking des renommierten Mobilfunk-Fachmagazins connect? Platz 87 soweit ich mich erinnere. Das N95 war und ist ein ziemlich großes Stück weiter oben zu finden...

Es gibt ja auch nur wenige Geräte, die annähernd an das iPhone herankommen, insofern könnte sich eine Diskussion auch schnell erledigen.

Es gibt mehr als du denkst.
Das ist nicht korrekt. Das iPhone gehört schon zu den besten Geräten.

Angefangen bei HTC über Blackberry bis hin zu Samsung und Sony Ericcson (von Nokia ganz zu schweigen) haben Smartphones mit einem besseren oder gleichwertigen Funktionsumfang im Angebot.
Das wird von Fachleuten und Journalisten, aber auch Technikspezialisten und einfachen Usern teilweise anders gesehen. Jedes Gerät hat seine Vor- und Nachteile.

TENCLUB
Menü
[…1.1.2.1.1.1.1.3.1.1.1.1] bartman321 antwortet auf musikbox
04.01.2008 17:52
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer daniel85berlin schrieb:
>
Trotzdem lobt er es in den Himmel und kann die offensichtlichen Nachteile einfach nicht zugeben.
Für mich ergeben sich ja auch keine Nachteile.

>

Angefangen bei HTC über Blackberry bis hin zu Samsung und Sony Ericcson (von Nokia ganz zu schweigen) haben Smartphones mit einem besseren oder gleichwertigen Funktionsumfang im Angebot.
Das wird von Fachleuten und Journalisten, aber auch Technikspezialisten und einfachen Usern teilweise anders gesehen. Jedes Gerät hat seine Vor- und Nachteile.


Na was nun? Erst schreibst du, dass das IPhone für Dich keine Nachteile hat und ganz am Schluss steht das jedes Geräte Vor- und Nachteile hat?

Gruß
Menü
[…1.2.1.1.1.1.3.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf bartman321
04.01.2008 18:04
Benutzer bartman321 schrieb:

Na was nun? Erst schreibst du, dass das IPhone für Dich keine Nachteile hat und ganz am Schluss steht das jedes Geräte Vor- und Nachteile hat?

Gruß

Die beiden Aussage musst Du im jeweils dazugehörigen Kontext betrachten. Dann wirst Du auch verstehen, worum es geht.

Es wird niemals - wirklich niemals - ein perfektes Endgerät geben. Es gibt immer nur eine Annäherung an Perfektion. Apple konnte hier eine große Schnittmenge erreichen.
Menü
[2.1.1.1.1.2.1.2] daniel85berlin antwortet auf musikbox
03.01.2008 18:26
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Ich habe Tests gelesen in denen die Telefonie beim iPhone eher unterdurchschnittlich weggekommen ist... Und das ist schließlich die einzig wahre Hauptfunktion eines Mobiltelefons... ;)
Diese Tests haben auch etwas mit dem schlechten Netz von AT&T zu tun. Auf Teltarif sollten wir uns schon auf T-Mobile beziehen und hier wurde die Sprachqualität als ordentlich bewertet und im oberen Level angesiedelt. Die Stiftung Warentest schreibt dazu schlicht und einfach:
"Die Sprachqualität ist insgesamt gut."
Subjektive Einschätzung der Tester, aber OK, die einen kommen halt zu nem negativeren Ergebnis, Stiftung Warentest zu einem etwas positiveren.

Ich habe jedoch auch mehrere Berichte zu Problemen mit der Signalstärke wegen dem Metall auf der Rückseite gehört und das gehört für mich zur Telefonie dazu und sollte da auch mit einfließen.

Ist es spätestens dann nicht wenn der Stream dauernd ins Stocken gerät und selbst bei Audio-Streams (Internetradio) ein ständiges Stocken den Hörgenuss trübt, wie von Teltarif im EDGE-Netz von T-Mobile festgestellt wurde.
Der von Dir erwähnte Test ist mittlerweile veraltet und entstand in einer Zeit, als EDGE gerade erst aufgebaut wurde.
Das ist ja immernoch eine Behauptung von dir, die im Raume steht. Gibt es eigentlich inzwischen sowas wie ein Internet-Radio Tool mit dem man auf dem iPhone Webradio hören kann? Mir ist das bisher noch nicht bekannt.
Und gerade in der Anfangszeit gab es mit EDGE noch einige Probleme und Optimierungsbedarf. Und diese Kinderkrankheiten sollten nun wirklich behoben worden sein. EDGE bietet solide Bandbreiten. Ein Stocken eines Streams tritt demnach nicht auf.
Ja, solide langsame Bandbreiten. Wenn dir das für deine Zwecke reicht, ist das ja schön. Mir reicht es nicht. Ich höre Webradio und surfe parallel mit hoher Geschwindigkeit im Web... So macht das Websurfen Spaß und nicht am iPhone mit stark eingeschränkter Bandbreite...
Und gerade Streams im AAC-bzw. h264-Format benötigen sogar noch weniger Bandbreite und können dabei sogar ein qualitativ
Es gibt aber eben nicht nur diese beiden Formate sondern auch noch viele andere im Web... Und die Webmaster stellen mit Sicherheit nicht alle ihre kompletten Seiten extra auf ein iPhone fähiges Format um, damit man auch per EDGE Videos flüssig gucken kann.
höherwertiges Ergebnis liefern. Hier erzeugt daniel85berlin wieder ein Problem, welches nicht beim iPhone existiert.
Da mit dem iPhone ja weder der Dateitransfer via Bluetooth möglich ist, noch der Dateitransfer per E-Mail (abgesehen von Fotos), bist du ja ständig auf die Benutzung von Online-Festplatten angewiesen, die du ja scheinbar so toll findest, weil sie ja viiiiiel praktischer sind, als der direkte Datenaustausch... *lol*.
Aufgrund der mageren Bandbreite von EDGE wird dir der Spaß daran jedoch sehr schnell vergehen.
Ziemlich ärgerlich, wenn man dann Ewigkeiten dafür braucht eine Datei von der Online-Festplatte runterzuladen, die man gerade dringend braucht.

Hier im Forum und auch anderswo wurde auch schon mehrfach berichtet, dass das iPhone via EDGE trotz geringerer Bandbreite (!) Inhalte schneller als auf NOKIA Geräte via UMTS
Wie sieht's mit HSDPA aus? Man muss schon logisch rangehen und die schnellstmögliche Übertragungsart anderer Smartphones als Vergleich nehmen... HSDPA ist nochmal um ein vielfaches schneller, als UMTS und dagegen kann EDGE dann nun wirklich nicht mehr anstinken. Der Seitenaufbau passiert hier in einem Bruchteil der Zeit gegenüber EDGE.
Für die Echtzeitnutzung von kommt es nur darauf an, wann der Stream auf dem Endgerät läuft. Und das geht mit dem iPhone und EDGE schneller als mit einigen UMTS-Geräten aus dem Hause NOKIA. Weiterhin stellt sich die Frage, wofür Du diese größeren Bandbreiten unterwegs benötigst? Der größte Teil der Datennutzung ist eine Echtzeitnutzung von Medieninhalten.
Vielleicht bei dir. Ich lade oft Programme zum Testen runter. Die sind oft mehrere MB groß, darüber hinaus höre ich viel Webradio und möchte währenddessen eben nicht auf schnelles paralleles surfen verzichten. Hinzu kommt der Download von MP3 files, video files, Dokumenten (E-Mail Anhänge in jeglicher Form), Bilder, Video-Streams, Video-Podcasts wie z.B. Tagesschau, weil ich um 20 Uhr meist etwas anderes gucke oder unterwegs bin und mir die dann oft kurze Zeit später auf dem Handy ansehe.
Ich koste meine InternetFlatrate eben auch mobil voll aus.
Dazu kommt ja noch, dass ich das N95 als Modem für meinen Laptop verwende (zuhause sowie unterwegs). Und das funktioniert wunderbar.

bereitstellen konnte. Und auch hier erkennt man die Vorteile bei Apple: Hard- und Software sind perfekt aufeinander abgestimmt.
Schlechte Hardware und einigermaßen gute Software liefern dann aber auch keine HSDPA Geschwindigkeit...
Die Inhalte werden laut User-Berichten hier bei Teltarif schneller auf dem iPhone dargestellt als auf einigen UMTS
Und was kann EDGE bitte gegen HSDPA ausrichten? Die Inhalte, also Webseiten z.B. laden mit Sicherheit deutlich schneller, was das ganze einfach komfortabler macht. Lange Wartezeiten beim Laden von Webseiten (und beim Download sowieso) sind eben IMMER nervig und zeitraubend. Gerade wenn ich unterwegs bin, will ich dass eine Webseite schnell lädt, damit ich schnell etwas nachlesen kann. Auf lange Wartezeiten habe ich einfach keine Lust, wenn es auch schneller geht.
Geräten aus dem Hause NOKIA. Und von schlechter Hardware kann beim iPhone nun wirklich keine Rede sein. Sie ist innovativ,
Was EDGE angeht hinkt die Hardware ja der heutigen Zeit leider ein ganz großes Stück hinterher... Und das ist nur eins von vielen Beispielen...
zukunftsweisend und patentiert. "Zukunftsweisend" sagte ja bekanntlich auch der Chef aus dem Hause Nokia.
Das kann er nicht ernst gemeint haben, da Nokia bzw. Symbian schon lange vor dem iPhone mit Symbian Touch und allem was dazu gehört beschäftigt war. Durch das iPhone wurde vielleicht das Tempo ein wenig angehoben, mehr aber auch nicht.
Es gibt seit einigen Monaten ein Promotion-Video von Symbian Touch. Siehe http://www.youtube.com/watch?v=nM_q8oAPAKE

Weitere Vorteile von EDGE sind:
1) Bundesweite Verfügbarkeit
Da wo HSDPA verfügbar ist, könnte man es doch auch nutzen und wo nicht, greift man eben auf EDGE zurück... Ist z.B. mit dem Nokia N95 beides möglich. Sehr benutzerorientiert, da man sich aussuchen kann welches von beiden man nehmen möchte.
Wofür benötigst Du diese exorbitanten Bandbreiten auf einem Handy, wenn es bei der Echtzeitnutzung von Medieninhalten keinen Unterschied gibt?
Spätestens dann wenn man 2 Sachen gleichzeitig machen will, wird es spürbar... Webradio und surfen oder gar downloaden... Alles Sachen die ich im Alltag sehr oft genau so mache...
Und selbst beim einfachen Webradio gibt es ja laut dem Teltarif Test Unterschiede, ob die noch aktuell sind oder nicht, weiß ich nicht, jedoch ist nichts gegenteiliges im Web zu finden, daher gehe ich immernoch von der Richtigkeit und Aktualität dieses Teltarif-Tests aus.


2) Stromersparnis bei der Nutzung der Hardware 2a) Das Handy hält deutlich länger durch!
Das ist unwahr, wenn man bedenkt dass man z.B. beim N95 die HSDPA Funktion jederzeit ausschalten kann, wenn man kein schnelles Internet benötigt und in dem Moment auch mit langsamer EDGE Geschwindigkeit zufrieden ist. Dann verbraucht das N95 auch weniger Strom, aber wenn man dann wieder den Datenturbo braucht, schaltet man ihn kurz ein, kann loslegen und hinterher schaltet man ihn eben wieder aus... damit spart man dann auch Strom...
Das kann nicht Nutzerfreundlich sein, einen Dienst immer abschalten zu müssen, nur weil das Handy immer sofort schlapp
Dass das Handy sofort schlapp macht, ist ja auch eine übertriebene Interpretation deinerseits. Ich habe geschrieben, dass man es KANN wenn man denn der Meinung ist dass es den Akku zu sehr belastet. Man kann es auch direkt ganz auslassen und mit EDGE weitersurfen... Aber dann muss man halt auf die deutlichen Geschwindigkeitsvorteile von HSDPA beim Surfen, downloaden etc. verzichten... :-/. Ist aber eben auch möglich. Da schalte ich das lieber immer wieder manuell um, als ganz auf UMTS/HSDPA verzichten zu müssen, wie ein iPhone User...
macht. Wenn Dich das ständige An- und Ausschalten am N95 glücklich macht, dann gönne ich Dir das.
Ist jedenfalls angenehmer, als komplett auf schnelles mobiles Internet verzichten zu müssen... Aber wenn dich lange Wartezeiten glücklich machen, gönne ich dir das auch... *lol*

Das Strom-Argument im Mobiltelefon ist an den Haaren herbeigezogen,
UMTS-Chips verbrauchen definitv deutlich mehr Strom! Da ist nun wirklich nichts den Haaren herbeigezogen.
Aber die UMTS-Chips lassen sich auch in null komma nix deaktivieren, wenn man den Akku schonen will...
Man muss sich halt zwischen Akku schonen und schnellem Internet entscheiden. Immerhin kann man das beim N95...

da man ja auch in einem HSDPA-iPhone wenn es das denn gäbe auch HSDPA ausschalten könnte, wenn man das Gefühl hat, dass es den Akku zu sehr beeinträchtigt.
Apple wird erst dann diese Chips einbauen, wenn sie den hohen Qualitätsstandards von Apple entsprechen.
*lol* kein Kommentar
Obwohl... vielleicht sollte ich noch anmerken, dass Apple die HSDPA-Chips nur noch nicht eingebaut hat, weil sie nicht in die von den Designern entworfene dünne Hülle des iPhone passen.
Das wäre dann ein ganz klarer Fall von Technologie-Verzicht zu Design-Zwecken und entspricht somit nicht meiner Auffassung von einem sinnvollen Smartphone. Bei Smartphones geht es eben mehr um Leistung als um Design, das hat Apple scheinbar anders gesehen... schade drum.


2b) Durch die kostengünstige Umrüstung der Basisstationen ergibt sich eine Stromeinsparung von 50% für den Netzbetreiber; das spart Kohlendioxid ein und ist aus ökologischen Gründen zu begrüßen!
Ich bin mir zwar nicht sicher, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass Basisstationen (zum Teil!) durch Öko-Strom betrieben werden (Solarzellen). Daher ist der von dir sehr löblich eingebrachte Umwelt-Aspekt auch nur noch halbsoviel wert...
Das musst Du mir erklären! Selbstverständlich ist jede Stromeinsparung begrüßenswerter als der reine Schwenk auf
Wenn du so ein Umwelt-Aktivist bist, solltest du vielleicht besser ganz auf Fernsehen, PC und Handy verzichten. Damit hilfst du der Umwelt sicher mehr.
Ökostrom. Wir müssen den Stromverbrauch in Deutschland senken und nicht unseren Verbrauch auf hohem Niveau auf Ökostrom umlenken.
Das ist wohl richtig, jedoch wird ja auch in Richtung Ökostrom viel getan und es wird zurzeit an immer kleiner, leistungsfähiger und billiger werdenden Solar-Kollektoren (u.a. für den mobilen Gebrauch beispielsweise in Handys!) geforscht.

Wo wir gerade beim Thema sind: ich selbst bin bereits Besitzer eines "Solio Hybrid 1000" Solar-Ladegeräts mit dem man das Handy (u.a. das N95) mit Solar-Energie betreiben kann (wenn der Akku des Solio einmal voll aufgeladen ist, kann man den Handy-Akku davon ca. 2mal volltanken, also auch zu einem späteren Zeitpunkt).
Ich war einfach mal neugierig und wollte einen kleinen aber feinen Beitrag zum Energiesparen leisten.
Wen's interessiert: hier kann man so ein Ding bestellen:
http://store.solio.com/s.nl/it.A/id.80/.f

EDIT (Ganz vergessen im meinem Eifer): Im iPhone ist ja bekanntlich eine vollwertige Tastatur
Jetzt geht das wieder los... :(
Wenn Du hier wieder diskutieren möchtest, dann geht es in der Tat wieder los... :-)

integriert. Die Bedienung benötigt eine Eingewöhnungszeiot von bis zu einer Woche. Danach sollte die Eingabe schneller vonstatten gehen, als mit einer fummeligen QWERTZ-Tastatur.
Mit dem Komfort einer PC-ähnlichen Bluetooth-Tastatur kann das iPhone da leider nicht mithalten.
Im iPhone ist eine vollwertige Tastatur integriert! Eine
... du weißt was ich schreiben will, ich habe keine Lust, so wie du einen auswendig gelernten Text immerwieder runterzurasseln...
externe Bastellösung, wie sie am Nokia N95 nötig ist, entfällt.

Das iPhone hat nur eine virtuelle Tastatur die man über eine kalte Glasplatte ohne haptisches Feedback bedient.
Eine gewisse Wärme wird das Display ausstrahlen, da es sich hier um den größten Stromverbraucher handelt. Im Gegensatz zu der sehr umständlichen T9-Eingabe entfällt diese beim iPhone, da beim iPhone eine vollwertige Tastatur eingeblendet wird. Das ist wesentlich komfortabler und schneller.
Gegen eine BT-Tastatur hat das iPhone dennoch keine Chance und sieht alt aus. Und die Geschwindigkeit und Komfort von T9 und iPhone sind vergleichbar und ohne große Unterschiede abgesehen vom haptischen Feedback ;).

Das ist ein großer Nachteil. Hinzu kommt, dass beim iPhone kein 10-Finger
schreiben exakt wie am PC möglich ist, was bei einer Bluetooth-Tastatur hingegen gegeben ist (plus haptisches Feedback wie am PC).
Ein Mehrfingersystem ist beim iPhone in der Tat möglich. Dabei sind sogar mehrere Druckpunkte gleichzeitig kein Problem. Die
Das mit dem Gleichzeitig mehrere Buchstaben drücken hast du mir leider immernoch nicht erklärt... da werde ich nicht schlau draus... Weiß das iPhone dann automatisch in welcher Reihenfolge du die Buchstaben schreiben willst, die du gleichzeitig gedrückt hältst? Macht zwar nicht allzu viel Sinn, aber immerhin ein bisschen. Jedoch glaube ich nicht, dass es so ist, was das MultiTouch weiterhin sinnlos wirken lässt in meinen Augen.
Tastatur bietet außerdem ausreichend Platz für mehrere Finger.
Jedoch wird man in einem (angeblich(!) möglichen) 6-Finger System nie an ein echtes 10-Finger-System wie am PC heran kommen. Mit einer BT-Tastatur schon...
Praktischerweise werden dann wohl sechs bis acht Finger eingesetzt. Das ist dann ein Qualitätsvorsprung gegenüber der herkömmlichen T9-Eingabe.
In der Geschwindigkeit bleibt es dennoch gleich, da man bei T9 mit 2 Daumen, die weniger Weg zurücklegen müssen von einer Taste zur anderen, die gleiche Geschwindigkeit erzielt.

Auch hier macht sich der Vorteil bemerkbar, das Tasten individuell einblendbar und damit auch größer darstellbar sind.
Die wahre Innovation in der Bedienung von Touchscreens wird erst durch Symbian Touch UI kommen, da man hier ein haptisches Feedback bekommt und nicht nur auf einer kalten regungslosen Glasplatte rumtatscht.
Wofür soll ein haptisches Wahrnehmungsvermögen an einem Mobiltelefon gut sein? Und wie soll das dann konkret umgesetzt werden? Gibt es dazu schon Erfahrungen? Stromstößte am Finger fänd ich jetzt nicht so prickelnd. Ansonsten finde ich es
Habe ich oben schon kurz versucht zu erläutern. Um Stromstöße, Vibrationen oder einfach nur Töne geht es hier nicht, sondern wirklich um das Gefühl eine Taste zu drücken. Das vermissen eben viele Leute bei Touchscreens.

Wie das genau funktioniert mit dem haptischen Feedback weiß ich leider auch nicht... Ich kann da nur folgendes Zitat von einer Webseite anbringen:

"“The basic technology is not that difficult,” he explained, “We inserted two small piezo sensor pads under the screen and engineered in a 0.1mm movement in the screen itself. What’s taken the time has been fine tuning the movement and response to mimic exactly the sensation of pressing a real key.”"

(Quelle: http://www.redferret.net/?p=9533)

erstaunlich, das Du scheinbar nun doch in der Touchscreen-Technik die Zukunft siehst. Zumindest könnte hier der Eindruck entstehen.
Nein, das hat sich bei den bisher vorliegenden Touchscreen-Geräten nicht geändert.
Vielleicht ändert sich meine Meinung zu Touchscreens ja bei eben diesem haptischen Feedback... Ich bin jedenfalls gespannt wie sich das anfühlt... Kann mir jedenfalls gut vorstellen, dass es einen Unterschied macht.
Ich habe aber auch nicht gesagt, dass ich mich nie für Touchscreens öffnen werde... Ich sagte ich warte mit dem Umstieg auf Touchscreens so lange bis es von Nokia endlich die Fusion zwischen Touchscreen und guten Funktionen gibt. Die Ausstattung des iPhone überzeugt mich jedenfalls in keinster Weise und mir fehlen einfach die Hammer-Funktionen wie sie beispielsweise im N95 vorhanden sind... Wenn das alles in ein Touchscreen-Handy gepackt wird, dann werden Touchscreen-Handys auch für mich interessanter, da es mir eben um Funktion geht und nicht um die Bedienung, die mit Tasten genauso gut geht...
Menü
[2.1.1.1.1.2.1.2.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
03.01.2008 19:58
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Diese Tests haben auch etwas mit dem schlechten Netz von AT&T zu tun. Auf Teltarif sollten wir uns schon auf T-Mobile beziehen und hier wurde die Sprachqualität als ordentlich bewertet und im oberen Level angesiedelt. Die Stiftung Warentest schreibt dazu schlicht und einfach:
"Die Sprachqualität ist insgesamt gut."
Subjektive Einschätzung der Tester,
Nein, von Subjektivität kann man gerade bei der Stiftung Warentest nicht sprechen!

aber OK, die einen kommen halt zu nem negativeren Ergebnis, Stiftung Warentest zu einem etwas positiveren.
Ich habe auch schon andere Tests und Berichte gelesen. Es gibt nichts an der Sprachqualität auszusetzen!

Ich habe jedoch auch mehrere Berichte zu Problemen mit der Signalstärke wegen dem Metall auf der Rückseite gehört und das gehört für mich zur Telefonie dazu und sollte da auch mit einfließen.
Auch hier gibt es kein "Problem". Mag sein, das hier die Dämpfung etwas größer ist, als bei anderen Geräten. Das ist aber alles im Toleranzbereich beim Vergleich von Mobilfunkgeräten.

Der von Dir erwähnte Test ist mittlerweile veraltet und entstand in einer Zeit, als EDGE gerade erst aufgebaut wurde.
Das ist ja immernoch eine Behauptung von dir,
Nein, das ist Fakt! Der von Dir genannte Artikel stammt aus dem Jahre 2006

die im Raume steht. Gibt es eigentlich inzwischen sowas wie ein Internet-Radio Tool mit dem man auf dem iPhone Webradio hören kann? Mir ist das bisher noch nicht bekannt.
Sowas lässt sich dann wahrscheinlich am einfachsten über den Webbrowser verwalten. Ich höre Internetradio immer über SHOUTcast. Dort gibt es auch diverse Streams in AAC.


Und gerade in der Anfangszeit gab es mit EDGE noch einige Probleme und Optimierungsbedarf. Und diese
Kinderkrankheiten sollten nun wirklich behoben worden sein. EDGE bietet solide Bandbreiten. Ein Stocken eines Streams tritt demnach nicht auf.
Ja, solide langsame Bandbreiten.
Eine Bandbreite kann niemals langsam sein. Vielleicht kannst Du dann auch mal den begriff "Echtzeitnutzung" verstehen und akzeptieren.

Wenn dir das für deine Zwecke reicht, ist das ja schön. Mir reicht es nicht.
Das Ergebnis ist identisch. Es reicht also - bezogen auf einen Großteil der Internetanwendungen - für jeden.

Ich höre Webradio und surfe parallel mit hoher Geschwindigkeit im Web...
Selbst beim iPhone geht das noch parallel. Das Surfen im Internet verursacht ja nicht einen ständigen Datenstrom. Webradio, Internet und Daten verschicken ist dann schon etwas problematisch.

So macht das Websurfen Spaß und nicht am iPhone mit stark eingeschränkter Bandbreite...
Am iPhone ist die Bandbreite nicht stark eingeschränkt. Wie kommst Du darauf? Außerdem ist ja nun bekanntlich das Zusammenspiel zwischen der Software und der Hardware besser als bei jedem anderen Gerät. Wenn die Inhalte dann sogar noch schneller dargestellt werden also auf manch UMTS-NOKIA Gerät, dann macht das mit dem iPhone deutlich mehr Spaß. Und der Spaß wird dann auch noch maßgeblich durch das große, hochauflösende und brilliante Display gefördert.

Und gerade Streams im AAC-bzw. h264-Format benötigen sogar noch weniger Bandbreite und können dabei sogar ein qualitativ
Es gibt aber eben nicht nur diese beiden Formate sondern auch noch viele andere im Web...
Warum sollte man auf ein schlechteres Format umsteigen, wenn diese doch auch in AAC verfügbar sind. Selbst die Tagesschau produziert in MP4. AAC ist nun mal deutlich Vorteile und wird sich gerade bei Streams durchsetzen, weil dadurch auch die Kosten für die Distribution gesenkt werden können.

Und die Webmaster stellen mit Sicherheit nicht alle ihre kompletten Seiten extra auf ein iPhone fähiges Format um, damit man auch per EDGE Videos flüssig gucken kann.
Selbstverständlich! YouTube hat es ja so gemacht!

höherwertiges Ergebnis liefern. Hier erzeugt daniel85berlin wieder ein Problem, welches nicht beim iPhone existiert.
Da mit dem iPhone ja weder der Dateitransfer via Bluetooth möglich ist, noch der Dateitransfer per E-Mail (abgesehen von Fotos), bist du ja ständig auf die Benutzung von Online-Festplatten angewiesen, die du ja scheinbar so toll findest, weil sie ja viiiiiel praktischer sind, als der direkte Datenaustausch... *lol*.
Ja richtig! Der Datenaustausch mit einer Onlinefestplatte ist die praktischste Form des Austauschs.

Aufgrund der mageren Bandbreite von EDGE wird dir der Spaß daran jedoch sehr schnell vergehen.
Der Upload von EDGE ist identisch mit dem Upload von UMTS. Und das tolle ist ja, dass der Upload absolut automatisch im Hintergrund geschieht. Warum sollte man also auch warten..worauf?

Ziemlich ärgerlich, wenn man dann Ewigkeiten dafür braucht eine Datei von der Online-Festplatte runterzuladen, die man gerade dringend braucht.
Wieso sollte das eine Ewigkeit dauern? Die Bandbreiten von EDGE sind doch absolut in Ordnung.


Für die Echtzeitnutzung von kommt es nur darauf an, wann der Stream auf dem Endgerät läuft. Und das geht mit dem iPhone und EDGE schneller als mit einigen UMTS-Geräten aus dem Hause NOKIA. Weiterhin stellt sich die Frage, wofür Du diese größeren Bandbreiten unterwegs benötigst? Der größte Teil der Datennutzung ist eine Echtzeitnutzung von Medieninhalten.
Vielleicht bei dir. Ich lade oft Programme zum Testen runter.
Welches Programm hast Du Dir denn zuletzt geladen? Und welche Datenmenge ist dafür angefallen? Einfache Applikationen für das Handy benötigen in der Regeln nicht viel Speicherplatz.

Die sind oft mehrere MB groß,
Programme für Dein Handy sind mehrere MB groß?? Da bin ich jetzt aber mal gespannt, was Du alles so bei Dir installierst. Liste doch mal ein paar Programme auf, das finde ich sehr interessant.

darüber hinaus höre ich viel Webradio und möchte währenddessen eben nicht auf schnelles paralleles surfen verzichten.
Muss man ja auch nicht.

Hinzu kommt der Download von MP3 files, video files, Dokumenten (E-Mail Anhänge in jeglicher Form), Bilder, Video-Streams, Video-Podcasts wie z.B.
Tagesschau, weil ich um 20 Uhr meist etwas anderes gucke oder unterwegs bin und mir die dann oft kurze Zeit später auf dem Handy ansehe.
Dann wäre das iPhone in der Tat die bessere Wahl! Du kannst das alles ja mit dem Gerät machen und das sogar in Echtzeit. Und der große Vorteil ist dann auch noch das deutlich bessere, brilliantere, hellere und größere Display vom iPhone gegenüber dem N95. Wenn Dir Videos, Bilder, Video-Podcasts etc so wichtig sind, dann wirst Du mit dem iPhone definitiv besser bedient.

Ich koste meine InternetFlatrate eben auch mobil voll aus.
Mit einem kleinen Display und einer schlechteren Bedienung (N95) macht das dann aber wenig Spaß.

Dazu kommt ja noch, dass ich das N95 als Modem für meinen Laptop verwende (zuhause sowie unterwegs). Und das funktioniert wunderbar.
Ja, das ist dann bei Dir auch leider unumgänglich. Die Defizite des N95 kannst Du ja auch nur ausgleichen, indem Du dann zum Laptop greifst. iPhone Nutzer können darauf verzichten.

Schlechte Hardware und einigermaßen gute Software liefern dann aber auch keine HSDPA Geschwindigkeit...
Die Inhalte werden laut User-Berichten hier bei Teltarif schneller auf dem iPhone dargestellt als auf einigen UMTS
Und was kann EDGE bitte gegen HSDPA ausrichten?
Na, die Echtzeitnutzung wird dann wohl identisch sein. Oder schaust Du Dir dann die Streams in doppelter Geschwindigkeit an. Und vier Webradios wirst Du auch nicht gleichzeitig hören. Diese bandbreiten braucht am Handy niemand.

Die Inhalte, also Webseiten z.B. laden mit Sicherheit deutlich schneller,
Warum schreibst Du so einen Unsinn? Ab einer bestimmten Bandbreite wird sowas egal. Und ein wesentlicher Vorteil beim iPhone ist ja auch das Zusammenspiel zwischen der Software und der Hardware. Das ist dann ja schon sehr skurril, dass die Inhalte beim iPhone schneller auf dem Display erscheinen.

was das ganze einfach komfortabler macht. Lange Wartezeiten beim Laden von Webseiten (und beim Download sowieso) sind eben IMMER nervig und zeitraubend.
Richtig! Aber zum Glück läuft der Datentransfer ja nicht über ein Uralt-Modem sondern deutlich schneller über EDGE und bei Dir eben über UMTS. Eine Echtzeitnutzung ist demnach bei Dir und beim iPhone-Nutzer gewährleistet.

Gerade wenn ich unterwegs bin, will ich dass eine Webseite schnell lädt, damit ich schnell etwas nachlesen kann.
Dann kannst Du zum iPhone greifen. Hier werden die Seiten teilweise schneller dargestellt, und das obwohl die Bandbreite geringer ist.

Auf lange Wartezeiten habe ich einfach keine Lust, wenn es auch schneller geht.
Da bin ich mit Dir d´accord! Es ist nur ein Trugschluss, wenn Du in der Annahme bist, die Webseiten würden sich auf dem iPhone irgendwie langsamer aufbauen.

Geräten aus dem Hause NOKIA. Und von schlechter Hardware kann beim iPhone nun wirklich keine Rede sein. Sie ist innovativ,
Was EDGE angeht hinkt die Hardware ja der heutigen Zeit leider ein ganz großes Stück hinterher...
Ganz im Gegenteil! Ein bessere Nutzung der Ressourcen gibt es nirgends. Ich finde es da schon sehr bedenklich, wenn NOKIA UMTS Chips verbaut und letztendlich keinen schnelleren Datenaufbau hinbekommt.

Und das ist nur eins von vielen Beispielen...
Nur weil irgendwo UMTS-Chips eingebaut sind, ergibt sich daraus nicht zwangsläufig, dass dieses Gerät auch irgendwie besser oder schneller ist.

zukunftsweisend und patentiert. "Zukunftsweisend" sagte ja bekanntlich auch der Chef aus dem Hause Nokia.
Das kann er nicht ernst gemeint haben, da Nokia bzw. Symbian schon lange vor dem iPhone mit Symbian Touch und allem was dazu gehört beschäftigt war.
Das iPhone meistert die wesentlichen Disziplinen einfach deutlich besser als alle bisher dagewesenen Handys. Das hat der Chef lobend anerkannt.

Durch das iPhone wurde vielleicht das Tempo ein wenig angehoben, mehr aber auch nicht.
Innovationen bringen sowas mit sich. Die Konkurrenz schläft nicht.

Es gibt seit einigen Monaten ein Promotion-Video von Symbian Touch. Siehe http://www.youtube.com/watch?v=nM_q8oAPAKE
Ohje! Das Gerät sieht aus wie ein billiger Abklatsch vom iPhone. Abgeschreckt hat mich auch die Eingabe mit dem Stift. Umständlicher geht es nicht.

Wofür benötigst Du diese exorbitanten Bandbreiten auf einem Handy, wenn es bei der Echtzeitnutzung von Medieninhalten keinen Unterschied gibt?
Spätestens dann wenn man 2 Sachen gleichzeitig machen will, wird es spürbar... Webradio und surfen oder gar downloaden...
Warum sollte hier etwas spürbar sein, wenn die Bandbreiten ausreichen? Webbrowsing benötigt immer nur kurzzeitige Bandbreiten. Webradio kann also parallel laufen.

Alles Sachen die ich im Alltag sehr oft genau so mache... Und selbst beim einfachen Webradio gibt es ja laut dem Teltarif Test Unterschiede, ob die noch aktuell sind oder nicht, weiß ich nicht, jedoch ist nichts gegenteiliges im Web zu finden, daher gehe ich immernoch von der Richtigkeit und Aktualität dieses Teltarif-Tests aus.
Was meinst Du denn für Unterschiede? Worum gehts?

Das kann nicht Nutzerfreundlich sein, einen Dienst immer abschalten zu müssen, nur weil das Handy immer sofort schlapp
Dass das Handy sofort schlapp macht, ist ja auch eine übertriebene Interpretation deinerseits.
Das war Dein persönlicher Ansatz mit dem hohen Stromverbrauch im UMTS Modus zu leben.

Ich habe geschrieben, dass man es KANN wenn man denn der Meinung ist dass es den Akku zu sehr belastet.
Er wird de facto bei bisher verbauten UMTS Chips sehr belastet.

Man kann es auch direkt ganz auslassen und mit EDGE weitersurfen...
Für die Echtzeitnutzung reicht das ja auch vollkommen aus.

Aber dann muss man halt auf die deutlichen Geschwindigkeitsvorteile von HSDPA beim Surfen, downloaden etc. verzichten... :-/.
Auf die Echtzeitnutzung bezogen ergeben sich überhaupt keine Vorteile. Einen Stream höre und sehe ich mir nicht in doppelter Geschwindigkeit an. Und ich höre auch nicht vier oder fünf Webradios gleichzeitig, auch wenn das für Dich irgendwie komfortabel sein soll.

Ist aber eben auch möglich. Da schalte ich das lieber immer wieder manuell um, als ganz auf UMTS/HSDPA verzichten zu müssen, wie ein iPhone User...
macht. Wenn Dich das ständige An- und Ausschalten am N95 glücklich macht, dann gönne ich Dir das.
Ist jedenfalls angenehmer, als komplett auf schnelles mobiles Internet verzichten zu müssen...
Du schaust Dir Streams ernsthaft in doppelter Geschwindigkeit an? Ein Geschwindigkeitsvorteil ergibt sich nicht bei der Echtzeitnutzung! Es ist also total egal, ob ein Stream über EDGE, UMTS oder Dein heißgeliebtes HSDPA läuft.

Aber wenn dich lange Wartezeiten glücklich machen, gönne ich dir das auch... *lol*
Lange Wartezeiten gibt es ja nicht beim iPhone, auch wenn Du das gerne anders hättest. Im Gegenteil: Webseiten werden unter Umständen sogar schneller auf dem iPhone dargestellt. Das perfekte Zusammenspiel zwischen Hard- und Software macht es möglich. Da kann NOKIA noch einiges lernen.

UMTS-Chips verbrauchen definitv deutlich mehr Strom! Da ist nun wirklich nichts den Haaren herbeigezogen.
Aber die UMTS-Chips lassen sich auch in null komma nix deaktivieren, wenn man den Akku schonen will...
Komplizierte und nervige Handlungsanweisungen sind weniger kundenfreundlich. So wird Dein NOKIA Gerät null komm nix zu einem Reinfall.

Man muss sich halt zwischen Akku schonen und schnellem Internet entscheiden. Immerhin kann man das beim N95...
Du redest Dir den hohen Stromverbrauch im UMTS Modus schön. Und normal ist das ständige An- und Ausschalten nun wirklich nicht...unkomfortabler geht es nicht. Aber mit weniger Komfort muss mann beim N95 ja ohnehin leben....man gewöhnt sich dort also an alles.

Apple wird erst dann diese Chips einbauen, wenn sie den hohen Qualitätsstandards von Apple entsprechen.
*lol* kein Kommentar Obwohl... vielleicht sollte ich noch anmerken, dass Apple die HSDPA-Chips nur noch nicht eingebaut hat, weil sie nicht in die von den Designern entworfene dünne Hülle des iPhone passen.
Du schreibst hier absoluten Quatsch! Aber mit sowas kann man ja auch immer wunderbar vom Thema ablenken, wenn man nun wirklich keine Argumente mehr hat.

Das wäre dann ein ganz klarer Fall von Technologie-Verzicht zu Design-Zwecken und entspricht somit nicht meiner Auffassung von einem sinnvollen Smartphone.
Von Technologieverzicht kann ja gerade beim iPhone nicht die Rede sein. Du verdrehst hier ein wenig die Tatsachen.

Bei Smartphones geht es eben mehr um Leistung als um Design, das hat Apple scheinbar anders gesehen... schade drum.
Im Gegenteil: Das iPhone bietet nicht nur mehr Leistung sondern auch eine schöne Optik.

Ich bin mir zwar nicht sicher, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass Basisstationen (zum Teil!) durch Öko-Strom betrieben werden (Solarzellen). Daher ist der von dir sehr löblich eingebrachte Umwelt-Aspekt auch nur noch halbsoviel wert...
Das musst Du mir erklären! Selbstverständlich ist jede Stromeinsparung begrüßenswerter als der reine Schwenk auf
Wenn du so ein Umwelt-Aktivist bist, solltest du vielleicht besser ganz auf Fernsehen, PC und Handy verzichten. Damit hilfst du der Umwelt sicher mehr.
Auch dieser Ansatz geht absolut an der Realität vorbei. Das Ziel muss sein den Stromverbrauch deutlich zu senken.

Ökostrom. Wir müssen den Stromverbrauch in Deutschland senken und nicht unseren Verbrauch auf hohem Niveau auf Ökostrom umlenken.
Das ist wohl richtig, jedoch wird ja auch in Richtung Ökostrom viel getan und es wird zurzeit an immer kleiner, leistungsfähiger und billiger werdenden Solar-Kollektoren (u.a. für den mobilen Gebrauch beispielsweise in Handys!) geforscht.
Sicherlich! Aber was an der Stromreduktion um 50% bei den Basisstationen dann zu kritisieren ist, bleibt mir ein Rätsel.

Wo wir gerade beim Thema sind: ich selbst bin bereits Besitzer eines "Solio Hybrid 1000" Solar-Ladegeräts mit dem man das Handy (u.a. das N95) mit Solar-Energie betreiben kann (wenn der Akku des Solio einmal voll aufgeladen ist, kann man den Handy-Akku davon ca. 2mal volltanken, also auch zu einem späteren Zeitpunkt).
Ich war einfach mal neugierig und wollte einen kleinen aber feinen Beitrag zum Energiesparen leisten.
Wen's interessiert: hier kann man so ein Ding bestellen:
http://store.solio.com/s.nl/it.A/id.80/.f
Vielleicht solltest Du Dir mal Gedanken darüber machen, wieviel Energie für die Herstellung Deines Handys benötigt wurde. Mit solchen Solargeräten kann man sich schnell ein ökologisches Etikett verschaffen, aber ob man wirklich etwas für die Umwelt erreicht hat?

Im iPhone ist eine vollwertige Tastatur integriert! Eine
... du weißt was ich schreiben will, ich habe keine Lust, so wie du einen auswendig gelernten Text immerwieder runterzurasseln...
Wenn Du zu faul bist, dann ist dieses Forum nichts für Dich!

Eine gewisse Wärme wird das Display ausstrahlen, da es sich hier um den größten Stromverbraucher handelt. Im Gegensatz zu der sehr umständlichen T9-Eingabe entfällt diese beim iPhone,
da beim iPhone eine vollwertige Tastatur eingeblendet wird. Das
ist wesentlich komfortabler und schneller.
Gegen eine BT-Tastatur hat das iPhone dennoch keine Chance und sieht alt aus.
Nokia N95 Nutzer sind also gezwungen immer eine Tastatur mitzuschleppen, um überhaupt einen gleichen Komfort zur vollwertigen iPhone Tastatur nutzen zu können. iPhone Nutzer sind hier also wesentlich im Vorteil. Mich wundert aber nichts mehr, wenn Du ständig die UMTS Funktion beim N95 an- und ausschalten musst, um Strom zu sparen.

Und die Geschwindigkeit und Komfort von T9 und iPhone sind vergleichbar und ohne große Unterschiede abgesehen vom haptischen Feedback ;).
Die Eingabe erfolgt mit T9 nicht nur anstrengender, sondern auch insgesamt wesentlich unkomfortabler und deutlich langsamer. Nokia N95 Besitzer sind also gezwungen eine externe Tastatur mitzuschleppen. Du hattest das ja oben so hervorgehoben. iPhone Nutzer können auf derartige Bastellösungen verzichten, da die vollwertige integrierte Tastatur eine wesentlich schnellere Eingabe mit mehreren Fingern ermöglicht. Mit dem iPhone geht es also wesentlich bequemer und schneller.

Ein Mehrfingersystem ist beim iPhone in der Tat möglich. Dabei sind sogar mehrere Druckpunkte gleichzeitig kein Problem.
Die
Das mit dem Gleichzeitig mehrere Buchstaben drücken hast du mir leider immernoch nicht erklärt...
Was soll ich denn da auch erklären? Mehrere Druckpunkte sind mehrere Druckpunkte.

da werde ich nicht schlau draus...
Da kann man auch nicht viel erklären. Aber vielleicht fällt der Groschen morgen.

Weiß das iPhone dann automatisch in welcher Reihenfolge du die Buchstaben schreiben willst, die du gleichzeitig gedrückt hältst?
Darum geht es nicht! Aber denk weiter nach...Du schaffst das!

Macht zwar nicht allzu viel Sinn, aber immerhin ein bisschen. Jedoch glaube ich nicht, dass es so ist, was das MultiTouch weiterhin sinnlos wirken lässt in meinen Augen.
Multitouch hat sehr viel Zukunft. Dadurch lassen sich eine Reihe von Funktionen erweitern und erleichtern. Dadurch wird das iPhone also noch überlegener hinsichtlich der Funktionsvielfalt. Und auch für Spiele ist sowas sehr interessant.


Tastatur bietet außerdem ausreichend Platz für mehrere Finger.
Jedoch wird man in einem (angeblich(!) möglichen) 6-Finger System nie an ein echtes 10-Finger-System wie am PC heran kommen. Mit einer BT-Tastatur schon...
Jetzt wo Du das so betonst, wird es offensichtlich, wie schlecht doch das Nokia N95 mit der Ein-Finger-Eingabe mit T9 ist. Da ist das iPhone wirklich genial, wenn man das dann mit einer vollwertigen Tastatur bewerkstelligen kann.

Praktischerweise werden dann wohl sechs bis acht Finger eingesetzt. Das ist dann ein Qualitätsvorsprung gegenüber der herkömmlichen T9-Eingabe.
In der Geschwindigkeit bleibt es dennoch gleich, da man bei T9 mit 2 Daumen, die weniger Weg zurücklegen müssen von einer Taste zur anderen, die gleiche Geschwindigkeit erzielt.
Du meinst: Weniger Weg auf einem Zehnerblock, oder wie? Du weisst aber schon, dass diese Wege auf einer sehr kleinen Fläche zurückgelegt werden müssen, oder? Vielleicht sollten wir alle Tastaturen gegen T9 austauschen, wenn es doch gleich schnell und genauso gut geht. Du bist echt der Knaller! Ich liege unter dem Tisch vor lachen... :-)
Selbstverständlich ist eine vollwertige Tastatur immer schneller, bequemer und vor allen Dingen weniger komplex. T9 ist und bleibt eine Notlösung gängiger Handys für eine Texteingabe. Mit einer Notlösung müssen als die Besitzer des N95 leider leben oder zu einer externen Bastellösung greifen. Beim iPhone sind solche Dinge nicht notwendig, weil eine vollwertige Tastatur eben integriert ist.

Wofür soll ein haptisches Wahrnehmungsvermögen an einem Mobiltelefon gut sein? Und wie soll das dann konkret umgesetzt werden? Gibt es dazu schon Erfahrungen? Stromstößte am Finger fänd ich jetzt nicht so prickelnd. Ansonsten finde ich es
Habe ich oben schon kurz versucht zu erläutern. Um Stromstöße, Vibrationen oder einfach nur Töne geht es hier nicht, sondern wirklich um das Gefühl eine Taste zu drücken. Das vermissen eben viele Leute bei Touchscreens.
Ich glaube, das ist nur eine Gewöhnungssache. Eine spürbare Taste halte ich persönlich für nicht so wichtig. Aber spannend ist das trotzdem.

Wie das genau funktioniert mit dem haptischen Feedback weiß ich leider auch nicht... Ich kann da nur folgendes Zitat von einer Webseite anbringen:

"“The basic technology is not that difficult,” he explained, “We inserted two small piezo sensor pads under the screen and engineered in a 0.1mm movement in the screen itself. What’s taken the time has been fine tuning the movement and response to mimic exactly the sensation of pressing a real key.”"

(Quelle: http://www.redferret.net/?p=9533)

erstaunlich, das Du scheinbar nun doch in der Touchscreen-Technik die Zukunft siehst. Zumindest könnte hier der Eindruck entstehen.
Nein, das hat sich bei den bisher vorliegenden Touchscreen-Geräten nicht geändert.
Naja, das iPhone hat ja nun den Weg geebnet. Die Kunden wollen gute und einfach zu bedienende Geräte. Und das iPhone erfüllt in dieser Hinsicht auf alle die Erwartungen. Es gibt keinen besseren Bedienkomfort in einem Handy.

Vielleicht ändert sich meine Meinung zu Touchscreens ja bei eben diesem haptischen Feedback... Ich bin jedenfalls gespannt wie sich das anfühlt... Kann mir jedenfalls gut vorstellen, dass es einen Unterschied macht.
Ich habe aber auch nicht gesagt, dass ich mich nie für Touchscreens öffnen werde... Ich sagte ich warte mit dem Umstieg auf Touchscreens so lange bis es von Nokia endlich die Fusion zwischen Touchscreen und guten Funktionen gibt.
Die Ausstattung des iPhone überzeugt mich jedenfalls in keinster Weise und mir fehlen einfach die Hammer-Funktionen wie sie beispielsweise im N95 vorhanden sind...
Welche "Hammerfunktionen" meinst Du denn? Warum verschweigst Du diese Funktionen so vehement?

Wenn das alles in ein Touchscreen-Handy gepackt wird, dann werden Touchscreen-Handys auch für mich interessanter, da es mir eben um Funktion geht und nicht um die Bedienung, die mit Tasten genauso gut geht...
Also, auch hier wäre das iPhone die bessere Wahl für Dich. Funktionen werden eben durch die neuartige Bedienung des iPhones viel umfangreicher, flexibler und schneller.
Menü
[2.2] apple-nutzer antwortet auf musikbox
05.01.2008 17:59
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer apple-nutzer schrieb:
Hallo zusammen,

ich bin ein begeisterter Apple Nutzer und habe mir somit auch
das I Phone gekauft.

Ich muß leider schreiben das es ein sehr großer Fehler von mir
war.

Hier die Gründe!


Bei allen hardware- und softwaretechnischen Raffinessen habe ich den Verdacht, Apple möchte leider zuviele Dollar, auf Kosten von Funktionalität, verdienen.
Äh!? Das fällt Dir dann erst nach dem Einkauf auf? :-?

Vielleicht ändert sich die Haltung ja noch.
Wie kann sich eine Haltung diesbezüglich ändern, wenn die Preise schon vorab feststanden?

1. eigene Klingeltöne können normale Anwender nicht hinzufügen, ausser die, die sie von Apple kaufen. Spezialisten können das,
ist aber etwas mühselig.
Das ist falsch! Du kannst mit iTunes auch eigene importierte Musikstücke für die Generierung von Klingeltönen nutzen. Die entsprechende Passage ist frei wählbar.

Guck mal hier:
http://www.ppc-welt-community.info/community/showthread.php?p=9
85435

2. Bluetooth zu anderen Handy z.B. Nokia um Adressen auszutauschen - Fehlanzeige! Wurde wohl absichtlich deaktiviert, damit man keine Dateien austauschen kann. (oder hat jemand eine Lösung gefunden?) 3. Eigenen Klingelton für SMS-Eingang? Fehlanzeige - man kann
keine beliebige MP3-datei dafür benutzen.
Und der Clou an der ganzen Sache ist, das man jetzt sogar selber mit GarageBand eigene Klingeltöne komponieren und diese dann via iTunes einlesen kann.

SMS Töne können auch in diesem Verzeichnis ausgetauscht werden:
/System/Library/Audio/UISounds
Die Dateien mit der Endung "caf” (Core Audio File) muss man dafür einfach nur austauschen. Konvertierung geht zum Beispiel mit Quicktime.

4. Man ist gezwungen, alle Dateien und Fotos über itunes zu synchronisieren, weil der Speicher nicht als Laufwerk angemeldet werden kann (für den Standardbenutzer). Ich gehe mal davon aus, das dadurch alle MP3-Dateien, die man vom PC auf das iPhone überträgt, von Apple kontrolliert werden können.
Das ist falsch! Mit dem neuen Update 1.1.3 kann das iPhone auch einfach als externe Festplatte genutzt werden, wenn man Daten austauschen möchte. Dazu wird dann einfach eine bestimmte Speichergröße definiert. Ansonsten bietet es sich an auf herkömmlichen Weg iTunes zu nutzen. Besser, einfacher und komfortabler geht die Verwaltung nicht. Die Synchronisierung bietet Datensicherheit und Komfort. Mit "Kontrolle" hat das nichts zu tun.

5.Manche Übertragungen z.B. von Fotos sind dadurch etwas umständlich. Es können keine einzelnen Fotos, nur ganze Ordner ausgewählt werden. Der Umweg ist dann erst selber einen Ordner im PC anlegen, in dem man alle Fotos ablegt und diese dann auf das iPhone überträgt.
Lassen sich nicht Listen erstellen? Die Funktionalität sollte doch eigentlich identisch zu einer iTunes Musik-Wiedergabeliste sein.

6. Man kann weder alle noch mehrere Emails zusammen löschen -
nur einzeln anklicken und löschen. Das ist absolut verbesserungsfähig.
Kurze Frage: Die E-Mails werden doch auch synchronisiert, oder nicht? Scheinbar ist das in der Tat noch ein Mangel, der zu beheben ist.

7. Es ist mir noch nicht gelungen, ein anderes Symbol im Desktop zu ändern bzw. auszutauschen. Hat natürlcih den Vorteil, das alle iPhones beim Hauptbildschirm gleich aussehen...
8. Das Hintergrundbild ist nur sichtbar beim abgeriegelten Zustand und beim Einschalten.
In dem oben genannten Link steht auch etwas zu den Punkten 7. und 8.

9. Die Doppelklickfuntkion der Hometaste kennt nur zwei Funtkionen: Telefonfavoriten und Ipod.
Welche Funktion wäre denn an dieser Stelle wünschenswert?

10. Eine Funtkion wie Markieren, kopieren, und Ausschneiden kennt das iPhone nicht. Also eine Notiz in eine Email koieren oder einen teil einer Email in eine neue kopieren geht (noch)
nicht.
Das ist nicht toll! Es kommt ja nun häufiger vor, das man mal etwas kopiert und einfügt. Das könnte auf der "Wunschliste" auch weit oben stehen, so dass es dazu bald eine Lösung geben wird.

Hier hat sich übrigens ein User Gedanken darüber gemacht, wie Copy&Paste funktionieren könnte:
http://blog.xonio.com/appleiphone.php/2007/08/09/copy_and_paste
_auf_dem_iphone

So das waren erstmal die Dinge, die vielleicht in Zukunft durch
Software-Updates
geändert werden. Sollte die ein oder andere Funktion doch irgendwie funktionieren, freue ich mich auf Rückmeldung. Ergänzung:

11. Man kann keine SMS nachträglich bearbeiten oder mehrere markieren und löschen 12. Man kann beim Email-Versand KEINE Datei versenden. Nur über Foto kann man dann dieses weiterleiten. Mehrere Bilder gleichzeitig geht auch nicht.
Hier würde sich ohnehin eine Onlinefestplatte anbieten. "my-files" bietet zum Beispiel sowas speziell für das iPhone an.

13. Beim HotSpot von T-Mobil muß man jedesmal die Zugangsdaten
neu eintippen, wenn man eine Pause gemacht hat. Evtl. eine Webseite aufrufen,
die permanent Werbung oder Cookie schickt. Dann müßte die Verbindung bleiben. 14. Bei der Anrufliste können nicht einzelne unerwünschte Anrufe gelöscht werden.
Anderseits ist auch hier ein großer Vorteil die Synchronisation, da Anruflisten automatisch übernommen und gespeichert werden können. Das Minimiert den Verwaltungsaufwand deutlich.

Wie gesagt, es soll eine konstruktive Kritik sein. Hier ein toller Vorteil: Bei Eingang einer SMS, liest man sofort die Nachricht ohne angemeldet zu sein. Doch Vorsicht, wenn jemand diese Nachricht nicht sehen soll ;-)
Muss ich revidieren - habe den Ausschalter gefunden: unter Allgemeines- Password-Sperre - SMS-Vorschau ausschalten. darauf muss man kommen ;-))


Fazit:

Schade, habe von Apple was besseres erwartet!
Es gibt ja auch eine Reihe von Vorteilen, die diese - meiner Meinung nach - geringfügigen Mängel eliminieren. Ansonsten bessert Apple kontinuierlich nach und im Januar kann dann ja auch Software frei installiert werden.

Ansonsten empfehle ich Dir die einschlägigen Mac-Webseiten, dort wirst Du zu fast jedem "Problem" auch eine einfache und schnelle Lösung finden; vielleicht auch zu den ein
oder anderen nicht kommentierten Punkten! ;-)
Menü
[2.3] apple-nutzer antwortet auf musikbox
05.01.2008 18:23
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer apple-nutzer schrieb:
Hallo zusammen,

ich bin ein begeisterter Apple Nutzer und habe mir somit auch
das I Phone gekauft.

Ich muß leider schreiben das es ein sehr großer Fehler von mir
war.

Hier die Gründe!


Bei allen hardware- und softwaretechnischen Raffinessen habe ich den Verdacht, Apple möchte leider zuviele Dollar, auf Kosten von Funktionalität, verdienen.
Äh!? Das fällt Dir dann erst nach dem Einkauf auf? :-?

Vielleicht ändert sich die Haltung ja noch.
Wie kann sich eine Haltung diesbezüglich ändern, wenn die Preise schon vorab feststanden?

1. eigene Klingeltöne können normale Anwender nicht hinzufügen, ausser die, die sie von Apple kaufen. Spezialisten können das,
ist aber etwas mühselig.
Das ist falsch! Du kannst mit iTunes auch eigene importierte Musikstücke für die Generierung von Klingeltönen nutzen. Die entsprechende Passage ist frei wählbar.

Guck mal hier:
http://www.ppc-welt-community.info/community/showthread.php?p=9
85435

2. Bluetooth zu anderen Handy z.B. Nokia um Adressen auszutauschen - Fehlanzeige! Wurde wohl absichtlich deaktiviert, damit man keine Dateien austauschen kann. (oder hat jemand eine Lösung gefunden?) 3. Eigenen Klingelton für SMS-Eingang? Fehlanzeige - man kann
keine beliebige MP3-datei dafür benutzen.
Und der Clou an der ganzen Sache ist, das man jetzt sogar selber mit GarageBand eigene Klingeltöne komponieren und diese dann via iTunes einlesen kann.

SMS Töne können auch in diesem Verzeichnis ausgetauscht werden:
/System/Library/Audio/UISounds
Die Dateien mit der Endung "caf” (Core Audio File) muss man dafür einfach nur austauschen. Konvertierung geht zum Beispiel mit Quicktime.

4. Man ist gezwungen, alle Dateien und Fotos über itunes zu synchronisieren, weil der Speicher nicht als Laufwerk angemeldet werden kann (für den Standardbenutzer). Ich gehe mal davon aus, das dadurch alle MP3-Dateien, die man vom PC auf das iPhone überträgt, von Apple kontrolliert werden können.
Das ist falsch! Mit dem neuen Update 1.1.3 kann das iPhone auch einfach als externe Festplatte genutzt werden, wenn man Daten austauschen möchte. Dazu wird dann einfach eine bestimmte Speichergröße definiert. Ansonsten bietet es sich an auf herkömmlichen Weg iTunes zu nutzen. Besser, einfacher und komfortabler geht die Verwaltung nicht. Die Synchronisierung bietet Datensicherheit und Komfort. Mit "Kontrolle" hat das nichts zu tun.

5.Manche Übertragungen z.B. von Fotos sind dadurch etwas umständlich. Es können keine einzelnen Fotos, nur ganze Ordner ausgewählt werden. Der Umweg ist dann erst selber einen Ordner im PC anlegen, in dem man alle Fotos ablegt und diese dann auf das iPhone überträgt.
Lassen sich nicht Listen erstellen? Die Funktionalität sollte doch eigentlich identisch zu einer iTunes Musik-Wiedergabeliste sein.

6. Man kann weder alle noch mehrere Emails zusammen löschen -
nur einzeln anklicken und löschen. Das ist absolut verbesserungsfähig.
Kurze Frage: Die E-Mails werden doch auch synchronisiert, oder nicht? Scheinbar ist das in der Tat noch ein Mangel, der zu beheben ist.

7. Es ist mir noch nicht gelungen, ein anderes Symbol im Desktop zu ändern bzw. auszutauschen. Hat natürlcih den Vorteil, das alle iPhones beim Hauptbildschirm gleich aussehen...
8. Das Hintergrundbild ist nur sichtbar beim abgeriegelten Zustand und beim Einschalten.
In dem oben genannten Link steht auch etwas zu den Punkten 7. und 8.

9. Die Doppelklickfuntkion der Hometaste kennt nur zwei Funtkionen: Telefonfavoriten und Ipod.
Welche Funktion wäre denn an dieser Stelle wünschenswert?

10. Eine Funtkion wie Markieren, kopieren, und Ausschneiden kennt das iPhone nicht. Also eine Notiz in eine Email koieren oder einen teil einer Email in eine neue kopieren geht (noch)
nicht.
Das ist nicht toll! Es kommt ja nun häufiger vor, das man mal etwas kopiert und einfügt. Das könnte auf der "Wunschliste" auch weit oben stehen, so dass es dazu bald eine Lösung geben wird.

Hier hat sich übrigens ein User Gedanken darüber gemacht, wie Copy&Paste funktionieren könnte:
http://blog.xonio.com/appleiphone.php/2007/08/09/copy_and_paste
_auf_dem_iphone

So das waren erstmal die Dinge, die vielleicht in Zukunft durch
Software-Updates
geändert werden. Sollte die ein oder andere Funktion doch irgendwie funktionieren, freue ich mich auf Rückmeldung. Ergänzung:

11. Man kann keine SMS nachträglich bearbeiten oder mehrere markieren und löschen 12. Man kann beim Email-Versand KEINE Datei versenden. Nur über Foto kann man dann dieses weiterleiten. Mehrere Bilder gleichzeitig geht auch nicht.
Hier würde sich ohnehin eine Onlinefestplatte anbieten. "my-files" bietet zum Beispiel sowas speziell für das iPhone an.

13. Beim HotSpot von T-Mobil muß man jedesmal die Zugangsdaten
neu eintippen, wenn man eine Pause gemacht hat. Evtl. eine Webseite aufrufen,
die permanent Werbung oder Cookie schickt. Dann müßte die Verbindung bleiben. 14. Bei der Anrufliste können nicht einzelne unerwünschte Anrufe gelöscht werden.
Anderseits ist auch hier ein großer Vorteil die Synchronisation, da Anruflisten automatisch übernommen und gespeichert werden können. Das Minimiert den Verwaltungsaufwand deutlich.

Wie gesagt, es soll eine konstruktive Kritik sein. Hier ein toller Vorteil: Bei Eingang einer SMS, liest man sofort die Nachricht ohne angemeldet zu sein. Doch Vorsicht, wenn jemand diese Nachricht nicht sehen soll ;-)
Muss ich revidieren - habe den Ausschalter gefunden: unter Allgemeines- Password-Sperre - SMS-Vorschau ausschalten. darauf muss man kommen ;-))


Fazit:

Schade, habe von Apple was besseres erwartet!
Es gibt ja auch eine Reihe von Vorteilen, die diese - meiner Meinung nach - geringfügigen Mängel eliminieren. Ansonsten bessert Apple kontinuierlich nach und im Januar kann dann ja auch Software frei installiert werden.

Ansonsten empfehle ich Dir die einschlägigen Mac-Webseiten, dort wirst Du zu fast jedem "Problem" auch eine einfache und schnelle Lösung finden; vielleicht auch zu den ein oder anderen nicht kommentierten Punkten! ;-)



Leider sehe ich mehr Nachteile als Vorteile beim IPhone. Ich habe mein Büro im Untergeschoss, bis jetzt konnte ich mit jedem Handy im Büro telefonieren, leider nicht mit meinem IPhone. Der Empfang ist leider nicht gut.
Ich habe vom Arbeitgeber ein E90 zur Verfügung bekommen, mit dem nutze ich das Internet und den Push Dienst der emails.
Ich möchte niemandem zu Nahe treten aber mit dem E90 macht das surfen im Internet mehr Spaß.

1. Es ist schneller als das IPhone
2. Die Seiten werden besser dargestellt, beim IPhone muß ich immer nach rechts und links scrollen und dann noch zoomen.
Beim E90 ist zwar das Display nicht so groß, dafür muß ich aber nicht nach links oder rechts scrollen.

Ich bekomme täglich bis zu 15 emails mit Anhängen, da merkt man dann natürlich den Unterschied zwischen EDGE und UMTS Beziehungsweise HSDPA.

Der Versand einer email (3,8 MB)

IPhone EDGE Dauer: 1.54 min
E90 UMTS Dauer: 1.07 min
E90 HSDPA Dauer 0.40 min

Ich bin kein Nokia Fan, aber ich muß gestehen das beim Internet, sowohl Darstellung Geschwindigkeit das IPhone gegen das E90 keine Chance hat.



Menü
[2.3.1] musikbox antwortet auf apple-nutzer
05.01.2008 19:08

einmal geändert am 05.01.2008 19:09
Benutzer apple-nutzer schrieb:

Leider sehe ich mehr Nachteile als Vorteile beim IPhone. Ich habe mein Büro im Untergeschoss, bis jetzt konnte ich mit jedem Handy im Büro telefonieren, leider nicht mit meinem IPhone. Der Empfang ist leider nicht gut.
Ich habe vom Arbeitgeber ein E90 zur Verfügung bekommen, mit dem nutze ich das Internet und den Push Dienst der emails. Ich möchte niemandem zu Nahe treten aber mit dem E90 macht das surfen im Internet mehr Spaß.

1. Es ist schneller als das IPhone
Das kann man in dieser Pauschalität nicht sagen. Gerade der Nutzung von Echtezeitinhalten ist das iPhone mit EDGE interessanterweise etwas schneller als einige Handys aus dem Nokia mit UMTS-Datentransfer. Lediglich bei größeren Dokumenten macht sich hier ein Geschwindigkeitsvorteil bemerkbar.

2. Die Seiten werden besser dargestellt, beim IPhone muß ich immer nach rechts und links scrollen und dann noch zoomen.
Wa

Beim E90 ist zwar das Display nicht so groß, dafür muß ich aber nicht nach links oder rechts scrollen.
Das musst Du mir erklären! Warum muss man beim iPhone nach links oder rechts scrollen? Wenn Du Dir beispielsweise die Teltarif-Seite auf dem iPhone anschaust, dann musst Du überhaupt nicht scrollen, da die Inhalte aufgrund der hervorragenden Auflösung direkt lesbar sind (wenn auch klein). Und links wird eben nichts abgeschnitten, der Zoom ist bedeutend einfacher als beim Nokia E90, weil man lediglich mit dem Finger tippen muss. Hier macht sich dann ja auch die individuelle Bedienung vorteilhaft bemerkbar. Beim Nokia E90 erfolgt das dann leider in vordefinierten Schritten, das ist wesentlich unbequemer. In diesem Zusammenhang ist gerade das größere Display ein großer Vorteil gegenüber Deinem E90, dadurch muss man eben seltener zoomen.
Außerdem würde mich interessieren, die die Tab-Funktion beim Nokia E90 funktioniert.


Ich bekomme täglich bis zu 15 emails mit Anhängen, da merkt man dann natürlich den Unterschied zwischen EDGE und UMTS Beziehungsweise HSDPA.

Der Versand einer email (3,8 MB)

IPhone EDGE Dauer: 1.54 min
E90 UMTS Dauer: 1.07 min
E90 HSDPA Dauer 0.40 min

Kannst DU mir das näher erläutern? Die Bandbreite beim Upload im EDGE und UMTS-Modus ist nahezu identisch.

Ich bin kein Nokia Fan, aber ich muß gestehen das beim Internet, sowohl Darstellung Geschwindigkeit das IPhone gegen das E90 keine Chance hat.
Das sehe ich anders und es gibt ja nun einige Userberichte (auch hier im Forum), die Deine Erfahrungen widerlegen.

Ich finde es übrigens sehr schade, das Du nicht auf mein Posting eingegangen bist. An einigen Stellen hätte ich gerne für mich persönlich gerne Klarheit bekommen. Warum Du darauf nicht antworten konntest, bleibt mir ein Rätsel.
Menü
[2.3.1.1] apple-nutzer antwortet auf musikbox
05.01.2008 19:20
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer apple-nutzer schrieb:

Leider sehe ich mehr Nachteile als Vorteile beim IPhone. Ich habe mein Büro im Untergeschoss, bis jetzt konnte ich mit jedem Handy im Büro telefonieren, leider nicht mit meinem IPhone. Der
Empfang ist leider nicht gut.
Ich habe vom Arbeitgeber ein E90 zur Verfügung bekommen, mit dem nutze ich das Internet und den Push Dienst der emails. Ich möchte niemandem zu Nahe treten aber mit dem E90 macht das
surfen im Internet mehr Spaß.

1. Es ist schneller als das IPhone
Das kann man in dieser Pauschalität nicht sagen. Gerade der Nutzung von Echtezeitinhalten ist das iPhone mit EDGE interessanterweise etwas schneller als einige Handys aus dem Nokia mit UMTS-Datentransfer. Lediglich bei größeren Dokumenten macht sich hier ein Geschwindigkeitsvorteil bemerkbar.

ich habe ja geschrieben das ich oft emails mit Anhängen bekommen, da macht es sich sehr stark bemerkbar.
Selbst das normale surfen im Internet ist beim E90 schneller.


2. Die Seiten werden besser dargestellt, beim IPhone muß ich immer nach rechts und links scrollen und dann noch zoomen.
Wa
Beim E90 ist zwar das Display nicht so groß, dafür muß ich aber
nicht nach links oder rechts scrollen.
Das musst Du mir erklären! Warum muss man beim iPhone nach links oder rechts scrollen? Wenn Du Dir beispielsweise die Teltarif-Seite auf dem iPhone anschaust, dann musst Du überhaupt nicht scrollen, da die Inhalte aufgrund der hervorragenden Auflösung direkt lesbar sind (wenn auch klein). Und links wird eben nichts abgeschnitten, der Zoom ist bedeutend einfacher als beim Nokia E90, weil man lediglich mit dem Finger tippen muss. Hier macht sich dann ja auch die individuelle Bedienung vorteilhaft bemerkbar. Beim Nokia E90 erfolgt das dann leider in vordefinierten Schritten, das ist wesentlich unbequemer. In diesem Zusammenhang ist gerade das größere Display ein großer Vorteil gegenüber Deinem E90, dadurch muss man eben seltener zoomen.
Außerdem würde mich interessieren, die die Tab-Funktion beim Nokia E90 funktioniert.

Öffne doch mal die teltarif Seite mit dem IPhone, schon mal gemacht? Die Buchstaben sind so klein, ( habe aber gute Augen.-) ) das man zoomen muß. Wenn man dan zoomt muß ich immer nach links oder rechts scrollen um den Text koplett zu lesen.


Ich bekomme täglich bis zu 15 emails mit Anhängen, da merkt man dann natürlich den Unterschied zwischen EDGE und UMTS Beziehungsweise HSDPA.

Der Versand einer email (3,8 MB)

IPhone EDGE Dauer: 1.54 min
E90 UMTS Dauer: 1.07 min
E90 HSDPA Dauer 0.40 min

Kannst DU mir das näher erläutern? Die Bandbreite beim Upload im EDGE und UMTS-Modus ist nahezu identisch.

Was soll ich den erklären?
Das ist die exakte Dauer beim Versand einer email von 3,8 MB bei mIPhone und beim E90.



Ich bin kein Nokia Fan, aber ich muß gestehen das beim Internet, sowohl Darstellung Geschwindigkeit das IPhone gegen
das E90 keine Chance hat.
Das sehe ich anders und es gibt ja nun einige Userberichte (auch hier im Forum), die Deine Erfahrungen widerlegen.

Ich finde es übrigens sehr schade, das Du nicht auf mein Posting eingegangen bist. An einigen Stellen hätte ich gerne für mich persönlich gerne Klarheit bekommen. Warum Du darauf nicht antworten konntest, bleibt mir ein Rätsel.

Ich wollte mich an dieser Diskussion nicht beteiliegen, wollte einfach nur mal schreiben was mich am IPhone stört und was gut ist. Es gibt so wenige User hier, die ein IPhone haben und auch was dazu schreiben.
Menü
[2.3.1.1.1] musikbox antwortet auf apple-nutzer
05.01.2008 19:39

2x geändert, zuletzt am 05.01.2008 20:50
Benutzer apple-nutzer schrieb:

ich habe ja geschrieben das ich oft emails mit Anhängen bekommen, da macht es sich sehr stark bemerkbar. Selbst das normale surfen im Internet ist beim E90 schneller.
In den Videos die bei YouTube herumschwirren ist das iPhone schneller. Und auch einige User haben ja - wie bereits erwähnt - ein Geschwindigkeitsvorteil beim iPhone bemerkt.


Öffne doch mal die teltarif Seite mit dem IPhone, schon mal gemacht?
Ja, hier auf Teltarif gibt es ja etliche Fotos davon. Die Webseite ist direkt ohne Zoom lesbar. Und das finde ich phänomenal.

Hier kannst Du Dir ein Bild anschauen: https://www.teltarif.de/arch/2007/kw28/iphone-...

Es gilt aber zu beachten, das durch das Abfotografieren und durch die Umwandlung in JPEG die realen Bedingungen nicht optimal dargestellt werden können. Und wenn Du das nicht lesen konntest (in der Realität), dann hast Du auf alle Fälle eine ernst zunehmende Sehschwäche.

Die Buchstaben sind so klein, ( habe aber gute Augen.-) ) das man zoomen muß.
Nein, Zoomen muss man gerade bei der Teltarif-Seite nun wirklich nicht unbedingt. Ansonsten kann man ja den Textabschnitt einfach antippen.


Wenn man dan zoomt muß ich immer nach links oder rechts scrollen um den Text koplett zu lesen.
Das ist falsch! Dieses Feature ist auch auf diversen Videos zu sehen.Du kannst den Textabschnitt einfach antippen, das iPhone erkennt den Textblock und zoomt den Abschnitt linksbündig. Kann es sein, das Du das iPhone noch nie in der Hand hattest?

Und leider beantwortest Du meine Fragen nicht, wie funktioniert denn nun die Tab-Funktion beim E90?


Kannst DU mir das näher erläutern? Die Bandbreite beim Upload im EDGE und UMTS-Modus ist nahezu identisch.

Was soll ich den erklären? Das ist die exakte Dauer beim Versand einer email von 3,8 MB bei mIPhone und beim E90.
Ich glaube, Du willst mir einen Bären aufbinden. Wenn sich zum Beispiel das iPhone in direkter Nähe zur Basisstation befindet, dann kann der Upload sogar unter günstigen Umständen im EDGE Modus schneller abgewickelt werden. Grundsätzlich gilt aber, das es keinen marginalen Unterschied im UMTS oder EDGE Modus beim Upload gibt.

Ich wollte mich an dieser Diskussion nicht beteiliegen, wollte einfach nur mal schreiben was mich am IPhone stört und was gut ist.
Ja, aber es ist schon sehr merkwürdig, wenn Du bei genauerer Nachfrage überhaupt nicht antworten kannst, zumal Du ausdrücklich um Feedback gebeten hattest. Das Du jetzt hier die Diskussion mit so einer lapidaren Äußerung abbrichst, ist nicht in Ordnung.

Es gibt so wenige User hier, die ein IPhone haben und auch was dazu schreiben.
Wie kommst Du darauf?
Menü
[2.3.1.1.1.1] apple-nutzer antwortet auf musikbox
05.01.2008 19:50
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer apple-nutzer schrieb:

ich habe ja geschrieben das ich oft emails mit Anhängen bekommen, da macht es sich sehr stark bemerkbar. Selbst das normale surfen im Internet ist beim E90 schneller.
In den Videos die bei YouTube herumschwirren ist das iPhone schneller. Und auch einige User haben ja - wie bereits erwähnt
- ein Geschwindigkeitsvorteil beim iPhone bemerkt.


Öffne doch mal die teltarif Seite mit dem IPhone, schon mal gemacht?
Ja, hier auf Teltarif gibt es ja etliche Fotos davon. Die Webseite ist direkt ohne Zoom lesbar. Und das finde ich phänomenal.

Die Buchstaben sind so klein, ( habe aber gute Augen.-) ) das man zoomen muß.
Nein, Zoomen muss man gerade bei der Teltarif-Seite nun wirklich nicht unbedingt. Ansonsten kann man ja den Textabschnitt einfach antippen.


Wenn man dan zoomt muß ich immer nach links oder rechts scrollen um den Text koplett zu lesen.
Das ist falsch! Du kannst den Textabschnitt einfach antippen, das iPhone erkennt den Textblock und zoomt den Abschnitt linksbündig. Kann es sein, das Du das iPhone noch nie in der Hand hattest?

Und leider beantwortest Du meine Fragen nicht, wie funktioniert denn nun die Tab-Funktion beim E90?


Kannst DU mir das näher erläutern? Die Bandbreite beim Upload im EDGE und UMTS-Modus ist nahezu identisch.

Was soll ich den erklären? Das ist die exakte Dauer beim Versand einer email von 3,8 MB
bei mIPhone und beim E90.
Ich glaube, Du willst mir einen Bären aufbinden. Wenn sich zum Beispiel das iPhone in direkter Nähe zur Basisstation befindet, dann kann der Upload sogar unter günstigen Umständen im EDGE Modus schneller abgewickelt werden.

Probier es doch einfach mal aus. Man merkt den Unterschied sehr deutlich. Ich habe das IPhone vor 6 Wochen gekauft, ich glaube das du es noch nie in der Hand gehabt hast, kann das sein?

Ich wollte mich an dieser Diskussion nicht beteiliegen, wollte einfach nur mal schreiben was mich am IPhone stört und was gut ist.
Ja, aber es ist schon sehr merkwürdig, wenn Du bei genauerer Nachfrage überhaupt nicht antworten kannst, zumal Du ausdrücklich um Feedback gebeten hattest. Das Du jetzt hier die Diskussion mit so einer lapidaren Äußerung abbrichst, ist nicht in Ordnung.

Es gibt so wenige User hier, die ein IPhone haben und auch was dazu schreiben.
Wie kommst Du darauf?



Menü
[2.3.1.1.1.2] apple-nutzer antwortet auf musikbox
05.01.2008 19:58
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer apple-nutzer schrieb:

ich habe ja geschrieben das ich oft emails mit Anhängen bekommen, da macht es sich sehr stark bemerkbar. Selbst das normale surfen im Internet ist beim E90 schneller.
In den Videos die bei YouTube herumschwirren ist das iPhone schneller. Und auch einige User haben ja - wie bereits erwähnt
- ein Geschwindigkeitsvorteil beim iPhone bemerkt.


Öffne doch mal die teltarif Seite mit dem IPhone, schon mal gemacht?
Ja, hier auf Teltarif gibt es ja etliche Fotos davon. Die Webseite ist direkt ohne Zoom lesbar. Und das finde ich phänomenal.

wo denn bitte?

Die Buchstaben sind so klein, ( habe aber gute Augen.-) ) das man zoomen muß.
Nein, Zoomen muss man gerade bei der Teltarif-Seite nun wirklich nicht unbedingt. Ansonsten kann man ja den Textabschnitt einfach antippen.


Wenn man dan zoomt muß ich immer nach links oder rechts scrollen um den Text koplett zu lesen.
Das ist falsch! Du kannst den Textabschnitt einfach antippen, das iPhone erkennt den Textblock und zoomt den Abschnitt linksbündig. Kann es sein, das Du das iPhone noch nie in der Hand hattest?

