Diskussionsforum
Menü

Beim Marktstart schon veraltet!


16.09.2007 12:05 - Gestartet von J.Malberg
Das Teil (kein UMTS) ist beim Markstart schon veraltet. APPLE Insider berichten schon in APPLE Foren, dass APPLE bereits für den EU-Markt UMTS-fähige iPhones geordert hat und für den US-Markt GEräte die auch CDMA2000 unterstützen. Ich bin sicher, in spätens 6 Monaten nach dem Marktstart kommt dass iPhone 2.

Der Preis des iPhone wird dann in den Keller rutschen.

Menü
[1] musikbox antwortet auf J.Malberg
16.09.2007 14:07
Benutzer J.Malberg schrieb:
Das Teil (kein UMTS) ist beim Markstart schon veraltet.
Die dazugehörigen Lizenzen wurden bereits vor zwei Wochen unterschrieben, demnach rollt auch die Produktion von UMTS-Handys an.

APPLE Insider berichten schon in APPLE Foren, dass APPLE bereits für den EU-Markt UMTS-fähige iPhones geordert hat und für den US-Markt GEräte die auch CDMA2000 unterstützen. Ich bin sicher, in spätens 6 Monaten nach dem Marktstart kommt dass iPhone 2.

Der Preis des iPhone wird dann in den Keller rutschen.

Für den Europa-Start rechne ich mit einer UMTS-Version, da es mehrere Indizien dafür gab (und damit meine ich keine Gerüchte). UMTS auf Januar 2008 hinauszuzögern macht kein Sinn, allein schon wegen dem Weihnachtsgeschäft.

Menü
[1.1] daniel85berlin antwortet auf musikbox
16.09.2007 23:25
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer J.Malberg schrieb:
Das Teil (kein UMTS) ist beim Markstart schon veraltet.
Die dazugehörigen Lizenzen wurden bereits vor zwei Wochen unterschrieben, demnach rollt auch die Produktion von UMTS-Handys an.

APPLE Insider berichten schon in APPLE Foren, dass APPLE bereits für
den EU-Markt UMTS-fähige iPhones geordert hat und für den US-Markt GEräte die auch CDMA2000 unterstützen. Ich bin sicher,
in spätens 6 Monaten nach dem Marktstart kommt dass iPhone 2.

Der Preis des iPhone wird dann in den Keller rutschen.

Für den Europa-Start rechne ich mit einer UMTS-Version, da es mehrere Indizien dafür gab (und damit meine ich keine
Ist ja witzig... Laut deinen eigenen Aussagen ist doch alles was man über das Europa-iPhone hört nur ein Gerücht... Dass das iPhone hierzulande UMTS haben wird, steht noch nicht fest und ist ein Gerücht, wie jedes Andere, bis sich Apple endlich mal dazu äußert. Es sei denn du kennst bereits unveröffentlichte Insider-Informationen...!?
Gerüchte). UMTS auf Januar 2008 hinauszuzögern macht kein Sinn,
So vieles, was Apple macht, macht keinen Sinn (die fehlende IFA Präsenz z.B. oder die Behaupung die Tastatur des iPhone wäre vollwertig *lol*, oder das Abrufen der Mails in abgeschaltetem Zustand, etc.), daher würde mich auch das nicht wundern...
allein schon wegen dem Weihnachtsgeschäft.

Menü
[1.1.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
16.09.2007 23:40

einmal geändert am 16.09.2007 23:57
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Für den Europa-Start rechne ich mit einer UMTS-Version, da es mehrere Indizien dafür gab (und damit meine ich keine
Ist ja witzig... Laut deinen eigenen Aussagen ist doch alles was man über das Europa-iPhone hört nur ein Gerücht... Dass das iPhone hierzulande UMTS haben wird, steht noch nicht fest und ist ein Gerücht, wie jedes Andere, bis sich Apple endlich mal dazu äußert. Es sei denn du kennst bereits unveröffentlichte Insider-Informationen...!?
Der Vertragsabschluss war ja bereits und wurde auch offiziell vorgenommen (demnach kein Gerücht).

Gerüchte). UMTS auf Januar 2008 hinauszuzögern macht kein Sinn,
So vieles, was Apple macht, macht keinen Sinn (die fehlende IFA Präsenz z.B. oder die Behaupung die Tastatur des iPhone wäre vollwertig *lol*, oder das Abrufen der Mails in abgeschaltetem Zustand, etc.), daher würde mich auch das nicht wundern...
Wieso sollte Apple auf der IFA sein, wenn das Gerät noch nicht offiziell vermarktet wird. Eine Präsenz auf der IFA macht auch nicht unbedingt Sinn.
Das iPhone verfügt ja in der Tat über eine vollwertige Tastatur; wer hier was anderes sagt, der lügt.
Menü
[1.1.1.1] daniel85berlin antwortet auf musikbox
17.09.2007 00:01
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Für den Europa-Start rechne ich mit einer UMTS-Version, da es mehrere Indizien dafür gab (und damit meine ich keine
Ist ja witzig... Laut deinen eigenen Aussagen ist doch alles was man über das Europa-iPhone hört nur ein Gerücht...
Dass das iPhone hierzulande UMTS haben wird, steht noch nicht fest und ist ein Gerücht, wie jedes Andere, bis sich Apple endlich mal
dazu äußert. Es sei denn du kennst bereits
unveröffentlichte Insider-Informationen...!?
Der Vertragsabschluss war ja bereist und wurde auch offiziell vorgenommen (demnach kein Gerücht).
Heißt jedoch nicht, dass das schon für diese iPhone Generation gedacht ist, sondern könnte genauso gut für die nächste Version gelten. Es bleibt also beim Gerücht, bis offiziell etwas bekannt gegeben wird.

Gerüchte). UMTS auf Januar 2008 hinauszuzögern macht kein Sinn,
So vieles, was Apple macht, macht keinen Sinn (die fehlende IFA Präsenz z.B. oder die Behaupung die Tastatur des iPhone wäre vollwertig *lol*, oder das Abrufen der Mails in abgeschaltetem Zustand, etc.), daher würde mich auch das nicht wundern...
Wieso sollte Apple auf der IFA sein, wenn das Gerät noch nicht offiziell vermarktet wird. Eine Präsenz auf der IFA macht auch nicht unbedingt Sinn.
Ich kann mir keinen Grund vorstellen, der gegen eine Präsenz auf einer hochrangigen internationalen Fachmesse spricht, zumal die Kokurrenz ihre neuesten Geräte (die auch noch nicht auf dem Markt sind) dort bereits präsentieren konnte. Macht für mich also weiterhin keinen Sinn.
Das iPhone verfügt ja in der Tat über eine vollwertige Tastatur; wer hier was anderes sagt, der lügt.
Falsch, wer behauptet die Tastatur des iPhone wäre vollwertig, DER lügt!!! Die Bezeichnung "Volltastatur" oder "QWERTZ-Tastatur" ist eine gängige Bezeichnung dafür. Die Bezeichnung "vollwertige Tastatur" ist irreführend und ist eine Lüge, da man die Tastatur nicht vollwertig nutzen kann (Maschinenschreiben ist damit NICHT möglich!!!). Eine Tastatur ist vollwertig, wenn man sie genauso nutzen kann, wie eine gewöhnliche PC-Tastatur oder Schreibmaschine und das ist und bleibt beim iPhone einfach unmöglich! Die BT-Tastatur von Nokia kommt schon sehr nah an eine vollwertige Tastatur heran, aber selbst die ist keine, da man eben das Ziffernfeld nur durch eine Doppelbelegung erreicht. Das Tippen auf einer BT-Tastatur ist dennoch ZIGMAL schneller (möglich!) als mit einer kleinen gewöhnungsbedürftigen Display-Tastatur wie beim iPhone. Die Tastatur des iPhone ist also nicht vollwertig und bleibt eine Werbe-Lüge, die du lustigerweise die ganze Zeit als angebliches Argument benutzt, obwohl du den Sinn einer "vollwertigen Tastatur" scheinbar nicht kennst.
Menü
[1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
17.09.2007 00:22
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Der Vertragsabschluss war ja bereist und wurde auch offiziell vorgenommen (demnach kein Gerücht).
Heißt jedoch nicht, dass das schon für diese iPhone Generation gedacht ist, sondern könnte genauso gut für die nächste Version gelten. Es bleibt also beim Gerücht, bis offiziell etwas bekannt gegeben wird.
Was natürlich dumm wäre in Anbetracht der bereits jetzt anfallenden Kosten für die 7jährige Lizenz. Warum sollte Apple einen Vertrag unterschreiben und die Lizenz nicht nutzen?


Wieso sollte Apple auf der IFA sein, wenn das Gerät noch nicht offiziell vermarktet wird. Eine Präsenz auf der IFA macht auch nicht unbedingt Sinn.
Ich kann mir keinen Grund vorstellen, der gegen eine Präsenz auf einer hochrangigen internationalen Fachmesse spricht, zumal die Kokurrenz ihre neuesten Geräte (die auch noch nicht auf dem Markt sind) dort bereits präsentieren konnte. Macht für mich also weiterhin keinen Sinn.
Wie schon erwähnt: Das Gerät gibt es noch nicht offiziell in Europa, demnach war auch eine Präsenz auf der IFA nicht möglich. Eine Omnipräsenz macht für Apple auch aus Kostengründen keinen Sinn.

Das iPhone verfügt ja in der Tat über eine vollwertige Tastatur; wer hier was anderes sagt, der lügt.
Falsch, wer behauptet die Tastatur des iPhone wäre vollwertig, DER lügt!!! Die Bezeichnung "Volltastatur" oder "QWERTZ-Tastatur" ist eine gängige Bezeichnung dafür. Die Bezeichnung "vollwertige Tastatur" ist irreführend und ist eine Lüge, da man die Tastatur nicht vollwertig nutzen kann (Maschinenschreiben ist damit NICHT möglich!!!).
Per Definition ist es aber so. Bei jedem Smartphone - wie z.B. das Samsung F700 - spricht man von einer vollwertigen Tastatur. Der Kunde weiß dann auch ganz genau, was gemeint ist.

Eine Tastatur ist vollwertig, wenn man sie genauso nutzen kann, wie eine gewöhnliche PC-Tastatur oder Schreibmaschine
Was ja der Fall ist; jeder Buchstabe erscheint auf dem Display des iPhones. Es handelt sich hierbei NICHT um T9 wie z.B. beim N95.

und das ist und
bleibt beim iPhone einfach unmöglich!
Das Tippen geht selbstverständlich deutlich schneller als bei T9. Und auch mehrere Finger gleichzeitig können dabei genutzt werden.


Die BT-Tastatur von Nokia kommt schon sehr nah an eine vollwertige Tastatur heran, aber selbst die ist keine, da man eben das Ziffernfeld nur durch eine Doppelbelegung erreicht.
Du erzählst hier einen Schmarn! Auch die Bluetooth Tastatur als externe Lösung für das N95 ist selbstverständlich per Definition eine vollwertige Tastatur.

Das Tippen auf einer BT-Tastatur ist dennoch ZIGMAL schneller (möglich!) als mit einer kleinen gewöhnungsbedürftigen Display-Tastatur wie beim iPhone.
Es geht aber nicht um externe Bastellösungen, sondern integrierte und vollwertige Tastaturen im Endgerät. Eine Eingabe beim iPhone ist nach einer kurzen Eingewöhnungszeit sehr schnell möglich.

Die Tastatur des iPhone ist also nicht vollwertig und bleibt eine Werbe-Lüge, die du lustigerweise die ganze Zeit als angebliches Argument benutzt, obwohl du den Sinn einer "vollwertigen Tastatur" scheinbar nicht kennst.
Es geht ja auch darum, das Du hier die ganze Zeit versuchst eine neue Definition zu kreieren, die nichts mit der Realität zu tun hat. Ansonsten müsstest Du einfach die ganzen Hersteller mal anschreiben, und auf dieses "Definitionsproblem" hinweisen. Dem Kunden ist das sowieso egal, weil er genau weiß, was mit "vollwertiger Tastatur" gemeint ist.

Menü
[1.1.1.1.1.1] daniel85berlin antwortet auf musikbox
17.09.2007 01:13
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Der Vertragsabschluss war ja bereist und wurde auch offiziell vorgenommen (demnach kein Gerücht).
Heißt jedoch nicht, dass das schon für diese iPhone Generation gedacht ist, sondern könnte genauso gut für die nächste Version gelten. Es bleibt also beim Gerücht, bis offiziell etwas bekannt gegeben wird.
Was natürlich dumm wäre in Anbetracht der bereits jetzt anfallenden Kosten für die 7jährige Lizenz. Warum sollte Apple einen Vertrag unterschreiben und die Lizenz nicht nutzen?
Was weiß ich warum? Apple tut ja einige dumme Dinge, wie schon erwähnt... Offiziell ist es noch nicht, dass das iPhone UMTS haben soll und daher ist es ein Gerücht wie jedes Andere.


Wieso sollte Apple auf der IFA sein, wenn das Gerät noch nicht offiziell vermarktet wird. Eine Präsenz auf der IFA macht auch nicht unbedingt Sinn.
Ich kann mir keinen Grund vorstellen, der gegen eine Präsenz auf einer hochrangigen internationalen Fachmesse spricht, zumal die Kokurrenz ihre neuesten Geräte (die auch noch nicht auf dem Markt sind) dort bereits präsentieren konnte. Macht für mich also weiterhin keinen Sinn.
Wie schon erwähnt: Das Gerät gibt es noch nicht offiziell in Europa, demnach war auch eine Präsenz auf der IFA nicht
Das N95 8GB gibt es noch NIRGENDWO auf der Welt zu kaufen, dennoch hatte ich es auf der IFA in der Hand. Das iPhone gibt es doch bereits in den USA, also wäre es sinnvoller gewesen die US-Version auszustellen, als garkeine!
möglich. Eine Omnipräsenz macht für Apple auch aus Kostengründen keinen Sinn.
Welche Kostengründe meinst du? Es gab doch bereits Stände (T-Mobile, Gravis) wo man das Ding ohne weitere Kosten hätte ausstellen können.

Das iPhone verfügt ja in der Tat über eine vollwertige Tastatur; wer hier was anderes sagt, der lügt.
Falsch, wer behauptet die Tastatur des iPhone wäre vollwertig, DER lügt!!! Die Bezeichnung "Volltastatur" oder "QWERTZ-Tastatur" ist eine gängige Bezeichnung dafür. Die Bezeichnung "vollwertige Tastatur" ist irreführend und ist eine Lüge, da man die Tastatur nicht vollwertig nutzen kann (Maschinenschreiben ist damit NICHT möglich!!!).
Per Definition ist es aber so. Bei jedem Smartphone - wie z.B.
Welche "Definition" des Begriffes "vollwertige Tastatur" meinst du bitte?? Zitier sie doch mal, wenn du dich schon auf diese angeblich offiziell existierende Definition berufst... Ich bin sehr gespannt. Mir ist keine Definition bekannt, die besagt, dass etwas vollwertig ist, was nicht vollwertig nutzbar ist. Das müssen wohl Hirngespinste sein, aber ich lasse mich gern eines Besseren belehren.
das Samsung F700 - spricht man von einer vollwertigen Tastatur.
Wie gesagt, das juckt mich nicht, wie Apple oder Samsung seine QWERTZ-Tastatur bezeichnet. Die Bezeichnung ist falsch, irreführend und bleibt eine Werbelüge und kein Argument, auch wenn du es nicht einsehen willst...
Der Kunde weiß dann auch ganz genau, was gemeint ist.
Die Bezeichnung ist dennoch irreführend und hat bei dir ja scheinbar dazu geführt, dass du dachtest, man könnte damit Maschinenschreiben. Du behauptest ja bis jetzt immernoch, dass man 10 Finger in einer Reihe auf das Display des iPhone legen kann (Grundstellung des Maschinenschreibens), obwohl es anatomisch unmöglich ist.

Eine Tastatur ist vollwertig, wenn man sie genauso nutzen kann, wie eine gewöhnliche PC-Tastatur oder Schreibmaschine
Was ja der Fall ist; jeder Buchstabe erscheint auf dem Display
erscheinen heißt nicht dass es auch gleichwertig nutzbar ist...
des iPhones. Es handelt sich hierbei NICHT um T9 wie z.B. beim N95.
Richtig, dennoch ist man mit dem iPhone nicht deutlich schneller, als ein geübter T9-Schreiber, da man die angeblich vollwertige Tastatur nicht vollwertig nutzen kann. Es bleibt also beim mühsamen Tippen und ist etwa gleich schnell wie T9.

und das ist und
bleibt beim iPhone einfach unmöglich!
Das Tippen geht selbstverständlich deutlich schneller als bei
Behauptest du. Ein geübter T9-Schreiber kann mit der iPhone-Tastatur in jedem Fall mithalten.
T9. Und auch mehrere Finger gleichzeitig können dabei genutzt werden.
Bei T9 tippe ich mit 2 Daumen, es können also auch mehrere Finger genutzt werden und der Weg zwischen den einzelnen Tasten ist sehr gering, weshalb auch bei T9 sehr schnelles Tippen möglich ist.


Die BT-Tastatur von Nokia kommt schon sehr nah an eine vollwertige Tastatur heran, aber selbst die ist keine, da man eben das Ziffernfeld nur durch eine Doppelbelegung erreicht.
Du erzählst hier einen Schmarn! Auch die Bluetooth Tastatur als externe Lösung für das N95 ist selbstverständlich per Definition eine vollwertige Tastatur.
Auf welche Definition beziehst du dich hier andauernd?? Du verwechselst das mit dem Begriff "Volltastatur" oder "QWERTZ-Tastatur". Dabei ist die Bezeichnung eindeutig, das gilt aber nicht für "vollwertige Tastatur". Vollwertig heißt doch, dass der volle Wert der Sache vorhanden sein muss und das ist aufgrund des nicht-möglichen Maschinenschreibens nicht der Fall. Vollwertig heißt nicht ein ähnliches Aussehen oder die gleiche Anzahl der Tasten. Deine Definition von vollwertig würde mich jetzt echt mal interessieren...