Und leider beantwortest Du meine Fragen nicht, wie funktioniert denn nun die Tab-Funktion beim E90?


Kannst DU mir das näher erläutern? Die Bandbreite beim Upload im EDGE und UMTS-Modus ist nahezu identisch.

Was soll ich den erklären? Das ist die exakte Dauer beim Versand einer email von 3,8 MB
bei mIPhone und beim E90.
Ich glaube, Du willst mir einen Bären aufbinden. Wenn sich zum Beispiel das iPhone in direkter Nähe zur Basisstation befindet,

soll ich jetzt eine neue Wohnun suchen, in der Nähe einer Basisstation?

dann kann der Upload sogar unter günstigen Umständen im EDGE Modus schneller abgewickelt werden.

kann, ist aber nicht. Das ganze habe ich 3 mal getestet


Ich wollte mich an dieser Diskussion nicht beteiliegen, wollte einfach nur mal schreiben was mich am IPhone stört und was gut ist.
Ja, aber es ist schon sehr merkwürdig, wenn Du bei genauerer Nachfrage überhaupt nicht antworten kannst, zumal Du ausdrücklich um Feedback gebeten hattest. Das Du jetzt hier die Diskussion mit so einer lapidaren Äußerung abbrichst, ist nicht in Ordnung.

Es gibt so wenige User hier, die ein IPhone haben und auch was dazu schreiben.
Wie kommst Du darauf?

Was meinst du mit der TAB Funktion?
einen vorgegebenen Abstand weiterrücken?


Menü
[2.3.1.1.1.2.1] musikbox antwortet auf apple-nutzer
18.01.2008 23:14
Benutzer apple-nutzer schrieb:

Ich glaube, Du willst mir einen Bären aufbinden. Wenn sich zum Beispiel das iPhone in direkter Nähe zur Basisstation befindet,

soll ich jetzt eine neue Wohnun suchen, in der Nähe einer Basisstation?
Wo befindet sich denn das Funkloch?

dann kann der Upload sogar unter günstigen Umständen im EDGE Modus schneller abgewickelt werden.

kann, ist aber nicht.
Es ist nahezu identisch!

Das ganze habe ich 3 mal getestet
Mit welchem Ergebnis?

Was meinst du mit der TAB Funktion? einen vorgegebenen Abstand weiterrücken?
Schau Dir den Firefox-Browser unter der Menü "Datei" an, und dann weißt Du, was gemeint ist.
Menü
[2.3.1.1.1.3] apple-nutzer antwortet auf musikbox
05.01.2008 20:04
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer apple-nutzer schrieb:

ich habe ja geschrieben das ich oft emails mit Anhängen bekommen, da macht es sich sehr stark bemerkbar. Selbst das normale surfen im Internet ist beim E90 schneller.
In den Videos die bei YouTube herumschwirren ist das iPhone schneller. Und auch einige User haben ja - wie bereits erwähnt
- ein Geschwindigkeitsvorteil beim iPhone bemerkt.

Mag sein, beim E90 ist es aber definitiv nicht der Fall!


Öffne doch mal die teltarif Seite mit dem IPhone, schon mal gemacht?
Ja, hier auf Teltarif gibt es ja etliche Fotos davon. Die Webseite ist direkt ohne Zoom lesbar. Und das finde ich phänomenal.

Die Buchstaben sind so klein, ( habe aber gute Augen.-) ) das man zoomen muß.
Nein, Zoomen muss man gerade bei der Teltarif-Seite nun wirklich nicht unbedingt. Ansonsten kann man ja den Textabschnitt einfach antippen.


Wenn man dan zoomt muß ich immer nach links oder rechts scrollen um den Text koplett zu lesen.
Das ist falsch! Du kannst den Textabschnitt einfach antippen, das iPhone erkennt den Textblock und zoomt den Abschnitt linksbündig. Kann es sein, das Du das iPhone noch nie in der Hand hattest?

Das ist definitiv richtig.

Beanworte du mir doch mal meine Frage, hast du das IPhone je in der Handy gehabt?
Wie kannst du schreiben das es falsch ist, wenn ich es selber probiert habe!

´

Und leider beantwortest Du meine Fragen nicht, wie funktioniert denn nun die Tab-Funktion beim E90?


Kannst DU mir das näher erläutern? Die Bandbreite beim Upload im EDGE und UMTS-Modus ist nahezu identisch.

Was soll ich den erklären? Das ist die exakte Dauer beim Versand einer email von 3,8 MB
bei mIPhone und beim E90.
Ich glaube, Du willst mir einen Bären aufbinden. Wenn sich zum Beispiel das iPhone in direkter Nähe zur Basisstation befindet, dann kann der Upload sogar unter günstigen Umständen im EDGE Modus schneller abgewickelt werden.

Ich wollte mich an dieser Diskussion nicht beteiliegen, wollte einfach nur mal schreiben was mich am IPhone stört und was gut ist.
Ja, aber es ist schon sehr merkwürdig, wenn Du bei genauerer Nachfrage überhaupt nicht antworten kannst, zumal Du ausdrücklich um Feedback gebeten hattest. Das Du jetzt hier die Diskussion mit so einer lapidaren Äußerung abbrichst, ist nicht in Ordnung.

Es gibt so wenige User hier, die ein IPhone haben und auch was dazu schreiben.
Wie kommst Du darauf?
Menü
[2.3.1.1.1.3.1] VKmobile antwortet auf apple-nutzer
06.01.2008 13:22
Benutzer apple-nutzer schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer apple-nutzer schrieb:

ich habe ja geschrieben das ich oft emails mit Anhängen bekommen, da macht es sich sehr stark bemerkbar. Selbst das normale surfen im Internet ist beim E90 schneller.
In den Videos die bei YouTube herumschwirren ist das iPhone schneller. Und auch einige User haben ja - wie bereits erwähnt
- ein Geschwindigkeitsvorteil beim iPhone bemerkt.

Mag sein, beim E90 ist es aber definitiv nicht der Fall!


Öffne doch mal die teltarif Seite mit dem IPhone, schon mal gemacht?
Ja, hier auf Teltarif gibt es ja etliche Fotos davon. Die Webseite ist direkt ohne Zoom lesbar. Und das finde ich phänomenal.

Die Buchstaben sind so klein, ( habe aber gute Augen.-) ) das man zoomen muß.
Nein, Zoomen muss man gerade bei der Teltarif-Seite nun wirklich nicht unbedingt. Ansonsten kann man ja den Textabschnitt einfach antippen.


Wenn man dan zoomt muß ich immer nach links oder rechts scrollen um den Text koplett zu lesen.
Das ist falsch! Du kannst den Textabschnitt einfach antippen,
das iPhone erkennt den Textblock und zoomt den Abschnitt linksbündig. Kann es sein, das Du das iPhone noch nie in der Hand hattest?

Das ist definitiv richtig.

Beanworte du mir doch mal meine Frage, hast du das IPhone je in der Handy gehabt? Wie kannst du schreiben das es falsch ist, wenn ich es selber probiert habe!


Ich stimme "apple-nutzer" voll zu, sowohl beim iPhone als auch bei iPod-Touch muss man nach dem zoomen nach rechts oder links navigieren!
Lieber musikbox, ich frage mich wirklich wieso Du Deine Erfahrungen immer nur mit Angaben aus dem Internet begründest, früher haben ja auch viele alles geglaubt was aus dem "Volksempfänger" kam.
Ich selbst hatte 2 Monate ein US-iPhone (trotz kleiner Macke am Gehäuse durch Sturz noch gewinnbringend verkauft) und habe jetzt bis hoffentl. das UMTS-iPhone erscheint einen iPod-Touch.
Bin von Apple-Produkten überzeugt aber muss den meisten Kritikpunkten die hier in den Diskussionen erwähnt wurden zustimmen, ich brauche kein rudimentäres multimedia Smartphone sondern ein vollwertiges!


´

Und leider beantwortest Du meine Fragen nicht, wie funktioniert
denn nun die Tab-Funktion beim E90?


Kannst DU mir das näher erläutern? Die Bandbreite beim Upload im EDGE und UMTS-Modus ist nahezu identisch.

Was soll ich den erklären? Das ist die exakte Dauer beim Versand einer email von 3,8 MB
bei mIPhone und beim E90.
Ich glaube, Du willst mir einen Bären aufbinden. Wenn sich zum Beispiel das iPhone in direkter Nähe zur Basisstation befindet,
dann kann der Upload sogar unter günstigen Umständen im EDGE
Modus schneller abgewickelt werden.

Ich wollte mich an dieser Diskussion nicht beteiliegen, wollte einfach nur mal schreiben was mich am IPhone stört und was gut ist.
Ja, aber es ist schon sehr merkwürdig, wenn Du bei genauerer Nachfrage überhaupt nicht antworten kannst, zumal Du ausdrücklich um Feedback gebeten hattest. Das Du jetzt hier die Diskussion mit so einer lapidaren Äußerung abbrichst, ist nicht
in Ordnung.

Es gibt so wenige User hier, die ein IPhone haben und auch was dazu schreiben.
Wie kommst Du darauf?
Menü
[2.3.1.1.1.3.1.1] musikbox antwortet auf VKmobile
06.01.2008 13:43

einmal geändert am 06.01.2008 13:44
Benutzer VKmobile schrieb:

Ich stimme "apple-nutzer" voll zu, sowohl beim iPhone als auch bei iPod-Touch muss man nach dem zoomen nach rechts oder links navigieren!
Dann frage ich Dich, welche Zoom-Funktion hast Du denn benutzt?

Lieber musikbox, ich frage mich wirklich wieso Du Deine Erfahrungen immer nur mit Angaben aus dem Internet begründest, früher haben ja auch viele alles geglaubt was aus dem "Volksempfänger" kam.
Es gibt ganz klare Fakten. Wenn man diese Fakten ständig ignoriert, dann wird diese Diskussion immer unglaubwürdiger. Und die Zoom-Funktion, so wie ich es beschireben hatte, ist nun mal Fakt.

Ich selbst hatte 2 Monate ein US-iPhone (trotz kleiner Macke am Gehäuse durch Sturz noch gewinnbringend verkauft) und habe jetzt bis hoffentl. das UMTS-iPhone erscheint einen iPod-Touch. Bin von Apple-Produkten überzeugt aber muss den meisten Kritikpunkten die hier in den Diskussionen erwähnt wurden zustimmen, ich brauche kein rudimentäres multimedia Smartphone sondern ein vollwertiges!
Einige Kritikpunkte konnte ich aus dem Wege räumen. Und zu einigen anderen Kritikpunkten hätte ich gerne mehr Informationen. Auf Nachfrage kann der User nicht antworten. Und das ist nun mehr all merkwürdig. Du wirst Dich hoffentlich korrekt verhalten.
Menü
[2.3.1.1.1.3.1.1.1] VKmobile antwortet auf musikbox
06.01.2008 14:20

einmal geändert am 06.01.2008 14:31
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer VKmobile schrieb:

Ich stimme "apple-nutzer" voll zu, sowohl beim iPhone als auch bei iPod-Touch muss man nach dem zoomen nach rechts oder links navigieren!
Dann frage ich Dich, welche Zoom-Funktion hast Du denn benutzt?


Merkst Du nicht das Du dich lächerlich machst, Du bist voll ins offene Messer gelaufen!
Es kommt einfach darauf an welcher Stelle auf dem Touchpad man antippt(Tip-Zoom) und beim Finger spreizen ist es sowieso meist zentriert da man mittig anfängt.


Lieber musikbox, ich frage mich wirklich wieso Du Deine Erfahrungen immer nur mit Angaben aus dem Internet begründest, früher haben ja auch viele alles geglaubt was aus dem "Volksempfänger" kam.

Es gibt ganz klare Fakten. Wenn man diese Fakten ständig ignoriert, dann wird diese Diskussion immer unglaubwürdiger. Und die Zoom-Funktion, so wie ich es beschireben hatte, ist nun mal Fakt.

Siehe oben...Du hast eine Informationen, kennst aber die Ursache/Verknüpfung in der realen Praxis nicht...sehr arm.
So viel zum Thema "Bildung aus dem Fernsehen" und das mit den "Bienchen und Blümchen" dann wohl auch nur aus dem Netz;-)



Ich selbst hatte 2 Monate ein US-iPhone (trotz kleiner Macke am Gehäuse durch Sturz noch gewinnbringend verkauft) und habe jetzt bis hoffentl. das UMTS-iPhone erscheint einen iPod-Touch.
Bin von Apple-Produkten überzeugt aber muss den meisten Kritikpunkten die hier in den Diskussionen erwähnt wurden zustimmen, ich brauche kein rudimentäres multimedia Smartphone sondern ein vollwertiges!


Einige Kritikpunkte konnte ich aus dem Wege räumen. Und zu einigen anderen Kritikpunkten hätte ich gerne mehr Informationen. Auf Nachfrage kann der User nicht antworten. Und das ist nun mehr all merkwürdig. Du wirst Dich hoffentlich korrekt verhalten.

Wie konntest Du Kritikpunkte aus dem Weg räumen?Bist Du Chef-Entwickler bei Apple und hast gerade eine neue Revision des Gerätes auf den Markt gebracht???
Merkwürdig ist nur Dein Verhalten und potentiell gefährlich im wahren Leben, vorallem auf das andere Geschlecht bezogen, wenn jemand nicht mehr mit Dir reden will oder nicht antwortet dann musst Du dass akzeptieren und Dich nicht in Deinem falschen Stolz verletzt fühlen!!!

Möglicherweise ist dies jetzt auch mein letzter Beitrag zu diesem Thema weil Deine Art keinen weiterbringt.

MfG -VKmobile-
Menü
[2.3.1.1.1.3.1.1.1.1] musikbox antwortet auf VKmobile
06.01.2008 16:41
Benutzer VKmobile schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:

Dann frage ich Dich, welche Zoom-Funktion hast Du denn benutzt?
Merkst Du nicht das Du dich lächerlich machst, Du bist voll ins offene Messer gelaufen!
An dieser Stelle verhält es sich eindeutig andersherum, Dein Plan gin nicht auf. Die Spreizfunktion ist für das Browsen im Internet tendenziell weniger hilfreich. Die Spreizfunktion macht dann Sinn, wenn man sich beispielsweise Fotos im Detail anschauen möchte. Die Tip-Zoom-Funktion wurde bei Deinen Ausführungen komplett ignoriert.

Es kommt einfach darauf an welcher Stelle auf dem Touchpad man antippt(Tip-Zoom) und beim Finger spreizen ist es sowieso meist zentriert da man mittig anfängt.
Dann haben wir es ja jetzt endlich! Selbstverständlich bietet es sich an, wenn man im Internet unterwegs ist, den Tip-Zoom zu wählen, weil die entsprechenden Blöcke dann linksbündig ausgerichtet sind. Ein Hin- und Herscrollen entfällt, wäre aber immer noch mit der neuen Bedienmöglichkeit durch Fingerbewegungen einfacher und besser, als das hin- und herscrollen in vordefinierten Schritten (Tastendruck beim herkömmlichen Handy).

Es gibt ganz klare Fakten. Wenn man diese Fakten ständig ignoriert, dann wird diese Diskussion immer unglaubwürdiger.
Und die Zoom-Funktion, so wie ich es beschireben hatte, ist nun mal Fakt.

Siehe oben...Du hast eine Informationen, kennst aber die Ursache/Verknüpfung in der realen Praxis nicht...sehr arm.
Selbstverständlich kenne ich auch die reale Praxis. Arm finde ich jetzt Deine Art dieser Beiträge hier. Und Du versuchst hier nun ständig mit solchen unsachlichen Bemerkungen vom Thema abzulenken.

So viel zum Thema "Bildung aus dem Fernsehen" und das mit den "Bienchen und Blümchen" dann wohl auch nur aus dem Netz;-)
Es ist einfach nur schade, das Du wichtige Fakten und Details ignorierst. Dazu gehört ja auch die Unterteilung der Zoom-Möglichkeiten, die es beim herkömmlichen Handy in dieser komfortablen, flexiblen und schnellen Art und Weise nicht gibt.


Einige Kritikpunkte konnte ich aus dem Wege räumen. Und zu einigen anderen Kritikpunkten hätte ich gerne mehr Informationen. Auf Nachfrage kann der User nicht antworten. Und das ist nun mehr all merkwürdig. Du wirst Dich hoffentlich korrekt verhalten.

Wie konntest Du Kritikpunkte aus dem Weg räumen?
In dem man einfach Fakten nennt, bzw. Hilfestellung bietet.

Bist Du Chef-Entwickler bei Apple
Man muss auf einfache Fragen nicht gleich Chef-Entwickler eines Produktes sein. Mit ein wenig Verstand lassen sich die einfachsten "Probleme" schnell aus dem Wege räumen.

und hast gerade eine neue Revision des Gerätes auf den Markt gebracht???
Nein, aber Apple hat ein neues Update herausgebracht. Könnte es sein, das sich dabei einige Details geändert haben? Und was mag uns auf der MacWorldExpo in einer Woche erwarten?

Merkwürdig ist nur Dein Verhalten und potentiell gefährlich im wahren Leben, vorallem auf das andere Geschlecht bezogen, wenn jemand nicht mehr mit Dir reden will oder nicht antwortet dann muss Du dass akzeptieren und Dich nicht in Deinem falschen Stolz verletzt fühlen!!!
Sorry, ich kann Deiner Gefühlswelt nicht so ganz folgen! Worum geht es denn nun ganz genau hier? Was meinst Du mit "auf das andere Geschlecht bezogen"? Sind Frauen etwa "Weicheier"? Kann es sein, das Du Frauen tendenziell diskriminierst? Ich persönliche mache keinen Unterschied zwischen den Geschlechtern.
Und wenn jemand nicht mehr auf einfache Fragen antworten kann, bzw. Ablenken möchte oder den Weg der Beleidigungen beschreitet, dann muss man das als Eingeständnis akzeptieren, dass die Argumentation des jeweiligen Diskutanten ein Griff ins Klo war.

Möglicherweise ist dies jetzt auch mein letzter Beitrag zu diesem Thema weil Deine Art keinen weiterbringt.

MfG -VKmobile-
Wir stellten ja auch relativ schnell fest, das Du die Tip-Zoom-Funktion eiskalt ignoriert hattest. Insofern ist es auch nicht ratsam mit mir weiterzudiskutieren. Das könnte ein schlechtes Bild auf Dich werfen.
Menü
[2.3.1.1.1.3.1.1.1.1.1] VKmobile antwortet auf musikbox
06.01.2008 17:48
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer VKmobile schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:

Dann frage ich Dich, welche Zoom-Funktion hast Du denn benutzt?
Merkst Du nicht das Du dich lächerlich machst, Du bist voll ins offene Messer gelaufen!
An dieser Stelle verhält es sich eindeutig andersherum, Dein Plan gin nicht auf. Die Spreizfunktion ist für das Browsen im Internet tendenziell weniger hilfreich. Die Spreizfunktion macht dann Sinn, wenn man sich beispielsweise Fotos im Detail anschauen möchte. Die Tip-Zoom-Funktion wurde bei Deinen Ausführungen komplett ignoriert.

Hallo, nachdenken bevor Du Deine Steno-Texte schreibst ich habe nie die Tip-Zoom-Funktion ignoriert, ich habe lediglich gesagt das wenn man den Textblock auch wirklich linksbündig haben möchte auch auf der linken Touchpad-Hälfte antipen muss...in meinem ersten Posting habe ich dies offen gelassen um Deine Unwissenheit zu zeigen, ansonsten hättest Du meinen Hinweis zur richtigen Benutzung ja eher als ich der Forums-Gemeinschaft mitteilen können!
Passt auf Leute gleich wird einem wieder das Wort im Munde rumgedreht...ich warte schon drauf;-)


Es kommt einfach darauf an welcher Stelle auf dem Touchpad man antippt(Tip-Zoom) und beim Finger spreizen ist es sowieso meist zentriert da man mittig anfängt.

Dann haben wir es ja jetzt endlich! Selbstverständlich bietet es sich an, wenn man im Internet unterwegs ist, den Tip-Zoom zu wählen, weil die entsprechenden Blöcke dann linksbündig ausgerichtet sind. Ein Hin- und Herscrollen entfällt, wäre aber immer noch mit der neuen Bedienmöglichkeit durch Fingerbewegungen einfacher und besser, als das hin- und herscrollen in vordefinierten Schritten (Tastendruck beim herkömmlichen Handy).

Ob es nun besser ist oder nicht stand nicht zur Debatte, Du zerstreust alles um abzulenken. Den Hinweis die richtige Bildschirmhälfte für die korrekte Ausrichtung zu treffen ignorierst immer noch. Woher sollst Du es auch Wissen, steht ja nirgends im Netz!


Es gibt ganz klare Fakten. Wenn man diese Fakten ständig ignoriert, dann wird diese Diskussion immer unglaubwürdiger.
Und die Zoom-Funktion, so wie ich es beschireben hatte, ist nun mal Fakt.

Siehe oben...Du hast eine Informationen, kennst aber die Ursache/Verknüpfung in der realen Praxis nicht...sehr arm.
Selbstverständlich kenne ich auch die reale Praxis. Arm finde ich jetzt Deine Art dieser Beiträge hier. Und Du versuchst hier nun ständig mit solchen unsachlichen Bemerkungen vom Thema abzulenken.

So viel zum Thema "Bildung aus dem Fernsehen" und das mit den "Bienchen und Blümchen" dann wohl auch nur aus dem Netz;-)
Es ist einfach nur schade, das Du wichtige Fakten und Details ignorierst. Dazu gehört ja auch die Unterteilung der Zoom-Möglichkeiten, die es beim herkömmlichen Handy in dieser komfortablen, flexiblen und schnellen Art und Weise nicht gibt.


Bla, bla, laber Rhabarber...Kritikpunkt war einfach das die Seiten nach dem Zoom nicht linksbündig dargestellt werden.
Wieso kam von Dir keine Problemsuche/Lösung..sondern nur nach dem Motto "alle haben keine Ahnung".



Einige Kritikpunkte konnte ich aus dem Wege räumen. Und zu einigen anderen Kritikpunkten hätte ich gerne mehr Informationen. Auf Nachfrage kann der User nicht antworten. Und das ist nun mehr all merkwürdig. Du wirst Dich hoffentlich korrekt verhalten.

Wie konntest Du Kritikpunkte aus dem Weg räumen?
In dem man einfach Fakten nennt, bzw. Hilfestellung bietet.

Na dann mach mal, hast ja gerade gezeigt das Du dies nicht gebacken bekommst.


Bist Du Chef-Entwickler bei Apple
Man muss auf einfache Fragen nicht gleich Chef-Entwickler eines Produktes sein. Mit ein wenig Verstand lassen sich die einfachsten "Probleme" schnell aus dem Wege räumen.

und hast gerade eine neue Revision des Gerätes auf den Markt gebracht???
Nein, aber Apple hat ein neues Update herausgebracht. Könnte es sein, das sich dabei einige Details geändert haben? Und was mag uns auf der MacWorldExpo in einer Woche erwarten?

Na da haben wir es ja wieder, nicht Du hast einige Probleme bereinigt sondern Apple!Schade dass Apple jetzt auch nach Microsoft-Manier updatet und patcht...naja der Wettbewerb ist hart.


Merkwürdig ist nur Dein Verhalten und potentiell gefährlich im wahren Leben, vorallem auf das andere Geschlecht bezogen, wenn jemand nicht mehr mit Dir reden will oder nicht antwortet dann muss Du dass akzeptieren und Dich nicht in Deinem falschen Stolz verletzt fühlen!!!
Sorry, ich kann Deiner Gefühlswelt nicht so ganz folgen! Worum geht es denn nun ganz genau hier? Was meinst Du mit "auf das andere Geschlecht bezogen"? Sind Frauen etwa "Weicheier"? Kann es sein, das Du Frauen tendenziell diskriminierst? Ich persönliche mache keinen Unterschied zwischen den Geschlechtern. Und wenn jemand nicht mehr auf einfache Fragen antworten kann, bzw. Ablenken möchte oder den Weg der Beleidigungen beschreitet, dann muss man das als Eingeständnis akzeptieren, dass die Argumentation des jeweiligen Diskutanten ein Griff ins Klo war.

Entweder Du ignorierst vieles oder Du kapierst einiges nicht, bei letzterem sind meine Befürchtungen ja dann glücklicherweise falsch.
Du offenbarst menschliche Unreife...an Deiner Stelle, einfach mal Klappe halten...


Möglicherweise ist dies jetzt auch mein letzter Beitrag zu diesem Thema weil Deine Art keinen weiterbringt.

MfG -VKmobile-
Wir stellten ja auch relativ schnell fest, das Du die Tip-Zoom-Funktion eiskalt ignoriert hattest. Insofern ist es auch nicht ratsam mit mir weiterzudiskutieren. Das könnte ein schlechtes Bild auf Dich werfen.

siehe oben...Hilfestell-Ignorant³
Menü
[2.3.1.1.1.3.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf VKmobile
07.01.2008 00:08
Benutzer VKmobile schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
An dieser Stelle verhält es sich eindeutig andersherum, Dein Plan gin nicht auf. Die Spreizfunktion ist für das Browsen im Internet tendenziell weniger hilfreich. Die Spreizfunktion macht dann Sinn, wenn man sich beispielsweise Fotos im Detail anschauen möchte. Die Tip-Zoom-Funktion wurde bei Deinen Ausführungen komplett ignoriert.

Hallo, nachdenken bevor Du Deine Steno-Texte schreibst ich habe nie die Tip-Zoom-Funktion ignoriert,
Selbstverständlich hast Du das ignoriert.

ich habe lediglich gesagt das wenn man den Textblock auch wirklich linksbündig haben möchte auch auf der linken Touchpad-Hälfte antipen muss...
Es reicht, wenn Du den Textblock ein antippst.

in meinem ersten Posting habe ich dies offen gelassen um Deine Unwissenheit zu zeigen,
LOL...der war gut!

ansonsten hättest Du meinen Hinweis zur richtigen Benutzung ja eher als ich der Forums-Gemeinschaft mitteilen können!
Wie schon gesagt, ein Scrollen ist nicht unbedingt notwendig. Wenn Du hier jetzt nun ein Problem inszenieren möchtest, dann kannst DU das gerne machen, aber das wirft nun wirklich ein schlechtes Licht auf Dich.

Passt auf Leute gleich wird einem wieder das Wort im Munde rumgedreht...ich warte schon drauf;-)
Dafür sorgst Du ja schon selber die ganze Zeit. Ich frage mich, was denn nun Deinen Motivation mit diesem Auftritt hier ist.

Dann haben wir es ja jetzt endlich! Selbstverständlich bietet es sich an, wenn man im Internet unterwegs ist, den Tip-Zoom zu wählen, weil die entsprechenden Blöcke dann linksbündig ausgerichtet sind. Ein Hin- und Herscrollen entfällt, wäre aber immer noch mit der neuen Bedienmöglichkeit durch Fingerbewegungen einfacher und besser, als das hin- und herscrollen in vordefinierten Schritten (Tastendruck beim herkömmlichen Handy).

Ob es nun besser ist oder nicht stand nicht zur Debatte,
Sicherlich steht das zur Debatte, auch wenn Du das gerne hier ausblenden möchtest.

Du zerstreust alles um abzulenken.
Von Ablenken kann keine Rede sein.

Den Hinweis die richtige Bildschirmhälfte für die korrekte Ausrichtung zu treffen ignorierst immer noch.
Es reicht ja auch, wenn man den Text einfach antippt. Der Textblock muss dann nicht mehr links oder rechts hin- und hergescrollt werden.

Woher sollst Du es auch Wissen, steht ja nirgends im Netz!
Entweder probiert man das selber aus oder man lässt es sich zeigen.

Selbstverständlich kenne ich auch die reale Praxis. Arm finde ich jetzt Deine Art dieser Beiträge hier. Und Du versuchst hier nun ständig mit solchen unsachlichen Bemerkungen vom Thema abzulenken.
***
Es ist einfach nur schade, das Du wichtige Fakten und Details ignorierst. Dazu gehört ja auch die Unterteilung der Zoom-Möglichkeiten, die es beim herkömmlichen Handy in dieser komfortablen, flexiblen und schnellen Art und Weise nicht gibt.


Bla, bla, laber Rhabarber...
Sowas nennt sich dann "rhetorisch unterirdisch"...

Kritikpunkt war einfach das die Seiten nach dem Zoom nicht linksbündig dargestellt werden.
Selbstverständlich werden sie mit den Tip-Zoom linksbündig dargestellt, wenn es sich um einen entsprechenden Block handelt. Das ist doch das Bedienkonzept von Apple.

Wieso kam von Dir keine Problemsuche/Lösung..sondern nur nach dem Motto "alle haben keine Ahnung".
Warum legst Du mir hier etwas in den Mund, was überhaupt nicht meine Art oder meine Meinung widerspiegelt.

In dem man einfach Fakten nennt, bzw. Hilfestellung bietet.
Na dann mach mal,
Das ist doch schon längst geschehen! Und auch ich hatte einige Fragen, die ein angeblicher iPhone-Nutzer nicht beantworten konnte.

hast ja gerade gezeigt das Du dies nicht gebacken bekommst.
Wieso? Du musst nur meine Beiträge lesen und vielleicht verstehst Du dann auch den ein oder anderen Zusammenhang. Ich gebe zu, für manche Leute ist das zu schwer.

Nein, aber Apple hat ein neues Update herausgebracht. Könnte es sein, das sich dabei einige Details geändert haben? Und was mag uns auf der MacWorldExpo in einer Woche erwarten?

Na da haben wir es ja wieder, nicht Du hast einige Probleme bereinigt sondern Apple!
Wer behauptet denn, das ich die Updates schreibe? Sag mal, was ist mit Dir los? Normal ist Dein Verhalten nicht. Und es wäre prima, wenn Du Dich etwas sachlicher ausdrücken würdest.

Schade dass Apple jetzt auch nach Microsoft-Manier updatet und patcht...
Updates sind für die Systempflege essentiell. Wenn Du allen ernstes glaubst, sowas wäre nicht notwendig, dann irrst Du. Es ist nur gut, wenn Produkte laufend optimiert werden.

naja der Wettbewerb ist hart.
Der Wettbewerb ist durch den Markteintritt von Apple härter geworden.

Sorry, ich kann Deiner Gefühlswelt nicht so ganz folgen! Worum geht es denn nun ganz genau hier? Was meinst Du mit "auf
das andere Geschlecht bezogen"? Sind Frauen etwa "Weicheier"? Kann es sein, das Du Frauen
tendenziell diskriminierst? Ich persönliche mache keinen Unterschied zwischen den Geschlechtern. Und wenn jemand nicht mehr auf einfache Fragen antworten kann,
bzw. Ablenken möchte oder den Weg der Beleidigungen beschreitet, dann muss man das als Eingeständnis akzeptieren, dass die Argumentation des jeweiligen Diskutanten ein Griff ins Klo war.

Entweder Du ignorierst vieles oder Du kapierst einiges nicht,
Vielleicht sind einige Leute auch unfähig eine normale Diskussion zu führen und unfähig, sich vernünftig auszudrücken. Das trifft ja leider auf Dich zu.

bei letzterem sind meine Befürchtungen ja dann glücklicherweise falsch.
Das glaube ich nicht, wenn Du hier so ein Käse schreibst.

Du offenbarst menschliche Unreife...an Deiner Stelle, einfach mal Klappe halten...
Du entscheidest Dich also für den Griff ins Klo! Zur menschliches Reife gehört es nun mal, das man eben nicht den Weg der Beleidigung wählt. Unglaublich!

Wir stellten ja auch relativ schnell fest, das Du die Tip-Zoom-Funktion eiskalt ignoriert hattest. Insofern ist es auch nicht ratsam mit mir weiterzudiskutieren. Das könnte ein schlechtes Bild auf Dich werfen.

siehe oben...Hilfestell-Ignorant³
Siehe oben...da werden Sie geholfen!
Menü
[…3.1.1.1.3.1.1.1.1.1.1.1] VKmobile antwortet auf musikbox
07.01.2008 09:02

4x geändert, zuletzt am 07.01.2008 10:35
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer VKmobile schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
An dieser Stelle verhält es sich eindeutig andersherum, Dein Plan gin nicht auf. Die Spreizfunktion ist für das Browsen im Internet tendenziell weniger hilfreich. Die Spreizfunktion macht dann Sinn, wenn man sich beispielsweise Fotos im Detail anschauen möchte. Die Tip-Zoom-Funktion wurde bei Deinen Ausführungen komplett ignoriert.

Hallo, nachdenken bevor Du Deine Steno-Texte schreibst ich habe
nie die Tip-Zoom-Funktion ignoriert,
Selbstverständlich hast Du das ignoriert.

Ab jetzt für Dich nur noch Sie, bitte belegen Sie doch dass ich die Tip-Zoom Funktion ignoriert hätte!(Bitte keine ersponnenen Texte sondern beweisbare Fakten, zudem wäre mir neu das Menschen telepathische Fähigkeiten wie Conselor Troi damals bei StarTrek besitzen;-))


ich habe lediglich gesagt das wenn man den Textblock auch wirklich linksbündig haben möchte auch auf der linken Touchpad-Hälfte antipen muss...

Es reicht, wenn Du den Textblock ein antippst.

Sie meinen das gleiche wie ich und sagen es in anderen Worten um ein vermeintliches Contra zu geben welches keines ist und dies nur um das letzte Wort zu haben (Konsens ist Ihnen wohl ein Fremdwort)!


in meinem ersten Posting habe ich dies offen gelassen um Deine Unwissenheit zu zeigen,

LOL...der war gut!

Sie lachen aus Verlegenheit echt nett, Kompliment!


ansonsten hättest Du meinen Hinweis zur richtigen Benutzung ja eher als ich der Forums-Gemeinschaft mitteilen können!

Wie schon gesagt, ein Scrollen ist nicht unbedingt notwendig. Wenn Du hier jetzt nun ein Problem inszenieren möchtest, dann kannst DU das gerne machen, aber das wirft nun wirklich ein schlechtes Licht auf Dich.

Sie haben dass mit dem Scrollen ins Spiel gebracht, ich kann aus meinem Absatz nichts darüber lesen, die Inszenierung ist immer so schlecht wie dessen Regisseur, also bitte machen Sie es demnächst dramaturgisch korrekt.
Außerdem schreiben Sie ja "nicht unbedingt", d.h. es kann vorkommen, genau dies scheint bei bestimmten Webseiten der Fall zu sein.
Nun wäre es sinnvoll die Ursache dafür zu erforschen anstatt dem Forumsbenutzer welcher dieses Problem anprangerte über den Mund zu fahren.

Passt auf Leute gleich wird einem wieder das Wort im Munde rumgedreht...ich warte schon drauf;-)
Dafür sorgst Du ja schon selber die ganze Zeit. Ich frage mich, was denn nun Deinen Motivation mit diesem Auftritt hier ist.

Dann haben wir es ja jetzt endlich! Selbstverständlich bietet es sich an, wenn man im Internet unterwegs ist, den Tip-Zoom zu wählen, weil die entsprechenden Blöcke dann linksbündig ausgerichtet sind. Ein Hin- und Herscrollen entfällt, wäre aber immer noch mit der neuen Bedienmöglichkeit durch Fingerbewegungen einfacher und besser, als das hin- und herscrollen in vordefinierten Schritten (Tastendruck beim herkömmlichen Handy).

Ob es nun besser ist oder nicht stand nicht zur Debatte,
Sicherlich steht das zur Debatte, auch wenn Du das gerne hier ausblenden möchtest.

Sie merken es leider nicht wenn man Ihnen etwas Durch die Blume sagt, die Bedienung ist ein sehr subjektiver Aspekt und deshalb leider nicht optimal für eine Diskussion, ich für meinen Teil finde die Bedienung von Apple auch besser und habe dies auch nie bestritten.


Du zerstreust alles um abzulenken.
Von Ablenken kann keine Rede sein.

Den Hinweis die richtige Bildschirmhälfte für die korrekte Ausrichtung zu treffen ignorierst immer noch.
Es reicht ja auch, wenn man den Text einfach antippt. Der Textblock muss dann nicht mehr links oder rechts hin- und hergescrollt werden.

Woher sollst Du es auch Wissen, steht ja nirgends im Netz!
Entweder probiert man das selber aus oder man lässt es sich zeigen.

Selbstverständlich kenne ich auch die reale Praxis. Arm finde ich jetzt Deine Art dieser Beiträge hier. Und Du versuchst hier nun ständig mit solchen unsachlichen Bemerkungen vom Thema abzulenken.
***
Es ist einfach nur schade, das Du wichtige Fakten und Details ignorierst. Dazu gehört ja auch die Unterteilung der Zoom-Möglichkeiten, die es beim herkömmlichen Handy in dieser komfortablen, flexiblen und schnellen Art und Weise nicht gibt.

Nur weil man es nicht erwähnt heißt es nicht dass man es ignoriert...und so geht es den meisten hier!
Wieso bringen Sie immer und immer wieder die alte Leier wenn darüber doch im groben ein Konsens besteht...in Österreich sagt man dann: "Sei net ärgerlich, gib a Ruh!!"



Bla, bla, laber Rhabarber...
Sowas nennt sich dann "rhetorisch unterirdisch"...

Kritikpunkt war einfach das die Seiten nach dem Zoom nicht linksbündig dargestellt werden.
Selbstverständlich werden sie mit den Tip-Zoom linksbündig dargestellt, wenn es sich um einen entsprechenden Block handelt. Das ist doch das Bedienkonzept von Apple.

Wieso kam von Dir keine Problemsuche/Lösung..sondern nur nach dem Motto "alle haben keine Ahnung".
Warum legst Du mir hier etwas in den Mund, was überhaupt nicht meine Art oder meine Meinung widerspiegelt.

In dem man einfach Fakten nennt, bzw. Hilfestellung bietet.
Na dann mach mal,
Das ist doch schon längst geschehen! Und auch ich hatte einige Fragen, die ein angeblicher iPhone-Nutzer nicht beantworten konnte.

hast ja gerade gezeigt das Du dies nicht gebacken bekommst.
Wieso? Du musst nur meine Beiträge lesen und vielleicht verstehst Du dann auch den ein oder anderen Zusammenhang. Ich gebe zu, für manche Leute ist das zu schwer.


Da haben Sie vollkommen Recht, sehr wirr Ihre Ausführungen...Schade das man oft merkt dass BTM-Mißbrauch die chronische Ursache dafür sein könnte...

Nein, aber Apple hat ein neues Update herausgebracht. Könnte es sein, das sich dabei einige Details geändert haben? Und was mag uns auf der MacWorldExpo in einer Woche erwarten?

Na da haben wir es ja wieder, nicht Du hast einige Probleme bereinigt sondern Apple!
Wer behauptet denn, das ich die Updates schreibe? Sag mal, was ist mit Dir los? Normal ist Dein Verhalten nicht. Und es wäre prima, wenn Du Dich etwas sachlicher ausdrücken würdest.


Bitte zeigen Sie mir den Satz/Absatz in dem ich behauptet haben soll das Sie Updates schreiben!
Wenn Ihre Freunde Sie "Spinner" nennen ist dies nett und neckisch gemeint aber gilt auch als Hinweis.
Es wurde lediglich klargestellt das Sie nie Probleme behoben haben(in welcher Form auch immer) sondern der Hersteller, da Sie sich dies in einem früheren Posting anmaßen.
https://www.teltarif.de/forum/x-iphone/180-...
-->"Einige Kritikpunkte konnte ich aus dem Wege räumen."


Schade dass Apple jetzt auch nach Microsoft-Manier updatet und patcht...
Updates sind für die Systempflege essentiell. Wenn Du allen ernstes glaubst, sowas wäre nicht notwendig, dann irrst Du. Es ist nur gut, wenn Produkte laufend optimiert werden.

naja der Wettbewerb ist hart.
Der Wettbewerb ist durch den Markteintritt von Apple härter geworden.

Sorry, ich kann Deiner Gefühlswelt nicht so ganz folgen! Worum geht es denn nun ganz genau hier? Was meinst Du mit "auf
das andere Geschlecht bezogen"? Sind Frauen etwa "Weicheier"? Kann es sein, das Du Frauen
tendenziell diskriminierst? Ich persönliche mache keinen Unterschied zwischen den Geschlechtern. Und wenn jemand nicht mehr auf einfache Fragen antworten kann,
bzw. Ablenken möchte oder den Weg der Beleidigungen beschreitet, dann muss man das als Eingeständnis akzeptieren, dass die Argumentation des jeweiligen Diskutanten ein Griff ins Klo war.

Entweder Du ignorierst vieles oder Du kapierst einiges nicht,
Vielleicht sind einige Leute auch unfähig eine normale Diskussion zu führen und unfähig, sich vernünftig auszudrücken.
Das trifft ja leider auf Dich zu.

bei letzterem sind meine Befürchtungen ja dann glücklicherweise falsch.
Das glaube ich nicht, wenn Du hier so ein Käse schreibst.

Du offenbarst menschliche Unreife...an Deiner Stelle, einfach mal Klappe halten...
Du entscheidest Dich also für den Griff ins Klo! Zur menschliches Reife gehört es nun mal, das man eben nicht den Weg der Beleidigung wählt. Unglaublich!
>

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold!

Wir stellten ja auch relativ schnell fest, das Du die Tip-Zoom-Funktion eiskalt ignoriert hattest. Insofern ist es auch nicht ratsam mit mir weiterzudiskutieren. Das könnte ein schlechtes Bild auf Dich werfen.

siehe oben...Hilfestell-Ignorant³
Siehe oben...da werden Sie geholfen!


So jetzt mal etwas Offtopic:

Lieber musikbox, Sie besitzen ja selbst kein iPhone, haben aber viele Kritiker die es sich nicht kaufen wollen oder nicht kaufen können als Neider abgestempelt.
Sie selbst gaben mehrmals die T-Mob. Vertragsbindung bzw. Vertragsbedingungen als Grund an dass iPhone nicht zu erwerben.
Warum verteidigen Sie vehement ein Gerät welches Sie nicht Ihr Eigentum nennen können?
Jetzt die Fragen:
1. Wieso haben Sie das iPhone nicht erworben während des Zeitraumes wo es frei verkäuflich und entsperrbar war?
2. Wieso haben Sie keinen US-Import erworben(OK, ist nicht jedermanns Sache)?
3. Warum gestehen Sie sich nicht ein dass auch Sie einige Kritikpunkte an dem Gerät sehen und auf die nächste Geräte-Generation warten (anders ist es mir nicht erklärlich)?

Ich selbst fahre jetzt mit dem Multimedia-Teil(iPod-Touch) des iPhones und der eigentlichen Innovation (Bedienung, wie auch schon beim 1.iPod) gut und warte auf den innovativen Phone-Teil des iPhones oder zumindest einen vollwertigen SmartPhone-Teil, ansonsten könnte ich mir ja auch ein flaches Motorola o.ä. an meinen iPod-Touch hinten dran kleben;-)
Menü
[…1.1.1.3.1.1.1.1.1.1.1.1] daniel85berlin antwortet auf VKmobile
07.01.2008 10:21
Benutzer VKmobile schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer VKmobile schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
An dieser Stelle verhält es sich eindeutig andersherum, Dein Plan gin nicht auf. Die Spreizfunktion ist für das Browsen im Internet tendenziell weniger hilfreich. Die Spreizfunktion macht dann Sinn, wenn man sich beispielsweise Fotos im Detail anschauen möchte. Die Tip-Zoom-Funktion wurde bei Deinen Ausführungen komplett ignoriert.

Hallo, nachdenken bevor Du Deine Steno-Texte schreibst ich habe
nie die Tip-Zoom-Funktion ignoriert,
Selbstverständlich hast Du das ignoriert.

Ab jetzt für Dich nur noch Sie, bitte belegen Sie doch dass ich die Tip-Zoom Funktion ignoriert hätte!(Bitte keine ersponnenen Texte sondern beweisbare Fakten, zudem wäre mir neu das Menschen telepathische Fähigkeiten wie Conselor Troi damals bei StarTrek besitzen;-))


ich habe lediglich gesagt das wenn man den Textblock auch wirklich linksbündig haben möchte auch auf der linken Touchpad-Hälfte antipen muss...

Es reicht, wenn Du den Textblock ein antippst.

Sie meinen das gleiche wie ich und sagen es in anderen Worten um ein vermeintliches Contra zu geben welches keines ist und dies nur um das letzte Wort zu haben (Konsens ist Ihnen wohl ein Fremdwort)!


in meinem ersten Posting habe ich dies offen gelassen um Deine Unwissenheit zu zeigen,

LOL...der war gut!

Sie lachen aus Verlegenheit echt nett, Kompliment!


ansonsten hättest Du meinen Hinweis zur richtigen Benutzung ja eher als ich der Forums-Gemeinschaft mitteilen können!

Wie schon gesagt, ein Scrollen ist nicht unbedingt notwendig.
Wenn Du hier jetzt nun ein Problem inszenieren möchtest, dann kannst DU das gerne machen, aber das wirft nun wirklich ein schlechtes Licht auf Dich.

Sie haben dass mit dem Scrollen ins Spiel gebracht, ich kann aus meinem Absatz nichts darüber lesen, die Inszenierung ist immer so schlecht wie dessen Regisseur, also bitte machen Sie es demnächst dramaturgisch korrekt. Außerdem schreiben Sie ja "nicht unbedingt", d.h. es kann vorkommen, genau dies scheint bei bestimmten Webseiten der Fall zu sein.
Nun wäre es sinnvoll die Ursache dafür zu erforschen anstatt dem Forumsbenutzer welcher dieses Problem anprangerte über den Mund zu fahren.

Passt auf Leute gleich wird einem wieder das Wort im Munde rumgedreht...ich warte schon drauf;-)
Dafür sorgst Du ja schon selber die ganze Zeit. Ich frage mich,
was denn nun Deinen Motivation mit diesem Auftritt hier ist.

Dann haben wir es ja jetzt endlich! Selbstverständlich bietet es sich an, wenn man im Internet unterwegs ist, den Tip-Zoom zu wählen, weil die entsprechenden Blöcke dann linksbündig ausgerichtet sind. Ein Hin- und Herscrollen entfällt, wäre aber immer noch mit der neuen Bedienmöglichkeit durch Fingerbewegungen einfacher und besser, als das hin- und herscrollen in vordefinierten Schritten (Tastendruck beim herkömmlichen Handy).

Ob es nun besser ist oder nicht stand nicht zur Debatte,
Sicherlich steht das zur Debatte, auch wenn Du das gerne hier ausblenden möchtest.

Sie merken es leider nicht wenn man Ihnen etwas Durch die Blume sagt, die Bedienung ist ein sehr subjektiver Aspekt und deshalb leider nicht optimal für eine Diskussion, ich für meinen Teil finde die Bedienung von Apple auch besser und habe dies auch nie bestritten.


Du zerstreust alles um abzulenken.
Von Ablenken kann keine Rede sein.

Den Hinweis die richtige Bildschirmhälfte für die korrekte Ausrichtung zu treffen ignorierst immer noch.
Es reicht ja auch, wenn man den Text einfach antippt. Der Textblock muss dann nicht mehr links oder rechts hin- und hergescrollt werden.

Woher sollst Du es auch Wissen, steht ja nirgends im Netz!
Entweder probiert man das selber aus oder man lässt es sich zeigen.

Selbstverständlich kenne ich auch die reale Praxis. Arm finde ich jetzt Deine Art dieser Beiträge hier. Und Du versuchst hier nun ständig mit solchen unsachlichen Bemerkungen vom Thema abzulenken.
***
Es ist einfach nur schade, das Du wichtige Fakten und Details ignorierst. Dazu gehört ja auch die Unterteilung der Zoom-Möglichkeiten, die es beim herkömmlichen Handy in dieser komfortablen, flexiblen und schnellen Art und Weise nicht gibt.

Nur weil man es nicht erwähnt heißt es nicht dass man es ignoriert...und so geht es den meisten hier!
Wieso bringen Sie immer und immer wieder die alte Leier wenn darüber doch im groben ein Konsens besteht...in Österreich sagt man dann: "Sei net ärgerlich, gib a Ruh!!"



Bla, bla, laber Rhabarber...
Sowas nennt sich dann "rhetorisch unterirdisch"...

Kritikpunkt war einfach das die Seiten nach dem Zoom nicht linksbündig dargestellt werden.
Selbstverständlich werden sie mit den Tip-Zoom linksbündig dargestellt, wenn es sich um einen entsprechenden Block handelt. Das ist doch das Bedienkonzept von Apple.

Wieso kam von Dir keine Problemsuche/Lösung..sondern nur nach dem Motto "alle haben keine Ahnung".
Warum legst Du mir hier etwas in den Mund, was überhaupt nicht meine Art oder meine Meinung widerspiegelt.

In dem man einfach Fakten nennt, bzw. Hilfestellung bietet.
Na dann mach mal,
Das ist doch schon längst geschehen! Und auch ich hatte einige Fragen, die ein angeblicher iPhone-Nutzer nicht beantworten konnte.

hast ja gerade gezeigt das Du dies nicht gebacken bekommst.
Wieso? Du musst nur meine Beiträge lesen und vielleicht verstehst Du dann auch den ein oder anderen Zusammenhang.
Ich gebe zu, für manche Leute ist das zu schwer.


Da haben Sie vollkommen Recht, sehr wirr Ihre Ausführungen...Schade das man oft merkt dass BTM-Mißbrauch die chronische Ursache dafür sein könnte...

Nein, aber Apple hat ein neues Update herausgebracht. Könnte es sein, das sich dabei einige Details geändert haben? Und was mag uns auf der MacWorldExpo in einer Woche erwarten?

Na da haben wir es ja wieder, nicht Du hast einige Probleme bereinigt sondern Apple!
Wer behauptet denn, das ich die Updates schreibe? Sag mal, was ist mit Dir los? Normal ist Dein Verhalten nicht. Und es wäre prima, wenn Du Dich etwas sachlicher ausdrücken würdest.


Bitte zeigen Sie mir den Satz/Absatz in dem ich behauptet haben soll das Sie Updates schreiben!
Wenn Ihre Freunde Sie "Spinner" nennen ist dies nett und neckisch gemeint aber gilt auch als Hinweis. Es wurde lediglich klargestellt das Sie nie Probleme behoben haben(in welcher Form auch immer) sondern der Hersteller, da Sie sich dies in einem früheren Posting anmaßen.
https://www.teltarif.de/forum/x-iphone/180-... -->"Einige Kritikpunkte konnte ich aus dem Wege räumen."


Schade dass Apple jetzt auch nach Microsoft-Manier updatet und patcht...
Updates sind für die Systempflege essentiell. Wenn Du allen ernstes glaubst, sowas wäre nicht notwendig, dann irrst Du. Es
ist nur gut, wenn Produkte laufend optimiert werden.

naja der Wettbewerb ist hart.
Der Wettbewerb ist durch den Markteintritt von Apple härter geworden.

Sorry, ich kann Deiner Gefühlswelt nicht so ganz folgen! Worum geht es denn nun ganz genau hier? Was meinst Du mit "auf
das andere Geschlecht bezogen"? Sind Frauen etwa "Weicheier"? Kann es sein, das Du Frauen tendenziell diskriminierst? Ich persönliche mache keinen Unterschied zwischen den Geschlechtern. Und wenn jemand nicht mehr auf einfache Fragen antworten kann,
bzw. Ablenken möchte oder den Weg der Beleidigungen beschreitet, dann muss man das als Eingeständnis akzeptieren, dass die Argumentation des jeweiligen Diskutanten ein Griff ins Klo war.

Entweder Du ignorierst vieles oder Du kapierst einiges nicht,
Vielleicht sind einige Leute auch unfähig eine normale Diskussion zu führen und unfähig, sich vernünftig auszudrücken.
Das trifft ja leider auf Dich zu.

bei letzterem sind meine Befürchtungen ja dann glücklicherweise falsch.
Das glaube ich nicht, wenn Du hier so ein Käse schreibst.

Du offenbarst menschliche Unreife...an Deiner Stelle, einfach mal Klappe halten...
Du entscheidest Dich also für den Griff ins Klo! Zur menschliches Reife gehört es nun mal, das man eben nicht den Weg der Beleidigung wählt. Unglaublich!
>

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold!

Wir stellten ja auch relativ schnell fest, das Du die Tip-Zoom-Funktion eiskalt ignoriert hattest. Insofern ist es auch nicht ratsam mit mir weiterzudiskutieren. Das könnte ein schlechtes Bild auf Dich werfen.

siehe oben...Hilfestell-Ignorant³
Siehe oben...da werden Sie geholfen!

Ich kann nur sagen: Vielen Dank für die Unterstützung an apple-user und VKmobile.
Ich bin froh zu wissen, dass ich nicht der einzige bin, der die zwanghafte Argumentation von musikbox lächerlich und peinlich findet. Bisher konnte ich das nur sehr stark vermuten. Danke für die Gewissheit ;).

Aber ihm ist scheinbar sowieso nicht mehr zu helfen, da er jegliches Argument gegen das iPhone nicht wahrhaben will und nicht zugeben kann, dass seine Marke Apple auch mal weniger gute Geräte auf den Markt bringen kann.

Ich kann "apple-user" verstehen, wenn es ihn ärgert dass er nach Abschluss eines 2-Jahres-Vertrages mit T-Mobile feststellt, dass das so teuer erworbene Gerät das viele viele Geld garnicht wert ist. Jedoch konnte er es ja im Laden vorher nicht testen, da das Gerät hierfür erst aktiviert werden muss. Bei anderen Geräten geht das zumeist.
Menü
[…1.1.3.1.1.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
07.01.2008 12:51
Benutzer daniel85berlin schrieb:

Ich kann nur sagen: Vielen Dank für die Unterstützung an apple-user und VKmobile.
Da frage ich mich: Welche Unterstützung? Und worum geht es? Wofür oder wogegen?

Ich bin froh zu wissen, dass ich nicht der einzige bin, der die zwanghafte Argumentation von musikbox lächerlich und peinlich findet.
Was meinst Du denn nun genau? Welche Argumentation ist - wie Du es nennst - "lächerlich" oder "peinlich"

Bisher konnte ich das nur sehr stark vermuten. Danke für die Gewissheit ;).

Aber ihm ist scheinbar sowieso nicht mehr zu helfen, da er jegliches Argument gegen das iPhone nicht wahrhaben will
Wenn Argumente nicht der Wahrheit entsprechen, dann muss man das ganz einfach korrigieren.

und nicht zugeben kann, dass seine Marke Apple auch mal weniger gute Geräte auf den Markt bringen kann.
Ja, Apple TV gehört zu diesen Produkte. Das iPhone ist jedoch innovativ und genial!

Ich kann "apple-user" verstehen, wenn es ihn ärgert dass er nach Abschluss eines 2-Jahres-Vertrages mit T-Mobile feststellt, dass das so teuer erworbene Gerät das viele viele Geld garnicht wert ist.
Bei einem Zweijahresvertrag in dieser Größenordnung sollten eigentlich die Kosten von Anfang klar sein. Ansonsten finde ich es merkwürdig, wenn apple-user auf einfache Fragen nicht antowrten kann.

Jedoch konnte er es ja im Laden vorher nicht testen, da das Gerät hierfür erst aktiviert werden muss.
Bei anderen Geräten geht das zumeist.
Menü
[…1.3.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] daniel85berlin antwortet auf musikbox
07.01.2008 13:30

einmal geändert am 07.01.2008 13:54
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer daniel85berlin schrieb:

Ich kann nur sagen: Vielen Dank für die Unterstützung an apple-user und VKmobile.
Da frage ich mich: Welche Unterstützung? Und worum geht es? Wofür oder wogegen?
Wofür? Für die Wahrheit
Wogegen? Gegen deine unsinnigen und lächerlichen Aussagen.

Ich bin froh zu wissen, dass ich nicht der einzige bin, der die zwanghafte Argumentation von musikbox lächerlich und peinlich
findet.
Was meinst Du denn nun genau? Welche Argumentation ist - wie Du es nennst - "lächerlich" oder "peinlich"
Du drehst jedem, der hier berechtigterweise Kritik am iPhone übt, sprichwörtlich die Wörter im Mund rum und behauptest sie hätten Dinge geschrieben, die du nur (höchstwahrscheinlich absichtlich) fehlinterpretiert hast. Das häuft sich einfach bei dir und es fällt eben nicht nur mir sondern auch einigen anderen hier auf.
Wurde ja auch schon von VKmobile erwähnt und von anderen auch.

Bisher konnte ich das nur sehr stark vermuten. Danke für die Gewissheit ;).

Aber ihm ist scheinbar sowieso nicht mehr zu helfen, da er jegliches Argument gegen das iPhone nicht wahrhaben will
Wenn Argumente nicht der Wahrheit entsprechen, dann muss man das ganz einfach korrigieren.
Wenn sie aber der Wahrheit entsprechen, muss man das auch einfach mal akzeptieren, lieber musikbox. Und nicht den Leuten die Worte im Mund rumdrehen und der Meinung sein, so die Diskussion "gewonnen" zu haben...

und nicht zugeben kann, dass seine Marke Apple auch mal weniger gute Geräte auf den Markt bringen kann.
Ja, Apple TV gehört zu diesen Produkte. Das iPhone ist jedoch innovativ und genial!
Das ist deine Ansicht, auch wenn du das Gerät scheinbar noch nicht in der Hand hattest.
Andere User die das Teil selbst besitzen berichten etwas anderes. Das muss man dann einfach auch mal akzeptieren und nicht versuchen es totzuquatschen. Verdrängen hilft zwar manchmal kurzfristig über Probleme hinwegzukommen, aber langfristig werden diese von dir verdrängten Schwächen des iPhone irgendwann aus dir rausplatzen... *lol*

Ich kann "apple-user" verstehen, wenn es ihn ärgert dass er nach Abschluss eines 2-Jahres-Vertrages mit T-Mobile
feststellt, dass das so teuer erworbene Gerät das viele viele Geld garnicht wert ist.
Bei einem Zweijahresvertrag in dieser Größenordnung sollten eigentlich die Kosten von Anfang klar sein. Ansonsten finde ich
Die Kosten waren ihm auch klar, als er den Vertrag abgeschlossen hat, vermute ich mal. Jedoch konnte er ja vorher nicht wissen, dass das Gerät das Geld nicht im entferntesten wert ist, da er es nicht im Laden testen konnte und die böse Überraschung sich erst zuhause offenbarte.
es merkwürdig, wenn apple-user auf einfache Fragen nicht antowrten kann.

Jedoch konnte er es ja im Laden vorher nicht testen, da das Gerät hierfür erst aktiviert werden muss.
Bei anderen Geräten geht das zumeist.
Menü
[…3.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] daniel85berlin antwortet auf daniel85berlin
07.01.2008 13:52

Ich kann "apple-user" verstehen, wenn es ihn ärgert dass er nach Abschluss eines 2-Jahres-Vertrages mit T-Mobile
feststellt, dass das so teuer erworbene Gerät das viele viele Geld garnicht wert ist.
Bei einem Zweijahresvertrag in dieser Größenordnung sollten eigentlich die Kosten von Anfang klar sein. Ansonsten finde ich
Die Kosten waren ihm auch klar, als er den Vertrag abgeschlossen hat, vermute ich mal. Jedoch konnte er ja vorher nicht wissen, dass das Gerät das Geld nicht im entferntesten wert ist, da er es nicht im Laden testen konnte und die böse
Überraschung sich erst zuhause offenbarte.

Dies könnte im Übrigen auch der Grund dafür gewesen sein, dass Apple mit dem iPhone nicht auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin vertreten war. Damit hätten sie ja potentiellen Käufern einige Illusionen genommen und ihnen VOR dem eventuellen Kauf zeigen müssen, dass das iPhone auch nur ein mittelmäßiges Mobiltelefon ohne große Neuerungen abgesehen von der Bedienung ist.

es merkwürdig, wenn apple-user auf einfache Fragen nicht antowrten kann.

Jedoch konnte er es ja im Laden vorher nicht testen, da das Gerät hierfür erst aktiviert werden muss.
Bei anderen Geräten geht das zumeist.
Menü
[…3.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.2] apple-nutzer antwortet auf daniel85berlin
07.01.2008 15:55
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer daniel85berlin schrieb:

Ich kann nur sagen: Vielen Dank für die Unterstützung an apple-user und VKmobile.
Da frage ich mich: Welche Unterstützung? Und worum geht es? Wofür oder wogegen?
Wofür? Für die Wahrheit Wogegen? Gegen deine unsinnigen und lächerlichen Aussagen.

Ich bin froh zu wissen, dass ich nicht der einzige bin, der die zwanghafte Argumentation von musikbox lächerlich und peinlich
findet.
Was meinst Du denn nun genau? Welche Argumentation ist - wie Du
es nennst - "lächerlich" oder
"peinlich"
Du drehst jedem, der hier berechtigterweise Kritik am iPhone übt, sprichwörtlich die Wörter im Mund rum und behauptest sie hätten Dinge geschrieben, die du nur (höchstwahrscheinlich absichtlich) fehlinterpretiert hast. Das häuft sich einfach bei dir und es fällt eben nicht nur mir sondern auch einigen anderen hier auf.
Wurde ja auch schon von VKmobile erwähnt und von anderen auch.

Bisher konnte ich das nur sehr stark vermuten. Danke für die Gewissheit ;).

Aber ihm ist scheinbar sowieso nicht mehr zu helfen, da er jegliches Argument gegen das iPhone nicht wahrhaben will
Wenn Argumente nicht der Wahrheit entsprechen, dann muss man das ganz einfach korrigieren.
Wenn sie aber der Wahrheit entsprechen, muss man das auch einfach mal akzeptieren, lieber musikbox. Und nicht den Leuten die Worte im Mund rumdrehen und der Meinung sein, so die Diskussion "gewonnen" zu haben...

und nicht zugeben kann, dass seine Marke Apple auch mal weniger gute Geräte auf den Markt bringen kann.
Ja, Apple TV gehört zu diesen Produkte. Das iPhone ist jedoch innovativ und genial!
Das ist deine Ansicht, auch wenn du das Gerät scheinbar noch nicht in der Hand hattest.
Andere User die das Teil selbst besitzen berichten etwas anderes. Das muss man dann einfach auch mal akzeptieren und nicht versuchen es totzuquatschen. Verdrängen hilft zwar manchmal kurzfristig über Probleme hinwegzukommen, aber langfristig werden diese von dir verdrängten Schwächen des iPhone irgendwann aus dir rausplatzen... *lol*

Ich kann "apple-user" verstehen, wenn es ihn ärgert dass er nach Abschluss eines 2-Jahres-Vertrages mit T-Mobile
feststellt, dass das so teuer erworbene Gerät das viele viele Geld garnicht wert ist.
Bei einem Zweijahresvertrag in dieser Größenordnung sollten eigentlich die Kosten von Anfang klar sein. Ansonsten finde ich
Die Kosten waren ihm auch klar, als er den Vertrag abgeschlossen hat, vermute ich mal. Jedoch konnte er ja vorher nicht wissen, dass das Gerät das Geld nicht im entferntesten wert ist, da er es nicht im Laden testen konnte und die böse
Überraschung sich erst zuhause offenbarte.
es merkwürdig, wenn apple-user auf einfache Fragen nicht antowrten kann.

Jedoch konnte er es ja im Laden vorher nicht testen, da das Gerät hierfür erst aktiviert werden muss.
Bei anderen Geräten geht das zumeist.


Danke Daniel, du hast es begriffen. Natürlich war ich mir der Kosten bewußt. Es geht einfach nur darum das ich enttäuscht bin so viel Geld zu zahlen aber so ein[leider} schlechtes Gerät zu bekommen.
Musikbox ist tatsächlich schwer von Begriff














Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.2.1] musikbox antwortet auf apple-nutzer
11.01.2008 22:52
Benutzer apple-nutzer schrieb:

Danke Daniel, du hast es begriffen. Natürlich war ich mir der Kosten bewußt.
Dir waren die Kosten bewusst und kaufst "blind" ein Gerät, ohne sich über die einzelnen Funktion zu informieren? Das halte ich für unklug!

Es geht einfach nur darum das ich enttäuscht bin so viel Geld zu zahlen aber so ein[leider} schlechtes Gerät zu bekommen.
Musikbox ist tatsächlich schwer von Begriff
Es wäre einfach schön, wenn Du mal konkret auf meine Antwort zu Deinem Anfangsposting eingehen würdest. Dort gab es zu der ein oder anderen Sache eine Hilfestellung (Du hattest explizit angefragt). Außerdem hatte ich einige spezielle Frage, die mir selber nicht so ganz klar waren. Leider konntest Du aus irgendwelchen mir nicht bekannten Gründen keine Antworten geben.

Siehe auch: https://www.teltarif.de/forum/x-iphone/180-...
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1] apple-nutzer antwortet auf musikbox
11.01.2008 23:02
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer apple-nutzer schrieb:

Danke Daniel, du hast es begriffen. Natürlich war ich mir der Kosten bewußt.
Dir waren die Kosten bewusst und kaufst "blind" ein Gerät, ohne sich über die einzelnen Funktion zu informieren?
Das halte ich für unklug!

Es geht einfach nur darum das ich enttäuscht bin so viel Geld zu zahlen aber so ein[leider} schlechtes Gerät zu bekommen.
Musikbox ist tatsächlich schwer von Begriff
Es wäre einfach schön, wenn Du mal konkret auf meine Antwort zu Deinem Anfangsposting eingehen würdest. Dort gab es zu der ein oder anderen Sache eine Hilfestellung (Du hattest explizit angefragt). Außerdem hatte ich einige spezielle Frage, die mir selber nicht so ganz klar waren. Leider konntest Du aus irgendwelchen mir nicht bekannten Gründen keine Antworten geben.

Siehe auch: https://www.teltarif.de/forum/x-iphone/180-...


nur weil dir lagweillig ist, mußt du mich nicht nerven. Wir haben es alle begriffen, du hast keine Ahnung und wir haben unsere Ruhe.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1] musikbox antwortet auf apple-nutzer
11.01.2008 23:11

einmal geändert am 11.01.2008 23:13
Benutzer apple-nutzer schrieb:
nur weil dir lagweillig ist, mußt du mich nicht nerven.
Dein beleidigender Auftritt steht Dir nicht gut, lieber dasilva!

Wir haben es alle begriffen, du hast keine Ahnung und wir haben unsere Ruhe.
Muss man sowas noch kommentieren? Ich amüsiere mich sehr...

...das sind unsachliche Grenzerfahrungen meinerseits!

Und ich wäre froh, wenn es wieder um das iPhone gehen würde.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1.1] apple-nutzer antwortet auf musikbox
11.01.2008 23:15
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer apple-nutzer schrieb:
nur weil dir lagweillig ist, mußt du mich nicht nerven.
Dein beleidigender Auftritt steht Dir nicht gut.

Wir haben es alle begriffen, du hast keine Ahnung und wir haben unsere Ruhe.
Muss man sowas noch kommentieren? Ich amüsiere mich sehr...

...das sind unsachliche Grenzerfahrungen meinerseits!

Und ich wäre froh, wenn es wieder um das iPhone gehen würde.

Dir ist so langweillig, das du es kaum erwarten kannst bis jemand was schreibt. Schreibt keiner, suchst du alte Berichte aus um zu antworten.
Verstehe es doch einfach, so viele Wiedersprüche wie bei dir kann hier keiner verstehen.
Stell mir bitte nicht die Frage, welche Wiedersprüche ich meine. Die Antwort kennst du genau
Menü
[…1.1.1.1.1.1.2.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf apple-nutzer
11.01.2008 23:19
Benutzer apple-nutzer schrieb:
Dir ist so langweillig, das du es kaum erwarten kannst bis jemand was schreibt.
Ja genau, mir ist total langweilig! Wunderbar, das wir uns gefunden haben, oder dasilva?

Schreibt keiner, suchst du alte Berichte aus um zu antworten. Verstehe es doch einfach, so viele Wiedersprüche wie bei dir kann hier keiner verstehen.
Welche Widersprüche? Oh man..das wird immer lustiger hier! Und worum geht es bei dieser Feststellung um das iPhone?

Stell mir bitte nicht die Frage, welche Wiedersprüche ich meine.
Doch! Sowas muss man stellen um Menschen zu entlarven, die im Forum keine vernünftigen Argumente liefern können. Du solltest an Deiner Fragestellung arbeiten, dasilva!

Die Antwort kennst du genau
Das Frage- und Antwortspiel ist ja mittlerweile bekannt.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1.2] Monika Penthouse antwortet auf musikbox
11.01.2008 23:21
Benutzer musikbox schrieb:
Muss man sowas noch kommentieren? Ich amüsiere mich sehr...



Ich habe mich neulich über deinen Beitrag, bezüglich der effizienteren Hirnaktivitäten bei uns Frauen amüsiert.
Leider ist dieses Posting aus dem Forum verschwunden!?
In der Schule, so vor 8 Jahren, habe ich gerade eben noch mitbekommen, daß das männliche Gehirn im Schnitt 1375 Gramm und das weibliche 1245 Gramm wiegt.
Natürlich müssen da beide Gehirnhäften wesentlich besser miteinander kommunizieren.
Das fehlende Gewicht sollte dadurch mindestens ausgeglichen sein!
;-)

Monika
Menü
[…1.1.1.1.1.1.2.1.1.1.2.1] musikbox antwortet auf Monika Penthouse
11.01.2008 23:42

2x geändert, zuletzt am 11.01.2008 23:45
Benutzer Monika Penthouse schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Muss man sowas noch kommentieren? Ich amüsiere mich sehr...

Ich habe mich neulich über deinen Beitrag, bezüglich der effizienteren Hirnaktivitäten bei uns Frauen amüsiert. Leider ist dieses Posting aus dem Forum verschwunden!?
Ja, ich war böse! :-) Der Beitrag war wohl etwas grenzwertig, und dafür entschuldige ich mich selbstverständlich (at Kamischke).
Ich war lange Zeit in einem Forschungsinstitut für Medienforschung tätig. Dort wurden auch solche Dinge (Gehirnforschung) selbstverständlich berücksichtigt, obwohl ich sozusagen branchenfremd war. Die Gehirnaktivitäten zwischen Frauen und Männern sind sehr unterschiedlich. Das wollte ich in meiner Pubertät übrigens lange Zeit nicht wahrhaben, aber es ist so. Und auch die Geographie hat dazu interessante Ergebnisse.

In der Schule, so vor 8 Jahren, habe ich gerade eben noch mitbekommen, daß das männliche Gehirn im Schnitt 1375 Gramm und das weibliche 1245 Gramm wiegt.
Auf das Gewicht und andere Dinge (Kamischke weiß Bescheid) kommt es ja bekanntlich nicht immer an... ;-)

Natürlich müssen da beide Gehirnhäften wesentlich besser miteinander kommunizieren.
Es ist eine ganz andere Kommunikation. Im Bereich der Geographie (und anderer Disziplinen) wird die "mental map" immer thematisiert. Frauen konzentrieren sich innerhalb der Stadt sehr stark an optische Dinge und lokal sehr begrenzt (klischeehaft: Blumenladen, Friseur, etc...)...Männer dagegen sehen eine Stadt oft sehr abstrakt und strukturiert. Und das hat etwas mit der Verbindung zwischen den einzelnen Gehirnhälften zu tun. Interessant wäre, inwieweit homosexuelle Menschen davon abweichen.

Das fehlende Gewicht sollte dadurch mindestens ausgeglichen sein!
;-)

Monika
Um den Ausgleich der Gewichte geht es nicht, genausowenig um einen Druckpunkt einer Taste.
Menü
[…1.1.1.1.1.2.1.1.1.2.1.1] Monika Penthouse antwortet auf musikbox
11.01.2008 23:52

einmal geändert am 12.01.2008 05:09
Benutzer musikbox schrieb:
>Frauen konzentrieren sich
innerhalb der Stadt sehr stark an optische Dinge und lokal >sehr begrenzt (klischeehaft: Blumenladen, Friseur, etc...)...Männer dagegen sehen eine Stadt oft sehr abstrakt und strukturiert. Und das hat etwas mit der Verbindung zwischen den einzelnen Gehirnhälften zu tun. Interessant wäre, inwieweit homosexuelle Menschen davon abweichen.

Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum Schwule und Lesben ein eher unauffälliges Leben führen.
Konflikte dieser Art gibt es nicht.

Monika
Menü
[…1.1.1.1.2.1.1.1.2.1.1.1] musikbox antwortet auf Monika Penthouse
12.01.2008 00:02
Benutzer Monika Penthouse schrieb:
Konflikte dieser Art gibt es nicht.
Wie kommst Du darauf?
musikbox
Menü
[…1.1.1.2.1.1.1.2.1.1.1.1] Monika Penthouse antwortet auf musikbox
12.01.2008 00:08
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Monika Penthouse schrieb:
Konflikte dieser Art gibt es nicht.
Wie kommst Du darauf?
musikbox

Weil ich in Begleitung von Schwulen oder Lesben bisher immer in die Schuhgeschäfte hineingehen konnte.
Mit den "Normalos" hatte ich da immer Theater!
;-)

Monika
Menü
[…1.1.1.1.1.2.1.1.1.2.1.2] Stefan1979 antwortet auf musikbox
14.01.2008 10:52
Dort wurden auch solche Dinge (Gehirnforschung) selbstverständlich berücksichtigt, obwohl ich sozusagen branchenfremd war.

Dass du beim Thema Gehirn branchenfremd bist, musst du nicht extra erwähnen. Das wussten wir schon. ;-)
Menü
[…1.1.1.1.2.1.1.1.2.1.2.1] daniel85berlin antwortet auf Stefan1979
15.01.2008 17:21
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Dort wurden auch solche Dinge (Gehirnforschung) selbstverständlich berücksichtigt, obwohl ich sozusagen branchenfremd war.

Dass du beim Thema Gehirn branchenfremd bist, musst du nicht extra erwähnen. Das wussten wir schon. ;-)

*rofl* Oh nee, ich kann bald nicht mehr vor Lachen... ;)
Menü
[…3.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.3] musikbox antwortet auf daniel85berlin
10.01.2008 17:55
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer daniel85berlin schrieb:

Ich kann nur sagen: Vielen Dank für die Unterstützung an apple-user und VKmobile.
Da frage ich mich: Welche Unterstützung? Und worum geht es? Wofür oder wogegen?
Wofür? Für die Wahrheit
Eben! Deshalb ist die Diskussion ja auch wichtig!

Wogegen? Gegen deine unsinnigen und lächerlichen Aussagen.
An meines Aussagen ist nun wirklich nichts lächerliches erkennbar.

Was meinst Du denn nun genau? Welche Argumentation ist - wie Du
es nennst - "lächerlich" oder
"peinlich"
Du drehst jedem, der hier berechtigterweise Kritik am iPhone übt, sprichwörtlich die Wörter im Mund rum
An welcher Stelle denn nun? Es gibt keine Stelle, wo ich irgendwelche Wörter im Munde herumdrehe.

und behauptest sie hätten Dinge geschrieben, die du nur (höchstwahrscheinlich absichtlich) fehlinterpretiert hast.
Jede "Fehlinterpretation" könnte ganz einfach korrigiert werden, nur bleibt das bei den jeweiligen Kandidaten dann l

Das häuft sich einfach bei dir
Es häuft sich nur in Deiner Phantasie, insbesondere dann, wenn die Diskussion immer unsachlicher wird.

und es fällt eben nicht nur mir sondern auch einigen anderen hier auf.
Mir fällt nur auf, das man mit dieser Art von Beiträgen von einer Diskussion ablenken möchte.

Wurde ja auch schon von VKmobile erwähnt und von anderen auch.
Willkommen im Club! Umso erfreuter bin ich, das die Diskussion jetzt noch angeregter stattfinden kann.

Wenn Argumente nicht der Wahrheit entsprechen, dann muss man das ganz einfach korrigieren.
Wenn sie aber der Wahrheit entsprechen, muss man das auch einfach mal akzeptieren, lieber musikbox.
Manchmal gibt es aber nicht nur schwarz oder weiß. Und ich lasse Dir ja Deine T9 Eingabe, mit der angeblich Texteingabe schneller funktionieren soll, als mit einer vollwertigen Tastatur. Das entspricht dann aber mit Sicherheit nicht der objektiven Wahrheit bezogen auf Ottonormalnutzer.

Und nicht den Leuten die Worte im Mund rumdrehen
Jeder Diskutant ist selber für seine Beiträge verantwortlich und wenn man dann in einem sachlichen Kontext und einer angeregten Diskussion diese angeblichen "Fehlinterpretationen" nicht korrigieren kann, dann ist das in erster Linie das persönliche Problem jedes Diskutanten.

und der Meinung sein, so die Diskussion "gewonnen" zu haben...
Wenn das Deine persönliche Sicht ist, das man hier eine Diskussion irgendwie gewinnen muss, dann bist Du wirklich auf dem falschen Dampfer.

Ja, Apple TV gehört zu diesen Produkte. Das iPhone ist jedoch innovativ und genial!
Das ist deine Ansicht,
In der Tat! Hattest Du das zwischenzeitig irgendwie bezweifelt?

auch wenn du das Gerät scheinbar noch nicht in der Hand hattest.
Wie kommst Du denn darauf?

Andere User die das Teil selbst besitzen berichten etwas anderes.
Andere User haben durchaus eine ganz andere Einschätzung als die von daniel85berlin.

Das muss man dann einfach auch mal akzeptieren und nicht versuchen es totzuquatschen.
Ich akzeptiere das doch alles! Was hast Du denn nun für ein spezielles Problem?

Verdrängen hilft zwar manchmal kurzfristig über Probleme hinwegzukommen,
Auch das ist ein sehr schlechter Ansatz! Und zum Glück bin ich ein Mensch, der sehr offensiv Probleme an den Schopf packt. Verdrängung ist wirklich nicht gut, das kannst Du mir glauben.

aber langfristig werden diese von dir verdrängten Schwächen des iPhone irgendwann aus dir rausplatzen... *lol*
Welche Schwächen meinst Du denn hier nun konkret?

Bei einem Zweijahresvertrag in dieser Größenordnung sollten eigentlich die Kosten von Anfang klar sein. Ansonsten finde ich
Die Kosten waren ihm auch klar, als er den Vertrag abgeschlossen hat, vermute ich mal. Jedoch konnte er ja vorher nicht wissen, dass das Gerät das Geld nicht im entferntesten wert ist,
Sorry, aber das ist absolut dumm! Es gibt das Internet und man kann sich über sehr viele Dinge im Internet informieren. Und gerade bei diesen hohen Folgekosten sollte man sich im Vorfeld immer informieren. Selbst ein Fernsehgerät kaufe ich nicht einfach so, sondern informiere mich über die relevanten Funktionen und Leistungsparameter. Deshalb klingt diese Geschichte für mich ganz persönlich auch sehr skurril.

da er es nicht im Laden testen konnte und die böse Überraschung sich erst zuhause offenbarte.
Von einer bösen Überraschung kann beim Bericht von apple-user nicht die Rede sein. Ansonsten kannst Du mir aber gerne nochmal auf die Sprünge helfen...vielleicht habe ich da dann doch etwas sehr wichtiges überlesen.
Menü
[…1.1.1.3.1.1.1.1.1.1.1.2] musikbox antwortet auf VKmobile
12.01.2008 13:52
Benutzer VKmobile schrieb:

So jetzt mal etwas Offtopic:

Lieber musikbox, Sie besitzen ja selbst kein iPhone,
Man muss Geräte nicht immer besitzen.

haben aber viele Kritiker die es sich nicht kaufen wollen oder nicht kaufen können als Neider abgestempelt.
Auch andere Menschen konnte eine "Neiddebatte" identifizieren, jedoch halte ich eine Neiddebatte für weniger hilfreich. Es mag sein, das es Menschen gibt, die sich über ihre Hardware definieren möchten und mit sowas angeben wollen. Für eine fruchtbare Diskussion halte ich aber derartige Auswüchse für ungeeignet.

Sie selbst gaben mehrmals die T-Mob. Vertragsbindung bzw. Vertragsbedingungen als Grund an dass iPhone nicht zu erwerben.
Das hast Du richtig erfasst, korrekt!

Warum verteidigen Sie vehement ein Gerät welches Sie nicht Ihr Eigentum nennen können?
Diese polarisierende Anmerkung halte ich für schwierig. Man kann auch ganz einfach eine differenzierte Sichtweise haben. Jedes Gerät hat Vor- und Nachteile und die Vertragsbindung ist für mich persönlich nicht interessant.

Jetzt die Fragen: 1. Wieso haben Sie das iPhone nicht erworben während des Zeitraumes wo es frei verkäuflich und entsperrbar war?
Wo gab es das Gerät entsperrt für 399 EUR? Habe ich etwas verpasst?

2. Wieso haben Sie keinen US-Import erworben(OK, ist nicht jedermanns Sache)?
Das ist nicht so meine Sache.

3. Warum gestehen Sie sich nicht ein dass auch Sie einige Kritikpunkte an dem Gerät sehen und auf die nächste Geräte-Generation warten (anders ist es mir nicht erklärlich)?
Wie kommst Du zu diesem Ergebnis? Jedes Gerät hat Vor- und Nachteile, das trifft auch auf das iPhone zu. Diese "Nachteile" halte ich aber für weniger gravierend.

Ich selbst fahre jetzt mit dem Multimedia-Teil(iPod-Touch) des iPhones und der eigentlichen Innovation (Bedienung, wie auch schon beim 1.iPod) gut und warte auf den innovativen Phone-Teil des iPhones oder zumindest einen vollwertigen SmartPhone-Teil, ansonsten könnte ich mir ja auch ein flaches Motorola o.ä. an
meinen iPod-Touch hinten dran kleben;-)
Menü
[…1.1.3.1.1.1.1.1.1.1.2.1] VKmobile antwortet auf musikbox
12.01.2008 15:15
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer VKmobile schrieb:

So jetzt mal etwas Offtopic:

Lieber musikbox, Sie besitzen ja selbst kein iPhone,
Man muss Geräte nicht immer besitzen.

haben aber viele Kritiker die es sich nicht kaufen wollen oder nicht kaufen können als Neider abgestempelt.
Auch andere Menschen konnte eine "Neiddebatte" identifizieren, jedoch halte ich eine Neiddebatte für weniger hilfreich. Es mag sein, das es Menschen gibt, die sich über ihre Hardware definieren möchten und mit sowas angeben wollen. Für eine fruchtbare Diskussion halte ich aber derartige Auswüchse für ungeeignet.

Sie selbst gaben mehrmals die T-Mob. Vertragsbindung bzw. Vertragsbedingungen als Grund an dass iPhone nicht zu erwerben.
Das hast Du richtig erfasst, korrekt!

Korrekt, aber in diesem Beitrag waren wir per Sie also pflegelhaftes Benehmen von Dir mit Du zu antworten!


Warum verteidigen Sie vehement ein Gerät welches Sie nicht Ihr Eigentum nennen können?
Diese polarisierende Anmerkung halte ich für schwierig. Man kann auch ganz einfach eine differenzierte Sichtweise haben. Jedes Gerät hat Vor- und Nachteile und die Vertragsbindung ist für mich persönlich nicht interessant.

Jetzt die Fragen: 1. Wieso haben Sie das iPhone nicht erworben während des Zeitraumes wo es frei verkäuflich und entsperrbar war?
Wo gab es das Gerät entsperrt für 399 EUR? Habe ich etwas verpasst?

Vom Preis war nirgends die Rede. Es gab das iPhone für 999 Euro!
Es ging nur um die Möglichkeit es frei von einem T-Mob.-Mobilfunkvertrag zu erwerben.




2. Wieso haben Sie keinen US-Import erworben(OK, ist nicht jedermanns Sache)?
Das ist nicht so meine Sache.

3. Warum gestehen Sie sich nicht ein dass auch Sie einige Kritikpunkte an dem Gerät sehen und auf die nächste Geräte-Generation warten (anders ist es mir nicht erklärlich)?
Wie kommst Du zu diesem Ergebnis? Jedes Gerät hat Vor- und Nachteile, das trifft auch auf das iPhone zu. Diese "Nachteile" halte ich aber für weniger gravierend.

Wieso wurde es dann nicht von Dir erworben???
(aber jetzt beißt sich ja gleich die Katze oder der musikbox in den Schwanz;-)))



Ich selbst fahre jetzt mit dem Multimedia-Teil(iPod-Touch) des iPhones und der eigentlichen Innovation (Bedienung, wie auch schon beim 1.iPod) gut und warte auf den innovativen Phone-Teil des iPhones oder zumindest einen vollwertigen SmartPhone-Teil,
ansonsten könnte ich mir ja auch ein flaches Motorola o.ä.
an
meinen iPod-Touch hinten dran kleben;-)
Menü
[…1.3.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1] Monika Penthouse antwortet auf VKmobile
12.01.2008 17:02
Benutzer VKmobile schrieb:
Korrekt, aber in diesem Beitrag waren wir per Sie also pflegelhaftes Benehmen von Dir mit Du zu antworten!



Darf ich dir das "sie" anbieten?
;-)
Ist schon ein unterhaltsamer Nachmittag heute!

Monika
Menü
[…3.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1] VKmobile antwortet auf Monika Penthouse
12.01.2008 17:36
Benutzer Monika Penthouse schrieb:
Benutzer VKmobile schrieb:
Korrekt, aber in diesem Beitrag waren wir per Sie also pflegelhaftes Benehmen von Dir mit Du zu antworten!



Darf ich dir das "sie" anbieten?
;-)
Ist schon ein unterhaltsamer Nachmittag heute!

Monika

Es ging ja nur um den einen Beitrag, danach hab ich Ihn wieder mit Du angeredet und er darf in den anderen Beiträgen auch wieder Du zu mir sagen...zeitliche Abfolge beachten!
Aber Du machst dass schon richtig, wenn 2 sich streiten freut sich in dem Falle die Dritte;-)
Menü
[…1.3.1.1.1.1.1.1.1.2.1.2] musikbox antwortet auf VKmobile
12.01.2008 18:22
Benutzer VKmobile schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:

Sie selbst gaben mehrmals die T-Mob. Vertragsbindung bzw. Vertragsbedingungen als Grund an dass iPhone nicht zu erwerben.
Das hast Du richtig erfasst, korrekt!

Korrekt, aber in diesem Beitrag waren wir per Sie also pflegelhaftes Benehmen von Dir mit Du zu antworten!
Du kannst mich gerne mit "Sie" ansprechen, aber jetzt hier mal wieder ein Problem zu inszenieren, ist mal wieder fehl am Platz. Das scheint Dein Hobby zu sein. Ansonsten wirkt ein "Sie" insbesondere dann sehr komisch, wenn Deine Diskussionsbeiträge zunehmend unsachlich werden. Wenn Du Dich bei einem "Du" unwohl fühlst, dann ist dieses Forum nichts für Dich.

Jetzt die Fragen: 1. Wieso haben Sie das iPhone nicht erworben während des Zeitraumes wo es frei verkäuflich und entsperrbar war?
Wo gab es das Gerät entsperrt für 399 EUR? Habe ich etwas verpasst?

Vom Preis war nirgends die Rede.
Du meinst also, der Preis ist kein Kriterium für die Entscheidung? Es wird immer wirrer in Deinem Kopf.

Es gab das iPhone für 999 Euro!
Kann es sein, dass dieser Preis überteuert ist? Bzw. wie kommst Du darauf, das ein iPhone zum Preis von 999 EUR immer noch günstig ist.

Es ging nur um die Möglichkeit es frei von einem T-Mob.-Mobilfunkvertrag zu erwerben.
Ich kann Deinen wirren Ausführungen nicht folgen. Was willst Du mir denn jetzt eigentlich hier mitteilen?

3. Warum gestehen Sie sich nicht ein dass auch Sie einige Kritikpunkte an dem Gerät sehen und auf die nächste Geräte-Generation warten (anders ist es mir nicht erklärlich)?
Wie kommst Du zu diesem Ergebnis? Jedes Gerät hat Vor- und Nachteile, das trifft auch auf das iPhone zu. Diese "Nachteile" halte ich aber für weniger gravierend.

Wieso wurde es dann nicht von Dir erworben???
Warum müssen wir die Diskussion denn nun hier wieder neu ansetzen? Du kennst meine Aussagen. Wenn es für Dich zu Wirr wird, dann kannst Du einfach die vorherigen Postings nochmal zu Gemüte führen. Das stärkt das Erinnerungsvermögen.

(aber jetzt beißt sich ja gleich die Katze oder der musikbox in den Schwanz;-)))
Für diese merkwürdige Diskussion bist Du schon selbst verantwortlich.
Menü
[…3.1.1.1.1.1.1.1.2.1.2.1] VKmobile antwortet auf musikbox
12.01.2008 19:22

2x geändert, zuletzt am 12.01.2008 19:28
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer VKmobile schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:

Sie selbst gaben mehrmals die T-Mob. Vertragsbindung bzw. Vertragsbedingungen als Grund an dass iPhone nicht zu erwerben.
Das hast Du richtig erfasst, korrekt!

Korrekt, aber in diesem Beitrag waren wir per Sie also pflegelhaftes Benehmen von Dir mit Du zu antworten!
Du kannst mich gerne mit "Sie" ansprechen, aber jetzt hier mal wieder ein Problem zu inszenieren, ist mal wieder fehl am Platz. Das scheint Dein Hobby zu sein. Ansonsten wirkt ein "Sie" insbesondere dann sehr komisch, wenn Deine Diskussionsbeiträge zunehmend unsachlich werden. Wenn Du Dich bei einem "Du" unwohl fühlst, dann ist dieses Forum nichts für Dich.

Aha...also dies beweist eindeutig Deine Stellung in der Gesellschaft und Deinen sozialen Status, den wir ja leider mit zu verantworten haben. Wenn ich Dich, wenn auch in nur einem Beitrag mit Sie anrede dann gebührt es respektvoll als Antwort auch ein Sie! Desweiteren ist es meine Sache wie ich mich fühle (bei einem Internet Forum habe ich gar keine Gefühle, da nicht real) und im Gegensatz zu Dir sind alle meine Handlungen selbstbestimmt und nicht fremdbestimmt wie bei Dir!


Jetzt die Fragen: 1. Wieso haben Sie das iPhone nicht erworben während des Zeitraumes wo es frei verkäuflich und entsperrbar war?
Wo gab es das Gerät entsperrt für 399 EUR? Habe ich etwas verpasst?

Vom Preis war nirgends die Rede.
Du meinst also, der Preis ist kein Kriterium für die Entscheidung? Es wird immer wirrer in Deinem Kopf.

Es wird von musikbox festgestellt: Der Preist kein Kriterium!!!


Es gab das iPhone für 999 Euro!
Kann es sein, dass dieser Preis überteuert ist? Bzw. wie kommst Du darauf, das ein iPhone zum Preis von 999 EUR immer noch günstig ist.


Es wird von musikbox widersprüchlich festgestellt:
Der Preis ist überteuert und mit 999 Euro nicht günstig
Dachte der Preis war ja angeblich kein Kriterium???!!!
Wieso auf einmal doch und richtiger Weise bei diesem Gerät sogar der Kritikpunkt welcher sich aus der Summe der anderen Kritikpunkte ergibt!!

Lächerlichkeit,Wirrheit und Demenz kennt keine Grenzen und Dummheit wird mit Dreistigkeit von Topseller musikbox verkauft!!!Das ist der Trick wie man aus Sch**** Gold macht.


Es ging nur um die Möglichkeit es frei von einem T-Mob.-Mobilfunkvertrag zu erwerben.
Ich kann Deinen wirren Ausführungen nicht folgen. Was willst Du mir denn jetzt eigentlich hier mitteilen?

Du hattest die freie Wahl, aber da Du ja nicht selbstbestimmt handeln kannst, ist dieser Kelch an Dir vorbeigegangen.


3. Warum gestehen Sie sich nicht ein dass auch Sie einige Kritikpunkte an dem Gerät sehen und auf die nächste Geräte-Generation warten (anders ist es mir nicht erklärlich)?
Wie kommst Du zu diesem Ergebnis? Jedes Gerät hat Vor- und Nachteile, das trifft auch auf das iPhone zu. Diese "Nachteile" halte ich aber für weniger gravierend.

Wieso wurde es dann nicht von Dir erworben???
Warum müssen wir die Diskussion denn nun hier wieder neu ansetzen? Du kennst meine Aussagen. Wenn es für Dich zu Wirr wird, dann kannst Du einfach die vorherigen Postings nochmal zu Gemüte führen. Das stärkt das Erinnerungsvermögen.

Vielleicht lese ich noch alle Beiträge von Dir durch, Du kannst doch kurz nochmal in einem winzigen Satz Dein Statement abgeben für alle die später dazu gekommen sind.Lebe nicht immer in Deinem Tunnel sondern nutze mal die Ausfahrten!


(aber jetzt beißt sich ja gleich die Katze oder der musikbox in den Schwanz;-)))
Für diese merkwürdige Diskussion bist Du schon selbst verantwortlich.

Immer das letzte Wort Kindchen, wa?...
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.2.1.2.1.1] musikbox antwortet auf VKmobile
12.01.2008 19:42
Benutzer VKmobile schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Du kannst mich gerne mit "Sie" ansprechen, aber jetzt hier mal wieder ein Problem zu inszenieren, ist mal wieder fehl am Platz. Das scheint Dein Hobby zu sein. Ansonsten wirkt ein "Sie" insbesondere dann sehr komisch, wenn Deine Diskussionsbeiträge zunehmend unsachlich werden. Wenn Du Dich bei einem "Du" unwohl fühlst, dann ist dieses Forum nichts für Dich.

Aha...also dies beweist eindeutig Deine Stellung in der Gesellschaft und Deinen sozialen Status, den wir ja leider mit zu verantworten haben.
Die unsachliche Ausführungen gehen also weiter...

Wenn ich Dich, wenn auch in nur einem Beitrag mit Sie anrede dann gebührt es respektvoll als Antwort auch ein Sie!
Ich bleibe lieber beim "Du".

Desweiteren ist es meine Sache wie ich mich fühle (bei einem Internet Forum habe ich gar keine Gefühle, da nicht real)
Dein Auftritt hier deutet auf eine üble Gefühlslage hin.

und im Gegensatz zu Dir sind alle meine Handlungen selbstbestimmt und nicht fremdbestimmt wie bei Dir!
Solange Du noch weißt, was Du schreibst, ist doch alles in Ordnung. Aber bei Deinen wirren Gedankengängen bin ich mir nicht mehr sicher, ob Du morgen überhaupt noch weißt, was Du am vorherigen Tag für geistige Ergüsse abgesondert hast. Wenn wir uns darüberhinaus auf eine sachlichere Ebene bewegen könnten, dann wäre das aber prima.

Du meinst also, der Preis ist kein Kriterium für die Entscheidung? Es wird immer wirrer in Deinem Kopf.

Es wird von musikbox festgestellt: Der Preist kein Kriterium!!!
Warum verdrehst Du die Tatsachen? Und warum kannst Du kein vernünftiges Deutsch?

Kann es sein, dass dieser Preis überteuert ist? Bzw. wie kommst Du darauf, das ein iPhone zum Preis von 999 EUR immer noch günstig ist.

Es wird von musikbox widersprüchlich festgestellt:
Wie kann eine Frage eine Feststellung sein? Ich stelle lediglich ein paar Aussetzer bei VKmobile fest.

Der Preis ist überteuert und mit 999 Euro nicht günstig Dachte der Preis war ja angeblich kein Kriterium???!!!
Warum verdrehst Du denn nun schon wieder die Dinge? Ich habe nur Fragen gestellt.

Wieso auf einmal doch und richtiger Weise bei diesem Gerät sogar der Kritikpunkt welcher sich aus der Summe der anderen Kritikpunkte ergibt!!
Es ergibt sich bisher nur eine Summe unsachlicher Aufblähungen von VKmobile.

Lächerlichkeit,Wirrheit und Demenz kennt keine Grenzen
Ja, besser hättest Du diese Selbstbeschreibung nicht treffen können. In diesem Falle empfehle ich Dir aber dann doch einen Arzt.

und Dummheit wird mit Dreistigkeit von Topseller musikbox verkauft!!!Das ist der Trick wie man aus Sch**** Gold macht.
Ich kann Deinen wirren Ausführungen nicht folgen. Was willst Du
mir denn jetzt eigentlich hier mitteilen?

Du hattest die freie Wahl, aber da Du ja nicht selbstbestimmt handeln kannst, ist dieser Kelch an Dir vorbeigegangen.
Es wird auch weiterhin immer Wirrer! In diesem Falle wäre ein Azrtbesuch sicherlich hilfreich für Dich.

Wieso wurde es dann nicht von Dir erworben???
Warum müssen wir die Diskussion denn nun hier wieder neu ansetzen? Du kennst meine Aussagen. Wenn es für Dich zu Wirr wird, dann kannst Du einfach die vorherigen Postings nochmal zu Gemüte führen. Das stärkt das Erinnerungsvermögen.

Vielleicht lese ich noch alle Beiträge von Dir durch,
Ich befürchte aber, das Dein Kurzzeitgedächtnis wirklich sehr kurz ist.

Du kannst doch kurz nochmal in einem winzigen Satz Dein Statement abgeben für alle die später dazu gekommen sind.
Einfach zurückblättern in der Postingreihenfolge und Du wirst es dennoch nicht verstehen, vermute ich mal...

Lebe nicht immer in Deinem Tunnel sondern nutze mal die Ausfahrten!
Die wirren und unsachlichen Beiträge eines VKmobile nehmen kein Ende.

Für diese merkwürdige Diskussion bist Du schon selbst verantwortlich.

Immer das letzte Wort Kindchen, wa?...
Ein Ende findet sich immer automatisch.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.2.1.2.1.1.1] kfschalke antwortet auf musikbox
12.01.2008 22:47
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer VKmobile schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Du kannst mich gerne mit "Sie" ansprechen, aber jetzt hier mal wieder ein Problem zu inszenieren, ist mal wieder fehl am Platz. Das scheint Dein Hobby zu sein. Ansonsten wirkt ein "Sie" insbesondere dann sehr komisch, wenn Deine Diskussionsbeiträge zunehmend unsachlich werden. Wenn Du Dich bei einem "Du" unwohl fühlst, dann ist dieses Forum nichts für Dich.

Aha...also dies beweist eindeutig Deine Stellung in der Gesellschaft und Deinen sozialen Status, den wir ja leider mit zu verantworten haben.
Die unsachliche Ausführungen gehen also weiter...

Wenn ich Dich, wenn auch in nur einem Beitrag mit Sie anrede dann gebührt es respektvoll als Antwort auch ein Sie!
Ich bleibe lieber beim "Du".

Desweiteren ist es meine Sache wie ich mich fühle (bei einem Internet Forum habe ich gar keine Gefühle, da nicht
real)
Dein Auftritt hier deutet auf eine üble Gefühlslage hin.

und im Gegensatz zu Dir sind alle meine Handlungen selbstbestimmt und nicht fremdbestimmt wie bei Dir!
Solange Du noch weißt, was Du schreibst, ist doch alles in Ordnung. Aber bei Deinen wirren Gedankengängen bin ich mir nicht mehr sicher, ob Du morgen überhaupt noch weißt, was Du am vorherigen Tag für geistige Ergüsse abgesondert hast. Wenn wir uns darüberhinaus auf eine sachlichere Ebene bewegen könnten, dann wäre das aber prima.

Du meinst also, der Preis ist kein Kriterium für die Entscheidung? Es wird immer wirrer in Deinem Kopf.

Es wird von musikbox festgestellt: Der Preist kein Kriterium!!!
Warum verdrehst Du die Tatsachen? Und warum kannst Du kein vernünftiges Deutsch?

Kann es sein, dass dieser Preis überteuert ist? Bzw. wie kommst Du darauf, das ein iPhone zum Preis von 999 EUR immer noch günstig ist.

Es wird von musikbox widersprüchlich festgestellt:
Wie kann eine Frage eine Feststellung sein? Ich stelle lediglich ein paar Aussetzer bei VKmobile fest.

Der Preis ist überteuert und mit 999 Euro nicht günstig Dachte der Preis war ja angeblich kein Kriterium???!!!
Warum verdrehst Du denn nun schon wieder die Dinge? Ich habe nur Fragen gestellt.

Wieso auf einmal doch und richtiger Weise bei diesem Gerät sogar der Kritikpunkt welcher sich aus der Summe der anderen Kritikpunkte ergibt!!
Es ergibt sich bisher nur eine Summe unsachlicher Aufblähungen von VKmobile.

Lächerlichkeit,Wirrheit und Demenz kennt keine Grenzen
Ja, besser hättest Du diese Selbstbeschreibung nicht treffen können. In diesem Falle empfehle ich Dir aber dann doch einen Arzt.

und Dummheit wird mit Dreistigkeit von Topseller musikbox verkauft!!!Das ist der Trick wie man aus Sch**** Gold macht.
Ich kann Deinen wirren Ausführungen nicht folgen. Was willst Du mir denn jetzt eigentlich hier mitteilen?

Du hattest die freie Wahl, aber da Du ja nicht selbstbestimmt handeln kannst, ist dieser Kelch an Dir vorbeigegangen.
Es wird auch weiterhin immer Wirrer! In diesem Falle wäre ein Azrtbesuch sicherlich hilfreich für Dich.

Wieso wurde es dann nicht von Dir erworben???
Warum müssen wir die Diskussion denn nun hier wieder neu ansetzen? Du kennst meine Aussagen. Wenn es für Dich zu Wirr wird, dann kannst Du einfach die vorherigen Postings nochmal zu Gemüte führen. Das stärkt das Erinnerungsvermögen.

Vielleicht lese ich noch alle Beiträge von Dir durch,
Ich befürchte aber, das Dein Kurzzeitgedächtnis wirklich sehr kurz ist.

Du kannst doch kurz nochmal in einem winzigen Satz Dein Statement abgeben für alle die später dazu gekommen sind.
Einfach zurückblättern in der Postingreihenfolge und Du wirst es dennoch nicht verstehen, vermute ich mal...

Lebe nicht immer in Deinem Tunnel sondern nutze mal die Ausfahrten!
Die wirren und unsachlichen Beiträge eines VKmobile nehmen kein Ende.

Für diese merkwürdige Diskussion bist Du schon selbst verantwortlich.

Immer das letzte Wort Kindchen, wa?...
Ein Ende findet sich immer automatisch.

Streitet ihr noch immer um diese gurke? Apple fans wird dat Teil gefallen, weil apple draufsteht, Ansonsten ist daran nix revolutionäres zu entdecken. Es mag zwar einige dinge besser können, aber viele dinge konnten schon die mdas bzw. das P 800 2003. Wenn man sich den Entwicklungssprung der Handys von 1998 aufs P 800 2003 ansieht, dann ist der Sprung zum Iphone 2008 minimal. Nur 2003 wurde ums P 800 nicht so ein übertriebender Hype gemacht, wie ums Iphone.
Menü
[…1.1.1.1.1.2.1.2.1.1.1.1] musikbox antwortet auf kfschalke
13.01.2008 17:15
Benutzer kfschalke schrieb:

Streitet ihr noch immer um diese gurke?
Wer streitet sich um eine Gurke? Wir diskutieren hier über einen Apfel.

Apple fans wird dat Teil gefallen, weil apple draufsteht,
Merkwürdige Logik! Nicht alles, was Apple herstellt muss auch zwangsläufig toll sein.

Ansonsten ist daran nix revolutionäres zu entdecken.
Die neue innovative Bedienung gab es vorher nicht.

Es mag zwar einige dinge besser können, aber viele dinge konnten schon die mdas bzw. das P 800 2003.
Was meinst Du denn nun konkret? Welche Dinge kann es besser und welche Dinge sind zum P800 identisch?

Wenn man sich den Entwicklungssprung der Handys von 1998 aufs P 800 2003 ansieht, dann ist der Sprung zum Iphone 2008 minimal.
Das kann ich nicht nachvollziehen. Ein Touchscreen-Handy mit dieser neuen Bedienmöglichkeit gab es vorher nicht. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.

Nur 2003 wurde ums P 800 nicht so ein übertriebender Hype gemacht, wie ums Iphone.
Den Hype machen ja insbesondere die Medien und weniger Apple.
Menü
[…1.1.1.1.2.1.2.1.1.1.1.1] dasilva antwortet auf musikbox
13.01.2008 17:59
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:

Streitet ihr noch immer um diese gurke?
Wer streitet sich um eine Gurke? Wir diskutieren hier über einen Apfel.

Apple fans wird dat Teil gefallen, weil apple draufsteht,
Merkwürdige Logik! Nicht alles, was Apple herstellt muss auch zwangsläufig toll sein.

Ansonsten ist daran nix revolutionäres zu entdecken.
Die neue innovative Bedienung gab es vorher nicht.

Es mag zwar einige dinge besser können, aber viele dinge konnten schon die mdas bzw. das P 800 2003.
Was meinst Du denn nun konkret? Welche Dinge kann es besser und welche Dinge sind zum P800 identisch?

Wenn man sich den Entwicklungssprung der Handys von 1998 aufs P 800 2003 ansieht, dann ist der Sprung zum Iphone 2008 minimal.
Das kann ich nicht nachvollziehen. Ein Touchscreen-Handy mit dieser neuen Bedienmöglichkeit gab es vorher nicht. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.

Nur 2003 wurde ums P 800 nicht so ein übertriebender Hype gemacht, wie ums Iphone.
Den Hype machen ja insbesondere die Medien und weniger Apple.



Wie kannst du nur so auf den Sack gehen?
Menü
[…1.1.1.1.2.1.2.1.1.1.1.2] kfschalke antwortet auf musikbox
14.01.2008 07:22
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:

Streitet ihr noch immer um diese gurke?
Wer streitet sich um eine Gurke? Wir diskutieren hier über einen Apfel.

Apple fans wird dat Teil gefallen, weil apple draufsteht,
Merkwürdige Logik! Nicht alles, was Apple herstellt muss auch zwangsläufig toll sein.

Ansonsten ist daran nix revolutionäres zu entdecken.
Die neue innovative Bedienung gab es vorher nicht.

Was ist daran die große Innovation? Das ich durh das spreizen der Finger Ausschnitte vergrößern und verlöeinern kann.

Es mag zwar einige dinge besser können, aber viele dinge konnten schon die mdas bzw. das P 800 2003.
Was meinst Du denn nun konkret? Welche Dinge kann es besser und welche Dinge sind zum P800 identisch?

Die Software Umsetzung ist bessergelungen im Vergleich zu einem Handy aus 2003. Was ja auch an der verbesserten Rechnerleistung liegt.

Wenn man sich den Entwicklungssprung der Handys von 1998 aufs P 800 2003 ansieht, dann ist der Sprung zum Iphone 2008 minimal.
Das kann ich nicht nachvollziehen. Ein Touchscreen-Handy mit dieser neuen Bedienmöglichkeit gab es vorher nicht. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.
Was ist den wirklich neu? Das ich durchs spreizen die ausschnitte vergrößern kann, dass die buchstaben größer werden. Eine komplette Tastatur gab es schon 2003 auf einen tochscreen, auch da hab ich mit dem Finger getippt und fertig.Auch 2003 konnte ich schon NTV gucken, wenn auch nur kurz und nur bei GPRS. Auch ein P800 konnte schon videos und MP3 wiedergeben.
Aber die grundsätzlichen Möglichkeiten waren eben schon 2003 auf einem Handy möglich.

Nur 2003 wurde ums P 800 nicht so ein übertriebender Hype gemacht, wie ums Iphone.
Den Hype machen ja insbesondere die Medien und weniger Apple.
Menü
[…1.1.1.2.1.2.1.1.1.1.2.1] musikbox antwortet auf kfschalke
14.01.2008 08:15
Benutzer kfschalke schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Die neue innovative Bedienung gab es vorher nicht.

Was ist daran die große Innovation? Das ich durh das spreizen der Finger Ausschnitte vergrößern und verlöeinern kann.
Zum Beispiel! Durch Bewegungen und Gesten wird die Funktionsvielfalt deutlich erweitert.

Was meinst Du denn nun konkret? Welche Dinge kann es besser und welche Dinge sind zum P800 identisch?

Die Software Umsetzung ist bessergelungen im Vergleich zu einem Handy aus 2003. Was ja auch an der verbesserten Rechnerleistung liegt.
Wer ausschließlich auf die Rechnerleistung schaut, erkennt die Potentiale eines Produktes nicht. Das Zusammenspiel zwischen Hard- und Software ist für die Leistung entscheident. Und hier harmoniert Mac OS X hervorragend mit der Hardware. Das ist auch der Grund, warum Medieninhalte über den EDGE-Modus teilweise sogar schneller dargestellt werden können als auf manch ein UMTS-Gerät.

Das kann ich nicht nachvollziehen. Ein Touchscreen-Handy mit dieser neuen Bedienmöglichkeit gab es vorher nicht. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.
Was ist den wirklich neu? Das ich durchs spreizen die ausschnitte vergrößern kann, dass die buchstaben größer werden.
In dem man jetzt endlich in individuellen Schritten navigieren kann. Das macht die Bedienung nun wesentlich einfacher und komfortabler.

Eine komplette Tastatur gab es schon 2003 auf einen tochscreen, auch da hab ich mit dem Finger getippt und fertig.
Eine Tastatur ist auch keine Innovation. Die Umsetzung könnte man als gelungen werten.

Auch 2003 konnte ich schon NTV gucken, wenn auch nur kurz und nur bei GPRS. Auch ein P800 konnte schon videos und MP3 wiedergeben. Aber die grundsätzlichen Möglichkeiten waren eben schon 2003 auf einem Handy möglich.
Mit "grundsätzlichen Möglichkeiten" gebe ich mich persönlich nicht zufrieden. Letztendlich kommt es darauf an, wie diese "grundsätzlichen Möglichkeiten" umgesetzt werden.
Menü
[…1.1.2.1.2.1.1.1.1.2.1.1] kfschalke antwortet auf musikbox
14.01.2008 09:00
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Die neue innovative Bedienung gab es vorher nicht.

Was ist daran die große Innovation? Das ich durh das spreizen der Finger Ausschnitte vergrößern und verlöeinern kann.
Zum Beispiel! Durch Bewegungen und Gesten wird die Funktionsvielfalt deutlich erweitert.

Was meinst Du denn nun konkret? Welche Dinge kann es besser und welche Dinge sind zum P800 identisch?

Die Software Umsetzung ist bessergelungen im Vergleich zu einem Handy aus 2003. Was ja auch an der verbesserten Rechnerleistung
liegt.
Wer ausschließlich auf die Rechnerleistung schaut, erkennt die Potentiale eines Produktes nicht. Das Zusammenspiel zwischen Hard- und Software ist für die Leistung entscheident. Und hier harmoniert Mac OS X hervorragend mit der Hardware. Das ist auch der Grund, warum Medieninhalte über den EDGE-Modus teilweise sogar schneller dargestellt werden können als auf manch ein UMTS-Gerät.

Das kann ich nicht nachvollziehen. Ein Touchscreen-Handy mit dieser neuen Bedienmöglichkeit gab es vorher nicht. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.
Was ist den wirklich neu? Das ich durchs spreizen die ausschnitte vergrößern kann, dass die buchstaben größer werden.
In dem man jetzt endlich in individuellen Schritten navigieren kann. Das macht die Bedienung nun wesentlich einfacher und komfortabler.

Eine komplette Tastatur gab es schon 2003 auf einen tochscreen, auch da hab ich mit dem Finger getippt und fertig.
Eine Tastatur ist auch keine Innovation. Die Umsetzung könnte man als gelungen werten.

Auch 2003 konnte ich schon NTV gucken, wenn auch nur kurz und nur bei GPRS. Auch ein P800 konnte schon videos und MP3 wiedergeben. Aber die grundsätzlichen Möglichkeiten waren eben schon 2003 auf einem Handy möglich.
Mit "grundsätzlichen Möglichkeiten" gebe ich mich persönlich nicht zufrieden. Letztendlich kommt es darauf an, wie diese "grundsätzlichen Möglichkeiten" umgesetzt werden.

Aber darum geht es doch, wenn etwas besser umgesetzt wird, dann ist es noch lange keine Innovation. Und so fortschrittlich ist nunmal das Iphone nicht, im Vergleich zu einem 2003 Handy mit Touchscreen.
Menü
[…1.2.1.2.1.1.1.1.2.1.1.1] musikbox antwortet auf kfschalke
14.01.2008 09:40
Benutzer kfschalke schrieb:

Aber darum geht es doch, wenn etwas besser umgesetzt wird, dann ist es noch lange keine Innovation.
Die Innovation ist die neue Bedienmöglichkeit.

Und so fortschrittlich ist nunmal das Iphone nicht, im Vergleich zu einem 2003 Handy mit Touchscreen.
Das Touchscreen ist zumindest so innovativ, das es patentiert wurde.
Menü
[…2.1.2.1.1.1.1.2.1.1.1.1] kfschalke antwortet auf musikbox
14.01.2008 09:54
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:

Aber darum geht es doch, wenn etwas besser umgesetzt wird, dann ist es noch lange keine Innovation.
Die Innovation ist die neue Bedienmöglichkeit.

Und so fortschrittlich ist nunmal das Iphone nicht, im Vergleich zu einem 2003 Handy mit Touchscreen.
Das Touchscreen ist zumindest so innovativ, das es patentiert wurde.

Ein Patent ist ja auch immer so innovativ, man frage nach bei den Schloßherstellern mit Zylinderschlüssel mit Sicherungskarten. Auch da greift nur der Patentschutz und du als Laie wirst da kaum einen Unterschied sehen zwischen eines CES KB-Zylinder und einem BKS-Tandem ausser das auf dem einem CES steht und auf dem anderen BKS, alles klar?
Menü
[…1.2.1.1.1.1.2.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf kfschalke
14.01.2008 10:39
Benutzer kfschalke schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Das Touchscreen ist zumindest so innovativ, das es patentiert wurde.

Ein Patent ist ja auch immer so innovativ, man frage nach bei den Schloßherstellern mit Zylinderschlüssel mit Sicherungskarten. Auch da greift nur der Patentschutz und du als Laie wirst da kaum einen Unterschied sehen zwischen eines CES KB-Zylinder und einem BKS-Tandem ausser das auf dem einem CES steht und auf dem anderen BKS, alles klar?

In diesem Falle ist dieses Patent eine Innovation, weil durch die neue Bedienung neue Funktionen erst möglich sind. Und eine indivduelle Bedienung ist diese Innovation, die eine Bedienung in vordefierten Schritten abgelöst hat.
Menü
[2.3.1.1.1.3.1.1.2] apple-nutzer antwortet auf musikbox
06.01.2008 16:30
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer VKmobile schrieb:

Ich stimme "apple-nutzer" voll zu, sowohl beim iPhone als auch bei iPod-Touch muss man nach dem zoomen nach rechts oder links navigieren!
Dann frage ich Dich, welche Zoom-Funktion hast Du denn benutzt?

Lieber musikbox, ich frage mich wirklich wieso Du Deine Erfahrungen immer nur mit Angaben aus dem Internet begründest, früher haben ja auch viele alles geglaubt was aus dem "Volksempfänger" kam.
Es gibt ganz klare Fakten. Wenn man diese Fakten ständig ignoriert, dann wird diese Diskussion immer unglaubwürdiger. Und die Zoom-Funktion, so wie ich es beschireben hatte, ist nun mal Fakt.

Ich selbst hatte 2 Monate ein US-iPhone (trotz kleiner Macke am Gehäuse durch Sturz noch gewinnbringend verkauft) und habe jetzt bis hoffentl. das UMTS-iPhone erscheint einen iPod-Touch.
Bin von Apple-Produkten überzeugt aber muss den meisten Kritikpunkten die hier in den Diskussionen erwähnt wurden zustimmen, ich brauche kein rudimentäres multimedia Smartphone sondern ein vollwertiges!
Einige Kritikpunkte konnte ich aus dem Wege räumen. Und zu einigen anderen Kritikpunkten hätte ich gerne mehr Informationen. Auf Nachfrage kann der User nicht antworten. Und das ist nun mehr all merkwürdig. Du wirst Dich hoffentlich korrekt verhalten.

Glaubst du immer noch das ich dir einen Bären aufbinden will? Warum auch? Ich wollte lediglich meine Erfahrungen mit dem IPHONE hier eintragen. Glaub mir, mich stört es mehr als dich das es nicht so gut ist wie ich dachte, ich habe nämlich viel Geld dafür bezahlt und einen 2 Jahres Vertrag an der Backe. Viel Geld für ein zweitklassiges Handy. Du wünscht dir von anderen user das die sich korekt benehmen, schon mal an die eigene Nase gefasst? Ich hab dich schon 2 mal gefragt ob du das IPHONE schon mal in der Hand, getestet hast. Eine Antwort habe ich darauf nicht bekommen. Du führst dich hier auf, als hättest du es erfunden. Wieso kannst du nicht einfach akzeptieren wenn jemand was negatives schreibt. Es ist nicht ausgedacht sondern die traurige Realität. Das Browsen mit dem e90 ist MICH viel besser als mit dem IPHONE. Der Empfang ist besser und die Akku Leistung auch, sogar deutlich. Tu doch den user den gafallen und schreib erst dann wieder wenn du es probiert hast

Schönen Sonntag noch







Menü
[2.3.1.1.1.3.1.1.2.1] musikbox antwortet auf apple-nutzer
06.01.2008 18:49
Benutzer apple-nutzer schrieb:

Glaubst du immer noch das ich dir einen Bären aufbinden will?
Ja, klar! Die Beschreibung der Zoom-Funktion udn das Ausbleiben von Antworten auf wichtige Fragen sprechen für sich. Hier gehts weiter: https://www.teltarif.de/forum/x-iphone/180-...

Warum auch? Ich wollte lediglich meine Erfahrungen mit dem IPHONE hier eintragen.
Nicht nur das! Du hattest explizit um Feedback verlangt. Und irgendetwas stimmt nicht mit Dir.

Glaub mir, mich stört es mehr als dich das es nicht so gut ist wie ich dachte, ich habe nämlich viel Geld dafür bezahlt und einen 2 Jahres Vertrag an der Backe.
Und das fällt Dir erst jetzt ein, dass dieses Gerät nur mit einem 2-Jahresvertrag zu erwerben ist. *kopfschüttel*


Viel Geld für ein zweitklassiges Handy. Du wünscht dir von anderen user das die sich korekt benehmen, schon mal an die eigene Nase gefasst?
Irgendwie kommen mir diese rhetorische Auswüchse bekannt vor.


Ich hab dich schon 2 mal gefragt ob du das IPHONE schon mal in der Hand, getestet hast.
Eins nach dem anderen. Erstmal kannst Du ganz normal auf meine Fragen antworten, aber ich befürchte, Du kannst darauf nicht antworten.

Eine Antwort habe ich darauf nicht bekommen.
Komisch! Du hattest mir vorher auch nicht geantwortet. Kann es sein, das Dir die Gepflogenheiten einer Diskussionskultur unbekannt sind?

Du führst dich hier auf, als hättest du es erfunden.
Du führst Dich hier auf, als hättest Du selber hier einiges erfunden.

Wieso kannst du nicht einfach akzeptieren wenn jemand was negatives schreibt.
Ich kann es nicht akzeptieren, wenn die Unwahrheit verbreitet wird und eine möglichst objektive Diskussion nicht mehr möglich ist.

Es ist nicht ausgedacht sondern die traurige Realität.
Die traurige Realität ist, das Du Dir hier einiges ausgedacht hast. Das konnte man ja wunderbar bei der Zoom-Funktion sehen.

Das Browsen mit dem e90 ist MICH viel besser als mit dem IPHONE.
Ein etwas komplizierter Webbrowser mit einer Navigation in vordefinierten Schritten, muss ja zwangsläufig nicht schlecht sein. Es gibt Leute, die möchten eher traditionell und langsam navigieren. Für mich persönlich ist das veraltete Technik. Durch das neue Bedienkonzept wird das Browsen im Web nicht nur indivduell; Funktionen führen dadurch schneller zum Ziel.

Der Empfang ist besser und die Akku Leistung auch, sogar deutlich.
Wenn einem ein kleinerer Bildschirm nichts ausmacht, dann ist das doch auch in Ordnung.
iPhone:
Telefonie, Video, Internet: 6-8 Stunden
Musikhören: 24 Stunden
Standby: 250 Stunden

Nokia E90:
Telefonie: 6 Stunden
Standby: 336 Stunden

Aha...das soll also deutlich mehr sein? Meine Befürchtung ist, das gerade im UMTS Betrieb die wichtige Nutzungszeit reduziert wird, da UMTS ja bekanntlich viel Strom zieht.


Tu doch den user den gafallen und schreib erst dann wieder wenn du es probiert hast
Ich "tue" nicht...
Endlich haben wir hier ein rhetorisches Wunder-Zweier-Gespann im Forum, nicht wahr dasilva?
Menü
[2.3.1.1.1.3.1.1.2.1.1] apple-nutzer antwortet auf musikbox
06.01.2008 19:10
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer apple-nutzer schrieb:

Glaubst du immer noch das ich dir einen Bären aufbinden will?
Ja, klar! Die Beschreibung der Zoom-Funktion udn das Ausbleiben von Antworten auf wichtige Fragen sprechen für sich. Hier gehts weiter: https://www.teltarif.de/forum/x-iphone/180-...

Warum auch? Ich wollte lediglich meine Erfahrungen mit dem IPHONE hier eintragen.
Nicht nur das! Du hattest explizit um Feedback verlangt. Und irgendetwas stimmt nicht mit Dir.

Glaub mir, mich stört es mehr als dich das es nicht so gut ist wie ich dachte, ich habe nämlich viel Geld dafür bezahlt und einen 2 Jahres Vertrag an der Backe.
Und das fällt Dir erst jetzt ein, dass dieses Gerät nur mit einem 2-Jahresvertrag zu erwerben ist. *kopfschüttel*


Viel Geld für ein zweitklassiges Handy. Du wünscht dir von anderen user das die sich korekt benehmen, schon mal an die eigene Nase gefasst?
Irgendwie kommen mir diese rhetorische Auswüchse bekannt vor.


Ich hab dich schon 2 mal gefragt ob du das IPHONE schon mal in der Hand, getestet hast.
Eins nach dem anderen. Erstmal kannst Du ganz normal auf meine Fragen antworten, aber ich befürchte, Du kannst darauf nicht antworten.

Eine Antwort habe ich darauf nicht bekommen.
Komisch! Du hattest mir vorher auch nicht geantwortet. Kann es sein, das Dir die Gepflogenheiten einer Diskussionskultur unbekannt sind?

Du führst dich hier auf, als hättest du es erfunden.
Du führst Dich hier auf, als hättest Du selber hier einiges erfunden.

Wieso kannst du nicht einfach akzeptieren wenn jemand was negatives schreibt.
Ich kann es nicht akzeptieren, wenn die Unwahrheit verbreitet wird und eine möglichst objektive Diskussion nicht mehr möglich ist.

Es ist nicht ausgedacht sondern die traurige Realität.
Die traurige Realität ist, das Du Dir hier einiges ausgedacht hast. Das konnte man ja wunderbar bei der Zoom-Funktion sehen.

Das Browsen mit dem e90 ist MICH viel besser als mit dem IPHONE.
Ein etwas komplizierter Webbrowser mit einer Navigation in vordefinierten Schritten, muss ja zwangsläufig nicht schlecht sein. Es gibt Leute, die möchten eher traditionell und langsam navigieren. Für mich persönlich ist das veraltete Technik. Durch das neue Bedienkonzept wird das Browsen im Web nicht nur indivduell; Funktionen führen dadurch schneller zum Ziel.

Der Empfang ist besser und die Akku Leistung auch, sogar deutlich.
Wenn einem ein kleinerer Bildschirm nichts ausmacht, dann ist das doch auch in Ordnung.
iPhone:
Telefonie, Video, Internet: 6-8 Stunden
Musikhören: 24 Stunden
Standby: 250 Stunden

Nokia E90:
Telefonie: 6 Stunden
Standby: 336 Stunden

Aha...das soll also deutlich mehr sein? Meine Befürchtung ist, das gerade im UMTS Betrieb die wichtige Nutzungszeit reduziert wird, da UMTS ja bekanntlich viel Strom zieht.


Tu doch den user den gafallen und schreib erst dann wieder wenn du es probiert hast
Ich "tue" nicht...
Endlich haben wir hier ein rhetorisches Wunder-Zweier-Gespann im Forum, nicht wahr dasilva?


Mit dir stimmt etwas nicht!

Natürlich wußte ich das ich einen zwei Jahres Vertag eingehe, aber ich hätte nicht gedacht das Apple so enttäuscht. Wieso Kopschütteln?

Ich weiß ja nicht was du für ein Problem hast, wieso dasilva?
Weil wir die gleiche Meinung haben? Wir und noch andere hier?
Komisch, mehrer Leute schreiben das selbe wie ich, nur du willst es nicht wahr haben.
Wie schon einige geschrieben habe, eine Diskussion mit dir bringt nichts.
Ich muß dich hier nicht beleidigen wie andere, aber ich teile meine Meinung mit fast allen hier in Bezug auf dich.

PS:

Nicht das du von dasilva noch träumst, wer weiß wieviele kleine dasilvas noch hier im Forum sind.
So langsam wirst du PEINLICH! Upps, ich sehe das haben dasilva und noch andere dir
Auch schon geschrieben, das mit dem PEINLICH.
Ende der Diskussion
Menü
[2.3.1.1.1.3.1.1.2.1.1.1] musikbox antwortet auf apple-nutzer
07.01.2008 12:53
Benutzer apple-nutzer schrieb:

Mit dir stimmt etwas nicht!
Dein Auftritt hier deutet daraufhin.

Natürlich wußte ich das ich einen zwei Jahres Vertag eingehe,
Du meinst also, Du warst nicht mehr Herr Deiner Sinne?

aber ich hätte nicht gedacht das Apple so enttäuscht. Wieso Kopschütteln?
Weil man sich über die Vertragssituation und Produkte vorher informiert.

Ich weiß ja nicht was du für ein Problem hast, wieso dasilva?
Ihr seid sozusagen Zwillinge!

Weil wir die gleiche Meinung haben?
Darum geht es nicht. Die Rhetorik ist an der einen oder anderen Stelle identisch.

Wir und noch andere hier?
Nein, nur Du!

Komisch, mehrer Leute schreiben das selbe wie ich, nur du willst es nicht wahr haben.
Es ging um die Rhetorik!

Wie schon einige geschrieben habe, eine Diskussion mit dir bringt nichts.
Du meinst, weil Du ähhh Ihr, oder doch nur Du keine Argumente liefern könnt/kannst? Und nur weil Du ähhh Ihr, oder doch nur Du nicht antworten kannst/könnt?
Eine Diskussion bringt dann nichts, wenn jemand einfach keine Antwort oder Einschätzungen auf einfache Frage geben kann. Ich warte immer noch auf eine befriedigende Antwort hier: https://www.teltarif.de/forum/x-iphone/180-...

Ich muß dich hier nicht beleidigen wie andere
Das ist auch ratsam, weil Beleidigungen nichts bringen und für eine Diskussion kontraproduktiv sind. Das gleiche gilt auch auf einfache Frage, auf die der Diskutant nicht antworten kann. Da stellt sich dann auch jeder Mitleser, was dann denn nun soll.

, aber ich teile meine Meinung mit fast allen hier in Bezug auf dich.
Mit wem denn?

PS:

Nicht das du von dasilva noch träumst, wer weiß wieviele kleine dasilvas noch hier im Forum sind.
Menü
[2.3.1.1.1.3.1.1.2.1.2] daniel85berlin antwortet auf musikbox
07.01.2008 15:51

einmal geändert am 07.01.2008 15:54
Benutzer musikbox schrieb:
Tu doch den user den gafallen und schreib erst dann wieder wenn du es probiert hast
Ich "tue" nicht...
Was ist bitte hieran falsch?
Kann man in jedem Duden oder Wörterbuch nachlesen...
"jemandem einen Gefallen tun"

= Ich tue dir einen Gefallen, du tust dir einen Gefallen, er/sie/es tut dir einen Gefallen,...
Wo ist der Fehler??

Du tust wohl nicht sehr schlau sein, musikbox
(das wäre hier natürlich zumindest grammatikalisch falsch ;) )
Endlich haben wir hier ein rhetorisches Wunder-Zweier-Gespann im Forum, nicht wahr dasilva?
Menü
[2.3.1.1.1.3.1.1.2.1.2.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
18.01.2008 23:19
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Tu doch den user den gafallen und schreib erst dann wieder wenn du es probiert hast
Ich "tue" nicht...
Was ist bitte hieran falsch?
Wer sagt denn, das daran etwas falsch ist? Kann es sein, das Du wieder gerne Tatsachen verdrehen möchtest?

Kann man in jedem Duden oder Wörterbuch nachlesen... "jemandem einen Gefallen tun"
Und?

= Ich tue dir einen Gefallen, du tust dir einen Gefallen, er/sie/es tut dir einen Gefallen,...
Wo ist der Fehler??
Das frage ich mich auch!

Du tust wohl nicht sehr schlau sein, musikbox (das wäre hier natürlich zumindest grammatikalisch falsch ;) )
Vielleicht ist es auch einfach nur rhetorisch interessant.
Menü
[…3.1.1.1.3.1.1.2.1.2.1.1] daniel85berlin antwortet auf musikbox
19.01.2008 00:31
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Tu doch den user den gafallen und schreib erst dann wieder wenn du es probiert hast
Ich "tue" nicht...
Was ist bitte hieran falsch?
Wer sagt denn, das daran etwas falsch ist? Kann es sein, das Du wieder gerne Tatsachen verdrehen möchtest?
Da gibt's nichts zu verdrehen... In diesem Zusammenhang hast du dich geoutet, dass du den Zusammenhang nicht verstanden hast und dachtest apple-user hätte einen Fehler gemacht. Anders kann man deine Reaktion in diesem Zusammenhang nicht deuten.

Kann man in jedem Duden oder Wörterbuch nachlesen... "jemandem einen Gefallen tun"
Und?
Das war dir ja scheinbar in dem Moment nicht bewusst und du wolltest apple-user bloßstellen, weil du dachtest er hätte einen Fehler gemacht. Und das wobei der Fehler auf deiner Seite lag... Peinlich sag ich nur, musikbox. Und dann auch noch versuchen sich so dumm rauszureden... tsss...

= Ich tue dir einen Gefallen, du tust dir einen Gefallen, er/sie/es tut dir einen Gefallen,...
Wo ist der Fehler??
Das frage ich mich auch!
Les doch nochmal den Zusammenhang und deine Antwort auf apple-users Post. Da dürfte jedem klar werden, dass du seine Aussage falsch interpretiert hast und dich über ihn lustig machen wolltest, obwohl er es genau richtig geschrieben hat...

Du tust wohl nicht sehr schlau sein, musikbox (das wäre hier natürlich zumindest grammatikalisch falsch ;) )
Vielleicht ist es auch einfach nur rhetorisch interessant.
Rhetorisch interessant, wenn man einen grammatikalisch völlig korrekten Satz verwendet???
Deine Versuche dich rauszureden werden immer lustiger... :)
Menü
[…1.1.1.3.1.1.2.1.2.1.1.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
19.01.2008 21:54

2x geändert, zuletzt am 20.01.2008 04:01
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Wer sagt denn, das daran etwas falsch ist? Kann es sein, das Du wieder gerne Tatsachen verdrehen möchtest?
Da gibt's nichts zu verdrehen...
Warum machst Du das dann wieder?

In diesem Zusammenhang hast du dich geoutet, dass du den Zusammenhang nicht verstanden hast
Was soll das?

und dachtest apple-user hätte einen Fehler gemacht.
Du interpretierst hier etwas hinein, was nicht der Wahrheit entspricht. Das ist scheinbar Dein Hobby!

Anders kann man deine Reaktion in diesem Zusammenhang nicht deuten.
Du willst das so deuten!

Kann man in jedem Duden oder Wörterbuch nachlesen... "jemandem einen Gefallen tun"
Und?
Das war dir ja scheinbar in dem Moment nicht bewusst und du wolltest apple-user bloßstellen,
Ich bin auf dasilvas rhetorische Fähigkeiten eingegangen, kritikfähig sollte jeder Mensch sein.

weil du dachtest er hätte einen Fehler gemacht.
Das willst Du hier nun die ganze Zeit hineininterpretieren, entspricht aber nicht der Wahrheit.

Und das wobei der Fehler auf deiner Seite lag...
Es gab überhaupt keinen Fehler.

Peinlich sag ich nur, musikbox.
Ich finde es eher peinlich, Dinge zu erfinden oder eine irre Interpretationsphantasie hier loszutreten.

Und dann auch noch versuchen sich so dumm rauszureden... tsss...
Es bleibt ein Spiel Deiner Phantasie! Von "Herausreden" kann also keine Rede sein. Aber vielleicht willst Du Dich ja jetzt irgendwie durch falsche Behauptungen "herausreden"?

Wo ist der Fehler??
Das frage ich mich auch!
Les doch nochmal den Zusammenhang und deine Antwort auf apple-users Post.
Und? Ich bin auf die Rhetorik eingegangen!

Da dürfte jedem klar werden, dass du seine Aussage falsch interpretiert hast
Jeder empfindet die Rhetorik des anderen anders. Es gibt in diesem Zusammenhang kein falsch oder richtig! Du willst jetzt nur einen Zusammenhang erfinden.

und dich über ihn lustig machen wolltest, obwohl er es genau richtig geschrieben hat...
Es war lediglich eine unsachliche Antwort auf ein unsachliches Posting.

Vielleicht ist es auch einfach nur rhetorisch interessant.
Rhetorisch interessant, wenn man einen grammatikalisch völlig korrekten Satz verwendet???
Richtig! Die Rhetorik des Menschen ist manchmal sehr interessant! Da muss nicht richtig oder falsch liegen, ist das so schwer zu verstehen?

Deine Versuche dich rauszureden werden immer lustiger... :)
Lustig ist Deine Inszenierung hier! ;-)
Menü
[2.3.1.2] Hasi16 antwortet auf musikbox
14.01.2008 10:31
Warum läßt du subjektive Kritik nicht gelten?

Grüße
hasi16
Menü
[2.3.1.2.1] interessierter_Laie antwortet auf Hasi16
14.01.2008 10:40
Benutzer Hasi16 schrieb:
Warum läßt du subjektive Kritik nicht gelten?

weil das iphone der musikbox sein heilger grahl ist oder er generell versucht immer recht zu haben - keine Ahnung
Menü
[3] hrgajek antwortet auf apple-nutzer
04.01.2008 16:15
Hallo,

mit etwas Geduld könnte die kommende Version 1.1.3 einige Deiner Probleme lösen helfen, z.B. die Anordnung der Icons im Hauptbildschirm. Ein (englisches) Video mit den neuen Features findest Du unter www.gearlive.com



Menü
[4] Funktionen gesucht
redblooded antwortet auf apple-nutzer
07.01.2008 12:35
Hallo Zusammen

Habe 2 Anliegen wofür ich noch keine Lösung habe:
I.
Wie kann ich einen Radiostream laufen lassen?
(es geht ja auch ganze Videos laufen zu lassen per Internet Abruf über EDGE)

II.
Wie kann ich eine JAVA Chat laufen lassen? Das iPhone soll doch JAVA haben?
(Chat Beispiel & Radio Beispiel www.radiorebellen.de)
Menü
[4.1] daniel85berlin antwortet auf redblooded
07.01.2008 14:25
Benutzer redblooded schrieb:
Hallo Zusammen

Habe 2 Anliegen wofür ich noch keine Lösung habe:
I.
Wie kann ich einen Radiostream laufen lassen?
(es geht ja auch ganze Videos laufen zu lassen per Internet Abruf über EDGE)
Meines Wissens nach gibt es noch keine Anwendung für das iPhone die dies möglich macht... Tut mir echt leid.
Über den Browser gibt es soweit ich weiß keine Möglichkeit Audio-Streams zu öffnen. Bei Symbian Geräten (z.B. Nokia N95) gibt es hierfür verschiedene Programme, die bereits eine Liste von Webradio-Sendern voreingestellt haben.
Ich hoffe mal für dich, dass es so etwas bald auch für's iPhone gibt.

II.
Wie kann ich eine JAVA Chat laufen lassen? Das iPhone soll doch JAVA haben?
(Chat Beispiel & Radio Beispiel www.radiorebellen.de)
Soweit ich weiß, geht auch das (noch?) nicht mit dem iPhone. Mir ist allerdings bisher auch kein Gerät bekannt, bei dem das funktioniert. Ich kann zurzeit überwiegend nur vom Nokia N95 sprechen, da ich es selbst besitze, und das kann leider auch keine JAVA-Chats nutzen.
Dass es beim iPhone auch nicht möglich ist, leite ich davon ab, dass die Webbrowser der beiden Geräte im Kern identisch sind.
Menü
[4.2] musikbox antwortet auf redblooded
07.01.2008 17:06
Benutzer redblooded schrieb:

I.
Wie kann ich einen Radiostream laufen lassen?
(es geht ja auch ganze Videos laufen zu lassen per Internet Abruf über EDGE)

Hallo redblooded,

Du kannst mit dem Tool "iRadio" problemlos auf das Angebot von SHOUTcast zugreifen:
http://www.iphone-ticker.de/2007/11/07/iradio-onlineradio-streams-auf-dem-iphone-video/

Selbst mit einer einfachen GPRS-Verbindung lassen sich sogar Streams in guter Qualität anhören (AAC).
Menü
[4.2.1] daniel85berlin antwortet auf musikbox
07.01.2008 17:37
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer redblooded schrieb:

I.
Wie kann ich einen Radiostream laufen lassen? (es geht ja auch ganze Videos laufen zu lassen per Internet Abruf über EDGE)

Hallo redblooded,

Du kannst mit dem Tool "iRadio" problemlos auf das Angebot von SHOUTcast zugreifen:
http://www.iphone-ticker.de/2007/11/07/iradio-onlineradio-strea
ms-auf-dem-iphone-video/

Selbst mit einer einfachen GPRS-Verbindung lassen sich sogar Streams in guter Qualität anhören (AAC).
Naja, darüber ob 24 kbit/s jetzt gute Audio-Qualität ist, darf natürlich jeder selbst nach seinem persönlichen Hörvermögen urteilen...
Aber wie auch immer. Ist ja schön, dass es jetzt auch endlich mal Programme für's iPhone gibt. Wurde ja auch langsam mal Zeit...
Menü
[4.2.1.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
08.01.2008 10:34
Benutzer daniel85berlin schrieb:

Naja, darüber ob 24 kbit/s jetzt gute Audio-Qualität ist, darf natürlich jeder selbst nach seinem persönlichen Hörvermögen urteilen...
In dieser Pauschalität kann man diese Aussage natürlich nicht stehen lassen. Ein MP3-Stream in dieser Bitrate ist natürlich sehr schlecht. Hinsichtlich der tonalen Transparenz kommt gerade der AAC Codec bestens aus. Und wenn es sich dann sogar um den AAC+ Standard handelt, dann kann man sogar mit diesen Bitraten UKW-Qualität erreichen.

Aber wie auch immer. Ist ja schön, dass es jetzt auch endlich mal Programme für's iPhone gibt. Wurde ja auch langsam mal Zeit...
Das Programm gab es vor dem Erscheinene des iPhones in Deutschland.
Menü
[4.2.1.1.1] daniel85berlin antwortet auf musikbox
08.01.2008 10:37
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer daniel85berlin schrieb:

Naja, darüber ob 24 kbit/s jetzt gute Audio-Qualität ist, darf natürlich jeder selbst nach seinem persönlichen Hörvermögen urteilen...
In dieser Pauschalität kann man diese Aussage natürlich nicht stehen lassen. Ein MP3-Stream in dieser Bitrate ist natürlich sehr schlecht. Hinsichtlich der tonalen Transparenz kommt gerade der AAC Codec bestens aus. Und wenn es sich dann sogar um den AAC+ Standard handelt, dann kann man sogar mit diesen Bitraten UKW-Qualität erreichen.
Ja, müsste man nur noch einen Stream finden, der einem wirklich gefällt und der in aac+ sendet. Ich kenne keinen der meinem Geschmack entspricht. AAC schon eher.

Aber wie auch immer. Ist ja schön, dass es jetzt auch endlich mal Programme für's iPhone gibt. Wurde ja auch langsam mal Zeit...
Das Programm gab es vor dem Erscheinene des iPhones in Deutschland.
Bringt aber nix, wenn man das iPhone erst hacken muss, um es zu benutzen wobei die Garantie verfällt. Außerdem muss man bei aktueller Firmware sowieso darauf verzichten. Zumindest bis jetzt...
Menü
[4.2.1.1.1.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
08.01.2008 12:15
Benutzer daniel85berlin schrieb:

Ja, müsste man nur noch einen Stream finden, der einem wirklich gefällt und der in aac+ sendet. Ich kenne keinen der meinem Geschmack entspricht. AAC schon eher.
Welche Musik hörst Du denn? Es gibt wirklich nichts, was es nicht gibt...auch im AAC+ Format.

Bringt aber nix, wenn man das iPhone erst hacken muss, um es zu benutzen wobei die Garantie verfällt. Außerdem muss man bei aktueller Firmware sowieso darauf verzichten. Zumindest bis jetzt...
Diese Problemstellung ist sowieso nächste Woche überflüssig, wenn das iPhone für Software geöffnet werden sollte.
Menü
[4.2.2] daniel85berlin antwortet auf musikbox
08.01.2008 09:54

einmal geändert am 08.01.2008 10:18
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer redblooded schrieb:

I.
Wie kann ich einen Radiostream laufen lassen? (es geht ja auch ganze Videos laufen zu lassen per Internet Abruf über EDGE)

Hallo redblooded,

Du kannst mit dem Tool "iRadio" problemlos auf
Ganz so "problemlos" scheint das ja doch nicht möglich zu sein (siehe unten).
das Angebot von SHOUTcast zugreifen:
>
http://www.iphone-ticker.de/2007/11/07/iradio-onlineradio-strea ms-auf-dem-iphone-video/

Selbst mit einer einfachen GPRS-Verbindung lassen sich sogar Streams in guter Qualität anhören (AAC).
Naja, darüber ob 24 kbit/s jetzt gute Audio-Qualität ist, darf natürlich jeder selbst nach seinem persönlichen Hörvermögen urteilen...
Aber wie auch immer. Ist ja schön, dass es jetzt auch endlich mal Programme für's iPhone gibt. Wurde ja auch langsam mal Zeit...

Ist das jetzt eigentlich offiziell oder muss man das iPhone dafür hacken um das Programm zu installieren? Ich frage deshalb, weil es sich bei dieser Seite scheinbar um eine Hacker-Seite handelt, von Leuten die das iPhone im Netz von o2 Germany betreiben...

Wenn es immernoch nicht möglich ist auf dem iPhone offiziell Software zu installieren, dann muss man das iPhone erst hacken, um diese und andere Apps nutzen zu können.
Achtung! Dabei erlischt die Garantie... Wenn man ein legales T-Mobile iPhone besitzt, sollte man sich echt gut überlegen, ob es einem das wert ist, bei dem Preis, den man für das Gerät latzen musste und muss.

Dazu kommt übrigens, dass sich die Geräte mit der aktuellsten Firmware (wie ich gehört habe 1.1.3) derzeit noch nicht hacken lassen. Wenn man also auf eine aktuelle Firmware wert legt, hat sich das mit dem iRadio auch erstmal erledigt.
Menü
[4.2.2.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
08.01.2008 10:32
Benutzer daniel85berlin schrieb:

Ist das jetzt eigentlich offiziell oder muss man das iPhone dafür hacken um das Programm zu installieren? Ich frage deshalb, weil es sich bei dieser Seite scheinbar um eine Hacker-Seite handelt, von Leuten die das iPhone im Netz von o2 Germany betreiben...

Wenn es immernoch nicht möglich ist auf dem iPhone offiziell Software zu installieren, dann muss man das iPhone erst hacken, um diese und andere Apps nutzen zu können.
Diese Frage wird sich ohnehin (möglicherweise) zur MacExpo World erübrigen.

Achtung! Dabei erlischt die Garantie... Wenn man ein legales T-Mobile iPhone besitzt, sollte man sich echt gut überlegen, ob es einem das wert ist, bei dem Preis, den man für das Gerät
latzen musste und muss.

Dazu kommt übrigens, dass sich die Geräte mit der aktuellsten Firmware (wie ich gehört habe 1.1.3) derzeit noch nicht hacken lassen. Wenn man also auf eine aktuelle Firmware wert legt, hat sich das mit dem iRadio auch erstmal erledigt.
Warum sollte sich das erledigt haben?
Menü
[4.2.2.1.1] daniel85berlin antwortet auf musikbox
08.01.2008 10:35
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer daniel85berlin schrieb:

Ist das jetzt eigentlich offiziell oder muss man das iPhone dafür hacken um das Programm zu installieren? Ich frage deshalb, weil es sich bei dieser Seite scheinbar um eine Hacker-Seite handelt, von Leuten die das iPhone im Netz von o2
Germany betreiben...

Wenn es immernoch nicht möglich ist auf dem iPhone offiziell Software zu installieren, dann muss man das iPhone erst hacken,
um diese und andere Apps nutzen zu können.
Diese Frage wird sich ohnehin (möglicherweise) zur MacExpo World erübrigen.
Warten wir mal ab... Im Moment ist es jedenfalls noch nicht "problemlos" möglich...

Achtung! Dabei erlischt die Garantie... Wenn man ein legales T-Mobile iPhone besitzt, sollte man sich echt gut überlegen, ob es einem das wert ist, bei dem Preis, den man für das Gerät
latzen musste und muss.

Dazu kommt übrigens, dass sich die Geräte mit der aktuellsten Firmware (wie ich gehört habe 1.1.3) derzeit noch nicht hacken lassen. Wenn man also auf eine aktuelle Firmware wert legt, hat
sich das mit dem iRadio auch erstmal erledigt.
Warum sollte sich das erledigt haben?
Weil man mit aktueller Firmware das iPhone zurzeit nicht hacken kann und ohne Hack kein iRadio... Zumindest im Moment ist das so.
Menü
[4.2.2.1.1.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
08.01.2008 12:17
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Warum sollte sich das erledigt haben?
Weil man mit aktueller Firmware das iPhone zurzeit nicht hacken kann und ohne Hack kein iRadio... Zumindest im Moment ist das so.
Diese Frage erübrigt sich aber für den Fragesteller, wenn das iPhone nächste Woche möglicherweise für Software geöffnet wird.
Menü
[4.2.2.1.1.1.1] daniel85berlin antwortet auf musikbox
08.01.2008 12:27
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Warum sollte sich das erledigt haben?
Weil man mit aktueller Firmware das iPhone zurzeit nicht hacken kann und ohne Hack kein iRadio... Zumindest im Moment ist das so.
Diese Frage erübrigt sich aber für den Fragesteller, wenn das iPhone nächste Woche möglicherweise für Software geöffnet wird.
Wir reden ja im Moment über den IST-Zustand...
Spekulationen über "möglicherweise" auftretende Änderungen in den nächsten Tagen, Wochen, Monaten oder Jahren bringen hier ja nicht viel.
Menü
[4.2.2.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
08.01.2008 12:38

einmal geändert am 08.01.2008 12:54
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer daniel85berlin schrieb: Diese Frage erübrigt sich aber für den Fragesteller, wenn das iPhone nächste Woche möglicherweise für Software geöffnet wird.
Wir reden ja im Moment über den IST-Zustand... Spekulationen über "möglicherweise" auftretende Änderungen in den nächsten Tagen, Wochen, Monaten oder Jahren bringen hier ja nicht viel.
Nein, es geht hier explizit um die (mögliche) Öffnung des iPhones in der nächsten Woche. Das kann man dann einfach mal zur Kenntnis nehmen.
Menü
[4.2.2.1.1.1.1.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
08.01.2008 12:47
Nein, es geht hier explizit um die Öffnung des iPhones in der nächsten Woche.

Wer bist du denn, dass du das so genau weißt? Glaubst du alles, was du im Internet liest? Oder heißt dein Onkel Steve Jobs?
Menü
[4.2.2.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
18.01.2008 23:02
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Nein, es geht hier explizit um die Öffnung des iPhones in der nächsten Woche.

Wer bist du denn, dass du das so genau weißt? Glaubst du alles, was du im Internet liest? Oder heißt dein Onkel Steve Jobs?

Man muss einfach nur Nachrichten lesen, und dann lernt man einige Dinge dazu! Aber kann es sein, das Du hier ein ganz anderes Ziel verfolgst?
Menü
[4.2.2.1.1.1.1.1.1.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
21.01.2008 12:08
Öffnung des iPhones in der nächsten Woche.

So, die Woche ist lange um.

Und wo war da jetzt die Öffnung des iPhones? Von der du so genau wusstest, dass sie kommen würde?
Menü
[4.2.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
21.01.2008 13:15
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Öffnung des iPhones in der nächsten Woche.

So, die Woche ist lange um.

Und wo war da jetzt die Öffnung des iPhones? Von der du so genau wusstest, dass sie kommen würde?

Auf der MacExpo wurde das doch schon kommuniziert! Ansonsten Nachrichten lesen (z.B. Macgadget).
Menü
[…2.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
21.01.2008 15:49
Die Woche ist trotzdem um. Deine Vorhersage war also falsch.
Menü
[…2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
22.01.2008 20:46
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Die Woche ist trotzdem um. Deine Vorhersage war also falsch.
Von Vorhersage kann keine Rede sein! Nichtsdestotrotz ist es immer ratsam aktuelle Nachrichten zu lesen, auch bei Teltarif!
Menü
[5] Stefan1979 antwortet auf apple-nutzer
08.01.2008 11:10
Dann sind wir schon 2.

Ich habe das iPhone jetzt seit 5 Wochen, und... na ja. Manche Sachen sind genial, bei anderen fragt man sich, ob Apple jemals ein Handy von z.B. Sony Ericsson zum Vergleich da hatte.

Keine SMS-Entwürfe speichern? Alarme bei ausgeschaltetem Handy klingeln nicht? Bei jedem Einstecken des Ladekabels geht das Handy an? Das sind doch absolute Basics, die Apple nicht verstanden hat.

Kaum Doku dabei, Tricks wie Umlaute, schnelle Satzzeicheneingabe und Verschieben des Cursors erfährt man nur aus dem Internet. Wer weiß, wieviele gute Ideen noch im iPhone stecken, von denen kaum ein Besitzer etwas weiß...

Und @musikbox: Das iPhone hat definitiv keine vollwertige Tastatur. 10-Finger-Schreiben auf dem Touchscreen? Auf solche Ideen kommt man wohl, wenn man Geräte nur aus der Reklame kennt. Ist wegen der viel zu kleinen Tasten absolut unmöglich. Das sagt dir ein gelernter 10-Finger-Tipper. Für mich ist die iPhone-Tastatur aber trotzdem bequemer und schneller als T9.
Menü
[5.1] daniel85berlin antwortet auf Stefan1979
08.01.2008 11:24
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Dann sind wir schon 2.

Ich habe das iPhone jetzt seit 5 Wochen, und... na ja. Manche Sachen sind genial, bei anderen fragt man sich, ob Apple jemals ein Handy von z.B. Sony Ericsson zum Vergleich da hatte.

Keine SMS-Entwürfe speichern? Alarme bei ausgeschaltetem Handy klingeln nicht? Bei jedem Einstecken des Ladekabels geht das Handy an? Das sind doch absolute Basics, die Apple nicht verstanden hat.

Kaum Doku dabei, Tricks wie Umlaute, schnelle Satzzeicheneingabe und Verschieben des Cursors erfährt man nur aus dem Internet. Wer weiß, wieviele gute Ideen noch im iPhone stecken, von denen kaum ein Besitzer etwas weiß...

Und @musikbox: Das iPhone hat definitiv keine vollwertige Tastatur. 10-Finger-Schreiben auf dem Touchscreen? Auf solche
Endlich sagt es ihm auch mal jemand anderes... Vielleicht raffst du es ja jetzt, musikbox.
Ideen kommt man wohl, wenn man Geräte nur aus der Reklame kennt. Ist wegen der viel zu kleinen Tasten absolut unmöglich. Das sagt dir ein gelernter 10-Finger-Tipper. Für mich ist die
iPhone-Tastatur aber trotzdem bequemer und schneller als T9.
Menü
[5.2] musikbox antwortet auf Stefan1979
08.01.2008 12:12
Benutzer Stefan1979 schrieb:

Und @musikbox: Das iPhone hat definitiv keine vollwertige Tastatur.
Welche Tasten fehlen denn auf der Tastatur? Mir ist nicht bekannt, das Apple hier eine Taste vergessen hat.

10-Finger-Schreiben auf dem Touchscreen?
Wer schreibt denn sowas?

Auf solche Ideen kommt man wohl, wenn man Geräte nur aus der Reklame kennt.
Oder aber man liest sich einfach die Userberichte oder Testberichte durch. Praktischerweise wird man mit maximal sechs Fingern arbeiten. Das ist dann ja auch auf den ein oder anderen Videos zu sehen.

Ist wegen der viel zu kleinen Tasten absolut unmöglich.
Die tasten sind deutlich größer als bei einer QWERTZ Tastatur. Das ist dann schon eine Verbesserung in meinen Augen.

Das sagt dir ein gelernter 10-Finger-Tipper. Für mich ist die iPhone-Tastatur aber trotzdem bequemer und schneller als T9.
Richtig! T9 war ja auch als Notlösung angedacht. Mit einer vollwertigen Tastatur wird sowas dann überflüssig.
Menü
[5.2.1] daniel85berlin antwortet auf musikbox
08.01.2008 12:25
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:

Und @musikbox: Das iPhone hat definitiv keine vollwertige Tastatur.
Welche Tasten fehlen denn auf der Tastatur? Mir ist nicht bekannt, das Apple hier eine Taste vergessen hat.
Musikbox... du verwechselst immer eine "vollwertige" mit einer "vollwertig aussehenden" Tastatur... Eine vollwertig aussehende Tastatur wie die beim iPhone kann man jedoch nicht vollwertig benutzen und darum geht es doch bei einer Tastatur...

10-Finger-Schreiben auf dem Touchscreen?
Wer schreibt denn sowas?
Du hast so etwas geschrieben, auch wenn du inzwischen eingeräumt hast, dass es angeblich immerhin 6-Finger sind (was natürlich immernoch kein Vergleich zum 10-Finger-System ist). Jedoch hast du immernoch nicht gecheckt, dass eine echte vollwertige Tastatur einen deutlich höheren Komfort bietet, als eine "vollwertig aussehende Tastatur" wie die des iPhone...