Das Tippen auf einer BT-Tastatur ist dennoch ZIGMAL schneller (möglich!) als mit einer kleinen gewöhnungsbedürftigen Display-Tastatur wie beim iPhone.
Es geht aber nicht um externe Bastellösungen, sondern integrierte und vollwertige Tastaturen im Endgerät. Eine
Und eine vollwertige Tastatur fehlt bei beiden Geräten. Vorhanden ist bei beiden Geräten nur eine ähnlich effektiv nutzbare Notlösung, die beim N95 durch die BT-Tastatur ergänzt werden kann und beim iPhone nicht...
Eingabe beim iPhone ist nach einer kurzen Eingewöhnungszeit sehr schnell möglich.
Mit T9 auch...

Die Tastatur des iPhone ist also nicht vollwertig und bleibt eine Werbe-Lüge, die du lustigerweise die ganze Zeit als angebliches Argument benutzt, obwohl du den Sinn einer "vollwertigen Tastatur" scheinbar nicht kennst.
Es geht ja auch darum, das Du hier die ganze Zeit versuchst eine neue Definition zu kreieren, die nichts mit der Realität
Deine Definition von vollwertig scheint realitätsfremd zu sein, also bin ich mal gespannt, wo du deine "Definition" herhaben willst...
zu tun hat. Ansonsten müsstest Du einfach die ganzen Hersteller mal anschreiben, und auf dieses "Definitionsproblem" hinweisen.
Man sollte höchstens Apple und Samsung anschreiben und darauf hinweisen, dass die Bezeichnung "vollwertige Tastatur" falsch und irreführend ist.
Dem Kunden ist das sowieso egal, weil er genau weiß, was mit "vollwertiger Tastatur" gemeint ist.
Die Bezeichnung ist irreführend und geht bei der Nutzung ganz ganz deutlich an der Realität vorbei...!

Menü
[1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
17.09.2007 01:57
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Was natürlich dumm wäre in Anbetracht der bereits jetzt anfallenden Kosten für die 7jährige Lizenz. Warum sollte Apple einen Vertrag unterschreiben und die Lizenz nicht nutzen?
Was weiß ich warum? Apple tut ja einige dumme Dinge, wie schon erwähnt... Offiziell ist es noch nicht, dass das iPhone UMTS haben soll und daher ist es ein Gerücht wie jedes Andere.
Was ja nichts daran ändert, das ein Vertrag unterschrieben wurde und dieser Tatbestand als Indikator dient. Der Vertrag ist kein Gerücht, sondern basiert auf Fakten.

Wie schon erwähnt: Das Gerät gibt es noch nicht offiziell in Europa, demnach war auch eine Präsenz auf der IFA nicht
Das N95 8GB gibt es noch NIRGENDWO auf der Welt zu kaufen, dennoch hatte ich es auf der IFA in der Hand.
Daraus resultiert kein Teilnahmezwang. Nokia ist ein dominanter Markteilnehmer mit einem breiten Segment an Mobiltelefonen, deshalb macht es für Nokia schon eher Sinn an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Die Vermarktung funktioniert bei Nokia außerdem anders.

Das iPhone gibt es doch bereits in den USA, also wäre es sinnvoller gewesen die US-Version auszustellen, als garkeine!
Die Vermarktung war und ist aber nicht offiziell. Das willst Du immer ignorieren. Die Vermarktung gibt nicht die IFA vor, sondern Apple.

möglich. Eine Omnipräsenz macht für Apple auch aus Kostengründen keinen Sinn.
Welche Kostengründe meinst du? Es gab doch bereits Stände (T-Mobile, Gravis) wo man das Ding ohne weitere Kosten hätte ausstellen können.
GRAVIS ist ein Händler! Und das iPhone war und ist nicht offiziell. Demnach ist eine Nichtteilnahme bei der IFA nachvollziehbar.

Per Definition ist es aber so. Bei jedem Smartphone - wie z.B.
Welche "Definition" des Begriffes "vollwertige Tastatur" meinst du bitte?? Zitier sie doch mal, wenn du dich schon auf diese angeblich offiziell existierende Definition berufst...
Oh mein Gott! Du bist krank! Wenn von einer vollwertigen Tastatur gesprochen wird, dann trifft das in aller Regel (z.B. bei Journalisten) beim Samsung F700 zu. Wo sollen denn die Grenzen gezogen werden. Eine vollwertige Tastatur ist dann vollwertig, wenn alle Tasten vorhanden sind und die Tastenfolge einer normalen Tastatur entspricht.

Ich bin sehr gespannt. Mir ist keine Definition bekannt, die besagt, dass etwas vollwertig ist, was nicht vollwertig nutzbar ist.
Die Bedienung ist ein anderes Thema...zwei Paar Schuhe!

Das müssen wohl Hirngespinste sein, aber ich lasse mich gern eines Besseren belehren.
Einfach mal Dein Hirn einschalten und darüber nachdenken.

das Samsung F700 - spricht man von einer vollwertigen Tastatur.
Wie gesagt, das juckt mich nicht, wie Apple oder Samsung seine QWERTZ-Tastatur bezeichnet.
Es geht nicht darum, wie die Firmen so etwa nennen, sondern der Ottonormalverbraucher.

Die Bezeichnung ist falsch, irreführend und bleibt eine Werbelüge und kein Argument, auch wenn du es nicht einsehen willst...
Dann musst Du Dich bei den Herstellern, Journalisten und Mitbürgern beschweren. Eine Grundregel zur Verständigung und Nutzung von Begriffen ist immer notwendig. Und jeder normale Mensch weiß, was mit "vollwertige Tastatur" gemeint ist.


Der Kunde weiß dann auch ganz genau, was gemeint ist.
Die Bezeichnung ist dennoch irreführend und hat bei dir ja scheinbar dazu geführt, dass du dachtest, man könnte damit Maschinenschreiben.
Das bleibt weiterhin Spiel Deiner Phantasie.

Du behauptest ja bis jetzt immernoch, dass man 10 Finger in einer Reihe auf das Display des iPhone legen kann (Grundstellung des Maschinenschreibens), obwohl es anatomisch unmöglich ist.
Du versuchst Dinge zu konstruieren! Eine Eingabe mit mehreren Fingern ist sehr wohl mit dem iPhone möglich. Angenehmerweise wird der OttonormaliPhonenutzer mit großer Wahrscheinlichkeit sechs bis acht Finger nutzen im Gegensatz zum N95 (ein bis zwei Finger im T9-Modus). Warum Dir diese Diskussion immer wichtiger wird, bleibt mir ein Rätsel.


Was ja der Fall ist; jeder Buchstabe erscheint auf dem Display
erscheinen heißt nicht dass es auch gleichwertig nutzbar ist...
Klar ist jeder Buchstabe gleichwertig nutzbar. Ist etwa ein Buchstabe im iPhone ausgefallen?

des iPhones. Es handelt sich hierbei NICHT um T9 wie z.B. beim N95.
Richtig, dennoch ist man mit dem iPhone nicht deutlich schneller, als ein geübter T9-Schreiber, da man die angeblich vollwertige Tastatur nicht vollwertig nutzen kann. Es bleibt also beim mühsamen Tippen und ist etwa gleich schnell wie T9.
Immer diese Lügen! Eine Eingabe mit einer vollwertigen Tastatur ist selbstverständlich viel schneller möglich als mit T9. Und nach einer kurzen Eingewöhnungszeit geht die Eingabe beim iPhone so schnell wie bei jedem anderen Smartphone.

Das Tippen geht selbstverständlich deutlich schneller als bei
Behauptest du. Ein geübter T9-Schreiber kann mit der iPhone-Tastatur in jedem Fall mithalten.
Das ist falsch! Mit sechs bis acht Fingern ist eine deutlich höhere Anschlagszahl möglich als mit dem Bastelkonzept T9. Schönrederei scheint Dein neues Hobby geworden zu sein.

T9. Und auch mehrere Finger gleichzeitig können dabei genutzt werden.
Bei T9 tippe ich mit 2 Daumen, es können also auch mehrere Finger genutzt werden und der Weg zwischen den einzelnen Tasten ist sehr gering, weshalb auch bei T9 sehr schnelles Tippen möglich ist.
Demnach ist es unmöglich so schnell zu Tippen, wie mit sechs bis acht Fingern bei einer vollwertigen Tastatur.

Du erzählst hier einen Schmarn! Auch die Bluetooth Tastatur als externe Lösung für das N95 ist selbstverständlich per Definition eine vollwertige Tastatur.
Auf welche Definition beziehst du dich hier andauernd?? Du verwechselst das mit dem Begriff "Volltastatur" oder "QWERTZ-Tastatur". Dabei ist die Bezeichnung eindeutig, das gilt aber nicht für "vollwertige Tastatur". Vollwertig heißt doch, dass der volle Wert der Sache vorhanden sein muss und das ist aufgrund des nicht-möglichen Maschinenschreibens nicht der Fall. Vollwertig heißt nicht ein ähnliches Aussehen oder die gleiche Anzahl der Tasten. Deine Definition von vollwertig würde mich jetzt echt mal interessieren...
Es geht aber nicht darum, wie Du die Definition gerne hättest, sondern darum, wie die Menschen mit dem Begriff "vollwertige Tastatur" im Bereich der Smartphones umgehen. Wenn ein Smartphone eine komplette Tastatur integriert hat, dann spricht der Ottonormalkunde von einer vollwertigen Tastatur.

Wo ist Dein Problem und warum möchtest Du das beharrlich weiterdiskutieren?


Das Tippen auf einer BT-Tastatur ist dennoch ZIGMAL schneller (möglich!) als mit einer kleinen gewöhnungsbedürftigen Display-Tastatur wie beim iPhone.
Es geht aber nicht um externe Bastellösungen, sondern integrierte und vollwertige Tastaturen im Endgerät. Eine
Und eine vollwertige Tastatur fehlt bei beiden Geräten.
Das ist falsch! Eine vollwertige Tastur ist im iPhone (wie auch beim Samsung F700) integriert und fehlt im N95.

Vorhanden ist bei beiden Geräten nur eine ähnlich effektiv nutzbare Notlösung, die beim N95 durch die BT-Tastatur ergänzt werden kann und beim iPhone nicht...
Das ist gelogen! Beim N95 ist nur eine Eingabe mit T9 integriert! Beim iPhone ist die Eingabe mit der vollwertigen Tastatur möglich (geht beim N95 durch zusätzliche externe Hardware).


Eingabe beim iPhone ist nach einer kurzen Eingewöhnungszeit sehr schnell möglich.
Mit T9 auch...
Eine langsamere Eingabe mit T9 ist beim N95 natürlich möglich. Der große Vorteil beim iPhone ist aber auch weiterhin die vollwertige integrierte Tastatur, mit der die Eingabe viel schneller von Statten geht.


Es geht ja auch darum, das Du hier die ganze Zeit versuchst eine neue Definition zu kreieren, die nichts mit der Realität
Deine Definition von vollwertig scheint realitätsfremd zu sein, also bin ich mal gespannt, wo du deine "Definition" herhaben willst...
Mit "realitätsfremd" hat das wenig zu tun, sondern mit einer klaren Abgrenzung innerhalb des Segmentes der Mobiltelefone.

zu tun hat. Ansonsten müsstest Du einfach die ganzen Hersteller mal anschreiben, und auf dieses "Definitionsproblem" hinweisen.
Man sollte höchstens Apple und Samsung anschreiben und darauf hinweisen, dass die Bezeichnung "vollwertige Tastatur" falsch und irreführend ist.
Wieso denn jur die beiden Hersteller? Jedes Gerät mit einer kompletten Tastatur wird von Kunden, Journalisten und Herstellern als "vollwertige Tastatur" bezeichnet. Anders wäre eine Abgrenzung per Definition kaum möglich.

Dem Kunden ist das sowieso egal, weil er genau weiß, was mit "vollwertiger Tastatur" gemeint ist.
Die Bezeichnung ist irreführend und geht bei der Nutzung ganz ganz deutlich an der Realität vorbei...!
Dann hast Du jetzt ein ernsthaftes Problem, weil Du ständig in die Irre geführt wirst...sowohl von Herstellern, Journalisten als auch von Deinen Mitbürgern. Aber es passt ja auch zu Deiner kompletten Argumentationsstruktur; daniel85berlin lebt in seiner eigenen Welt.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1] daniel85berlin antwortet auf musikbox
17.09.2007 16:35
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Was natürlich dumm wäre in Anbetracht der bereits jetzt anfallenden Kosten für die 7jährige Lizenz. Warum sollte Apple einen Vertrag unterschreiben und die Lizenz nicht nutzen?
Was weiß ich warum? Apple tut ja einige dumme Dinge, wie schon erwähnt... Offiziell ist es noch nicht, dass das iPhone UMTS haben soll und daher ist es ein Gerücht wie jedes Andere.
Was ja nichts daran ändert, das ein Vertrag unterschrieben wurde und dieser Tatbestand als Indikator dient. Der Vertrag ist kein Gerücht, sondern basiert auf Fakten.
Fakten die genauso gut für das nächste iPhone gelten könnten, also bleibt es für diese iPhone Generation zunächst beim Gerücht, bis das Ding offiziell vorgestellt wird. Deine Gerüchte sind nicht besser als Gerüchte von anderen, lieber musikbox... Man könnte diese Verträge als Anzeichen sehen, ist aber noch lange kein Beweis dafür... die Gerüchteküche brodelt also weiter und du gibst genauso deinen Senf dazu wie jeder andere...

Wie schon erwähnt: Das Gerät gibt es noch nicht offiziell in Europa, demnach war auch eine Präsenz auf der IFA nicht
Das N95 8GB gibt es noch NIRGENDWO auf der Welt zu kaufen, dennoch hatte ich es auf der IFA in der Hand.
Daraus resultiert kein Teilnahmezwang. Nokia ist ein dominanter Markteilnehmer mit einem breiten Segment an Mobiltelefonen, deshalb macht es für Nokia schon eher Sinn an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Die Vermarktung funktioniert bei Nokia außerdem anders.
Mag ja sein, aber dennoch ist die fehlende Präsenz für mich nicht nachvollziehbar. Wie dem auch sei, mir kann's egal sein, aber Sinn macht das für mich immernoch nicht...

Das iPhone gibt es doch bereits in den USA, also wäre es sinnvoller gewesen die US-Version auszustellen, als garkeine!
Die Vermarktung war und ist aber nicht offiziell. Das willst Du
Es geht um das Produkt iPhone und um die ach so tolle Bedienung, um sie den (Fach-) Leuten schonmal vorab näher zu bringen. Das ist doch der Sinn einer neuen Messe...! Das N95 8GB ist ja beispielsweise auch noch nicht vermarktet und es gibt noch keine genauen Details dazu...
immer ignorieren. Die Vermarktung gibt nicht die IFA vor, sondern Apple.
Das habe ich ja nicht behauptet, dennoch halte ich es für schwachsinnig, eine Chance wie die IFA nicht zu nutzen...

möglich. Eine Omnipräsenz macht für Apple auch aus Kostengründen keinen Sinn.
Welche Kostengründe meinst du? Es gab doch bereits Stände (T-Mobile, Gravis) wo man das Ding ohne weitere Kosten hätte ausstellen können.
GRAVIS ist ein Händler! Und das iPhone war und ist nicht offiziell. Demnach ist eine Nichtteilnahme bei der IFA nachvollziehbar.
Für mich immernoch nicht, da es keine zusätzlichen Kosten verursacht hätte. Gravis hätte sich bestimmt nicht dagegen gewehrt das iPhone auszustellen oder glaubst du das etwa?

Per Definition ist es aber so. Bei jedem Smartphone - wie z.B.
Welche "Definition" des Begriffes "vollwertige Tastatur" meinst du bitte?? Zitier sie doch mal, wenn du dich schon auf diese angeblich offiziell existierende Definition berufst...
Oh mein Gott! Du bist krank! Wenn von einer vollwertigen Tastatur gesprochen wird, dann trifft das in aller Regel (z.B. bei Journalisten) beim Samsung F700 zu. Wo sollen denn die Grenzen gezogen werden. Eine vollwertige Tastatur ist dann
Wo die Grenzen gezogen werden sollen? Ganz einfach da, wo eine vollwertige Nutzung möglich ist (vollwertig wie bei einer gewöhnlichen PC-Tastatur oder Schreibmaschine) bzw. nicht möglich ist (beim iPhone und beim Samsung F700 zum Beispiel). Von QWERTZ-Tastatur oder Volltastatur kann man da reden, aber nicht von einer "vollwertigen" Tastatur, da sie nur dann vollwertig ist wenn man sie vollwertig nutzen kann...! Man kann doch nicht von etwas vollwertigem sprechen, wenn es nur halbwertig gegenüber dem Original ist...! Die Tastatur sieht vielleicht ähnlich aus, aber der WERT der Sache kommt doch von der Nutzbarkeit und nicht vom bloßen Aussehen! Da hast du bei deiner tollen "Definition" einen entscheidenden Fehler gemacht, mein Lieber! Was du da versuchst dir zu konstruieren ist eine Lüge, da die Tastatur des iPhone nicht vollwertig ist und deshalb auch nicht andauernd von dir mit einer vollwertigen Tastatur verwechselt werden sollte... Die Tastatur des iPhone ist genauso mühsam wie andere Volltastaturen bzw. QWERTZ-Tastaturen von anderen Smartphones, die ebenfalls keine vollwertigen Tastaturen sind, sondern nur so aussehen... Die BT-Tastatur von Nokia kommt sehr sehr deutlich und entscheidend näher an eine vollwertige Tastatur heran und du behauptest die ganze Zeit mit dem N95 wäre nur mit zusätzlicher BT-Tastatur ein gleichwertiger Komfort möglich, was ja nicht stimmt, da der Komfort und die Nutzbarkeit bei der BT-Tastatur deutlich besser ist und auf den Komfort müssen iPhone User komplett verzichten, es sei denn sie nehmen einen Laptop mit und genau das war der Ursprung der Diskussion!! Beim N95 kann man da halt auf den Laptop verzichten!
vollwertig, wenn alle Tasten vorhanden sind und die Tastenfolge einer normalen Tastatur entspricht.
Das ist DEINE sehr beschränkte Definition der Sache, aber realistisch betrachtet ist sie leider komplett daneben... Eine Sache kann nicht vollwertig sein, wenn sie nur halbwertig nutzbar ist im Vergleich zum Original... Vollwertig heißt gleichwertig nutzbar. Wenn du etwas anderes behauptest, musst wohl du derjenige sein, der hier krank ist...!

Ich bin sehr gespannt. Mir ist keine Definition bekannt, die besagt,
dass etwas vollwertig ist, was nicht vollwertig nutzbar ist.
Die Bedienung ist ein anderes Thema...zwei Paar Schuhe!
Falsch, das ist genau das was hinter dem Begriff vollwertig steckt! Man müsste beim iPhone um realistisch zu bleiben sagen "vollwertig aussehende Tastatur"... Denk mal drüber nach... Aber hat bei dir ja scheinbar eh keinen Sinn ;).

Das müssen wohl Hirngespinste sein, aber ich lasse mich gern eines Besseren belehren.
Einfach mal Dein Hirn einschalten und darüber nachdenken.
Kann ich dir auch nur empfehlen... Da hast du scheinbar einige Lücken in deinem Verstand, die dringend gestopft werden sollten...

das Samsung F700 - spricht man von einer vollwertigen Tastatur.
Wie gesagt, das juckt mich nicht, wie Apple oder Samsung seine
QWERTZ-Tastatur bezeichnet.
Es geht nicht darum, wie die Firmen so etwa nennen, sondern der Ottonormalverbraucher.
Der Otto-Normalverbraucher würde zu einer solchen Notlösungs-Tastatur höchstens "Volltastatur", "QWERTZ-Tastatur" oder "vollwertig aussehende Tastatur" sagen.
Werbetexter sagen "vollwertige Tastatur" um das Produkt besser zu verkaufen und Leute wie du quatschen es einfach blind nach, ohne über den Sinn von "vollwertig" nachzudenken... schön blöd...

Die Bezeichnung ist falsch, irreführend und bleibt eine Werbelüge und kein Argument, auch wenn du es nicht einsehen willst...
Dann musst Du Dich bei den Herstellern, Journalisten und Mitbürgern beschweren. Eine Grundregel zur Verständigung und Nutzung von Begriffen ist immer notwendig. Und jeder normale Mensch weiß, was mit "vollwertige Tastatur" gemeint ist.
Ja, eine Tastatur, die genau so nutzbar ist wie eine gewöhnliche PC- oder Schreibmaschinentastatur. Das ist "per Definition" wie du so schön sagst, eine vollwertige Tastatur!! Nicht eine die so ähnlich aussieht und nur halb so gut und effektiv nutzbar ist...


Der Kunde weiß dann auch ganz genau, was gemeint ist.
Die Bezeichnung ist dennoch irreführend und hat bei dir ja scheinbar dazu geführt, dass du dachtest, man könnte damit Maschinenschreiben.
Das bleibt weiterhin Spiel Deiner Phantasie.
Du hast einige Posts vorher behauptet alle 10 Finger des Menschen würden in der Grundstellung des Maschinenschreibens auf das Display passen, les doch noch mal unsere letzten 10 Posts in zusammenhängender Reihenfolge durch. Vielleicht fällt dann auch dir auf, dass du hier ziemlichen Müll verzapft hast, was das Thema angeht...

Du behauptest ja bis jetzt immernoch, dass man 10 Finger in einer Reihe auf das Display des iPhone legen kann (Grundstellung des Maschinenschreibens), obwohl es anatomisch unmöglich ist.
Du versuchst Dinge zu konstruieren! Eine Eingabe mit mehreren
Was konstruiere ich denn da??? Das hast du einige Posts vorher noch behauptet...! Kann ich verstehen, dass dir dieser Müll im Nachhinein peinlich ist... :-/
Fingern ist sehr wohl mit dem iPhone möglich. Angenehmerweise wird der OttonormaliPhonenutzer mit großer Wahrscheinlichkeit sechs bis acht Finger nutzen im Gegensatz zum N95 (ein bis zwei
Das mit den 6-8 Fingern wird wohl ein Wunschtraum bleiben und hat nichts damit zu tun, dass man mit dem iPhone schneller tippen kann, als mit T9! Mit T9 braucht man weniger Tasten, die8 Tasten mit den Buchstaben liegen deutlich näher beieinander, was beim Tippen auch eine Zeitersparnis darstellt.
iPhone Tastatur und T9 sind in sehr ähnlicher Geschwindigkeit und "Mühsamkeit" zu bedienen, wodurch hier kein Vorteil des iPhone vorliegt, sondern ein Nachteil (durch die fehlende Ergänzungsmöglichkeit durch eine BT-Tastatur, die einen sehr viel größeren Komfort und deutlich höhere Geschwindigkeit möglich macht!).
Finger im T9-Modus). Warum Dir diese Diskussion immer wichtiger wird, bleibt mir ein Rätsel.
Weil du ständig phantasierst, die iPhone (Voll- oder QWERTZ-)Tastatur wäre eine vollwertige Tastatur, was unmöglich der Fall sein kann, da damit kein vollwertiges Tippen möglich ist.


Was ja der Fall ist; jeder Buchstabe erscheint auf dem Display
erscheinen heißt nicht dass es auch gleichwertig nutzbar ist...
Klar ist jeder Buchstabe gleichwertig nutzbar. Ist etwa ein Buchstabe im iPhone ausgefallen?
*lol* also behauptest du wieder man könnte auf dem iPhone Maschinenschreiben (wenn du sagst gleichwertig nutzbar...) ? Na dann Prost Mahlzeit...
Du bleibst also dabei und versuchst mit allen Mitteln deine völlig abwegigen "Argumente" beizubehalten... Irgendwie tust du mir leid...

des iPhones. Es handelt sich hierbei NICHT um T9 wie z.B. beim N95.
Richtig, dennoch ist man mit dem iPhone nicht deutlich schneller, als ein geübter T9-Schreiber, da man die angeblich vollwertige Tastatur nicht vollwertig nutzen kann. Es bleibt also beim mühsamen Tippen und ist etwa gleich schnell wie T9.
Immer diese Lügen! Eine Eingabe mit einer vollwertigen Tastatur
- die beim iPhone ja nicht vorhanden ist -
ist selbstverständlich viel schneller möglich als mit T9. Und
Mit einer vollwertigen Tastatur hättest du Recht, aber die ist beim iPhone ja leider nicht integriert, sondern nur eine Volltastatur bzw. QWERTZ-Tastatur, die auch nicht wesentlich schneller zu bedienen ist.
Du bemerkst immernoch nicht den Unterschied zwischen vollwertig und einer QWERTZ-Tastatur... Auch mit anderen Smartphones mit einer QWERTZ-Tastatur ist aufgrund der eingeschränkten Bedienbarkeit (kein Maschinenschreiben) keine wesentlich höhere Geschwindigkeit möglich, als bei T9.
nach einer kurzen Eingewöhnungszeit geht die Eingabe beim iPhone so schnell wie bei jedem anderen Smartphone.
Genau, das N95 ist auch ein Smartphone und es geht genauso schnell... JETZT hast du es erkannt... Leider vermute ich mal, dass deine Einsicht nur falsch ausgedrückt war und anders gemeint ist... :-/ Naja. Ist ja nicht mein Problem, dass du es nicht verstehen willst...

Das Tippen geht selbstverständlich deutlich schneller als bei
Behauptest du. Ein geübter T9-Schreiber kann mit der iPhone-Tastatur in jedem Fall mithalten.
Das ist falsch! Mit sechs bis acht Fingern ist eine deutlich
6-8 Finger sind Wunschdenken und selbst wenn ist damit kein wesentlich schnelleres Tippen als mit T9 möglich. Es bleibt beim mühsamen rumgetippe ohne richtiges System wie es beim Maschinenschreiben der Fall wäre.
höhere Anschlagszahl möglich als mit dem Bastelkonzept T9.

Schönrederei scheint Dein neues Hobby geworden zu sein.
Das trifft leider eher auf dich zu, da du ja immernoch behauptest eine QWERTZ-Tastatur wie beim iPhone wäre mit einer vollwertigen Tastatur (wie am PC oder Schreibmaschine) vergleichbar...

T9. Und auch mehrere Finger gleichzeitig können dabei genutzt werden.
Bei T9 tippe ich mit 2 Daumen, es können also auch mehrere Finger genutzt werden und der Weg zwischen den einzelnen Tasten ist sehr gering, weshalb auch bei T9 sehr schnelles Tippen möglich ist.
Demnach ist es unmöglich so schnell zu Tippen, wie mit sechs bis acht Fingern bei einer vollwertigen Tastatur.
Falsch... Erheblich kürzere Wege zwischen den Tasten und dazu kommt die Mehrbelegung der Tasten! Das Wort "beklop_pt" (musste das Wort nachträglich durch den Unterstrich ergänzen, weil es sonst blockiert würde) das ganz gut zu dir passt *lol* (nicht persönlich nehmen *g*) tippt man bei T9 beispielsweise wie folgt... 23556778
Du siehst... die Tasten 2 und 3 liegen direkt nebeneinander,
die Taste 5 drückt man zweimal unmittelbar hintereinander,
die 6 liegt direkt daneben, dann 2mal unmittelbar hintereinander die 7 und die 8 liegt wieder direkt daneben. Wenn man's kann, geht das sehr sehr schnell! Und die Anschlagszahl ist gleich! Man muss genauso viele Tasten drücken wie bei einer QWERTZ-Tastatur, nur dass die bei T9 näher beieinander liegen und z.B. durch 2mal drücken auf dieselbe Taste schneller bzw. genauso schnell geht. Und mit 2 Daumen ist man erst recht sehr flink, obwohl auch schon ein Daumen ausreichen würde. Um herauszufinden welche von beiden Texteingabemöglichkeiten schneller ist, müsste man einen Test machen mit einem geübten T9-Schreiber vs. geübtem iPhone-Schreiber. Erst dann kann man definitiv sagen, das eine ist schneller oder das andere ist schneller. Beide Techniken sind vergleichbar schnell... Sieh es endlich ein...! Die Tastatur des iPhone ist keine vollwertige Tastatur mit der schnelles Tippen möglich ist und wird auch nie eine sein.

Du erzählst hier einen Schmarn! Auch die Bluetooth Tastatur als externe Lösung für das N95 ist selbstverständlich per Definition eine vollwertige Tastatur.
Auf welche Definition beziehst du dich hier andauernd?? Du verwechselst das mit dem Begriff "Volltastatur" oder "QWERTZ-Tastatur". Dabei ist die Bezeichnung eindeutig, das gilt aber nicht für "vollwertige Tastatur". Vollwertig heißt doch, dass der volle Wert der Sache vorhanden sein muss und das ist aufgrund des nicht-möglichen Maschinenschreibens nicht der Fall. Vollwertig heißt nicht ein ähnliches Aussehen oder die gleiche Anzahl der Tasten. Deine Definition von vollwertig würde mich jetzt echt mal interessieren...
Es geht aber nicht darum, wie Du die Definition gerne hättest,
Schon wieder dieser Definitionsquatsch! Du denkst dir doch hier eine Definition aus, so wie du sie gerne hättest (vollwertig heißt angeblich einfach nur dass alle Tasten vorhanden sein müssen auch wenn sie nicht wie bei einer echten Tastatur nutzbar sind... *lol*)
sondern darum, wie die Menschen mit dem Begriff "vollwertige Tastatur" im Bereich der Smartphones umgehen. Wenn ein

Smartphone eine komplette Tastatur integriert hat, dann spricht der Ottonormalkunde von einer vollwertigen Tastatur.
Nein, das ist nur bei den Herstellern Apple und scheinbar auch Samsung der Fall. Otto-Normalbürger spricht von einer QWERTZ-Tastatur, das habe ich schon zigmal gelesen... Der Begriff "vollwertige Tastatur" ist bei so einem System bisher meines Wissens nach nur beim iPhone und evtl. bei diesem Samsung Gerät aufgetreten... Werbegeschwätz halt... Samsung wollte den Werbesprüchen von Apple natürlich in nichts nachstehen und hat dann einfach die gleiche Bezeichnung gewählt, eben weil dieser Begriff "vollwertig" von Apple ja irreführend ist und den Kunden suggeriert, man könne damit vollwertig schreiben wie man es am Laptop gewohnt ist.

Wo ist Dein Problem und warum möchtest Du das beharrlich weiterdiskutieren?
Weil es Unsinn ist, zu behaupten die iPhone-Tastatur wäre vollwertig, obwohl es eindeutig nicht so ist. Dass du dich von diesen Werbesprüchen so einlullen lässt, ist schon irgendwie suboptimal ;).


Das Tippen auf einer BT-Tastatur ist dennoch ZIGMAL schneller (möglich!) als mit einer kleinen gewöhnungsbedürftigen Display-Tastatur wie beim iPhone.
Es geht aber nicht um externe Bastellösungen, sondern integrierte und vollwertige Tastaturen im Endgerät. Eine
Und eine vollwertige Tastatur fehlt bei beiden Geräten.
Das ist falsch! Eine vollwertige Tastur ist im iPhone (wie auch
Die Tastatur des iPhone ist nicht vollwertig und wird nie vollwertig sein, egal wie oft du das Gegenteil behauptest. Etwas das man nicht vollwertig wie das Original nutzen kann, kann unmöglich vollwertig sein!!! Vollwertig = VOLLER WERT! Das heißt sowohl Aussehen, Anordnung, als auch Bedienungsmöglichkeiten (z.B. Maschinenschreiben) sind gleich!!!
Das ist beim iPhone NICHT der Fall und demnach kann man beim iPhone auch NICHT von einer vollwertigen Tastatur sprechen... Das ist und bleibt Werbemüll, mit dem du hier ständig um dich schmeißt und glaubst das iPhone damit irgendwie besser aussehen lassen zu können...
beim Samsung F700) integriert und fehlt im N95.
Eine QWERTZ-Tastatur fehlt im N95, das ist richtig. Bei einer QWERTZ-Tastatur (wie der im iPhone) ist kein vollwertiges Tippen möglich und daher kann nicht von "vollwertige Tastatur" die Rede sein, weil Aussehen und Nutzbarkeit da nunmal eindeutig zusammenhängen auch wenn du das hier gerne nur auf die optische Wahrnehmung reduzieren möchtest...

Vorhanden ist bei beiden Geräten nur eine ähnlich effektiv nutzbare Notlösung, die beim N95 durch die BT-Tastatur ergänzt werden kann und beim iPhone nicht...
Das ist gelogen! Beim N95 ist nur eine Eingabe mit T9 integriert! Beim iPhone ist die Eingabe mit der vollwertigen Tastatur möglich (geht beim N95 durch zusätzliche externe Hardware).
Hier ist es wieder... Du behauptest die BT-Tastatur wäre gleichwertig mit der Tastatur des iPhone und das kann einfach nicht der Fall sein, da man mit der BT-Tastatur Maschinenschreiben kann und mit der iPhone Taste aus diversen eindeutigen Gründen NICHT! Mit der BT-Tastatur kann man 10mal (von mir geschätzter Wert) schneller tippen, als mit der iPhone Tastatur, was die BT-Tastatur deutlich von der iPhone-Tastatur abhebt... Die NICHT-vollwertige QWERTZ-Tastatur des iPhone bietet KEINE höhere Tippgeschwindigkeit als bei T9, da es beim "mühsamen" Tippen mit weniger als 10 Fingern bleibt...


Eingabe beim iPhone ist nach einer kurzen Eingewöhnungszeit sehr schnell möglich.
Mit T9 auch...
Eine langsamere Eingabe mit T9 ist beim N95 natürlich möglich. Der große Vorteil beim iPhone ist aber auch weiterhin die vollwertige integrierte Tastatur, mit der die Eingabe viel schneller von Statten geht.
Die Tastatur des iPhone ist immernoch nicht vollwertig und ist nicht deutlich schneller nutzbar, als T9 bei einem geübten T9-Schreiber. Bloß weil man mehr Tasten zur Auswahl hat, heißt das nicht, dass man damit auch schneller schreiben kann... eher im Gegenteil! Der Weg zwischen den Buchstaben ist beim iPhone deutlich größer, weshalb man bei T9 mit 2 Daumen eine ähnliche Geschwindigkeit hinkriegt, wie beim iPhone mit (angeblich bis zu) 6-8 Fingern.


Es geht ja auch darum, das Du hier die ganze Zeit versuchst eine neue Definition zu kreieren, die nichts mit der Realität
Deine Definition von vollwertig scheint realitätsfremd zu sein,
also bin ich mal gespannt, wo du deine "Definition" herhaben willst...
Mit "realitätsfremd" hat das wenig zu tun, sondern mit einer klaren Abgrenzung innerhalb des Segmentes der Mobiltelefone.
Diese Abgrenzung macht aber keinen Sinn, da sie aus dem Tastenfeld eines Smartphones immernoch keine vollwertige Tastatur macht.
Die BT-Tastatur von Nokia ist und bleibt ein eindeutiger sowas von klarer Vorteil, dass du sagen kannst, was du willst...
Gleichwertige Geschwindigkeit ist bei beiden Gertäten ohne Hilfsmittel möglich, Top-Speed Maschinenschreiben geht beim N95 mit BT-Tastatur und beim iPhone nur mit Laptop... Tut mir leid, dich da desillusionieren zu müssen...!

zu tun hat. Ansonsten müsstest Du einfach die ganzen Hersteller mal anschreiben, und auf dieses "Definitionsproblem" hinweisen.
Man sollte höchstens Apple und Samsung anschreiben und darauf hinweisen, dass die Bezeichnung "vollwertige Tastatur" falsch und irreführend ist.
Wieso denn jur die beiden Hersteller? Jedes Gerät mit einer kompletten Tastatur wird von Kunden, Journalisten und
Diese Werbetexte von Herstellern, die von ein paar Journalisten 1 zu 1 übernommen wurden und von Ottonormalbürgern wie dir, musikbox, in eine Diskussion eingeworfen werden um den letztendlichen Nutzen dahinter zu verschleiern, machen aus der Tastatur des iPhone leider immernoch keine vollwertige Tastatur, sondern nur dummes Werbegewäsch, das manche Leute einfach nachblubbern, ohne über den Sinn von "vollwertig" nachzudenken...
Herstellern als "vollwertige Tastatur" bezeichnet. Anders wäre eine Abgrenzung per Definition kaum möglich.
Selbstverständlich! Die Bezeichnungen "Volltastatur" und "QWERTZ-Tastatur" sind exakt die richtigen Bezeichnungen dafür und nicht eine Behauptung eine nicht-vollwertige Tastatur wäre vollwertig... Das ist Werbegewäsch...! Und bei anderen Herstellern habe ich diese Bezeichnung noch nie gehört!