Auf solche Ideen kommt man wohl, wenn man Geräte nur aus der Reklame kennt.
Oder aber man liest sich einfach die Userberichte oder Testberichte durch. Praktischerweise wird man mit maximal sechs Fingern arbeiten. Das ist dann ja auch auf den ein oder anderen Videos zu sehen.
Bringt aber in dem Fall auch keinen großen Geschwindigkeitsvorteil, da das 10-Finger-System einfach was anderes ist, als ein 6-Finger-selfmade-System auf einer Glasplatte ohne haptisches Feedback.

Ist wegen der viel zu kleinen Tasten absolut unmöglich.
Die tasten sind deutlich größer als bei einer QWERTZ Tastatur.
Bist du dir da wirklich sicher, dass die Tasten größer sind, als auf einer PC-Tastatur?? Selbst wenn es so wäre... da man die Tasten einer echten vollwertigen Tastatur fühlen kann, müssen sie auch nicht größer sein, als sie sind. Beim iPhone sind große Tasten ja auch ein Muss, da man sonst überhaupt nicht mehr zurecht kommen würde...
Das ist dann schon eine Verbesserung in meinen Augen.
In meinen Augen ist es keine große Verbesserung zu T9 sondern nur eine Umverteilung der Nachteile von T9 gegenüber einer echten vollwertigen Tastatur am PC.

Das sagt dir ein gelernter 10-Finger-Tipper. Für mich ist die iPhone-Tastatur aber trotzdem bequemer und schneller als T9.
Richtig! T9 war ja auch als Notlösung angedacht. Mit einer vollwertigen Tastatur wird sowas dann überflüssig.
Das stimmt. Schade nur, dass das iPhone keine vollwertige Tastatur, sondern nur eine vollwertig aussehende Tastatur hat...
Menü
[5.2.1.1] Stefan1979 antwortet auf daniel85berlin
08.01.2008 12:34
Danke, du hast mir erspart, musikbox's Gedächtnis bzgl. seiner eigenen Behauptungen aufzufrischen...

Bist du dir da wirklich sicher, dass die Tasten größer sind, als auf einer PC-Tastatur??

Er meinte wohl eher die Mini-Tasten anderer Smartphones. Der Tastenabstand einer normalen PC-Tastatur sind glaube ich 19mm, da kann das iPhone nicht mithalten: 10 Tasten in der obersten Reihe, den Rest kann sich jeder anhand der Bildschirmgröße ausrechnen. Ich schätze mal 8mm Tastenabstand, habe kein Lineal zur Hand. Und tschüß, 10-Finger-Tippen.
Menü
[5.2.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
08.01.2008 12:42
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Danke, du hast mir erspart, musikbox's Gedächtnis bzgl. seiner eigenen Behauptungen aufzufrischen...

Bist du dir da wirklich sicher, dass die Tasten größer sind, als auf einer PC-Tastatur??

Er meinte wohl eher die Mini-Tasten anderer Smartphones. Der Tastenabstand einer normalen PC-Tastatur sind glaube ich 19mm, da kann das iPhone nicht mithalten: 10 Tasten in der obersten Reihe, den Rest kann sich jeder anhand der Bildschirmgröße ausrechnen. Ich schätze mal 8mm Tastenabstand, habe kein Lineal zur Hand. Und tschüß, 10-Finger-Tippen.

Hallo!? Diese 10-Finger-Tipperei stammt nicht von mir! Genau das konstruiert daniel85berlin nun ständig hier, dass das irgendwie meine Meinung oder Auffassung wäre.
Ich hoffe, dieser Punkt ist damit nun endlich mal abgehandelt.
Menü
[5.2.1.1.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
08.01.2008 12:49
Okay, für dich nochmal die überarbeitete Fassung:

Und tschüß, 6-Finger-Tippen.
Menü
[5.2.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
18.01.2008 23:04
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Okay, für dich nochmal die überarbeitete Fassung:

Und tschüß, 6-Finger-Tippen.
Wie kommst Du darauf? Das ist absoluter Quatsch!
Menü
[5.2.1.1.1.1.1.1] dasilva antwortet auf musikbox
19.01.2008 17:51
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Okay, für dich nochmal die überarbeitete Fassung:

Und tschüß, 6-Finger-Tippen.
Wie kommst Du darauf? Das ist absoluter Quatsch!

Jemand der behauptet mit 6 Fingern beim I Phone tippen zu können, der hatte noch nie eins in der Handy gehabt.
Das du armseliger musikbox Freak noch nie eins in der Hand gehabt hast, beweißt du immer mit deinen dummen Berichten.

6 Finger, ich lach mich schlapp

merkst du überhaupt noch etwas? Ist schon komisch, jeder hier der ein I Phone hat oder hatte, berichtet das selbe, du der noch nie eins gesehen hat schreibt nur MIST und hat die größte Klappe hier.
Menü
[5.2.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf dasilva
19.01.2008 18:16
Benutzer dasilva schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Okay, für dich nochmal die überarbeitete Fassung:

Und tschüß, 6-Finger-Tippen.
Wie kommst Du darauf? Das ist absoluter Quatsch!

Jemand der behauptet mit 6 Fingern beim I Phone tippen zu können, der hatte noch nie eins in der Handy gehabt.
Dann solltest Du das endlich mal selber ausprobieren! Machbar sind zwei bis sechs Finger.

Das du armseliger musikbox Freak noch nie eins in der Hand gehabt hast, beweißt du immer mit deinen dummen Berichten.
Warum lügst Du?

6 Finger, ich lach mich schlapp
Warum auch nicht?

merkst du überhaupt noch etwas? Ist schon komisch, jeder hier der ein I Phone hat oder hatte, berichtet das selbe, du der noch nie eins gesehen hat schreibt nur MIST und hat die größte Klappe hier.
Deine beleidigende Art und Weise nimmt deutlich ab...was ist los?
Menü
[5.2.1.1.1.1.1.1.1.1] michaffm1964 antwortet auf musikbox
19.01.2008 20:01
Aha, Musikbox ist wieder aufgewacht und hat sich eine alte Antwort rausgesucht. Ich dachte schon, dieser Thread wäre eingeschlafen, jetzt gibts wenigstens wieder was zu lachen :-)

Nicht ernst nehmen, Leuts, ich hab meinen Spass und den solltet ihr auch haben.
Menü
[5.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf michaffm1964
19.01.2008 20:13
Benutzer michaffm1964 schrieb:
Aha, Musikbox ist wieder aufgewacht und hat sich eine alte Antwort rausgesucht. Ich dachte schon, dieser Thread wäre eingeschlafen, jetzt gibts wenigstens wieder was zu lachen :-)
Ja, ich freue mich auch schon auf die lustigen Reaktionen..

Nicht ernst nehmen, Leuts, ich hab meinen Spass und den solltet ihr auch haben.
Wir haben alle hier unseren Spaß! ;-)
Menü
[5.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] Monika Penthouse antwortet auf musikbox
19.01.2008 20:16
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer michaffm1964 schrieb:
Aha, Musikbox ist wieder aufgewacht und hat sich eine alte Antwort rausgesucht. Ich dachte schon, dieser Thread wäre eingeschlafen, jetzt gibts wenigstens wieder was zu lachen :-)
Ja, ich freue mich auch schon auf die lustigen Reaktionen..

Nicht ernst nehmen, Leuts, ich hab meinen Spass und den solltet ihr auch haben.
Wir haben alle hier unseren Spaß! ;-)

Wenn hier keiner mehr Nokia kauft, hat sich der Spaß doch sowieso erübrigt.
Schade!
;-)

Monika
Menü
[5.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.2] dasilva antwortet auf musikbox
20.01.2008 19:21
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer michaffm1964 schrieb:
Aha, Musikbox ist wieder aufgewacht und hat sich eine alte Antwort rausgesucht. Ich dachte schon, dieser Thread wäre eingeschlafen, jetzt gibts wenigstens wieder was zu lachen :-)
Ja, ich freue mich auch schon auf die lustigen Reaktionen..

Nicht ernst nehmen, Leuts, ich hab meinen Spass und den solltet ihr auch haben.
Wir haben alle hier unseren Spaß! ;-)

du verwechselst da etwas. Wie haben unsere Spaß weil du hier im Forum komische Sachen schreibst.. Bedeutet, wir lachen über dich und nicht mit dir!!!
Menü
[…2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.2.1] musikbox antwortet auf dasilva
20.01.2008 19:34
Benutzer dasilva schrieb:

du verwechselst da etwas.
Nein, ich verwechsele nun wirklich nichts.

Wie haben unsere Spaß weil du hier im Forum komische Sachen schreibst..
Welche komischen Dinge meinst Du denn? Kann es sein, das Du darauf mal wieder keine Antwort findest? Ein Witz sind dann schon eher Beiträge von Dir!

Bedeutet, wir lachen über dich und nicht mit dir!!!
Ich lache vor allen Dingen über dasilva, weil er überhaupt nichts zu einer sachlichen Diskussion beitragen kann.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1] dasilva antwortet auf musikbox
20.01.2008 19:48
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer dasilva schrieb:

du verwechselst da etwas.
Nein, ich verwechsele nun wirklich nichts.

Wie haben unsere Spaß weil du hier im Forum komische Sachen schreibst..
Welche komischen Dinge meinst Du denn? Kann es sein, das Du darauf mal wieder keine Antwort findest? Ein Witz sind dann schon eher Beiträge von Dir!

Bedeutet, wir lachen über dich und nicht mit dir!!!
Ich lache vor allen Dingen über dasilva, weil er überhaupt nichts zu einer sachlichen Diskussion beitragen kann.

du lachst über mich und alle anderen über dich und deine peinlichen Beiträge
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1] musikbox antwortet auf dasilva
20.01.2008 20:14
Benutzer dasilva schrieb:
du lachst über mich und alle anderen über dich und deine peinlichen Beiträge
Peinlich sind auch weiterhin Beiträge dieser Art, lieber dasilva! Und man merkt, das Du wirklich keine Ahnung hast.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1.1] dasilva antwortet auf musikbox
20.01.2008 20:27
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer dasilva schrieb:
du lachst über mich und alle anderen über dich und deine peinlichen Beiträge
Peinlich sind auch weiterhin Beiträge dieser Art, lieber dasilva! Und man merkt, das Du wirklich keine Ahnung hast.

Du hast doch keine Ahnung, wieviele Handys hattest du schon?
Würde mich interessieren, du hast mal geschrieben das du nicht wußtest das viele (fast alle Handys) bei T9 Wörter lernen. Das mein lieber musikbox, zeigt das du von Handys absolut keine Anung hast, jedes Kind weißt das. Noch schlimmer ist es, über ein Gerät zu schreiben was du noch nie in den Fingern gehabt hast. Es würde mich aber auch nicht wundern, wenn bei dir T9 aus wäre, ich denke da bist du leicht mit überfordert.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.2.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf dasilva
20.01.2008 21:27

2x geändert, zuletzt am 20.01.2008 22:04
Benutzer dasilva schrieb:

Du hast doch keine Ahnung, wieviele Handys hattest du schon?
Acht dürften es gewesen sein, darunter auch das legendäre PT11 von Nokia...wieso fragst Du nach?

Würde mich interessieren, du hast mal geschrieben das du nicht wußtest das viele (fast alle Handys) bei T9 Wörter lernen.
Ich habe T9 nie konsequent benutzt, weil ich die T9-Eingabe einfach nur schlecht finde. Und einige Handy-Modelle hatten keine T9-Eingabe (Mitte 90er).

Das mein lieber musikbox, zeigt das du von Handys absolut keine Anung hast,
Hähh? Erkläre mir das bitte genauer! Nur weil ich T9 ablehne, soll ich keine Ahnung haben? Du bist echt ein lustiger Vogel! LOL

jedes Kind weißt das.
Einige T9fähige Geräte sind eben nicht lernfähig! Aber das übersteigt vielleicht Dein Horizont.

Noch schlimmer ist es, über ein Gerät zu schreiben was du noch nie in den Fingern gehabt hast.
Wie kommst Du darauf? Besitzt Du eine Glaskugel?

Es würde mich aber auch nicht wundern, wenn bei dir T9 aus wäre, ich denke da bist du leicht mit überfordert.
Bisher bin ich hier im Forum insbesondere in der Korrespondenz mit Dir unterfordert. Vielleicht solltest Du Deine Glaskugel mal befragen, woran das liegen mag.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1.2] Stefan1979 antwortet auf musikbox
21.01.2008 12:14
Und man merkt, das Du wirklich keine Ahnung hast.

Wie, hier soll es jemanden geben, der noch weniger Ahnung hat als die Wurlitzer?

Kaum vorstellbar...
Menü
[…1.1.1.1.1.1.2.1.1.1.2.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
21.01.2008 13:17
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Und man merkt, das Du wirklich keine Ahnung hast.

Wie, hier soll es jemanden geben, der noch weniger Ahnung hat als die Wurlitzer?

Kaum vorstellbar...

Warum so unsachlich? Was hat das mit dem iPhone zu tun?
Menü
[5.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.3] Stefan1979 antwortet auf musikbox
21.01.2008 12:12
Wir haben alle hier unseren Spaß! ;-)

Wobei ich mich frage, ob es wirklich Spaß macht, wochenlang durch keinerlei Fakten getrübten Schwachsinn zu posten.

Klär uns doch mal auf, musixbox: Was gibt dir das?
Menü
[…2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.3.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
21.01.2008 13:17
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Wir haben alle hier unseren Spaß! ;-)

Wobei ich mich frage, ob es wirklich Spaß macht, wochenlang durch keinerlei Fakten getrübten Schwachsinn zu posten.
Ich kann für Deine Beiträge nichts, dafür bist Du schon selber verantworlich!

Klär uns doch mal auf, musixbox: Was gibt dir das?
Wenn ich sachlich diskutieren möchte, dann gibt mir das sehr viel!
Menü
[5.2.1.1.1.1.1.1.1.2] Stefan1979 antwortet auf musikbox
21.01.2008 12:11
Dann solltest Du das endlich mal selber ausprobieren! Machbar sind zwei bis sechs Finger.

Ich habe es ausprobiert. Machbar sind für mich zwei Finger. Und das höchstens 2 Minuten lang, dann habe ich Krämpfe in den Schultern von der unnatürlich engen Armhaltung.
Menü
[5.2.1.1.1.1.1.1.1.2.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
21.01.2008 13:16
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Dann solltest Du das endlich mal selber ausprobieren! Machbar sind zwei bis sechs Finger.

Ich habe es ausprobiert. Machbar sind für mich zwei Finger. Und das höchstens 2 Minuten lang, dann habe ich Krämpfe in den Schultern von der unnatürlich engen Armhaltung.
Das kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe diese Probleme nicht!
Menü
[5.2.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
21.01.2008 15:50
Das kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe diese Probleme nicht!

Natürlich nicht. Mit 13 hatte ich die auch nicht.
Menü
[…2.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
21.01.2008 15:51
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Das kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe diese Probleme nicht!

Natürlich nicht. Mit 13 hatte ich die auch nicht.
Ach so, Du meinst also, Deine Aussagen sind eine Lüge?
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
21.01.2008 15:57
Nein, das meinte ich nicht. Denk nochmal nach.
Menü
[5.2.1.2] musikbox antwortet auf daniel85berlin
08.01.2008 12:37
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Musikbox... du verwechselst immer eine "vollwertige" mit einer "vollwertig aussehenden" Tastatur... Eine vollwertig aussehende Tastatur wie die beim iPhone kann man jedoch nicht vollwertig benutzen und darum geht es doch bei einer Tastatur...
Es ging ja auch immer um den Vergleich zum N95. Hier ist definitiv keine vollwertige Tastatur eingebaut. Da muss man dann mit einer externen Bastellösung herumwurschteln. Darauf kann man dann bei iPhone verzichten, weil ja eben dort eine vollwertige Tastatur eingebaut ist.

10-Finger-Schreiben auf dem Touchscreen?
Wer schreibt denn sowas?
Du hast so etwas geschrieben, auch wenn du inzwischen eingeräumt hast, dass es angeblich immerhin 6-Finger sind (was natürlich immernoch kein Vergleich zum 10-Finger-System ist).
Für Deine Leseschwäche kann ich nun wirklich nichts. Aber so etwas habe ich nie geschrieben. Ansonsten bitte ich um Posting eines Links, wo ich sowas verlauten lies.

Jedoch hast du immernoch nicht gecheckt, dass eine echte vollwertige Tastatur einen deutlich höheren Komfort bietet, als eine "vollwertig aussehende Tastatur" wie die des iPhone...
Die Nokia N95 haben in dieser Hinsicht ja auch das absolute Nachsehen, da hier nur T9 geht. Und externe Bastellösungen sind da weniger praktikabel.

Oder aber man liest sich einfach die Userberichte oder Testberichte durch. Praktischerweise wird man mit maximal sechs Fingern arbeiten. Das ist dann ja auch auf den ein oder anderen Videos zu sehen.
Bringt aber in dem Fall auch keinen großen Geschwindigkeitsvorteil, da das 10-Finger-System einfach was anderes ist, als ein 6-Finger-selfmade-System auf einer Glasplatte ohne haptisches Feedback.
Es bringt auf alle Fälle einen deutlichen Geschwindigkeitsvorteil gegenüber einer langsameren Eingabe mit T9. Für Dich ist T9 eine vollwertige Tastatur, was ja quatsch ist.

Die Tasten sind deutlich größer als bei einer QWERTZ Tastatur.
Bist du dir da wirklich sicher, dass die Tasten größer sind, als auf einer PC-Tastatur??
Es handelt sich bei dieser Aussage um den Vergleich einer Handy-QWERTZ-Tastatur.

Selbst wenn es so wäre... da man die Tasten einer echten vollwertigen Tastatur fühlen kann, müssen sie auch nicht größer sein, als sie sind. Beim iPhone sind große Tasten ja auch ein Muss, da man sonst überhaupt nicht mehr zurecht kommen würde...
Du hast es erfasst! Das innovative Bedienkonzept ist das A und O und schlägt die "altmodische" Texteingabe via T9 um Längen.

Das ist dann schon eine Verbesserung in meinen Augen.
In meinen Augen ist es keine große Verbesserung zu T9 sondern nur eine Umverteilung der Nachteile von T9 gegenüber einer echten vollwertigen Tastatur am PC.
Ach Daniel, Du verdrehst immer so wunderbar Deine Wahrnehmung. Jeder iPhone Nutzer kommt zu dem Ergebnis, dass die Eingabe deutlich schneller vonstattem geht und T9 in den Schatten stellt.

Richtig! T9 war ja auch als Notlösung angedacht. Mit einer vollwertigen Tastatur wird sowas dann überflüssig.
Das stimmt. Schade nur, dass das iPhone keine vollwertige Tastatur, sondern nur eine vollwertig aussehende Tastatur hat...
Es fehlen keine Tasten in dem Gerät! Wie kommst Du darauf, das hier eine Taste nicht erscheint? Und eben dann spricht man von einer vollwertigen Tastatur und jeder Leser weiß ganz genau, was gemeint ist, und was der Unterschied zu einem normalen Rufnummernblock darstellt. Das Du hier jetzt ein nicht vorhandenes Problem inszenierst, ist wieder bezeichnend für Dich.
Menü
[5.2.1.2.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
08.01.2008 12:46
Jeder iPhone Nutzer kommt zu dem Ergebnis, dass die Eingabe deutlich schneller vonstattem geht und T9 in den Schatten stellt.

Wer 10 Jahre auf Handys T9 trainieren konnte, ist mit Sicherheit mit T9 schneller als mit dem iPhone.

Ich habe nicht so viel Training, und ich mag die Tastatur des iPhone. Sogar die kleine aus dem Hochformat. Fast 100% Trefferquote mit meinen bestimmt nicht zierlichen Fingern.


Menü
[5.2.1.2.1.1] Eplusler antwortet auf Stefan1979
08.01.2008 13:19
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Jeder iPhone Nutzer kommt zu dem Ergebnis, dass die Eingabe deutlich schneller vonstattem geht und T9 in den Schatten stellt.

Wer 10 Jahre auf Handys T9 trainieren konnte, ist mit Sicherheit mit T9 schneller als mit dem iPhone.

Ich habe nicht so viel Training, und ich mag die Tastatur des iPhone. Sogar die kleine aus dem Hochformat. Fast 100% Trefferquote mit meinen bestimmt nicht zierlichen Fingern.





iPhone schwach im Test
Stiftung Warentest nahm 19 aktuelle Handys unter die Lupe / Apple-Gerät erreicht nur ein "Befriedigend"

Es ist die Technik-Innovation des letzten Jahres, versetzt Apple-Fans - und nicht nur die - in Euphorie: das iPhone. Doch in die Jubelschreie rund um das Apple-Handy mischen sich immer mehr kritische Töne. Nicht nur der Ärger mit dem teuren T-Mobile-Vertrag, ohne den es das Gerät nicht gibt, sondern auch technische Schwächen bescheren dem Touch-Handy schlechte Noten bei Stiftung Warentest (Heft 1/2008).

Bevor man das iPhone nutzen kann, muss man sich bei Apple registrieren und die 40 Megabyte große iTunes-Software aus dem Web herunterladen. Eine Zumutung, vor allem für jene, die keinen DSL-Anschluss besitzen. Die dünne Anleitung verschweigt zudem, wie die SIM-Karte in das Handy kommt. Außerdem: Kein MMS-Versand, kein UMTS und eine schwache Kamera, da gab es von den Testern nur ein "Befriedigend". Mit der Mischung aus Webzugang, Musik und Telefon steht das iPhone längst nicht allein da, und auch den Touchscreen bieten andere Handys ebenfalls, nur eben viel preiswerter.

Ausgeglichene Leistungen bietet das Nokia 5700 Xpress Music für ca. 340 Euro. Es hat UMTS, eine Speicherkarte mit einem Gigabyte Kapazität wird mitgeliefert. Der Testsieger bestach zudem mit guten Akkuwerten und zeigte auch beim Fotografieren und Musikspielen akzeptable Ergebnisse. Die beste Kamera hat das Sony K810i (400 Euro). Sie schafft eine Auflösung von 3,2 Megapixel und stellt automatisch scharf (Autofokus). Als "brauchbares Alltagshandy" mit Kamera und Musikplayer empfiehlt Stiftung Warentest das Nokia 3110 Classic (149 Euro).

Noch schlechter als das iphone schnitten das Sony Ericsson K200i (schwache Kamera, 99 Euro) und das Samsung SGH-M300 (kein Musikspieler, 109 Euro) ab. Negativ fiel auch das Samsung SGH-F200 auf. Es verfügt nicht über eine Kamera, kostet aber 179 Euro.

(MOPO vom 08.01.2008







Menü
[5.2.1.2.1.1.1] Stefan1979 antwortet auf Eplusler
08.01.2008 15:19
Die dünne Anleitung verschweigt zudem, wie die SIM-Karte in das Handy kommt.

Stimmt! Das war natürlich der absolute Hammer. Ich musste im Internet nachsehen, und der Treffer war nicht bei Apple oder T-Mobile. Da kann man sich nur an den Kopf fassen.

Ohne iTunes geht erst einmal gar nichts, stimmt auch. Und mein iTunes hat das iPhone nicht erkannt... Zum Glück hatte ich noch eine frische Vista-Installation, mit der klappte es. Was macht ein Normaluser an dieser Stelle, Mr. Jobs? Das iPhone an die Wand werfen?

Insgesamt ein ganz, ganz armseliger Start in der Beziehung zwischen mir und meinem neuen Telefon.

Sicher wird musikbox jetzt einen Test aus den Tiefen des Internet hervorzaubern, der beweist, dass meine Erfahrungen alle gar nicht sein können. ;-)
Menü
[5.2.1.2.1.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
19.01.2008 20:17
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Die dünne Anleitung verschweigt zudem, wie die SIM-Karte in das Handy kommt.

Stimmt! Das war natürlich der absolute Hammer. Ich mBenutzer Stefan1979 schrieb:
Die dünne Anleitung verschweigt zudem, wie die SIM-Karte in das Handy kommt.

Stimmt! Das war natürlich der absolute Hammer. Ich musste im Internet nachsehen, und der Treffer war nicht bei Apple oder T-Mobile. Da kann man sich nur an den Kopf fassen.
Wie wird denn die SIM-Karte in das Gerät befördert?

Ohne iTunes geht erst einmal gar nichts, stimmt auch.
Richtig! iTunes snychronisiert die Daten!

Und mein iTunes hat das iPhone nicht erkannt... Zum Glück hatte ich noch eine frische Vista-Installation, mit der klappte es. Was macht ein Normaluser an dieser Stelle, Mr. Jobs? Das iPhone an die Wand werfen?
Vielleicht solltest Du Dich einfach mal mit Herrn Bill Gates in Verbindung setzen. Der ist ja bekanntlich für das Betriebssystem zuständig!

Insgesamt ein ganz, ganz armseliger Start in der Beziehung zwischen mir und meinem neuen Telefon.
Mit einem Mac wäre Dir das nicht passiert.. ;-)

Sicher wird musikbox jetzt einen Test aus den Tiefen des Internet hervorzaubern, der beweist, dass meine Erfahrungen alle gar nicht sein können. ;-)
Mit dem Microsoft-Betriebssystem möchte ich mich nicht länger als nötig herumschlagen.
Menü
[5.2.1.2.1.1.1.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
21.01.2008 12:21
Richtig! iTunes snychronisiert die Daten!

Schön wär's. Synchronisation wäre es, wenn auf dem iPhone gelöschte Dateien auch in iTunes gelöscht würden, zumindest als Option. Stattdessen wird längst geguckter Kram immer und immer wieder aufs Telefon rübergeschoben.

Mit anderen Worten: Ich muss mir selber merken, was ich schon gesehen habe (dieser kleine blaue Punkt als Markierung ist zu unzuverlässig, der kann nicht zwischen ganz und nur teilweise geguckt unterscheiden), und das alles von Hand in iTunes löschen.

Wie dämlich ist das denn?


Vielleicht solltest Du Dich einfach mal mit Herrn Bill Gates in Verbindung setzen. Der ist ja bekanntlich für das Betriebssystem zuständig!

Und für iTunes und iPhone ist meines Wissens Apple zuständig.


Mit einem Mac wäre Dir das nicht passiert.. ;-)

Ich habe auch einen Mac. Aber ich wollte nun einmal den PC für die Aktivierung nehmen. Und wenn das nicht wie versprochen funktioniert, dann ist wohl kaum die Architektur meines Rechners Schuld. Sondern ganz allein iTunes und iPhone.


Wie wird denn die SIM-Karte in das Gerät befördert?

Wie, du weißt das nicht? Hast du denn gar kein iPhone? Du schreibst aber doch immer darüber...

Soll denn der Blinde von Farbe reden?
Menü
[5.2.1.2.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
21.01.2008 13:25
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Richtig! iTunes snychronisiert die Daten!

Schön wär's. Synchronisation wäre es, wenn auf dem iPhone gelöschte Dateien auch in iTunes gelöscht würden, zumindest als Option. Stattdessen wird längst geguckter Kram immer und immer wieder aufs Telefon rübergeschoben.
Das ist ja auch der Kern der Synchronisation! Doppelte Dateien werden vermieden. In iTunes legt Du fest, was auf dem iPhone geschoben werden soll.

Mit anderen Worten: Ich muss mir selber merken, was ich schon gesehen habe (dieser kleine blaue Punkt als Markierung ist zu unzuverlässig, der kann nicht zwischen ganz und nur teilweise geguckt unterscheiden), und das alles von Hand in iTunes löschen.
Du musst Dir eben nichts merken, und kannst nach Wunsch Listen erstellen beispielsweise.

Wie dämlich ist das denn?
Ich kann nichts dämliches erkennen.

Vielleicht solltest Du Dich einfach mal mit Herrn Bill Gates in Verbindung setzen. Der ist ja bekanntlich für das Betriebssystem zuständig!

Und für iTunes und iPhone ist meines Wissens Apple zuständig.
Für das Betriebssystem kann Apple nichts!

Mit einem Mac wäre Dir das nicht passiert.. ;-)

Ich habe auch einen Mac.
Oh man...warum nutzt Du den dann nicht? Welchen hast Du denn?

Aber ich wollte nun einmal den PC für die Aktivierung nehmen. Und wenn das nicht wie versprochen funktioniert, dann ist wohl kaum die Architektur meines Rechners Schuld. Sondern ganz allein iTunes und iPhone.
Ich gehe davon aus, dass das Betriebssystem spinnt!


Wie wird denn die SIM-Karte in das Gerät befördert?

Wie, du weißt das nicht? Hast du denn gar kein iPhone? Du schreibst aber doch immer darüber...
Kann es sein, das Du kein iPhone besitzt?

Soll denn der Blinde von Farbe reden?
Was ist Dein Ziel hier?
Menü
[5.2.1.2.1.1.1.1.1.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
21.01.2008 15:48
Das ist ja auch der Kern der Synchronisation! Doppelte Dateien werden vermieden. In iTunes legt Du fest, was auf dem iPhone geschoben werden soll.

Ich will aber nicht, dass iTunes der alleinige Bestimmer ist. Wenn auf dem iPhone eine Datei gelöscht worden ist, soll die auch in iTunes gelöscht werden, zumindest als Option. Das ist für mich Synchronisation.

Sowas macht ein gutes PC-Synchronisationsprogramm wie Backer (www.cordes-dev.de). Und deshalb will ich auch, dass man das iPhone als Wechseldatenträger benutzen kann, dann fliegt iTunes raus, und Backer macht den Job.


Für das Betriebssystem kann Apple nichts!

Das Betriebssystem war hier aber nicht der Schuldige, sondern ein schon 10mal upgedatetes iTunes, das sich wohl irgendwo mal unsauber upgedatet hat.


Oh man...warum nutzt Du den dann nicht? Welchen hast Du denn?

Den alten Mini, und der ist mir für den Alltag zu lahm. Aber süß ist er! Sowas wünsche ich mir als PC, aber bezahlbar und mit DVI (also nicht den von FSC). Vielleicht einen neuen Mini mit Boot Camp?


Kann es sein, das Du kein iPhone besitzt?

Das würde ich jetzt eher dir unterstellen wollen. Nur so ein Bauchgefühl...


Was ist Dein Ziel hier?

Dich zu ärgern. ;-)

Menü
[5.2.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
22.01.2008 17:24
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Ich will aber nicht, dass iTunes der alleinige Bestimmer ist.
Warum kaufst Du Dir ein iPhone?

Wenn auf dem iPhone eine Datei gelöscht worden ist, soll die auch in iTunes gelöscht werden, zumindest als Option.
Das macht keinen Sinn! Die Synchronisation vermeidet doppelte Dateien und vermeidet außerdem versehentliches Löschen.

Das ist für mich Synchronisation.
Das ist definitiv keine schlaue Synchronisation!

Sowas macht ein gutes PC-Synchronisationsprogramm wie Backer (www.cordes-dev.de). Und deshalb will ich auch, dass man das iPhone als Wechseldatenträger benutzen kann, dann fliegt iTunes raus, und Backer macht den Job.
iTunes ist das beste Verwaltungsprogramm, das ich persönlich kenne. Außerdem finde ich es wirklich sehr merkwürdig, das Du Dir ein iPhone anschaffst, wo Du doch weißt, dass alles über iTunes synchronisiert wird. Das ist wirklich dumm...sorry, das ich das mal so schreiben musste. Welchen Mac besitzt Du eigentlich?

Für das Betriebssystem kann Apple nichts!

Das Betriebssystem war hier aber nicht der Schuldige, sondern ein schon 10mal upgedatetes iTunes, das sich wohl irgendwo mal unsauber upgedatet hat.
Wie kommst Du darauf, das es an iTunes liegt?

Oh man...warum nutzt Du den dann nicht? Welchen hast Du denn?

Den alten Mini, und der ist mir für den Alltag zu lahm.
Was!? So ein Blödsinn! An welcher Stelle ist er lahm? Ist das der PPC?

Aber süß ist er! Sowas wünsche ich mir als PC, aber bezahlbar und mit DVI (also nicht den von FSC).
Also, im Mac mini ist ja DVI eingebaut, was ist denn nun konkret daran schlecht?

Vielleicht einen neuen Mini mit Boot Camp?
Warum nutzt Du nicht den alten mit Boot Camp?


Kann es sein, das Du kein iPhone besitzt?

Das würde ich jetzt eher dir unterstellen wollen. Nur so ein Bauchgefühl...
Also, nach Deinen Ausführungen zum Mini, wird es immer merkwürdiger. Ich glaube, Du besitzt weder Mac Mini noch ein iPhone.


Was ist Dein Ziel hier?

Dich zu ärgern. ;-)
Dann solltest Du Dir einfach mal die Forumsregeln anschauen...mal sehen, wie lange Teltarif mitmacht.
Menü
[…2.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
23.01.2008 10:28
Warum kaufst Du Dir ein iPhone?

Sicherlich nicht, um mich von iTunes gängeln zu lassen.


Die Synchronisation vermeidet doppelte Dateien und vermeidet außerdem versehentliches Löschen.

Sie sabotiert aber auch absichtliches Löschen.


Außerdem finde ich es wirklich sehr merkwürdig, das Du Dir ein iPhone anschaffst, wo Du doch weißt, dass alles über iTunes synchronisiert wird.

Für das Allermeiste brauche ich iTunes nicht: WWW, Telefonieren, SMS. Außerdem konnte ich ja nicht ahnen, dass mir Podcasts so gut gefallen würden. Nur dafür brauche ich iTunes. Okay, Fotos auch noch.


Wie kommst Du darauf, das es an iTunes liegt?

Durch logisches Denken.


Ist das der PPC?

Es ist ein G4 oder wie das heißt. Der kann ja bei GarageBand nicht mal ein einziges Software-Instrument abspielen.


Warum nutzt Du nicht den alten mit Boot Camp?

Geht ja beim G4 nicht.


mal sehen, wie lange Teltarif mitmacht.

Solange es humorvoll bleibt, schätze ich.
Menü
[…1.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
23.01.2008 17:34
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Warum kaufst Du Dir ein iPhone?

Sicherlich nicht, um mich von iTunes gängeln zu lassen.
Warum lässt Du Dich dann von iTunes gängeln, und warum kaufst Du Dir dann auch noch ein iPhone?

Die Synchronisation vermeidet doppelte Dateien und vermeidet außerdem versehentliches Löschen.

Sie sabotiert aber auch absichtliches Löschen.
Das ist falsch! Daten werden niemals absichtlich durch iTunes gelöscht! Der User definiert in iTunes den Content selbst.

Außerdem finde ich es wirklich sehr merkwürdig, das Du Dir ein iPhone anschaffst, wo Du doch weißt, dass alles über iTunes synchronisiert wird.

Für das Allermeiste brauche ich iTunes nicht: WWW, Telefonieren, SMS. Außerdem konnte ich ja nicht ahnen, dass mir Podcasts so gut gefallen würden. Nur dafür brauche ich iTunes. Okay, Fotos auch noch.
Dann ist doch alles in Ordnung!

Wie kommst Du darauf, das es an iTunes liegt?

Durch logisches Denken.
Die Logik sollte Dir dann aber auch zeigen, das iTunes niemals absichtlich Daten wie von Geisterhand löscht.


Ist das der PPC?

Es ist ein G4 oder wie das heißt. Der kann ja bei GarageBand nicht mal ein einziges Software-Instrument abspielen.
Welches Software-Instrument möchtest Du denn anwenden? Vielleicht kann ich Dir helfen.

Warum nutzt Du nicht den alten mit Boot Camp?

Geht ja beim G4 nicht.
Es geht auch anders!

mal sehen, wie lange Teltarif mitmacht.
Solange es humorvoll bleibt, schätze ich.
Steht davon etwas in den Forumsbedingungen?
Menü
[…2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] daniel85berlin antwortet auf musikbox
24.01.2008 00:46
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Warum kaufst Du Dir ein iPhone?

Sicherlich nicht, um mich von iTunes gängeln zu lassen.
Warum lässt Du Dich dann von iTunes gängeln, und warum kaufst Du Dir dann auch noch ein iPhone?

Die Synchronisation vermeidet doppelte Dateien und vermeidet außerdem versehentliches Löschen.

Sie sabotiert aber auch absichtliches Löschen.
Das ist falsch! Daten werden niemals absichtlich durch iTunes gelöscht! Der User definiert in iTunes den Content selbst.

Außerdem finde ich es wirklich sehr merkwürdig, das Du Dir ein iPhone anschaffst, wo Du doch weißt, dass alles über iTunes synchronisiert wird.

Für das Allermeiste brauche ich iTunes nicht: WWW, Telefonieren, SMS. Außerdem konnte ich ja nicht ahnen, dass mir Podcasts so gut gefallen würden. Nur dafür brauche ich iTunes.
Okay, Fotos auch noch.
Dann ist doch alles in Ordnung!

Wie kommst Du darauf, das es an iTunes liegt?

Durch logisches Denken.
Die Logik sollte Dir dann aber auch zeigen, das iTunes niemals absichtlich Daten wie von Geisterhand löscht.


Ist das der PPC?

Es ist ein G4 oder wie das heißt. Der kann ja bei
GarageBand nicht mal ein einziges Software-Instrument abspielen.
Welches Software-Instrument möchtest Du denn anwenden? Vielleicht kann ich Dir helfen.

Warum nutzt Du nicht den alten mit Boot Camp?

Geht ja beim G4 nicht.
Es geht auch anders!

mal sehen, wie lange Teltarif mitmacht.
Solange es humorvoll bleibt, schätze ich.
Steht davon etwas in den Forumsbedingungen?
Im Grunde wird sowas doch erst zur Beleidigung, wenn du humorlos dran gehst und dich davon beleidigt fühlst. An der Stelle kann ich dir nur raten, das was im Forum geschrieben wird, nicht so persönlich zu nehmen. Eine gewisse Distanz ist hier oft sinnvoll.
Wenn du dich allerdings echt beleidigt und angegriffen fühlst, kannst du gewisse Personen natürlich mit entsprechenden Belegen an die Moderatoren des Forums wenden und ggfs. eine Sperrung erwirken.
Ob der grundsätzliche Ausschluss bestimmter Personen jedoch erforderlich und für die Diskussion hilfreich ist, steht auf einem anderen Blatt... Wenn es keine Kritiker gäbe, wäre die Diskussion doch viel zu einseitig und langweilig oder?
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
24.01.2008 08:20
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Im Grunde wird sowas doch erst zur Beleidigung, wenn du humorlos dran gehst und dich davon beleidigt fühlst.
Um Bleidigung ging es an dieser Stelle nicht. Es geht eigentlich mehr darum, das wir uns mehr zum Thema äußern sollten.

An der Stelle kann ich dir nur raten, das was im Forum geschrieben wird, nicht so persönlich zu nehmen. Eine gewisse Distanz ist hier oft sinnvoll.
Das Signal geht an die Kandidaten, die immer sehr persönlich werden!

Wenn du dich allerdings echt beleidigt und angegriffen fühlst, kannst du gewisse Personen natürlich mit entsprechenden Belegen an die Moderatoren des Forums wenden und ggfs. eine Sperrung erwirken.
An dieser Stelle ging es nicht um Beleidigungen, da hast Du etwas mißverstanden. Es geht nur darum, das ich mir mehr Sachlichkeit wünsche. Viele Dinge gehen am Thema vorbei.

Ob der grundsätzliche Ausschluss bestimmter Personen jedoch erforderlich und für die Diskussion hilfreich ist, steht auf einem anderen Blatt...
Dasilva trägt zum Beispiel nichts zur Sachlichkeit bei!

Wenn es keine Kritiker gäbe, wäre die Diskussion doch viel zu einseitig und langweilig oder?
Von den "Kritiker" kommen aber meist nur leere Worthülsen und ohne argumentative Inhalte. Dich meine ich explizit nicht!
Menü
[…2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.2] Stefan1979 antwortet auf musikbox
25.01.2008 14:11
und warum kaufst Du Dir dann auch noch ein iPhone?

Weil ich ein freier Mensch bin und mir kaufen kann, was ich will. iTunes als Musikshop finde ich auch grundsätzlich gut, das schreckt mich sicher nicht vom Kauf des iPhones ab.


Sie sabotiert aber auch absichtliches Löschen.
Das ist falsch! Daten werden niemals absichtlich durch iTunes gelöscht!

Schlag mal "sabotieren" im Wörterbuch nach... Ich lösche einen Podcast in voller Absicht. Ich *will*, dass der weg ist. iTunes meint es besser zu wissen und "korrigiert" meine Entscheidung. Das kann ich ja nun gar nicht leiden.


Steht davon etwas in den Forumsbedingungen?

Nein. Aber da steht drin, dass man durch absolute Uneinsichtigkeit und permanentes Nicht-Peilen einfachster Sachverhalte die anderen Teilnehmer nicht nerven darf.

Ich glaube, dieser Passus wurde eingefügt, nachdem die Wurlitzer hier Mitglied geworden war. ;-)
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.2.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
25.01.2008 15:56
Benutzer Stefan1979 schrieb:
und warum kaufst Du Dir dann auch noch ein iPhone?

Weil ich ein freier Mensch bin und mir kaufen kann, was ich will.
Das widerspricht sich aber! Du willst Dich doch nicht gängeln lassen!

iTunes als Musikshop finde ich auch grundsätzlich gut, das schreckt mich sicher nicht vom Kauf des iPhones ab.
Dein Verhalten ist komisch, aber sowas kann man akzeptieren.


Sie sabotiert aber auch absichtliches Löschen.
Das ist falsch! Daten werden niemals absichtlich durch iTunes gelöscht!

Schlag mal "sabotieren" im Wörterbuch nach... Ich lösche einen Podcast in voller Absicht. Ich *will*, dass der weg ist. iTunes meint es besser zu wissen und "korrigiert" meine Entscheidung. Das kann ich ja nun gar nicht leiden.
Warum korrigiert iTunes Deine Entscheidung? Du musst nur die Regeln für den Podcast definieren. Der Rest geschieht dann immer automatisch. Das ist sehr, sehr einfach.

Steht davon etwas in den Forumsbedingungen?

Nein. Aber da steht drin, dass man durch absolute Uneinsichtigkeit und permanentes Nicht-Peilen einfachster Sachverhalte die anderen Teilnehmer nicht nerven darf.
Warum hälst Du Dich dann nicht an die Regeln?

Ich glaube, dieser Passus wurde eingefügt, nachdem die Wurlitzer hier Mitglied geworden war. ;-)
Du kannst Dich im Zweifel auch wieder abmelden, Du bist ja nach Eigenanalyse ein freier Mensch. Aber mich machte die Tatsache stutzig, das Du Dich gerne gängeln lässt.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
29.01.2008 11:32
Aber mich machte die Tatsache stutzig, das Du Dich gerne gängeln lässt.

Das muss dich nicht stutzig machen, denn das habe ich nie gesagt.

Steht unter deinen Deutschaufsätzen manchmal: "Du hast Probleme, Texte richtig zu analysieren."?
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
29.01.2008 12:33
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Aber mich machte die Tatsache stutzig, das Du Dich gerne gängeln lässt.

Das muss dich nicht stutzig machen, denn das habe ich nie gesagt.
Selbstverständlich hast Du das gesagt:

Auf die Frage "Warum kaufst Du Dir ein iPhone?" antwortete Stefan1979:

ZITAT: "Sicherlich nicht, um mich von iTunes gängeln zu lassen."

Nachzulesen hier:
https://www.teltarif.de/forum/x-iphone/180-...

Deshalb meine Frage: Waum lässt Du Dich gängeln?


Steht unter deinen Deutschaufsätzen manchmal: "Du hast Probleme, Texte richtig zu analysieren."?
Nein, aber vielleicht trifft das auf Dich zu?

Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
29.01.2008 13:03
Erfrischend, wie du gerade auch dem letzten Forumsteilnehmer klar gemacht hast, dass du Texte nicht analysieren kannst:

Aus "Sicherlich nicht, um mich von iTunes gängeln zu lassen." zu folgern, dass ich mich gerne gängeln lasse... Da hat wohl der liebe Gott bei dir ein paar Logigkreise falsch verdrahtet. Oder alle.

Dein Deutschlehrer springt wahrscheinlich im Dreieck, wenn er deine Aufsätze korrigieren muss.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.2.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
29.01.2008 13:08
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Erfrischend, wie du gerade auch dem letzten Forumsteilnehmer klar gemacht hast, dass du Texte nicht analysieren kannst:

Aus "Sicherlich nicht, um mich von iTunes gängeln zu lassen." zu folgern, dass ich mich gerne gängeln lasse...
Korrekt! Und es stellt sich die Frage, warum Du Dich dann gängeln lassen möchtest.

Da hat wohl der liebe Gott bei dir ein paar Logigkreise falsch verdrahtet. Oder alle.
Es verhält sich andersherum.

Dein Deutschlehrer springt wahrscheinlich im Dreieck, wenn er deine Aufsätze korrigieren muss.
Ich fürchte, Du irrst Dich.
Menü
[5.2.1.2.2] daniel85berlin antwortet auf musikbox
08.01.2008 13:18
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Musikbox... du verwechselst immer eine "vollwertige"
mit einer "vollwertig aussehenden" Tastatur...
Eine vollwertig aussehende Tastatur wie die beim iPhone kann man jedoch nicht vollwertig benutzen und darum geht es doch bei einer Tastatur...
Es ging ja auch immer um den Vergleich zum N95. Hier ist definitiv keine vollwertige Tastatur eingebaut. Da muss man dann mit einer externen Bastellösung herumwurschteln. Darauf kann man dann bei iPhone verzichten, weil ja eben dort eine vollwertige Tastatur eingebaut ist.
Du kannst es nicht lassen mit den falschen Behauptungen oder? Die Tastatur des iPhone kann ja nicht vollwertig sein, da man damit wie du ja inzwischen auch mal verstanden hast, kein 10-Finger schreiben kann und darum geht es bei einer vollwertigen Tastatur.
Die iPhone Tastatur sieht lediglich vollwertig aus, ist sie aber nicht, da man damit nicht vollwertig tippen kann, was ja der Sinn und Zweck einer Tastatur ist und nicht ihr optisches Erscheinungsbild.
Dass eine externe Bluetooth-Tastatur beim N95 ein klarer Vorteil gegenüber dem iPhone ist, versuchst du immer wieder zu verdrehen. Man kann mit dem iPhone zu keinem Zeitpunkt 10-Finger schreiben und damit ist es ein großer Nachteil im Vergleich zu einer Bluetooth-Tastatur. Dass es sich dabei um etwas externes handeln muss, ist ja klar, wie sonst soll man denn am Gerät sonst 10-Finger schreiben? Beim iPhone gibt es allerdings nicht diesen Luxus der Bluetooth-Tastatur, da das Bluetooth des iPhone in seinen essentiellsten Funktionen verkrüppelt ist (Datenübertragung, A2DP für Stereo-Musikgenuss via BT-Kopfhörer,...).

10-Finger-Schreiben auf dem Touchscreen?
Wer schreibt denn sowas?
Du hast so etwas geschrieben, auch wenn du inzwischen eingeräumt hast, dass es angeblich immerhin 6-Finger sind (was
natürlich immernoch kein Vergleich zum 10-Finger-System ist).
Für Deine Leseschwäche kann ich nun wirklich nichts. Aber so etwas habe ich nie geschrieben. Ansonsten bitte ich um Posting eines Links, wo ich sowas verlauten lies.
Du behauptest doch wenige Zeilen weiter oben schon wieder die iPhone Tastatur wäre vollwertig und mit einer Bluetooth-Tastatur vergleichbar. Das ist faktisch falsch und hier verdrehst du wieder die Realität.

Jedoch hast du immernoch nicht gecheckt, dass eine echte vollwertige Tastatur einen deutlich höheren Komfort bietet, als eine "vollwertig aussehende Tastatur" wie die des iPhone...
Die Nokia N95 haben in dieser Hinsicht ja auch das absolute Nachsehen, da hier nur T9 geht. Und externe Bastellösungen sind
Falsch, es geht eben NICHT NUR T9 sondern auch eine echte vollwertige Tastatur auf der man im 10-Finger-System wie am PC schreiben kann. Darüber dass die BT-Tastatur extern ist, brauchen wir ja nicht zu diskutieren, anders wäre es ja nicht möglich und beim iPhone gibt es die Möglichkeit des 10-Finger-Schreibens garnicht erst...
da weniger praktikabel.
Weniger praktikabel ist dann wohl eher das Selfmade-6-Finger-Such-System beim iPhone gegenüber der BT-Tastatur...

Oder aber man liest sich einfach die Userberichte oder Testberichte durch. Praktischerweise wird man mit maximal sechs Fingern arbeiten. Das ist dann ja auch auf den ein oder anderen Videos zu sehen.
Bringt aber in dem Fall auch keinen großen Geschwindigkeitsvorteil, da das 10-Finger-System einfach was anderes ist, als ein 6-Finger-selfmade-System auf einer Glasplatte ohne haptisches Feedback.
Es bringt auf alle Fälle einen deutlichen Geschwindigkeitsvorteil gegenüber einer langsameren Eingabe mit
Darüber kann man natürlich streiten. Ich habe nunmal auch schon mehrere Videos gesehen, auf denen erfahrene iPhone-User Texte eingegeben haben und ich konnte keinen Geschwindigkeits-Unterschied zu meinem persönlichen T9-Speed (Jahrelange Übung) feststellen. Ich glaube gerne der Aussage von Stephan und anderen, die es persönlich so empfinden, jedoch kommt es mir nicht so vor... Und es selbst zu testen wäre wohl Schwachsinn, da ich ja erstmal eine einwöchige Einarbeitung in die Tastatur des iPhone bräuchte um vernünftig damit schreiben zu können, wie ja bekannt ist.
T9. Für Dich ist T9 eine vollwertige Tastatur, was ja quatsch ist.
Dass T9 eine vollwertige Tastatur ist, habe ich nie behauptet und das ist genau das, was ich einige Posts vorher bemängelt habe. Du drehst einem das Wort im Mund herum und behauptest ich hätte das geschrieben, obwohl du es nur fälschlicherweise hineininterpretiert hast... Von einer fairen und sachlichen Diskussion kann hier ja keine Rede sein... Aber das siehst du wahrscheinlich eh wieder anders...

Die Tasten sind deutlich größer als bei einer QWERTZ Tastatur.
Bist du dir da wirklich sicher, dass die Tasten größer sind,
als auf einer PC-Tastatur??
Es handelt sich bei dieser Aussage um den Vergleich einer Handy-QWERTZ-Tastatur.
OK, das mag sein, diese Tastaturen mag ich auch nicht, weil ich es genauso schwachsinnig und mühsam finde wie beim iPhone. T9 ist auch nicht besser, habe ich auch nicht behauptet, aber auch nicht wesentlich schlechter. Eine Bluetooth-Tastatur bringt da allerdings einen extrem hohen Komfort- und Geschwindigkeits-Schub, doch die gibt es für das iPhone ja nicht...

Selbst wenn es so wäre... da man die Tasten einer echten vollwertigen Tastatur fühlen kann, müssen sie auch nicht größer sein, als sie sind. Beim iPhone sind große Tasten ja auch ein Muss, da man sonst überhaupt nicht mehr zurecht kommen würde...
Du hast es erfasst! Das innovative Bedienkonzept ist das A und O und schlägt die "altmodische" Texteingabe via T9 um Längen.
Das ist und bleibt ja deine Behauptung. Man müsste einen direkten Vergleich zwischen beiden Texteingabe-Methoden machen, um festzustellen ob es hier wirklich einen Sieger gibt (mit geübten und schnell schreibenden Nutzern auf beiden Seiten versteht sich).

Das ist dann schon eine Verbesserung in meinen Augen.
In meinen Augen ist es keine große Verbesserung zu T9 sondern nur eine Umverteilung der Nachteile von T9 gegenüber einer echten vollwertigen Tastatur am PC.
Ach Daniel, Du verdrehst immer so wunderbar Deine Wahrnehmung.
Das Verdrehen von Aussagen anderer ist ja dein Job, den will ich dir nicht streitig machen...
Jeder iPhone Nutzer kommt zu dem Ergebnis, dass die Eingabe deutlich schneller vonstattem geht und T9 in den Schatten stellt.
Wie dem auch sei, Stephan hat ja auch geschrieben, dass es für ihn persönlich mit dem iPhone schneller geht, was ich ihm selbstverständlich auch glaube, jedoch kann ich es mir persönlich bei meinen T9-Kenntnissen und Erfahrung nicht vorstellen, zumal ich wie gesagt bisher nur einen Vergleich über die Videos habe.

Richtig! T9 war ja auch als Notlösung angedacht. Mit einer vollwertigen Tastatur wird sowas dann überflüssig.
Das stimmt. Schade nur, dass das iPhone keine vollwertige Tastatur, sondern nur eine vollwertig aussehende Tastatur hat...
Es fehlen keine Tasten in dem Gerät! Wie kommst Du darauf, das
Nee, da hast du recht. Optisch gleicht es bis auf die Tastengröße und dem Tastenabstand einer vollwertigen PC-Tastatur. Nur leider bringt das in der Praxis nix, da man es eben nicht vollwertig nutzen kann, und nur darum kann es ja bei einer Tastatur gehen.
hier eine Taste nicht erscheint? Und eben dann spricht man von einer vollwertigen Tastatur und jeder Leser weiß ganz genau, was gemeint ist, und was der Unterschied zu einem normalen
Du benutzt den Begriff "vollwertige Tastatur" aber so, als wäre sie auch wirklich vollwertig wie am PC nutzbar (so wie es bei der Bluetooth-Tastatur eben der Fall ist) und das ist nunmal eine glatte Lüge.
Rufnummernblock darstellt. Das Du hier jetzt ein nicht vorhandenes Problem inszenierst, ist wieder bezeichnend für Dich.
Menü
[5.2.1.2.2.1] Stefan1979 antwortet auf daniel85berlin
08.01.2008 15:24
Das Verdrehen von Aussagen anderer ist ja dein Job, den will ich dir nicht streitig machen...

Köstlich! Treffer, versenkt.

Ach ja, musikbox's weiteres Talent wollen wir nicht verschweigen: Wenn ihm mal was nicht in die Argumentation passt, verlangt er sofort einen schriftlichen Beweis, wer wann was wo gesagt hat.

Hey, Wurlitzer, wir sind hier in einem Internet-Forum und nicht vor Gericht!
Menü
[5.2.1.2.2.2] musikbox antwortet auf daniel85berlin
08.01.2008 16:02

2x geändert, zuletzt am 08.01.2008 16:55
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Du kannst es nicht lassen mit den falschen Behauptungen oder?
An welcher Stelle kam eine falsche Behauptung meinerseits?

Die Tastatur des iPhone kann ja nicht vollwertig sein, da man damit wie du ja inzwischen auch mal verstanden hast, kein 10-Finger schreiben kann und darum geht es bei einer vollwertigen Tastatur.
In jedem Telefon, wo eine normale Tastatur eingebaut ist, spricht man von einer vollwertigen Tastatur. Per Definition wird hier nicht hinsichtlich der Bedienmöglichkeit weiter abgestuft. Und das ist ja auch kein Drama, denn es geht schlichtweg darum, Geräte von einfachen Geräten mit Ziffernblock zu unterscheiden.

Und jeder Journalist wählt eben genau diese Definition. Das wird dann zum Beispiel am Qbowl von Vodafone ersichtlich. Auch Teltarif schreibt hier von einer vollwertigen Tastatur:
https://www.teltarif.de/arch/2007/kw50/...

ZITAT: "Auch wenn das Qbowl-Handy über eine vollwertige Tastatur verfügt, so kann es doch auch allein per Fingerbewegungen über den Touchscreen bedient werden, der mit einer Bildschirmdiagonale von 3,2 Zoll kleiner ist als der des iPhones."

Die iPhone Tastatur sieht lediglich vollwertig aus, ist sie aber nicht, da man damit nicht vollwertig tippen kann, was ja der Sinn und Zweck einer Tastatur ist und nicht ihr optisches Erscheinungsbild.
Es geht nicht um eine von Dir kreiierte Definition.

Dass eine externe Bluetooth-Tastatur beim N95 ein klarer Vorteil gegenüber dem iPhone ist, versuchst du immer wieder zu verdrehen.
Es kann kein Vorteil sein, wenn man immer zusätzliche Hardware zu einem Endgerät mitschleppen muss, um dann beispielsweise mit dem iPhone irgendwie mithalten zu können. Daraus ergibt sich zweifelsfrei ein Nachteil beim Nokia N95, da hier nur T9 geht.

Man kann mit dem iPhone zu keinem Zeitpunkt 10-Finger schreiben und damit ist es ein großer Nachteil im Vergleich zu einer Bluetooth-Tastatur.
Die Texteingabe mit T9 ist mit Sicherheit wesentlich langsamer, anstrengender und komplexer. Natürlich kannst Du den Nachteil bei Deinem Gerät durch eine externe Bastellösung ausgleichen, aber das ist dann weniger hilfreich, wenn man mit einem suboptimalen Endgerät herumwurschtelt.

Dass es sich dabei um etwas externes handeln muss, ist ja klar,
Und sowas kann man nicht allen Ernstes toll finden.

wie sonst soll man denn am Gerät sonst 10-Finger schreiben? Beim iPhone gibt es allerdings nicht diesen Luxus der Bluetooth-Tastatur, da das Bluetooth des iPhone in seinen essentiellsten Funktionen verkrüppelt ist (Datenübertragung, A2DP für Stereo-Musikgenuss via BT-Kopfhörer,...).

10-Finger-Schreiben auf dem Touchscreen?
Wer schreibt denn sowas?
Du hast so etwas geschrieben, auch wenn du inzwischen eingeräumt hast, dass es angeblich immerhin 6-Finger sind (was
natürlich immernoch kein Vergleich zum 10-Finger-System ist).
Für Deine Leseschwäche kann ich nun wirklich nichts. Aber so etwas habe ich nie geschrieben. Ansonsten bitte ich um Posting eines Links, wo ich sowas verlauten lies.
Du behauptest doch wenige Zeilen weiter oben schon wieder die iPhone Tastatur wäre vollwertig
Es fehlen ja auch keine Tasten. Und es ist auch eine vollwertige Tastatur eingebaut. Du versuchst hier eine eigene Definition zu erfinden. Ab die Tastatur praktisch ist oder nicht, hat keinen Einfluss auf die simple Defintion.

und mit einer Bluetooth-Tastatur vergleichbar.
Ich möchte es auch vermeiden, einen Vergleich mit einer Bastellösung zu starten. Genausogut könnte ich argumentieren, das Du doch auf Dein Nokia N95 ganz verzichten könntest und gegen ein Laptop austauschen solltest. Wir führen eine überflüssige Diskussion, merkst Du das nicht?

Das ist faktisch falsch und hier verdrehst du wieder die Realität.
Du bildest Dir ein, dass die iPhone Tastatur unpraktisch sein soll. Sie ist aber wesentlich praktischer als beim Nokia N95, wo eben nur T9 integriert ist. Und der einfache Unterschied zwischen beiden Geräten ist, das beim iPhone eben eine vollwertige/komplette Tastatur eingebaut ist. Nichts weiter...


Jedoch hast du immernoch nicht gecheckt, dass eine echte vollwertige Tastatur einen deutlich höheren Komfort bietet, als eine "vollwertig aussehende Tastatur" wie die des iPhone...
Die Nokia N95 haben in dieser Hinsicht ja auch das absolute Nachsehen, da hier nur T9 geht. Und externe Bastellösungen sind
Falsch, es geht eben NICHT NUR T9 sondern auch eine echte vollwertige Tastatur auf der man im 10-Finger-System wie am PC schreiben kann.
Warum lügst Du? Im Nokia N95 ist definitiv keine vollwertige Tastatur integriert. Die Nachteile des N95 können nur durch externe zusätzliche Hardware ausgeglichen werden. iPhone Nutzer können darauf verzichten, weil eben im Gerät durch Einblendung eine komplette/vollwertige Tastatur integriert ist. Jeder Journalist oder einfacher Nutzer weiß sofort, was mit "vollwertige Tastatur" gemeint ist. Und um nichts anderes geht es.

Darüber dass die BT-Tastatur extern ist, brauchen wir ja nicht zu diskutieren,
Doch, das muss man diskutieren. Du versuchst durch die Darstellung dieser Bastellösung die Diskussion zunehmend in die Irre zu lenken.

anders wäre es ja nicht möglich und beim iPhone gibt es die Möglichkeit des 10-Finger-Schreibens garnicht erst...
Und beim Nokia N95 geht es nur mit einer Ein-Finger-Eingabe auf einem Ziffernblock. Das ist ermüdend für die Finger, komplex und langsamer.

da weniger praktikabel.
Weniger praktikabel ist dann wohl eher das Selfmade-6-Finger-Such-System beim iPhone gegenüber der BT-Tastatur...
Eine vollwertige Tastatur (iPhone) ist gegenüber einer T9-Eingabe (Nokia N95) deutlich im Vorteil.

Es bringt auf alle Fälle einen deutlichen Geschwindigkeitsvorteil gegenüber einer langsameren Eingabe mit
Darüber kann man natürlich streiten. Ich habe nunmal auch schon mehrere Videos gesehen, auf denen erfahrene iPhone-User Texte eingegeben haben und ich konnte keinen Geschwindigkeits-Unterschied zu meinem persönlichen T9-Speed (Jahrelange Übung) feststellen.
Also, ich habe da auch schon diverse Videos gesehen. Und bei jedem Ottonormalnutzer geht es beim iPhone schneller als mit T9.

Ich glaube gerne der Aussage von Stephan und anderen, die es persönlich so empfinden, jedoch kommt es mir nicht so vor... Und es selbst zu testen wäre wohl Schwachsinn, da ich ja erstmal eine einwöchige Einarbeitung in die Tastatur des iPhone bräuchte um vernünftig damit schreiben zu können, wie ja bekannt ist.
Der erste Ansatz einer Einsicht, nicht schlecht. Hier hattest Du lange Zeit immer etwas anderes behauptet (bezogen auf die Eingewöhnung).

T9. Für Dich ist T9 eine vollwertige Tastatur, was ja quatsch ist.
Dass T9 eine vollwertige Tastatur ist, habe ich nie behauptet
Doch, leider kam das aus Deiner Argumentation immer so heraus.

und das ist genau das, was ich einige Posts vorher bemängelt habe. Du drehst einem das Wort im Mund herum und behauptest ich hätte das geschrieben,
Es geht kein Weg daran vorbei, das war Deine Argumentation!

obwohl du es nur fälschlicherweise hineininterpretiert hast...
Es ist ein Spiel Deiner ganz persönlichen Interpretation.

Von einer fairen und sachlichen Diskussion kann hier ja keine Rede sein...
Ja, das merke ich nach Deinem vorangegangenen Beitrag nun mittlerweile auch. Diese Diskussion ist überflüssig.

Aber das siehst du wahrscheinlich eh wieder anders...
Vielleicht merkst Du, das Deine Sichtweise etwas "schräg" ist.

Es handelt sich bei dieser Aussage um den Vergleich einer Handy-QWERTZ-Tastatur.
OK, das mag sein, diese Tastaturen mag ich auch nicht, weil ich es genauso schwachsinnig und mühsam finde wie beim iPhone. T9 ist auch nicht besser, habe ich auch nicht behauptet, aber auch nicht wesentlich schlechter.
Doch, es ist wesentlich schlechter! Da ist die Eingabe vom iPhone ein Segen.

Eine Bluetooth-Tastatur bringt da allerdings einen extrem hohen Komfort- und Geschwindigkeits-Schub, doch die gibt es für das iPhone ja nicht...
Darauf können die iPhone Nutzer ja verzichten, weil eben eine

Ach Daniel, Du verdrehst immer so wunderbar Deine Wahrnehmung.
Das Verdrehen von Aussagen anderer ist ja dein Job, den will ich dir nicht streitig machen...
Ich denke, hier sollte es eigentlich wieder ganz offensichtlich geworden sein, was mit Dir los ist. Aber ich toleriere das ja...

Jeder iPhone Nutzer kommt zu dem Ergebnis, dass die Eingabe deutlich schneller vonstattem geht und T9 in den Schatten stellt.
Wie dem auch sei,
Nein, nicht ablenken bitte. Ganz objektiv ist das so.

Stephan hat ja auch geschrieben, dass es für ihn persönlich mit dem iPhone schneller geht, was ich ihm selbstverständlich auch glaube, jedoch kann ich es mir persönlich bei meinen T9-Kenntnissen und Erfahrung nicht vorstellen, zumal ich wie gesagt bisher nur einen Vergleich über die Videos habe.
Ich kenne andere Videos und es sollte bei der Diskussion um Ottonormalnutzung gehen.

Es fehlen keine Tasten in dem Gerät! Wie kommst Du darauf, das
Nee, da hast du recht.
Sicherlich, warum willst Du dann hier etwas verdrehen?

Optisch gleicht es bis auf die Tastengröße und dem Tastenabstand einer vollwertigen PC-Tastatur. Nur leider bringt das in der Praxis nix, da man es eben nicht vollwertig nutzen kann, und nur darum kann es ja bei einer Tastatur gehen.
Es ist ganz einfach nur eine simple Definition, nichts anderes. Und diese vollwertige Tastatur ist für Dich dann eben weniger praktisch.

hier eine Taste nicht erscheint? Und eben dann spricht man von einer vollwertigen Tastatur und jeder Leser weiß ganz genau,
was gemeint ist, und was der Unterschied zu einem normalen
Du benutzt den Begriff "vollwertige Tastatur" aber so, als wäre sie auch wirklich vollwertig wie am PC nutzbar (so wie es bei der Bluetooth-Tastatur eben der Fall ist) und das ist nunmal eine glatte Lüge.
Sorry, aber Du legst mir das immer in den Mund. Eine vollwertige Tastatur ist in erster Linie erstmal nur eine ganz klare Abgrenzung zu einem normalen Ziffernblock. Und da ist das iPhone mit einer vollwertigen Tastatur natürlich im Vorteil.

Rufnummernblock darstellt. Das Du hier jetzt ein nicht vorhandenes Problem inszenierst, ist wieder bezeichnend für Dich.
Menü
[5.2.1.2.2.2.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
08.01.2008 16:50
Per Definition wird hier nicht hinsichtlich der Bedienmöglichkeit weiter abgestuft.

Bitte gib eine Quelle für deine Definition an.
Menü
[5.2.1.2.2.2.1.1] daniel85berlin antwortet auf Stefan1979
08.01.2008 17:48
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Per Definition wird hier nicht hinsichtlich der Bedienmöglichkeit weiter abgestuft.

Bitte gib eine Quelle für deine Definition an.
Richtig, darauf wäre ich auch mal gespannt... Eine solche Definition gibt es nicht und du beziehst dich die ganze Zeit drauf... Echt merkwürdig, deine Sichtweise... (vielleicht hätte sie sich beim Im-Kreis-Drehen in die andere Richtung drehen sollen) ;)
Menü
[5.2.1.2.2.2.1.1.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
19.01.2008 21:54
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Per Definition wird hier nicht hinsichtlich der Bedienmöglichkeit weiter abgestuft.

Bitte gib eine Quelle für deine Definition an.
Richtig, darauf wäre ich auch mal gespannt... Eine solche Definition gibt es nicht und du beziehst dich die ganze Zeit drauf... Echt merkwürdig, deine Sichtweise... (vielleicht hätte sie sich beim Im-Kreis-Drehen in die andere Richtung drehen sollen) ;)

Eine Definition bzw. die Herleitung aus dem allgemeinen Sprachgebrauch findet jeder Mitleser in diesem Posting von mir:
https://www.teltarif.de/forum/x-iphone/180-...
Menü
[5.2.1.2.2.2.2] daniel85berlin antwortet auf musikbox
08.01.2008 17:46
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Du kannst es nicht lassen mit den falschen Behauptungen oder?
An welcher Stelle kam eine falsche Behauptung meinerseits?
Öhm... lass mich mal überlegen... Vielleicht sollten wir die Frage umdrehen, da wird die Antwort um einiges kürzer...

Die Tastatur des iPhone kann ja nicht vollwertig sein, da man damit wie du ja inzwischen auch mal verstanden hast, kein 10-Finger schreiben kann und darum geht es bei einer vollwertigen Tastatur.
In jedem Telefon, wo eine normale Tastatur eingebaut ist, spricht man von einer vollwertigen Tastatur. Per Definition
Diese von dir erfundene Definition gibt es nicht. Ich habe sie bisher nirgendwo gelesen oder von ihr gehört. Ich gehe nur mit Logik an den Sinn und Zweck einer Tastatur ran und da steht für mich die Nutzbarkeit ein ganz deutliches Stück über der Optik.
wird hier nicht hinsichtlich der Bedienmöglichkeit weiter abgestuft. Und das ist ja auch kein Drama, denn es geht schlichtweg darum, Geräte von einfachen Geräten mit Ziffernblock zu unterscheiden.

Die iPhone Tastatur sieht lediglich vollwertig aus, ist sie aber nicht, da man damit nicht vollwertig tippen kann, was ja der Sinn und Zweck einer Tastatur ist und nicht ihr optisches Erscheinungsbild.
Es geht nicht um eine von Dir kreiierte Definition.
Wenn dann kreieren wir beide hier eine Definition, die es so nicht gibt. Ich gehe da wie gesagt mit Logik ran und frage mich was der essentielle Aspekt einer Tastatur ist und da bin ich ganz klar auf die Nutzung gekommen. Daher macht deine "Definition" in meinen Augen keinen Sinn.

Dass eine externe Bluetooth-Tastatur beim N95 ein klarer Vorteil gegenüber dem iPhone ist, versuchst du immer wieder zu verdrehen.
Es kann kein Vorteil sein, wenn man immer zusätzliche Hardware zu einem Endgerät mitschleppen muss, um dann beispielsweise mit dem iPhone irgendwie mithalten zu können. Daraus ergibt sich
Um mithalten zu können reicht ja schon T9, das ist es ja was ich die ganze Zeit sage. Ich kann mit T9 sehr schnell schreiben, habe keine Probleme damit und bitte dich mir ein Video zu zeigen, auf dem eindeutig klar wird, dass die Eingabe schneller läuft, als bei mir per T9. Ich habe bisher keins gefunden. Die Eingabe sah für mich mindestens genauso mühsam aus wie mit T9.
zweifelsfrei ein Nachteil beim Nokia N95, da hier nur T9 geht.
Was ja auch vollkommen in Ordnung ist, da man bei Bedarf eben noch eine Ergänzungsmöglichkeit durch die BT-Tastatur hat, wenn man denn längere Texte schreibt. Das ignorierst du aber immer gern. Gleichwertig zum iPhone ist T9, eine deutliche Steigerung erfährt das Ganze durch die Bluetooth-Tastatur und da kann man die Bastellösung "6-Finger-ohne-zu-fühlen-such-System" getrost vergessen und sich einer im Vergleich zu iPhone und T9 viel schnelleren und komfortableren Form der Texteingabe erfreuen. Die Möglichkeit der schnelleren Texteingabe hat der iPhone-User ja nicht, auch wenn er sie bei längeren Texten bestimmt gerne hätte...

Man kann mit dem iPhone zu keinem Zeitpunkt 10-Finger schreiben und damit ist es ein großer Nachteil im Vergleich zu einer Bluetooth-Tastatur.
Die Texteingabe mit T9 ist mit Sicherheit wesentlich langsamer,
Das sagst du immerwieder, nur leider konnte ich davon bisher nichts erkennen.
anstrengender und komplexer. Natürlich kannst Du den Nachteil bei Deinem Gerät durch eine externe Bastellösung ausgleichen,
Ein Nachteil liegt ja nicht vor, da T9 genauso schnell und gut geht wie die iPhone-Tastatur. Die "externe Bastellösung" wie du sie immer so liebevoll nennst, ist da nunmal ein großer Vorteil gegenüber dem iPhone... Das solltest du endlich mal akzeptieren. Ob das jetzt intern oder extern ist, spielt keine Rolle, da es ja nur eine Option darstellt, wenn man größere Texte schreiben will. Für eine SMS oder ähnliches reicht T9 (und die iPhone-Tastatur) ja locker aus...
aber das ist dann weniger hilfreich, wenn man mit einem suboptimalen Endgerät herumwurschtelt.
Suboptimal ist ja eher, dass es beim iPhone unter keinen Umständen die Möglichkeit einer schnellen Texteingabe gibt...

Die integrierte vollwertig-aussehende Tastatur des iPhone ist ja leider nur eine Notlösung, um zu versuchen den Vorteil einer Bluetooth-Tastatur wie bei Nokia-Geräten auszugleichen (was natürlich nicht gelingen kann) *rofl*.

Dass es sich dabei um etwas externes handeln muss, ist ja klar,
Und sowas kann man nicht allen Ernstes toll finden.
Ja, es ist toll unterwegs so schnell schreiben zu können, wie am PC, aber darauf müssen iPhone-User ja leider verzichten. Sie können ja zu keinem Zeitpunkt schneller schreiben, als es auch mit T9 möglich wäre... ;)

wie sonst soll man denn am Gerät sonst 10-Finger schreiben? Beim iPhone gibt es allerdings nicht diesen Luxus der Bluetooth-Tastatur, da das Bluetooth des iPhone in seinen essentiellsten Funktionen verkrüppelt ist (Datenübertragung, A2DP für Stereo-Musikgenuss via BT-Kopfhörer,...).

10-Finger-Schreiben auf dem Touchscreen?
Wer schreibt denn sowas?
Du hast so etwas geschrieben, auch wenn du inzwischen eingeräumt hast, dass es angeblich immerhin 6-Finger sind (was
natürlich immernoch kein Vergleich zum 10-Finger-System ist).
Für Deine Leseschwäche kann ich nun wirklich nichts. Aber so etwas habe ich nie geschrieben. Ansonsten bitte ich um Posting eines Links, wo ich sowas verlauten lies.
Du behauptest doch wenige Zeilen weiter oben schon wieder die
iPhone Tastatur wäre vollwertig
Es fehlen ja auch keine Tasten. Und es ist auch eine
Dass irgendwo eine Taste fehlt, habe ich ja nie behauptet, wie kommst du darauf? Aber auch beim vorhandensein aller Tasten ist eine kleine Display-Tastatur eben nicht mit einer vollwertigen PC-Tastatur zu vergleichen so wie es bei einer BT-Tastatur der Fall ist.
vollwertige Tastatur eingebaut. Du versuchst hier eine eigene Definition zu erfinden. Ab die Tastatur praktisch ist oder
Eine solche Definition, - eine vollwertige Tastatur müsste nur aussehen wie eine vollwertige Tastatur - beißt sich offensichtlich in den Schwanz ;). Also auch wenn ALLE Internet-Seiten diesen Humbug verbreiten würden, wäre es dadurch nicht richtiger.
Eine Tastatur ist dann vollwertig, wenn man sie auch vollwertig nutzen kann, alles andere ist dummes Gewäsch, was dann eben von dem ein oder anderen einfach nachgeblubbert wird ohne zu überlegen...
nicht, hat keinen Einfluss auf die simple Defintion.
Wie ich im vorangegangenen Post bereits erwähnte, benutzt du dein angebliches Argument "vollwertige Tastatur" dann einfach falsch und versuchst, durch so einen besser-klingenden Begriff eine Schwachstelle des iPhone zu übertönen. Leider erfolglos...
Das Bluetooth des iPhone ist nunmal stark beschnitten und macht die Benutzung einer Bluetooth-Tastatur für iPhone-User leider unmöglich, da kann ich leider auch nichts für. Dass dich das ärgert, kann ich natürlich verstehen, aber lass deinen Frust diesbezüglich doch besser an Steve Jobbs per E-Mail aus, da könnte es unter Umständen mehr bringen.

und mit einer Bluetooth-Tastatur vergleichbar.
Ich möchte es auch vermeiden, einen Vergleich mit einer
Die Bastellösung beim iPhone ist ja schon die ganz normale Texteingabe über ein vom Nutzer selbst zu erfindendes 6-Finger-Such-System auf einem glatten Stück Glas, anstelle von einer echten Tastatur, die wie am PC bedient werden kann.
Bastellösung zu starten. Genausogut könnte ich argumentieren, das Du doch auf Dein Nokia N95 ganz verzichten könntest und gegen ein Laptop austauschen solltest. Wir führen eine
Ein Laptop und ein Mobiltelefon sind jedoch 2 unterschiedliche Gerätetypen und dieser Vergleich von dir macht mal wieder keinen Sinn. Mit einem Laptop kann ich unter normalen Umständen nicht unterwegs telefonieren. Und mit einem Handy kann ich ohne eine Bluetooth-Tastatur nunmal nicht 10-Finger-Schreiben. Weder beim N95 noch beim iPhone. Nur dass N95 eben die Möglichkeit dazu haben und iPhone user leider nicht...
überflüssige Diskussion, merkst Du das nicht?
Wenn das so überflüssig ist, warum antwortest du dann noch drauf?

Das ist faktisch falsch und hier verdrehst du wieder die Realität.
Du bildest Dir ein, dass die iPhone Tastatur unpraktisch sein
Unpraktisch habe ich nicht gesagt, aber auch nicht deutlich praktischer als T9!!
soll. Sie ist aber wesentlich praktischer als beim Nokia N95, wo eben nur T9 integriert ist. Und der einfache Unterschied zwischen beiden Geräten ist, das beim iPhone eben eine vollwertige/komplette Tastatur eingebaut ist. Nichts weiter...
Also erstmal ist beim iPhone nur eine Glasplatte mit bewegungsempfindlichen Sensoren integriert, die vollwertig aussehende Tastatur wird dann emuliert und auf dem (im Vergleich zu einer echten vollwertigen Tastatur kleinen) Display dargestellt. All das ändert aber auch nichts daran, dass mit dem iPhone eben keine deutlichen Geschwindigkeitsvorteile gegenüber T9 bei der Texteingabe zu verzeichnen sind.