Dem Kunden ist das sowieso egal, weil er genau weiß, was mit "vollwertiger Tastatur" gemeint ist.
Die Bezeichnung ist irreführend und geht bei der Nutzung ganz ganz deutlich an der Realität vorbei...!
Dann hast Du jetzt ein ernsthaftes Problem, weil Du ständig in die Irre geführt wirst...sowohl von Herstellern, Journalisten als auch von Deinen Mitbürgern. Aber es passt ja auch zu Deiner
Ich bin ja kein potentieller iPhone-Käufer, also bin ich ja nicht in der Gefahr von in die Irre geführt werden zu können. Apple-Kunden die vielleicht ab und zu auf einen Laptop verzichten wollen und sich deshalb das iPhone zulegen weil sie sich von "vollwertige Tastatur" blenden lassen, die werden sich wundern wie mühsam das im alltäglichen Gebrauch dann ist und wieviel das mit einer tatsächlich vollwertigen Tastatur zu tun hat... nämlich GOARNIX...
kompletten Argumentationsstruktur; daniel85berlin lebt in seiner eigenen Welt.
Das Kompliment kann ich nur zurückgeben! In Deiner eigenen Welt ist die Tastatur des iPhone vollwertig und man kann damit Maschinenschreiben... OK, wenn das dein Weltbild widerspiegelt, dann muss deine eigene Welt sehr sehr weit von der realen Welt, in der ich lebe, entfernt sein.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1] CGa antwortet auf daniel85berlin
17.09.2007 18:40
Daniel, deine Ansicht von "vollwertiger Tastatur" geht an der Realität vorbei! Unter "vollwertiger Tastatur" versteht man das Vorhandensein von allen Buchstaben als Tasten oder deren Simulation, wie es beim iPhone, Bluetouth-oder Lasertastaturen der Fall ist(Und nicht die 1-0 Tasten wie beim N95! Du scheinst deine Meinung alleine zu teilen! Hör dich unter Smartphone-Usern oder in den Handyshops um!!! Auch eine Suche in Google sagt alles! "http://www.google.de/search?hl=de&q=%22­vollwertig­e+Tastatur­%22+Mobilt­elefon&btnG=Google-Suche&meta=lr%3Dlang_de"

cu ChrisX
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.2] musikbox antwortet auf daniel85berlin
18.09.2007 01:01
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Was ja nichts daran ändert, das ein Vertrag unterschrieben wurde und dieser Tatbestand als Indikator dient. Der Vertrag ist kein Gerücht, sondern basiert auf Fakten.
Fakten die genauso gut für das nächste iPhone gelten könnten, also bleibt es für diese iPhone Generation zunächst beim Gerücht, bis das Ding offiziell vorgestellt wird.
Nein, die Vertragsunterzeichnung ist kein Gerücht. Guckst Du: http://www.heise.de/newsticker/meldung/95700/
Daraus ergibt sich zwangsläufig ein iPhone mit UMTS.

Deine Gerüchte sind nicht besser als Gerüchte von anderen, lieber musikbox...
Nein, einfach die Meldung aus dem Heise-Verlag anklicken und aus Deinen Gerüchten werden Fakten. Warum sperrst Du Dich den Tatsachen?

Man könnte diese Verträge als Anzeichen sehen, ist aber noch lange kein Beweis dafür...
Genau, Apple schleudert das Geld aus dem Fenster um dann die Lizenzen nicht zu nutzen. Eine nicht nachvollziehbare Handlungsweise willst Du hier konstruieren.

die Gerüchteküche brodelt also weiter und du gibst genauso deinen Senf dazu wie jeder andere..
Für Dich brodelt die Gerüchteküche, das mag sein. Und für mich ist das Thema schon gegessen.

Daraus resultiert kein Teilnahmezwang. Nokia ist ein dominanter Markteilnehmer mit einem breiten Segment an Mobiltelefonen, deshalb macht es für Nokia schon eher Sinn an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Die Vermarktung funktioniert bei Nokia außerdem anders.
Mag ja sein, aber dennoch ist die fehlende Präsenz für mich nicht nachvollziehbar.
Sie ist nach nach mehrmaligen Ausführungen meinerseits bestens nachvollziehbar. Das Gerät wird in Europa noch nicht offiziell vermarktet. Eine Präsenz auf der IFA wäre marketingtechnisch also kontraproduktiv gewesen.

Wie dem auch sei, mir kann's egal sein, aber Sinn macht das für mich immernoch nicht...
Der Sinn besteht darin, das Apple Aufmerksamkeit bündelt.

Die Vermarktung war und ist aber nicht offiziell. Das willst Du
Es geht um das Produkt iPhone und um die ach so tolle Bedienung, um sie den (Fach-) Leuten schonmal vorab näher zu bringen. Das ist doch der Sinn einer neuen Messe...!
Würde es das iPhone schon geben, wäre es unter Umständen sinnvoll gewesen.

Das N95 8GB ist ja beispielsweise auch noch nicht vermarktet und es gibt noch keine genauen Details dazu...
Die Vermarktung von Nokia funktioniert aber ganz anders. NOKIA bietet außerdem eine große Palette an verschiedenen Mobilfunkgeräten an.

immer ignorieren. Die Vermarktung gibt nicht die IFA vor, sondern Apple.
Das habe ich ja nicht behauptet, dennoch halte ich es für schwachsinnig, eine Chance wie die IFA nicht zu nutzen...
Was für eine Chance? Ohne offizielle Vermarktung verpufft das Marketing.

GRAVIS ist ein Händler! Und das iPhone war und ist nicht offiziell. Demnach ist eine Nichtteilnahme bei der IFA nachvollziehbar.
Für mich immernoch nicht, da es keine zusätzlichen Kosten verursacht hätte.
Natürlich müssen die Händler für die Teilnahme an der IFA zahlen. Wie kommst Du zu einem gegenteiligen Ergebnis?

Gravis hätte sich bestimmt nicht dagegen gewehrt das iPhone auszustellen oder glaubst du das etwa?
Es wird aber noch nicht offiziell in Europa/Deutschland vermarktet. Eine Präsenz auf der IFA hätte das Marketing untergraben.

Oh mein Gott! Du bist krank! Wenn von einer vollwertigen Tastatur gesprochen wird, dann trifft das in aller Regel (z.B.
bei Journalisten) beim Samsung F700 zu. Wo sollen denn die Grenzen gezogen werden. Eine vollwertige Tastatur ist dann
Wo die Grenzen gezogen werden sollen? Ganz einfach da, wo eine vollwertige Nutzung möglich ist
Die Bedienung ist aber bei der Beschreibung des Objektes nicht das Thema!

(vollwertig wie bei einer gewöhnlichen PC-Tastatur oder Schreibmaschine) bzw. nicht möglich ist (beim iPhone und beim Samsung F700 zum Beispiel). Von QWERTZ-Tastatur oder Volltastatur kann man da reden, aber nicht von einer "vollwertigen" Tastatur, da sie nur dann vollwertig ist wenn man sie vollwertig nutzen kann...!
Das sind Deine ganz persönlichen Irrungen und Wirrungen. Allgemeingültigkeit besitzt aber dennoch die Bezeichnung "Vollwertige Tastatur". Du hättest es gerne anders, weil das N95 mit der schrottigen T9-Eingabe natürlich das Nachsehen hat. Deshalb willst Du hier auch so intensiv ablenken.

Man kann doch nicht von etwas vollwertigem sprechen, wenn es nur halbwertig gegenüber dem Original ist...!
Die Bedienung ist bei der Beschreibung der Tastatur aber erstmal zweitrangig per Definition.

Die Tastatur sieht vielleicht ähnlich aus, aber der WERT der Sache kommt doch von der Nutzbarkeit und nicht vom bloßen Aussehen! Da hast du bei deiner tollen "Definition" einen entscheidenden Fehler gemacht, mein Lieber! Was du da versuchst dir zu konstruieren ist eine Lüge, da die Tastatur des iPhone nicht vollwertig ist und deshalb auch nicht andauernd von dir mit einer vollwertigen Tastatur verwechselt werden sollte...
Natürlich ist die Tastatur vom iPhone vollwertig. Jeder Buchstab wird im Display eingeblendet.


Die Tastatur des iPhone ist genauso mühsam wie andere Volltastaturen bzw. QWERTZ-Tastaturen von anderen Smartphones, die ebenfalls keine vollwertigen Tastaturen sind, sondern nur so aussehen...
Ja, aber die Eingabe ist nicht mühsam, wie Du es immer beschreibst.

Die BT-Tastatur von Nokia kommt sehr sehr deutlich und entscheidend näher an eine vollwertige Tastatur heran und du behauptest die ganze Zeit mit dem N95 wäre nur mit zusätzlicher BT-Tastatur ein gleichwertiger Komfort möglich, was ja nicht stimmt, da der Komfort und die Nutzbarkeit bei der BT-Tastatur deutlich besser ist und auf den Komfort müssen iPhone User komplett verzichten,
Das ist falsch! Im iPhone ist ja eben eine vollwertige Tastatur eingebaut, die eine schnelle Eingabe ermöglicht. Beim N95 geht das nur via T9, da eine vollwertige Tastatur fehlt. Es bleibt dann ja bei einer externen Bastellösung, die dann gleichen Komfort zum iPhone schafft.


es sei denn sie nehmen einen Laptop mit und genau das war der Ursprung der Diskussion!! Beim N95 kann man da halt auf den Laptop verzichten!
Und der iPhone Nutzer kann ja eben auch auf ein Laptop verzichten (eben wegen der integrierten vollwertigen Tastatur). Beim N95 steht man unter dem Zwang eine externe Bluetooth-Tastatur mitnehmen zu müssen, um einen ähnlichen Komfort zu haben.

vollwertig, wenn alle Tasten vorhanden sind und die Tastenfolge
einer normalen Tastatur entspricht.
Das ist DEINE sehr beschränkte Definition der Sache, aber realistisch betrachtet ist sie leider komplett daneben...
Nein, ganz realistisch bezeichnet man die Tastatur von Smartphones dann als vollwertig, wenn eine komplette Tastatur eingebaut ist. Die Diskussion dehnst Du ja deshalb so aus, weil das Nokia N95 natürlich hier nicht integriert mithalten kann.


Eine Sache kann nicht vollwertig sein, wenn sie nur halbwertig nutzbar ist im Vergleich zum Original...
Es geht aber in erster Linie nicht um die Bedienung, sondern um die Beschreibung einer Sache.

Vollwertig heißt gleichwertig nutzbar.
Die Irrungen und Wirrungen des daniel85berlin. Am besten wiederholst Du Deine Sätze immer und immer wieder...

Wenn du etwas anderes behauptest, musst wohl du derjenige sein, der hier krank ist...!
In deiner Scheinwelt denkt man natürlich, dass die anderen krank sind. Nachvollziehbar ist das sicherlich.

Die Bedienung ist ein anderes Thema...zwei Paar Schuhe!
Falsch, das ist genau das was hinter dem Begriff vollwertig steckt!
Nein, dann wäre eine Unterscheidung nicht mehr möglich innerhalb des Segmentes der Mobilfunktelefone.

Man müsste beim iPhone um realistisch zu bleiben sagen "vollwertig aussehende Tastatur"... Denk mal drüber nach...
Niemand käme auf die Idee, so etwas zu schreiben oder zu sagen. Nur weil Du das gerne so hättest, wird es mit Sicherheit nicht Realität. Und was soll man dann zum N95 sagen? T9-Schrott-Tastatur? Das macht doch keinen Sinn.

Aber hat bei dir ja scheinbar eh keinen Sinn ;).
Ich diskutiere gerne!

Es geht nicht darum, wie die Firmen so etwa nennen, sondern der Ottonormalverbraucher.
Der Otto-Normalverbraucher würde zu einer solchen Notlösungs-Tastatur höchstens "Volltastatur", "QWERTZ-Tastatur" oder "vollwertig aussehende Tastatur" sagen.
Oder eben einfach "vollwertige Tastatur"...das wird im Fachjargon so angewendet.

Werbetexter sagen "vollwertige Tastatur" um das Produkt besser zu verkaufen und Leute wie du quatschen es einfach blind nach, ohne über den Sinn von "vollwertig" nachzudenken... schön blöd...
Wieso lenkst Du wieder ab? Jeder normale Mensch bezeichnet die Tastatur im Samsung F700 "vollwertige Tastatur". Jeder weiß dann, was damit gemeint ist.

Dann musst Du Dich bei den Herstellern, Journalisten und Mitbürgern beschweren. Eine Grundregel zur Verständigung und Nutzung von Begriffen ist immer notwendig. Und jeder normale Mensch weiß, was mit "vollwertige Tastatur" gemeint ist.
Ja, eine Tastatur, die genau so nutzbar ist wie eine gewöhnliche PC- oder Schreibmaschinentastatur.
Die Nutzung steht bei dieser Bezeichnung nicht im Vordergrund, sondern beschreibt die Tastatur und deren Anordnung der Tasten.

Das ist "per Definition" wie du so schön sagst, eine vollwertige Tastatur!!
Du versuchst die Definition über die Nutzung herzuleiten, was natürlich Blödsinn ist, weil man dann keine klare Abgrenzung findet.

Nicht eine die so ähnlich aussieht und nur halb so gut und effektiv nutzbar ist...
Du versuchst Dir es hier wieder so hinzubiegen, wie es Dir gefällt.

Das bleibt weiterhin Spiel Deiner Phantasie.
Du hast einige Posts vorher behauptet alle 10 Finger des Menschen würden in der Grundstellung des Maschinenschreibens auf das Display passen,
Das ist korrekt, die Finger passen locker auf die Tastatur im Querformat. Komfortabler wird es aber mit einer Eingabe per 6-8 Fingern.

les doch noch mal unsere letzten 10 Posts in zusammenhängender Reihenfolge durch. Vielleicht fällt dann auch dir auf, dass du hier ziemlichen Müll verzapft hast, was das Thema angeht...
Für Deine Postings bin ich nicht verantwortlich, den Müll hast Du selbst geschrieben.

Du versuchst Dinge zu konstruieren! Eine Eingabe mit mehreren
Was konstruiere ich denn da??? Das hast du einige Posts vorher noch behauptet...!
Warum lügst Du wieder? Eine zügige und leichte Eingabe ist mit mehreren Fingern auf dem iPhone möglich, Du behauptest das Gegenteil (was ja Blödsinn ist, wenn man die Nutzererfahrungen sich mal beherzt durchliest).

Kann ich verstehen, dass dir dieser Müll im Nachhinein peinlich ist... :-/
Was schreibst Du für ein Schwachsinn? An welcher Stelle war etwas von peinlicher Berührung zu lesen. Ganz im Gegenteil!

Fingern ist sehr wohl mit dem iPhone möglich. Angenehmerweise
wird der OttonormaliPhonenutzer mit großer
Wahrscheinlichkeit sechs bis acht Finger nutzen im Gegensatz zum N95 (ein bis zwei
Das mit den 6-8 Fingern wird wohl ein Wunschtraum bleiben
Wieso Wunschtraum, wenn es so genutzt wird? Sind europäische Finger jetzt plötzlich doppelt so dick wie amerikanische Finger?

und hat nichts damit zu tun, dass man mit dem iPhone schneller tippen kann, als mit T9!
Eine Eingabe ist deutlich schneller möglich auf dem iPhone (vollwertige Tastatur) als mit dem Nokia N95 (T9).

Mit T9 braucht man weniger Tasten,
Und deshalb ist die Eingabe ja auch deutlich langsamer als bei der vollwertigen Tastatur des iPhones, da man hier mehrere Finger gleichzeitig einsetzen kann.

die8 Tasten mit den Buchstaben liegen deutlich näher beieinander, was beim Tippen auch eine Zeitersparnis darstellt.
Wie krank ist das denn? Jetzt werden noch enger liegende Tasten beim N95 plötzlich zu einem Vorteil. Die Zeitersparnis wird mit einer vollwertigen Tastatur deutlich größer. Das geht beim N95 nur mit einer externen Bastelnotlösung (Bluetooth-Tastatur).

iPhone Tastatur und T9 sind in sehr ähnlicher Geschwindigkeit und "Mühsamkeit" zu bedienen,
Das ist falsch! T9 ist mühsam, die Eingabe per vollwertiger Tastatur im iPhone jedoch nicht.

wodurch hier kein Vorteil des iPhone vorliegt, sondern ein Nachteil (durch die fehlende Ergänzungsmöglichkeit durch eine BT-Tastatur, die einen sehr viel größeren Komfort und deutlich höhere Geschwindigkeit möglich macht!).
Es bleibt bei einer externen Bastellösung beim N95. Beim iPhone ist die Tastatur vollintegriert und bietet gleichen Komfort zu Deiner externen Bastelösung.

Finger im T9-Modus). Warum Dir diese Diskussion immer wichtiger wird, bleibt mir ein Rätsel.
Weil du ständig phantasierst,
An welcher Stelle phantasiere ich? Ich sehe das eher bei Dir angesiedelt...daniel85berlins Welt.

die iPhone (Voll- oder QWERTZ-)Tastatur wäre eine vollwertige Tastatur, was unmöglich der Fall sein kann, da damit kein vollwertiges Tippen möglich ist.
Du behauptest, man könne nicht mehrere Finger gleichzeitig zu Tippen beim iPhone benutzen. Das ist falsch! Falscher gehts garnicht! Die Eingabe geht nach kurzer Eingewöhnungszeit sehr flott und deutlich schneller als beim N95. Dort ist ja leider nur die langsamere T9 Eingabe möglich. Von integrierter Vollwertigkeit der Texteingabe ist beim N95 also weit und breit nichts zu sehen.

Klar ist jeder Buchstabe gleichwertig nutzbar. Ist etwa ein Buchstabe im iPhone ausgefallen?
*lol* also behauptest du wieder man könnte auf dem iPhone Maschinenschreiben (wenn du sagst gleichwertig nutzbar...) ? Na dann Prost Mahlzeit...
Warum willst Du mir immer diese Art von Aussagen in den Mund legen? Es geht darum, dass das iPhone in diesem Punkt dem N95 deutlich überlegen ist und eine gleichwertige Texteingabe nur mit einer externen Bluetooth-Tastatur beim N95 möglich ist. Das Dich das natürlich wurmt kann ich nachvollziehen. Deshalb dehnst Du diese eigentlich fast schon überflüssige Diskussion immer weiter aus.

Du bleibst also dabei und versuchst mit allen Mitteln deine völlig abwegigen "Argumente" beizubehalten...
Das ist ja ausschließlich Deine Sicht der Dinge. Rein objektiv betrachtet ist an meinen Ausführungen nichts abwegig. Ganz anders verhält es sich mit Deinen Aussagen, die teils abenteuerliche Wege beschreiten.

Irgendwie tust du mir leid...
Ich verspüre gewollte soziale Kompetenz.


Immer diese Lügen! Eine Eingabe mit einer vollwertigen Tastatur
- die beim iPhone ja nicht vorhanden ist -
ist selbstverständlich viel schneller möglich als mit T9. Und
Mit einer vollwertigen Tastatur hättest du Recht, aber die ist beim iPhone ja leider nicht integriert, sondern nur eine Volltastatur bzw. QWERTZ-Tastatur, die auch nicht wesentlich schneller zu bedienen ist.
Okay, fangen wir nochmal von vorne an: Die Tastaturen bei Smartphones werden dann mit "vollwertige Tastatur" bezeichnet, wenn eine komplette Tastatur in dem Gerät integriert ist. Das trifft auf das iPhone zu, oder aber auch auf das Samsung F700.

Du bemerkst immernoch nicht den Unterschied zwischen vollwertig und einer QWERTZ-Tastatur... Auch mit anderen Smartphones mit einer QWERTZ-Tastatur ist aufgrund der eingeschränkten Bedienbarkeit (kein Maschinenschreiben) keine wesentlich höhere Geschwindigkeit möglich, als bei T9.
Umgangssprachlich trifft Deine Aussage überhaupt nicht zu. Diese Diskussionsexzesse sollen nur von den Mängeln bein N95 ablenken.

nach einer kurzen Eingewöhnungszeit geht die Eingabe beim iPhone so schnell wie bei jedem anderen Smartphone.
Genau, das N95 ist auch ein Smartphone und es geht genauso schnell... JETZT hast du es erkannt...
Eben nicht! Eine vollwertige Tastatur ist ja nicht integriert. Die Eingabe erfolgt mit T9 und ist demnach deutlich langsamer als beim iPhone zu bewerkstelligen. Das Dich das ärgert, kann ich verstehen. Es wird aber durch falsche Behauptungen Deinerseits nicht besser. Komfortabler und vor allen Dingen schneller ist die Eingabe bei der vollwertigen integrierten Tastatur des iPhones.

Leider vermute ich mal, dass deine Einsicht nur falsch ausgedrückt war und anders gemeint ist... :-/
Nein, Du versuchst die Begrifflichkeit zu verbiegen, wie es Dir passt.

Naja. Ist ja nicht mein Problem, dass du es nicht verstehen willst...
Doch, ich kann Deine falschen Ansätze nachvollziehen.

Das ist falsch! Mit sechs bis acht Fingern ist eine deutlich
6-8 Finger sind Wunschdenken
Nein, alle Finger finden auf der iPhone-Tastatur Platz. Übersichtlicher und komfortabler wird es aber mit 6-8 Fingern.

und selbst wenn ist damit kein wesentlich schnelleres Tippen als mit T9 möglich.
Du versuchst Dir den Mangel des N95 schönzureden. Eine Eingabe mit der vollwertigen integrierten iPhone Tastatur ist nicht nur komfortabler, sondern auch deutlich schneller möglich.

Es bleibt beim mühsamen rumgetippe ohne richtiges System wie es beim Maschinenschreiben der Fall wäre.
Das System ist ja vordefiniert: Vollwertige Tastur! Die Buchstaben befinden sich an den gleichen Stelen, wie bei einer normalen Tastatur. Warum behauptest Du das Gegenteil? Die Eingabe ist eben NICHT mühsam.

höhere Anschlagszahl möglich als mit dem Bastelkonzept T9. Schönrederei scheint Dein neues Hobby geworden zu sein.
Das trifft leider eher auf dich zu,
Also, wenn man Deine Ausführungen hier nochmal so konzentriert durchliest, dann ist es ja ganz klar, das Du Dir T9 schönredest. Hier gibts weder Komfort, noch Schnelligkeit.

da du ja immernoch behauptest eine QWERTZ-Tastatur wie beim iPhone wäre mit einer vollwertigen Tastatur (wie am PC oder Schreibmaschine) vergleichbar...
Die Tastatur beim iPhone wird ja nicht verfremdet oder anders angeordnet dargestellt.

Demnach ist es unmöglich so schnell zu Tippen, wie mit sechs bis acht Fingern bei einer vollwertigen Tastatur.
Falsch... Erheblich kürzere Wege zwischen den Tasten und dazu kommt die Mehrbelegung der Tasten!
Das waren aber vorher für Dich Argumente, warum es beim iPhone dann angeblich langsamer und schlechter sein sollte. Du drehst Dir die Dinge immer so zurecht, wie es gerade passt. Und selbstverständlich ist das natürlich Quatsch, was Du hier schreibst. Die Eingabe ist beim N95 mühseliger als bei der vollwertigen Tastatur des iPhones.

Das Wort "beklop_pt" (musste das Wort nachträglich durch den Unterstrich ergänzen, weil es sonst blockiert würde) das ganz gut zu dir passt *lol* (nicht persönlich nehmen *g*) tippt man bei T9 beispielsweise wie folgt... 23556778
Was die Sache ja verkompliziert. Beim iPhone folgt man einfach der Tastenfolge auf der integrierten vollwertigen Tastatur. Das geht schneller und ist deutlich bequemer.

Du siehst... die Tasten 2 und 3 liegen direkt nebeneinander,
Und beim iPhone muss ich hier nicht mit dem Finger "rüberspringen", wenn ich ohnehin mehrere Finger einsetze.

die Taste 5 drückt man zweimal unmittelbar hintereinander, die 6 liegt direkt daneben, dann 2mal unmittelbar hintereinander die 7 und die 8 liegt wieder direkt daneben.
Beim iPhone ist die Eingabe deutlich einfacher. Jetzt, wo Du es nochmal beschreibst, wird es noch deutlicher.

Wenn man's kann, geht das sehr sehr schnell! Und die Anschlagszahl ist gleich!
Ach so, und deshalb schleppst Du immer eine externe Bluetooth-Tastatur mit, weil T9 gleichwertig ist... *LOL*
Ich liege gleich unterm Tisch vor Lachen!

Man muss genauso viele Tasten drücken wie bei einer QWERTZ-Tastatur, nur dass die bei T9 näher beieinander liegen und z.B. durch 2mal drücken auf dieselbe Taste schneller bzw. genauso schnell geht. Und mit 2 Daumen ist man erst recht sehr flink, obwohl auch schon ein Daumen ausreichen würde. Um herauszufinden welche von beiden Texteingabemöglichkeiten schneller ist, müsste man einen Test machen mit einem geübten T9-Schreiber vs. geübtem iPhone-Schreiber.
Ich kann Dir das Ergebnis des Tests schon jetzt sagen. Der Nutzer empfindet die Eingabe an der vollwertigen iPhone Tastatur wesentlich angenehmer und die Eingabe geht schneller.

Erst dann kann man definitiv sagen, das eine ist schneller oder das andere ist schneller. Beide Techniken sind vergleichbar schnell...
Nein, da lügst Du Dich jetzt selber an, weil Du genau weißt dass das iPhone in dieser Disziplin dem N95 deutlich überlegen ist. Du versuchst einen "Mangel", bzw. eine schlechtere Funktion Dir schönzureden.


Sieh es endlich ein...!
Dito!


Die Tastatur des iPhone ist keine vollwertige Tastatur mit der schnelles Tippen möglich ist und wird auch nie eine sein.
Die Eingabe mit der vollwertigen integrierten Tastatur ist mit dem iPhone auch weiterhin schneller und komfortabler möglich, als beim N95.

Es geht aber nicht darum, wie Du die Definition gerne hättest,
Schon wieder dieser Definitionsquatsch!
Nein, das ist kein Quatsch. Jeder Mensch weiß, was damit gemeint ist (vollwertige Tastatur beim Smartphone).

Du denkst dir doch hier eine Definition aus, so wie du sie gerne hättest
Umgekehrt ist es der Fall. Du versuchst hier etwas zu kreieren, was nicht der Wirklichkeit entspricht.

(vollwertig heißt angeblich einfach nur dass alle Tasten vorhanden sein müssen auch wenn sie nicht wie bei einer echten Tastatur nutzbar sind... *lol*)
Schon fast korrekt. Sie müssen nicht nur vorhanden sein, die gleiche Tastenfolge besitzen, sondern natürlich auch funktionieren. Dann spricht man von einer "vollwertigen Tastatur" und jeder weiß auch sofort, was gemeint ist.

sondern darum, wie die Menschen mit dem Begriff "vollwertige Tastatur" im Bereich der Smartphones umgehen. Wenn ein Smartphone eine komplette Tastatur integriert hat, dann spricht der Ottonormalkunde von einer vollwertigen Tastatur.
Nein, das ist nur bei den Herstellern Apple und scheinbar auch Samsung der Fall. Otto-Normalbürger spricht von einer QWERTZ-Tastatur, das habe ich schon zigmal gelesen...
Das ist auch eine Beschreibung von Tastaturen. Für den normalen Kunden wird aber auch die Begrifflichkeit "vollwertige Tastatur" benutzt.

Der Begriff "vollwertige Tastatur" ist bei so einem System bisher meines Wissens nach nur beim iPhone und evtl. bei diesem Samsung Gerät aufgetreten...
Weil Du das jetzt so willst! Du kannst ja einfach mal die Begriffe "vollwertige Tastatur" und "Mobiltelefon" oder "Handy" bei Google eingeben.


Werbegeschwätz halt... Samsung wollte den Werbesprüchen von Apple natürlich in nichts nachstehen und hat dann einfach die gleiche Bezeichnung gewählt,
Was bastelst Du Dir hier wieder zurecht? Diese Behauptungen sind natürlich Blödsinn.

eben weil dieser Begriff "vollwertig" von Apple ja irreführend ist und den Kunden suggeriert, man könne damit vollwertig schreiben wie man es am Laptop gewohnt ist.
Es geht zumindest in die Richtung und ist deutlich komfortabler und schneller als T9. Da wird nichts suggeriert; Du unterstellst den Kunden, sie seien doof. Jeder Kunde weiß, was mit "vollwertige Tastatur beim Mobiltelefon gemeint ist.

Wo ist Dein Problem und warum möchtest Du das beharrlich weiterdiskutieren?
Weil es Unsinn ist, zu behaupten die iPhone-Tastatur wäre vollwertig, obwohl es eindeutig nicht so ist.
Sie ist ja auch vollwertig! Alle Tasten sind vorhanden, und auch die Tastenfolge ist identisch zu einer normalen Tastatur.

Dass du dich von diesen Werbesprüchen so einlullen lässt, ist schon irgendwie suboptimal ;).
Das Du mit solchen Sätzen vom eigentlichen Thema ablenken möchtest, finde ich suboptimal.


Das ist falsch! Eine vollwertige Tastur ist im iPhone (wie auch
Die Tastatur des iPhone ist nicht vollwertig und wird nie vollwertig sein, egal wie oft du das Gegenteil behauptest.
Warum lügst Du? Alle Tasten der iPhone Tastatur funktionieren! Es wurde auch kein Buchstabe weggelassen. Und auch die Tastenfolge ist identisch zu einer normalen Tastatur. Warum behauptest DU immer das Gegenteil?

Etwas das man nicht vollwertig wie das Original nutzen kann, kann unmöglich vollwertig sein!!! Vollwertig = VOLLER WERT! Das heißt sowohl Aussehen, Anordnung, als auch Bedienungsmöglichkeiten (z.B. Maschinenschreiben) sind gleich!!!
Aussehen, Anordnung und Bedienung ist identisch. Oder erfolgt die Eingabe mit anderen Körperteilen als mit der Hand?

Das ist beim iPhone NICHT der Fall und demnach kann man beim iPhone auch NICHT von einer vollwertigen Tastatur sprechen...
Du lügst! Beim iPhone ist NICHT T9 eingebaut, sondern eine vollwertige Tastatur wird eingeblendet (Aussehen, Anordnung, Bedienung identisch zu einer normalen Tastatur).

Das ist und bleibt Werbemüll, mit dem du hier ständig um dich schmeißt und glaubst das iPhone damit irgendwie besser aussehen lassen zu können...
Nein, das ist kein Werbemüll, sondern Fakt!

beim Samsung F700) integriert und fehlt im N95.
Eine QWERTZ-Tastatur fehlt im N95, das ist richtig. Bei einer QWERTZ-Tastatur (wie der im iPhone) ist kein vollwertiges Tippen möglich und daher kann nicht von "vollwertige Tastatur" die Rede sein, weil Aussehen und Nutzbarkeit da nunmal eindeutig zusammenhängen auch wenn du das hier gerne nur auf die optische Wahrnehmung reduzieren möchtest...
Es wird mit dieser Aussage aber nicht besser! Es bleibt ja auch weiterhin so, das eine vollwertige Tastatur in dem Gerät integriert ist, und dadurch die Nutzung im Vergleich zum N95 wesentlich schneller und komfortabler ist.

Das ist gelogen! Beim N95 ist nur eine Eingabe mit T9 integriert! Beim iPhone ist die Eingabe mit der vollwertigen Tastatur möglich (geht beim N95 durch zusätzliche externe Hardware).
Hier ist es wieder... Du behauptest die BT-Tastatur wäre gleichwertig mit der Tastatur des iPhone und das kann einfach nicht der Fall sein, da man mit der BT-Tastatur Maschinenschreiben kann und mit der iPhone Taste aus diversen eindeutigen Gründen NICHT!
Externe Bastellösungen bleiben externe Bastellösungen. Und eine Eingabe am N95 mit T9 ist nicht gleichwertig mit einer Eingabe per vollwertiger integrierter Tastatur im iPhone. Mit einer externen Bluetooth Tastatur ist die Eingabe dann gleichwertig zum iPhone möglich.

Mit der BT-Tastatur kann man 10mal (von mir geschätzter Wert) schneller tippen, als mit der iPhone Tastatur, was die BT-Tastatur deutlich von der iPhone-Tastatur abhebt...
Eine Mitnahme einer externen Tastatur ist also beim N95 immer zwingend notwendig, um überhaupt eine gleichwertige Eingabemöglichkeit wie beim iPhone zu besitzen.

Die NICHT-vollwertige QWERTZ-Tastatur des iPhone bietet KEINE höhere Tippgeschwindigkeit als bei T9, da es beim "mühsamen" Tippen mit weniger als 10 Fingern bleibt...
Das Tippen ist ja eben NICHT mühsam mit der iPhone Tastatur. Außerdem ist die Eingabe deutlich schneller und komfortabler als T9. Hier eine Gleichwertigkeit zu konstruieren ist absoluter Blödsinn.

Eine langsamere Eingabe mit T9 ist beim N95 natürlich möglich.
Der große Vorteil beim iPhone ist aber auch weiterhin die vollwertige integrierte Tastatur, mit der die Eingabe viel schneller von Statten geht.
Die Tastatur des iPhone ist immernoch nicht vollwertig und ist nicht deutlich schneller nutzbar, als T9 bei einem geübten T9-Schreiber.
Es bleibt falsch! T9 ist deutlich mühsamer und dauert auch länger. Die Tastatur des iPhones ist eben nicht T9 oder ein anderes Eingabekonzept. Eine vollwertige Tastatur ist integriert (alle Tasten sind vorhanden, die Tastenfolge gleicht einer normalen Tastatur, die Bedienung ist identisch, mehrere Finger sind einsetzbar).

Bloß weil man mehr Tasten zur Auswahl hat, heißt das nicht, dass man damit auch schneller schreiben kann...
Es liegt in der Natur der Sache, dass die Eingabe nicht nur schneller, sondern auch wesentlich angenehmer mit einer vollwertigen Tastatur ist.

eher im Gegenteil! Der Weg zwischen den Buchstaben ist beim iPhone deutlich größer,
Das war übrigens immer Dein Argument, warum das iPhone schlecht sei. Jetzt verdrehst Du die Argumentation um 180 Grad. Waren die Tasten vorher beim iPhone zu eng, liegen sie jetzt zu weit auseinander. Und es wird deutlich, das es Dir nicht mehr um die Sache geht.


weshalb man bei T9 mit 2 Daumen eine ähnliche Geschwindigkeit hinkriegt, wie beim iPhone mit (angeblich bis zu) 6-8 Fingern.
T9 bleibt wesentlich unkomfortabler und langsamer. Eine vollwertige Tastatur bevorzuge ich immer.

Mit "realitätsfremd" hat das wenig zu tun, sondern mit einer klaren Abgrenzung innerhalb des Segmentes der Mobiltelefone.
Diese Abgrenzung macht aber keinen Sinn, da sie aus dem Tastenfeld eines Smartphones immernoch keine vollwertige Tastatur macht.
Selbstverständlich macht diese Abgrenzung Sinn, da man hier eine Sprache gefunden hat und jeder weiß, was damit gemeint ist. Und nur weil das iPhone erscheint und das N95 in diesem Bereich einen "Mangel" aufweist, möchte daniel85berlin diese Definition gerne über Bord werfen, weil es mit seiner Argumentationsstruktur nicht mehr vereinbar ist.

Die BT-Tastatur von Nokia ist und bleibt ein eindeutiger sowas von klarer Vorteil, dass du sagen kannst, was du willst...
Der Vorteil beim iPhone liegt ja eben darin, das externe Komponente hier nicht notwendig sind, da ja eine vollwertige Tastatur integriert ist.

Gleichwertige Geschwindigkeit ist bei beiden Gertäten ohne Hilfsmittel möglich, Top-Speed Maschinenschreiben geht beim N95 mit BT-Tastatur und beim iPhone nur mit Laptop...
Das ist falsch! Beim iPhone benötigt man keine externe Tastatur, da ja - wie ich jetzt schon mehrmals dargelegt hatte - eine vollwertige Tastatur integriert ist und via Tochscreen zu bedienen ist. Auf externe Basellösungen - wie beim N95 - können die iPhone Nutzer verzichten.

Tut mir leid, dich da desillusionieren zu müssen...!
Und mir tut es für Dich leid, das Du die Nachteile des N95 die ganze Zeit schönredest.