Jedoch hast du immernoch nicht gecheckt, dass eine echte vollwertige Tastatur einen deutlich höheren Komfort bietet, als eine "vollwertig aussehende Tastatur" wie die des iPhone...
Die Nokia N95 haben in dieser Hinsicht ja auch das absolute Nachsehen, da hier nur T9 geht. Und externe Bastellösungen sind
Falsch, es geht eben NICHT NUR T9 sondern auch eine echte vollwertige Tastatur auf der man im 10-Finger-System wie am PC
schreiben kann.
Warum lügst Du? Im Nokia N95 ist definitiv keine vollwertige Tastatur integriert. Die Nachteile des N95 können nur durch
Von integriert habe ich auch nicht geredet. Tatsache ist aber dass du die ganze Zeit behauptest, mit dem N95 wäre nur die Eingabe über T9 möglich, was ja faktisch nicht stimmt, da es auch die Möglichkeit gibt, eine Bluetooth-Tastatur zu nutzen, was beim iPhone leider leider nicht geht. Diesen Mangel am iPhone zu akzeptieren ist sicher schwer für dich, aber du solltest es langsam endlich mal einsehen und dir eingestehen.
externe zusätzliche Hardware ausgeglichen werden. iPhone Nutzer
Es braucht nichts ausgeglichen werden, da T9 bezüglich Geschwindigkeit für meine Begriffe bereits gleichwertig zur iPhone Tastatur ist.
können darauf verzichten, weil eben im Gerät durch Einblendung eine komplette/vollwertige Tastatur integriert ist. Jeder
Siehst du? Hier behauptest du schon wieder die iPhone-Tastatur würde ein 10-Finger-Schreiben ermöglichen! Kern deiner Aussage ist ja, das iPhone bräuchte keine echte vollwertig nutzbare Tastatur auf der 10-Finger-Schreiben möglich ist, da das iPhone das angeblich schon integriert hätte... Und genau hier lügst du, es ist lediglich eine vollwertig aussehende Tastatur eingeblendet, die mit einer Bluetooth-Tastatur bei weitem nicht mithalten kann. Das versuchst du andauernd auszublenden, um nu ja keine Schwäche (das sehr sehr mangelhafte Bluetooth z.B.) am iPhone zugeben zu müssen.
Journalist oder einfacher Nutzer weiß sofort, was mit "vollwertige Tastatur" gemeint ist. Und um nichts anderes geht es.
Dann benutz den Begriff bitte auch so, wie er gedacht ist und behaupte nicht, die iPhone-Tastatur wäre bereits gleichwertig zu einer Bluetooth-Tastatur (Kerninhalt deiner obigen Aussage!!)...

Darüber dass die BT-Tastatur extern ist, brauchen wir ja nicht zu diskutieren,
Doch, das muss man diskutieren. Du versuchst durch die Darstellung dieser Bastellösung die Diskussion zunehmend in die Irre zu lenken.
Tatsache ist, dass mit dem N95 eine deutlich schnellere Texteingabe MÖGLICH(!!!!) ist, als beim iPhone!

anders wäre es ja nicht möglich und beim iPhone gibt es die Möglichkeit des 10-Finger-Schreibens garnicht erst...
Und beim Nokia N95 geht es nur mit einer Ein-Finger-Eingabe auf
2-Finger bitteschön und das faszinierende an T9 ist ja, dass man mit 2 Fingern genauso schnell schreiben kann, wie auf dem iPhone mit (angeblich bis zu) 6 Fingern.
einem Ziffernblock. Das ist ermüdend für die Finger, komplex und langsamer.
Ermüdend ist es eher die ganze Zeit während des Tippen auf's Display gucken zu müssen, weil alle Versuche die Tasten mit Fingerspitzengefühl zu ertasten scheitern. Da ist T9 leider ganz klar im Vorteil, da hier auch eine Texteingabe möglich ist, ohne ständig auf's Display zu gucken (bei der Bluetooth-Tastatur natürlich erst recht).

da weniger praktikabel.
Weniger praktikabel ist dann wohl eher das Selfmade-6-Finger-Such-System beim iPhone gegenüber der BT-Tastatur...
Eine vollwertige Tastatur (iPhone) ist gegenüber einer T9-Eingabe (Nokia N95) deutlich im Vorteil.
In deinen Augen... In meinen Augen ist das ausgewogen und durch die Möglichkeit des Tippens per Bluetooth-Tastatur ist das N95 dann auch noch unschlagbar im Vorteil.

Es bringt auf alle Fälle einen deutlichen Geschwindigkeitsvorteil gegenüber einer langsameren Eingabe mit
Darüber kann man natürlich streiten. Ich habe nunmal auch schon mehrere Videos gesehen, auf denen erfahrene iPhone-User Texte
eingegeben haben und ich konnte keinen Geschwindigkeits-Unterschied zu meinem persönlichen T9-Speed
(Jahrelange Übung) feststellen.
Also, ich habe da auch schon diverse Videos gesehen. Und bei jedem Ottonormalnutzer geht es beim iPhone schneller als mit T9.
Das bezweifle ich allerdings, da sich Otto-Normal-Nutzer eben schon lange mit bisherigen Handys beschäftigt haben und zum Großteil schon sehr geübt im Tippen mit T9 sind.
Wenn du mir ein Video zeigen könntest, in dem das eindeutig klar wird, wäre ich dir sehr dankbar... Bisher bin ich diesbezüglich eher vom iPhone enttäuscht gewesen.

Ich glaube gerne der Aussage von Stephan und anderen, die es persönlich so empfinden, jedoch kommt es mir nicht so vor... Und es selbst zu testen wäre wohl Schwachsinn, da ich ja erstmal eine einwöchige Einarbeitung in die Tastatur des iPhone bräuchte um vernünftig damit schreiben zu können, wie ja bekannt ist.
Der erste Ansatz einer Einsicht, nicht schlecht. Hier hattest Du lange Zeit immer etwas anderes behauptet (bezogen auf die Eingewöhnung).
Das ist mal wieder nicht wahr... Ich habe nicht behauptet, dass man kürzer oder länger als 1 Woche für die Eingewöhnung braucht, was natürlich auch schon irgendwie ärgerlich genug ist. Aber soviel Zeit braucht man sicher auch um mit T9 klarzukommen, deshalb habe ich das bisher nicht weiter beachtet.

T9. Für Dich ist T9 eine vollwertige Tastatur, was ja quatsch ist.
Dass T9 eine vollwertige Tastatur ist, habe ich nie behauptet
Doch, leider kam das aus Deiner Argumentation immer so heraus.
Das entspringt leider deiner Phantasie lieber musikbox. Etwas auch nur annähernd ähnlich klingendes habe ich nie behauptet.

und das ist genau das, was ich einige Posts vorher bemängelt habe. Du drehst einem das Wort im Mund herum und behauptest ich
hätte das geschrieben,
Es geht kein Weg daran vorbei, das war Deine Argumentation!
Das ist immernoch nicht wahr.

obwohl du es nur fälschlicherweise hineininterpretiert hast...
Es ist ein Spiel Deiner ganz persönlichen Interpretation.
Nein, anders lässt es sich ja nicht erklären, dass du die Tatsachen so verdreht hast.

Von einer fairen und sachlichen Diskussion kann hier ja keine Rede sein...
Ja, das merke ich nach Deinem vorangegangenen Beitrag nun mittlerweile auch. Diese Diskussion ist überflüssig.
Ich frage nochmal, wenn das so überflüssig ist, warum antwortest du dann noch? So überflüssig kann es ja nicht sein, sonst müsstest du ja nicht ständig nach Möglichkeiten suchen mir die Wörter im Mund rumzudrehen. Dass dir diese Themen unangenehm sind, verstehe ich ja, allerdings empfielt es sich meistens einfach bei der Wahrheit zu bleiben und Schwächen auch einfach mal zuzugeben und einzugestehen.

Aber das siehst du wahrscheinlich eh wieder anders...
Vielleicht merkst Du, das Deine Sichtweise etwas "schräg" ist.
Wenn meine vielleicht leicht schräg ist, dann hat sich deine Sichtweise 60 Minuten am Stück im Kreis gedreht und steht jetzt endgültig Kopf.

Es handelt sich bei dieser Aussage um den Vergleich einer Handy-QWERTZ-Tastatur.
OK, das mag sein, diese Tastaturen mag ich auch nicht, weil ich es genauso schwachsinnig und mühsam finde wie beim iPhone.
T9 ist auch nicht besser, habe ich auch nicht behauptet, aber auch nicht wesentlich schlechter.
Doch, es ist wesentlich schlechter! Da ist die Eingabe vom iPhone ein Segen.
Leider ist immernoch die Eingabe mit T9 gleichwertig zum iPhone und die Bluetooth-Tastatur ist gegenüber beiden ein Segen.

Eine Bluetooth-Tastatur bringt da allerdings einen extrem hohen Komfort- und Geschwindigkeits-Schub, doch die gibt es für das iPhone ja nicht...
Darauf können die iPhone Nutzer ja verzichten, weil eben eine
Jaaa, alles wird gut musikbox...
iPhone User müssen leider darauf verzichten, das weiß ich ja und ich bedaure es sehr. Naja dann muss man sich als iPhone-user eben mit der mühsamen 6-Finger-Such-System-Texteingabe begnügen ohne je die Möglichkeit zu haben unterwegs ohne Laptop schnell und komfortabel Texte zu verfassen.

Ach Daniel, Du verdrehst immer so wunderbar Deine Wahrnehmung.
Das Verdrehen von Aussagen anderer ist ja dein Job, den will ich dir nicht streitig machen...
Ich denke, hier sollte es eigentlich wieder ganz offensichtlich geworden sein, was mit Dir los ist. Aber ich toleriere das ja...
Was mit dir los ist, ist mir schon lange klar. Tolerieren muss man bei dir ja auch eine Menge, sonst kommt man aus dem Schreiben garnicht mehr raus...

Jeder iPhone Nutzer kommt zu dem Ergebnis, dass die Eingabe deutlich schneller vonstattem geht und T9 in den Schatten stellt.
Wie dem auch sei,
Nein, nicht ablenken bitte. Ganz objektiv ist das so.
Ich lenke nicht ab, die Antwort folgt sogleich... Lies dir die Nachrichten doch vielleicht besser mal am Stück durch und beantworte sie dann in Teilstücken.

Stephan hat ja auch geschrieben, dass es für ihn persönlich mit dem iPhone schneller geht, was ich ihm selbstverständlich auch glaube, jedoch kann ich es mir persönlich bei meinen T9-Kenntnissen und Erfahrung nicht vorstellen, zumal ich wie gesagt bisher nur einen Vergleich über die Videos habe.
Ich kenne andere Videos und es sollte bei der Diskussion um Ottonormalnutzung gehen.
Ich würde mich als Ottonormalnutzer bezeichnen. Ich bin kein Unternehmen, ich bin keine juristische Person, nein ich bin einer natürliche Person, kurz gesagt Ottonormalnutzer. Und viele Ottonormalnutzer sind nunmal aufgrund ihrer vorherigen Mobiltelefone bereits sehr an T9 gewöhnt und können damit bereits sehr schnell schreiben.
Aber für Videos aus denen klar hervorgeht, dass die Texteingabe beim iPhone wesentlich schneller von statten geht, bin ich nach wie vor dankbar.

Es fehlen keine Tasten in dem Gerät! Wie kommst Du darauf, das
Nee, da hast du recht.
Sicherlich, warum willst Du dann hier etwas verdrehen?
Auch hier wieder: Vielleicht besser mal den ganzen Text oder zumindest Abschnitt lesen. Dieses ironisch gemeinte "Nee, da hast du recht" habe ich ja weiter unten erklärt.

Optisch gleicht es bis auf die Tastengröße und dem Tastenabstand einer vollwertigen PC-Tastatur. Nur leider bringt das in der Praxis nix, da man es eben nicht vollwertig nutzen kann, und nur darum kann es ja bei einer Tastatur gehen.
Es ist ganz einfach nur eine simple Definition, nichts anderes.
Eine Definition, die nach wie vor nicht existiert und selbst wenn sie existieren würde, würde sie auch nicht mehr Sinn machen...
Und diese vollwertige Tastatur ist für Dich dann eben weniger praktisch.
Wenn man sie nicht vollwertig wie eine PC-Tastatur (bzw. Bluetooth-Tastatur) nutzen kann, ja.

hier eine Taste nicht erscheint? Und eben dann spricht man von einer vollwertigen Tastatur und jeder Leser weiß ganz genau,
was gemeint ist, und was der Unterschied zu einem normalen
Du benutzt den Begriff "vollwertige Tastatur" aber so, als wäre sie auch wirklich vollwertig wie am PC nutzbar (so wie es bei der Bluetooth-Tastatur eben der Fall ist) und das ist nunmal eine glatte Lüge.
Sorry, aber Du legst mir das immer in den Mund. Eine
Innerhalb dieses Posts von dir hat sich das doch wieder offenbart, dass du behauptest das iPhone hätte eine Bluetooth-Tastatur nicht nötig weil es bereits über eine solche (genauso nutzbare) verfüge, was ja nunmal nicht korrekt ist.
vollwertige Tastatur ist in erster Linie erstmal nur eine ganz klare Abgrenzung zu einem normalen Ziffernblock. Und da ist das iPhone mit einer <EDIT!!>vollwertig aussehenden</EDIT!!> Tastatur natürlich im Vorteil.
Und im glasklaren Nachteil zur ECHTEN VOLLWERTIGEN Bluetooth-Tastatur... Gut, dann sind wir uns ja zum Schluss vielleicht doch noch einig geworden...
Obwohl ich es bezweifle.

Rufnummernblock darstellt. Das Du hier jetzt ein nicht vorhandenes Problem inszenierst, ist wieder bezeichnend für Dich.
Menü
[5.2.1.2.2.2.2.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
08.01.2008 20:15
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
An welcher Stelle kam eine falsche Behauptung meinerseits?
Öhm... lass mich mal überlegen... Vielleicht sollten wir die Frage umdrehen, da wird die Antwort um einiges kürzer...
Also nochmal: An welche Stelle kam denn nun eine falsche Behauptung meinerseits?

In jedem Telefon, wo eine normale Tastatur eingebaut ist, spricht man von einer vollwertigen Tastatur. Per Definition wird hier nicht hinsichtlich der Bedienmöglichkeit weiter abgestuft. Und das ist ja auch kein Drama, denn es geht schlichtweg darum, Geräte von einfachen Geräten mit Ziffernblock zu unterscheiden.
Diese von dir erfundene Definition gibt es nicht.
Setze es in Anführungszeichen! Im Sprachgebrauch weiß jeder Mitleser sofort Bescheid, wenn von einer vollwertigen Tastatur die Rede ist. Und selbst Teltarif nutzt diese Begrifflichkeit ganz unverblümt, um die Texteingabe am Endgerät zu beschreiben. Das hatte ich eigentlich im vorangegangenen Text auch so noch nachträglich editiert, aber was solls. Doppelt hält besser! ;-)

Siehe: https://www.teltarif.de/arch/2007/kw50/...
ZITAT: "Auch wenn das Qbowl-Handy über eine vollwertige Tastatur verfügt, so kann es doch auch allein per Fingerbewegungen über den Touchscreen bedient werden, der mit einer Bildschirmdiagonale von 3,2 Zoll kleiner ist als der des iPhones."
Und Du wirfst jetzt also Teltarif vor, das sie eine falsche "Definition" hier anwenden, oder wie?

> Ich habe sie
bisher nirgendwo gelesen oder von ihr gehört.
In fast jedem Artikel steht eine derartige Beschreibung von mobilen Endgeräten. Damit lassen sich auf einfache Art und Weise Endgeräte voneinander unterscheiden. So simpel ist das.

Ich gehe nur mit Logik an den Sinn und Zweck einer Tastatur ran
Um Deine ganz persönliche Betrachtung geht es in diesem Zusammenhang aber nicht. Die Logik ergibt sich aus dem allgemeinen Sprachgebrauch. Niemand käme bei der Beschreibung eines mobilen Endgerätes auf die Idee von "ein bisschen vollwertige Tastatur" zu schreiben.

und da steht für mich die Nutzbarkeit ein ganz deutliches Stück über der Optik.
Richtig! Und da solltest Du dann auch mal einsehen, das es nicht hilfreich ist, die Texteingabe von T9 in den Himmel zu loben. Hier ist eine vollwertige Tastatur, wie sie im iPhone eingebaut ist, definitiv im Vorteil. Und externe Bastellösungen sind in keinster Weise hilfreich.

Es geht nicht um eine von Dir kreierte Definition.
Wenn dann kreieren wir beide hier eine Definition, die es so nicht gibt.
Die Begrifflichkeit einer vollwertigen Tastatur wird ganz normal angewendet. Und ich finde das weniger dramatisch, weil es schlichtweg dazu dient, die Geräte voneinander zu unterscheiden. Das Nokia N95 hat eben keine vollwertige Tastatur, die Geräte iPhone und das Qbowl dagegen schon.

Ich gehe da wie gesagt mit Logik ran
Das heisst also, Teltarif und andere Journalisten schreiben völlig unlogische journalistische Texte? Und jeder Mensch, mit dem ich mich unterhalte, ist also auch absolut unlogisch in seiner Denkweise? Jeder mensch weiß doch sofort, was gemeint ist, wenn von einer vollwertigen Tastatur im iPhone die Rede ist.

und frage mich was der essentielle Aspekt einer Tastatur ist
Der essentielle Aspekt - wie Du es nennst - ist das Vorhandensein einer Tastatur; eben mit allen Zahlen und Buchstaben. Und dadurch wird die Tastatur dann auch vollwertig. Und um die praktische Anwendung geht es hier nicht. Und hier setzt ja auch die von Dir ausgesprochene Logik an: Wie willst Du denn graduelle Unterschiede in einer einfachen Begrifflichkeit umsetzen? Du führst diese überflüssige Diskussion dadurch immer mehr ad absurdum.

und da bin ich
ganz klar auf die Nutzung gekommen.
Darauf kommt es aber nicht an. Diese Diskussion wird von Dir auch nur deshalb so in eine unerträgliche Länge gezogen, weil Du ganz genau weißt, das Dein geliebtes Nokia N95 hier einen "Mangel" aufweist. Beachte bitte, das ich das sehr bewusst in Anführungszeichen gesetzt habe. Die Eingabe mit einer vollwertigen Tastatur ist eben immer vorzuziehen und wesentlich einfacher zu Handhaben für einen Ottonormalnutzer.

Daher macht deine "Definition" in meinen Augen keinen Sinn.
Absolut macht diese "Definition" Sinn. Dadurch weiß jeder Mitleser Bescheid, worum es im einzelnen geht.

Es kann kein Vorteil sein, wenn man immer zusätzliche Hardware zu einem Endgerät mitschleppen muss, um dann beispielsweise mit dem iPhone irgendwie mithalten zu können. Daraus ergibt sich
Um mithalten zu können reicht ja schon T9,
Das mag ja für Dich zutreffen, aber für einen Ottonormalnutzer ist die Eingabe über eine normale vollwertige Tastatur immer hilfreicher, reinfacher und weniger komplex.

das ist es ja was ich die ganze Zeit sage.
Um Dich geht es hier auch nicht. Du solltest zumindest die Fähigkeiten haben, Dinge auch mal objektiv zu betrachten. Oder glaubst Du allen ernstes, das vollwertige Tastaturen langfristig durch eine T9-Eingabe ersetzt werden?

Ich kann mit T9 sehr schnell schreiben, habe keine Probleme damit und bitte dich mir ein Video zu zeigen, auf dem eindeutig klar wird, dass die Eingabe schneller läuft, als bei mir per T9. Ich habe bisher keins gefunden. Die Eingabe sah für mich mindestens genauso mühsam aus wie mit T9.
Wie Du ja selber schon festgestellt hattest, muss man sich an die Eingabe am iPhone erstmal gewöhnen. Und für Dich persönlich kann T9 irgendwie schnell vom Finger gehen. Für den Ottonormalnutzer ist das aber in keinster Weise hilfreich. Die gängige Art der Texteingabe erfolgt nun mal über vollwertige Tastaturen. Vollwertige Tastaturen haben den großen Vorteil, dass die Komplexität der Eingabe deutlich reduziert und das die Finger weniger beansprucht werden. Und Du bist mit Sicherheit nicht der deutsche Querschnitt.

zweifelsfrei ein Nachteil beim Nokia N95, da hier nur T9 geht.
Was ja auch vollkommen in Ordnung ist, da man bei Bedarf eben noch eine Ergänzungsmöglichkeit durch die BT-Tastatur hat,
Es ist in der Tat in Ordnung, das hier Nokia einen Nachteil hat. Ich sehe das weniger dramatisch. Eine externe Bastellösung ist da aber weniger hilfreich.

wenn man denn längere Texte schreibt.
Dummerweise weiß man das nicht immer vorher, wann man diese Texte schreibt. Warum soll man ein "nachteiliges" Gerät mit einer externen Bastellösung nutzen? Das ist für mich nicht abgeschlossen und ausgegoren.

Das ignorierst du aber immer gern.
Ich ignoriere das nicht, im Gegenteil! Ich finde das äußerst unpraktisch und nervig, das man über diesen Weg die Defizite eines Handys zwangsweise ausgleichen muss.

Gleichwertig zum iPhone ist T9, eine deutliche Steigerung erfährt das Ganze durch die Bluetooth-Tastatur und da kann man die Bastellösung
"6-Finger-ohne-zu-fühlen-such-System" getrost
vergessen
Der iPhone Nutzer ist hier gegenüber T9 deutlich im Vorteil! Denn eine vollwertige Tastatur ist ja bereits im Gerät integriert. Und hier haben ja die Nokia N95-Fans das nachsehen, insbesondere dann, wenn man die externe Bastellöung dann mal vergisst. Da muss man dann immer einen sehr strukturierten Ablauf an den Tag legen, weil man ja vor dem Gang aus dem Haus überlegen muss, ob man dann die externe Bastellöung mitnimmt oder nicht. Das kann nicht der Weg sein!

und sich einer im Vergleich zu iPhone und T9 viel schnelleren und komfortableren Form der Texteingabe erfreuen.
Deine Illusionen respektiere ich! Für den Ottonormalnutzer verhält es sich jedenfalls andersherum.

Die Möglichkeit der schnelleren Texteingabe hat der iPhone-User ja nicht, auch wenn er sie bei längeren Texten bestimmt gerne hätte...
Nochmal: Im iPhone ist nicht das langsamere und mühsamere T9 eingebaut, sondern eine vollwertige Tastatur, mit der es schneller und komfortabler geht.

Die Texteingabe mit T9 ist mit Sicherheit wesentlich langsamer,
Das sagst du immerwieder, nur leider konnte ich davon bisher nichts erkennen.
Es gibt in der Tat Freaks, die sogar Rekorde aufstellen. Aber um Freaks geht es nicht, sondern um ganz normale Nutzer eines Handys.

anstrengender und komplexer. Natürlich kannst Du den Nachteil bei Deinem Gerät durch eine externe Bastellösung ausgleichen,
Ein Nachteil liegt ja nicht vor,
Wenn man eine externe Bastellösung zwangsweise mitschleppen muss, dann ist das definitiv ein Nachteil. Da beißt die Maus keinen Faden ab.

da T9 genauso schnell und gut geht wie die iPhone-Tastatur.
Auch wenn Du das gerne so hättest, in der Realität kommen Ottonormalnutzer mit Sicherheit eher mit einer vollwertigen Tastatur klar.

Die "externe Bastellösung" wie du sie immer so liebevoll nennst, ist da nunmal ein großer Vorteil gegenüber dem iPhone...
In der Not frisst der Teufel fliegen...oder tippt mit einer externen Bastellösung.

Das solltest du endlich mal akzeptieren.
Ich akzeptiere andere und umständlichere Wege immer. Bei einer objektiven Diskussion sollte man aber immer bei der Wahrheit bleiben. Und zur Wahrheit gehört, das ein Ottonormalnutzer mit Sicherheit glücklicher mit einer vollwertigen Tastatur wird als mit T9.

Ob das jetzt intern oder extern ist, spielt keine Rolle,
Wenn das doch egal wäre, dann könnte man doch gleich ein Laptop mitnehmen.
Externe zusätzliche Hardware ist nicht die Ideallösung. Und wenn es doch wunderbar mit einer integrierten vollwertigen Tastatur geht...umso besser!

da es ja nur eine Option darstellt, wenn man größere Texte schreiben will. Für eine SMS oder ähnliches reicht T9 (und die iPhone-Tastatur) ja locker aus...
T9 ist also doch eher anstrengend und weniger hilfreich für Texte. Nun widersprichst Du Dir aber.

aber das ist dann weniger hilfreich, wenn man mit einem suboptimalen Endgerät herumwurschtelt.
Suboptimal ist ja eher, dass es beim iPhone unter keinen Umständen die Möglichkeit einer schnellen Texteingabe gibt...
Wieso? Eine vollwertige Tastatur ist doch integriert, im Gegensatz zum Nokia N95 beispielsweise. Dort geht eben nur T9 integriert.

Die integrierte vollwertig-aussehende Tastatur des iPhone ist ja leider nur eine Notlösung, um zu versuchen den Vorteil einer Bluetooth-Tastatur wie bei Nokia-Geräten auszugleichen (was natürlich nicht gelingen kann) *rofl*.
Deine Diskussion wird immer absurder! Eine Notlösung existiert nicht beim iPhone, da ja im Gegensatz zu T9 eine vollwertige Tastatur integriert ist. Und die Notlösung heisst beim Nokia N95 T9-Eingabe. Hier sind die Nutzer also definitv benachteiligt gegenüber dem iPhone. Und nur eine externe Bastellösung kann dann einen ähnlichen Komfort zum iPhone schaffen.

Und sowas kann man nicht allen Ernstes toll finden.
Ja, es ist toll unterwegs so schnell schreiben zu können, wie am PC, aber darauf müssen iPhone-User ja leider verzichten.
Mit T9 kann man unterwegs definitiv nicht so schnell schreiben, wie am PC. Und Du hast ja selber oben geschrieben, das T9 eben nur für SMS reicht. Die Lösung kann es nicht sein, das man immer eine externe Bastellösung mitschleppt.

Sie können ja zu keinem Zeitpunkt schneller schreiben, als es auch mit T9 möglich wäre... ;)
Da verwechselst Du was: Nicht T9 ist im iPhone integriert, sondern eine vollwertige Tastatur. Für den Ottonormalnutzer ergibt sich daraus, eine komfortablere und schnellere Texteingabemöglichkeit.


Es fehlen ja auch keine Tasten. Und es ist auch eine
Dass irgendwo eine Taste fehlt, habe ich ja nie behauptet,
Ergo ergibt sich daraus, dass im iPhone eine vollwertige Tastatur integriert ist.

wie kommst du darauf?
Du behauptest immer das Gegenteil!

Aber auch beim vorhandensein aller Tasten ist eine kleine Display-Tastatur eben nicht mit einer vollwertigen PC-Tastatur zu vergleichen so wie es bei einer BT-Tastatur der Fall ist.
Bei einem Handy spricht man von einer vollwertigen Tastatur, wenn eben alle Tasten - wie bei einer normalen Tastatur - eingebaut sind, bzw. wie beim iPhone eben eingeblendet werden. Je nach Gerät ergeben sich dadurch unterschiedliche Nutzungsqualitäten. Und auf das Nokia N95 bezogen, sieht es hier ziemlich düster aus, da ja bekanntlich hier nur T9 geht.

vollwertige Tastatur eingebaut. Du versuchst hier eine eigene Definition zu erfinden. Ab die Tastatur praktisch ist oder
Eine solche Definition, - eine vollwertige Tastatur müsste nur aussehen wie eine vollwertige Tastatur - beißt sich offensichtlich in den Schwanz ;).
Es bringt ja auch nicht, wenn eine Tastatur nur vorgetäuscht wird. Sowas findet man dann aber eher mal bei IKEA. Hinter jeder Taste sollte natürlich auch entsprechend eine Funktion hinterlegt sein.

Also auch wenn ALLE Internet-Seiten diesen Humbug verbreiten würden, wäre es dadurch nicht richtiger.
Das ist Deine ganz persönliche Sicht der Dinge, die es gilt zu respektieren. Im normalen Fachjargon weiß aber jeder Mensch, worum es bei der Bezeichnung im einzelnen geht. Selbst die BILDzeitung würde keine wissenschaftliche Abhandlung vornehmen.

Eine Tastatur ist dann vollwertig, wenn man sie auch vollwertig nutzen kann, alles andere ist dummes Gewäsch,
Richtig! Jede Taste sollte vorhanden sein und jede Taste sollte natürlich auch mit einer Funktion belegt sein (wie eben bei einer üblichen Tastatur).

was dann eben von dem ein oder anderen einfach nachgeblubbert wird ohne zu überlegen...
Du musst überhaupt keine tiefsinnigen Gedanken für diese einfache Begrifflichkeit verschwenden. Es ist im Prinzip sehr, sehr einfach. Und jeder weiß sofort, was damit gemeint ist.

nicht, hat keinen Einfluss auf die simple Defintion.
Wie ich im vorangegangenen Post bereits erwähnte, benutzt du dein angebliches Argument "vollwertige Tastatur" dann einfach falsch
Dann benutzen das eben ganz, ganz viele Leute falsch. Und Teltarif benutzt diesen Begriff dann eben auch falsch. Könnte es aber vielleicht auch sein, das Deine Wahrnehmung eine andere ist.

und versuchst, durch so einen besser-klingenden Begriff eine Schwachstelle des iPhone zu übertönen. Leider erfolglos...
Das geht dann ja schon in Richtung Verschwörungstheorie! Glaubst Du allen Ernstes, Teltarif will bei einer ganz simplen Begrifflichkeit irgendwelche Schwachstellen übertönen. Im Gegenteil: Der Hinweis auf eine vollwertige Tastatur ist ein Hinweis auf ein Qualitätsmerkmal des Produkts.

Das Bluetooth des iPhone ist nunmal stark beschnitten und macht die Benutzung einer Bluetooth-Tastatur für iPhone-User leider unmöglich,
Eine externe Tastatur ist auch nicht notwendig, da ja eine vollwertige Tastatur bereits integriert ist. Vor meinem Haus befindet sich eine breite Straße, stehe ich jetzt unter dem Zwang ein Auto kaufen zu müssen?

da kann ich leider auch nichts für. Dass dich das ärgert, kann ich natürlich verstehen,
Du legst einen immer Dinge in den Mund, die nicht der Realität entsprechen. An welcher Stelle bin ich verärgert?

aber lass deinen Frust diesbezüglich doch besser an Steve Jobbs per E-Mail aus, da könnte es unter Umständen mehr bringen.
Und auch über Frustzustände ist nun wirklich nichts zu spüren.

Ich möchte es auch vermeiden, einen Vergleich mit einer
Die Bastellösung beim iPhone ist ja schon die ganz normale Texteingabe über ein vom Nutzer selbst zu erfindendes 6-Finger-Such-System auf einem glatten Stück Glas, anstelle von einer echten Tastatur, die wie am PC bedient werden kann.
Sorry, aber es ist ein wesentliches Qualitätsmerkmal, wenn eine vollwertige Tastatur in einem Endgerät integriert ist. Und das ist allemal angenehmer, besser und für einen Ottonormalnutzer auch schneller als die Eingabe mit T9.

Bastellösung zu starten. Genausogut könnte ich argumentieren, das Du doch auf Dein Nokia N95 ganz verzichten könntest und gegen ein Laptop austauschen solltest. Wir führen eine
Ein Laptop und ein Mobiltelefon sind jedoch 2 unterschiedliche Gerätetypen
Wenn Du ohnehin externe Geräte mitschleppen möchtest, dann wird das zunehmend egal (zumindest für Nutzer eines Nokia N95). Im Grunde soll das auch nur Deine schräge Diskussionsgrundlage auf ironische Art und Weise untermauern.

und dieser Vergleich von dir macht mal wieder keinen Sinn.
Sicherlich! Das Mitschleppen von externer Hardware wird für Dich zur Pflichtübung!

Mit einem Laptop kann ich unter normalen Umständen nicht unterwegs telefonieren.
Warum nicht?

Und mit einem Handy kann ich ohne eine Bluetooth-Tastatur nunmal nicht 10-Finger-Schreiben.
Mit einer Eingabe via T9 erst recht nicht!

Weder beim N95 noch beim iPhone.
Das iPhone ist im Vorteil, weil eine vollwertige Tastatur integriert ist.

Nur dass N95 eben die Möglichkeit dazu haben und iPhone user leider nicht...
Eine externe Bastellösung benötigen die iPhone Nutzer ja auch nicht.

überflüssige Diskussion, merkst Du das nicht?
Wenn das so überflüssig ist, warum antwortest du dann noch drauf?
Weil Deine Sichtweisen schon sehr schräg sind, und weil es mir das größte Vergnügen bereitet mit Dir zu schreiben.

Du bildest Dir ein, dass die iPhone Tastatur unpraktisch sein
Unpraktisch habe ich nicht gesagt, aber auch nicht deutlich praktischer als T9!!
Selbstverständlich ist es für den Ottonormalnutzer ein deutlicher Komfortschub! Die mühselige, anstrengende und langsamere Texteingabe kann durch eine schnellere und komfortablere Eingabe ersetzt werden. Das iPhone machts möglich.

soll. Sie ist aber wesentlich praktischer als beim Nokia N95,
wo eben nur T9 integriert ist. Und der einfache Unterschied zwischen beiden Geräten ist, das beim iPhone eben eine vollwertige/komplette Tastatur eingebaut ist. Nichts weiter...
Also erstmal ist beim iPhone nur eine Glasplatte mit bewegungsempfindlichen Sensoren integriert,
Wie jetzt? Werden keine Tasten eingeblendet? Und fehlen Tasten?

die vollwertig aussehende Tastatur wird dann emuliert und auf dem (im Vergleich zu einer echten vollwertigen Tastatur kleinen) Display dargestellt.
Also sind doch Tasten vorhanden! Und hinter den Tasten stecken keine Funktionen?

All das ändert aber auch nichts daran, dass mit dem iPhone eben keine deutlichen Geschwindigkeitsvorteile gegenüber T9 bei der Texteingabe zu verzeichnen sind.
Für Dich als spezieller "T9-Junkie" :-) mag das vielleicht zutreffen. Für einen Ottonormalnutzer werden sich aber definitiv Geschwindigkeitsvorteile bemerkbar machen. Das ist ja auch der große Vorteile einer vollwertigen Tastatur, das es weniger komplex und vor allen Dingen angenehmer geht.

Warum lügst Du? Im Nokia N95 ist definitiv keine vollwertige Tastatur integriert. Die Nachteile des N95 können nur durch
Von integriert habe ich auch nicht geredet.
Das ist aber der Knackpunkt! Du willst immer und immer von diesem Nachteil ablenken!

Tatsache ist aber dass du die ganze Zeit behauptest, mit dem N95 wäre nur die Eingabe über T9 möglich, was ja faktisch nicht stimmt,
Doch! Faktisch ist nur T9 integriert!

da es auch die Möglichkeit gibt, eine Bluetooth-Tastatur zu nutzen, was beim iPhone leider leider nicht geht.
Das Mitschleppen einer externen Bastellösung ist aber niemals eine akzeptable Lösung. Das ist immer nur ein Ausgleich der Defizite eines Telefons (hier das N95). Und für die Tagesplanung finde ich es nicht hilfreich, wenn man morgens immer überlegen muss, ob man diese Tastatur nun benötigt oder nicht.

Diesen Mangel am iPhone zu akzeptieren ist sicher schwer für dich, aber du solltest es langsam endlich mal einsehen und dir eingestehen.
Ich kann verstehen, das Du mit dem "Mangel" beim Nokia N95 nicht so recht klarkommst. Du versuchst Dir diesen Nachteil ja auch schon seit längerer Zeit schönzureden. Der iPhone Nutzer ist hier deutlich im Vorteil!

externe zusätzliche Hardware ausgeglichen werden. iPhone Nutzer
Es braucht nichts ausgeglichen werden, da T9 bezüglich Geschwindigkeit für meine Begriffe bereits gleichwertig zur iPhone Tastatur ist.
LOL...das ist wirklich lustig! Dann könnte man ja gleich auf vollwertige Tastaturen verzichten und nur noch T9 verbauen! Rate mal, warum es immer mehr Telefone mit einer vollwertigen Tastatur gibt!

können darauf verzichten, weil eben im Gerät durch Einblendung eine komplette/vollwertige Tastatur integriert ist. Jeder
Siehst du? Hier behauptest du schon wieder die iPhone-Tastatur würde ein 10-Finger-Schreiben ermöglichen!
Warum unterstellst Du mir hier schon wieder völlig aus der Luft gegriffen solche Sachen? Deine Phantasie in allen Ehren, aber Du überspannst den Bogen.

Kern deiner Aussage ist ja, das iPhone bräuchte keine echte vollwertig nutzbare Tastatur auf der 10-Finger-Schreiben möglich ist, da das iPhone das angeblich schon integriert hätte...
An welcher Stelle habe ich diesen Satz denn bitteschön geschrieben?

Und genau hier lügst du,
Ich habe diesen Satz niemals so ausgesprochen oder geschrieben. Demnach kann ich auch nicht lügen.

es ist lediglich eine vollwertig aussehende Tastatur eingeblendet,
Das heisst also, die Tasten sind beim iPhone nur eingeblendet und dahinter verbirgt sich überhaupt keine Funktion? Du meinst also, Apple hat die Kunden hier veräppelt und es handelt sich nur um einen Dummy? :-)

die mit einer Bluetooth-Tastatur bei weitem nicht mithalten kann.
Es ergeben sich ganz klar und eindeutig Vorteile gegenüber einer Eingabe mit T9.

>Das versuchst du andauernd auszublenden, um nu
ja keine Schwäche (das sehr sehr mangelhafte Bluetooth z.B.) am iPhone zugeben zu müssen.
Wie kann man auch eine nichtvorhandene Schwäche zugeben. Im Gegenteil: Die vollwertige Tastatur im iPhone ist eine feine Sache. Da haben die Nutzer des Nokia N95 natürlich das Nachsehen, weil ja hier nur T9 integriert funktioniert.

Journalist oder einfacher Nutzer weiß sofort, was mit "vollwertige Tastatur" gemeint ist. Und um nichts anderes geht es.
Dann benutz den Begriff bitte auch so, wie er gedacht ist
Das mache ich jetzt schon die ganze Ewigkeit. Nur versuchst Du hier immer die Tatsachen zu verdrehen. Weiter oben hattest Du ja wieder etwas erfunden, was überhaupt nicht von mir formuliert wurde.

und behaupte nicht, die iPhone-Tastatur wäre bereits gleichwertig zu einer Bluetooth-Tastatur (Kerninhalt deiner obigen Aussage!!)...
Es bleibt bei einem Spiel Deiner Phantasie! Ich habe ja nun wirklich für viele Dinge Verständnis, aber das Erfinden von Aussagen finde ich auf Dauer nicht sehr prickelnd. Und Fakt ist nunmal, das eine vollwertige integrierte Tastatur einer T9-Eingabe vorzuziehen ist.

Doch, das muss man diskutieren. Du versuchst durch die Darstellung dieser Bastellösung die Diskussion zunehmend in die
Irre zu lenken.
Tatsache ist, dass mit dem N95 eine deutlich schnellere Texteingabe MÖGLICH(!!!!) ist, als beim iPhone!
Auf gar keinen Fall ist das mit T9 möglich! Es sei denn man ist ein Freak, der gerne Rkorde aufstellt. Für den Ottonormalnutzer ist die Eingabe mit einer vollwertigen Tastatur deutlich angenehmer und schneller!

Und beim Nokia N95 geht es nur mit einer
Ein-Finger-Eingabe auf
2-Finger bitteschön und das faszinierende an T9 ist ja, dass man mit 2 Fingern genauso schnell schreiben kann, wie auf dem iPhone mit (angeblich bis zu) 6 Fingern.
Ausnahmen bestätigen noch lange nicht die Regel. Deine Schnelligkeit in allen Ehren, für den Durchschnittsnutzer ist die Eingabe mit einer vollwertigen Tastatur nicht nur schneller sondern auf viel bequemer und komfortabler.

einem Ziffernblock. Das ist ermüdend für die Finger, komplex
und langsamer.
Ermüdend ist es eher die ganze Zeit während des Tippen auf's Display gucken zu müssen, weil alle Versuche die Tasten mit Fingerspitzengefühl zu ertasten scheitern.
Die Diskussion driftet immer mehr ins Absurde ab. Dadurch wird die Eingabe sogar noch komplexer und schwieriger. Was Du den Leuten zumuten möchtest, ist nicht mehr normal.

Da ist T9 leider ganz klar im Vorteil, da hier auch eine Texteingabe möglich ist, ohne ständig auf's Display zu gucken (bei der Bluetooth-Tastatur natürlich erst recht).
Deine Kreativität in allen Ehren, aber wir sollten schon bei der Realität mit Ottonormalnutzern bleiben.

Eine vollwertige Tastatur (iPhone) ist gegenüber einer T9-Eingabe (Nokia N95) deutlich im Vorteil.
In deinen Augen... In meinen Augen ist das ausgewogen und durch die Möglichkeit des Tippens per Bluetooth-Tastatur ist das N95 dann auch noch unschlagbar im Vorteil.
Was für Dich normal ist, haben wir ja gerade im Abschnitt vorher lesen dürfen. Ich kann Dir aber versprechen, dass die Tastaturen eben nicht gegen Ziffernblöcke und T9 ausgetauscht werden.

Also, ich habe da auch schon diverse Videos gesehen. Und bei jedem Ottonormalnutzer geht es beim iPhone schneller als mit T9.
Das bezweifle ich allerdings, da sich Otto-Normal-Nutzer eben schon lange mit bisherigen Handys beschäftigt haben und zum Großteil schon sehr geübt im Tippen mit T9 sind.
Das wäre so ähnlich, als würdest Du die Menschen dazu nötigen, wieder Stützräder ans Fahrrad anzubauen.

Wenn du mir ein Video zeigen könntest, in dem das eindeutig klar wird, wäre ich dir sehr dankbar... Bisher bin ich diesbezüglich eher vom iPhone enttäuscht gewesen.
Ich dachte, Du konntest kein Video finden? Also, was denn nun?

Der erste Ansatz einer Einsicht, nicht schlecht. Hier hattest Du lange Zeit immer etwas anderes behauptet (bezogen auf die Eingewöhnung).
Das ist mal wieder nicht wahr...
Selbstverständlich! Darüber haben wir auch gefühlte zwei Wochen diskutiert. Eine Eingewöhnungszeit war für Dich nicht akzeptabel und unrealistisch.

Ich habe nicht behauptet, dass man kürzer oder länger als 1 Woche für die Eingewöhnung braucht, was natürlich auch schon irgendwie ärgerlich genug ist.
Für Dich war mein Einwand der "Eingewöhnung" auch ein nicht zu akzeptierendes Argument. Insofern bin ich froh darüber, das dann doch auch mal der Weg der Erkenntnis von Dir beschritten wird.

Aber soviel Zeit braucht man sicher auch um mit T9 klarzukommen, deshalb habe ich das bisher nicht weiter beachtet.
Um das "Klarkommen" geht es auch nicht. T9 ist wesentlich anstrengender.

Doch, leider kam das aus Deiner Argumentation immer so heraus.
Das entspringt leider deiner Phantasie lieber musikbox. Etwas auch nur annähernd ähnlich klingendes habe ich nie behauptet.
Das ist leider nicht richtig! Und das weißt Du auch.

Es geht kein Weg daran vorbei, das war Deine Argumentation!
Das ist immernoch nicht wahr.
Absolut! Das war immer Deine Argumentation!

Es ist ein Spiel Deiner ganz persönlichen Interpretation.
Nein, anders lässt es sich ja nicht erklären, dass du die Tatsachen so verdreht hast.
Selbstverständlich verdrehst Du mal wieder hier die Tatsachen.

Ja, das merke ich nach Deinem vorangegangenen Beitrag nun mittlerweile auch. Diese Diskussion ist überflüssig.
Ich frage nochmal, wenn das so überflüssig ist, warum antwortest du dann noch?
Weil Du einfach viele Dinge verdrehst, mir Dinge in den Mund legst, die ich nie geäußert habe und teilweise auch Dinge schreibst, die nicht immer unbedingt der Wahrheit entsprechen.

So überflüssig kann es ja nicht sein, sonst müsstest du ja nicht ständig nach Möglichkeiten suchen mir die Wörter im Mund rumzudrehen.
Genau gegenteilig verhält es sich doch. Gerade wieder hier weiter oben geschehen.

Dass dir diese Themen unangenehm sind, verstehe ich ja,
Im Gegenteil! Ich finde es sogar sehr angenehm!

allerdings empfielt es sich meistens einfach bei der Wahrheit zu bleiben
Dann halte Dich Dich auch einfach mal daran. Es ist wirklich nicht so schwer!

und Schwächen auch einfach mal zuzugeben und einzugestehen.
Wenn Du die Eingabemöglichkeit von T9 als Stärke (N95) und die Eingabemöglichkeit über eine vollwertige Tastatur als Schwäche (iPhone) ansiehst, dann ist das objektiv gesehen falsch.

Vielleicht merkst Du, das Deine Sichtweise etwas "schräg" ist.
Wenn meine vielleicht leicht schräg ist, dann hat sich deine Sichtweise 60 Minuten am Stück im Kreis gedreht und steht jetzt endgültig Kopf.
Genauer betrachtet, handelt es sich ausschließlich um Deine Sichtweise. Da kann es dann schon mal vorkommen, dass alles andere Kopf steht. Es hat aber nur den Anschein!

Doch, es ist wesentlich schlechter! Da ist die Eingabe vom iPhone ein Segen.
Leider ist immernoch die Eingabe mit T9 gleichwertig zum iPhone und die Bluetooth-Tastatur ist gegenüber beiden ein Segen.
Nein, die Eingabe mit T9 (N95) ist ein deutlicher Nachteil gegenüber einer vollwertigen Tastatur (iPhone).

Darauf können die iPhone Nutzer ja verzichten, weil eben eine
Jaaa, alles wird gut musikbox...
Das bezweifele ich, das sich bei Dir noch etwas ändert, obwohl ich ja überrascht war, das Du eingesehen hast, das man eine Eingewöhnungszeit beim iPhone berücksichtigen muss. Auf niedrigem Niveau bist Du jedenfalls lernfähig, und das ist doch schon mal was.

iPhone User müssen leider darauf verzichten, das weiß ich ja und ich bedaure es sehr.
Auf eine vollwertige Tastatur müssen iPhone-Nutzer eben nicht verzichten. Warum verdrehst Du immer die Tatsachen?

Naja dann muss man sich als iPhone-user eben mit der mühsamen
6-Finger-Such-System-Texteingabe begnügen
Warum muss man auf dem iPhone Tasten suchen? Sind diese Tasten versteckt, bzw. werden einige Tasten nicht eingeblendet? Kannst Du das mal näher erläutern?

ohne je die Möglichkeit zu haben unterwegs ohne Laptop schnell und komfortabel Texte zu verfassen.
Warum ist eine Texteingabe am iPhone nicht möglich? Eine vollwertige Tastatur ist doch intergiert.

Ich denke, hier sollte es eigentlich wieder ganz offensichtlich geworden sein, was mit Dir los ist. Aber ich toleriere das ja...
Was mit dir los ist, ist mir schon lange klar.
Richtig! Ich versuche Deine Wahrnehmung gerade zu rücken.

Tolerieren muss man bei dir ja auch eine Menge, sonst kommt man aus dem Schreiben garnicht mehr raus...
Was meinst Du denn nun hier schon wieder genau? Was muss man denn bei mir "tolerieren"?

Nein, nicht ablenken bitte. Ganz objektiv ist das so.
Ich lenke nicht ab,
Leider ist es an dieser Stelle wieder geschehen.

die Antwort folgt sogleich... Lies dir die Nachrichten doch vielleicht besser mal am Stück durch und beantworte sie dann in Teilstücken.
Danke für Deine Ratschläge, aber dabei stelle ich wieder fest, das ich nicht unrecht hatte mit meiner Einschätzung.

Ich kenne andere Videos und es sollte bei der Diskussion um Ottonormalnutzung gehen.
Ich würde mich als Ottonormalnutzer bezeichnen.
Das trifft definitiv nicht zu. Du bist ein T9-Freak! Das ist ungewöhnlich und entspricht nicht der Masse.

Ich bin kein Unternehmen, ich bin keine juristische Person, nein ich bin einer natürliche Person, kurz gesagt Ottonormalnutzer.
Und Du meinst, Dein persönliches und merkwürdiges Verhalten entspricht der Allgemeinheit? Mit dieser Einschätzung kannst Du auch kein Unternehmer werden.

Und viele Ottonormalnutzer sind nunmal aufgrund ihrer vorherigen Mobiltelefone bereits sehr an T9 gewöhnt und können damit bereits sehr schnell schreiben.
Viele Ottonormalnutzer mussten sich mit dieser Notlösung lange Zeit herumschlagen. Und nur weil die Handyhersteller das lange Zeit so vorgegeben haben, ergibt sich daraus nicht zwangsläufig, das T9 auch schnell und komfortabel funktioniert. Im Gegenteil, die T9-Eingabe versucht auf niedrigem Niveau Defizite auszugleichen. T9 wird eine vollwertige Tastatur niemals ersetzen, auch wenn Du das gerne so hättest.

Aber für Videos aus denen klar hervorgeht, dass die Texteingabe beim iPhone wesentlich schneller von statten geht, bin ich nach wie vor dankbar.
Wenn Du sie nicht finden kannst, dann ist das erstmal Dein persönliches Problem. Schau doch einfach mal bei YouTube vorbei. Dort wirst Du "gute" und "schlechte" Ergebnisse finden. Die "schlechten Ergenisse" kannst Du dann gerne hier posten.

Sicherlich, warum willst Du dann hier etwas verdrehen?
Auch hier wieder: Vielleicht besser mal den ganzen Text oder zumindest Abschnitt lesen.
So geschehen!

Dieses ironisch gemeinte "Nee, da hast du recht" habe ich ja weiter unten erklärt.
Es ändert ja nichts daran, das Du gerne Dinge erfindest oder verdrehst. Du musst nur weiter oben schauen!

Es ist ganz einfach nur eine simple Definition, nichts anderes.
Eine Definition, die nach wie vor nicht existiert
Selbstverständlich gehört diese "Definition" zum allgemeinen Sprachgebrauch. Dummerweise passt das nicht so recht in Deine merkwürdige Argumentationslinie. Und da Bedarf es dann einer ausgiebigen und überflüssigen Diskussion. Ein Schelm, wer dabei Böses denkt...

und selbst wenn sie existieren würde, würde sie auch nicht mehr Sinn machen...
Sie macht sehr viel Sinn, weil der Leser dadurch die Endgeräte voneinander unterscheiden kann.

Und diese vollwertige Tastatur ist für Dich dann eben weniger praktisch.
Wenn man sie nicht vollwertig wie eine PC-Tastatur (bzw. Bluetooth-Tastatur) nutzen kann, ja.
Das trifft dann insbesondere auf die T9 Eingabe beim Nokia N95 zu. Hier befinden sich die Nutzer deutlich im Nachteil. Schneller und komfortabler geht es eben mit einer vollwertigen integrierten Tastatur, wie sie eben beim iPhone verbaut ist.

Sorry, aber Du legst mir das immer in den Mund. Eine
Innerhalb dieses Posts von dir hat sich das doch wieder offenbart, dass du behauptest das iPhone hätte eine Bluetooth-Tastatur nicht nötig weil es bereits über eine solche (genauso nutzbare) verfüge, was ja nunmal nicht korrekt ist.
Nochmal für Dich: Am Nokia N95 ist nur T9 eingebaut und integriert. Das ist wesentlich langsamer, weniger komfortabel und insgesamt auch anstrengender für Ottonormalnutzer mit einer insgesamt hohen Komplexität. Einen deutlichen Komfortschub bietet IMMER eine vollwertige Tastatur und diese ist eben im iPhone eingebaut (schneller, weniger komplex und angenehmer). Nokia N95 Nutzer können diese Defizite nur durch eine externe Bastellöung ausgleichen.

vollwertige Tastatur ist in erster Linie erstmal nur eine ganz klare Abgrenzung zu einem normalen Ziffernblock. Und da ist das
iPhone mit einer vollwertigen Tastatur natürlich im Vorteil.
Und im glasklaren Nachteil zur ECHTEN VOLLWERTIGEN Bluetooth-Tastatur...
Mit sowas muss man dann wohl oder übel die deutlichen Defizite des Nokia N95 ausgleichen. Ich kann das verstehen, das Du zu einer externen fummeligen Bastellösung zurückgreifst, weil T9 deutlich anstrengender, komplexer und unkomfortabler ist. Darauf können die iPhone-Nutzer getrost verzichten; eine vollwertige Tastatur ist im Endgerät integriert.

Gut, dann sind wir uns ja zum Schluss vielleicht doch noch einig geworden...
Schön, das Du es nun doch noch am Ende einsiehst. T9 wird niemals sämtliche vollwertige Tastaturen ersetzen.

Obwohl ich es bezweifle.
Im Zweifel kannst Du Dir diesen Beitrag nochmal durchlesen, wenn Du etwas nicht verstanden hast. Ansonsten kannst Du auch gerne nochmal nachfragen.
Menü
[5.2.1.2.2.2.2.1.1] apple-nutzer antwortet auf musikbox
08.01.2008 23:06
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
An welcher Stelle kam eine falsche Behauptung meinerseits?
Öhm... lass mich mal überlegen... Vielleicht sollten wir die Frage umdrehen, da wird die Antwort um einiges kürzer...
Also nochmal: An welche Stelle kam denn nun eine falsche Behauptung meinerseits?

In jedem Telefon, wo eine normale Tastatur eingebaut ist, spricht man von einer vollwertigen Tastatur. Per Definition wird hier nicht hinsichtlich der Bedienmöglichkeit weiter abgestuft. Und das ist ja auch kein Drama, denn es geht schlichtweg darum, Geräte von einfachen Geräten mit Ziffernblock zu unterscheiden.
Diese von dir erfundene Definition gibt es nicht.
Setze es in Anführungszeichen! Im Sprachgebrauch weiß jeder Mitleser sofort Bescheid, wenn von einer vollwertigen Tastatur die Rede ist. Und selbst Teltarif nutzt diese Begrifflichkeit ganz unverblümt, um die Texteingabe am Endgerät zu beschreiben. Das hatte ich eigentlich im vorangegangenen Text auch so noch nachträglich editiert, aber was solls. Doppelt hält besser! ;-)

Siehe: https://www.teltarif.de/arch/2007/kw50/... ZITAT: "Auch wenn das Qbowl-Handy über eine vollwertige Tastatur verfügt, so kann es doch auch allein per Fingerbewegungen über den Touchscreen bedient werden, der mit einer Bildschirmdiagonale von 3,2 Zoll kleiner ist als der des iPhones."
Und Du wirfst jetzt also Teltarif vor, das sie eine falsche "Definition" hier anwenden, oder wie?

> Ich habe sie
bisher nirgendwo gelesen oder von ihr gehört.
In fast jedem Artikel steht eine derartige Beschreibung von mobilen Endgeräten. Damit lassen sich auf einfache Art und Weise Endgeräte voneinander unterscheiden. So simpel ist das.

Ich gehe nur mit Logik an den Sinn und Zweck einer Tastatur ran
Um Deine ganz persönliche Betrachtung geht es in diesem Zusammenhang aber nicht. Die Logik ergibt sich aus dem allgemeinen Sprachgebrauch. Niemand käme bei der Beschreibung eines mobilen Endgerätes auf die Idee von "ein bisschen vollwertige Tastatur" zu schreiben.

und da steht für mich die Nutzbarkeit ein ganz deutliches Stück über der Optik.
Richtig! Und da solltest Du dann auch mal einsehen, das es nicht hilfreich ist, die Texteingabe von T9 in den Himmel zu loben. Hier ist eine vollwertige Tastatur, wie sie im iPhone eingebaut ist, definitiv im Vorteil. Und externe Bastellösungen sind in keinster Weise hilfreich.

Es geht nicht um eine von Dir kreierte Definition.
Wenn dann kreieren wir beide hier eine Definition, die es so nicht gibt.
Die Begrifflichkeit einer vollwertigen Tastatur wird ganz normal angewendet. Und ich finde das weniger dramatisch, weil es schlichtweg dazu dient, die Geräte voneinander zu unterscheiden. Das Nokia N95 hat eben keine vollwertige Tastatur, die Geräte iPhone und das Qbowl dagegen schon.

Ich gehe da wie gesagt mit Logik ran
Das heisst also, Teltarif und andere Journalisten schreiben völlig unlogische journalistische Texte? Und jeder Mensch, mit dem ich mich unterhalte, ist also auch absolut unlogisch in seiner Denkweise? Jeder mensch weiß doch sofort, was gemeint ist, wenn von einer vollwertigen Tastatur im iPhone die Rede ist.

und frage mich was der essentielle Aspekt einer Tastatur ist
Der essentielle Aspekt - wie Du es nennst - ist das Vorhandensein einer Tastatur; eben mit allen Zahlen und Buchstaben. Und dadurch wird die Tastatur dann auch vollwertig. Und um die praktische Anwendung geht es hier nicht. Und hier setzt ja auch die von Dir ausgesprochene Logik an: Wie willst Du denn graduelle Unterschiede in einer einfachen Begrifflichkeit umsetzen? Du führst diese überflüssige Diskussion dadurch immer mehr ad absurdum.

und da bin ich
ganz klar auf die Nutzung gekommen.
Darauf kommt es aber nicht an. Diese Diskussion wird von Dir auch nur deshalb so in eine unerträgliche Länge gezogen, weil Du ganz genau weißt, das Dein geliebtes Nokia N95 hier einen "Mangel" aufweist. Beachte bitte, das ich das sehr bewusst in Anführungszeichen gesetzt habe. Die Eingabe mit einer vollwertigen Tastatur ist eben immer vorzuziehen und wesentlich einfacher zu Handhaben für einen Ottonormalnutzer.

Daher macht deine "Definition" in meinen Augen keinen Sinn.
Absolut macht diese "Definition" Sinn. Dadurch weiß jeder Mitleser Bescheid, worum es im einzelnen geht.

Es kann kein Vorteil sein, wenn man immer zusätzliche Hardware zu einem Endgerät mitschleppen muss, um dann beispielsweise mit dem iPhone irgendwie mithalten zu können. Daraus ergibt sich
Um mithalten zu können reicht ja schon T9,
Das mag ja für Dich zutreffen, aber für einen Ottonormalnutzer ist die Eingabe über eine normale vollwertige Tastatur immer hilfreicher, reinfacher und weniger komplex.

das ist es ja was ich die ganze Zeit sage.
Um Dich geht es hier auch nicht. Du solltest zumindest die Fähigkeiten haben, Dinge auch mal objektiv zu betrachten. Oder glaubst Du allen ernstes, das vollwertige Tastaturen langfristig durch eine T9-Eingabe ersetzt werden?

Ich kann mit T9 sehr schnell schreiben, habe keine Probleme damit und bitte dich mir ein Video zu zeigen, auf dem eindeutig klar wird, dass die Eingabe schneller läuft, als bei mir per T9. Ich habe bisher keins gefunden. Die Eingabe sah für mich mindestens genauso mühsam aus wie mit T9.
Wie Du ja selber schon festgestellt hattest, muss man sich an die Eingabe am iPhone erstmal gewöhnen. Und für Dich persönlich kann T9 irgendwie schnell vom Finger gehen. Für den Ottonormalnutzer ist das aber in keinster Weise hilfreich. Die gängige Art der Texteingabe erfolgt nun mal über vollwertige Tastaturen. Vollwertige Tastaturen haben den großen Vorteil, dass die Komplexität der Eingabe deutlich reduziert und das die Finger weniger beansprucht werden. Und Du bist mit Sicherheit nicht der deutsche Querschnitt.

zweifelsfrei ein Nachteil beim Nokia N95, da hier nur T9 geht.
Was ja auch vollkommen in Ordnung ist, da man bei Bedarf eben noch eine Ergänzungsmöglichkeit durch die BT-Tastatur hat,
Es ist in der Tat in Ordnung, das hier Nokia einen Nachteil hat. Ich sehe das weniger dramatisch. Eine externe Bastellösung ist da aber weniger hilfreich.

wenn man denn längere Texte schreibt.
Dummerweise weiß man das nicht immer vorher, wann man diese Texte schreibt. Warum soll man ein "nachteiliges" Gerät mit einer externen Bastellösung nutzen? Das ist für mich nicht abgeschlossen und ausgegoren.

Das ignorierst du aber immer gern.
Ich ignoriere das nicht, im Gegenteil! Ich finde das äußerst unpraktisch und nervig, das man über diesen Weg die Defizite eines Handys zwangsweise ausgleichen muss.

Gleichwertig zum iPhone ist T9, eine deutliche Steigerung erfährt das Ganze durch die Bluetooth-Tastatur und da kann man
die Bastellösung "6-Finger-ohne-zu-fühlen-such-System" getrost
vergessen
Der iPhone Nutzer ist hier gegenüber T9 deutlich im Vorteil! Denn eine vollwertige Tastatur ist ja bereits im Gerät integriert. Und hier haben ja die Nokia N95-Fans das nachsehen, insbesondere dann, wenn man die externe Bastellöung dann mal vergisst. Da muss man dann immer einen sehr strukturierten Ablauf an den Tag legen, weil man ja vor dem Gang aus dem Haus überlegen muss, ob man dann die externe Bastellöung mitnimmt oder nicht. Das kann nicht der Weg sein!

und sich einer im Vergleich zu iPhone und T9 viel schnelleren und komfortableren Form der Texteingabe erfreuen.
Deine Illusionen respektiere ich! Für den Ottonormalnutzer verhält es sich jedenfalls andersherum.

Die Möglichkeit der schnelleren Texteingabe hat der iPhone-User ja nicht, auch wenn er sie bei längeren Texten bestimmt gerne hätte...
Nochmal: Im iPhone ist nicht das langsamere und mühsamere T9 eingebaut, sondern eine vollwertige Tastatur, mit der es schneller und komfortabler geht.

Die Texteingabe mit T9 ist mit Sicherheit wesentlich langsamer,
Das sagst du immerwieder, nur leider konnte ich davon bisher nichts erkennen.
Es gibt in der Tat Freaks, die sogar Rekorde aufstellen. Aber um Freaks geht es nicht, sondern um ganz normale Nutzer eines Handys.

anstrengender und komplexer. Natürlich kannst Du den Nachteil bei Deinem Gerät durch eine externe Bastellösung ausgleichen,
Ein Nachteil liegt ja nicht vor,
Wenn man eine externe Bastellösung zwangsweise mitschleppen muss, dann ist das definitiv ein Nachteil. Da beißt die Maus keinen Faden ab.

da T9 genauso schnell und gut geht wie die iPhone-Tastatur.
Auch wenn Du das gerne so hättest, in der Realität kommen Ottonormalnutzer mit Sicherheit eher mit einer vollwertigen Tastatur klar.

Die "externe Bastellösung" wie du sie immer so liebevoll nennst, ist da nunmal ein großer Vorteil gegenüber dem iPhone...
In der Not frisst der Teufel fliegen...oder tippt mit einer externen Bastellösung.

Das solltest du endlich mal akzeptieren.
Ich akzeptiere andere und umständlichere Wege immer. Bei einer objektiven Diskussion sollte man aber immer bei der Wahrheit bleiben. Und zur Wahrheit gehört, das ein Ottonormalnutzer mit Sicherheit glücklicher mit einer vollwertigen Tastatur wird als mit T9.

Ob das jetzt intern oder extern ist, spielt keine Rolle,
Wenn das doch egal wäre, dann könnte man doch gleich ein Laptop mitnehmen. Externe zusätzliche Hardware ist nicht die Ideallösung. Und wenn es doch wunderbar mit einer integrierten vollwertigen Tastatur geht...umso besser!

da es ja nur eine Option darstellt, wenn man größere Texte schreiben will. Für eine SMS oder ähnliches reicht T9 (und die iPhone-Tastatur) ja locker aus...
T9 ist also doch eher anstrengend und weniger hilfreich für Texte. Nun widersprichst Du Dir aber.

aber das ist dann weniger hilfreich, wenn man mit einem suboptimalen Endgerät herumwurschtelt.
Suboptimal ist ja eher, dass es beim iPhone unter keinen Umständen die Möglichkeit einer schnellen Texteingabe gibt...
Wieso? Eine vollwertige Tastatur ist doch integriert, im Gegensatz zum Nokia N95 beispielsweise. Dort geht eben nur T9 integriert.

Die integrierte vollwertig-aussehende Tastatur des iPhone ist ja leider nur eine Notlösung, um zu versuchen den Vorteil einer Bluetooth-Tastatur wie bei Nokia-Geräten auszugleichen (was natürlich nicht gelingen kann) *rofl*.
Deine Diskussion wird immer absurder! Eine Notlösung existiert nicht beim iPhone, da ja im Gegensatz zu T9 eine vollwertige Tastatur integriert ist. Und die Notlösung heisst beim Nokia N95 T9-Eingabe. Hier sind die Nutzer also definitv benachteiligt gegenüber dem iPhone. Und nur eine externe Bastellösung kann dann einen ähnlichen Komfort zum iPhone schaffen.

Und sowas kann man nicht allen Ernstes toll finden.
Ja, es ist toll unterwegs so schnell schreiben zu können, wie am PC, aber darauf müssen iPhone-User ja leider verzichten.
Mit T9 kann man unterwegs definitiv nicht so schnell schreiben, wie am PC. Und Du hast ja selber oben geschrieben, das T9 eben nur für SMS reicht. Die Lösung kann es nicht sein, das man immer eine externe Bastellösung mitschleppt.

Sie können ja zu keinem Zeitpunkt schneller schreiben, als es auch mit T9 möglich wäre... ;)
Da verwechselst Du was: Nicht T9 ist im iPhone integriert, sondern eine vollwertige Tastatur. Für den Ottonormalnutzer ergibt sich daraus, eine komfortablere und schnellere Texteingabemöglichkeit.


Es fehlen ja auch keine Tasten. Und es ist auch eine
Dass irgendwo eine Taste fehlt, habe ich ja nie behauptet,
Ergo ergibt sich daraus, dass im iPhone eine vollwertige Tastatur integriert ist.

wie kommst du darauf?
Du behauptest immer das Gegenteil!

Aber auch beim vorhandensein aller Tasten ist eine kleine Display-Tastatur eben nicht mit einer vollwertigen PC-Tastatur zu vergleichen so wie es bei einer BT-Tastatur der Fall ist.
Bei einem Handy spricht man von einer vollwertigen Tastatur, wenn eben alle Tasten - wie bei einer normalen Tastatur - eingebaut sind, bzw. wie beim iPhone eben eingeblendet werden. Je nach Gerät ergeben sich dadurch unterschiedliche Nutzungsqualitäten. Und auf das Nokia N95 bezogen, sieht es hier ziemlich düster aus, da ja bekanntlich hier nur T9 geht.

vollwertige Tastatur eingebaut. Du versuchst hier eine eigene Definition zu erfinden. Ab die Tastatur praktisch ist oder
Eine solche Definition, - eine vollwertige Tastatur müsste nur aussehen wie eine vollwertige Tastatur - beißt sich offensichtlich in den Schwanz ;).
Es bringt ja auch nicht, wenn eine Tastatur nur vorgetäuscht wird. Sowas findet man dann aber eher mal bei IKEA. Hinter jeder Taste sollte natürlich auch entsprechend eine Funktion hinterlegt sein.

Also auch wenn ALLE Internet-Seiten diesen Humbug verbreiten würden, wäre es dadurch nicht richtiger.
Das ist Deine ganz persönliche Sicht der Dinge, die es gilt zu respektieren. Im normalen Fachjargon weiß aber jeder Mensch, worum es bei der Bezeichnung im einzelnen geht. Selbst die BILDzeitung würde keine wissenschaftliche Abhandlung vornehmen.

Eine Tastatur ist dann vollwertig, wenn man sie auch vollwertig nutzen kann, alles andere ist dummes Gewäsch,
Richtig! Jede Taste sollte vorhanden sein und jede Taste sollte natürlich auch mit einer Funktion belegt sein (wie eben bei einer üblichen Tastatur).

was dann eben von dem ein oder anderen einfach nachgeblubbert wird ohne zu überlegen...
Du musst überhaupt keine tiefsinnigen Gedanken für diese einfache Begrifflichkeit verschwenden. Es ist im Prinzip sehr, sehr einfach. Und jeder weiß sofort, was damit gemeint ist.

nicht, hat keinen Einfluss auf die simple Defintion.
Wie ich im vorangegangenen Post bereits erwähnte, benutzt du dein angebliches Argument "vollwertige Tastatur" dann
einfach falsch
Dann benutzen das eben ganz, ganz viele Leute falsch. Und Teltarif benutzt diesen Begriff dann eben auch falsch. Könnte es aber vielleicht auch sein, das Deine Wahrnehmung eine andere ist.

und versuchst, durch so einen besser-klingenden Begriff eine Schwachstelle des iPhone zu übertönen. Leider erfolglos...
Das geht dann ja schon in Richtung Verschwörungstheorie! Glaubst Du allen Ernstes, Teltarif will bei einer ganz simplen Begrifflichkeit irgendwelche Schwachstellen übertönen. Im Gegenteil: Der Hinweis auf eine vollwertige Tastatur ist ein Hinweis auf ein Qualitätsmerkmal des Produkts.

Das Bluetooth des iPhone ist nunmal stark beschnitten und macht die Benutzung einer Bluetooth-Tastatur für iPhone-User leider
unmöglich,
Eine externe Tastatur ist auch nicht notwendig, da ja eine vollwertige Tastatur bereits integriert ist. Vor meinem Haus befindet sich eine breite Straße, stehe ich jetzt unter dem Zwang ein Auto kaufen zu müssen?

da kann ich leider auch nichts für. Dass dich das ärgert, kann ich natürlich verstehen,
Du legst einen immer Dinge in den Mund, die nicht der Realität entsprechen. An welcher Stelle bin ich verärgert?

aber lass deinen Frust diesbezüglich doch besser an Steve Jobbs per E-Mail aus, da könnte es unter Umständen mehr bringen.
Und auch über Frustzustände ist nun wirklich nichts zu spüren.

Ich möchte es auch vermeiden, einen Vergleich mit einer
Die Bastellösung beim iPhone ist ja schon die ganz normale Texteingabe über ein vom Nutzer selbst zu erfindendes 6-Finger-Such-System auf einem glatten Stück Glas, anstelle von einer echten Tastatur, die wie am PC bedient werden kann.
Sorry, aber es ist ein wesentliches Qualitätsmerkmal, wenn eine vollwertige Tastatur in einem Endgerät integriert ist. Und das ist allemal angenehmer, besser und für einen Ottonormalnutzer auch schneller als die Eingabe mit T9.

Bastellösung zu starten. Genausogut könnte ich argumentieren, das Du doch auf Dein Nokia N95 ganz verzichten könntest und gegen ein Laptop austauschen solltest. Wir führen eine
Ein Laptop und ein Mobiltelefon sind jedoch 2 unterschiedliche
Gerätetypen
Wenn Du ohnehin externe Geräte mitschleppen möchtest, dann wird das zunehmend egal (zumindest für Nutzer eines Nokia N95). Im Grunde soll das auch nur Deine schräge Diskussionsgrundlage auf ironische Art und Weise untermauern.

und dieser Vergleich von dir macht mal wieder keinen Sinn.
Sicherlich! Das Mitschleppen von externer Hardware wird für Dich zur Pflichtübung!

Mit einem Laptop kann ich unter normalen Umständen nicht unterwegs telefonieren.
Warum nicht?

Und mit einem Handy kann ich ohne eine Bluetooth-Tastatur nunmal nicht 10-Finger-Schreiben.
Mit einer Eingabe via T9 erst recht nicht!

Weder beim N95 noch beim iPhone.
Das iPhone ist im Vorteil, weil eine vollwertige Tastatur integriert ist.

Nur dass N95 eben die Möglichkeit dazu haben und iPhone user leider nicht...
Eine externe Bastellösung benötigen die iPhone Nutzer ja auch nicht.

überflüssige Diskussion, merkst Du das nicht?
Wenn das so überflüssig ist, warum antwortest du dann noch drauf?
Weil Deine Sichtweisen schon sehr schräg sind, und weil es mir das größte Vergnügen bereitet mit Dir zu schreiben.

Du bildest Dir ein, dass die iPhone Tastatur unpraktisch sein
Unpraktisch habe ich nicht gesagt, aber auch nicht deutlich praktischer als T9!!
Selbstverständlich ist es für den Ottonormalnutzer ein deutlicher Komfortschub! Die mühselige, anstrengende und langsamere Texteingabe kann durch eine schnellere und komfortablere Eingabe ersetzt werden. Das iPhone machts möglich.

soll. Sie ist aber wesentlich praktischer als beim Nokia N95,
wo eben nur T9 integriert ist. Und der einfache Unterschied zwischen beiden Geräten ist, das beim iPhone eben eine vollwertige/komplette Tastatur eingebaut ist. Nichts weiter...
Also erstmal ist beim iPhone nur eine Glasplatte mit bewegungsempfindlichen Sensoren integriert,
Wie jetzt? Werden keine Tasten eingeblendet? Und fehlen Tasten?

die vollwertig aussehende Tastatur wird dann emuliert und auf dem (im Vergleich zu einer echten vollwertigen Tastatur kleinen) Display dargestellt.
Also sind doch Tasten vorhanden! Und hinter den Tasten stecken keine Funktionen?

All das ändert aber auch nichts daran, dass mit dem iPhone eben keine deutlichen Geschwindigkeitsvorteile gegenüber T9 bei der Texteingabe zu verzeichnen sind.
Für Dich als spezieller "T9-Junkie" :-) mag das vielleicht zutreffen. Für einen Ottonormalnutzer werden sich aber definitiv Geschwindigkeitsvorteile bemerkbar machen. Das ist ja auch der große Vorteile einer vollwertigen Tastatur, das es weniger komplex und vor allen Dingen angenehmer geht.

Warum lügst Du? Im Nokia N95 ist definitiv keine vollwertige Tastatur integriert. Die Nachteile des N95 können nur durch
Von integriert habe ich auch nicht geredet.
Das ist aber der Knackpunkt! Du willst immer und immer von diesem Nachteil ablenken!

Tatsache ist aber dass du die ganze Zeit behauptest, mit dem N95 wäre nur die Eingabe über T9 möglich, was ja faktisch nicht stimmt,
Doch! Faktisch ist nur T9 integriert!

da es auch die Möglichkeit gibt, eine Bluetooth-Tastatur zu nutzen,
was beim iPhone leider leider nicht geht.
Das Mitschleppen einer externen Bastellösung ist aber niemals eine akzeptable Lösung. Das ist immer nur ein Ausgleich der Defizite eines Telefons (hier das N95). Und für die Tagesplanung finde ich es nicht hilfreich, wenn man morgens immer überlegen muss, ob man diese Tastatur nun benötigt oder nicht.

Diesen Mangel am iPhone zu akzeptieren ist sicher schwer für dich, aber du solltest es langsam endlich mal einsehen und dir eingestehen.
Ich kann verstehen, das Du mit dem "Mangel" beim Nokia N95 nicht so recht klarkommst. Du versuchst Dir diesen Nachteil ja auch schon seit längerer Zeit schönzureden. Der iPhone Nutzer ist hier deutlich im Vorteil!

externe zusätzliche Hardware ausgeglichen werden. iPhone Nutzer
Es braucht nichts ausgeglichen werden, da T9 bezüglich Geschwindigkeit für meine Begriffe bereits gleichwertig zur iPhone Tastatur ist.
LOL...das ist wirklich lustig! Dann könnte man ja gleich auf vollwertige Tastaturen verzichten und nur noch T9 verbauen! Rate mal, warum es immer mehr Telefone mit einer vollwertigen Tastatur gibt!

können darauf verzichten, weil eben im Gerät durch Einblendung eine komplette/vollwertige Tastatur integriert ist. Jeder
Siehst du? Hier behauptest du schon wieder die iPhone-Tastatur würde ein 10-Finger-Schreiben ermöglichen!
Warum unterstellst Du mir hier schon wieder völlig aus der Luft gegriffen solche Sachen? Deine Phantasie in allen Ehren, aber Du überspannst den Bogen.

Kern deiner Aussage ist ja, das iPhone bräuchte keine echte vollwertig nutzbare Tastatur auf der 10-Finger-Schreiben möglich ist, da das iPhone
das angeblich schon integriert hätte...
An welcher Stelle habe ich diesen Satz denn bitteschön geschrieben?

Und genau hier lügst du,
Ich habe diesen Satz niemals so ausgesprochen oder geschrieben. Demnach kann ich auch nicht lügen.

es ist lediglich eine vollwertig aussehende Tastatur eingeblendet,
Das heisst also, die Tasten sind beim iPhone nur eingeblendet und dahinter verbirgt sich überhaupt keine Funktion? Du meinst also, Apple hat die Kunden hier veräppelt und es handelt sich nur um einen Dummy? :-)

die mit einer Bluetooth-Tastatur bei weitem nicht mithalten kann.
Es ergeben sich ganz klar und eindeutig Vorteile gegenüber einer Eingabe mit T9.