Wieso denn jur die beiden Hersteller? Jedes Gerät mit einer kompletten Tastatur wird von Kunden, Journalisten und
Diese Werbetexte von Herstellern, die von ein paar Journalisten 1 zu 1 übernommen wurden und von Ottonormalbürgern wie dir, musikbox, in eine Diskussion eingeworfen werden um den letztendlichen Nutzen dahinter zu verschleiern,
Oh..Du vermutest sozusagen eine Verschwörung! Lenk nicht immer ab! Es geht hier nicht um Werbetexte, sondern um eine umgangssprachliche einfache Definition. Jeder weiß was damit gemeint ist und kann mit dem Begriff "vollwertige Tastatur" die Eigenschaft des Mobiltelefons genau eingrenzen. Und um nichts anderes geht es. Das iPhone besitzt eine vollwertige Tastatur und das Nokia N95 besitzt eben KEINE vollwertige Tastatur.

machen aus der Tastatur des iPhone leider immernoch keine vollwertige Tastatur, sondern nur dummes Werbegewäsch, das manche Leute einfach nachblubbern, ohne über den Sinn von "vollwertig" nachzudenken...
Du konstruierst Dir hier etwas, was nicht der Realität entspricht. Jeder Mensch weiß, was mit "vollwertige Tastatur" beim iPhone gemeint ist.

Herstellern als "vollwertige Tastatur" bezeichnet. Anders wäre eine Abgrenzung per Definition kaum möglich.
Selbstverständlich! Die Bezeichnungen "Volltastatur" und "QWERTZ-Tastatur" sind exakt die richtigen Bezeichnungen dafür und nicht eine Behauptung eine nicht-vollwertige Tastatur wäre vollwertig... Das ist Werbegewäsch...! Und bei anderen Herstellern habe ich diese Bezeichnung noch nie gehört!
Du fokussierst die Begrifflichkeit immer auf die Werbung und die Hersteller. Die haben damit aber erstmal nichts zu tun. Es geht um die reine umgangssprachliche Begrifflichkeit, so wie sie Journalisten und normale Kunden nutzen.

Dann hast Du jetzt ein ernsthaftes Problem, weil Du ständig in die Irre geführt wirst...sowohl von Herstellern, Journalisten als auch von Deinen Mitbürgern. Aber es passt ja auch zu Deiner
Ich bin ja kein potentieller iPhone-Käufer, also bin ich ja nicht in der Gefahr von in die Irre geführt werden zu können.
Klar wirst Du in die Irre geführt, weil es ja bei dieser Begrifflichkeit um eine Beschreibung einer Sache (hier: Mobiltelefon) geht. Das iPhone hat damit erstmal nichts zu tun. Apple hat diese Bezeichnung nicht erfunden. Und mit dieser Begrifflichkeit wirst Du in Deiner Alltäglichkeit noch häufiger konfrontiert.

Apple-Kunden die vielleicht ab und zu auf einen Laptop verzichten wollen und sich deshalb das iPhone zulegen weil sie sich von "vollwertige Tastatur" blenden lassen, die werden sich wundern wie mühsam das im alltäglichen Gebrauch dann ist und wieviel das mit einer tatsächlich vollwertigen Tastatur zu tun hat... nämlich GOARNIX...
Warum lügst Du wieder? Die Eingabe beim iPhone ist nicht mühselig. Jedenfalls ist die Eingabe deutlich komfortabler und schneller als beim N95, da dort ja nur T9 integriert ist.

kompletten Argumentationsstruktur; daniel85berlin lebt in seiner eigenen Welt.
Das Kompliment kann ich nur zurückgeben! In Deiner eigenen Welt ist die Tastatur des iPhone vollwertig und man kann damit Maschinenschreiben...
Du irrst Dich! Es handelt sich nicht um meine Welt, sondern um eine umgangssprachliche Definition, die jeder normale Mensch sofort einordnen kann.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.2.1] daniel85berlin antwortet auf musikbox
19.09.2007 14:04
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Was ja nichts daran ändert, das ein Vertrag unterschrieben wurde und dieser Tatbestand als Indikator dient. Der Vertrag ist kein Gerücht, sondern basiert auf Fakten.
Fakten die genauso gut für das nächste iPhone gelten könnten,
also bleibt es für diese iPhone Generation zunächst beim Gerücht, bis das Ding offiziell vorgestellt wird.
Nein, die Vertragsunterzeichnung ist kein Gerücht. Guckst Du: http://www.heise.de/newsticker/meldung/95700/
Daraus ergibt sich zwangsläufig ein iPhone mit UMTS.
Ooooooh :( Das tut mir jetzt sehr leid für dich, dass du mal wieder Unrecht hattest... Das iPhone kommt in Europa ohne UMTS auf den Markt, wie ich ja bereits vermutet hatte... Und in der 8GB-Variante... Nix mit Träumereien von 16 Gigabyte...

Damit bleibt das iPhone also veraltet und wird genauso wie in den USA verkauft...
Erst im Frühjahr kommt dann endlich auch mal eine UMTS-Variante des Teils raus... NACH dem Weihnachtsgeschäft...
Viel mehr kann man bei der Vermarktung eigentlich nicht mehr falsch machen... Naja, Apple ist halt Anfänger auf dem Gebiet, das merkt man ja an so manchen Stellen...

Deine Gerüchte sind nicht besser als Gerüchte von anderen, lieber musikbox...
Nein, einfach die Meldung aus dem Heise-Verlag anklicken und aus Deinen Gerüchten werden Fakten. Warum sperrst Du Dich den Tatsachen?
Deine Angeblichen "Tatsachen" haben sich ja leider als "Ente" erwiesen...

Man könnte diese Verträge als Anzeichen sehen, ist aber noch lange kein Beweis dafür...
Genau, Apple schleudert das Geld aus dem Fenster um dann die Lizenzen nicht zu nutzen. Eine nicht nachvollziehbare Handlungsweise willst Du hier konstruieren.
Tja... so ist es dann wohl leider... Aber Apple macht mit ihren Schrott-Geräten ja so viel Umsatz durch die Umsatzbeteiligung, dass die das bestimmt verkraften können... ;). Am Ende zahlt's halt der Kunde...

die Gerüchteküche brodelt also weiter und du gibst genauso deinen Senf dazu wie jeder andere..
Für Dich brodelt die Gerüchteküche, das mag sein. Und für mich ist das Thema schon gegessen.
Hoffentlich hast du dich nicht verschluckt dabei...
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
19.09.2007 15:01
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Nein, die Vertragsunterzeichnung ist kein Gerücht. Guckst Du:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/95700/ Daraus ergibt sich zwangsläufig ein iPhone mit UMTS.
Ooooooh :( Das tut mir jetzt sehr leid für dich, dass du mal wieder Unrecht hattest...
Wieso hatte ich unrecht? Steve Jobs persönlich hat doch jetzt die UMTS Version für 2008 angekündigt.

Das iPhone kommt in Europa ohne UMTS auf den Markt, wie ich ja bereits vermutet hatte... Und in der 8GB-Variante... Nix mit Träumereien von 16 Gigabyte...
Auch die 16 GB Variante wird kommen; spätestens Januar 2008. Guck Dir mal die iPod Touch Varianten an.

Damit bleibt das iPhone also veraltet und wird genauso wie in den USA verkauft...
Was soll denn am iPhone veraltet sein?

Erst im Frühjahr kommt dann endlich auch mal eine UMTS-Variante des Teils raus... NACH dem Weihnachtsgeschäft...
Mit dem iPhone ist aber EDGE möglich. EDGE bietet ja die erforderlichen Bandbreiten, die für die Anwendungen ausreichen.

Viel mehr kann man bei der Vermarktung eigentlich nicht mehr falsch machen... Naja, Apple ist halt Anfänger auf dem Gebiet, das merkt man ja an so manchen Stellen...
Richtig, Apple ist ein Anfänger auf diesem Gebiet. Und es ist beachtlich, das ein Anfänger mit nur einem Gerät mehr als eine Million Geräte bis heute absetzen konnte.

Nein, einfach die Meldung aus dem Heise-Verlag anklicken und aus Deinen Gerüchten werden Fakten. Warum sperrst Du Dich den Tatsachen?
Deine Angeblichen "Tatsachen" haben sich ja leider als "Ente" erwiesen...
Warum lügst Du? Steve Jobs hat doch selber eine UMTS Variante für 2008 erwähnt.


Genau, Apple schleudert das Geld aus dem Fenster um dann die Lizenzen nicht zu nutzen. Eine nicht nachvollziehbare Handlungsweise willst Du hier konstruieren.
Tja... so ist es dann wohl leider...
Wieso? Es erscheint doch 2008 eine UMTS Variante.
Am besten liest Du Dir den Teltarif Artikel nochmal etwas genauer durch: https://www.teltarif.de/arch/2007/kw38/...

Aber Apple macht mit ihren Schrott-Geräten ja so viel Umsatz durch die Umsatzbeteiligung, dass die das bestimmt verkraften können... ;). Am Ende zahlt's halt der Kunde...
Du meinst also, das N95 sei auch Schrott? In einigen Bereichen ist das iPhone dem N95 ja deutlich überlegen, wie wir jetzt schon mehrfach festgestellt haben.

Für Dich brodelt die Gerüchteküche, das mag sein. Und für mich ist das Thema schon gegessen.
Hoffentlich hast du dich nicht verschluckt dabei...
Nein? Meine Argumente und Belege basieren ja auch immer auf Fakten, und ich hatte ja nicht unrecht, wie Du es ja jetzt hier gerne so darstellen möchtest.
Menü
[1.2] Klingelt's? antwortet auf musikbox
19.09.2007 15:27
musikbox weiß anscheinend selber nicht mehr was er am 16.09. noch geschrieben hatte:

Benutzer musikbox schrieb:
Die dazugehörigen Lizenzen wurden bereits vor zwei Wochen unterschrieben, demnach rollt auch die Produktion von UMTS-Handys an.
[...]
Für den Europa-Start rechne ich mit einer UMTS-Version, da es mehrere Indizien dafür gab (und damit meine ich keine Gerüchte). UMTS auf Januar 2008 hinauszuzögern macht kein Sinn, allein schon wegen dem Weihnachtsgeschäft.

Falsch.
Beim Europa-Start gibt es KEINE UMTS Version sondern nur eine GPRS/EDGE Version was entgegen aller Behauptungen selbstverständlich eine veraltete und langsame Technik ist.
Übrigens T-Mobile selbst (die als einziges EDGE weitestgehend flächendeckend in D vermarkten) hat EDGE niemals als ERSATZ für UMTS/HSDPA, sondern nur als Ergänzung!
Genau entgegen Deiner Aussage wird die UMTS-Version nun DOCH auf 2008 hinausgeschoben, also definitiv NACH dem Weihnachtsgeschäft!
<Zynismus>Wahrscheinlich nach dem Weihnachtsgeschäft 2008</Zynismus>
Menü
[1.2.1] musikbox antwortet auf Klingelt's?
19.09.2007 15:40
Benutzer Klingelt's? schrieb:
musikbox weiß anscheinend selber nicht mehr was er am 16.09. noch geschrieben hatte:

Benutzer musikbox schrieb:
Die dazugehörigen Lizenzen wurden bereits vor zwei Wochen unterschrieben, demnach rollt auch die Produktion von UMTS-Handys an.
[...]
Für den Europa-Start rechne ich mit einer UMTS-Version, da es mehrere Indizien dafür gab (und damit meine ich keine Gerüchte). UMTS auf Januar 2008 hinauszuzögern macht kein Sinn,
allein schon wegen dem Weihnachtsgeschäft.

Falsch.
Beim Europa-Start gibt es KEINE UMTS Version sondern nur eine GPRS/EDGE Version was entgegen aller Behauptungen selbstverständlich eine veraltete und langsame Technik ist. Übrigens T-Mobile selbst (die als einziges EDGE weitestgehend flächendeckend in D vermarkten) hat EDGE niemals als ERSATZ für UMTS/HSDPA, sondern nur als Ergänzung!
Wie die Abwicklung des Datenverkehrs letztendlich abläuft, ist mir total egal. Bei den überwiegenden Nutzungsinhalten merkt man keinen Unterschied, da eine Nutzung in Echtzeit möglich ist. Man muss sich die Files ja nicht erst herunterladen, um sie zu nutzen. Ein MP3 File startet dann ja direkt nach dem Anklicken.

Genau entgegen Deiner Aussage wird die UMTS-Version nun DOCH auf 2008 hinausgeschoben, also definitiv NACH dem Weihnachtsgeschäft!
Ja, das ist korrekt! Nichtsdestotrotz geht es ja um den Kern meiner Aussage: Das iPhone wird als UMTS Version kommen. Da für viele UMTS wichtig zu sein scheint, wird der Verkauf auch wahrscheinlich eher schleppend verlaufen. Ich bin mal gespannt, wie gut oder schlecht sich das iPhone verkaufen wird. Letztendlich sind die Vertragsgrundlagen ja noch nicht bekannt.

<Zynismus>Wahrscheinlich nach dem Weihnachtsgeschäft 2008</Zynismus>
Das ist natürlich Quatsch! Eine Revision ist für Januar 2008 angesetzt.
Menü
[1.2.1.1] Eulenspiegel antwortet auf musikbox
19.09.2007 16:42
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Klingelt's? schrieb:

Genau entgegen Deiner Aussage wird die UMTS-Version nun DOCH auf 2008 hinausgeschoben, also definitiv NACH dem Weihnachtsgeschäft!
Ja, das ist korrekt! Nichtsdestotrotz geht es ja um den Kern meiner Aussage: Das iPhone wird als UMTS Version kommen. Da für viele UMTS wichtig zu sein scheint, wird der Verkauf auch wahrscheinlich eher schleppend verlaufen. Ich bin mal gespannt, wie gut oder schlecht sich das iPhone verkaufen wird. Letztendlich sind die Vertragsgrundlagen ja noch nicht bekannt.

<Zynismus>Wahrscheinlich nach dem Weihnachtsgeschäft 2008</Zynismus>
Das ist natürlich Quatsch! Eine Revision ist für Januar 2008 angesetzt.

Das schnelle iphone (bei dem Preis ist die Geschwindigkeit wichtig, denn es sollte dann auch die Internetflatrate zu Hause ersetzen können) kann dann also zu Weihnachten 2008 unter dem Baum liegen. (Siehe Teltarif-Artikel: "Ein UMTS-iPhone soll es daher erst Ende nächsten Jahres geben.", https://www.teltarif.de/arch/2007/kw38/...) Aber um dieser amüsanten Debatte neues Futter zu geben: Gerade wenn T-Mobile verwendet wird, sollte dann auch HSDPA drin sein, oder?
Menü
[1.2.1.2] dasilva antwortet auf musikbox
19.09.2007 17:53
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Klingelt's? schrieb:
musikbox weiß anscheinend selber nicht mehr was er am 16.09.
noch geschrieben hatte:

Benutzer musikbox schrieb:
Die dazugehörigen Lizenzen wurden bereits vor zwei Wochen unterschrieben, demnach rollt auch die Produktion von UMTS-Handys an.
[...]
Für den Europa-Start rechne ich mit einer UMTS-Version, da es mehrere Indizien dafür gab (und damit meine ich keine Gerüchte). UMTS auf Januar 2008 hinauszuzögern macht kein Sinn,
allein schon wegen dem Weihnachtsgeschäft.

Falsch.
Beim Europa-Start gibt es KEINE UMTS Version sondern nur eine GPRS/EDGE Version was entgegen aller Behauptungen selbstverständlich eine veraltete und langsame Technik ist. Übrigens T-Mobile selbst (die als einziges EDGE weitestgehend flächendeckend in D vermarkten) hat EDGE niemals als ERSATZ für UMTS/HSDPA, sondern nur als Ergänzung!
Wie die Abwicklung des Datenverkehrs letztendlich abläuft, ist mir total egal. Bei den überwiegenden Nutzungsinhalten merkt man keinen Unterschied, da eine Nutzung in Echtzeit möglich ist. Man muss sich die Files ja nicht erst herunterladen, um sie zu nutzen. Ein MP3 File startet dann ja direkt nach dem Anklicken.

Genau entgegen Deiner Aussage wird die UMTS-Version nun DOCH auf 2008 hinausgeschoben, also definitiv NACH dem Weihnachtsgeschäft!
Ja, das ist korrekt! Nichtsdestotrotz geht es ja um den Kern meiner Aussage: Das iPhone wird als UMTS Version kommen. Da für viele UMTS wichtig zu sein scheint, wird der Verkauf auch wahrscheinlich eher schleppend verlaufen. Ich bin mal gespannt, wie gut oder schlecht sich das iPhone verkaufen wird. Letztendlich sind die Vertragsgrundlagen ja noch nicht bekannt.

<Zynismus>Wahrscheinlich nach dem Weihnachtsgeschäft 2008</Zynismus>
Das ist natürlich Quatsch! Eine Revision ist für Januar 2008 angesetzt.

Hast du ein I Phone schon mal benutzt?? Es ist eine Frechheit von dir so ein Müll zu schreiben. Habe dir ja mal geschrieben das ich ein I Phone zum testen hatte. Jetzt habe ich wieder eins von einem Kollegen bekommen um ihm die Deutsche Sprache zu instalieren. Jeder der behauptet das man mit dem Teil eine SMS schneller schreiben kann als mit T9 hat sie nicht mehr alle.Glaubst du wirklich du kannst mit 10 Fingern schreiben?? Linker Daumen rechter Daumen, die Tasten sind ziemlich eng belegt das es unmöglich ist SMS schnell zu schreiben!!! Daran kann man sich auch nicht gewöhnen weil die Tasten nicht breiter werden von Zeit zu Zeit. Internet Verbindung zu langsam. Habe mit dem N95 und dem I Phone gleichzeitig die gleichen Seiten geöffnet, es mehr mehr als doppelt so schnell als das I Phone.
Egal ob Abruf von emails pder WEB Seiten ( Bild.de, teltarif.de und Spiegel.de) Das Teil kann nichts!! Du kannst noch nicht einmal Bluetooth benutzen. Habe versucht Daten (Bilder, Töne ) von verschiedenen Handys auf das I Phone zu überspielen. Geht nicht, weil Apple das blockt. Was soll das? Habe versucht über die Freisprecheinrichtung im Auto über Bluetooth zu telefonieren, geht auch nicht!!! Das Teil ist der letzte Schrott, klar sieht nett aus wenn man sich seine Fotos anschaut auf dem Teil, das wars aber auch. Der Organizer ist mit keinem Nokia oder ähnlichen Handys vergleichbar. Das Display sieht nach jeder SMS aus wie drauf gekotzt. Man putzt das Teil alle 3 min weil man sonst nichts erkennt. Das Teil ist so von APPLE beblockt das es kein Spaß machen kann. Das Bluetooth nicht funktioniert ist die größte Frechheit, ich werde gezwungen über I Tunes meine Daten zu überspielen. Schei...laden!!!! Also erst testen dann erst auf dicke Hose machen. Komm mir nicht wieder mit deiner Echtzeit im beim Downloaden oder so ein Müll.
Menü
[1.2.1.2.1] musikbox antwortet auf dasilva
19.09.2007 18:07
Benutzer dasilva schrieb:
Hast du ein I Phone schon mal benutzt?? Es ist eine Frechheit von dir so ein Müll zu schreiben.
Ich schreibe ja keinen Müll, sondern gehe immer von den Fakten aus.