>Das versuchst du andauernd auszublenden, um nu
ja keine Schwäche (das sehr sehr mangelhafte Bluetooth z.B.) am
iPhone zugeben zu müssen.
Wie kann man auch eine nichtvorhandene Schwäche zugeben. Im Gegenteil: Die vollwertige Tastatur im iPhone ist eine feine Sache. Da haben die Nutzer des Nokia N95 natürlich das Nachsehen, weil ja hier nur T9 integriert funktioniert.

Journalist oder einfacher Nutzer weiß sofort, was mit "vollwertige Tastatur" gemeint ist. Und um nichts anderes geht es.
Dann benutz den Begriff bitte auch so, wie er gedacht ist
Das mache ich jetzt schon die ganze Ewigkeit. Nur versuchst Du hier immer die Tatsachen zu verdrehen. Weiter oben hattest Du ja wieder etwas erfunden, was überhaupt nicht von mir formuliert wurde.

und behaupte nicht, die iPhone-Tastatur wäre bereits gleichwertig zu einer Bluetooth-Tastatur (Kerninhalt deiner obigen Aussage!!)...
Es bleibt bei einem Spiel Deiner Phantasie! Ich habe ja nun wirklich für viele Dinge Verständnis, aber das Erfinden von Aussagen finde ich auf Dauer nicht sehr prickelnd. Und Fakt ist nunmal, das eine vollwertige integrierte Tastatur einer T9-Eingabe vorzuziehen ist.

Doch, das muss man diskutieren. Du versuchst durch die Darstellung dieser Bastellösung die Diskussion zunehmend in die
Irre zu lenken.
Tatsache ist, dass mit dem N95 eine deutlich schnellere Texteingabe MÖGLICH(!!!!) ist, als beim iPhone!
Auf gar keinen Fall ist das mit T9 möglich! Es sei denn man ist ein Freak, der gerne Rkorde aufstellt. Für den Ottonormalnutzer ist die Eingabe mit einer vollwertigen Tastatur deutlich angenehmer und schneller!

Und beim Nokia N95 geht es nur mit einer
Ein-Finger-Eingabe auf
2-Finger bitteschön und das faszinierende an T9 ist ja, dass man mit 2 Fingern genauso schnell schreiben kann, wie auf dem iPhone mit (angeblich bis zu) 6 Fingern.
Ausnahmen bestätigen noch lange nicht die Regel. Deine Schnelligkeit in allen Ehren, für den Durchschnittsnutzer ist die Eingabe mit einer vollwertigen Tastatur nicht nur schneller sondern auf viel bequemer und komfortabler.

einem Ziffernblock. Das ist ermüdend für die Finger, komplex
und langsamer.
Ermüdend ist es eher die ganze Zeit während des Tippen auf's
Display gucken zu müssen, weil alle Versuche die Tasten mit Fingerspitzengefühl zu ertasten scheitern.
Die Diskussion driftet immer mehr ins Absurde ab. Dadurch wird die Eingabe sogar noch komplexer und schwieriger. Was Du den Leuten zumuten möchtest, ist nicht mehr normal.

Da ist T9 leider ganz klar im Vorteil, da hier auch eine Texteingabe möglich ist, ohne ständig auf's Display zu gucken (bei der Bluetooth-Tastatur natürlich erst recht).
Deine Kreativität in allen Ehren, aber wir sollten schon bei der Realität mit Ottonormalnutzern bleiben.

Eine vollwertige Tastatur (iPhone) ist gegenüber einer T9-Eingabe (Nokia N95) deutlich im Vorteil.
In deinen Augen... In meinen Augen ist das ausgewogen und durch die Möglichkeit des Tippens per Bluetooth-Tastatur ist das N95 dann auch noch unschlagbar im Vorteil.
Was für Dich normal ist, haben wir ja gerade im Abschnitt vorher lesen dürfen. Ich kann Dir aber versprechen, dass die Tastaturen eben nicht gegen Ziffernblöcke und T9 ausgetauscht werden.

Also, ich habe da auch schon diverse Videos gesehen. Und bei jedem Ottonormalnutzer geht es beim iPhone schneller als mit T9.
Das bezweifle ich allerdings, da sich Otto-Normal-Nutzer eben schon lange mit bisherigen Handys beschäftigt haben und zum Großteil schon sehr geübt im Tippen mit T9 sind.
Das wäre so ähnlich, als würdest Du die Menschen dazu nötigen, wieder Stützräder ans Fahrrad anzubauen.

Wenn du mir ein Video zeigen könntest, in dem das eindeutig klar wird, wäre ich dir sehr dankbar... Bisher bin ich diesbezüglich eher vom iPhone enttäuscht gewesen.
Ich dachte, Du konntest kein Video finden? Also, was denn nun?

Der erste Ansatz einer Einsicht, nicht schlecht. Hier hattest Du lange Zeit immer etwas anderes behauptet (bezogen auf die Eingewöhnung).
Das ist mal wieder nicht wahr...
Selbstverständlich! Darüber haben wir auch gefühlte zwei Wochen diskutiert. Eine Eingewöhnungszeit war für Dich nicht akzeptabel und unrealistisch.

Ich habe nicht behauptet, dass man kürzer oder länger als 1 Woche für die Eingewöhnung braucht, was natürlich auch schon irgendwie ärgerlich genug ist.
Für Dich war mein Einwand der "Eingewöhnung" auch ein nicht zu akzeptierendes Argument. Insofern bin ich froh darüber, das dann doch auch mal der Weg der Erkenntnis von Dir beschritten wird.

Aber soviel Zeit braucht man sicher auch um mit T9 klarzukommen, deshalb habe ich das bisher nicht weiter beachtet.
Um das "Klarkommen" geht es auch nicht. T9 ist wesentlich anstrengender.

Doch, leider kam das aus Deiner Argumentation immer so heraus.
Das entspringt leider deiner Phantasie lieber musikbox. Etwas auch nur annähernd ähnlich klingendes habe ich nie behauptet.
Das ist leider nicht richtig! Und das weißt Du auch.

Es geht kein Weg daran vorbei, das war Deine Argumentation!
Das ist immernoch nicht wahr.
Absolut! Das war immer Deine Argumentation!

Es ist ein Spiel Deiner ganz persönlichen Interpretation.
Nein, anders lässt es sich ja nicht erklären, dass du die Tatsachen so verdreht hast.
Selbstverständlich verdrehst Du mal wieder hier die Tatsachen.

Ja, das merke ich nach Deinem vorangegangenen Beitrag nun mittlerweile auch. Diese Diskussion ist überflüssig.
Ich frage nochmal, wenn das so überflüssig ist, warum antwortest du dann noch?
Weil Du einfach viele Dinge verdrehst, mir Dinge in den Mund legst, die ich nie geäußert habe und teilweise auch Dinge schreibst, die nicht immer unbedingt der Wahrheit entsprechen.

So überflüssig kann es ja nicht sein, sonst müsstest du ja nicht ständig nach Möglichkeiten suchen mir die Wörter im Mund rumzudrehen.
Genau gegenteilig verhält es sich doch. Gerade wieder hier weiter oben geschehen.

Dass dir diese Themen unangenehm sind, verstehe ich ja,
Im Gegenteil! Ich finde es sogar sehr angenehm!

allerdings empfielt es sich meistens einfach bei der Wahrheit zu bleiben
Dann halte Dich Dich auch einfach mal daran. Es ist wirklich nicht so schwer!

und Schwächen auch einfach mal zuzugeben und einzugestehen.
Wenn Du die Eingabemöglichkeit von T9 als Stärke (N95) und die Eingabemöglichkeit über eine vollwertige Tastatur als Schwäche (iPhone) ansiehst, dann ist das objektiv gesehen falsch.

Vielleicht merkst Du, das Deine Sichtweise etwas "schräg" ist.
Wenn meine vielleicht leicht schräg ist, dann hat sich deine Sichtweise 60 Minuten am Stück im Kreis gedreht und steht jetzt endgültig Kopf.
Genauer betrachtet, handelt es sich ausschließlich um Deine Sichtweise. Da kann es dann schon mal vorkommen, dass alles andere Kopf steht. Es hat aber nur den Anschein!

Doch, es ist wesentlich schlechter! Da ist die Eingabe vom iPhone ein Segen.
Leider ist immernoch die Eingabe mit T9 gleichwertig zum iPhone und die Bluetooth-Tastatur ist gegenüber beiden ein Segen.
Nein, die Eingabe mit T9 (N95) ist ein deutlicher Nachteil gegenüber einer vollwertigen Tastatur (iPhone).

Darauf können die iPhone Nutzer ja verzichten, weil eben eine
Jaaa, alles wird gut musikbox...
Das bezweifele ich, das sich bei Dir noch etwas ändert, obwohl ich ja überrascht war, das Du eingesehen hast, das man eine Eingewöhnungszeit beim iPhone berücksichtigen muss. Auf niedrigem Niveau bist Du jedenfalls lernfähig, und das ist doch schon mal was.

iPhone User müssen leider darauf verzichten, das weiß ich ja und ich bedaure es sehr.
Auf eine vollwertige Tastatur müssen iPhone-Nutzer eben nicht verzichten. Warum verdrehst Du immer die Tatsachen?

Naja dann muss man sich als iPhone-user eben mit der mühsamen
6-Finger-Such-System-Texteingabe begnügen
Warum muss man auf dem iPhone Tasten suchen? Sind diese Tasten versteckt, bzw. werden einige Tasten nicht eingeblendet? Kannst Du das mal näher erläutern?

ohne je die Möglichkeit zu haben unterwegs ohne Laptop schnell und komfortabel Texte zu verfassen.
Warum ist eine Texteingabe am iPhone nicht möglich? Eine vollwertige Tastatur ist doch intergiert.

Ich denke, hier sollte es eigentlich wieder ganz offensichtlich geworden sein, was mit Dir los ist. Aber ich toleriere das ja...
Was mit dir los ist, ist mir schon lange klar.
Richtig! Ich versuche Deine Wahrnehmung gerade zu rücken.

Tolerieren muss man bei dir ja auch eine Menge, sonst kommt man aus dem Schreiben garnicht mehr raus...
Was meinst Du denn nun hier schon wieder genau? Was muss man denn bei mir "tolerieren"?

Nein, nicht ablenken bitte. Ganz objektiv ist das so.
Ich lenke nicht ab,
Leider ist es an dieser Stelle wieder geschehen.

die Antwort folgt sogleich... Lies dir die Nachrichten doch vielleicht besser mal am Stück durch und beantworte sie dann in Teilstücken.
Danke für Deine Ratschläge, aber dabei stelle ich wieder fest, das ich nicht unrecht hatte mit meiner Einschätzung.

Ich kenne andere Videos und es sollte bei der Diskussion um Ottonormalnutzung gehen.
Ich würde mich als Ottonormalnutzer bezeichnen.
Das trifft definitiv nicht zu. Du bist ein T9-Freak! Das ist ungewöhnlich und entspricht nicht der Masse.

Ich bin kein Unternehmen, ich bin keine juristische Person, nein ich bin einer natürliche Person, kurz gesagt Ottonormalnutzer.
Und Du meinst, Dein persönliches und merkwürdiges Verhalten entspricht der Allgemeinheit? Mit dieser Einschätzung kannst Du auch kein Unternehmer werden.

Und viele Ottonormalnutzer sind nunmal aufgrund ihrer vorherigen Mobiltelefone bereits sehr an T9 gewöhnt und können damit bereits sehr schnell schreiben.
Viele Ottonormalnutzer mussten sich mit dieser Notlösung lange Zeit herumschlagen. Und nur weil die Handyhersteller das lange Zeit so vorgegeben haben, ergibt sich daraus nicht zwangsläufig, das T9 auch schnell und komfortabel funktioniert. Im Gegenteil, die T9-Eingabe versucht auf niedrigem Niveau Defizite auszugleichen. T9 wird eine vollwertige Tastatur niemals ersetzen, auch wenn Du das gerne so hättest.

Aber für Videos aus denen klar hervorgeht, dass die Texteingabe beim iPhone wesentlich schneller von statten geht, bin ich nach wie vor dankbar.
Wenn Du sie nicht finden kannst, dann ist das erstmal Dein persönliches Problem. Schau doch einfach mal bei YouTube vorbei. Dort wirst Du "gute" und "schlechte" Ergebnisse finden. Die "schlechten Ergenisse" kannst Du dann gerne hier posten.

Sicherlich, warum willst Du dann hier etwas verdrehen?
Auch hier wieder: Vielleicht besser mal den ganzen Text oder zumindest Abschnitt lesen.
So geschehen!

Dieses ironisch gemeinte "Nee, da hast du recht" habe ich ja weiter unten erklärt.
Es ändert ja nichts daran, das Du gerne Dinge erfindest oder verdrehst. Du musst nur weiter oben schauen!

Es ist ganz einfach nur eine simple Definition, nichts anderes.
Eine Definition, die nach wie vor nicht existiert
Selbstverständlich gehört diese "Definition" zum allgemeinen Sprachgebrauch. Dummerweise passt das nicht so recht in Deine merkwürdige Argumentationslinie. Und da Bedarf es dann einer ausgiebigen und überflüssigen Diskussion. Ein Schelm, wer dabei Böses denkt...

und selbst wenn sie existieren würde, würde sie auch nicht mehr Sinn machen...
Sie macht sehr viel Sinn, weil der Leser dadurch die Endgeräte voneinander unterscheiden kann.

Und diese vollwertige Tastatur ist für Dich dann eben weniger praktisch.
Wenn man sie nicht vollwertig wie eine PC-Tastatur (bzw. Bluetooth-Tastatur) nutzen kann, ja.
Das trifft dann insbesondere auf die T9 Eingabe beim Nokia N95 zu. Hier befinden sich die Nutzer deutlich im Nachteil. Schneller und komfortabler geht es eben mit einer vollwertigen integrierten Tastatur, wie sie eben beim iPhone verbaut ist.

Sorry, aber Du legst mir das immer in den Mund. Eine
Innerhalb dieses Posts von dir hat sich das doch wieder offenbart, dass du behauptest das iPhone hätte eine Bluetooth-Tastatur nicht nötig weil es bereits über eine solche (genauso nutzbare) verfüge, was ja nunmal nicht korrekt ist.
Nochmal für Dich: Am Nokia N95 ist nur T9 eingebaut und integriert. Das ist wesentlich langsamer, weniger komfortabel und insgesamt auch anstrengender für Ottonormalnutzer mit einer insgesamt hohen Komplexität. Einen deutlichen Komfortschub bietet IMMER eine vollwertige Tastatur und diese ist eben im iPhone eingebaut (schneller, weniger komplex und angenehmer). Nokia N95 Nutzer können diese Defizite nur durch eine externe Bastellöung ausgleichen.

vollwertige Tastatur ist in erster Linie erstmal nur eine ganz klare Abgrenzung zu einem normalen Ziffernblock. Und da ist das
iPhone mit einer vollwertigen Tastatur natürlich im Vorteil.
Und im glasklaren Nachteil zur ECHTEN VOLLWERTIGEN Bluetooth-Tastatur...
Mit sowas muss man dann wohl oder übel die deutlichen Defizite des Nokia N95 ausgleichen. Ich kann das verstehen, das Du zu einer externen fummeligen Bastellösung zurückgreifst, weil T9 deutlich anstrengender, komplexer und unkomfortabler ist. Darauf können die iPhone-Nutzer getrost verzichten; eine vollwertige Tastatur ist im Endgerät integriert.

Gut, dann sind wir uns ja zum Schluss vielleicht doch noch einig geworden...
Schön, das Du es nun doch noch am Ende einsiehst. T9 wird niemals sämtliche vollwertige Tastaturen ersetzen.

Obwohl ich es bezweifle.
Im Zweifel kannst Du Dir diesen Beitrag nochmal durchlesen, wenn Du etwas nicht verstanden hast. Ansonsten kannst Du auch gerne nochmal nachfragen.

Komisch komsich, wieso gibt es denn kein Kommentar von dir zum Stiftung Warentest?

Ein ganz schlechter verlierer bist du.
Menü
[5.2.1.2.2.2.2.1.2] Stefan1979 antwortet auf musikbox
09.01.2008 12:05
Also nochmal: An welche Stelle kam denn nun eine falsche Behauptung meinerseits?

Also nochmal: Wir sind hier nicht vor Gericht. Niemand muss hier Beweise anführen. Also verlang nicht immer welche, das nervt.

Und hör auch auf, immer für "die iPhone-Nutzer" zu sprechen. Das ist anmaßend. Jeder hat seine persönlichen Anforderungen. Für Daniel und mich erfüllt das iPhone diese nicht vollständig. Akzeptier das. Und laber uns nicht voll, was wir deiner Meinung nach gut zu finden haben.
Menü
[5.2.1.2.2.2.2.1.2.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
09.01.2008 12:16
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Also nochmal: An welche Stelle kam denn nun eine falsche Behauptung meinerseits?

Also nochmal: Wir sind hier nicht vor Gericht. Niemand muss hier Beweise anführen.
Wenn man Behauptungen aufstellt, dann sollte man die immer belegen können, sonst ist die Diskussion sozusagen ein Griff ins Klo.

Also verlang nicht immer welche, das nervt.
Unsachliche Beiträge dieser Art nerven in der Tat.

Und hör auch auf, immer für "die iPhone-Nutzer" zu sprechen.
Wieso?

Das ist anmaßend.
Es ist eine ganz einfache persönliche Einschätzung, nichts weiter.

Jeder hat seine persönlichen Anforderungen.
Richtig!

Für Daniel und mich erfüllt das iPhone diese nicht vollständig.
Das ist ja auch in Ordnung!

Akzeptier das.
Ich habe das immer akzeptiert.

Und laber uns nicht voll,
Von "Labern" kann ja auch hier nicht die Rede sein (zumindest in meinen Beiträgen).

was wir deiner Meinung nach gut zu finden haben.
Bist Du etwa kein Mensch mit einer freien Meinung? Dazu dient übrigens das Forum: Zur Diskussion! Und je sachlicher das dann zugeht, umso besser.
Menü
[5.2.1.2.2.2.2.1.2.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
09.01.2008 12:19
Wieso?

Weil du eben nicht für tausende anderer Menschen sprechen kannst. Nicht mal für einen.

Was war daran so unverständlich, dass du nachfragen musstest?
Menü
[5.2.1.2.2.2.2.1.2.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
09.01.2008 12:23
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Wieso?

Weil du eben nicht für tausende anderer Menschen sprechen kannst. Nicht mal für einen.
Selbstverständlich kann ich doch andere Userberichte rezitieren! Daraus ergibt sich ein Abbild und eine persönliche Einschätzung. Bei Dir läuft das nicht anders.

Was war daran so unverständlich, dass du nachfragen musstest?
Jetzt sollte es für Dich klar geworden sein.
Menü
[…2.1.2.2.2.2.1.2.1.1.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
09.01.2008 13:01
Selbstverständlich kann ich doch andere Userberichte rezitieren!

Kannst du. Aber das sind dann einzelne Meinungen. Und damit genauso viel oder genauso wenig wert wie meine einzelne Meinung.

Also keinesfalls in einer Diskussion als schlagendes Argument geeignet.
Menü
[…1.2.2.2.2.1.2.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
09.01.2008 13:10

einmal geändert am 09.01.2008 13:15
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Selbstverständlich kann ich doch andere Userberichte rezitieren!

Kannst du. Aber das sind dann einzelne Meinungen.
Damit nähert man sich dann der Objektivität! Sowas kann man nicht ignorieren!

Und damit genauso viel oder genauso wenig wert wie meine einzelne Meinung.
Das ist schlichtweg falsch!

Also keinesfalls in einer Diskussion als schlagendes Argument geeignet.
Selbstverständlich!
Menü
[…2.2.2.2.1.2.1.1.1.1.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
09.01.2008 16:18
Damit nähert man sich dann der Objektivität! Sowas kann man nicht ignorieren!

Nicht ignorieren, aber auch nicht überbewerten. Ein im Internet pseudonym geposteter Nutzerbericht ist objektiv? Wusste ich noch gar nicht...


Das ist schlichtweg falsch!

Nö.


Selbstverständlich!

Na, mit der Einstellung wirst du hier keine Freunde finden.
Menü
[…2.2.2.1.2.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
09.01.2008 17:05

einmal geändert am 09.01.2008 17:13
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Damit nähert man sich dann der Objektivität! Sowas kann man nicht ignorieren!

Nicht ignorieren, aber auch nicht überbewerten. Ein im Internet pseudonym geposteter Nutzerbericht ist objektiv?
Wer schreibt denn sowas? Warum verdrehst Du die Dinge? Aus einer Vielzahl von Nutzungsberichten kann man dann eine objektivere Sichtweise erlangen.

Wusste ich noch gar nicht...
Das ist ja auch nicht schwer zu verstehen.

Das ist schlichtweg falsch!

Nö.


Selbstverständlich!

Na, mit der Einstellung wirst du hier keine Freunde finden.
Ist das wirklich Deine Motivation? Freunde bei Teltarif suchen? Ich persönlich bevorzuge immer Face-to-Face Kontakte.
Menü
[…2.2.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
09.01.2008 17:15
Aus einer Vielzahl von Nutzungsberichten kann man dann eine objektivere Sichtweise erlangen.

Wie naiv. Auch "eine Vielzahl von Nutzungsberichten" kann komplett von einer einzigen PR-Agentur platziert worden sein. Willkommen in der Realität, musikbox!
Menü
[…2.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
09.01.2008 17:24
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Aus einer Vielzahl von Nutzungsberichten kann man dann eine objektivere Sichtweise erlangen.

Wie naiv. Auch "eine Vielzahl von Nutzungsberichten" kann komplett von einer einzigen PR-Agentur platziert worden sein. Willkommen in der Realität, musikbox!
Ich habe viel Verständnis für Deine phantasiereichen und fatalistischen Sichtweisen. Aber diese Art der Unsachlichkeit bringt nichts und geht nun wirklich an der Realität vorbei.
Menü
[…1.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
10.01.2008 10:32
Definiere "fatalistisch".

Begründe anschließend, warum du diesen Terminus hier verwendest.
Menü
[…2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
18.01.2008 22:03
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Definiere "fatalistisch".
Die Definition kannst Du beispielsweise bei Wikipedia einsehen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Fatalismus

Begründe anschließend, warum du diesen Terminus hier verwendest.
Ich beziehe mich auf eine vorangegangene Aussage von Dir! Ohje, da versteht jemand die einfachsten Zusammenhänge nicht.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
21.01.2008 12:25
Die Definition kannst Du beispielsweise bei Wikipedia einsehen:

Dieser Definition entnehme ich (und du hoffentlich auch), dass du den Begriff völlig unpassend verwendet hast. Es war wohl der verzweifelte Versuch, mit einem Fremdwort geistige Überlegenheit vortäuschen zu wollen.


Ich beziehe mich auf eine vorangegangene Aussage von Dir!

Bitte lies genauer. Ich habe nicht gefragt, worauf du dich beziehst, sondern warum du einen bestimmten Begriff verwendest. Das konntest du leider nicht erklären.

Setzen, sechs!
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
21.01.2008 13:28
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Die Definition kannst Du beispielsweise bei Wikipedia einsehen:

Dieser Definition entnehme ich (und du hoffentlich auch), dass du den Begriff völlig unpassend verwendet hast. Es war wohl der verzweifelte Versuch, mit einem Fremdwort geistige Überlegenheit vortäuschen zu wollen.
Nein, es war eine offensichtlich fatalisische Sichtweise Deinerseits, und das bringt hier nun wirklich nichts.

Ich beziehe mich auf eine vorangegangene Aussage von Dir!

Bitte lies genauer.
Du solltest Deine eigene Texte nochmal lesen!

Ich habe nicht gefragt, worauf du dich beziehst, sondern warum du einen bestimmten Begriff verwendest.
Das ergibt sich aus dem von Dir geschriebenen!

Das konntest du leider nicht erklären.
Manche Dummheiten muss man ja auch nicht erklären.

Setzen, sechs!
Gute Selbsteinschätzung! Wo bleibt die sachliche Diskussion?
Menü
[…2.2.1.2.1.1.1.1.1.1.1.2] Stefan1979 antwortet auf musikbox
10.01.2008 10:42
Ha, jetzt hab ich's durchschaut!

musikbox ist gar kein Mensch. Er ist ein Bot! Ein Nachkomme von Weizenbaums Eliza (de.wikipedia.org/wiki/ELIZA). Zitat: "ELIZA arbeitet nach dem Prinzip, Aussagen des menschlichen Gesprächspartners in Fragen umzuformulieren und so eine Reaktion auf die Aussage zu simulieren."


Beweis:

Ich schrieb:
>> Na, mit der Einstellung wirst du hier keine
>> Freunde finden.

musikbox antwortete:
Ist das wirklich Deine Motivation? Freunde bei Teltarif suchen?

Typisch Eliza: Identifiziert "Freunde" als Schlüsselwort und bastelt dann irgendeine unpassende Frage daraus.


Und noch ein Beweis: Weizenbaums sagte: "... dass es einem solchen Gesprächspartner erlaubt ist, keinerlei Wissen über die Welt zeigen zu müssen". Treffender kann man musikbox nicht beschreiben! Labert übers iPhone, war aber noch nie dichter als 300 Meter an einem iPhone dran.


Schade, ich hätte gedacht, 40 Jahre KI-Forschung hätten uns weiter gebracht. Trotzdem danke an den Programmierer von musikbox: Die Idee, einen Bot in Foren pseudo-sinnvolles Zeugs posten zu lassen, ist originell.
Menü
[…2.1.2.1.1.1.1.1.1.1.2.1] daniel85berlin antwortet auf Stefan1979
15.01.2008 16:20
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Ha, jetzt hab ich's durchschaut!

musikbox ist gar kein Mensch. Er ist ein Bot! Ein Nachkomme von Weizenbaums Eliza (de.wikipedia.org/wiki/ELIZA). Zitat:
"ELIZA arbeitet nach dem Prinzip, Aussagen des menschlichen Gesprächspartners in Fragen umzuformulieren und so eine Reaktion auf die Aussage zu simulieren."
*looool* Ist das geil... Ja, das könnte tatsächlich der Fall sein... Ein iPhone-Mängel-um-keinen-Preis-zugeben-Bot ;)
Da muss Steve Jobs aber viel Geld reingesteckt haben in die Entwicklung... Aber das holt er sich ja jetzt bei den iPhone-Kunden die seinen Aussagen Glauben schenken wieder rein... ;)


Beweis:

Ich schrieb:
>> Na, mit der Einstellung wirst du hier keine >> Freunde finden.

musikbox antwortete:
Ist das wirklich Deine Motivation? Freunde bei Teltarif suchen?

Typisch Eliza: Identifiziert "Freunde" als Schlüsselwort und bastelt dann irgendeine unpassende Frage daraus.
*rofl* Ich kann nicht mehr... :)


Und noch ein Beweis: Weizenbaums sagte: "... dass es einem solchen Gesprächspartner erlaubt ist, keinerlei Wissen über die Welt zeigen zu müssen". Treffender kann man musikbox nicht beschreiben! Labert übers iPhone, war aber noch nie dichter als 300 Meter an einem iPhone dran.


Schade, ich hätte gedacht, 40 Jahre KI-Forschung hätten uns weiter gebracht. Trotzdem danke an den Programmierer von musikbox: Die Idee, einen Bot in Foren pseudo-sinnvolles Zeugs posten zu lassen, ist originell.
Da stimme ich dir voll und ganz zu... :)
Menü
[…2.2.1.2.1.1.1.1.1.1.1.3] daniel85berlin antwortet auf musikbox
15.01.2008 16:11
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Damit nähert man sich dann der Objektivität! Sowas kann man nicht ignorieren!

Nicht ignorieren, aber auch nicht überbewerten. Ein im Internet pseudonym geposteter Nutzerbericht ist objektiv?
Wer schreibt denn sowas? Warum verdrehst Du die Dinge? Aus einer Vielzahl von Nutzungsberichten kann man dann eine objektivere Sichtweise erlangen.
Weil mehr positive Userberichte im Internet kursieren, heißt das noch nicht, dass es repräsentativ die Meinung aller widerspiegelt.
Die Leute denen die iPhone-Tastatur zu nervig ist, die kommen ja garnicht dazu das zu posten, weil sie die Beiträge ja garnicht tippen können ;). Ist natürlich nicht so ganz ernst gemeint...

Wusste ich noch gar nicht...
Das ist ja auch nicht schwer zu verstehen.

Das ist schlichtweg falsch!

Nö.


Selbstverständlich!

Na, mit der Einstellung wirst du hier keine Freunde finden.
Ist das wirklich Deine Motivation? Freunde bei Teltarif suchen? Ich persönlich bevorzuge immer Face-to-Face Kontakte.
Menü
[…2.1.2.1.1.1.1.1.1.1.3.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
19.01.2008 21:54
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Wer schreibt denn sowas? Warum verdrehst Du die Dinge? Aus einer Vielzahl von Nutzungsberichten kann man dann eine objektivere Sichtweise erlangen.
Weil mehr positive Userberichte im Internet kursieren, heißt das noch nicht, dass es repräsentativ die Meinung aller widerspiegelt.
Daraus ergibt sich eine Annäherung an Objektivität. Wahrscheinlich unterstellst Du gleich noch, das einige Testlabors bestochen wurden.

Die Leute denen die iPhone-Tastatur zu nervig ist, die kommen ja garnicht dazu das zu posten, weil sie die Beiträge ja garnicht tippen können ;).
Hahaha..da haben wir jetzt aber mal gelacht! Dem daniel85berlin gehen die Argumente aus...

Ist natürlich nicht so ganz ernst gemeint...
Richtig witzig war das auch nicht.
Menü
[5.2.1.2.2.2.2.2] Stefan1979 antwortet auf daniel85berlin
09.01.2008 12:17
Hmm, jetzt hast du mir einen weiteren Schwachpunkt des iPhone aufgezeigt: keine Bluetooth-Tastatur anschließbar.

Schade, damit könnte man so schön Emails schreiben. Die Mail-Funktion nutze ich bisher nur zum Empfangen, weil mir das Schreiben von Mails doch zu mühsam ist. Das iPhone hat ja leider auch kein Copy and Paste, kein Speichern von Textbausteinen etc.
Menü
[5.2.1.2.2.2.2.2.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
09.01.2008 12:21
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Hmm, jetzt hast du mir einen weiteren Schwachpunkt des iPhone aufgezeigt: keine Bluetooth-Tastatur anschließbar.

Schade, damit könnte man so schön Emails schreiben.
Das geht dann ja auch ganz normal mit der integrierten vollwertigen Tastatur. Warum also zusätzliche Hardware mitschleppen?

Die Mail-Funktion nutze ich bisher nur zum Empfangen, weil mir das Schreiben von Mails doch zu mühsam ist.
Also, ich empfinde das Schreiben auf dem iPhone nicht als mühsam. Aber das muss dann letztendlich jeder selber für sich herausfinden. Diverse User haben dazu ja auch schon geschrieben, das man nach ca. einer Woche Eingewöhnungszeit recht gut mit der Tastatur klarkommt. Und für die üblichen E-Mails ist das dann auch in Ordnung, aber das ist meine ganz persönliche Einschätzung.

Das iPhone hat ja leider auch kein Copy and Paste,
kein Speichern von Textbausteinen etc.
Copy & Paste kommt mit dem nächsten Update, wenn ich den Meldungen glauben schenken darf. Demnach ist dann auch das Kopieren und Einsetzen von Textbausteinen möglich. Aber wir sollten bis nächste Woche warten, wenn sich Steve Jobs diesbezüglich zu Wort meldet.



Menü
[5.2.1.2.2.2.2.2.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
09.01.2008 12:59
Warum also zusätzliche Hardware mitschleppen?

Wow, sowas Lernresistentes habe ich ja noch nie erlebt...

Weil ich auf der internen Tastatur nicht 10-Finger-Tippen kann. Auf einer externen schon.
Menü
[5.2.1.2.2.2.2.2.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
09.01.2008 13:07
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Warum also zusätzliche Hardware mitschleppen?

Wow, sowas Lernresistentes habe ich ja noch nie erlebt...
Es gibt kein schwarz oder weiß! Das Mitschleppen zusätzlicher Hardware kann nicht die Lösung sein.

Weil ich auf der internen Tastatur nicht 10-Finger-Tippen kann. Auf einer externen schon.
Warum nutzt Du kein Laptop?
Menü
[5.2.1.2.2.2.2.2.1.1.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
09.01.2008 15:41
Das Mitschleppen zusätzlicher Hardware kann nicht die Lösung sein.

Und das entscheidet wer?


Warum nutzt Du kein Laptop?

Tue ich doch. Soviel zum Mitschleppen zusätzlicher Hardware.
Menü
[…2.1.2.2.2.2.2.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
09.01.2008 17:06
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Das Mitschleppen zusätzlicher Hardware kann nicht die Lösung sein.

Und das entscheidet wer?
Mit Sicherheit nicht die schlechte Hardwarelösung.

Warum nutzt Du kein Laptop?

Tue ich doch. Soviel zum Mitschleppen zusätzlicher Hardware.
Ohje, komplizierter geht es nicht...
Menü
[…1.2.2.2.2.2.1.1.1.1.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
09.01.2008 17:17
Ich halte das ganz einfach so: Wenn ich der Meinung bin, dass ich ein bestimmtes Gerät unterwegs gebrauchen kann, dann nehme ich es mit. Diese Herangehensweise hat sich ungemein bewährt.

Also: Wenn ich eine externe Tastatur mitnehmen will, erzähl mir nicht, dass es kompliziert ist. Es gibt für mich nur nützlich oder nicht nützlich.
Menü
[…2.2.2.2.2.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
09.01.2008 17:22
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Ich halte das ganz einfach so: Wenn ich der Meinung bin, dass ich ein bestimmtes Gerät unterwegs gebrauchen kann, dann nehme ich es mit. Diese Herangehensweise hat sich ungemein bewährt.
Ich versuche auf möglichst viel Hardware zu verzichten. Das hat sich bei mir bewährt, denn das macht frei.

Also: Wenn ich eine externe Tastatur mitnehmen will, erzähl mir nicht, dass es kompliziert ist.
Wenn ich darauf verzichten kann, muss ich darüber keine Gedanken verschwenden. So einfach ist das.

Es gibt für mich nur nützlich oder nicht nützlich.
Umso nützlicher wird es, wenn man auf den ganzen Krempel dann häufiger mal verzichten kann.
Menü
[…2.2.2.2.1.1.1.1.1.1.1.1] daniel85berlin antwortet auf musikbox
15.01.2008 16:17
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Ich halte das ganz einfach so: Wenn ich der Meinung bin, dass ich ein bestimmtes Gerät unterwegs gebrauchen kann, dann nehme ich es mit. Diese Herangehensweise hat sich ungemein bewährt.
Ich versuche auf möglichst viel Hardware zu verzichten. Das hat sich bei mir bewährt, denn das macht frei.

Also: Wenn ich eine externe Tastatur mitnehmen will, erzähl mir nicht, dass es kompliziert ist.
Wenn ich darauf verzichten kann, muss ich darüber keine Gedanken verschwenden. So einfach ist das.

Es gibt für mich nur nützlich oder nicht nützlich.
Umso nützlicher wird es, wenn man auf den ganzen Krempel dann häufiger mal verzichten kann.
Mit dem iPhone MUSS man ja leider auf eine komfortable und schnelle Texteingabe im 10-Finger-System komplett verzichten. Hierfür muss man als iPhone Nutzer einen Laptop mitschleppen. Wo du hier jetzt weniger externe Hardware siehst, ist mir ein Rätsel...
Menü
[…2.2.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
26.01.2008 16:00
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Mit dem iPhone MUSS man ja leider auf eine komfortable und schnelle Texteingabe im 10-Finger-System komplett verzichten. Hierfür muss man als iPhone Nutzer einen Laptop mitschleppen. Wo du hier jetzt weniger externe Hardware siehst, ist mir ein Rätsel...
Weniger externe Hardware ist dadurch gegeben, das in dem iPhone eine vollwertige Tastatur bereits integriert ist. Das macht die Mitnahme zusätzlicher Bastellösungen überflüssig. Insofern ersetzt das iPhone dann schon eher den Laptop.
Menü
[…2.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] kfschalke antwortet auf musikbox
27.01.2008 09:43
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Mit dem iPhone MUSS man ja leider auf eine komfortable und schnelle Texteingabe im 10-Finger-System komplett verzichten.
Hierfür muss man als iPhone Nutzer einen Laptop mitschleppen.
Wo du hier jetzt weniger externe Hardware siehst, ist mir ein Rätsel...
Weniger externe Hardware ist dadurch gegeben, das in dem iPhone eine vollwertige Tastatur bereits integriert ist. Das macht die Mitnahme zusätzlicher Bastellösungen überflüssig. Insofern ersetzt das iPhone dann schon eher den Laptop.

Dat Iphone ersetzt überhaupt nichts, kapier es endlich. Apple bevormunded dem Käufer durch Zwangsregistrierung, Apple verhindert die volle Leistungsfähigkeit von Bluetooth Möglichkeiten. Allein die Tatsache das Apple die Möglichkeit verhindert, eine BT-Tasatur anzuschließen ist schon ein Skandal, der zeigt, dass es hier nur darum geht mit einem minderwertigen Endgerät den Kunden seinen Willen aufzuzwingen. Wahrscheinlich fehlt es Apple am know-how um zumindest Standard der BT-Technik wie z.b. Stereo-Headsetprofile (iphone ein Musikhandy? und ich muss mit Kabelsalat rumlaufen, dat kann jedes Samsung F210 besser.... für 200 euro ohne Vertrag, trotzdem 1 GB Speicher)
Aber du willst es einfach nicht verstehen.....
Menü
[…2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf kfschalke
27.01.2008 12:40
Benutzer kfschalke schrieb:
Dat Iphone ersetzt überhaupt nichts, kapier es endlich.
Mit dem iPhone ist das nun schon eher möglich, das man zusätzliche Hardware eben nicht mitnehmen musst.

Apple bevormunded dem Käufer durch Zwangsregistrierung,
Was meinst Du denn mit Zwangsregistrierung genau? Kann es sein, dass das iPhone via iTunes freigeschaltet wird?

Apple verhindert die volle Leistungsfähigkeit von Bluetooth Möglichkeiten.
Richtig! Könnte es sein, das sich das noch ändern wird?

Allein die Tatsache das Apple die Möglichkeit verhindert, eine BT-Tasatur anzuschließen ist schon ein Skandal,
Das ist falsch! Stichwort: Macally BTKeyMini!

der zeigt, dass es hier nur darum geht mit einem minderwertigen Endgerät den Kunden seinen Willen aufzuzwingen.
Ein minderwertiges Endgerät ist das iPhone mit Sicherheit nicht. Es bietet eine sehr gute Performance und stellt die Webseiten schneller via EDGE oder WLAN dar, als auch so manch einem UMTS-Gerät aus dem Hause NOKIA. So schreibt beispielsweise heise.de:

ZITAT: "Beim Tempo hängt der iPhone-Browser die Konkurrenz ab. Per WLAN dauerte das komplette Laden von www.heise.de/newsticker rund acht Sekunden, via Edge gut 20. Zum Vergleich: Nokias E61i benötigte mit WLAN etwa 26 Sekunden, mit UMTS noch 33. Ähnlich sah das Ergebnis bei Seiten aus, die aus vielen Komponenten bestehen. Offenbar kommt es also für das Tempo beim Browsen nicht nur auf die jeweilige Verbindung an – wichtig sind auch die Qualität des Browsers und die Leistungsfähigkeit der CPU. Damit verliert einer der Hauptkritikpunkte am iPhone an Bedeutung. Dass es bislang nicht per UMTS, sondern nur via EDGE funkt, hielten viele hierzulande für einen schwerwiegenden Nachteil. In der Praxis dürfte er nur beim Versenden oder Herunterladen großer Dateien ins Gewicht fallen."

Es stellt sich die Frage, was denn an dem Gerät minderwertig sein soll. Du wirst mich aufklären, da bin ich mir sicher!

Wahrscheinlich fehlt es Apple am know-how um zumindest Standard der BT-Technik wie z.b. Stereo-Headsetprofile (iphone ein Musikhandy?
Der Vorteil von Bluetooth Stereo Headsets bleibt für mich ein Rätsel. Letztendlich schleppt man doch nur einen zusätzlichen Stromverbraucher mit und das iPhone trage ich doch ohnehin bei mir (insbesondere für die Musikauswahl relevant). Und die Stereotelefonie ist mir bis heute unbekannt. Da reicht ein normales Bluetooth Modul für das iPhone.

und ich muss mit Kabelsalat rumlaufen,
Du dramatisierst...

dat kann jedes Samsung F210 besser.... für 200 euro ohne Vertrag, trotzdem 1 GB Speicher)
Das Gerät hat leider keine vollwertige Tastatur integriert und für das Browsen im Internet ist mir das Display deutlich zu klein. Auch die leistungsparameter, wie z.B. Sprechzeit von nur drei Stunden sind nicht akzeptabel. Im Vergleich zum iPhone ist das ein minderwertiges Gerät.

Aber du willst es einfach nicht verstehen.....
Vielleicht willst Du ja einige Fakten ignorieren?
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] coolio01 antwortet auf musikbox
27.01.2008 14:42
Benutzer musikbox schrieb:

So schreibt beispielsweise heise.de:

ZITAT: "Beim Tempo hängt der iPhone-Browser die Konkurrenz ab. Per WLAN dauerte das komplette Laden von www.heise.de/newsticker rund acht Sekunden, via Edge gut 20. Zum Vergleich: Nokias E61i benötigte mit WLAN etwa 26 Sekunden, mit UMTS noch 33. Ähnlich sah das Ergebnis bei Seiten aus, die aus vielen Komponenten bestehen. Offenbar kommt es also für das Tempo beim Browsen nicht nur auf die jeweilige Verbindung an – wichtig sind auch die Qualität des Browsers und die Leistungsfähigkeit der CPU. Damit verliert einer der Hauptkritikpunkte am iPhone an Bedeutung. Dass es bislang nicht per UMTS, sondern nur via EDGE funkt, hielten viele hierzulande für einen schwerwiegenden Nachteil. In der Praxis dürfte er nur beim Versenden oder Herunterladen großer Dateien ins Gewicht fallen."

Es stellt sich die Frage, was denn an dem Gerät minderwertig sein soll. Du wirst mich aufklären, da bin ich mir sicher!




Wenn du den nächsten Satz des Heise-Artikels auch zitierst hättest, könntest du dir die Frage sicher auch selber beantworten.

Zitat:
Da das iPhone eine solche Funktion jedoch ohnehin nicht bietet, sollte die langsamere Anbindung nicht stören.
Zitatende.

Aber ich denke mal, das dieser Satz eben nicht in dein Weltbild passte.

Coolio
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf coolio01
27.01.2008 14:56

einmal geändert am 27.01.2008 14:57
Benutzer coolio01 schrieb:

Wenn du den nächsten Satz des Heise-Artikels auch zitierst hättest, könntest du dir die Frage sicher auch selber beantworten.

Zitat:
Da das iPhone eine solche Funktion jedoch ohnehin nicht bietet, sollte die langsamere Anbindung nicht stören.
Zitatende.

Für den Mitleser wäre es hilfreich, wenn Du dieses Zitat näher erläutern könntest. Es wird nicht klar, worum es im Detail geht. Und es wäre sehr hilfreich, wenn Du erläutern könntest, ob das iPhone dann plötzlich langsamer wird, bzw. inwieweit die Schnelligkeit des Zusammenspiels zwischen Hard- und Software, sowie Netzbetreiber beeinflusst wird.

Aber ich denke mal, das dieser Satz eben nicht in dein Weltbild passte.

Coolio
Wie kommst Du zu dieser Fehleinschätzung?
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
29.01.2008 11:37
Für den Mitleser wäre es hilfreich, wenn Du dieses Zitat näher erläutern könntest.

Jawoll, Herr Deutschlehrer!


Es wird nicht klar, worum es im Detail geht.

Also mir ist alles klar, weil ich den Heise-Artikel gelesen habe. Ich glaube, du sprichst hier nur für dich allein.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
29.01.2008 12:36
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Für den Mitleser wäre es hilfreich, wenn Du dieses Zitat näher erläutern könntest.

Jawoll, Herr Deutschlehrer!

Es wird nicht klar, worum es im Detail geht.

Also mir ist alles klar, weil ich den Heise-Artikel gelesen habe. Ich glaube, du sprichst hier nur für dich allein.
Dann kannst Du ja mal einen Versuch unternehmen und einen Bezug zu dem vorangegangen Posting herstellen.

Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
29.01.2008 13:06
Zu welchem Posting möchtest du einen Bezug herstellen?
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
29.01.2008 13:11

einmal geändert am 29.01.2008 13:13
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Zu welchem Posting möchtest du einen Bezug herstellen?
Warum soll ich einen nicht vorhandenen Bezug vornehmen? Schön, das Du das jetzt auch einsiehst.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.2] Stefan1979 antwortet auf musikbox
29.01.2008 11:35
Es bietet eine sehr gute Performance

Nee, beim besten Willen nicht. Webseiten und Mails mit Bildern erscheinen quälend langsam.

Keine Ahnung, ob das andere Geräte noch langsamer machen. Ist auch egal, es ist mir auf jeden Fall *zu* langsam.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.2.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
29.01.2008 12:35
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Es bietet eine sehr gute Performance

Nee, beim besten Willen nicht. Webseiten und Mails mit Bildern erscheinen quälend langsam.
Sie erscheinen schneller als bei jedem anderen Gerät!

Keine Ahnung, ob das andere Geräte noch langsamer machen.
Dann musst Du wahrscheinlich insbesondere bei anderen Geräten die Erwartung extrem herunterschrauben!

Ist auch egal, es ist mir auf jeden Fall *zu* langsam.
Dann ist die mobile Welt für Dich definitiv (noch) nichts, aber mit dem iPhone geht es ja bekanntlich recht zügig zu, wie ja auch heise.de festgestellt hat.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
29.01.2008 13:04
Wieso meinst du, dass das mobile Internet für dich zu langsam ist?
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
29.01.2008 13:12
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Wieso meinst du, dass das mobile Internet für dich zu langsam ist?
Das ist nicht meine Meinung! Aber für Dich ist das mobile Internet zu langsam, Deinen Aussagen nach zu urteilen. Da bist Du mit dem iPhone und er Gängelei von iTunes dann am besten bedient.
Menü
[…1.2.2.2.2.2.1.1.1.1.1.2] daniel85berlin antwortet auf musikbox
15.01.2008 16:14
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Das Mitschleppen zusätzlicher Hardware kann nicht die Lösung sein.

Und das entscheidet wer?
Mit Sicherheit nicht die schlechte Hardwarelösung.

Warum nutzt Du kein Laptop?

Tue ich doch. Soviel zum Mitschleppen zusätzlicher Hardware.
Ohje, komplizierter geht es nicht...
Muss man das verstehen, lieber musikbox?
In dem Zusammenhang hier sagtest du erst er soll doch statt einer Bluetooth-Tastatur einen Laptop zusätzlich zum iPhone mitschleppen, um eben 10-Finger-schreiben zu können und auf einmal ist dir das zu kompliziert? Ist doch garnicht so schwer... Stephan ist mit dem iPhone eben auf das zusätzliche Mitschleppen eines Laptops angewiesen, wenn er schnell große Texte tippen will. Da wäre die externe Bluetooth-Tastatur wohl das deutlich kleinere Übel...
Menü
[…2.2.2.2.2.1.1.1.1.1.2.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
22.01.2008 21:08
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Das Mitschleppen zusätzlicher Hardware kann nicht die Lösung sein.

Und das entscheidet wer?
Mit Sicherheit nicht die schlechte Hardwarelösung.

Warum nutzt Du kein Laptop?

Tue ich doch. Soviel zum Mitschleppen zusätzlicher Hardware.
Ohje, komplizierter geht es nicht...
Muss man das verstehen, lieber musikbox? In dem Zusammenhang hier sagtest du erst er soll doch statt einer Bluetooth-Tastatur einen Laptop zusätzlich zum iPhone mitschleppen,
Hähh? Wie kommst Du denn darauf? Wer externe zusätzliche Hardware mitschleppen möchte, kann doch gleich zu einem Laptop oder Macbook Air greifen. Ansonsten kann man auf externe Hardware mit dem iPhone häufiger verzichten.

um eben 10-Finger-schreiben zu können und auf einmal ist dir das zu kompliziert?
Sowas geht tendenziell mit Mobilfunkgeräten nicht! Das iPhone kommt der schnellen und vor allen Dingen komfortablen Eingabe am nächsten heran. Sowas geht zum Beispiel beim Nokia N95 nicht ohne Hilfsmittel (lediglich T9 integriert).

Ist doch garnicht so schwer... Stephan ist mit dem iPhone eben auf das zusätzliche Mitschleppen eines Laptops angewiesen, wenn er schnell große Texte tippen will. Da wäre die externe Bluetooth-Tastatur wohl das deutlich kleinere Übel...
Er wäre dann erst recht bei anderen Mobilfunktelefonen auf ein Laptop oder externe Hardware angewiesen! Ansonsten finde ich es bemerkenswert, das sogar heise.de die Schnelligkeit des iPhones lobt (WLAN und insbesondere EDGE) und hier sogar eine deutliche Überlegenheit gegenüber Premiumhardware aus dem Hause NOKIA konstatiert (WLAN/UMTS).


Menü
[…2.2.2.2.1.1.1.1.1.2.1.1] interessierter_Laie antwortet auf musikbox
23.01.2008 10:47
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Das Mitschleppen zusätzlicher Hardware kann nicht die Lösung sein.

Und das entscheidet wer?
Mit Sicherheit nicht die schlechte Hardwarelösung.

Warum nutzt Du kein Laptop?

Tue ich doch. Soviel zum Mitschleppen zusätzlicher Hardware.
Ohje, komplizierter geht es nicht...
Muss man das verstehen, lieber musikbox? In dem Zusammenhang hier sagtest du erst er soll doch statt einer Bluetooth-Tastatur einen Laptop zusätzlich zum iPhone mitschleppen,
Hähh? Wie kommst Du denn darauf? Wer externe zusätzliche Hardware mitschleppen möchte, kann doch gleich zu einem Laptop oder Macbook Air greifen. Ansonsten kann man auf externe Hardware mit dem iPhone häufiger verzichten.

naja ein BT Klapptastatur ist deutlich leichter (ich würde auf etwa 100g tippen) als ein laptop oder Macbook (die mindestens 1,x kg wiegen)
auf externe Hardware MUSS man beim iPhone immer verzichten, da es nichts damit anfangen kann.


um eben 10-Finger-schreiben zu können und auf einmal ist dir das zu kompliziert?
Sowas geht tendenziell mit Mobilfunkgeräten nicht! Das iPhone kommt der schnellen und vor allen Dingen komfortablen Eingabe am nächsten heran. Sowas geht zum Beispiel beim Nokia N95 nicht ohne Hilfsmittel (lediglich T9 integriert).

Ist doch garnicht so schwer... Stephan ist mit dem iPhone eben auf das zusätzliche Mitschleppen eines Laptops angewiesen, wenn er schnell große Texte tippen will. Da wäre die externe Bluetooth-Tastatur wohl das deutlich kleinere Übel...
Er wäre dann erst recht bei anderen Mobilfunktelefonen auf ein Laptop oder externe Hardware angewiesen!

Beim iPhone ist man auf den laptop angewiesen um 10 Finger schrieben zu können, bei anderen Handys hat man die Wahl zwischen kleiner, leichter BT-Tastatur ODER Laptop.
Diese Wahlmöglichkeit ist ein Vorteil.


lobt (WLAN und insbesondere EDGE) und hier sogar eine deutliche Überlegenheit gegenüber Premiumhardware aus dem Hause NOKIA konstatiert (WLAN/UMTS).

Nein das interpretierst Du falsch! Es wird die Geschwindigkeit des Browsers (und die Prozessorleistung) gelobt, die den theoretischen Transfernachteil von EDGE beim normalen Surfen ausgleichen können.
Menü
[…2.2.2.1.1.1.1.1.2.1.1.1] daniel85berlin antwortet auf interessierter_Laie
23.01.2008 11:48
Benutzer interessierter_Laie schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Das Mitschleppen zusätzlicher Hardware kann nicht die Lösung sein.

Und das entscheidet wer?
Mit Sicherheit nicht die schlechte Hardwarelösung.

Warum nutzt Du kein Laptop?

Tue ich doch. Soviel zum Mitschleppen zusätzlicher Hardware.
Ohje, komplizierter geht es nicht...
Muss man das verstehen, lieber musikbox? In dem Zusammenhang hier sagtest du erst er soll doch statt einer Bluetooth-Tastatur einen Laptop zusätzlich zum iPhone mitschleppen,
Hähh? Wie kommst Du denn darauf? Wer externe zusätzliche Hardware mitschleppen möchte, kann doch gleich zu einem Laptop oder Macbook Air greifen. Ansonsten kann man auf externe Hardware mit dem iPhone häufiger verzichten.

naja ein BT Klapptastatur ist deutlich leichter (ich würde auf etwa 100g tippen) als ein laptop oder Macbook (die mindestens 1,x kg wiegen)
auf externe Hardware MUSS man beim iPhone immer verzichten, da es nichts damit anfangen kann.


um eben 10-Finger-schreiben zu können und auf einmal ist dir das zu kompliziert?
Sowas geht tendenziell mit Mobilfunkgeräten nicht! Das iPhone kommt der schnellen und vor allen Dingen komfortablen Eingabe am nächsten heran. Sowas geht zum Beispiel beim Nokia N95 nicht ohne Hilfsmittel (lediglich T9 integriert).

Ist doch garnicht so schwer... Stephan ist mit dem iPhone eben auf das zusätzliche Mitschleppen eines Laptops angewiesen, wenn er schnell große Texte tippen will. Da wäre die externe Bluetooth-Tastatur wohl das deutlich kleinere Übel...
Er wäre dann erst recht bei anderen Mobilfunktelefonen auf ein
Laptop oder externe Hardware angewiesen!

Beim iPhone ist man auf den laptop angewiesen um 10 Finger schrieben zu können, bei anderen Handys hat man die Wahl zwischen kleiner, leichter BT-Tastatur ODER Laptop.
Diese Wahlmöglichkeit ist ein Vorteil.


lobt (WLAN und insbesondere EDGE) und hier sogar eine deutliche Überlegenheit gegenüber Premiumhardware aus dem Hause NOKIA konstatiert (WLAN/UMTS).

Nein das interpretierst Du falsch! Es wird die Geschwindigkeit des Browsers (und die Prozessorleistung) gelobt, die den theoretischen Transfernachteil von EDGE beim normalen Surfen ausgleichen können.
Richtig... Vor allem steht da, dass man mit dem iPhone angeblich überhaupt keine größeren Dateien hoch- oder runterladen könnte?!?!!?

Ist das tatsächlich so, dass es da im iPhone eine Sperre für's runterladen großer Dateien gibt???
Menü
[…2.2.1.1.1.1.1.2.1.1.1.1] Stefan1979 antwortet auf daniel85berlin
25.01.2008 14:17
Ist das tatsächlich so, dass es da im iPhone eine Sperre für's runterladen großer Dateien gibt???

Ich hab's grad mal ausprobiert mit 3,6 MB:
"Safari kann diese Datei nicht laden"

Macht auch nix, was soll man denn damit auch anfangen? Das iPhone ist ja kein Wechseldatenträger -- wie kriege ich die Datei auf meinen PC?

Und jetzt sag bitte keiner "na, per Email natürlich"... ;-)
Menü
[…2.2.2.1.1.1.1.1.2.1.1.2] musikbox antwortet auf interessierter_Laie
23.01.2008 12:38
Benutzer interessierter_Laie schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:

naja ein BT Klapptastatur ist deutlich leichter (ich würde auf etwa 100g tippen) als ein laptop oder Macbook (die mindestens 1,x kg wiegen)
auf externe Hardware MUSS man beim iPhone immer verzichten, da es nichts damit anfangen kann.
Falsch! Auf externe Hardware kann und sollte man auch verzichten. Die integrierte vollwertige Tastatur ist durchaus sehr komfortabel und schnell. Ziel von mobilen Endgeräten ist es doch, das man auch externe zusätzliche Hardware verzichten kann und auch verzichten sollte.

Er wäre dann erst recht bei anderen Mobilfunktelefonen auf ein
Laptop oder externe Hardware angewiesen!

Beim iPhone ist man auf den laptop angewiesen um 10 Finger schrieben zu können, bei anderen Handys hat man die Wahl zwischen kleiner, leichter BT-Tastatur ODER Laptop.
Das trifft insbesondere auf Telefone mit einer T9-Eingabe zu, da haben z.B. die Nutzer des Nokia N95 ein Problem, hier ist die Nutzung einer externen Tastatur zwingend erforderlich, um die Defizite gegenüber dem iPhone auszugleichen.

Diese Wahlmöglichkeit ist ein Vorteil.
Der Verzicht auf externe Hardware ist vorteilhafter.

lobt (WLAN und insbesondere EDGE) und hier sogar eine deutliche Überlegenheit gegenüber Premiumhardware aus dem Hause NOKIA konstatiert (WLAN/UMTS).

Nein das interpretierst Du falsch! Es wird die Geschwindigkeit des Browsers (und die Prozessorleistung) gelobt, die den theoretischen Transfernachteil von EDGE beim normalen Surfen ausgleichen können.
Du verstehst mich an dieser Stelle falsch, bzw. Du willst mich bewusst falsch verstehen. Es geht hier um die Überlegenheit des iPhones bei der Darstellungsgeschwindigkeit der Webinhalte. Nur darum geht es letztendlich! Aus dem theoretischen Transfernachteil ergibt sich ein realer Transfervorteil:

Die Testseite von heise.de dauerte auf dem
* Nokia E61i via WLAN 26 Sekunden und mit UMTS 33 Sekunden
* iPhone via WLAN 8 Sekunden und mit EDGE 20 Sekunden

Siehe auch: http://www.heise.de/mobil/Apples-iPhone-als-Geschaeftstelefon--/artikel/101456/3
Menü
[…2.2.1.1.1.1.1.2.1.1.2.1] interessierter_Laie antwortet auf musikbox
23.01.2008 13:26
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer interessierter_Laie schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:

naja ein BT Klapptastatur ist deutlich leichter (ich würde auf etwa 100g tippen) als ein laptop oder Macbook (die mindestens
1,x kg wiegen)
auf externe Hardware MUSS man beim iPhone immer verzichten, da es nichts damit anfangen kann.
Falsch! Auf externe Hardware kann und sollte man auch verzichten. Die integrierte vollwertige Tastatur ist durchaus sehr komfortabel und schnell. Ziel von mobilen Endgeräten ist es doch, das man auch externe zusätzliche Hardware verzichten kann und auch verzichten sollte.

und beim iPhone verzichten MUSS.
Andere Handy Nutzer haben bei BEDARF die Möglichkeit ihr Gerät sinnvoll zu erweitern. die Erweiterung mit GPS Empfänger oder BT Tastatur bieten halt weitere Möglichkeiten die das iPhone nicht hat. Es besteht jedoch kein Zwang Zusatzgeräte mitzunehmen.
Also bestehen mehr Wahlmöglichkeiten, was immer ein Vorteil ist.

Er wäre dann erst recht bei anderen Mobilfunktelefonen auf ein
Laptop oder externe Hardware angewiesen!

Beim iPhone ist man auf den laptop angewiesen um 10 Finger schrieben zu können, bei anderen Handys hat man die Wahl zwischen kleiner, leichter BT-Tastatur ODER Laptop.
Das trifft insbesondere auf Telefone mit einer T9-Eingabe zu, da haben z.B. die Nutzer des Nokia N95 ein Problem, hier ist die Nutzung einer externen Tastatur zwingend erforderlich, um die Defizite gegenüber dem iPhone auszugleichen.
Das mag deine Meinung sein, andere sehen das anders - akzeptiere das bitte.


Diese Wahlmöglichkeit ist ein Vorteil.
Der Verzicht auf externe Hardware ist vorteilhafter.

NEIN der Zwangsverzicht nicht! s.o.


lobt (WLAN und insbesondere EDGE) und hier sogar eine deutliche Überlegenheit gegenüber Premiumhardware aus dem Hause NOKIA konstatiert (WLAN/UMTS).

Nein das interpretierst Du falsch! Es wird die Geschwindigkeit des Browsers (und die Prozessorleistung) gelobt, die den theoretischen Transfernachteil von EDGE beim normalen Surfen ausgleichen können.
Du verstehst mich an dieser Stelle falsch, bzw. Du willst mich bewusst falsch verstehen. Es geht hier um die Überlegenheit des iPhones bei der Darstellungsgeschwindigkeit der Webinhalte. Nur darum geht es letztendlich! Aus dem theoretischen Transfernachteil ergibt sich ein realer Transfervorteil:

Die Testseite von heise.de dauerte auf dem
* Nokia E61i via WLAN 26 Sekunden und mit UMTS 33 Sekunden
* iPhone via WLAN 8 Sekunden und mit EDGE 20 Sekunden

Warum willst Du mir wiedersprechen, wenn wir einer Meinung sind.
Es geht uns doch beiden um die schnellere Darstellung, oder irre ich mich?
Das e61 würde mit EDGE sicher ebenso mindestens 33 Sekunden brauchen, evtl. länger, aber es wird sicher nicht schneller als mit UMTS gehen.
Ein iPhone mit UMTS sollte zwischen Wlan und EDGE liegen.
Menü
[…2.1.1.1.1.1.2.1.1.2.1.1] musikbox antwortet auf interessierter_Laie
23.01.2008 16:58
Benutzer interessierter_Laie schrieb:

und beim iPhone verzichten MUSS.
Man muss darauf demnächst nicht mehr verzichten, jedoch halte ich eine externe Tastatur für absolut überflüssig.

Andere Handy Nutzer haben bei BEDARF die Möglichkeit ihr Gerät sinnvoll zu erweitern.
Auch iPhone Nutzer haben bei Bedarf diese Möglichkeit: http://www.macworld.com/article/131723/2008/01/btkeymini.html

die Erweiterung mit GPS Empfänger oder BT Tastatur bieten halt weitere Möglichkeiten die das iPhone nicht hat.
Und auch für das iPhone gibt es ein GPS Modul. (http://www.zdnet.de/news/hardware/0,39023109,39159737,00.htm)

Was für ein Problem hast Du?

Es besteht jedoch kein Zwang Zusatzgeräte mitzunehmen.
Externe Tastaturen sind auch überflüssig, da ja im iPhone bereits eine vollwertige Tastatur integriert ist.

Also bestehen mehr Wahlmöglichkeiten, was immer ein Vorteil ist.
Mit zwei Fahrrädern fahre ich niemals gleichzeitig...sowas ist total überflüssig.


Das trifft insbesondere auf Telefone mit einer T9-Eingabe zu,
da haben z.B. die Nutzer des Nokia N95 ein Problem, hier ist die Nutzung einer externen Tastatur zwingend erforderlich, um die Defizite gegenüber dem iPhone auszugleichen.
Das mag deine Meinung sein, andere sehen das anders - akzeptiere das bitte.
Es geht ja auch nicht um Dich speziell, sondern um den Standpunkt eines Ottonormalnutzers mit normalen Fingern.

Der Verzicht auf externe Hardware ist vorteilhafter.

NEIN der Zwangsverzicht nicht! s.o.
Es besteht kein Zwangsverzicht! Was ist los mit Dir?


Du verstehst mich an dieser Stelle falsch, bzw. Du willst mich bewusst falsch verstehen. Es geht hier um die Überlegenheit des iPhones bei der Darstellungsgeschwindigkeit der Webinhalte. Nur darum geht es letztendlich! Aus dem theoretischen Transfernachteil ergibt sich ein realer Transfervorteil:

Die Testseite von heise.de dauerte auf dem
* Nokia E61i via WLAN 26 Sekunden und mit UMTS 33 Sekunden
* iPhone via WLAN 8 Sekunden und mit EDGE 20 Sekunden

Warum willst Du mir wiedersprechen, wenn wir einer Meinung sind.
Richtig! Und eine Diskussion über den theoretischen Transfernachteil ist an dieser Stelle dann unangebracht. Das iPhone mit EDGE ist laut heise.de in der Realität schneller als ein Nokia Gerät mit UMTS.

Es geht uns doch beiden um die schnellere Darstellung, oder irre ich mich?
Und deshalb war Dein Hinweis auf die Theorie unangebracht.

Das e61 würde mit EDGE sicher ebenso mindestens 33 Sekunden brauchen, evtl. länger, aber es wird sicher nicht schneller als mit UMTS gehen.
Richtig! Das iPhone ist anderen Handys in dieser Disziplin deutlich überlegen.

Ein iPhone mit UMTS sollte zwischen Wlan und EDGE liegen.
Mir persönlich ist es egal, worüber die Daten laufen. Es kommt nur auf das Ergebnis an.
Menü
[…1.1.1.1.1.2.1.1.2.1.1.1] interessierter_Laie antwortet auf musikbox
23.01.2008 17:13
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer interessierter_Laie schrieb:

und beim iPhone verzichten MUSS.
Man muss darauf demnächst nicht mehr verzichten, jedoch halte ich eine externe Tastatur für absolut überflüssig.

Andere Handy Nutzer haben bei BEDARF die Möglichkeit ihr Gerät sinnvoll zu erweitern.
Auch iPhone Nutzer haben bei Bedarf diese Möglichkeit: http://www.macworld.com/article/131723/2008/01/btkeymini.html

die Erweiterung mit GPS Empfänger oder BT Tastatur bieten halt weitere Möglichkeiten die das iPhone nicht hat.
Und auch für das iPhone gibt es ein GPS Modul. (http://www.zdnet.de/news/hardware/0,39023109,39159737,00.htm)

Was für ein Problem hast Du?

Das ich das noch nicht wusste - sorry.
Was mich immer noch stören würde ist dass ich ihn anstecken muss und ich nicht die freie Wahl des Zubehörs hätte, die Kopplung mit Bluetooth wäre deutlich flexibler.
Aber das wollte Apple ja anscheinend, aus mir nicht erklärlichen Gründen nicht.


Es besteht jedoch kein Zwang Zusatzgeräte mitzunehmen.
Externe Tastaturen sind auch überflüssig, da ja im iPhone bereits eine vollwertige Tastatur integriert ist.

Also bestehen mehr Wahlmöglichkeiten, was immer ein Vorteil ist.
Mit zwei Fahrrädern fahre ich niemals gleichzeitig...sowas ist total überflüssig.

Die Bildschirmtastatur des Iphones ist aber nur ein Klapproller;)
Ich akzeptiere ja dass Du das nie machen würdest, es geht um die prinzipille Möglichkeit, die ja jetzt mit neuem Zubehör (an apple Freunde kann man es ja teuer verkaufen) auch erschlossen werden.

Du verstehst mich an dieser Stelle falsch, bzw. Du willst mich bewusst falsch verstehen. Es geht hier um die Überlegenheit des iPhones bei der Darstellungsgeschwindigkeit der Webinhalte. Nur darum geht es letztendlich! Aus dem theoretischen Transfernachteil ergibt sich ein realer Transfervorteil:

Die Testseite von heise.de dauerte auf dem
* Nokia E61i via WLAN 26 Sekunden und mit UMTS 33 Sekunden
* iPhone via WLAN 8 Sekunden und mit EDGE 20 Sekunden

Warum willst Du mir wiedersprechen, wenn wir einer Meinung sind.
Richtig! Und eine Diskussion über den theoretischen Transfernachteil ist an dieser Stelle dann unangebracht. Das iPhone mit EDGE ist laut heise.de in der Realität schneller als ein Nokia Gerät mit UMTS.

was aber nicht an EDGE sondern am Prozessor oder einem effizient programmierten Browser liegt.


Es geht uns doch beiden um die schnellere Darstellung, oder irre ich mich?
Und deshalb war Dein Hinweis auf die Theorie unangebracht.

nein weil genau darin der Vorteil liegt, Du willst um jeden Preis immer eine "Feindliche" Diskussion erzwingen auch wenn andere Leute bereits Deiner Meinung sind.

Das e61 würde mit EDGE sicher ebenso mindestens 33 Sekunden brauchen, evtl. länger, aber es wird sicher nicht schneller als mit UMTS gehen.
Richtig! Das iPhone ist anderen Handys in dieser Disziplin deutlich überlegen.

Ein iPhone mit UMTS sollte zwischen Wlan und EDGE liegen.
Mir persönlich ist es egal, worüber die Daten laufen. Es kommt nur auf das Ergebnis an.

Richtig! und daher ist es falsch die Seitenaufbauzeiten mit dem Übertragungsweg zu koppeln und mein theoretisch stimmt:)

Menü
[…1.1.1.1.2.1.1.2.1.1.1.1] musikbox antwortet auf interessierter_Laie
23.01.2008 17:27
Benutzer interessierter_Laie schrieb:

Das ich das noch nicht wusste - sorry. Was mich immer noch stören würde ist dass ich ihn anstecken muss und ich nicht die freie Wahl des Zubehörs hätte, die Kopplung mit Bluetooth wäre deutlich flexibler.
Rate mal, wofür das BT in der Produktbezeichnung steht. Du willst ja bekanntlich viele Dinge nicht sehen oder akzeptieren.

Aber das wollte Apple ja anscheinend, aus mir nicht erklärlichen Gründen nicht.
Es bleibt auch hier weiterhin (wie fast immer) ein Spiel Deiner Phantasie. Aber an dieser Stelle drücken wir mal ein Auge zu. Niemand ist allwissend.

Externe Tastaturen sind auch überflüssig, da ja im iPhone bereits eine vollwertige Tastatur integriert ist.

Also bestehen mehr Wahlmöglichkeiten, was immer ein Vorteil ist.
Mit zwei Fahrrädern fahre ich niemals gleichzeitig...sowas ist total überflüssig.

Die Bildschirmtastatur des Iphones ist aber nur ein Klapproller;)
Ich akzeptiere ja dass Du das nie machen würdest, es geht um die prinzipille Möglichkeit, die ja jetzt mit neuem Zubehör (an apple Freunde kann man es ja teuer verkaufen) auch erschlossen werden.
Wenn man penibelst nach Problemchen sucht, dann findet man auch welche. Allerdings halte ich die Diskussion an dieser Stelle mal wieder wie so häufig für überflüssig.

Richtig! Und eine Diskussion über den theoretischen Transfernachteil ist an dieser Stelle dann unangebracht.
Das iPhone mit EDGE ist laut heise.de in der Realität schneller als ein Nokia Gerät mit UMTS.

was aber nicht an EDGE sondern am Prozessor oder einem effizient programmierten Browser liegt.
Es geht ja auch nicht um die Theorie, sondern um die Realität (schon die ganze Zeit).


Es geht uns doch beiden um die schnellere Darstellung, oder irre ich mich?
Und deshalb war Dein Hinweis auf die Theorie unangebracht.

nein weil genau darin der Vorteil liegt, Du willst um jeden Preis immer eine "Feindliche" Diskussion erzwingen auch wenn andere Leute bereits Deiner Meinung sind.
Du solltest einfach nur Deinen Fehler in der Argumentationsstruktur endlich mal einsehen. Es geht nicht um irgendwelche theoretischen Hintergrunde, sondern schlichtweg um das reale Resultat (mein Zitat von heise.de).

Ein iPhone mit UMTS sollte zwischen Wlan und EDGE liegen.
Mir persönlich ist es egal, worüber die Daten laufen. Es kommt nur auf das Ergebnis an.

Richtig! und daher ist es falsch die Seitenaufbauzeiten mit dem Übertragungsweg zu koppeln und mein theoretisch stimmt:)
Selbstverständlich hat auch EDGE spezifische Einflusse auf das Endergebnis (Nähe zur Basisstation; insb. im Upload-Modus), aber das war die ganze Zeit nicht das Thema.
Menü
[5.2.2] Stefan1979 antwortet auf musikbox
08.01.2008 12:30
Oder aber man liest sich einfach die Userberichte oder Testberichte durch. Praktischerweise wird man mit maximal sechs Fingern arbeiten. Das ist dann ja auch auf den ein oder anderen Videos zu sehen.

Mich interessiert nicht, was andere sagen oder was du auf Videos gesehen zu haben glaubst. Im Gegensatz zu dir habe ich ein eigenes iPhone. Deshalb schreibe ich aus der Praxis.

Wogegen du nur das wiederkäust, was du dir irgendwo im Internet zusammenkopiert hast. Das ist aber wenig wert, und das begreifst du nicht.
Menü
[5.2.2.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
08.01.2008 12:40
Benutzer Stefan1979 schrieb:

Mich interessiert nicht, was andere sagen oder was du auf Videos gesehen zu haben glaubst. Im Gegensatz zu dir habe ich ein eigenes iPhone. Deshalb schreibe ich aus der Praxis.
Man könnte das iPhone auch mit dem Fuß bedienen. Das halte ich aber weniger für praktikabel. Und wenn die meisten Menschen das Gerät so bedienen, dann kann man das als gängigen Durchschnitt auch so ansehen.

Wogegen du nur das wiederkäust, was du dir irgendwo im Internet zusammenkopiert hast. Das ist aber wenig wert, und das begreifst du nicht.
Wie kommst Du darauf?
Menü
[5.2.2.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
08.01.2008 12:48
Man könnte das iPhone auch mit dem Fuß bedienen. Das halte ich aber weniger für praktikabel. Und wenn die meisten Menschen das Gerät so bedienen, dann kann man das als gängigen Durchschnitt auch so ansehen.

Und was hat dieses allgemeine Blabla mit der Tatsache zu tun, dass du das iPhone noch nie in Natura gesehen hast? Geschweige denn benutzt?
Menü
[5.2.2.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
08.01.2008 12:53
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Man könnte das iPhone auch mit dem Fuß bedienen. Das halte ich aber weniger für praktikabel. Und wenn die meisten Menschen das Gerät so bedienen, dann kann man das als gängigen Durchschnitt auch so ansehen.

Und was hat dieses allgemeine Blabla mit der Tatsache zu tun, dass du das iPhone noch nie in Natura gesehen hast? Geschweige denn benutzt?
Wie kommst Du darauf?
Menü
[5.2.2.1.1.1.1] schnorfel antwortet auf musikbox
08.01.2008 17:27
Benutzer musikbox schrieb:> >
Und was hat dieses allgemeine Blabla mit der Tatsache zu tun,
dass du das iPhone noch nie in Natura gesehen hast?
Geschweige denn benutzt?
Wie kommst Du darauf?

Wer hier behauptet, mit der virtuellen tastatur des i-phones könne man 1) komfortabel texte schreiben und dies ähnelte 2) einer gewöhnlichen pc-tastatur oder aber erlaube das schreiben komfortabel mit mehr als zwei fingern, der kann dieses i-phone unmöglich probiert oder gar benutzt haben.

Menü
[5.2.2.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf schnorfel
10.01.2008 17:32
Benutzer schnorfel schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:> >
Und was hat dieses allgemeine Blabla mit der Tatsache zu tun,
dass du das iPhone noch nie in Natura gesehen hast?
Geschweige denn benutzt?
Wie kommst Du darauf?

Wer hier behauptet, mit der virtuellen tastatur des i-phones könne man 1) komfortabel texte schreiben und dies ähnelte 2) einer gewöhnlichen pc-tastatur oder aber erlaube das schreiben komfortabel mit mehr als zwei fingern, der kann dieses i-phone unmöglich probiert oder gar benutzt haben.

Richtig! Nur frage ich mich jetzt schon die ganze Zeit, wer denn hier so etwas behauptet. Eine vollwertige Tastatur im Handy kann niemals einen PC oder Laptop ersetzen. Es bleibt immer nur eine Annäherung zu einer komfortablen Texteingabe. Und das trifft beispielsweise auf die Eingabemöglichkeit beim Nokia N95 in negativer Weise zu. Das Mitschleppen externer zusätzlicher Hardware kann keine akzeptable Lösung sein. Eine Texteingabe ist hier nur mit T9 auf einem Zahlenblock möglich. Da ist das iPhone natürlich besser aufgestellt, weil man hier deutlich näher an einer vernünftigen Texteingabe herankommt. Diese funktioniert durchaus gut und schnell.
Menü
[5.2.2.1.1.1.1.1.1] schnorfel antwortet auf musikbox
11.01.2008 12:57
Eine
Texteingabe ist hier nur mit T9 auf einem Zahlenblock möglich. Da ist das iPhone natürlich besser aufgestellt, weil man hier deutlich näher an einer vernünftigen Texteingabe herankommt.
Diese funktioniert durchaus gut und schnell.

Aber eben nicht schneller als t9 beim N95, wenn man t9 gewohnt ist.
Menü
[5.2.2.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf schnorfel
11.01.2008 13:46
Benutzer schnorfel schrieb:
Aber eben nicht schneller als t9 beim N95, wenn man t9 gewohnt ist.
Für den Ottonormalnutzer trifft Deine Aussage nicht zu.
Menü
[5.2.2.1.1.1.1.1.1.1.1] coolio01 antwortet auf musikbox
11.01.2008 14:14
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer schnorfel schrieb:
Aber eben nicht schneller als t9 beim N95, wenn man t9 gewohnt
ist.
Für den Ottonormalnutzer trifft Deine Aussage nicht zu.

Hallo
kannst Du Deine Behauptung beweisen das die Aussage für Ottonormalnutzer, die an T9 Eingabe gewohnt sind , nicht zutrifft?

Coolio
Menü
[5.2.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf coolio01
11.01.2008 14:56
Benutzer coolio01 schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer schnorfel schrieb:
Aber eben nicht schneller als t9 beim N95, wenn man t9 gewohnt
ist.
Für den Ottonormalnutzer trifft Deine Aussage nicht zu.

Hallo kannst Du Deine Behauptung beweisen das die Aussage für Ottonormalnutzer, die an T9 Eingabe gewohnt sind , nicht zutrifft?

Coolio
Ja klar! Die Eingabe von T9 ist wesentlich komplexer und von der Tippfolge her anstrengender. Außerdem sind Eingabefolgen notwendig, die dem Wörterbuch entsprechen. Individuelle Eingaben von Buchstaben und Ziffern werden erschwert. Es werden ausschließlich Wörter mit größter Verwendungshäufigkeit erzeugt. So werden viele Begriffe komplett ausgeschlossen (Eigennamen, geographische Angaben oder auch Dialekte). Aus diesem Umstand ergibt sich zwangläufig, das ein häufiges Blättern zw. den Optionen oder ein Hinzufügen von nicht vorhandenen Begriffen unumgänglich ist. Ein Nachteil sind dann auch Ziffernfolgen, zu denen zwei passende Buchstabenfolgen vorhanden sind:

Beispiel: "867" = "vor" oder "uns"

(Siehe dazu auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Text_on_9_keys)

Keine Frage: Die T9 Eingabe ist ein wunderbares Instrument, die Defizite eines Telefons mit Nummernblock für eine Texteingabe ein wenig auszugleichen. Ein Ersatz für eine vollwertige Tastatur wird T9 aber niemals sein. Und zu dem Ergebnis kommen auch die Hardware-Hersteller, weil vollwertige Tastaturen insbesondere für Internetanwendungen immer wichtiger werden. Die Hardware-Hersteller würden auf vollwertige Tastaturen in mobilen Endgeräten verzichten, wenn es nicht so wäre.
Menü
[…2.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
11.01.2008 15:35
Was die Wortergänzung des iPhone abliefert, ist ungefähr so gutes Deutsch wie die Bedienungsanleitung zu einem japanischen Radiorekorder von 1978. T9 dagegen kann richtiges Deutsch.

Weil das iPhone per Default seinen Vorschlag übernimmt, verbringe ich mehr Zeit mit dem Korrigieren der Vorschläge als mit dem eigentlichen Tippen.

Da kommt bei mir immer das sonst nur von Microsoft-Produkten bekannte Gefühl auf: Testen die eigentlich auch mal, bevor sie ihren Schwachsinn auf die Menschheit loslassen?
Menü
[…2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
11.01.2008 17:22
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Was die Wortergänzung des iPhone abliefert, ist ungefähr so gutes Deutsch wie die Bedienungsanleitung zu einem japanischen Radiorekorder von 1978. T9 dagegen kann richtiges Deutsch.
Ich habe diesbezüglich nun etliche Berichte gelesen und die Worterkennung wird durchweg lobend hervorgehoben. Und meine eigenen Erfahrungen waren auch eher positiv.

Weil das iPhone per Default seinen Vorschlag übernimmt, verbringe ich mehr Zeit mit dem Korrigieren der Vorschläge als mit dem eigentlichen Tippen.
Genau, Du hast es im Kern auch erfasst, warum gerade T9 so schlecht ist. Da haben wir ja mal eine gleiche Meinung. :-) Das wunderbare bei einer vollwertigen Tastatur ist aber, das man auf die Texterkennung nicht unbedingt angewiesen ist. Ignoriere doch einfach die Korrektur! Ansonsten ist die Worterkennung beim iPhone lernfähig und übernimmt neue Wörter (großer Vorteil gegenüber T9). Deine Erfahrung rührt also aus der Zeit eines "unerfahrenen" iPhones und nach längerer Zeit sollte sich das dann einspielen. Ein optionales Abschalten dieser Funktion wäre zu begrüßen.

Da kommt bei mir immer das sonst nur von Microsoft-Produkten bekannte Gefühl auf: Testen die eigentlich auch mal, bevor sie ihren Schwachsinn auf die Menschheit loslassen?
Sicherlich werden die Produkte getestet und bei Bedarf per Update nachgebessert. Dir war ja auch scheinbar nicht bewusst, dass das iPhone "lernt".
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] schnorfel antwortet auf musikbox
11.01.2008 18:18
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Was die Wortergänzung des iPhone abliefert, ist ungefähr so gutes Deutsch wie die Bedienungsanleitung zu einem japanischen Radiorekorder von 1978. T9 dagegen kann richtiges Deutsch.
Ich habe diesbezüglich nun etliche Berichte gelesen und die Worterkennung wird durchweg lobend hervorgehoben. Und meine eigenen Erfahrungen waren auch eher positiv.

aha. berichte gelesen. also keinen plan, wie es praktisch aussieht. der beitrag vion "musicbox" ist also praktisch irrelevant.



Das wunderbare bei einer vollwertigen Tastatur ist aber, das man auf die Texterkennung nicht unbedingt angewiesen ist. Ignoriere doch einfach die Korrektur! Ansonsten ist die Worterkennung beim iPhone lernfähig und übernimmt neue Wörter (großer Vorteil gegenüber T9).

T9 macht das doch auch. Außerdem hat das iphone keine vollwertige tastatur, nur eine kleine, auf der die buchstaben scheinbar vorhanden sind. und sie sind schwer zu treffen.

Deine Erfahrung rührt also aus
der Zeit eines "unerfahrenen" iPhones und nach längerer Zeit sollte sich das dann einspielen.

Mit t9 kann ich auch ohne lange lernphase flüssig schreiben. mit dem iphone nicht.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf schnorfel
11.01.2008 21:45

einmal geändert am 11.01.2008 22:14
Benutzer schnorfel schrieb:
Benutzer musikbox schrieb: aha. berichte gelesen. also keinen plan, wie es praktisch aussieht. der beitrag vion "musicbox" ist also praktisch irrelevant.
Irrelevant sind Beiträge dieser Art. Was soll dieser unsachliche Totalausfall? Man kann einfache Äußerungen auch einfach mal hinnehmen.

Das wunderbare bei einer vollwertigen Tastatur ist aber, das man auf die Texterkennung nicht unbedingt angewiesen ist. Ignoriere doch einfach die Korrektur! Ansonsten ist die Worterkennung beim iPhone lernfähig und übernimmt neue Wörter
(großer Vorteil gegenüber T9).

T9 macht das doch auch. Außerdem hat das iphone keine vollwertige tastatur, nur eine kleine, auf der die buchstaben scheinbar vorhanden sind. und sie sind schwer zu treffen.
Teltarif kommt zu dem Ergebnis, das es sich bei Geräten dieser Art um Geräte mit einer vollwertigen Tastatur handelt. Und jeder weiß dann auch ganz genau, was damit gemeint ist.

Deine Erfahrung rührt also aus der Zeit eines "unerfahrenen" iPhones und nach längerer Zeit sollte sich das dann einspielen.

Mit t9 kann ich auch ohne lange lernphase flüssig schreiben.
mit dem iphone nicht.
Deine Lernverweigerung muss man akzeptieren. Für die Masse verhält es sich dann schon eher umgekehrt. Letztendlich muss jeder selber wissen, ab er sich mit einem Zahlenblock und den Problemen bei Dialekten, geografischen Angaben oder doppelt belegten Wortgruppen bei T9 herumschlagen möchte. Mit einer vollwertigen Tastatur entfällt sowas.

***TENCLUB***
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.2] interessierter_Laie antwortet auf musikbox
11.01.2008 18:31
Benutzer musikbox schrieb:
Genau, Du hast es im Kern auch erfasst, warum gerade T9 so schlecht ist. Da haben wir ja mal eine gleiche Meinung. :-) Das wunderbare bei einer vollwertigen Tastatur ist aber, das man auf die Texterkennung nicht unbedingt angewiesen ist. Ignoriere doch einfach die Korrektur! Ansonsten ist die Worterkennung beim iPhone lernfähig und übernimmt neue Wörter (großer Vorteil gegenüber T9).

T9 ist lernfähig!!! zumindest auf allen T9 Handys die ich hatte!
normalerweise überfliege ich Euren albernen Schlagabtausch ja nur, aber dass muss ich korrigieren!
Kannst an dieser Stelle ja mal beweisen, dass Du Fehler eingestehen kannst;)

Ich selbst bin zwar auch kein Fan von T9 aber ich kenne doch zahlreiche Leute die damit sehr sehr fix sind und auf dem iPhone mit Sicherheit einiges an Zeit brauchen würden diese Geschwindigkeit wieder zu erreichen.
Ich persönlich mag lieber einen Druckpunkt pro Zeichen (also keine Bildschirmtastatur!)
Mit der iPhone Tastatur bin ich bei einem relativ kurzen Test gar nicht klar gekommen als ich es mal in der Hand hatte und ich hätte keinen Bock mich tage- oder gar wochenlang einzugewöhnen.

Wortvorschläge sind übrigens auch bei qwertz-Tastaturen (ist eindeutiger als vollwertig;) )sinnvoll, da sie das texten deutlich schneller machen (egal ob mit qwertz oder t9), sofern die Vorschläge vernünftig sind.

der interessierte Laie
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.2.1] musikbox antwortet auf interessierter_Laie
11.01.2008 18:52

einmal geändert am 11.01.2008 21:57
Benutzer interessierter_Laie schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Genau, Du hast es im Kern auch erfasst, warum gerade T9 so schlecht ist. Da haben wir ja mal eine gleiche Meinung. :-) Das wunderbare bei einer vollwertigen Tastatur ist aber, das man auf die Texterkennung nicht unbedingt angewiesen ist. Ignoriere doch einfach die Korrektur! Ansonsten ist die Worterkennung beim iPhone lernfähig und übernimmt neue Wörter
(großer Vorteil gegenüber T9).

T9 ist lernfähig!!! zumindest auf allen T9 Handys die ich hatte! normalerweise überfliege ich Euren albernen Schlagabtausch ja nur, aber dass muss ich korrigieren! Kannst an dieser Stelle ja mal beweisen, dass Du Fehler eingestehen kannst;)
Es ging um die Argumentation des Vorredners. Sicherlich sind Geräte auch mit T9 lernfähig. Das trifft aber in dieser Pauschalität nicht auf jedes Gerät zu. Welche Geräte können das eigentlich? Benötigt man dazu noch zusätzliche Software oder ist das dann Bestandteil der Handysoftware?

Ich selbst bin zwar auch kein Fan von T9 aber ich kenne doch zahlreiche Leute die damit sehr sehr fix sind
Kein Zweifel! Ich kenne auch einige "Freaks" die erstaunliche Geschwindigkeiten an den Tag legen können.

und auf dem iPhone mit Sicherheit einiges an Zeit brauchen würden diese Geschwindigkeit wieder zu erreichen.
Ich halte die T9-Eingabe auf einem Zahlenblock dennoch für sehr unpraktisch. Gerade kurze Wortvariationen sind immer problematisch:

37 = es oder er
867 = vor oder uns
927 = war oder was
usw...

Sowas entfällt mit einer vollwertigen Tastatur und der Trend geht auf alle Fälle in diese Richtung, wenn man Handys mit einer Internetanbindung kaufen möchte.

Ich persönlich mag lieber einen Druckpunkt pro Zeichen (also keine Bildschirmtastatur!)
Ja, das ist durchaus ein Argument. Wobei ich auch hier vermute, das es eine reine Gewöhnungssache ist, und sowas dann nach einiger Zeit nicht mehr als Problem angesehen wird.

Mit der iPhone Tastatur bin ich bei einem relativ kurzen Test gar nicht klar gekommen als ich es mal in der Hand hatte und ich hätte keinen Bock mich tage- oder gar wochenlang einzugewöhnen.
Also, ich kam damit sehr gut klar. Und eben die Worterkennung fand ich ziemlich gut. Der amerikanische Technik-Guru Walter Mossmann wollte das iPhone nach drei Tagen an die Wand klatschen, weil er auch nicht so recht mit der Tastatur umgehen konnte. Aber nach einer Woche war er hellauf begeistert.

EDIT: Hier kann man sich Herrn Mossmann übrigens auch anschauen:
http://www.apfeltalk.de/forum/iphone-review-walter-t86740.html

Wortvorschläge sind übrigens auch bei qwertz-Tastaturen (ist eindeutiger als vollwertig;) )sinnvoll, da sie das texten deutlich schneller machen (egal ob mit qwertz oder t9), sofern die Vorschläge vernünftig sind.

der interessierte Laie
Danke für Deinen sachlichen Beitrag!
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
14.01.2008 09:13
37 = es oder er

Gerade wieder beim Simsen live erlebt:

Das iPhone korrigiert "da" zu "es". Wohlgemerkt ein korrekt getipptes und an der Stelle auch gewünschtes "da".

Und es lernt *nicht* dazu, denn diese Verschlimmbesserung nervt mich schon seit Wochen.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
14.01.2008 23:22

einmal geändert am 15.01.2008 08:52
Benutzer Stefan1979 schrieb:
37 = es oder er

Gerade wieder beim Simsen live erlebt:

Das iPhone korrigiert "da" zu "es".
Wohlgemerkt ein korrekt getipptes und an der Stelle auch gewünschtes "da".
Was musst Du denn machen, um das zu verhindern? Du meinst also, man muss sich sozusagen dem iPhone-Schicksal ergeben?

Und es lernt *nicht* dazu, denn diese Verschlimmbesserung nervt mich schon seit Wochen.
Das bedeutet also, das nicht nur ich lüge, sondern das auch Apple ganz eindeutig und dreist lügt. Wie die Tastatur funktioniert, was es mit der Worterkennung zu tun hat und Apples "Lüge", kann man wunderbar hier als Demo-Video abrufen (65 MB):
http://movies.apple.com/movies/euro/de/iphone/2007/demos/apple_iphone_de_keyboard_848x480.zip
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1.1] kfschalke antwortet auf musikbox
15.01.2008 09:03
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:
37 = es oder er

Gerade wieder beim Simsen live erlebt:

Das iPhone korrigiert "da" zu "es".
Wohlgemerkt ein korrekt getipptes und an der Stelle auch gewünschtes "da".
Was musst Du denn machen, um das zu verhindern? Du meinst also, man muss sich sozusagen dem iPhone-Schicksal ergeben?

Und es lernt *nicht* dazu, denn diese Verschlimmbesserung nervt mich schon seit Wochen.
Das bedeutet also, das nicht nur ich lüge, sondern das auch Apple ganz eindeutig und dreist lügt. Wie die Tastatur funktioniert, was es mit der Worterkennung zu tun hat und Apples "Lüge", kann man wunderbar hier als Demo-Video abrufen (65 MB):
http://movies.apple.com/movies/euro/de/iphone/2007/demos/apple_
iphone_de_keyboard_848x480.zip

Kauf dir dat Iphone, werde damit glücklich, lebe in der Illousion damit ein Traumhandy zu haben.
Alle anderen Test haben eben ergeben, dass es dat Iphone nicht ist. Soviel Disskussion um ein Platz jenseits 60 Handy in der Bestenliste der Connect....
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1.2] Stefan1979 antwortet auf musikbox
15.01.2008 11:26
Was musst Du denn machen, um das zu verhindern?

Das winzige Kreuzchen neben dem Wortvorschlag antippen. Der Vorschlag liegt aber oben beim Text, damit wird mein Tippen unten auf der Tastatur unterbrochen.


Das bedeutet also, das nicht nur ich lüge, sondern das auch Apple ganz eindeutig und dreist lügt.

Vielleicht lernt es an anderer Stelle, aber es merkt definitiv nicht, dass seine Vorschläge immer abgelehnt werden. Und es kennt offensichtlich das Wort "da" nicht.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.2.1.1.1.2.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
15.01.2008 11:42

einmal geändert am 15.01.2008 11:47
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Was musst Du denn machen, um das zu verhindern?

Das winzige Kreuzchen neben dem Wortvorschlag antippen. Der Vorschlag liegt aber oben beim Text, damit wird mein Tippen unten auf der Tastatur unterbrochen.
Warum kannst Du den Vorschlag dann nicht einfach wegklicken? Ist das vielleicht eine Sache des Lernens?

Das bedeutet also, das nicht nur ich lüge, sondern das auch Apple ganz eindeutig und dreist lügt.

Vielleicht lernt es an anderer Stelle, aber es merkt definitiv nicht, dass seine Vorschläge immer abgelehnt werden.
Du bist echt lustig! Das iPhone kann selbstverständlich auch nur neue Wörter lernen.

Und es kennt offensichtlich das Wort "da" nicht.
Was ja auch total egal ist, wenn Du einfach "da" eingibst.
Schau Dir doch das Video an, und Du kannst dann sogar noch einige Dinge dazulernen. Aber Du willst sowas ja scheinbar ignorieren. Es stellt sich die Frage, ob nicht jemand anderes hier lügt und eben nicht Apple.
Menü
[…1.1.1.1.1.2.1.1.1.2.1.1] interessierter_Laie antwortet auf musikbox
15.01.2008 11:50
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:

Vielleicht lernt es an anderer Stelle, aber es merkt definitiv nicht, dass seine Vorschläge immer abgelehnt werden.
Du bist echt lustig! Das iPhone kann selbstverständlich auch nur neue Wörter lernen.

Handys von Sonyericsson lernen definitiv auch die Nutzungshäufigkeit von Wörtern und wenn eine eigene Wortkreation (oder eine andere Wortalternative) häufiger genutzt wird als der ursprüngliche Vorschlag, dann ändert sich die Reihenfolge in der Vorschlagsliste.
Und wenn man einfach weiterschreibt kommt die Worterkennung auch nicht auf die Idee das getippte einfach zu verschlimmbessern!

Mal wieder ein anti innovatives Feature des iPhones und ein weiteres Eigentor vom Wurlitzer Automaten:)
Menü
[…1.1.1.1.2.1.1.1.2.1.1.1] musikbox antwortet auf interessierter_Laie
15.01.2008 11:55

einmal geändert am 15.01.2008 11:57
Benutzer interessierter_Laie schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:

Vielleicht lernt es an anderer Stelle, aber es merkt definitiv nicht, dass seine Vorschläge immer abgelehnt werden.
Du bist echt lustig! Das iPhone kann selbstverständlich auch nur neue Wörter lernen.

Handys von Sonyericsson lernen definitiv auch die Nutzungshäufigkeit von Wörtern und wenn eine eigene Wortkreation (oder eine andere Wortalternative) häufiger genutzt wird als der ursprüngliche Vorschlag, dann ändert sich die Reihenfolge in der Vorschlagsliste.
Richtig! So macht es auch absoluten Sinn!

Und wenn man einfach weiterschreibt kommt die Worterkennung auch nicht auf die Idee das getippte einfach zu verschlimmbessern!
Richtig!

Mal wieder ein anti innovatives Feature des iPhones und ein weiteres Eigentor vom Wurlitzer Automaten:)
Was denn für ein Eigentor? In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, warum es Stefan nicht schafft, einen entsprechenden Vorschlag wegzuklicken. Außerdem wird es bei der recht häufigen Verwendung der Worte "es" und "da" dann schon wirklich sehr schwierig. Apple sollte die optionale Abschaltung der Worterkennung unbedingt nachbessern! Der Wurlitzer wird noch lange dudeln, keine Frage!
Menü
[…1.1.1.2.1.1.1.2.1.1.1.1] interessierter_Laie antwortet auf musikbox
15.01.2008 12:02
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer interessierter_Laie schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:

Vielleicht lernt es an anderer Stelle, aber es merkt definitiv nicht, dass seine Vorschläge immer abgelehnt werden.
Du bist echt lustig! Das iPhone kann selbstverständlich auch nur neue Wörter lernen.

Handys von Sonyericsson lernen definitiv auch die Nutzungshäufigkeit von Wörtern und wenn eine eigene Wortkreation (oder eine andere Wortalternative) häufiger genutzt wird als der ursprüngliche Vorschlag, dann ändert sich die Reihenfolge in der Vorschlagsliste.
Richtig! So macht es auch absoluten Sinn!

Und wenn man einfach weiterschreibt kommt die Worterkennung auch nicht auf die Idee das getippte einfach zu verschlimmbessern!
Richtig!

ach ja? das klang grad noch anders! hast mal wieder keine Ahnung wie sich das iPhone nun wirklich verhält?
Ich glaube in dieser Hinsicht stefan der ja immerhin ein iPhone besitzt (warum willst du ihm eigendlich zwankhaft einreden dass er mit dem Gerät glücklich zu sein hat?)


Mal wieder ein anti innovatives Feature des iPhones und ein weiteres Eigentor vom Wurlitzer Automaten:)
Was denn für ein Eigentor? In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, warum es Stefan nicht schafft, einen entsprechenden Vorschlag wegzuklicken. Außerdem wird es bei der recht häufigen Verwendung der Worte "es" und "da" dann schon wirklich sehr schwierig.

dann sollte man dem Nutzer einfach mal glauben! schließlich sind es ja ZWEI verschiedene Buchstaben in einem Wort das nur aus ZWEI Buchstaben besteht.
Oder haben die Apple-Entwickler den Nutzern nicht zugetraut die fummeligen Bildschirmtasten auch nur ansatzweise richtig zu treffen?

Der Wurlitzer wird noch lange dudeln, keine Frage!

ja genau mehr als nervig rumdudeln kannst du anscheinend wirklich nicht!
Menü
[…1.1.2.1.1.1.2.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf interessierter_Laie
15.01.2008 12:06
Benutzer interessierter_Laie schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer interessierter_Laie schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:

Vielleicht lernt es an anderer Stelle, aber es merkt definitiv nicht, dass seine Vorschläge immer abgelehnt werden.
Du bist echt lustig! Das iPhone kann selbstverständlich auch nur neue Wörter lernen.

Handys von Sonyericsson lernen definitiv auch die Nutzungshäufigkeit von Wörtern und wenn eine eigene Wortkreation (oder eine andere Wortalternative) häufiger genutzt wird als der ursprüngliche Vorschlag, dann ändert sich die Reihenfolge in der Vorschlagsliste.
Richtig! So macht es auch absoluten Sinn!

Und wenn man einfach weiterschreibt kommt die Worterkennung auch nicht auf die Idee das getippte einfach zu verschlimmbessern!
Richtig!

ach ja? das klang grad noch anders! hast mal wieder keine Ahnung wie sich das iPhone nun wirklich verhält?
Sag mal, was soll das?

Ich glaube in dieser Hinsicht stefan der ja immerhin ein iPhone besitzt (warum willst du ihm eigendlich zwankhaft einreden dass er mit dem Gerät glücklich zu sein hat?)
Wir sollten einfach mal auf dem Teppich bleiben. Ein Video zu der Funktionalität habe ich hier eingefügt, also was gibt es denn jetzt daran zu bemängeln? Lügt Apple doch an irgendeiner Stelle? O




Mal wieder ein anti innovatives Feature des iPhones und ein weiteres Eigentor vom Wurlitzer Automaten:)
Was denn für ein Eigentor? In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, warum es Stefan nicht schafft, einen entsprechenden Vorschlag wegzuklicken. Außerdem wird es bei der recht häufigen
Verwendung der Worte "es" und "da" dann schon wirklich sehr schwierig.

dann sollte man dem Nutzer einfach mal glauben!
Wenn Stefan1979 sagt, die iPhone Worterkennung lernt nicht, dann ist das schlichtweg falsch! Man kann diese Diskussion auch in eine unnötige Länge treiben.

schließlich sind es ja ZWEI verschiedene Buchstaben in einem Wort das nur aus ZWEI Buchstaben besteht.
Richtig! Umso problemtatischer wird es dann bei T9.

Oder haben die Apple-Entwickler den Nutzern nicht zugetraut die fummeligen Bildschirmtasten auch nur ansatzweise richtig zu treffen?
Kannst Du das näher ausführen?


Der Wurlitzer wird noch lange dudeln, keine Frage!

ja genau mehr als nervig rumdudeln kannst du anscheinend wirklich nicht!
Es liegt an Dir, wie lange Du Dich mit mir beschäftigen möchtest.
Menü
[…1.2.1.1.1.2.1.1.1.1.1.1] interessierter_Laie antwortet auf musikbox
15.01.2008 12:16
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer interessierter_Laie schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer interessierter_Laie schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:

dann sollte man dem Nutzer einfach mal glauben!
Wenn Stefan1979 sagt, die iPhone Worterkennung lernt nicht, dann ist das schlichtweg falsch! Man kann diese Diskussion auch in eine unnötige Länge treiben.

wieso Du hast doch 2 Beiträge vorher gesagt es können NUR neue Wörter gelernt werden!
nötig ist in diesem Falle aber das lernen der Nutzungshäufigkeit, aber das willst du wohl nicht verstehen.

schließlich sind es ja ZWEI verschiedene Buchstaben in einem Wort das nur aus ZWEI Buchstaben besteht.
Richtig! Umso problemtatischer wird es dann bei T9.

gar nicht! t9 kann das problemlos trennen da=32 es=37

Oder haben die Apple-Entwickler den Nutzern nicht zugetraut die fummeligen Bildschirmtasten auch nur ansatzweise richtig zu treffen?
Kannst Du das näher ausführen?

welchen Grund gäbe es sonst ein da zum es zu korrigieren???


Der Wurlitzer wird noch lange dudeln, keine Frage!

ja genau mehr als nervig rumdudeln kannst du anscheinend wirklich nicht!
Es liegt an Dir, wie lange Du Dich mit mir beschäftigen möchtest.

ich find dich lustig;) aber ewig hab ich darauf sicher keine Lust, aber schön das du inzwischen merkst das du nervst
Menü
[…2.1.1.1.2.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf interessierter_Laie
15.01.2008 12:22
Benutzer interessierter_Laie schrieb:
Benutzer musikbox schrieb: wieso Du hast doch 2 Beiträge vorher gesagt es können NUR neue Wörter gelernt werden!
Und Stefan1979 schreibt, das iPhone kann nicht lernen, sondern nur verschlimmbessern. Das stimmt nicht in dieser Pauschalität.

nötig ist in diesem Falle aber das lernen der Nutzungshäufigkeit, aber das willst du wohl nicht verstehen.
Du verstehst nicht, das ich das schon die ganze Zeit verstanden habe.

Richtig! Umso problemtatischer wird es dann bei T9.

gar nicht! t9 kann das problemlos trennen da=32 es=37
Es gibt bei T9 weit aus mehr Doppelbelegungen. Wie kommst Du zu einem anderen Ergebnis?

Oder haben die Apple-Entwickler den Nutzern nicht zugetraut die fummeligen Bildschirmtasten auch nur ansatzweise richtig zu treffen?
Kannst Du das näher ausführen?

welchen Grund gäbe es sonst ein da zum es zu korrigieren???
Vielleicht solltest Du Dir das Video mal anschauen?

Es liegt an Dir, wie lange Du Dich mit mir beschäftigen möchtest.

ich find dich lustig;)
Dito! Gerade die Ausführungen oben, sind der Witz schlechthin!

aber ewig hab ich darauf sicher keine Lust,
Vielleicht wirkst Du dann auch etwas sehr komisch hier, wenn man einfache Aussagen meinerseits nicht verstehen kann (oder will).

aber schön das du inzwischen merkst das du nervst
Bisher nerven ausschließlich Beiträge, wie Sie von Dir hier gepostet werden.
Menü
[…1.1.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1] interessierter_Laie antwortet auf musikbox
15.01.2008 13:03
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer interessierter_Laie schrieb:
Benutzer musikbox schrieb: wieso Du hast doch 2 Beiträge vorher gesagt es können NUR neue Wörter gelernt werden!
Und Stefan1979 schreibt, das iPhone kann nicht lernen, sondern nur verschlimmbessern. Das stimmt nicht in dieser Pauschalität.

nötig ist in diesem Falle aber das lernen der Nutzungshäufigkeit, aber das willst du wohl nicht verstehen.
Du verstehst nicht, das ich das schon die ganze Zeit verstanden habe.
anscheinend nicht es geht um ein konkretes Problem mit der Worterkennung und Du kommst nur mit allgemeinem Gefasel und wenn du merkst dass Du mal wieder völlig auf dem Holzweg warst kommen klammheimliche korrekturen um dich in erträgliches Licht zu rücken;)
Die Nachbesserungseinsicht, für die VKmobile Dich gelobt hat hast du erst klammheimlich korrigiert, anstatt es ind er Antwort einzugestehen.

Richtig! Umso problemtatischer wird es dann bei T9.

gar nicht! t9 kann das problemlos trennen da=32 es=37
Es gibt bei T9 weit aus mehr Doppelbelegungen. Wie kommst Du zu einem anderen Ergebnis?

da und es sind bei T9 nunmal klar voneinander getrennt!
Das es durchaus Doppelbelegungen gibt habe ich nie abgestritten, aber in diesem konkreten Fall verliert das iPhone eindeutig gegen T9.

Oder haben die Apple-Entwickler den Nutzern nicht zugetraut die fummeligen Bildschirmtasten auch nur ansatzweise richtig zu treffen?
Kannst Du das näher ausführen?

welchen Grund gäbe es sonst ein da zum es zu korrigieren???
Vielleicht solltest Du Dir das Video mal anschauen?

Und was soll das bringen?
Ich soll kir das Video anschauen damit Stefan mit seienm Gerät glücklicher ist????????
Den Zusammenhang müsstest Du mal erläutern.



aber schön das du inzwischen merkst das du nervst
Bisher nerven ausschließlich Beiträge, wie Sie von Dir hier gepostet werden.
find ich nicht, ich versuch nur dir zu helfen
Menü
[…1.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf interessierter_Laie
15.01.2008 17:02
Benutzer interessierter_Laie schrieb:

Benutzer musikbox schrieb:

Du verstehst nicht, das ich das schon die ganze Zeit

verstanden

habe.

anscheinend nicht es geht um ein konkretes Problem mit der

Worterkennung

Es geht um einen Bug! Dieser muss behoben werden. Ansonsten gibt es bei T9 diverse Doppelbelegungen, die dann eine Auswahl erst recht erforderlich machen.



und Du kommst nur mit allgemeinem Gefasel

Ich bleibe die ganze Zeit konkret! Es geht um den Vergleich zwischen T9 und einer vollwertigen Tastatur!



und

wenn du merkst dass Du mal wieder vˆllig auf dem Holzweg warst

Wo war ich auf dem Holzweg?



kommen klammheimliche korrekturen um dich in ertr‰gliches Licht

zu r¸cken;)

Dein phantasiereiches Auslegen von einfach Aussagen in allen Ehren, aber hier bist Du nun wirklich auf dem Holzweg. Das ist heute ein ‰u&#64258;erst am¸santer Tag f¸r mich.



Die Nachbesserungseinsicht, f¸r die VKmobile Dich gelobt hat

hast du erst klammheimlich korrigiert, anstatt es ind er

Antwort einzugestehen.

Dumm nur, das Du mich nicht verstehen kannst.



Es gibt bei T9 weit aus mehr Doppelbelegungen. Wie kommst

Du zu

einem anderen Ergebnis?



da und es sind bei T9 nunmal klar voneinander getrennt!

Es gibt eine ganze Reihe von Doppelbelegungen, die beim iPhone und der vollwertigen Tastatur in dieser Form nicht existieren. Und nochmal: Es macht keinen Sinn dauerhaft vom Thema abzulenken. Ein Bug ist nicht schˆn und wird in aller Regel von Apple per Update behoben.



Das es durchaus Doppelbelegungen gibt habe ich nie

abgestritten,

Du willst ja auch nur vom Thema abweichen, nichts anderes.



aber in diesem konkreten Fall verliert das iPhone

eindeutig gegen T9.

Wenn man sich krampfhaft an einen Bug festklammert, dann verliert lediglich der nicht lernf‰hige Poster namens "interessierter_Laie".



Vielleicht solltest Du Dir das Video mal anschauen?



Und was soll das bringen?

Stimmt! Von Lernf‰higkeit kann gerade bei einigen Usern nicht die Rede sein.



Ich soll kir das Video anschauen damit Stefan mit seienm Ger‰t

gl¸cklicher ist????????

Nein! Damit Du endlich verstehst, worum es bei der Worterkennung geht. Und das Gl¸ck oder Ungl¸ck von Stefan1979 ist hier nicht das Thema.



Den Zusammenhang m¸sstest Du mal erl‰utern.

Du meinst, Deinen konstruierten Zusammenhang soll ich Dir erkl‰ren?



aber schˆn das du inzwischen merkst das du nervst

Bisher nerven ausschlie&#64258;lich Beitr‰ge, wie Sie von Dir hier

gepostet werden.

find ich nicht, ich versuch nur dir zu helfen

Durch das Herumreiten auf einen Bug versuchst Du zu helfen...alles klar! Deine Lernf‰higkeit ist mit Sicherheit noch ausbauf‰hig. Und dazu sollte es nun auch gehˆren, das Doppelbelegungen bei T9 nicht hilfreich sind und das Switchen von Optionen erfordert.
Menü
[…1.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] interessierter_Laie antwortet auf musikbox
15.01.2008 17:54

einmal geändert am 15.01.2008 18:01
was man von musikbox lernt:

- konkrete Probleme sind völlig unwichtig
- die Erfahrungen von einzelnen Nutzern auch
- ihm geht es immer nur um die Grandiosität des iPhones
- auch wenn es offensichtlich Schwächen hat

- ob er wirklich ein Bot ist?????


was musikbox nicht lernt:

- mit T9 lassen sich SMS sehr gut schreiben
- mit dem iPhone mag es (sofern der Nutzer mit der Eingabe zurechtkommt) geringfügig schneller gehen
- größere Dokumente/Mails kann man mit dem iPhone nicht komfortabel bearbeiten/schreiben da nur (Zitat musikbox) 6 Fingersystem möglich
- wer das braucht muss als iPhone Besitzer einen Laptop mitnehmen
- der n95 Inhaber nimmt für diese deutliche Funktionserweiterung NUR eine BT Tastatur mit
- das iPhone ist nicht perfekt
Menü
[…2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf interessierter_Laie
15.01.2008 18:12
Benutzer interessierter_Laie schrieb:
was man von musikbox lernt:

- konkrete Probleme sind völlig unwichtig
Sie werden vor allen Dingen dann unwichtig, wenn "interessierter Laie" scheinbar auf die Problemlage nicht mehr eingehen kann (oder will).

- die Erfahrungen von einzelnen Nutzern auch
Du meinst also, alle PC-Tastaturen werden demnächst in Zehner-Rufnummernblöcke ausgetauscht, weil T9 irgendwie einfacher und schneller ist?

- ihm geht es immer nur um die Grandiosität des iPhones
Mir geht es insbesondere darum mit Menschen eine vernünftige Diskussion zu führen. Dazu bist Du nicht in der Lage, wie man ja auch hier sehen konnte:
https://www.teltarif.de/forum/x-ecommerce/101-...

Da sollte er doch mal seine eigenen Ratschläge beachten!

- auch wenn es offensichtlich Schwächen hat
Die ich nie bezweifelt habe! Es gibt nur einige Menschen, die von einer sachlichen Diskussionskultur keine Ahnung haben. Und "interessierter_Laie" ist hier und heute ein Paradebeispiel dafür!

- ob er wirklich ein Bot ist?????
Das könnte auf Dich zutreffen, oder?

was musikbox nicht lernt:

- mit T9 lassen sich SMS sehr gut schreiben
Kein Zweifel! Warum verdrehst Du die Tatsachen? Das war mir schon vorher bewusst, das T9 hier die Defizite eines Ziffernblocks ausgleichen konnte. Wenn Du aber der Ansicht bist, T9 wäre irgendwie besser als eine vollwertige Tastatur, dann irrst Du Dich!

- mit dem iPhone mag es (sofern der Nutzer mit der Eingabe zurechtkommt) geringfügig schneller gehen
Richtig! Auf Ottonormalnutzer wird diese Aussage immer zutreffen! Und der Vorteil ist dann sogar, das es mit einer vollwertigen Tastatur angenehmer ist.

- größere Dokumente/Mails kann man mit dem iPhone nicht komfortabel bearbeiten/schreiben da nur (Zitat musikbox) 6 Fingersystem möglich
Das ist falsch! Auch größere Dokumente lassen sich sehr gut mit dem iPhone eingeben, weil hier ja bewusst auf eine T9-Eingabe verzichtet wurde. Die Eingabe erfolgt (im Querformat) dann idealerweise mit zwei bis sechs Fingern.

- wer das braucht muss als iPhone Besitzer einen Laptop mitnehmen
Auf ein Laptop kann ein iPhone Nutzer häufiger verzichten. Warum verdrehst Du eigentlich grundsätzlich und immer die Aussagen der Diskutanten?

- der n95 Inhaber nimmt für diese deutliche Funktionserweiterung NUR eine BT Tastatur mit
Der N95 Nutzer ist für die Funktionsangleichung zum iPhone auf externe zusätzliche Hardware angewiesen, wenn man die Defizite der T9-Eingabe ausgleichen möchte. Und hier sind die iPhone Nutzer im Vorteil, da ja bekanntlich eine vollwertige Tastatur bereits integriert ist.

- das iPhone ist nicht perfekt
Es gibt keine perfekten Endgeräte!
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] interessierter_Laie antwortet auf musikbox
15.01.2008 18:53
mit der Antwort hast Du eindeutig bewiesen dass Du keine Zusammenhänge erkennen kasst oder willst.

Ich hab Dir nämlich sogar in einigen Punkten Recht gegeben, aber Du hast nur versucht es niederzumachen...
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] rofada antwortet auf interessierter_Laie
15.01.2008 22:52
Benutzer interessierter_Laie schrieb:
mit der Antwort hast Du eindeutig bewiesen dass Du keine Zusammenhänge erkennen kasst oder willst.

Und das merkst du erst jetzt?
Bei mir (und vielen anderen Lesern dieses Forums) steht diese Daddelbox schon laaaaaaaaaaange auf der Ignor Liste. Lese mal in Ruhe 5-10 seiner Ergüße - dann weißt du wie sinnlos Diskussionen mit solchen Mitmenschen sind - einfach qautschen lassen und ignorieren...
Das macht ihn ganz verrückt ;-)

[Paß auf, jetzt kommt wieder der "Pawlowscher Reflex" bei ihm - und er antwortet mir - wohl wissend, dass ich auf sein Geschreibsel ohnehin nicht reagiere - aber er kann halt nicht anders, der PR zwingt ihn ;-)]
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.2] musikbox antwortet auf interessierter_Laie
18.01.2008 22:43

einmal geändert am 18.01.2008 22:44
Benutzer interessierter_Laie schrieb:
mit der Antwort hast Du eindeutig bewiesen dass Du keine Zusammenhänge erkennen kasst oder willst.
Sorry, aber genau hier hast Du Dich selber beschrieben! Du hättest auf die einzelnen Punkte eingehen können. Allerdings verdrehst Du Aussagen und Zusammenhänge. Du hast eindeutig bewiesen, das Du ausschließlich eine unsachliche Diskussion vorziehst!

Ich hab Dir nämlich sogar in einigen Punkten Recht gegeben, aber Du hast nur versucht es niederzumachen...
Zu recht musste ich ja auch einige Dinge hier kritisieren. Die Unfähigkeit, eine normale und vernünftige Antwort auf die einzelnen Punkte zu geben, spricht in diesem Zusammenhang für sich.
Menü
[…2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.2] daniel85berlin antwortet auf interessierter_Laie
15.01.2008 18:17
Benutzer interessierter_Laie schrieb:
was man von musikbox lernt:

- konkrete Probleme sind völlig unwichtig
- die Erfahrungen von einzelnen Nutzern auch
- ihm geht es immer nur um die Grandiosität des iPhones
- auch wenn es offensichtlich Schwächen hat

- ob er wirklich ein Bot ist?????


was musikbox nicht lernt:

- mit T9 lassen sich SMS sehr gut schreiben
- mit dem iPhone mag es (sofern der Nutzer mit der Eingabe zurechtkommt) geringfügig schneller gehen
- größere Dokumente/Mails kann man mit dem iPhone nicht komfortabel bearbeiten/schreiben da nur (Zitat musikbox) 6 Fingersystem möglich
- wer das braucht muss als iPhone Besitzer einen Laptop mitnehmen
- der n95 Inhaber nimmt für diese deutliche
Funktionserweiterung NUR eine BT Tastatur mit
- das iPhone ist nicht perfekt

Besser hätte ich musikbox' Äußerungen nicht charakterisieren können :). Bravo!
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.2.1] interessierter_Laie antwortet auf daniel85berlin
15.01.2008 18:55
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer interessierter_Laie schrieb:

Besser hätte ich musikbox' Äußerungen nicht charakterisieren können :). Bravo!

es musste halt mal gesagt werden
Menü
[…1.1.1.2.1.1.1.1.1.1.1.2] Stefan1979 antwortet auf musikbox
16.01.2008 11:03
Bisher nerven ausschließlich Beiträge, wie Sie von Dir hier gepostet werden.

Einspruch! Nichts nervt so wie die musikbox. Kann nicht endlich mal einer den Stecker rausziehen???
Menü
[…1.1.2.1.1.1.1.1.1.1.2.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
20.01.2008 04:03
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Bisher nerven ausschließlich Beiträge, wie Sie von Dir hier gepostet werden.

Einspruch! Nichts nervt so wie die musikbox. Kann nicht endlich mal einer den Stecker rausziehen???

Unsachliche Beiträge sind im Teltarif-Forum nicht hilfreich!
Menü
[…1.2.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
21.01.2008 15:52
Unsachliche Beiträge sind im Teltarif-Forum nicht hilfreich!

Doch! Sie dienen der Unterhaltung und lockern die Stimmung auf.
Menü
[…1.1.2.1.1.1.2.1.1.1.1.2] Stefan1979 antwortet auf interessierter_Laie
16.01.2008 11:00
dass er mit dem Gerät glücklich zu sein hat?

Hey, ich bin durchaus nicht unglücklich. Ist ja auch ein iPod drin, der macht Spaß!

Und das Telefonieren mit der Freisprecheinrichtung (von der ich auch erst aus dem Internet erfahren habe, vorher habe ich das nur für Kopfhörer gehalten...) ist komfortabel, die Qualität ist gut. Für mich ein ganz neues Erlebnis.

Ich weiß, das können andere Handys auch. Aber das iPhone ist das erste, das mir die Freisprecheinrichtung mitgeliefert hat.
Menü
[…1.2.1.1.1.2.1.1.1.1.2.1] interessierter_Laie antwortet auf Stefan1979
16.01.2008 11:09
Benutzer Stefan1979 schrieb:
dass er mit dem Gerät glücklich zu sein hat?

Halle Stefan,

das wollte ich Dir auch nicht unterstellen, aber nach Ansicht von Musikbox müsstest Du ja in ALLLEN Punkten 110% zufrieden und absolut glücklich sein!

Hey, ich bin durchaus nicht unglücklich. Ist ja auch ein iPod drin, der macht Spaß!

Das glaub ich gerne auch wenn ich persöhnlich mehr auf Walkman im Handy stehe.

Und das Telefonieren mit der Freisprecheinrichtung (von der ich auch erst aus dem Internet erfahren habe, vorher habe ich das
peinlich für Apple und oder t-mobile

nur für Kopfhörer gehalten...) ist komfortabel, die Qualität ist gut. Für mich ein ganz neues Erlebnis.

Ich weiß, das können andere Handys auch. Aber das iPhone ist das erste, das mir die Freisprecheinrichtung mitgeliefert hat.

absoluter Standard ist das sicher nicht, aber auch nicht so selten, bei SE gehört es seit dem K750i bei den meisten etwas höherwertigen Handys zum std.

der interessierte Laie
Menü
[…2.1.1.1.2.1.1.1.1.2.1.1] Stefan1979 antwortet auf interessierter_Laie
16.01.2008 16:12
bei SE gehört es seit dem K750i bei den
meisten etwas höherwertigen Handys zum std.

Ach, dann ist das beim K800i auch eine Freisprecheinrichtung?

Vielleicht sollte ich doch mal Anleitungen lesen. Oder an den "Kopfhörern" mal nach einem Mikrofon suchen. Oder mir das Icon auf dem Stecker mal genauer angucken.

Der Knopf auf der Freisprecheinrichtung, sollte der nicht die Musik stoppen/starten? Das klappt beim K800i leider nicht.
Menü
[…1.1.1.2.1.1.1.1.2.1.1.1] interessierter_Laie antwortet auf Stefan1979
16.01.2008 16:50
Benutzer Stefan1979 schrieb:
bei SE gehört es seit dem K750i bei den meisten etwas höherwertigen Handys zum std.

Ach, dann ist das beim K800i auch eine Freisprecheinrichtung?

kann ich nicht ganz sicher sagen, aber ich würde stark vermuten: ja, es sei denn SE legt bei Cybershot Handys keinen Wert aufs Freisprechen

Vielleicht sollte ich doch mal Anleitungen lesen. Oder an den "Kopfhörern" mal nach einem Mikrofon suchen. Oder mir das Icon auf dem Stecker mal genauer angucken.

Der Knopf auf der Freisprecheinrichtung, sollte der nicht die Musik stoppen/starten? Das klappt beim K800i leider nicht.

das funktioniert wohl nur bei Walkman Handys bzw. den entsprechenden Freisprech-Kopfhörern.
Menü
[…1.1.1.2.1.1.1.2.1.1.1.2] VKmobile antwortet auf musikbox
15.01.2008 12:19

2x geändert, zuletzt am 15.01.2008 12:23
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer interessierter_Laie schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:

Vielleicht lernt es an anderer Stelle, aber es merkt definitiv nicht, dass seine Vorschläge immer abgelehnt werden.
Du bist echt lustig! Das iPhone kann selbstverständlich auch nur neue Wörter lernen.

Handys von Sonyericsson lernen definitiv auch die Nutzungshäufigkeit von Wörtern und wenn eine eigene Wortkreation (oder eine andere Wortalternative) häufiger genutzt wird als der ursprüngliche Vorschlag, dann ändert sich die Reihenfolge in der Vorschlagsliste.
Richtig! So macht es auch absoluten Sinn!

Und wenn man einfach weiterschreibt kommt die Worterkennung auch nicht auf die Idee das getippte einfach zu verschlimmbessern!
Richtig!

Mal wieder ein anti innovatives Feature des iPhones und ein weiteres Eigentor vom Wurlitzer Automaten:)
Was denn für ein Eigentor? In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, warum es Stefan nicht schafft, einen entsprechenden Vorschlag wegzuklicken. Außerdem wird es bei der recht häufigen Verwendung der Worte "es" und "da" dann schon wirklich sehr schwierig. Apple sollte die optionale Abschaltung der Worterkennung unbedingt nachbessern! Der Wurlitzer wird noch lange dudeln, keine Frage!

Sag mal gab es heute von Deinem Chef nicht nur angebissene Äpfel sondern auch frisches Obst?Soviel einlenken hätte ich Dir gar nicht zugetraut und trotzdem immer das Letzte Wort haben wollen!

Das Problem ist aber dass "da" und "es" beim iPhone ja komplett von einander abgegrenzt und nicht doppelt belegt ist ("da" ist in einer Zeile und "es" ist diagonal angeordnet) also zieht Dein Argument mit der gleichen Häufigkeit von diesen Wörtern im Deutschen und der dabei evtl. nutzlosen Vorschlagsliste nicht.

Es bleibt also festzuhalten dass die bei T9 vom Tastatur-Layout bedingten Einschränkungen und daraus resultierenden Fehler beim iPhone trotz emulierter QWERTZ-Tastatur teilweise nicht behoben oder abgemildert wurden.
Menü
[…1.1.2.1.1.1.2.1.1.1.2.1] musikbox antwortet auf VKmobile
27.01.2008 19:38

einmal geändert am 27.01.2008 19:40
Benutzer VKmobile schrieb:
Sag mal gab es heute von Deinem Chef nicht nur angebissene Äpfel sondern auch frisches Obst?
Ich mag Obst leider nicht so gerne, obwohl Obst ja bekanntlich gesund und glücklich macht.

Soviel einlenken hätte ich Dir gar nicht zugetraut und trotzdem immer das Letzte Wort haben wollen!
Wow! An welcher Stelle konstatierst Du ein "einlenken"?

Das Problem ist aber dass "da" und "es" beim iPhone ja komplett von einander abgegrenzt und nicht doppelt belegt ist ("da" ist in einer Zeile und "es" ist diagonal angeordnet)
Richtig! Apple sollte eigentlich wissen, das diese Tippfolgen dicht beieinander liegen, demnach sollte dieser Bug schnellstmöglich behoben werden.

also zieht Dein Argument mit der gleichen Häufigkeit von diesen Wörtern im Deutschen und der dabei evtl. nutzlosen Vorschlagsliste nicht.
Was passiert denn bei T9?

Es bleibt also festzuhalten dass die bei T9 vom Tastatur-Layout bedingten Einschränkungen und daraus resultierenden Fehler beim iPhone trotz emulierter QWERTZ-Tastatur teilweise nicht behoben oder abgemildert wurden.
Die Worteingabe und Vorschläge bei einer vollwertigen Tastatur sind deutlich besser und effizienter gegeben. Es bleibt also festzuhalten, dass beim iPhone mit der vollwertigen Tastatur Vorschläge seltener weggeklickt werden müssen.
Menü
[…1.1.1.1.1.2.1.1.1.2.1.2] Stefan1979 antwortet auf musikbox
16.01.2008 10:55
Warum kannst Du den Vorschlag dann nicht einfach wegklicken?

Ich kann. Es ist nur umständlich.


Das iPhone kann selbstverständlich auch nur neue Wörter lernen.

Warum soll es nicht lernen können, dass seine Vorschläge doof sind? Das wäre doch mal innovativ. Und warum kennt es elementare Worte der deutschen Sprache nicht schon im Auslieferungszustand?


Was ja auch total egal ist, wenn Du einfach "da" eingibst.

Und nochmal für Langsammerker: Ich gebe "da" ein. Das iPhone macht daraus "es". Beim Anklicken der Leertaste wird das falsche Wort automatisch übernommen. Ich muss es daher vorher korrigieren.

Das automatische Übernehmen ist gut gemeint, aber ultranervig, wenn der Vorschlag Blödsinn ist. Und das ist er oft.
Menü
[…1.1.1.1.2.1.1.1.2.1.2.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
20.01.2008 04:12

einmal geändert am 20.01.2008 04:44
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Warum kannst Du den Vorschlag dann nicht einfach wegklicken?

Ich kann. Es ist nur umständlich.
Was soll daran umständlicher sein, als bei T9, wo das doch viel häufiger vorkommt? Und es handelt sich ja offensichtlich bei Apple um einen Bug! Andererseits befinden sich die Buchstaben sehr nah beieinander. Sind Deine Finger sehr groß?

Das iPhone kann selbstverständlich auch nur neue Wörter lernen.

Warum soll es nicht lernen können, dass seine Vorschläge doof sind?
Es handelt sich ja scheinbar um einen Bug!

Das wäre doch mal innovativ.
Es ist ja ohnehin schon sehr innovativ! Die iPhone Tastatur erkennt den Bereich der Texteingabe.

Und warum kennt es elementare Worte der deutschen Sprache nicht schon im Auslieferungszustand?
Welche elementaren Worte meinst Du denn jetzt auf einmal?

Was ja auch total egal ist, wenn Du einfach "da" eingibst.

Und nochmal für Langsammerker: Ich gebe "da" ein.
Korrekt!

Das iPhone macht daraus "es".
Scheinbar ist das korrekt! Einfach wegklicken!

Beim Anklicken der Leertaste wird das falsche Wort automatisch übernommen.
Warum klickst Du die Leertaste? Was ist los mit Dir?

Ich muss es daher vorher korrigieren.
Du musst es einfach nur korrekt anklicken!

Das automatische Übernehmen ist gut gemeint, aber ultranervig,
Im Falle dieses Bugs ist es nervig, ansonsten ist die "gutgemeinte" Hilfestellung der absolute Hit bei der Texteingabe. Man tippt einfach los und das iPhone erkennt die "Region" des gewählten Buchstabens und das dazugehörige Wort im kompletten Zusammenhang.

wenn der Vorschlag Blödsinn ist. Und das ist er oft.
Bugs sind ja auch nervig, aber Du kannst nicht erwarten, das alles von Anfang an perfekt ist. Und dafür gibt es die regelmäßige Pflege per Update!
Menü
[…1.1.1.2.1.1.1.2.1.2.1.1] daniel85berlin antwortet auf musikbox
20.01.2008 12:28
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Warum kannst Du den Vorschlag dann nicht einfach wegklicken?

Ich kann. Es ist nur umständlich.
Was soll daran umständlicher sein, als bei T9, wo das doch viel häufiger vorkommt? Und es handelt sich ja offensichtlich bei Apple um einen Bug!
Ich find's irgendwie sehr lustig, dass du diese Hilfsfunktion des iPhone immer als Bug bezeichnest... ;).
Dabei ist es doch nur eine Bastellösung, um die Defizite einer Display-Tastatur gegenüber einer echten Bluetooth-Tastatur auszugleichen, mit der man deutlich besser und schneller schreiben könnte... ;).
Andererseits befinden sich die Buchstaben sehr nah beieinander. Sind Deine Finger sehr groß?
Ich dachte am iPhone wären die Tasten so astronomisch groß, dass das garkeine Rolle spielt... ?!?! Jetzt verhedderst du dich ein bisschen in deiner eigenen Argumentation musikbox.
Gegen die Größe der Hände und Finger kann man ja nicht wirklich was machen, deshalb sollte eine Tastatur sowohl mit großen dicken Fingern, als auch mit kleinen dürren Fingern funktionieren. Wenn das nicht der Fall ist, sollte man es vielleicht beim iPhone vorne auf die Verpackung schreiben.

Das iPhone kann selbstverständlich auch nur neue Wörter lernen.

Warum soll es nicht lernen können, dass seine Vorschläge doof sind?
Es handelt sich ja scheinbar um einen Bug!
*lol* musikbox, deine Theorien sind manchmal so lustig... Eine Funktion mit denen Apple den Usern helfen will vernünftig zu schreiben, ist also ein einziger großer Bug... OK, wenn das deine Meinung ist, dann beißt sich das jedoch mit der Aussage Apple-Software wäre unschlagbar gut und Fehler gäbe es nur bei Microsoft und bla...

Das wäre doch mal innovativ.
Es ist ja ohnehin schon sehr innovativ! Die iPhone Tastatur erkennt den Bereich der Texteingabe.
Ich weiß zwar nicht, wie du darauf kommst, dass Bugs eine innovative Funktion sind, aber wenn du meinst... Dann wundern mich deine Aussagen zu Microsoft-Produkten echt nicht mehr...

Und warum kennt es elementare Worte der deutschen Sprache nicht schon im Auslieferungszustand?
Welche elementaren Worte meinst Du denn jetzt auf einmal?
In diesem Beispiel meint er das Wort "da" weil das automatische Korrekturprogramm (von dir "Bug" genannt) daraus eben zum Beispiel automatisch "es" macht und man es manuell ändern muss.

Was ja auch total egal ist, wenn Du einfach "da" eingibst.

Und nochmal für Langsammerker: Ich gebe "da" ein.
Korrekt!

Das iPhone macht daraus "es".
Scheinbar ist das korrekt! Einfach wegklicken!
Ich habe ihn so verstanden, dass ähnliches eben nicht nur bei diesen 2 Worten passiert, sondern auch bei einigen anderen.

Beim Anklicken der Leertaste wird das falsche Wort automatisch übernommen.
Warum klickst Du die Leertaste? Was ist los mit Dir?
machst du das nicht, wenn du schreibst "Da steht ein Pferd auf'm Flur" ;)? Zwischen zwei Worten (auch wenn sie nur aus 2 Buchstaben bestehen) macht man doch eigentlich ein Leerzeichen oder? Du machst das doch scheinbar auch so oder? Und wenn man gerade im Brass ist und schnell schreiben will, dann passiert es wohl sehr schnell, dass man einfach auf die Leertaste drückt um weiterzuschreiben.
Aber hier sagst du ja indirekt selbst, dass man beim iPhone ständig gezwungen ist, wie ein Fuchs auf das Display zu gucken, um so etwas rechtzeitig zu erkennen, bevor man die Leertaste berührt. Das geht dann, wenn man im Schneckentempo schreibt, vielleicht ganz gut. Wenn man jedoch schnell schreibt, ist das leider nahezu unmöglich.

Ich muss es daher vorher korrigieren.
Du musst es einfach nur korrekt anklicken!
Von schnellem Tippen kann da wohl keine Rede sein, wenn man nach jedem Buchstaben darauf achten muss, dass das iPhone auch wirklich den richtigen Buchstaben genommen hat und das Wort nicht nachträglich geändert hat...

Das automatische Übernehmen ist gut gemeint, aber ultranervig,
Im Falle dieses Bugs ist es nervig, ansonsten ist die
Du redest hier immer von einem Bug... Er schreibt aber dass es bei vielen Worten so ist, dass ein richtiges Wort vom iPhone fälschlicherweise durch ein anderes Wort ersetzt wird. Und sobald man die Leertaste drückt, was man ja beim Schreiben zwangsläufig macht, wird das falsche Wort übernommen. Wenn man dann beim Tippen immer erst gucken muss, welche Wörter das iPhone vorschlägt und diese dann wegklicken muss, dann ist das leider keineswegs in irgendeiner Weise ein Fortschritt zu T9...
"gutgemeinte" Hilfestellung der absolute Hit bei der Texteingabe. Man tippt einfach los und das iPhone erkennt die "Region" des gewählten Buchstabens und das dazugehörige Wort im kompletten Zusammenhang.
Ist ja toll, schade nur dass in der Praxis dann oft Müll dabei rauskommt, den man erst mühsam manuell korrigieren muss... Und das bei jeder SMS etc. ohne die Möglichkeit diese übertriebene "gutgemeinte" aber scheinbar schlecht umgesetzte Hilfsfunktion abzuschalten...

wenn der Vorschlag Blödsinn ist. Und das ist er oft.
Bugs sind ja auch nervig, aber Du kannst nicht erwarten, das alles von Anfang an perfekt ist. Und dafür gibt es die regelmäßige Pflege per Update!
Super, also kann der iPhone-Nutzer erst in einem Jahr vernünftig Texte tippen, wenn es dafür denn überhaupt irgendwann mal eine Verbesserung gibt.
Menü
[…1.1.2.1.1.1.2.1.2.1.1.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
20.01.2008 16:20

einmal geändert am 20.01.2008 16:26
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Warum kannst Du den Vorschlag dann nicht einfach wegklicken?

Ich kann. Es ist nur umständlich.
Was soll daran umständlicher sein, als bei T9, wo das doch viel häufiger vorkommt? Und es handelt sich ja offensichtlich bei Apple um einen Bug!
Ich find's irgendwie sehr lustig, dass du diese Hilfsfunktion des iPhone immer als Bug bezeichnest... ;).
Nein, es handelt sich explizit um diesen kleinen Fehler! Ich finde es überhaupt nicht lustig, das Du hier nun schon wieder die Tatsachen verdrehen willst.

Dabei ist es doch nur eine Bastellösung, um die Defizite einer Display-Tastatur gegenüber einer echten Bluetooth-Tastatur auszugleichen, mit der man deutlich besser und schneller schreiben könnte... ;).
Eine Bastellösung ist nur dann vorhanden, wenn man sich zusätzliche externe Hardware mitnehmen muss, um die Defizite eines Telefons auszugleichen. Das betrifft beispielsweise die T9-Eingabe.

Andererseits befinden sich die Buchstaben sehr nah beieinander. Sind Deine Finger sehr groß?
Ich dachte am iPhone wären die Tasten so astronomisch groß, dass das garkeine Rolle spielt... ?!?!
Richtig! Die Tasten sind deutlich größer als bei anderen Geräten mit fest eingebauten Tasten.

Jetzt verhedderst du dich ein bisschen in deiner eigenen Argumentation musikbox.
Kann es sein, das Du Dich hier ein wenig "verhedderst"? Die Tasten sind in der Tat größer!

Gegen die Größe der Hände und Finger kann man ja nicht wirklich was machen,
Korrekt!

deshalb sollte eine Tastatur sowohl mit großen dicken Fingern, als auch mit kleinen dürren Fingern funktionieren.
Korrekt! Deshalb gehe ich auch davon aus, das es sich hier um einen Bug handelt.

Wenn das nicht der Fall ist, sollte man es vielleicht beim iPhone vorne auf die Verpackung schreiben.
Oder man klickt den Vorschlag einfach weg! Und man wartet vielleicht mal ein Update ab.


Das iPhone kann selbstverständlich auch nur neue Wörter lernen.

Warum soll es nicht lernen können, dass seine Vorschläge doof sind?
Es handelt sich ja scheinbar um einen Bug!
*lol* musikbox, deine Theorien sind manchmal so lustig...
Wieso soll das eine Theorie sein? Wenn die Tasten direkt angetippt wurden und dabei etwas anderes herauskommt, dann kann es sich nur um einen Bug handeln. Meinst Du etwa, Apple hat hier extra einen Fehler eingebaut? Wie kommst Du zu dieser gewagten These?

Eine Funktion mit denen Apple den Usern helfen will vernünftig zu schreiben, ist also ein einziger großer Bug...
Nein, Du willst hier jetzt wieder etwas verdrehen! Wir sollten aber bei der Realität bleiben. Die Eingabemöglichkeit ist genial, da die Eingabeschnelligkeit deutlich zunimmt und in aller Regel Fehler auch korrekt korrigiert werden.


OK, wenn das deine Meinung ist,
Es ist definitiv nicht meine Meinung, was Du hier an geistigen Ergüssen ablässt.

dann beißt sich das jedoch mit der Aussage Apple-Software wäre unschlagbar gut und Fehler gäbe es nur bei Microsoft und bla...
LOL...Du bist echt lustig! Ich muss sagen, das ich Dich schon fast nicht mehr ernst nehmen kann.

Das wäre doch mal innovativ.
Es ist ja ohnehin schon sehr innovativ! Die iPhone Tastatur erkennt den Bereich der Texteingabe.
Ich weiß zwar nicht, wie du darauf kommst, dass Bugs eine innovative Funktion sind, aber wenn du meinst...
Ich habe ja nicht von dem Bug gesprochen, sondern von der innovativen Texteingabe im allgemeinen. Und leider scheint es einen kleinen Fehler zu geben.

Dann wundern mich deine Aussagen zu Microsoft-Produkten echt nicht mehr...
Wieso? Das Betriebssystem scheint eklatante Macken zu haben!

Und warum kennt es elementare Worte der deutschen Sprache nicht schon im Auslieferungszustand?
Welche elementaren Worte meinst Du denn jetzt auf einmal?
In diesem Beispiel meint er das Wort "da" weil das automatische Korrekturprogramm (von dir "Bug" genannt) daraus eben zum Beispiel automatisch "es" macht und man es manuell ändern muss.
Und ich dachte, die Texteingabe wäre ein einziger großer Bug! Das versuchst Du ja hier jetzt schon die ganze Zeit zu inszenieren. Aber scheinbar handelt es sich wirklich nur um dieses Wort! Ansonsten lässt sich der Vorschlag ganz einfach wegklicken.

Und nochmal für Langsammerker: Ich gebe "da" ein.
Korrekt!

Das iPhone macht daraus "es".
Scheinbar ist das korrekt! Einfach wegklicken!
Ich habe ihn so verstanden, dass ähnliches eben nicht nur bei diesen 2 Worten passiert, sondern auch bei einigen anderen.
Ich habe es so verstanden, das es um die Worte "es" und "da" geht. Darum geht es doch schon die ganze Zeit! Ist Dein Gedächtnis schon so schwach, das es innerhalb eines Postings schon problematisch wird?

Beim Anklicken der Leertaste wird das falsche Wort automatisch übernommen.
Warum klickst Du die Leertaste? Was ist los mit Dir?
machst du das nicht, wenn du schreibst "Da steht ein Pferd auf'm Flur" ;)?
Er kann den Vorschlag ablehnen, warum macht er das nicht?

Zwischen zwei Worten (auch wenn sie nur aus 2 Buchstaben bestehen) macht man doch eigentlich ein Leerzeichen oder?
Kann man ja auch machen! Und!? Gibt es jetzt einen neuen "Bug"?

Du machst das doch scheinbar auch so oder?
Und!? Was ist los?

Und wenn man gerade im Brass ist und schnell schreiben will, dann passiert es wohl sehr schnell, dass man einfach auf die Leertaste drückt um weiterzuschreiben.
Richtig! Dafür sind Leertasten ja auch da! Und im Falle des Bugs lehnt man den Vorschlag ab!

Aber hier sagst du ja indirekt selbst, dass man beim iPhone ständig gezwungen ist, wie ein Fuchs auf das Display zu gucken,
Und genau das muss man eben nicht mehr machen, weil das Gerät die Region des getippten Buchstabens erkennt. Dadurch wird normalerweise die Wortkorrektur deutlich genauer und man kann wild lostippen (abgesehen vom ärgerlichen Bug).

um so etwas rechtzeitig zu erkennen, bevor man die Leertaste berührt.
Was soll denn nun genau erkannt werden? Ansonsten lese ich mir meinen Text am Ende immer nochmal durch. So lassen sich Formulierungen auch nochmal überdenken.

Das geht dann, wenn man im Schneckentempo schreibt, vielleicht ganz gut. Wenn man jedoch schnell schreibt, ist das leider nahezu unmöglich.
Das könnte auf T9 zutreffen, in der Tat. Ansonsten muss man ja eben nicht auf die einzelnen Tasten acht geben (abgesehen vom Bug). Dadurch wird die Eingabe deutlich beschleunigt.

Ich muss es daher vorher korrigieren.
Du musst es einfach nur korrekt anklicken!
Von schnellem Tippen kann da wohl keine Rede sein, wenn man nach jedem Buchstaben darauf achten muss, dass das iPhone auch wirklich den richtigen Buchstaben genommen hat und das Wort nicht nachträglich geändert hat...
Man muss ja eben nicht auf jeden Buchstaben achten! Wie kommst Du zu dieser merkwürdigen Auslegung der Dinge? Man kann einfach wild Lostippen und das Gerät erkennt automatisch falsche Worteingaben und korrigiert diese (abgesehen von diesem ärgerlichen Bug). Anonsten lernt das Gerät auch neue Wörter. So schwer kann das doch nicht sein zu verstehen.

Das automatische Übernehmen ist gut gemeint, aber ultranervig,
Im Falle dieses Bugs ist es nervig, ansonsten ist die
Du redest hier immer von einem Bug...
Ja, richtig! Wir reden hier von einem Bug und Du versuchst das als ein Grundproblem bei der Texteingabe des iPhones darzustellen. Dem ist nicht so!

Er schreibt aber dass es bei vielen Worten so ist, dass ein richtiges Wort vom iPhone fälschlicherweise durch ein anderes Wort ersetzt wird.
Bisher reden wir hier nur von "da" und "es".

Und sobald man die Leertaste drückt, was man ja beim Schreiben zwangsläufig macht, wird das falsche Wort übernommen.
Oder man lehnt es vorher ab!

Wenn man dann beim Tippen immer erst gucken muss, welche Wörter das iPhone vorschlägt und diese dann wegklicken muss, dann ist das leider keineswegs in irgendeiner Weise ein Fortschritt zu T9...
Die Vorschläge werden in Echtzeit eingeblendet und man schaut ohnehin an die Stelle des Cursors. Wo ist Dein Problem an dieser Stelle. Man guckt doch ohnehin auf das Display bei der Eingabe! Oh man...ein amüsanter Tag ist das mal wieder!

"gutgemeinte" Hilfestellung der absolute Hit bei der Texteingabe. Man tippt einfach los und das iPhone erkennt die
"Region" des gewählten Buchstabens und das dazugehörige Wort im kompletten Zusammenhang.
Ist ja toll, schade nur dass in der Praxis dann oft Müll dabei rauskommt, den man erst mühsam manuell korrigieren muss...
Wie kommst Du darauf, das man beim iPhone ständig korrigieren muss? Das ist doch Blödsinn!

Und das bei jeder SMS etc. ohne die Möglichkeit diese übertriebene "gutgemeinte" aber scheinbar schlecht umgesetzte Hilfsfunktion abzuschalten...
Die Hilfsfunktion wurde sehr gut umgesetzt! Die Eingabe wird durch die Worterkennung deutlich beschleunigt (abgesehen vom nervigen Bug "es" und "da").

wenn der Vorschlag Blödsinn ist. Und das ist er oft.
Bugs sind ja auch nervig, aber Du kannst nicht erwarten, das alles von Anfang an perfekt ist. Und dafür gibt es die regelmäßige Pflege per Update!
Super, also kann der iPhone-Nutzer erst in einem Jahr vernünftig Texte tippen,
Wie kommst Du darauf, das es erst im nächsten Jahr (2009) ein Update geben wird?

wenn es dafür denn überhaupt irgendwann mal eine Verbesserung gibt.
Man kann auch aus einer Mücke einen Elefanten machen...
Menü
[…1.2.1.1.1.2.1.2.1.1.1.1] daniel85berlin antwortet auf musikbox
20.01.2008 20:14
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Warum kannst Du den Vorschlag dann nicht einfach wegklicken?

Ich kann. Es ist nur umständlich.
Was soll daran umständlicher sein, als bei T9, wo das doch viel häufiger vorkommt? Und es handelt sich ja offensichtlich bei Apple um einen Bug!
Ich find's irgendwie sehr lustig, dass du diese Hilfsfunktion des iPhone immer als Bug bezeichnest... ;).
Nein, es handelt sich explizit um diesen kleinen Fehler! Ich
Das ist falsch, denn Stephan schrieb, dass es "sehr häufig der Fall" ist, dass er die "Korrektur" des iPhone verbessern muss, weil sie eben nicht korrekt dazu lernt sondern immer wieder dieselben "falschen Fehler" korrigiert ;). Die Wörter "da" und "es" waren nur ein Beispiel hierfür.
finde es überhaupt nicht lustig, das Du hier nun schon wieder die Tatsachen verdrehen willst.
Wenn du vergisst, dass Stephan sagte, ein solcher Fehler trete sehr häufig auf (nicht nur bei diesen beiden Worten), dann kann ich nix dafür...

Les seine Beiträge am besten nochmal, damit du nicht weiter so nen Unfug von dir geben musst. Er spricht nunmal aus der Praxis und du kannst nur von dem reden was du irgendwann irgendwo mal drüber gelesen hast...

Dabei ist es doch nur eine Bastellösung, um die Defizite einer Display-Tastatur gegenüber einer echten Bluetooth-Tastatur auszugleichen, mit der man deutlich besser und schneller schreiben könnte... ;).
Eine Bastellösung ist nur dann vorhanden, wenn man sich zusätzliche externe Hardware mitnehmen muss, um die Defizite eines Telefons auszugleichen. Das betrifft beispielsweise die T9-Eingabe.
Ja, dass dir T9 nicht so liegt und du in der Vergangenheit scheinbar erhebliche Probleme hattest damit klar zu kommen, habe ich inzwischen verstanden. Das ist dann dein persönliches Pech. Das macht aus der iPhone-Tastatur jedoch weiterhin kein Werkzeug zur vollwertigen Texteingabe (im 10-Finger-System), bloß weil es dir optisch leichter zu bedienen scheint. Eine Bluetooth-Tastatur wäre eben auch für iPhone-User ein Vorteil, aber die kann man ja leider nicht mit dem iPhone koppeln, weshalb es am iPhone eben keine Möglichkeit zur vollwertigen Texteingabe (10-Finger-Schreiben) gibt wie z.B. am N95 durch eine Bluetooth-Tastatur die sehr leicht und gut zu transportieren ist (zusammenklappbar).

Wenn User die das iPhone seit einiger Zeit selbst besitzen, schreiben der Unterschied zwischen T9 und iPhone-Tastatur würde sich in der Geschwindigkeit und dem Komfort praktisch kaum bemerkbar machen, dann gibt mir das zu denken... Du ignorierst solche Aussagen dann gerne, was ja auch dein gutes Recht ist...

Andererseits befinden sich die Buchstaben sehr nah beieinander. Sind Deine Finger sehr groß?
Ich dachte am iPhone wären die Tasten so astronomisch groß, dass das garkeine Rolle spielt... ?!?!
Richtig! Die Tasten sind deutlich größer als bei anderen Geräten mit fest eingebauten Tasten.
Was denn jetzt ;)? Entscheid dich mal... Oben schreibst du noch die Tasten lägen sehr eng beieinander und seine Finger könnten eventuell zu groß sein... *lol*. Das ist so geil, dass du dir innerhalb eines Beitrags mehrmals selber widersprichst... ;)

Jetzt verhedderst du dich ein bisschen in deiner eigenen Argumentation musikbox.
Kann es sein, das Du Dich hier ein wenig "verhedderst"? Die Tasten sind in der Tat größer!
Komisch, warum hast du dann eben noch ein Problem aus Stephan's Fingergröße gemacht und an seiner Fingergröße rumgemäkelt?

Gegen die Größe der Hände und Finger kann man ja nicht wirklich
was machen,
Korrekt!

deshalb sollte eine Tastatur sowohl mit großen dicken Fingern, als auch mit kleinen dürren Fingern funktionieren.
Korrekt! Deshalb gehe ich auch davon aus, das es sich hier um einen Bug handelt.
Ein "Bug", der bei einer Vielzahl von Worten auftritt, kann man in meinen Augen nicht mehr als Bug bezeichnen sondern eher als beachtlicher Mangel in der Software und hat mit Schreibkomfort nicht mehr viel zu tun.

Wenn das nicht der Fall ist, sollte man es vielleicht beim iPhone vorne auf die Verpackung schreiben.
Oder man klickt den Vorschlag einfach weg! Und man wartet vielleicht mal ein Update ab.
Wenn es denn ein Update gibt das dies behebt. Das Wegklicken des Vorschlags erfordert ja wie bereits erwähnt ein ständiges auf den Bildschirm starren, um die Fehler des iPhones sofort zu erkennen und wegzuklicken bevor man die Leertaste berührt... ;) Tolle Wurst...


Das iPhone kann selbstverständlich auch nur neue Wörter lernen.

Warum soll es nicht lernen können, dass seine Vorschläge doof sind?
Es handelt sich ja scheinbar um einen Bug!
*lol* musikbox, deine Theorien sind manchmal so lustig...
Wieso soll das eine Theorie sein? Wenn die Tasten direkt angetippt wurden und dabei etwas anderes herauskommt, dann kann
Wenn ein "Bug" bei einer Vielzahl von Worten auftritt, kann man in meinen Augen nicht mehr von einem Bug sprechen wie schon erwähnt.
es sich nur um einen Bug handeln. Meinst Du etwa, Apple hat hier extra einen Fehler eingebaut? Wie kommst Du zu dieser gewagten These?
Extra nicht, aber die Fehlerkorrektur funktioniert scheinbar nur bei bestimmten Worten und bei einigen anderen Worten gibt's eben Mängel, wo man wie ein Schießhund aufpassen muss, dass sich kein Fehler einschleicht.

Eine Funktion mit denen Apple den Usern helfen will vernünftig zu schreiben, ist also ein einziger großer Bug...
Nein, Du willst hier jetzt wieder etwas verdrehen! Wir sollten aber bei der Realität bleiben. Die Eingabemöglichkeit ist genial, da die Eingabeschnelligkeit deutlich zunimmt und in aller Regel Fehler auch korrekt korrigiert werden.
Bei vielen Wörtern mag das vielleicht richtig funktionieren, bei einigen anderen laut Aussage von Stephan aber leider eben nicht und das lässt sich dann auch nicht korrigieren, was sehr ärgerlich ist, wenn man bestimmte Wörter immer wieder schreibt und die jedes Mal falsch korrigiert werden...


OK, wenn das deine Meinung ist,
Es ist definitiv nicht meine Meinung, was Du hier an geistigen Ergüssen ablässt.

dann beißt sich das jedoch mit der Aussage Apple-Software wäre unschlagbar gut und Fehler gäbe es nur bei Microsoft und bla...
LOL...Du bist echt lustig! Ich muss sagen, das ich Dich schon fast nicht mehr ernst nehmen kann.
Ach, musicbox... Wir sind so verschieden und haben doch soooo viele Gemeinsamkeiten... Ich kann dich schon so lange nicht mehr ernst nehmen, so wie es denke ich den Meisten hier im Forum geht *lol*.

Das wäre doch mal innovativ.
Es ist ja ohnehin schon sehr innovativ! Die iPhone Tastatur erkennt den Bereich der Texteingabe.
Ich weiß zwar nicht, wie du darauf kommst, dass Bugs eine innovative Funktion sind, aber wenn du meinst...
Ich habe ja nicht von dem Bug gesprochen, sondern von der innovativen Texteingabe im allgemeinen. Und leider scheint es einen kleinen Fehler zu geben.
Laut Stephan handelt es sich um eine Vielzahl von Fehlern, die sich auf die Dauer als sehr nervig rausstellen, weil sie immerwieder in gleichem Maße auftreten und ständig korrigiert werden müssen.
T9 lernt dazu, das iPhone scheinbar nur sehr begrenzt...

Dann wundern mich deine Aussagen zu Microsoft-Produkten echt nicht mehr...
Wieso? Das Betriebssystem scheint eklatante Macken zu haben!
Von welchem Betriebssystem redest du jetzt? Du hast dich in deinem Microsoft-Bashing nicht auf ein bestimmtes Betriebssystem bezogen, sondern alles über einen Kamm geschert.
Ich kann an Windows XP keine eklatanten Macken feststellen und auch mit Windows Vista komme ich prima zurecht.