Habe dir ja mal geschrieben das ich ein I Phone zum testen hatte.
Bei näherer Nachfrage konntest Du dann nicht weiter darauf eingehen. Wo, wann und wie konntest DU das Gerät nutzen. Was war gut und was war schlecht.

Jetzt habe ich wieder eins von einem Kollegen bekommen um ihm die Deutsche Sprache zu instalieren. Jeder der behauptet das man mit dem Teil eine SMS schneller schreiben kann als mit T9 hat sie nicht mehr alle.
Was genau stört Dich beim iPhone bei der SMS Eingabe.

Glaubst du wirklich du kannst mit 10 Fingern schreiben??
Ich habe so etwas nie behauptet, wie kommst Du darauf? Eine Eingabe mit zehn Fingern wäre möglich, allerdings wird das unübersichtlich. Eine Eingabe mit sechs bis acht Fingern ist wesentlich komfortabler.

Linker Daumen rechter Daumen, die Tasten sind ziemlich eng belegt das es unmöglich ist SMS schnell zu schreiben!!!
Das ist natürlich Quatsch! Nach kurzer Eingewöhnungszeit ist eine flotte Eingabe möglich. Es ist alles eine Frage der Gewöhnung, und anfangs hat man durchaus Probleme bei der Eingabe, wie ja auch der amerikanische Journalist Walter Mossmann freizügig zugab (Siehe dazu auch: http://www.appleiphonereview.com/iphone-videos/iphone-keyboard-a-non-issue-says-wall-street-journal/)

Daran kann man sich auch nicht gewöhnen weil die Tasten nicht breiter werden von Zeit zu Zeit.
Doch man gewöhnt sich sehr schnell daran! Einfach mal den Bericht von Walter Mossmann durchlesen. Da gibt es auch ein Video!

Internet Verbindung zu langsam. Habe mit dem N95 und dem I Phone gleichzeitig die gleichen Seiten geöffnet, es mehr mehr als doppelt so schnell als das I Phone.
Das kann man ja so in der Pauschalität nicht sagen. Für den überwiegenden Teil der Nutzungsinhalte reicht EDGE vollkommen aus. Ein deutlicher Zeitvorteil ist nur bei größeren Daten feststellbar. Die Nutzung der Inhalte in Echtzeit ist jedoch mit EDGE genausogut möglich, wie mit UMTS.


Egal ob Abruf von emails pder WEB Seiten ( Bild.de, teltarif.de und Spiegel.de) Das Teil kann nichts!!
Das ist Bldösinn! Die Inhalte werden außerdem viel leserlicher auf dem großen Display dargestellt. N95 Nutzer haben hier das Nachsehen.

Du kannst noch nicht einmal Bluetooth benutzen.
Eine Bluetooth Nutzung ist uneingeschränkt möglich. Eine falsche Behauptung.


Habe versucht Daten (Bilder, Töne ) von verschiedenen Handys auf das I Phone zu überspielen. Geht nicht, weil Apple das blockt. Was soll das? Habe versucht über die Freisprecheinrichtung im Auto über Bluetooth zu telefonieren, geht auch nicht!!!
Warum sollte hier etwas geblockt werden. Du hast sicherlich eine fehlerhafte Konfiguration.

Das Teil ist der letzte Schrott, klar sieht nett aus wenn man sich seine Fotos anschaut auf dem Teil, das wars aber auch.
Ein pauschales Urteil, welches in keinster Weise zutrifft, zumal das iPhone in einigen wichtigen Disziplinen z.B. dem N95 deutlich überlegen ist.

Der Organizer ist mit keinem Nokia oder ähnlichen Handys vergleichbar.
Was meinst Du denn genau?

Das Display sieht nach jeder SMS aus wie drauf gekotzt.
So ein Quatsch!

Man putzt das Teil alle 3
min weil man sonst nichts erkennt.
Auch Quatsch! Nutzungsspuren sind genau wie bei jedem anderen mobilen Endgerät vorhanden...nicht weniger und nicht mehr.

Das Teil ist so von APPLE beblockt das es kein Spaß machen kann. Das Bluetooth nicht funktioniert ist die größte Frechheit, ich werde gezwungen über I Tunes meine Daten zu überspielen.
Von Zwang kann keine Rede sein. iTunes hat auch enorme Vorteile. Außerdem kannst Du auch alternativen Software einsetzen. Apple hat nichts dagegen.

Schei...laden!!!!
Schei...Posting würde ich eher sagen!!!!


Also erst testen dann erst auf dicke Hose machen. Komm mir nicht wieder mit deiner Echtzeit im beim Downloaden oder so ein Müll.
Nur weil Dir das nicht schmeckt, musst Du nicht gleich pampig werden.
Menü
[1.2.1.2.1.1] dasilva antwortet auf musikbox
19.09.2007 18:13
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer dasilva schrieb:
Hast du ein I Phone schon mal benutzt?? Es ist eine Frechheit von dir so ein Müll zu schreiben.
Ich schreibe ja keinen Müll, sondern gehe immer von den Fakten aus.

Habe dir ja mal geschrieben das ich ein I Phone zum testen hatte.
Bei näherer Nachfrage konntest Du dann nicht weiter darauf eingehen. Wo, wann und wie konntest DU das Gerät nutzen. Was war gut und was war schlecht.

Jetzt habe ich wieder eins von einem Kollegen bekommen um ihm die Deutsche Sprache zu instalieren. Jeder der behauptet das man mit dem Teil eine SMS schneller schreiben kann als mit T9 hat sie nicht mehr alle.
Was genau stört Dich beim iPhone bei der SMS Eingabe.

Glaubst du wirklich du kannst mit 10 Fingern schreiben??
Ich habe so etwas nie behauptet, wie kommst Du darauf? Eine Eingabe mit zehn Fingern wäre möglich, allerdings wird das unübersichtlich. Eine Eingabe mit sechs bis acht Fingern ist wesentlich komfortabler.

Linker Daumen rechter Daumen, die Tasten sind ziemlich eng belegt das es unmöglich ist SMS schnell zu schreiben!!!
Das ist natürlich Quatsch! Nach kurzer Eingewöhnungszeit ist eine flotte Eingabe möglich. Es ist alles eine Frage der Gewöhnung, und anfangs hat man durchaus Probleme bei der Eingabe, wie ja auch der amerikanische Journalist Walter Mossmann freizügig zugab (Siehe dazu auch:
http://www.appleiphonereview.com/iphone-videos/iphone-keyboard-a-non-issue-says-wall-street-journal/)

Daran kann man sich auch nicht gewöhnen weil die Tasten nicht breiter werden von Zeit zu Zeit.
Doch man gewöhnt sich sehr schnell daran! Einfach mal den Bericht von Walter Mossmann durchlesen. Da gibt es auch ein Video!

Internet Verbindung zu langsam. Habe mit dem N95 und dem I Phone gleichzeitig die gleichen Seiten geöffnet, es mehr mehr als doppelt so schnell als das I Phone.
Das kann man ja so in der Pauschalität nicht sagen. Für den überwiegenden Teil der Nutzungsinhalte reicht EDGE vollkommen aus. Ein deutlicher Zeitvorteil ist nur bei größeren Daten feststellbar. Die Nutzung der Inhalte in Echtzeit ist jedoch mit EDGE genausogut möglich, wie mit UMTS.


Egal ob Abruf von emails pder WEB Seiten ( Bild.de, teltarif.de
und Spiegel.de) Das Teil kann nichts!!
Das ist Bldösinn! Die Inhalte werden außerdem viel leserlicher auf dem großen Display dargestellt. N95 Nutzer haben hier das Nachsehen.

Du kannst noch nicht einmal Bluetooth benutzen.
Eine Bluetooth Nutzung ist uneingeschränkt möglich. Eine falsche Behauptung.


Habe versucht Daten (Bilder, Töne ) von verschiedenen Handys auf das I Phone zu überspielen.
Geht nicht, weil Apple das blockt. Was soll das? Habe versucht über die Freisprecheinrichtung im Auto über Bluetooth zu telefonieren, geht auch nicht!!!
Warum sollte hier etwas geblockt werden. Du hast sicherlich eine fehlerhafte Konfiguration.

Das Teil ist der letzte Schrott, klar sieht nett aus wenn man sich seine Fotos anschaut auf dem Teil, das wars aber auch.
Ein pauschales Urteil, welches in keinster Weise zutrifft, zumal das iPhone in einigen wichtigen Disziplinen z.B. dem N95 deutlich überlegen ist.

Der Organizer ist mit keinem Nokia oder ähnlichen Handys vergleichbar.
Was meinst Du denn genau?

Das Display sieht nach jeder SMS aus wie drauf gekotzt.
So ein Quatsch!

Man putzt das Teil alle 3
min weil man sonst nichts erkennt.
Auch Quatsch! Nutzungsspuren sind genau wie bei jedem anderen mobilen Endgerät vorhanden...nicht weniger und nicht mehr.

Das Teil ist so von APPLE beblockt das es kein Spaß machen kann. Das Bluetooth nicht funktioniert ist die größte Frechheit, ich werde gezwungen über I Tunes meine Daten zu überspielen.
Von Zwang kann keine Rede sein. iTunes hat auch enorme Vorteile. Außerdem kannst Du auch alternativen Software einsetzen. Apple hat nichts dagegen.

Schei...laden!!!!
Schei...Posting würde ich eher sagen!!!!


Also erst testen dann erst auf dicke Hose machen. Komm mir nicht wieder mit deiner Echtzeit im beim Downloaden oder so ein Müll.
Nur weil Dir das nicht schmeckt, musst Du nicht gleich pampig werden.
Menü
[1.2.1.2.2] klaussc antwortet auf dasilva
19.09.2007 18:08
So ein Gerät kauft man sich nicht weil das Preis-Leistungsverhältnis stimmt, sondern es ist ein Livestyle-Produkt wie ein Jeep für die Innenstadt...

Gruß
Klaus
Menü
[1.2.1.2.2.1] Michelle-Janine antwortet auf klaussc
19.09.2007 18:17
Benutzer klaussc schrieb:
So ein Gerät kauft man sich nicht weil das Preis-Leistungsverhältnis stimmt, sondern es ist ein Livestyle-Produkt wie ein Jeep für die Innenstadt...

Gruß
Klaus


Hallo Klaus,

hat der Jeep Cherokee eine Sim Access Profile Option, für die Bluetooth Anwendung eines Iphones?
Da könnte man beide kaufen und nach einem Jahr mit einem Wertverlust von 50 % wieder "verschenken".
Das ist so etwa die Wertverlustvorgabe von Produkten Made in USA.
;-)

Gruß

Michelle
Menü
[1.2.1.2.2.1.1] Klingelt's? antwortet auf Michelle-Janine
19.09.2007 18:36
Benutzer Michelle-Janine schrieb:
Hallo Klaus,

hat der Jeep Cherokee eine Sim Access Profile Option, für die Bluetooth Anwendung eines Iphones?
Da könnte man beide kaufen und nach einem Jahr mit einem Wertverlust von 50 % wieder "verschenken".
Das ist so etwa die Wertverlustvorgabe von Produkten Made in USA.
;-)

Gruß

Michelle

Huhu!

Der Jeep wahrscheinlich schon, daß iPhone allerdings nicht :-)
Und das ist noch nicht mal alles, A2DP (Stereo-Bluetooth) wird auch nicht unterstützt.
Und das bei einem Hersteller der mit Mobile Music einen Großteil seiner Umsätze macht....
Menü
[1.2.1.2.2.1.1.1] Michelle-Janine antwortet auf Klingelt's?
19.09.2007 18:51
Benutzer Klingelt's? schrieb:
Huhu!

Der Jeep wahrscheinlich schon, daß iPhone allerdings nicht :-) Und das ist noch nicht mal alles, A2DP (Stereo-Bluetooth) wird auch nicht unterstützt.
Und das bei einem Hersteller der mit Mobile Music einen Großteil seiner Umsätze macht....


Hallo Klingelt´s,

ich habe gerade läuten hören, daß die Kombination iPhone und Cherokee mit T-Mobile gebrandeter "Vermummung" an Heiligabend auf Erlkönigtour geht.
Die drei Weisen aus dem Morgenland werden mit an Bord sein.
Vorne am Steuer, Hamid Akhavan. Auf dem Beifahrersitz René Obermann.
Als Testmusik ältere Songs von den Beatles.
Hamid un René werden nun jeweils prüfen, ob auf der einen Seite Bass und das Schlagzeug und auf der anderen Seite Guitarren und Gesang zu hören sind oder nur ein Lausprecher in Komplettmono überträgt.
Auf dem Rücksitz wird Bruce von O2 als Konkurrenzbeobachter mit dabei sein.
Als Christkind soll dann am Ziel Michael Jackson agieren, der ja immerhin noch die Rechte an den meisten Beatles Songs hält.

Frohe Weihnachten.


Gruß

Michelle
Menü
[1.2.1.2.2.1.1.1.1] klaussc antwortet auf Michelle-Janine
19.09.2007 19:21
Benutzer Michelle-Janine schrieb:
Benutzer Klingelt's? schrieb:
Huhu!

Der Jeep wahrscheinlich schon, daß iPhone allerdings nicht :-)
Und das ist noch nicht mal alles, A2DP (Stereo-Bluetooth) wird
auch nicht unterstützt.
Und das bei einem Hersteller der mit Mobile Music einen Großteil seiner Umsätze macht....


Hallo Klingelt´s,

ich habe gerade läuten hören, daß die Kombination iPhone und Cherokee mit T-Mobile gebrandeter "Vermummung" an Heiligabend auf Erlkönigtour geht.
Die drei Weisen aus dem Morgenland werden mit an Bord sein. Vorne am Steuer, Hamid Akhavan. Auf dem Beifahrersitz René Obermann.
Als Testmusik ältere Songs von den Beatles.
Hamid un René werden nun jeweils prüfen, ob auf der einen Seite Seite Bass und das Schlagzeug und auf der anderen Seite Guitarren und Gesang zu hören sind oder nur ein Lausprecher in Komplettmono überträgt.
Auf dem Rücksitz wird Bruce von O2 als Konkurrenzbeobachter mit dabei sein.
Als Christkind soll dann am Ziel Michael Jackson agieren, der ja immerhin noch die Rechte an den meisten Beatles Songs hält.

Und zum Modellwechsel 2008, wenn das neue Modell kommt, ist der Akku fällig und das Einweggerät kann entsorgt werden...

Gruß
Klaus
Menü
[1.2.1.2.2.1.1.1.1.1] Michelle-Janine antwortet auf klaussc
19.09.2007 20:03
>Benutzer klaussc schrieb:
Und zum Modellwechsel 2008, wenn das neue Modell kommt, ist >der Akku fällig und das Einweggerät kann entsorgt werden...

Gruß
Klaus

Hallo Klaus,

welches?

Bruce hat sein iPhone Weihnachtspräsent nach der Probefahrt dankend abgelehnt und Michael Jackson bekommt die
"Golden-Children-Edition", bei der ein Dynamo im Dreirad für die nötige Energiezufuhr sorgt.
Blieben nur noch Hamid und René, die dann aber bereits im Skiurlaub ihre beiden Apples gegen eine anständige Sause an der Birnenschnapshütte in Kaprun eingetauscht haben.
Irgendwann werden die dann im Tunnel der Gletscherbahn bei Ausgrabungsarbeiten entdeckt und in einem prähistorischen Museum einen immensen Wert erlangen.

Gruß

Michelle


Menü
[1.2.1.2.2.1.1.1.1.1.1] klaussc antwortet auf Michelle-Janine
19.09.2007 20:11
Benutzer Michelle-Janine schrieb:
>Benutzer klaussc schrieb:
Und zum Modellwechsel 2008, wenn das neue Modell kommt, ist >der
Akku fällig und das Einweggerät kann entsorgt werden...

Gruß
Klaus

Hallo Klaus,

welches?

Bruce hat sein iPhone Weihnachtspräsent nach der Probefahrt dankend abgelehnt und Michael Jackson bekommt die "Golden-Children-Edition", bei der ein Dynamo im Dreirad für die nötige Energiezufuhr sorgt.

Du wirst es sicherlich wissen, aber ein Dynamo ist irgendwann nötig, da der IPhone-Kunde den Akku ja nicht erneuern kann...

Das ist für ein Handy wirklich einmalig (unverschämt)

Gruß Klaus
Menü
[1.2.1.2.2.1.1.1.1.1.1.1] Michelle-Janine antwortet auf klaussc
19.09.2007 20:19
Benutzer klaussc schrieb:
Du wirst es sicherlich wissen, aber ein Dynamo ist irgendwann nötig, da der IPhone-Kunde den Akku ja nicht erneuern kann...

Das ist für ein Handy wirklich einmalig (unverschämt)

Gruß Klaus


Hallo Klaus,

deswegen doch zum Teil auch meine Befürchtung,
(Nun, so kann man es eigentlich nicht nennen-
eher rein subjektive Erwartung)
daß sich dieses Teil nicht zum erwarteten Verkaufsschlager entwickeln wird.
Jedenfalls nicht zu den im Augenblick veröffentlichten vorraussichtlichen Konditionen.

Warten wir einmal den Verkaufsstart ab und die daraufhin folgende Gewinnwarnung bei der Telekom-
(nur Spaß)

dann wissen wir auch, welche beiden da in Kaprun ausgegraben werden:

Die iPhones oder Hamid und René.
;-)))


Gruß

Michelle
Menü
[1.2.1.2.2.1.1.1.1.1.1.2] wolfram antwortet auf klaussc
25.09.2007 10:04
Benutzer klaussc schrieb:
Benutzer Michelle-Janine schrieb:
>Benutzer klaussc schrieb:
Und zum Modellwechsel 2008, wenn das neue Modell kommt, ist >der
Akku fällig und das Einweggerät kann entsorgt werden...