Und warum kennt es elementare Worte der deutschen Sprache nicht schon im Auslieferungszustand?
Welche elementaren Worte meinst Du denn jetzt auf einmal?
In diesem Beispiel meint er das Wort "da" weil das automatische Korrekturprogramm (von dir "Bug" genannt) daraus eben zum Beispiel automatisch "es"
macht und man es manuell ändern muss.
Und ich dachte, die Texteingabe wäre ein einziger großer Bug!
In deinen Augen ist das ja scheinbar so, zumindest besteht sie scheinbar aus einer Vielzahl von kleinen Bugs, was für mich zu einem großen Bug zusammengefasst werden kann.
Das versuchst Du ja hier jetzt schon die ganze Zeit zu inszenieren. Aber scheinbar handelt es sich wirklich nur um dieses Wort! Ansonsten lässt sich der Vorschlag ganz einfach wegklicken.
Was natürlich mitten im Schreiben ziemlich ärgerlich ist, wenn das immer und immer wieder weggeklickt werden muss und das Programm einfach nicht dazu lernt... Das war zumindest das, was ich den Aussagen von Stephan entnommen habe.

Und nochmal für Langsammerker: Ich gebe "da" ein.
Korrekt!

Das iPhone macht daraus "es".
Scheinbar ist das korrekt! Einfach wegklicken!
Ich habe ihn so verstanden, dass ähnliches eben nicht nur bei diesen 2 Worten passiert, sondern auch bei einigen anderen.
Ich habe es so verstanden, das es um die Worte "es" und "da" geht. Darum geht es doch schon die ganze
Das hat er nur als Beispiel angeführt. Er sagte dass so etwas sehr häufig auftritt und man die Eingaben dann immer korrigieren muss. Das "da" und "es" hat er nur als Beispiel hierfür angeführt.
Zeit! Ist Dein Gedächtnis schon so schwach, das es innerhalb eines Postings schon problematisch wird?
Du bist derjenige, der sich innerhalb eines Postings mehrmals widerspricht...

Beim Anklicken der Leertaste wird das falsche Wort automatisch übernommen.
Warum klickst Du die Leertaste? Was ist los mit Dir?
machst du das nicht, wenn du schreibst "Da steht ein Pferd auf'm Flur" ;)?
Er kann den Vorschlag ablehnen, warum macht er das nicht?
Kann er ja machen, jedoch ist das problematisch, wenn man gerade schnell schreiben muss/will, da man es dann nicht unbedingt sofort erkennt und dann einfach mal auf die Leertaste kommt, weil man ja weiterschreiben möchte und sich nicht ständig mit dieser falschen Fehlerkorrektur beschäftigen will...

Zwischen zwei Worten (auch wenn sie nur aus 2 Buchstaben bestehen) macht man doch eigentlich ein Leerzeichen oder?
Kann man ja auch machen! Und!? Gibt es jetzt einen neuen "Bug"?
Ja, wenn man die Leertaste tippt, werden die falsch vorgeschlagenen Bugs ja automatisch übernommen, also muss man ständig darauf achten, dass die Korrekten Eingaben vom iPhone nicht zu einem Fehler umgeformt werden...

Du machst das doch scheinbar auch so oder?
Und!? Was ist los?

Und wenn man gerade im Brass ist und schnell schreiben will,
dann passiert es wohl sehr schnell, dass man einfach auf die Leertaste drückt um weiterzuschreiben.
Richtig! Dafür sind Leertasten ja auch da! Und im Falle des Bugs lehnt man den Vorschlag ab!
Also muss man immerwieder und wieder darauf achten, dass einem das iPhone keine Fehler unterjubelt... Wenn du das dann als Komfort bezeichnest, ist das deine ganz "spezielle" Ansicht, die ich nicht nachvollziehen kann.

Aber hier sagst du ja indirekt selbst, dass man beim iPhone ständig gezwungen ist, wie ein Fuchs auf das Display zu gucken,
Und genau das muss man eben nicht mehr machen, weil das Gerät die Region des getippten Buchstabens erkennt. Dadurch wird normalerweise die Wortkorrektur deutlich genauer und man kann wild lostippen (abgesehen vom ärgerlichen Bug).
Es geht hier ja nicht um einen Einzelfall sondern laut Stephan um eine Vielzahl von Problemen dieser Art. Und dass man dann immer auf das Display gucken muss, um die falschen Fehler des iPhone zu erkennen und korrigieren, ist nicht sehr nutzerfreundlich.

um so etwas rechtzeitig zu erkennen, bevor man die Leertaste berührt.
Was soll denn nun genau erkannt werden?
Die "falschen Fehler" die das iPhone einbaut, wenn man nicht höllisch aufpasst und korrigiert.
Ansonsten lese ich mir meinen Text am Ende immer nochmal durch. So lassen sich Formulierungen auch nochmal überdenken.
Das solltest du vielleicht auch nochmal ein drittes und viertes Mal machen bevor du postest und dabei nicht nur auf die Formulierungen achten, sondern auch ein bisschen auf den Inhalt... Ist manchmal schon sehr ratsam.

Das geht dann, wenn man im Schneckentempo schreibt, vielleicht ganz gut. Wenn man jedoch schnell schreibt, ist das leider nahezu unmöglich.
Das könnte auf T9 zutreffen, in der Tat.
T9 lernt ja aus den Fehlern, was das iPhone scheinbar nur sehr begrenzt macht.
Ansonsten muss man ja eben nicht auf die einzelnen Tasten acht geben (abgesehen vom Bug). Dadurch wird die Eingabe deutlich beschleunigt.
In deiner Phantasie anscheinend schon. Laut Stephan ist das aber in der Praxis anders.

Ich muss es daher vorher korrigieren.
Du musst es einfach nur korrekt anklicken!
Von schnellem Tippen kann da wohl keine Rede sein, wenn man nach jedem Buchstaben darauf achten muss, dass das iPhone auch wirklich den richtigen Buchstaben genommen hat und das Wort nicht nachträglich geändert hat...
Man muss ja eben nicht auf jeden Buchstaben achten! Wie kommst Du zu dieser merkwürdigen Auslegung der Dinge? Man kann
Deine Auslegung der Dinge ist mir fremd. Stephan hat geschrieben, dass diese Art von "falschen Fehlern" sehr häufig vorkommt, also muss man wohl jedes Mal drauf achten welche Buchstabenkonstellationen das iPhone sich da zusammengedichtet hat.
einfach wild Lostippen und das Gerät erkennt automatisch falsche Worteingaben und korrigiert diese (abgesehen von diesem
Ist ja leider nicht immer hilfreich diese Korrektur, was auch dir auffallen dürfte, wenn du dir die Beitrage von Stephan nochmal angucken würdest.
ärgerlichen Bug). Anonsten lernt das Gerät auch neue Wörter. So
Allerdings nur sehr begrenzt, da die Fehler wie ZUM BEISPEIL "da" und "es" immer wieder auftreten und das iPhone hier eben nicht lernt.
schwer kann das doch nicht sein zu verstehen.

Das automatische Übernehmen ist gut gemeint, aber ultranervig,
Im Falle dieses Bugs ist es nervig, ansonsten ist die
Du redest hier immer von einem Bug...
Ja, richtig! Wir reden hier von einem Bug und Du versuchst das als ein Grundproblem bei der Texteingabe des iPhones darzustellen. Dem ist nicht so!
DU redest von einem Bug, für mich ist eine Vielzahl von Fehlern kein Bug, sondern ein großer Mangel. Ein Bug wäre EIN Fehler, aber hier geht es nicht nur um "da" und "es".

Er schreibt aber dass es bei vielen Worten so ist, dass ein richtiges Wort vom iPhone fälschlicherweise durch ein anderes Wort ersetzt wird.
Bisher reden wir hier nur von "da" und "es".
Dann hast du scheinbar Stephan's Beiträge nicht richtig gelesen oder übersehen. Er schreibt dass so etwas sehr häufig beim Tippen vorkommt und er hat dieses "da" und "es" nur als Beispiel genannt.

Und sobald man die Leertaste drückt, was man ja beim Schreiben zwangsläufig macht, wird das falsche Wort übernommen.
Oder man lehnt es vorher ab!
Was beim schnellen Tippen äußerst problematisch ist, da man ja normalerweise nicht mit den nachträglich eingebauten Fehlern des iPhone rechnet.

Wenn man dann beim Tippen immer erst gucken muss, welche Wörter das iPhone vorschlägt und diese dann wegklicken muss, dann ist das leider keineswegs in irgendeiner Weise ein Fortschritt zu T9...
Die Vorschläge werden in Echtzeit eingeblendet und man schaut ohnehin an die Stelle des Cursors. Wo ist Dein Problem an dieser Stelle. Man guckt doch ohnehin auf das Display bei der Eingabe! Oh man...ein amüsanter Tag ist das mal wieder!
Ja, das ist es ja. Man muss beim iPhone wie ein Schießhund aufpassen und ist gezwungen immer auf's Display zu gucken. Beim 10-Finger-Schreiben (wie beim N95 mit BT-Tastatur) muss man das bei entsprechender Übung zum Beispiel nicht.

"gutgemeinte" Hilfestellung der absolute Hit bei der Texteingabe. Man tippt einfach los und das iPhone erkennt die "Region" des gewählten Buchstabens und das dazugehörige Wort im kompletten Zusammenhang.
Ist ja toll, schade nur dass in der Praxis dann oft Müll dabei rauskommt, den man erst mühsam manuell korrigieren muss...
Wie kommst Du darauf, das man beim iPhone ständig korrigieren muss? Das ist doch Blödsinn!
Nein, das ist das was ich Stephan's Posts entnommen habe. "da" und "es" wurden nur als Beispiel genannt.

Und das bei jeder SMS etc. ohne die Möglichkeit diese übertriebene "gutgemeinte" aber scheinbar schlecht umgesetzte Hilfsfunktion abzuschalten...
Die Hilfsfunktion wurde sehr gut umgesetzt! Die Eingabe wird durch die Worterkennung deutlich beschleunigt (abgesehen vom nervigen Bug "es" und "da").
Was ja scheinbar nicht so ganz stimmt in der Praxis.

wenn der Vorschlag Blödsinn ist. Und das ist er oft.
Bugs sind ja auch nervig, aber Du kannst nicht erwarten, das alles von Anfang an perfekt ist. Und dafür gibt es die regelmäßige Pflege per Update!
Super, also kann der iPhone-Nutzer erst in einem Jahr vernünftig Texte tippen,
Wie kommst Du darauf, das es erst im nächsten Jahr (2009) ein Update geben wird?
Nee, kann ja sein, dass schon morgen ein neues Update für's iPhone kommt, jedoch heißt das ja nicht, dass diese Vielzahl von "Bugs" wie du es nennst damit so einfach korrigiert werden kann. Es kann vielleicht höchstens die Lernfähigkeit der Korrektur etwas verbessert werden. Darauf bin ich dann mal gespannt...

wenn es dafür denn überhaupt irgendwann mal eine Verbesserung gibt.
Man kann auch aus einer Mücke einen Elefanten machen...
Ja, und man kann Mängel auch versuchen totzureden, so wie du es ständig versuchst...
Menü
[…1.1.1.2.1.1.1.2.1.2.1.2] Stefan1979 antwortet auf musikbox
21.01.2008 15:56
Andererseits befinden sich die Buchstaben sehr nah beieinander.

Im Text steht das richtige Wort, also habe ich richtig getippt.


Welche elementaren Worte meinst Du denn jetzt auf einmal?

"da" meine ich.


Warum klickst Du die Leertaste? Was ist los mit Dir?

Um zwei Wörter voneinander zu trennen. Ich habe gehört, dass machen andere Menschen auch so. Also kein Grund, dir Sorgen um mich zu machen.


Bugs sind ja auch nervig

Das ist kein Bug, sondern ein beschi**enes Wörterbuch.
Menü
[…1.1.2.1.1.1.2.1.2.1.2.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
22.01.2008 17:23
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Andererseits befinden sich die Buchstaben sehr nah beieinander.

Im Text steht das richtige Wort, also habe ich richtig getippt.
Es handelt sich ja scheinbar um einen ärgerlichen Bug!


Welche elementaren Worte meinst Du denn jetzt auf einmal?

"da" meine ich.
Also, immer noch ausschließlich "da"!

Warum klickst Du die Leertaste? Was ist los mit Dir?

Um zwei Wörter voneinander zu trennen.
Ich würde den Vorschlag aber erstmal ablehnen!

Ich habe gehört, dass machen andere Menschen auch so.
Das ist ja auch normal!

Also kein Grund, dir Sorgen um mich zu machen.
Dann hast Du es ja jetzt vielleicht verstanden!

Bugs sind ja auch nervig

Das ist kein Bug, sondern ein beschi**enes Wörterbuch.
Was ist denn an dem Wörterbuch noch auszusetzen? Beim Wort "da" handelt es sich scheinbar um einen nervigen Bug!
Menü
[…1.2.1.1.1.2.1.2.1.2.1.1] interessierter_Laie antwortet auf musikbox
22.01.2008 18:06
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Andererseits befinden sich die Buchstaben sehr nah beieinander.

Im Text steht das richtige Wort, also habe ich richtig getippt.
Es handelt sich ja scheinbar um einen ärgerlichen Bug!


Welche elementaren Worte meinst Du denn jetzt auf einmal?

"da" meine ich.
Also, immer noch ausschließlich "da"!

Nein! siehe anderer Thread und den Test der ct
http://tinyurl.com/2c6bqq
Menü
[…2.1.1.1.2.1.2.1.2.1.1.1] musikbox antwortet auf interessierter_Laie
22.01.2008 18:24

einmal geändert am 22.01.2008 18:27
Benutzer interessierter_Laie schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Andererseits befinden sich die Buchstaben sehr nah beieinander.

Im Text steht das richtige Wort, also habe ich richtig getippt.
Es handelt sich ja scheinbar um einen ärgerlichen Bug!


Welche elementaren Worte meinst Du denn jetzt auf einmal?

"da" meine ich.
Also, immer noch ausschließlich "da"!

Nein! siehe anderer Thread und den Test der ct http://tinyurl.com/2c6bqq

Ich bin ja auch ohnehin von einigen weiteren Wörten ausgegangen! Apple muss hier dringend nachbessern.
Menü
[…1.1.1.2.1.2.1.2.1.1.1.1] daniel85berlin antwortet auf musikbox
23.01.2008 11:26

einmal geändert am 23.01.2008 11:55
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer interessierter_Laie schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Andererseits befinden sich die Buchstaben sehr nah beieinander.

Im Text steht das richtige Wort, also habe ich richtig getippt.
Es handelt sich ja scheinbar um einen ärgerlichen Bug!


Welche elementaren Worte meinst Du denn jetzt auf einmal?

"da" meine ich.
Also, immer noch ausschließlich "da"!

Nein! siehe anderer Thread und den Test der ct http://tinyurl.com/2c6bqq

Ich bin ja auch ohnehin von einigen weiteren Wörten
*lol* Jetzt hast du endlich erkannt, dass du an dieser Stelle einlenken musst... Immerhin... Soviel Lernfähigkeit hätte ich dir nach deinen bisherigen beharrlichen Aussagen in die andere Richtung garnicht zugetraut.
ausgegangen! Apple muss hier dringend nachbessern.
Das hast du gut erkannt! Respekt!!!
(man muss ja auch die kleinen Fortschritte loben *g*)
Menü
[…1.1.1.1.1.1.2.1.1.1.2.2] VKmobile antwortet auf Stefan1979
15.01.2008 11:54
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Was musst Du denn machen, um das zu verhindern?

Das winzige Kreuzchen neben dem Wortvorschlag antippen. Der Vorschlag liegt aber oben beim Text, damit wird mein Tippen unten auf der Tastatur unterbrochen.

Genau, vorallem wenn Du ein geübter Schreiber sein solltest und bei einem so kurzen und richtig eingegebenen Wort automatisch mit der Leertaste weiterschreibst. Mit meinem US-iPhone hatte ich diesen "Bug" nicht da ich noch keine dt. Sprache drauf hatte.
Mich stört der Fehler aber auf meinem iPod-Touch (noch) nicht da ich noch mit einer Hand schreibe, sowieso eher surfe, paar Web-Formulare ausfülle oder nur kurz maile und dies alles relativ langsam (wo ich es damals bei meinem iPhone beidhändig versucht hatte war es mir runtergefallen, deshalb habe ich ne kleine Phobie;-))



Das bedeutet also, das nicht nur ich lüge, sondern das auch Apple ganz eindeutig und dreist lügt.

Vielleicht lernt es an anderer Stelle, aber es merkt definitiv nicht, dass seine Vorschläge immer abgelehnt werden. Und es kennt offensichtlich das Wort "da" nicht.

Berechtigte Kritik, muss halt nachgebessert werden, da haben die Programmierer und Tester geschlafen!
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.3] VKmobile antwortet auf musikbox
12.01.2008 11:13

2x geändert, zuletzt am 12.01.2008 11:15
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Was die Wortergänzung des iPhone abliefert, ist ungefähr so gutes Deutsch wie die Bedienungsanleitung zu einem japanischen Radiorekorder von 1978. T9 dagegen kann richtiges Deutsch.
Ich habe diesbezüglich nun etliche Berichte gelesen und die Worterkennung wird durchweg lobend hervorgehoben. Und meine eigenen Erfahrungen waren auch eher positiv.

Weil das iPhone per Default seinen Vorschlag übernimmt, verbringe ich mehr Zeit mit dem Korrigieren der Vorschläge als mit dem eigentlichen Tippen.
Genau, Du hast es im Kern auch erfasst, warum gerade T9 so schlecht ist. Da haben wir ja mal eine gleiche Meinung. :-) Das wunderbare bei einer vollwertigen Tastatur ist aber, das man auf die Texterkennung nicht unbedingt angewiesen ist. Ignoriere doch einfach die Korrektur! Ansonsten ist die Worterkennung beim iPhone lernfähig und übernimmt neue Wörter (großer Vorteil gegenüber T9). Deine Erfahrung rührt also aus der Zeit eines "unerfahrenen" iPhones und nach längerer Zeit sollte sich das dann einspielen. Ein optionales Abschalten dieser Funktion wäre zu begrüßen.

Sag mal bist Du Hellseher? Dein Vorredner meinte das er beim iPhone mehr Zeit mit dem korrigieren der Vorschläge als mit dem eigentlichen tippen verbringt, über T9 hat er diesbezüglich nichts erwähnt aber Du siehst es als gleiche Meinung???Echt wirr im Kopf!!!
Vorallem Du hast echt keine Ahnung, nachdem viele schon wissen dass Du kein iPhone besitzt merkt man dass Du nicht mal ein Handy mit T9 besitzt, denn das ist genauso lernfähig (das gab es schon vor Jahren beim Trium Geo etc. und bei aktuellen SonyEricsson Handys wird sogar nach einiger Zeit halbtransparent das nächste Wort komplett vorgeschlagen wenn man bestimmte Formulierungen häufiger benutzt, da musst Du nur mit dem Cursor nach rechts springen und Du kannst manchmal das tippen v. 3-4 Wörtern sparen!)




Da kommt bei mir immer das sonst nur von
Microsoft-Produkten bekannte Gefühl auf: Testen die eigentlich auch mal, bevor sie ihren Schwachsinn auf die Menschheit loslassen?
Sicherlich werden die Produkte getestet und bei Bedarf per Update nachgebessert. Dir war ja auch scheinbar nicht bewusst,
dass das iPhone "lernt".
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.3.1] schnorfel antwortet auf VKmobile
12.01.2008 11:45


Sag mal bist Du Hellseher? Dein Vorredner meinte das er beim iPhone mehr Zeit mit dem korrigieren der Vorschläge als mit dem eigentlichen tippen verbringt, über T9 hat er diesbezüglich nichts erwähnt aber Du siehst es als gleiche Meinung???Echt wirr im Kopf!!!

Besser kann man es einfach nicht ausdtücken und beschreiben.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.3.2] musikbox antwortet auf VKmobile
12.01.2008 13:05

2x geändert, zuletzt am 12.01.2008 13:28
Benutzer VKmobile schrieb:

Sag mal bist Du Hellseher? Dein Vorredner meinte das er beim iPhone mehr Zeit mit dem korrigieren der Vorschläge als mit dem eigentlichen tippen verbringt, über T9 hat er diesbezüglich nichts erwähnt aber Du siehst es als gleiche Meinung???Echt wirr im Kopf!!!
Nein, es geht darum, das man bei T9 teilweise keine andere Wahl hat, als die Vorschläge zu akzeptieren. Beim iPhone ist das jedoch nicht notwendig. Das Prinzip wird identisch angewendet, mit einer vollwertigen Tastatur jedoch weniger komplex. Insofern hat er die Nachteile von T9 absolut im Kern getroffen.

Vorallem Du hast echt keine Ahnung,
Sicherlich habe ich Ahnung, wie kommst Du zu einem anderen Ergebnis?

nachdem viele schon wissen dass Du kein iPhone besitzt
Man muss Geräte auch nicht immer besitzen und kann dennoch diese Geräte testen oder nutzen. Kann es sein, das Du etwas Wirr im Kopf bist?

merkt man dass Du nicht mal ein Handy mit T9 besitzt,
LOL...der war gut!

denn das ist genauso lernfähig (das gab es schon vor Jahren beim Trium Geo etc. und bei aktuellen SonyEricsson Handys wird sogar nach einiger Zeit halbtransparent das nächste Wort komplett vorgeschlagen wenn man bestimmte Formulierungen häufiger benutzt,
Und das ist ja der Käse! Ich möchte meine eigene Formulierung nutzen und nicht die der Vorschlagliste. Bei einigen Zahlenkombinationen geht das eben nicht anders, und das ist dann - abgesehen von der enormen Komplexität - für den Ottonormalnutzer anstrengender.

da musst Du nur mit dem Cursor nach rechts springen und Du kannst manchmal das tippen v. 3-4 Wörtern sparen!)
Für "Freaks" kann das vielleicht hilfreich sein, für Ottonormalnutzer, die gerne auch mal mehr als 160 Zeichen schreiben, ist das dann eher hinderlich und anstrengender.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.3.2.1] VKmobile antwortet auf musikbox
12.01.2008 15:06

3x geändert, zuletzt am 12.01.2008 15:21
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer VKmobile schrieb:

Sag mal bist Du Hellseher? Dein Vorredner meinte das er beim iPhone mehr Zeit mit dem korrigieren der Vorschläge als mit dem eigentlichen tippen verbringt, über T9 hat er diesbezüglich nichts erwähnt aber Du siehst es als gleiche Meinung???Echt wirr im Kopf!!!
Nein, es geht darum, das man bei T9 teilweise keine andere Wahl hat, als die Vorschläge zu akzeptieren. Beim iPhone ist das jedoch nicht notwendig. Das Prinzip wird identisch angewendet, mit einer vollwertigen Tastatur jedoch weniger komplex. Insofern hat er die Nachteile von T9 absolut im Kern getroffen.

Du kannst Deinen gedanklichen Fehler und Dein falsches Hineininterpretieren wohl nicht akzeptieren...Dein Vorredner hatte T9 nicht erwähnt und weder positiv noch negativ dazu Stellung genommen!!!
https://www.teltarif.de/forum/x-iphone/180-...
--->Weil das iPhone per Default seinen Vorschlag übernimmt, verbringe ich mehr Zeit mit dem Korrigieren der Vorschläge als mit dem eigentlichen Tippen.

Und natürlich hat man die Wahl, man kann die Vorschläge einfach ignorieren, wenn man wie Du es in der Praxis nat. nicht gelernt oder geübt hat dann natürlich nicht!!!




Vorallem Du hast echt keine Ahnung,
Sicherlich habe ich Ahnung, wie kommst Du zu einem anderen Ergebnis?

nachdem viele schon wissen dass Du kein iPhone besitzt
Man muss Geräte auch nicht immer besitzen und kann dennoch diese Geräte testen oder nutzen. Kann es sein, das Du etwas Wirr im Kopf bist?

merkt man dass Du nicht mal ein Handy mit T9 besitzt,
LOL...der war gut!

Und schon wieder Dein Verlegenes Lachen, Bestätigung folgt im nächsten Zitat!


denn das ist genauso lernfähig (das gab es schon vor Jahren beim Trium Geo etc. und bei aktuellen SonyEricsson Handys wird sogar nach einiger Zeit halbtransparent das nächste Wort komplett vorgeschlagen wenn man bestimmte Formulierungen häufiger benutzt,
Und das ist ja der Käse! Ich möchte meine eigene Formulierung nutzen und nicht die der Vorschlagliste. Bei einigen Zahlenkombinationen geht das eben nicht anders, und das ist dann - abgesehen von der enormen Komplexität - für den Ottonormalnutzer anstrengender.

Hiermit bestätigst Du erneut dass Du nicht aber auch gar nichts wirklich aus der Praxis kennst!
Diese "Vorschlagsliste" wie Du es nennst lernt das Handy genau aus Deinen Formulierungen d.h. bei Auslieferung des Telefons ist da nichts eingespeichert!!!
Individueller und benutzerorientierter geht es kaum, dass einzige was komplex ist, sind Deine Komplexe!



da musst Du nur mit dem Cursor nach rechts springen und Du kannst manchmal das tippen v. 3-4 Wörtern sparen!)
Für "Freaks" kann das vielleicht hilfreich sein, für Ottonormalnutzer, die gerne auch mal mehr als 160 Zeichen
schreiben, ist das dann eher hinderlich und anstrengender.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.3.2.1.1] musikbox antwortet auf VKmobile
12.01.2008 15:25

einmal geändert am 12.01.2008 17:07
Benutzer VKmobile schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer VKmobile schrieb:

Nein, es geht darum, das man bei T9 teilweise keine andere Wahl hat, als die Vorschläge zu akzeptieren. Beim iPhone ist das jedoch nicht notwendig. Das Prinzip wird identisch angewendet, mit einer vollwertigen Tastatur jedoch weniger komplex. Insofern hat er die Nachteile von T9 absolut im Kern getroffen.

Du kannst Deinen gedanklichen Fehler und Dein falsches Hineininterpretieren wohl nicht akzeptieren...
Puhh..Du hast echt ein Problem damit ganz einfache Dinge zu verstehen.

Dein Vorredner hatte T9 nicht erwähnt und weder positiv noch negativ dazu Stellung genommen!!!
Du ignorierst die identische Vorgehensweise der Worterkennung.

https://www.teltarif.de/forum/x-iphone/180-... --->Weil das iPhone per Default seinen Vorschlag übernimmt, verbringe ich mehr Zeit mit dem Korrigieren der Vorschläge als mit dem eigentlichen Tippen.

Und natürlich hat man die Wahl, man kann die Vorschläge einfach ignorieren, wenn man wie Du es in der Praxis nat. nicht gelernt oder geübt hat dann natürlich nicht!!!
Die Vorgehensweise der Worterkennung ist weiterhin identisch! Ergo lassen sich die Aussagen auf T9 eins zu eins übertragen.

Woran hakt es bei Dir?

merkt man dass Du nicht mal ein Handy mit T9 besitzt,
LOL...der war gut!

Und schon wieder Dein Verlegenes Lachen, Bestätigung folgt im nächsten Zitat!
Sorry, aber von Dir kommen leider viele unangebrachte Bemerkungen.

Und das ist ja der Käse! Ich möchte meine eigene Formulierung nutzen und nicht die der Vorschlagliste. Bei einigen Zahlenkombinationen geht das eben nicht anders, und das ist dann - abgesehen von der enormen Komplexität - für den Ottonormalnutzer anstrengender.

Hiermit bestätigst Du erneut dass Du nicht aber auch gar nichts wirklich aus der Praxis kennst!
Nur weil Du das bewusst falsch verstehen willst.

Diese "Vorschlagsliste" wie Du es nennst lernt das Handy genau aus Deinen Formulierungen d.h. bei Auslieferung des Telefons ist da nichts eingespeichert!!!
Dumm nur, das es bei T9 dann zu Problemen mit Mehrfachbelegungen bestimmter Zahlenkombinationen kommt. Und das ist der Kern der Diskussion

Individueller und benutzerorientierter geht es kaum, dass einzige was Komplex ist, sind Deine Komplexe!
Beleidigungen sind hier nun wirklich fehl am Platz. Ich kann das aber nachvollziehen, wenn man argumentativ einfach nicht mehr weiterkommt. T9 ist in dieser Hinsicht im Nachteil, weil es eben diese Mehrfachbelegungen gibt. Das entfällt beim iPhone
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.3.2.2] Stefan1979 antwortet auf musikbox
14.01.2008 09:16
Man muss Geräte auch nicht immer besitzen und kann dennoch diese Geräte testen oder nutzen.

Dann hat man aber maximal 1% soviel Ahnung vom Thema wie jemand, der das Gerät tatsächlich besitzt. Und dementsprechend sollte man sich dann auch verhalten. Nämlich zurückhaltend. Und vor allem lernfähig.

Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.3.2.2.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
14.01.2008 09:42
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Man muss Geräte auch nicht immer besitzen und kann dennoch diese Geräte testen oder nutzen.

Dann hat man aber maximal 1% soviel Ahnung vom Thema wie jemand, der das Gerät tatsächlich besitzt.
Ohje, Du schreibst mal wieder Unsinn.

Und dementsprechend sollte man sich dann auch verhalten. Nämlich zurückhaltend. Und vor allem lernfähig.
Im Gegenteil: Wissen sollte ausgetauscht werden.

Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.3.2.2.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
14.01.2008 10:47
Wissen sollte ausgetauscht werden

Gerne. Nur leider besitzt du zum iPhone kein Wissen. Du käust nur das Wissen anderer wieder. Meistens auch noch falsch.

Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.3.2.2.1.2] daniel85berlin antwortet auf musikbox
15.01.2008 17:18
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Man muss Geräte auch nicht immer besitzen und kann dennoch diese Geräte testen oder nutzen.

Dann hat man aber maximal 1% soviel Ahnung vom Thema wie jemand, der das Gerät tatsächlich besitzt.
Ohje, Du schreibst mal wieder Unsinn.

Und dementsprechend sollte man sich dann auch verhalten. Nämlich zurückhaltend. Und vor allem lernfähig.
Im Gegenteil: Wissen sollte ausgetauscht werden.
Was nützt es denn wenn Stefan sein Wissen, das er aus persönlicher Erfahrung entnimmt, mit dir austauscht und du es als Unwahrheit darstellst?

Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.4] Stefan1979 antwortet auf musikbox
14.01.2008 09:08
Wie ich bereits schrieb: "Weil das iPhone per Default seinen Vorschlag übernimmt"

Da ist nix mit Ignorieren. Man muss den Müll explizit durch Antippen eines winziges Kreuzes entfernen. Vergisst man das, riskiert man, dass der Empfänger der SMS einen für komplett schwachsinnig hält. Weil das iPhone *korrekte* Wörter durch Buchstabensalat ersetzt hat.

Und wieder einmal hast du eindrucksvoll bewiesen, dass du noch nie mit einem iPhone gearbeitet hast. Nicht, dass es da noch eines Beweises bedurft hätte...
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.5] daniel85berlin antwortet auf musikbox
15.01.2008 16:44

einmal geändert am 15.01.2008 16:45
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Was die Wortergänzung des iPhone abliefert, ist ungefähr so gutes Deutsch wie die Bedienungsanleitung zu einem japanischen Radiorekorder von 1978. T9 dagegen kann richtiges Deutsch.
Ich habe diesbezüglich nun etliche Berichte gelesen und die Worterkennung wird durchweg lobend hervorgehoben. Und meine eigenen Erfahrungen waren auch eher positiv.
Stephan's Meinung ist aber eine andere, wie er doch schreibt... Wenn die Worterkennung des iPhone nunmal einen Vorschlag macht, den man erst abändern muss, ist es im Endeffekt nicht leichter als bei T9, da es hier ja ähnlich funktioniert.

Weil das iPhone per Default seinen Vorschlag übernimmt, verbringe ich mehr Zeit mit dem Korrigieren der Vorschläge als mit dem eigentlichen Tippen.
Genau, Du hast es im Kern auch erfasst, warum gerade T9 so
Nein, er redet hier von der Texteingabe des iPhone...
schlecht ist. Da haben wir ja mal eine gleiche Meinung. :-) Das wunderbare bei einer vollwertigen Tastatur ist aber, das man auf die Texterkennung nicht unbedingt angewiesen ist.
Warum ist sie dann vorgegeben und lässt sich nach meinen Infos auch nicht ausschalten???
Ignoriere doch einfach die Korrektur! Ansonsten ist die Worterkennung beim iPhone lernfähig und übernimmt neue Wörter (großer Vorteil gegenüber T9).
Das ist mal wieder der Beweis dafür, dass du NULL AHNUNG hast, musikbox... Vielleicht ist das T9 bei deinen Handys nicht lernfähig, alle mir bekannten Nokia-Handys und damit meine ich auch schon die Handys ohne Farbdisplay wie das 3310, waren lernfähig und haben die Eigennamen etc. gespeichert sodass sie beim nächsten Mal erkannt wurden.
Beim N95 ist das selbstverständlich auch so... Aber langsam wird mir klar, warum du mit T9 nicht klarkommst... Entweder du hast es nie richtig versucht und immer auf herkömmliche Weise (z.B. drei mal die 5 Tippen, um den Buchstaben L zu erhalten) SMS getippt, oder du hast es mal versucht aber nicht verstanden wie T9 überhaupt funktioniert...
Dann verstehe ich natürlich, warum du T9 als so übermäßig kompliziert hinstellst, obwohl eine einfache Logik dahinter steckt.
Deine Erfahrung rührt also aus der Zeit eines "unerfahrenen" iPhones und nach
Und deine Erfahrung rührt aus der Zeit eines "unerfahrenen" T9-Handys, das warum auch immer keine neuen Worte dem T9-Wörterbuch hinzufügen konnte...
längerer Zeit sollte sich das dann einspielen. Ein optionales
Klappt bei T9 im N95 auch prima... Nach ein paar SMS spielt sich das ein und funktioniert prächtig und ohne großartige Geschwindigkeitseinbußen gegenüber einer vollwertig aussehenden Tastatur wie beim iPhone.
Abschalten dieser Funktion wäre zu begrüßen.

Da kommt bei mir immer das sonst nur von
Microsoft-Produkten bekannte Gefühl auf: Testen die eigentlich auch mal, bevor sie ihren Schwachsinn auf die Menschheit loslassen?
Sicherlich werden die Produkte getestet und bei Bedarf per Update nachgebessert. Dir war ja auch scheinbar nicht bewusst, dass das iPhone "lernt".
Und dir war scheinbar nicht bewusst, dass T9 auch "lernt"... ;)
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.5.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
15.01.2008 17:16
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Was die Wortergänzung des iPhone abliefert, ist ungefähr so gutes Deutsch wie die Bedienungsanleitung zu einem japanischen Radiorekorder von 1978. T9 dagegen kann richtiges Deutsch.
Ich habe diesbezüglich nun etliche Berichte gelesen und die Worterkennung wird durchweg lobend hervorgehoben. Und meine eigenen Erfahrungen waren auch eher positiv.
Stephan's Meinung ist aber eine andere, wie er doch schreibt...
Das ist doch auch in Ordnung!

Wenn die Worterkennung des iPhone nunmal einen Vorschlag macht, den man erst abändern muss, ist es im Endeffekt nicht leichter als bei T9, da es hier ja ähnlich funktioniert.
Es handelt sich um einen Bug! Bei T9 sind doppelte Wortbelegungen unausweichlich, so das hier die Optionen gewechselt werden müssen. Das entfällt beim iPhone (abgesehen vom Bug).

Weil das iPhone per Default seinen Vorschlag übernimmt, verbringe ich mehr Zeit mit dem Korrigieren der Vorschläge als mit dem eigentlichen Tippen.
Genau, Du hast es im Kern auch erfasst, warum gerade T9 so
Nein, er redet hier von der Texteingabe des iPhone...
Nein, er redet hier ganz explizit um die Wortkorrektur! Und diese Wortkorrektur ist im Prinzip her identisch! Nur gibt es bei der reinen T9-Eingabe leider Mehrfachbelegungen, das entfällt beim iPhone (abgesehen vom Bug).

schlecht ist. Da haben wir ja mal eine gleiche Meinung. :-) Das wunderbare bei einer vollwertigen Tastatur ist aber, das man auf die Texterkennung nicht unbedingt angewiesen ist.
Warum ist sie dann vorgegeben und lässt sich nach meinen Infos auch nicht ausschalten???
Weil man dadurch noch schneller Texte eingeben kann. Fehler werden korrigiert, weil das iPhone die Eingabe-Region der Tastenbelegung erkennt (abgesehen vom Bug). Du kannst Dir dazu auch gerne das bereits erwähnte Video anschauen:
http://movies.apple.com/movies/euro/de/iphone/2007/demos/apple_iphone_de_keyboard_848x480.zip

Ignoriere doch einfach die Korrektur! Ansonsten ist die Worterkennung beim iPhone lernfähig und übernimmt neue Wörter
(großer Vorteil gegenüber T9).
Das ist mal wieder der Beweis dafür, dass du NULL AHNUNG hast,
Sorry, aber an dieser Stelle hast Du wirklich keine Ahnung! Die Korrektur kann man selbstverständlich übergehen. Wie kommst Du zu einem anderen Ergebnis?

musikbox... Vielleicht ist das T9 bei deinen Handys nicht lernfähig, alle mir bekannten Nokia-Handys und damit meine ich auch schon die Handys ohne Farbdisplay wie das 3310, waren lernfähig und haben die Eigennamen etc. gespeichert sodass sie beim nächsten Mal erkannt wurden.
Mehrfachbelegungen im T9-Modus sind weniger hilfreich, da nutzt die beste Lernfähigkeit nichts.

Beim N95 ist das selbstverständlich auch so...
Und hier fängt ja das Drama an: N95 Nutzer müssen eine externe Tastatur mitnehmen, um die Defizite eine

Aber langsam wird mir klar, warum du mit T9 nicht klarkommst... Entweder du hast es nie richtig versucht und immer auf herkömmliche Weise (z.B. drei mal die 5 Tippen, um den Buchstaben L zu erhalten) SMS getippt, oder du hast es mal versucht aber nicht verstanden wie T9 überhaupt funktioniert...
Die Gründe, warum T9 so schlecht ist, habe ich ja nun hier schon genannt. Es ist nicht nur unpraktisch und langsamer! Auch das Hin- und Herschalten der Optionen ist weniger hinderlich. Und auch die Mehrfachbelegung von Zahlengruppen ist übel.

Dann verstehe ich natürlich, warum du T9 als so übermäßig kompliziert hinstellst, obwohl eine einfache Logik dahinter steckt.
Es ist ganz einfach: Die Defizite einer Eingabe via Rufnummernblock sollen ausgeglichen werden. Eine vollwertige Tastatur ist deshalb immer vorzuziehen.

Deine Erfahrung rührt also aus der Zeit eines "unerfahrenen" iPhones und nach
Und deine Erfahrung rührt aus der Zeit eines "unerfahrenen" T9-Handys, das warum auch immer keine neuen Worte dem T9-Wörterbuch hinzufügen konnte...
Du kannst ja wieder hier gerne lügen, aber es steht Dir nicht gut. Selbstverständlich kenne ich T9 und habe damit schon mal gearbeitet. Aus den bereits genannten Gründen lehne ich das ab.

längerer Zeit sollte sich das dann einspielen. Ein optionales
Klappt bei T9 im N95 auch prima... Nach ein paar SMS spielt sich das ein und funktioniert prächtig und ohne großartige Geschwindigkeitseinbußen gegenüber einer vollwertig aussehenden Tastatur wie beim iPhone.
T9 ist deutlich schlechter als eine vollwertige Tastatur. Und Mehrfachbelegungen von Zahlengruppen sind nun wirklich nicht das Gelbe vom Ei. Eine vollwertige Tastatur ermöglicht insbesondere dem Ottonormalnutzer eine schnellere Eingabe.

Abschalten dieser Funktion wäre zu begrüßen.

Da kommt bei mir immer das sonst nur von
Microsoft-Produkten bekannte Gefühl auf: Testen die eigentlich auch mal, bevor sie ihren Schwachsinn auf die Menschheit loslassen?
Sicherlich werden die Produkte getestet und bei Bedarf per Update nachgebessert. Dir war ja auch scheinbar nicht bewusst,
dass das iPhone "lernt".
Und dir war scheinbar nicht bewusst, dass T9 auch "lernt"... ;)
Scheinbar gibt es einige Handys, die das nicht können. Ansonsten ist gerade das iPhone beim "Lernen" besser gewappnet, da Mehrfachbelegungen entfallen.
Menü
[5.2.2.1.1.1.1.1.1.1.2] schnorfel antwortet auf musikbox
11.01.2008 18:11
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer schnorfel schrieb:
Aber eben nicht schneller als t9 beim N95, wenn man t9 gewohnt
ist.
Für den Ottonormalnutzer trifft Deine Aussage nicht zu.

Das ist ihre Ansicht. Ich habe eine andere. Ich selbst jedenfalls kam mit der virtuellen Tastatur nicht zurecht und brauchte länger als mit t9. da ich aber kein iphone habe, niemals eines möchte und mir ganz bestimmt auch keines kaufen werde, ist das auch nicht wichtig. Ich betrachte die Diskussion daher für beendet.

Im übrigen kauft auch ein "Ottonormalnutzer" kein iphone - was sollte er damit?
Menü
[5.2.2.1.1.1.1.1.1.1.2.1] musikbox antwortet auf schnorfel
11.01.2008 20:03
Benutzer schnorfel schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer schnorfel schrieb:
Aber eben nicht schneller als t9 beim N95, wenn man t9 gewohnt
ist.
Für den Ottonormalnutzer trifft Deine Aussage nicht zu.

Das ist ihre Ansicht. Ich habe eine andere. Ich selbst jedenfalls kam mit der virtuellen Tastatur nicht zurecht und brauchte länger als mit t9.
Auch ich musste mich etwas an diese Tastatur gewöhnen. Aber nach einer Woche geht die Eingabe sehr gut von der Hand. Das deckt sich mit den Berichten diverser User. Problematisch wird es sicherlich für Menschen mit großen Fingern. Optimal ist das dann nicht.

da ich aber kein iphone habe, niemals eines möchte und mir ganz bestimmt auch keines kaufen werde, ist das auch nicht wichtig.
Für eine objektive Diskussion wäre das sicherlich gut gewesen, weil man dann auch aus eigener Erfahrung berichten kann.

Ich betrachte die Diskussion daher für beendet.

Im übrigen kauft auch ein "Ottonormalnutzer" kein iphone - was sollte er damit?
Es ging an dieser Stelle auch nicht um den Kauf, sondern explizit um die Nutzung des Gerätes.
Menü
[…2.2.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
14.01.2008 10:48
Für eine objektive Diskussion wäre das sicherlich gut gewesen, weil man dann auch aus eigener Erfahrung berichten kann.

Diesen Satz solltest du dir in 144pt ausdrucken und über deinen Computer hängen. Er ist so wahr!
Menü
[…2.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1] garfield antwortet auf Stefan1979
14.01.2008 15:44
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Für eine objektive Diskussion wäre das sicherlich gut gewesen, weil man dann auch aus eigener Erfahrung berichten kann.

Diesen Satz solltest du dir in 144pt ausdrucken und über deinen Computer hängen. Er ist so wahr!
Ey Leute, ich hab mir jetzt mal den ganzen Strang Eurer Diskussion (genannt Sisyphos-Arbeit) mit "musikbox" durchgelesen.
Ich bewundere echt Eure Geduld. Und fast noch mehr, wie es "musikbox" geschafft hat, Euch mit seinem sinnlosen, aus 0 eigener Erfahrung stammenden und sich ständig widersprechenden Gewäsch so lange in eine Diskussion zu verwickeln.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1.1] musikbox antwortet auf garfield
14.01.2008 15:52

2x geändert, zuletzt am 14.01.2008 16:36
Benutzer garfield schrieb:
Ey Leute, ich hab mir jetzt mal den ganzen Strang Eurer Diskussion (genannt Sisyphos-Arbeit) mit "musikbox" durchgelesen.
Ich bewundere echt Eure Geduld. Und fast noch mehr, wie es "musikbox" geschafft hat, Euch mit seinem sinnlosen, aus 0 eigener Erfahrung stammenden und sich ständig widersprechenden Gewäsch so lange in eine Diskussion zu verwickeln.

An welcher Stelle konntest Du "ein ständig widersprechendes Gewäsch" identifizieren? Ich bewundere in keinster Weise diese Art einer unsachlichen und beleidigenden Pseudo-Diskussion.

Und diese Unsachlichkeit macht sich ja auch hier bemerkbar:
https://www.teltarif.de/forum/x-iphone/180-...
Menü
[…1.1.1.1.1.1.2.1.1.1.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
14.01.2008 16:37
An welcher Stelle konntest Du "ein ständig widersprechendes Gewäsch" identifizieren?

An jeder?

Der musikbox-Bot ist halt noch nicht optimal programmiert, da muss man Nachsicht üben.

Menü
[…1.1.1.1.1.2.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
14.01.2008 16:39
Benutzer Stefan1979 schrieb:
An welcher Stelle konntest Du "ein ständig widersprechendes Gewäsch" identifizieren?

An jeder?
Du bist wirklich witzig! Also, an welcher Stelle trifft diese Aussage zu?

Der musikbox-Bot ist halt noch nicht optimal programmiert, da muss man Nachsicht üben.
Stefan1979 möchte sich ausschließlich einer unsachlichen Diskussion anschließen. So kann man hier in der Tat negativ auffallen.
Menü
[…1.1.1.1.2.1.1.1.1.1.1.1] Stefan1979 antwortet auf musikbox
14.01.2008 16:41
Stefan1979 möchte sich ausschließlich einer unsachlichen Diskussion anschließen.

Woher glaubst du zu wissen, was andere wollen?
Menü
[…1.1.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
14.01.2008 16:44
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Stefan1979 möchte sich ausschließlich einer unsachlichen Diskussion anschließen.

Woher glaubst du zu wissen, was andere wollen?

Schau doch mal, welche sinnlosen Beiträge heute von Dir hier gepostet wurden:

https://www.teltarif.de/forum/x-iphone/180-...
https://www.teltarif.de/forum/x-iphone/180-...
https://www.teltarif.de/forum/x-iphone/180-...
https://www.teltarif.de/forum/x-iphone/180-...
https://www.teltarif.de/forum/x-iphone/180-...
https://www.teltarif.de/forum/x-iphone/180-...

Ich bin Dir wirklich sehr wichtig geworden. Prima!
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1.2] Stefan1979 antwortet auf garfield
14.01.2008 16:40
Ich bewundere echt Eure Geduld.

Ich habe den sportlichen Ehrgeiz, das letzte Wort zu haben. Die musikbox abzuwürgen ist eigentlich ganz einfach: Schlage ihn mit seinen eigenen Waffen!

Nimm einen beliebigen Begriff aus seinem Gelaber und verlange eine Definition dafür. Oder nimm eine beliebige seiner abstrusen Behauptungen und frage nach einer Quelle dazu.

Schon stirbt der Teilthread ab.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.2.1.1.1.2.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
14.01.2008 16:49
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Ich bewundere echt Eure Geduld.

Ich habe den sportlichen Ehrgeiz, das letzte Wort zu haben. Die musikbox abzuwürgen ist eigentlich ganz einfach: Schlage ihn mit seinen eigenen Waffen!
Na, dann kannst Du ja jetzt endlich mal mit einer sachlichen Diskussion beginnen, sonst bringt das wirklich nichts! Glaub es mir!

Nimm einen beliebigen Begriff aus seinem Gelaber und verlange eine Definition dafür.
Da scheint ein Sushiverweigerer sehr beleidigt zu sein. Es bringt aber wirklich nichts, wenn man einfach Dinge behauptet, die nicht der Realität entsprechen.

Oder nimm eine beliebige seiner abstrusen Behauptungen und frage nach einer Quelle dazu.
Welche abstruse Behauptung meinst Du denn?

Schon stirbt der Teilthread ab.
Deine Motivationslage ist ja auch eine ganz andere hier. Mit ein wenig Verstand wirst Du dann auch verstehen, warum ich einige Beiträge unkommentiert lasse. Ich mag einfach keine unsachlichen Pseudo-Diskussionen.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.2.1.1.1.2.2] garfield antwortet auf Stefan1979
14.01.2008 17:36
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Ich bewundere echt Eure Geduld.

Ich habe den sportlichen Ehrgeiz, das letzte Wort zu haben. Die musikbox abzuwürgen ist eigentlich ganz einfach: Schlage ihn mit seinen eigenen Waffen!

Nimm einen beliebigen Begriff aus seinem Gelaber und verlange eine Definition dafür. Oder nimm eine beliebige seiner abstrusen Behauptungen und frage nach einer Quelle dazu.

Schon stirbt der Teilthread ab.
Ja, das habe ich auch schon bemerkt. Na dann noch viel Spaß beim sportlichen Wettkampf.
Hoffentlich haut ihr vor lauter Lachen nicht zu oft neben die Tasten ;-)
Menü
[…1.1.1.1.1.2.1.1.1.2.2.1] musikbox antwortet auf garfield
14.01.2008 18:34

2x geändert, zuletzt am 14.01.2008 18:39
Benutzer garfield schrieb:
Ja, das habe ich auch schon bemerkt. Na dann noch viel Spaß beim sportlichen Wettkampf.
Hoffentlich haut ihr vor lauter Lachen nicht zu oft neben die Tasten ;-)
Vor allen Dingen finde ich es sehr lustig, das (womöglich) Sushiverweigerer einen sportlichen Wettkampf bestehend aus unsachlichen Beiträgen veranstalten möchte. Gerade heute lief er ja in "Hochform" auf..LOL!
Ich bin immer wieder überrascht, wie langweilig manchen Leuten hier zumute ist. Und ich hoffe, das Deine heutigen unsachlichen Beiträge eine Ausnahme bleiben.
Menü
[…1.1.1.1.2.1.1.1.2.2.1.1] interessierter_Laie antwortet auf musikbox
14.01.2008 18:49
Benutzer musikbox schrieb:
>
Vor allen Dingen finde ich es sehr lustig, das (womöglich) Sushiverweigerer einen sportlichen Wettkampf bestehend aus

was ist denn los?
sushiverweigerer hat heute nur einen Beitrag zu einem ganz anderen Thema verfasst.
Ist diese Information genauso valide wie Dein iPhone-"Wissen"
Menü
[…1.1.1.2.1.1.1.2.2.1.1.1] musikbox antwortet auf interessierter_Laie
14.01.2008 19:57

einmal geändert am 14.01.2008 19:58
Benutzer interessierter_Laie schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
>
Vor allen Dingen finde ich es sehr lustig, das (womöglich) Sushiverweigerer einen sportlichen Wettkampf bestehend aus

was ist denn los?
Nichts ist los? Was soll denn auch schon los sein?

sushiverweigerer hat heute nur einen Beitrag zu einem ganz anderen Thema verfasst.
Und? Was ist denn los?

Ist diese Information genauso valide wie Dein iPhone-"Wissen"
Die Informationen und das Wissen sind mit Sicherheit von kompetenter Natur als so manch ein Beitrag von "interessierter Laie", wie man ja hier wieder wunderbar lesen konnte:

https://www.teltarif.de/forum/x-ecommerce/101-...

Vielleicht solltest Du Dir mal Deine eigenen Ratschläge zu Gemüte führen. Ansonsten stellt sich auch hier wieder die Frage, was Dein Beitrag mit dem iPhone zu tun hat?
Menü
[…1.1.2.1.1.1.2.2.1.1.1.1] dasilva antwortet auf musikbox
14.01.2008 21:52
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer interessierter_Laie schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
>
Vor allen Dingen finde ich es sehr lustig, das (womöglich) Sushiverweigerer einen sportlichen Wettkampf bestehend aus

was ist denn los?
Nichts ist los? Was soll denn auch schon los sein?

sushiverweigerer hat heute nur einen Beitrag zu einem ganz anderen Thema verfasst.
Und? Was ist denn los?

Ist diese Information genauso valide wie Dein iPhone-"Wissen"
Die Informationen und das Wissen sind mit Sicherheit von kompetenter Natur als so manch ein Beitrag von "interessierter Laie", wie man ja hier wieder
wunderbar lesen konnte:

https://www.teltarif.de/forum/x-ecommerce/101-...

Vielleicht solltest Du Dir mal Deine eigenen Ratschläge zu Gemüte führen. Ansonsten stellt sich auch hier wieder die Frage, was Dein Beitrag mit dem iPhone zu tun hat?

sage mal du armeseliges Kind, hast du nichts bessere zu tun als alte User Berichte von uns raus zu suchen? Nur weil dir keine deiner Geschichte zum IPhone mehr einfallen?

Wie krank muß jemand sein? Du mußt dch wahnsinnige Kopfschmerzen vor Dummheit haben..
Menü
[…1.1.1.1.2.1.1.1.2.2.1.2] dasilva antwortet auf musikbox
14.01.2008 21:55
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer garfield schrieb:
Ja, das habe ich auch schon bemerkt. Na dann noch viel Spaß beim sportlichen Wettkampf.
Hoffentlich haut ihr vor lauter Lachen nicht zu oft neben die Tasten ;-)
Vor allen Dingen finde ich es sehr lustig, das (womöglich) Sushiverweigerer einen sportlichen Wettkampf bestehend aus unsachlichen Beiträgen veranstalten möchte. Gerade heute lief er ja in "Hochform" auf..LOL!
Ich bin immer wieder überrascht, wie langweilig manchen Leuten hier zumute ist. Und ich hoffe, das Deine heutigen unsachlichen Beiträge eine Ausnahme bleiben.

du merkst noch nicht einmal das die Leute isch hier im Forum über dich lustig machen.. EINFACH NUR ARMSELIG
Menü
[…1.1.1.1.2.1.1.1.2.2.1.3] Stefan1979 antwortet auf musikbox
15.01.2008 11:31
Ich kann nicht hinnehmen, dass Sushiverweigerer den Credit für meine fundierten Beiträge bekommen soll!!eins!!elf!!

Bitte auf den richtigen Urheber schimpfen. ;-)

Und der heisst:
Stefan
(der aber auch kein Sushi mag)
Menü
[…1.1.1.2.1.1.1.2.2.1.3.1] musikbox antwortet auf Stefan1979
15.01.2008 11:44
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Ich kann nicht hinnehmen, dass Sushiverweigerer den Credit für meine fundierten Beiträge bekommen soll!!eins!!elf!!
Für die unsachlichen Beiträge an dieser Stelle bist Du schon selber verantwortlich.

Bitte auf den richtigen Urheber schimpfen. ;-)
Warum sollte ich schimpfen? Teltarif müsste da schon eher schimpfen.

Und der heisst:
Stefan
(der aber auch kein Sushi mag)
Genau, der nicht lernwillige Stefan1979...
Menü
[…2.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1.2] daniel85berlin antwortet auf Stefan1979
15.01.2008 17:20
Benutzer Stefan1979 schrieb:
Für eine objektive Diskussion wäre das sicherlich gut gewesen, weil man dann auch aus eigener Erfahrung berichten kann.

Diesen Satz solltest du dir in 144pt ausdrucken und über deinen Computer hängen. Er ist so wahr!
*rofl*
Menü
[5.2.2.1.1.1.1.1.2] daniel85berlin antwortet auf musikbox
15.01.2008 16:28
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer schnorfel schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:> >
Und was hat dieses allgemeine Blabla mit der Tatsache zu tun,
dass du das iPhone noch nie in Natura gesehen hast?
Geschweige denn benutzt?
Wie kommst Du darauf?

Wer hier behauptet, mit der virtuellen tastatur des i-phones
könne man 1) komfortabel texte schreiben und dies ähnelte 2)
einer gewöhnlichen pc-tastatur oder aber erlaube das schreiben komfortabel mit mehr als zwei fingern, der kann dieses i-phone
unmöglich probiert oder gar benutzt haben.

Richtig! Nur frage ich mich jetzt schon die ganze Zeit, wer denn hier so etwas behauptet. Eine vollwertige Tastatur im Handy kann niemals einen PC oder Laptop ersetzen. Es bleibt
Na endlich, da gestehst du dir ja endlich mal ein, dass die iPhone-Tastatur im Gegensatz zu einer Bluetooth-Tastatur - die sich wie eine PC-Tastatur anfühlt und genauso komfortabel nutzen lässt - nur eine Notlösung ist und eine komfortable Texteingabe wie am PC mit dem iPhone nicht möglich ist. Ich sehe doch noch Hoffnung für Musikbox...
immer nur eine Annäherung zu einer komfortablen Texteingabe. Und das trifft beispielsweise auf die Eingabemöglichkeit beim Nokia N95 in negativer Weise zu. Das Mitschleppen externer zusätzlicher Hardware kann keine akzeptable Lösung sein. Eine
Ist eine bessere Lösung als garkeine schnelle Texteingabe im 10-Finger-System, abgesehen von der Option einen Laptop mitzuschleppen.
Texteingabe ist hier nur mit T9 auf einem Zahlenblock möglich.
Was für SMS locker ausreicht und sich bei Bedarf um eine Bluetooth-Tastatur zum 10-Finger-Schreiben ergänzen lässt, was beim iPhone leider nicht möglich ist.
Da ist das iPhone natürlich besser aufgestellt, weil man hier deutlich näher an einer vernünftigen Texteingabe herankommt.
Leider nur, wenn man verdrängt, dass es beim N95 die Option gibt eine Bluetooth-Tastatur zu benutzen, die dem iPhone-Nutzer leider verwehrt bleibt und ein 10-Finger-Tippen in Verbindung mit dem iPhone unmöglich macht...
Diese funktioniert durchaus gut und schnell.
Aber stellt keinen Vergleich zum Komfort und der Schreibgeschwindigkeit einer Bluetooth-Tastatur dar... :-/
Menü
[5.2.2.1.1.1.1.1.2.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
15.01.2008 17:24
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:

Richtig! Nur frage ich mich jetzt schon die ganze Zeit, wer denn hier so etwas behauptet. Eine vollwertige Tastatur im Handy kann niemals einen PC oder Laptop ersetzen. Es bleibt
Na endlich, da gestehst du dir ja endlich mal ein, dass die iPhone-Tastatur im Gegensatz zu einer Bluetooth-Tastatur - die sich wie eine PC-Tastatur anfühlt und genauso komfortabel nutzen lässt - nur eine Notlösung ist
Ich kenne kein Handy, wo eine PC-Tastatur eingebaut ist. Erzähl doch nicht so einen Blödsinn! Und selbst bei Deinen N95 ist nur T9 möglich. Nur eine externe Bastellösung kann hier Abhilfe schaffen. Und darauf können iPhone Nutzer verzichten.

und eine komfortable Texteingabe wie am PC mit dem iPhone nicht möglich ist. Ich sehe doch noch Hoffnung für Musikbox...
Einen PC werde ich auch niemals mitschleppen.

immer nur eine Annäherung zu einer komfortablen Texteingabe.
Und das trifft beispielsweise auf die Eingabemöglichkeit beim Nokia N95 in negativer Weise zu. Das Mitschleppen externer zusätzlicher Hardware kann keine akzeptable Lösung sein.
Eine
Ist eine bessere Lösung als garkeine schnelle Texteingabe im 10-Finger-System,
Mit T9 ist am Nokia N95 überhaupt kein 10-Finger-System möglich! Dort wendet man vielleicht ein Finger an. Und aufgrund der deutlich größeren Komplexität ist eine vollwertige Tastatur immer vorzuziehen (so wie sie ja im iPhone eingebaut ist).

abgesehen von der Option einen Laptop mitzuschleppen.
Texteingabe ist hier nur mit T9 auf einem Zahlenblock möglich.
Was für SMS locker ausreicht
Du hast es erfasst! T9 ist ausreichend! Und besser geht es mit einer volwertigen Tastatur!

und sich bei Bedarf um eine Bluetooth-Tastatur zum 10-Finger-Schreiben ergänzen lässt, was beim iPhone leider nicht möglich ist.
iPhone Nutzer können darauf ja verzichten, da im Gerät eine vollwertige Tastatur integriert ist. Und das zusätzliche Mitschleppen von Hardware ist nervig.

Da ist das iPhone natürlich besser aufgestellt, weil man hier deutlich näher an einer vernünftigen Texteingabe herankommt.
Leider nur, wenn man verdrängt, dass es beim N95 die Option gibt eine Bluetooth-Tastatur zu benutzen, die dem iPhone-Nutzer leider verwehrt bleibt und ein 10-Finger-Tippen in Verbindung mit dem iPhone unmöglich macht...
Die vollwertige Tastatur befindet sich ja bereits im iPhone! Und mit zwei Fahrrädern werde ich mit Sicherheit nicht fahren.

Diese funktioniert durchaus gut und schnell.
Aber stellt keinen Vergleich zum Komfort und der Schreibgeschwindigkeit einer Bluetooth-Tastatur dar... :-/
Und das ist ja auch der Grund, warum beispielsweise die N95 Nutzer das nachsehen haben. Sie sind immer auf externe Hardware angewiesen! iPhone Nutzer können auf externe Bastellösungen getrost verzichten. Das ist wesentlich komfortabler!
Menü
[5.2.2.1.1.1.1.1.2.1.1] daniel85berlin antwortet auf musikbox
15.01.2008 18:15
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:

Richtig! Nur frage ich mich jetzt schon die ganze Zeit, wer denn hier so etwas behauptet. Eine vollwertige Tastatur im Handy kann niemals einen PC oder Laptop ersetzen. Es bleibt
Na endlich, da gestehst du dir ja endlich mal ein, dass die iPhone-Tastatur im Gegensatz zu einer Bluetooth-Tastatur - die sich wie eine PC-Tastatur anfühlt und genauso komfortabel nutzen lässt - nur eine Notlösung ist
Ich kenne kein Handy, wo eine PC-Tastatur eingebaut ist. Erzähl
eingebaut nicht, aber lässt sich beim N95 eben nachrüsten durch eine Bluetooth-Tastatur die einer PC-Tastatur nicht nur optisch sondern auch in der Benutzung sehr sehr stark ähnelt bzw. identisch ist.
doch nicht so einen Blödsinn! Und selbst bei Deinen N95 ist nur
Hier behauptest du wieder beim N95 wäre nur T9 möglich... Mal wieder eine Lüge, da du wie immer außen vor lässt, dass man auch die Möglichkeit hat, mit einer Bluetooth-Tastatur im 10-Finger-System zu schreiben, was einen sehr großen Vorteil gegenüber dem iPhone darstellt, wo man sich mit einer vollwertig aussehenden Tastatur mit ca. 2 Fingern abmühen muss und das ausweglos...
T9 möglich. Nur eine externe Bastellösung kann hier Abhilfe schaffen. Und darauf können iPhone Nutzer verzichten.
Sie MÜSSEN auf eine externe Lösung wie beim N95 verzichten und haben so leider keine Möglichkeit der schnellen und komfortablen Texteingabe im 10-Finger-System. Sehr bedauerlich...

und eine komfortable Texteingabe wie am PC mit dem iPhone nicht möglich ist. Ich sehe doch noch Hoffnung für Musikbox...
Einen PC werde ich auch niemals mitschleppen.
Dann ersetz das Wort "PC" eben durch das Wort "Laptop" und nimm zu diesem Punkt bitte nochmal Stellung... Kleinkarierter geht's wohl nicht...
Dass du mit dieser Äußerung jetzt von einem Punkt, an dem du nicht weiter weißt, ablenken musst, ist angekommen.

immer nur eine Annäherung zu einer komfortablen Texteingabe.
Und das trifft beispielsweise auf die Eingabemöglichkeit beim Nokia N95 in negativer Weise zu. Das Mitschleppen externer zusätzlicher Hardware kann keine akzeptable Lösung sein.
Eine
Ist eine bessere Lösung als garkeine schnelle Texteingabe im
10-Finger-System,
Mit T9 ist am Nokia N95 überhaupt kein 10-Finger-System
richtig, am iPhone aber genausowenig, jedoch kann der N95 10-Finger-Schreiben, indem er lediglich eine kleine handliche Bluetooth-Tastatur aus der Tasche holt, während der iPhone-Nutzer zum schnellen Tippen im 10-Finger-System einen Laptop braucht... ärgerlich oder?
möglich! Dort wendet man vielleicht ein Finger an. Und aufgrund
Ich tippe bei T9 immer mit 2 Daumen und lustigerweise komme ich auf genau dieselbe Geschwindigkeit wie beim iPhone mit mehr als 2 Fingern...
In der Praxis sieht das jedoch noch etwas anders aus...
Wenn man das iPhone gerade nirgendwo ablegen kann, bleibt einem nichts anderes übrig, als das iPhone mit einer Hand festzuhalten und mit der anderen Hand mit 1 bis maximal 2 Fingern einigermaßen tippen zu können, oder man hält es eben mit beiden Händen fest und tippt mit beiden Daumen, so wie bei T9 ;).
der deutlich größeren Komplexität ist eine vollwertige Tastatur immer vorzuziehen (so wie sie ja im iPhone eingebaut ist).
Das trifft leider nur dann zu, wenn man die Bluetooth-Tastatur, aus Angst einen Mangel am iPhone eingestehen zu müssen, einfach immer ausklammert obwohl es eine Eingabemöglichkeit darstellt von der iPhone-User nur träumen können.

abgesehen von der Option einen Laptop mitzuschleppen.
Texteingabe ist hier nur mit T9 auf einem Zahlenblock möglich.
Was für SMS locker ausreicht
Du hast es erfasst! T9 ist ausreichend! Und besser geht es mit einer volwertigen Tastatur!
Das ist ja weiterhin nur eine Behauptung von dir und VIEL VIEL BESSER geht es nunmal mit einer Bluetooth-Tastatur, da man hier 10-Finger-schreiben kann, was mit dem iPhone leider nicht geht und das obwohl die iPhone Tastatur doch optisch genauso wirkt wie eine vollwertige Tastatur ;).

und sich bei Bedarf um eine Bluetooth-Tastatur zum 10-Finger-Schreiben ergänzen lässt, was beim iPhone leider nicht möglich ist.
iPhone Nutzer können darauf ja verzichten, da im Gerät eine vollwertige Tastatur integriert ist. Und das zusätzliche Mitschleppen von Hardware ist nervig.
Richtig, das zusätzliche Mitschleppen eines Laptops nur um unterwegs größere Texte zu verfassen ist nervig.
Beim N95 wählt man da das bedeutend kleinere Übel indem man einfach eine Bluetooth-Tastatur in die Tasche steckt, um unterwegs im 10-Finger-System wie am LAPTOP (diesmal schreibe ich es ausdrücklich hin) zu schreiben.

Da ist das iPhone natürlich besser aufgestellt, weil man hier deutlich näher an einer vernünftigen Texteingabe herankommt.
Leider nur, wenn man verdrängt, dass es beim N95 die Option gibt eine Bluetooth-Tastatur zu benutzen, die dem iPhone-Nutzer leider verwehrt bleibt und ein 10-Finger-Tippen in Verbindung mit dem iPhone unmöglich macht...
Die vollwertige Tastatur befindet sich ja bereits im iPhone!
Bringt aber nix, da man damit nunmal nicht im 10-Finger-System tippen kann wie es bei einer Bluetooth-Tastatur der Fall wäre... Warum du das hier immer ausblendest, verstehe ich ja. Ist dir natürlich unangenehm, aber damit muss man dann einfach leben...
Und mit zwei Fahrrädern werde ich mit Sicherheit nicht fahren.
Also wenn ich die Wahl zwischen einem kleinen Kinderfahrrad mit Stützrädern (iPhone mit Worterkennung)
und einem super ausgestatteten Mountain-Bike bzw. Rennrad (N95 mit Bluetooth-Tastatur) habe (ohne Stützräder versteht sich *g*), entscheide ich mich doch lieber für das Mountain-Bike bzw. Rennrad, da man damit eben besser fährt... außer man kann noch nicht fahrradfahren (10-Finger-tippen) ;).

Diese funktioniert durchaus gut und schnell.
Aber stellt keinen Vergleich zum Komfort und der Schreibgeschwindigkeit einer Bluetooth-Tastatur dar... :-/
Und das ist ja auch der Grund, warum beispielsweise die N95 Nutzer das nachsehen haben. Sie sind immer auf externe Hardware
Wenn sie im 10-Finger-System schnell und komfortabel Texte verfassen müssen/wollen, trifft das hier zu, keine Frage.
Jedoch solltest du auch bedenken, dass iPhone-Nutzer an dieser Stelle einen Laptop benötigen, da das Tippen auf der iPhone-Tastatur vielleich für SMS gerade ausreicht und für kurze E-Mails vielleicht auch noch, aber bei längeren Texten einfach zu anstrengend wird...
Da ist die Lösung "Bluetooth-Tastatur" sehr wünschenswert, aber für Apple und dich musikbox, aus mir unerklärlichen Gründen scheinbar irrelevant.
angewiesen! iPhone Nutzer können auf externe Bastellösungen getrost verzichten. Das ist wesentlich komfortabler!
Wesentlich komfortabler als Texteingabe auf dem iPhone ist Texteingabe via Bluetooth-Tastatur, auch wenn du das immer wieder gerne verdrängen möchtest...
Menü
[5.2.2.1.1.1.1.1.2.1.1.1] michaffm1964 antwortet auf daniel85berlin
15.01.2008 19:30
Leute, wir reden hier über ein Handy und nicht über eine Schreibmaschine oder einen PC (oder Laptop) mit Office drauf. Wer schreibt denn schon Konzepte oder Romane auf einem Handy? Die ganze Diskussion über das Schnelltippen und Tastatur ist doch für die Füße. Gebt endlich mal Ruhe.
Menü
[…2.2.1.1.1.1.1.2.1.1.1.1] daniel85berlin antwortet auf michaffm1964
16.01.2008 11:25
Benutzer michaffm1964 schrieb:
Leute, wir reden hier über ein Handy und nicht über eine Schreibmaschine oder einen PC (oder Laptop) mit Office drauf. Wer schreibt denn schon Konzepte oder Romane auf einem Handy? Die ganze Diskussion über das Schnelltippen und Tastatur ist doch für die Füße. Gebt endlich mal Ruhe.
Das ist keinesfalls "für die Füße" wie du es bezeichnest.
Auf dem N95 ist nunmal eine Office-Suite namens QuickOffice vorinstalliert, die kinderleicht zu einer Vollversion gemacht werden kann (Upgrade).
Damit ist sowohl Tabellenkalkulation im Excel-Stil (mit Formeln, Formatierungen und allem pi pa po), als auch Textverarbeitung wie bei Word (ebenfalls mit Formatierungen, Tabulatoren usw) möglich und auch die Präsentation und Bearbeitung von Powerpoint-Dokumenten...
Wenn man diesen Komfort des Handys voll ausnutzen will, ist eine Bluetooth-Tastatur quasi ein Muss, um eben im 10-Finger-System schreiben zu können und so spart man sich eben das Mitschleppen eines Laptops.
Bloß weil du vielleicht diese Funktionen eines "SMARTPHONES" (Business Handy!!) nicht nutzen möchtest, heißt das nicht, dass sie überflüssig sind. Es gibt Menschen, die eben lieber ein Smartphone + Bluetooth-Tastatur unterwegs dabei haben als direkt einen großen, unhandlichen, schweren Laptop um ihre Office-Dokumente zu bearbeiten bzw. zu erstellen.
Mit dem iPhone guckt man da ziemlich in die Röhre, da die Tastatur vielleicht ganz passabel sein mag, aber nunmal bei weitem nicht an eine Bluetooth-Tastatur heranreicht... Hinzu kommt, dass es meines Wissens nach zurzeit noch keine Office-Suite für das iPhone gibt, was ja vielleicht im Februar kommt, wenn denn nun endlich mal auch fremde Software auf dem iPhone installiert werden kann.
Menü
[…2.1.1.1.1.1.2.1.1.1.1.1] michaffm1964 antwortet auf daniel85berlin
16.01.2008 11:34
Ich betrachte ein Businesshandy als Organizer und Mailmaschine. Telefonieren natürlich auch. Für Word und Excel brauche ich einen Monitor, der mindestens eine Din A 4 Seite auf den Bildschirm bringt, da ich Fach- und DV-Konzepte schreibe.

So ist das gemeint. Aussedem bin ich der Ansicht, dass Du und Musikbox sich seit Wochen einfach im Kreise dreht, was die Diskussion um die Tastatur angeht.
Menü
[…1.1.1.1.1.2.1.1.1.1.1.1] daniel85berlin antwortet auf michaffm1964
16.01.2008 16:06
Benutzer michaffm1964 schrieb:
Ich betrachte ein Businesshandy als Organizer und Mailmaschine. Telefonieren natürlich auch. Für Word und Excel brauche ich einen Monitor, der mindestens eine Din A 4 Seite auf den Bildschirm bringt, da ich Fach- und DV-Konzepte schreibe.
OK, das mag in deinem speziellen Fall vielleicht zutreffen, in den meisten anderen Fällen spart man sich so aber das Mitschleppen eines Laptops. Warum man das also bei der Bewertung eines mobilen Endgeräts außen vor lassen sollte wie musikbox es andauernd versucht, ist mir schleierhaft... Eine Bluetooth-Tastatur ist gegenüber T9 UND der iPhone-Tastatur nunmal eine gehörige Erleichterung.

So ist das gemeint. Aussedem bin ich der Ansicht, dass Du und Musikbox sich seit Wochen einfach im Kreise dreht, was die Diskussion um die Tastatur angeht.
Das streite ich nicht ab, jedoch ist das ja nicht "ausschließlich" meine Schuld (um es mal vorsichtig auszudrücken).
Menü
[…1.1.1.1.2.1.1.1.1.1.1.1] michaffm1964 antwortet auf daniel85berlin
16.01.2008 20:25
Das streite ich nicht ab, jedoch ist das ja nicht "ausschließlich" meine Schuld (um es mal vorsichtig auszudrücken).

Das ist mir vollkommen klar ;-) Die Antwort war ja natürlich auch an Musikbox gerichtet.
Menü
[…1.1.1.1.2.1.1.1.1.1.1.2] musikbox antwortet auf daniel85berlin
19.01.2008 21:54
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer michaffm1964 schrieb:
Ich betrachte ein Businesshandy als Organizer und Mailmaschine.
Telefonieren natürlich auch. Für Word und Excel brauche ich einen Monitor, der mindestens eine Din A 4 Seite auf den Bildschirm bringt, da ich Fach- und DV-Konzepte schreibe.
OK, das mag in deinem speziellen Fall vielleicht zutreffen, in den meisten anderen Fällen spart man sich so aber das Mitschleppen eines Laptops.
Das Mitschleppen zusätzlicher Hardware nervt ja auch. Das Ziel ist es ja, Mobilfunkgeräte zu entwickeln, die das dann überflüssig machen. Und eine externe Bluetooth-Tastatur ist dann nicht die Lösung, sondern ein Ausgleich eines eklatanten Defizits. Du versuchst ja nun die ganze Zeit von den Defiziten Deines N95 durch solche Bastellösungen abzulenken. Kern der Diskussion ist aber das reine Mobiltelefon und eine integrierte vollwertige Tastatur, wie sie z.B. beim iPhone oder Qbowl integriert ist, machen die Nutzung komfortabler. Und T9 ist für den Ottonormalnutzer eben weniger komfortabel. Und das ich mit dieser Einschätzung nicht falsch liege, erkennt man dann auch, wenn man sich den Wikipedia-Eintrag zum Thema "T9" durchliest:
http://de.wikipedia.org/wiki/Text_on_9_keys

Warum man das also bei der Bewertung eines mobilen Endgeräts außen vor lassen sollte wie musikbox es andauernd versucht, ist mir schleierhaft...
Ich bin mit Dir ganz d´accord! Externe zusätzliche Hardware ist immer nervig und darauf kann und sollte man bei Mobilfunkgeräten dann ja auch verzichten. Das ist ja auch das Ziel der Entwicklung von Mobilfunktelefonen. Und hier ist eine vollwertige Tastatur in einem Mobilfunktelefon immer von Vorteil. Das Ziel ist ja, das man auf externe Bastellösungen verzichten möchte.

Eine Bluetooth-Tastatur ist gegenüber T9 UND der iPhone-Tastatur nunmal eine gehörige Erleichterung.
Bei einigen Geräten ist es auch unausweichlich, wenn man die Defizite der Texteingabe (T9) ausgleichen möchte. Aber wir haben ja weiter oben schon festgestellt, das es nicht hilfreich ist, immer externe zusätzliche Hardware mitzuschleppen. Das ist dann eben keine Erleichterung, sondern nervig!

So ist das gemeint. Aussedem bin ich der Ansicht, dass Du und Musikbox sich seit Wochen einfach im Kreise dreht, was die Diskussion um die Tastatur angeht.
Das streite ich nicht ab, jedoch ist das ja nicht "ausschließlich" meine Schuld (um es mal vorsichtig auszudrücken).
Sicherlich ist das Deine Schuld! Du kannst die Nachteile Deines N95 in keinster Weise akzeptieren und klammerst Dich verzweifelt an jedem Strohhalm. Gerade bei der Tastatur zeigt sich doch, dass das iPhone im direkten Vergleich durch die integrierte vollwertige Tastatur hier im Vorteil ist und nur externe Bastellösungen die Defizite des N95 ausgleichen kann.