Gruß
Klaus

Hallo Klaus,

welches?

Bruce hat sein iPhone Weihnachtspräsent nach der Probefahrt dankend abgelehnt und Michael Jackson bekommt die "Golden-Children-Edition", bei der ein Dynamo im Dreirad für
die nötige Energiezufuhr sorgt.

Du wirst es sicherlich wissen, aber ein Dynamo ist irgendwann nötig, da der IPhone-Kunde den Akku ja nicht erneuern kann...

Das ist für ein Handy wirklich einmalig (unverschämt)

nicht ganz korrekt, mein Sidekick2 hatte auch fest eingebauten Akku (ist das in USA vielleicht üblich???), hat zwei Jahre semiprofessionelle Nutzung ganz gut überstanden, musste zum Schluß nach längeren Sitzungen alle 2-3 Tage ans Netz (Stromnetz natürlich)

Wolfram
Gruß Klaus
Menü
[1.2.1.2.3] NicoFMuc antwortet auf dasilva
19.09.2007 18:12
Benutzer dasilva schrieb:
Müll
!!!
Schrott
wie drauf gekotzt
Schei...laden!!!!
dicke Hose machen
Müll

Oh man, und solche Beiträge soll man Ernst nehmen? Ich hatte bis jetzt auch noch nicht viel mit Apple zu tun. Und wenn man gegen ein gerät ist, ok. Aber was sollen ständig solche Kraftausdrücke und Beleidigungen?

Bye
Nico
Menü
[1.2.1.2.3.1] dasilva antwortet auf NicoFMuc
19.09.2007 18:16
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer dasilva schrieb:
Müll
!!!
Schrott
wie drauf gekotzt
Schei...laden!!!!
dicke Hose machen
Müll

Oh man, und solche Beiträge soll man Ernst nehmen? Ich hatte bis jetzt auch noch nicht viel mit Apple zu tun. Und wenn man gegen ein gerät ist, ok. Aber was sollen ständig solche Kraftausdrücke und Beleidigungen?

Bye
>



Nico


halt dich doch einfach geschlossen..
Menü
[1.2.1.3] Klingelt's? antwortet auf musikbox
19.09.2007 18:22
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Klingelt's? schrieb:
[...] Beim Europa-Start gibt es KEINE UMTS Version sondern nur eine GPRS/EDGE Version was entgegen aller Behauptungen selbstverständlich eine veraltete und langsame Technik ist. Übrigens T-Mobile selbst (die als einziges EDGE weitestgehend flächendeckend in D vermarkten) hat EDGE niemals als ERSATZ für UMTS/HSDPA, sondern nur als Ergänzung!
Wie die Abwicklung des Datenverkehrs letztendlich abläuft, ist mir total egal. Bei den überwiegenden Nutzungsinhalten merkt man keinen Unterschied, da eine Nutzung in Echtzeit möglich ist. Man muss sich die Files ja nicht erst herunterladen, um sie zu nutzen. Ein MP3 File startet dann ja direkt nach dem Anklicken.

Genau entgegen Deiner Aussage wird die UMTS-Version nun DOCH auf 2008 hinausgeschoben, also definitiv NACH dem Weihnachtsgeschäft!
Ja, das ist korrekt! Nichtsdestotrotz geht es ja um den Kern meiner Aussage: Das iPhone wird als UMTS Version kommen. Da für viele UMTS wichtig zu sein scheint, wird der Verkauf auch wahrscheinlich eher schleppend verlaufen. Ich bin mal gespannt, wie gut oder schlecht sich das iPhone verkaufen wird. Letztendlich sind die Vertragsgrundlagen ja noch nicht bekannt.

Genau dieses "in Echtzeit" herunterladen bzw. anschauen oder anhören von Dateien ist mit EDGE nicht bzw. nur eingeschränkt möglich.
Ich nutze selber eine Web'n Walk Card WLAN von T-Mobile die GPRS/EDGE/UMTS/HSDPA-fähig ist.
In Gebieten wo nur EDGE verfügbar ist und noch kein UMTS kann man Youtube Videos z.B. nur mit längeren Pausen sehen, macht echt kein Spaß.
Liegt am Pufferspeicher, EDGE ist einfach zu langsam um den Pufferspeicher so aufzufüllen daß eine flüssige Wiedergabe möglich ist!
Man muß bedenken, daß die Berechnungen für Echtzeit-Downloads von der MAXIMALEN EDGE-Datenrate ausgehen, da wäre es in der Tat möglich.
Bei der momentanen DURCHSCHNITTLICHEN Datenrate von EDGE im T-Mobile Netz (80-90 kbit/sec.) dagegen sind Youtube Videos nur sehr schwer bis gar nicht möglich und MP3s nur mit längeren Pausen ("Buffer underrun").
Zusätzlich wird in den größeren Städten, wo bereits HSDPA lückenlos verfügbar ist, auf den weiteren EDGE-Ausbau verzichtet.
Wie ich schon in meinem letzten Posting sagte, Ergänzungsstrategie.
Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn ich mich für das iPhone interessieren WÜRDE, würde ich auch auf die UMTS-Version warten...
(Tu ich allerdings nicht, da ich unterwegs bei allen längeren Reisen als 1 Tag mein Laptop mit dabei habe :->)
Menü
[1.2.1.3.1] musikbox antwortet auf Klingelt's?
19.09.2007 20:40
Benutzer Klingelt's? schrieb:
Genau dieses "in Echtzeit" herunterladen bzw. anschauen oder anhören von Dateien ist mit EDGE nicht bzw. nur eingeschränkt möglich.
Ich nutze selber eine Web'n Walk Card WLAN von T-Mobile die GPRS/EDGE/UMTS/HSDPA-fähig ist.
In Gebieten wo nur EDGE verfügbar ist und noch kein UMTS kann man Youtube Videos z.B. nur mit längeren Pausen sehen, macht echt kein Spaß.
Stop! Wenn Du You Tube mit einem iPhone ansurfst, dann werden die Videos (bei gleicher Qualität) im MP4 Format gestreamt. Das solltest Du bei Deiner Einschätzung berücksichtigen. Als krasses Gegenbeispiel könnte man ein MP3 File mit einer 320er Bitrate nennen, ein Hörgenuss in Echtzeit wäre dann nicht möglich. Durch die Verwendung des außerordentlich guten Kompressionsverfahrens AAC reichen die Bandbreiten absolut aus.

Liegt am Pufferspeicher, EDGE ist einfach zu langsam um den Pufferspeicher so aufzufüllen daß eine flüssige Wiedergabe möglich ist!
Wenn man sozusagen "veraltete" Medien nutzt, dann kannst Du schon recht haben. Standard ist und wird in vielen Bereichen aber MP4/AAC. Selbst die Verbreitung der DVB-T Signale im TV Bereich wird demnächst in diesem Standard umgewandelt.

Man muß bedenken, daß die Berechnungen für Echtzeit-Downloads von der MAXIMALEN EDGE-Datenrate ausgehen, da wäre es in der Tat möglich.
Schwankungen, wie sie bei UMTS vielleicht vorhanden sind, wird es bei EDGE nicht in dem Maße geben.

Bei der momentanen DURCHSCHNITTLICHEN Datenrate von EDGE im T-Mobile Netz (80-90 kbit/sec.) dagegen sind Youtube Videos nur sehr schwer bis gar nicht möglich und MP3s nur mit längeren Pausen ("Buffer underrun").
Wie gesagt, auf Basis alter Medienstandards mag Deine Einschätzung absolut zutreffen. Das Gros der Mediennutzung erfolgt zukünftig im MP4/AAC Standard. Damit sind Streaminginhalte auch bei noch geringeren Bandbreiten möglich.

Zusätzlich wird in den größeren Städten, wo bereits HSDPA lückenlos verfügbar ist, auf den weiteren EDGE-Ausbau verzichtet.
Wie ich schon in meinem letzten Posting sagte, Ergänzungsstrategie.
Für manche Anwendungsgebiete ist ein schnellerer Datentransfer auch in Ordnung. Für die meisten Medieninhalte reichen meiner Meinung nach die Bandbreiten völlig aus.

Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn ich mich für das iPhone interessieren WÜRDE, würde ich auch auf die UMTS-Version warten...
So wird es sicherlich auch vielen anderen Leuten gehen, und ich vermute auch, das deshalb der Verkauf eher schleppend anlaufen wird. Eine UMTS-Version von Beginn an wäre für Apple sicherlich sinnvoller gewesen.

(Tu ich allerdings nicht, da ich unterwegs bei allen längeren
Reisen als 1 Tag mein Laptop mit dabei habe :->)
Menü
[1.2.1.3.1.1] dasilva antwortet auf musikbox
20.09.2007 00:43
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Klingelt's? schrieb:
Genau dieses "in Echtzeit" herunterladen bzw. anschauen oder anhören von Dateien ist mit EDGE nicht bzw. nur eingeschränkt
möglich.
Ich nutze selber eine Web'n Walk Card WLAN von T-Mobile die GPRS/EDGE/UMTS/HSDPA-fähig ist.
In Gebieten wo nur EDGE verfügbar ist und noch kein UMTS kann man Youtube Videos z.B. nur mit längeren Pausen sehen, macht echt kein Spaß.
Stop! Wenn Du You Tube mit einem iPhone ansurfst, dann werden die Videos (bei gleicher Qualität) im MP4 Format gestreamt. Das solltest Du bei Deiner Einschätzung berücksichtigen. Als krasses Gegenbeispiel könnte man ein MP3 File mit einer 320er Bitrate nennen, ein Hörgenuss in Echtzeit wäre dann nicht möglich. Durch die Verwendung des außerordentlich guten Kompressionsverfahrens AAC reichen die Bandbreiten absolut aus.

Liegt am Pufferspeicher, EDGE ist einfach zu langsam um den Pufferspeicher so aufzufüllen daß eine flüssige Wiedergabe möglich ist!
Wenn man sozusagen "veraltete" Medien nutzt, dann kannst Du schon recht haben. Standard ist und wird in vielen Bereichen aber MP4/AAC. Selbst die Verbreitung der DVB-T Signale im TV Bereich wird demnächst in diesem Standard umgewandelt.

Man muß bedenken, daß die Berechnungen für Echtzeit-Downloads von der MAXIMALEN EDGE-Datenrate ausgehen, da wäre es in der Tat möglich.
Schwankungen, wie sie bei UMTS vielleicht vorhanden sind, wird es bei EDGE nicht in dem Maße geben.

Bei der momentanen DURCHSCHNITTLICHEN Datenrate von EDGE im T-Mobile Netz (80-90 kbit/sec.) dagegen sind Youtube
Videos nur sehr schwer bis gar nicht möglich und MP3s nur mit längeren Pausen ("Buffer underrun").
Wie gesagt, auf Basis alter Medienstandards mag Deine Einschätzung absolut zutreffen. Das Gros der Mediennutzung erfolgt zukünftig im MP4/AAC Standard. Damit sind Streaminginhalte auch bei noch geringeren Bandbreiten möglich.

Zusätzlich wird in den größeren Städten, wo bereits HSDPA lückenlos verfügbar ist, auf den weiteren EDGE-Ausbau verzichtet.
Wie ich schon in meinem letzten Posting sagte, Ergänzungsstrategie.
Für manche Anwendungsgebiete ist ein schnellerer Datentransfer auch in Ordnung. Für die meisten Medieninhalte reichen meiner Meinung nach die Bandbreiten völlig aus.

Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn ich mich für das iPhone interessieren WÜRDE, würde ich auch auf die UMTS-Version warten...
So wird es sicherlich auch vielen anderen Leuten gehen, und ich vermute auch, das deshalb der Verkauf eher schleppend anlaufen wird. Eine UMTS-Version von Beginn an wäre für Apple sicherlich sinnvoller gewesen.

(Tu ich allerdings nicht, da ich unterwegs bei allen längeren Reisen als 1 Tag mein Laptop mit dabei habe :->)


schau mal musikbox, extra für dich gefunden. Man mußte auch nicht lange suchen weil es bekannt bei Apple ist. Du weißt ja alles besser, von wegen Daten lassen sich über Bluetooth überspielen!!!


Lese einfach den letzten Satz und dann solltest du endlich aufhören hier zu posten... Du bist genauso peinlich wie das I Phone

Besonders peinlich ist für Apple, dass es keine Möglichkeit gibt, Text in eine Zwischenablage zu packen und somit Informationen zwischen Applikationen oder Dokumenten auszutauschen. Will man etwa einen SMS-Text per E-Mail weiterleiten, muss dieser erst auf einem Stück Zettel abgeschrieben werden, um die Information dann in eine E-Mail zu packen. Ein effizienter Umgang mit digitalen Informationen sieht anders aus.

Keine Lorbeeren hat sich Apple damit verdient, dass es keine Suchfunktion gibt, um Informationen auf dem Gerät zu finden. In Ermangelung einer Tastatur oder eines sonst üblichen 5-Wege-Navigators gibt es auch keine Möglichkeit, schnell an den Anfang oder das Ende eines Dokuments zu gelangen. Leider hat sich auch die jüngst geäußerte Kritik am iPhone-Adressbuch bestätigt: Es gibt keine Möglichkeit, Kontakte durch Eingabe des Namens auszuwählen. Stattdessen muss immer wieder durch das gesamte Adressbuch, die Favoriten- oder Anrufliste gescrollt werden. Bei entsprechend umfangreichen Adressbüchern kann dies auf Dauer sehr lästig sein.

Zudem fehlt dem iPhone ein Instant Messenger und da es keine Möglichkeit gibt, vollwertige Applikationen auf das iPhone zu spielen, ist eine Nachrüstung hier nicht ohne weiteres möglich so dass einem derzeit - bei entsprechenden Komfort-Einbußen - nur die Nutzung entsprechender Online-Instant-Messenger bleibt, die im Browser ablaufen. Denkbar ist, dass entsprechende Widgets diese Funktionen später nachrüsten. Auch eine Java-Engine ist auf dem iPhone nicht zu finden. Ebenfalls vergeblich sucht man eine Sprachanwahl und mit der 2-Megapixel-Kamera können nur Fotos, aber keine Videos aufgenommen werden. Außerdem lassen sich Musikstücke nicht als Klingeltöne verwenden, was sicherlich den einen oder anderen Handy-Nutzer sehr stören wird. Alle bisherigen Testberichte kritisieren die fehlende Unterstützung von UMTS oder HSDPA, so dass der Datenverkehr überwiegend über das langsamere EDGE-Netz abgewickelt werden muss. Alle Tester sind sich einig, dass die WLAN-Funktion dafür keinen adäquaten Ersatz darstellt.

Apple iPhone

Zur Ankündigung des iPhone hatte Apple versprochen, dass an dem Gerät ein normaler 3,5-mm-Klinkenanschluss zur Verfügung steht. Dieses Versprechen ist durch erste Tests wie eine Seifenblase geplatzt: Denn der Anschluss für kabelgebundene Kopfhörer ist proprietär, so dass ein Adapter erforderlich ist, um andere Kopf- oder Ohrhörer an dem iPhone betreiben zu können. Die Bluetooth-Funktion unterstützt kein A2DP, so dass Stereoton nicht drahtlos übermittelt werden kann. Aber auch das Übertragen von Dateien über Bluetooth ist mit dem iPhone nicht möglich.
Menü
[1.2.1.3.1.1.1] musikbox antwortet auf dasilva
20.09.2007 02:53

einmal geändert am 20.09.2007 03:13
Benutzer dasilva schrieb:

schau mal musikbox, extra für dich gefunden. Man mußte auch nicht lange suchen weil es bekannt bei Apple ist. Du weißt ja alles besser, von wegen Daten lassen sich über Bluetooth überspielen!!!


Lese einfach den letzten Satz und dann solltest du endlich aufhören hier zu posten... Du bist genauso peinlich wie das I Phone
Peinlich sind ja bisher nur Deine Beiträge. Auf einfache Fragen kannst Du nicht antworten. Außerdem ist ein Großteil der hier aufgeführten "Mängel" Schnee von gestern. In Anbetracht der Tastsache, dass das Gerät auch einige deutliche Vorteile bietet, relativiert sich das Ganze dann ohnehin. Aber ich möchte nichts schönreden. Es gibt auch Nachteile.


Besonders peinlich ist für Apple, dass es keine Möglichkeit gibt, Text in eine Zwischenablage zu packen und somit Informationen zwischen Applikationen oder Dokumenten auszutauschen. Will man etwa einen SMS-Text per E-Mail weiterleiten, muss dieser erst auf einem Stück Zettel abgeschrieben werden, um die Information dann in eine E-Mail zu packen. Ein effizienter Umgang mit digitalen Informationen sieht anders aus.

Keine Lorbeeren hat sich Apple damit verdient, dass es keine Suchfunktion gibt, um Informationen auf dem Gerät zu finden.
Spotlight kommt mit dem nächsten Update.

In Ermangelung einer Tastatur oder eines sonst üblichen 5-Wege-Navigators gibt es auch keine Möglichkeit, schnell an den Anfang oder das Ende eines Dokuments zu gelangen.
Hier gab es schon ein Update, meines Wissens.

Leider hat sich auch die jüngst geäußerte Kritik am iPhone-Adressbuch bestätigt: Es gibt keine Möglichkeit, Kontakte durch Eingabe des Namens auszuwählen. Stattdessen muss immer wieder durch das gesamte Adressbuch, die Favoriten- oder Anrufliste gescrollt werden. Bei entsprechend umfangreichen Adressbüchern kann dies auf Dauer sehr lästig sein.
Hier gab es auch schon ein Update.


Zudem fehlt dem iPhone ein Instant Messenger
iChat mobile kommt auch bald. Ansonsten gibt es zahlreiche andere Messenger.

und da es keine Möglichkeit gibt, vollwertige Applikationen auf das iPhone zu spielen, ist eine Nachrüstung hier nicht ohne weiteres möglich
Das ist falsch! Siehe dazu: http://www.macgadget.de/node/1706

so dass einem derzeit - bei entsprechenden Komfort-Einbußen - nur die Nutzung entsprechender Online-Instant-Messenger bleibt,
Wo ist das Problem?

die im Browser ablaufen. Denkbar ist, dass entsprechende Widgets diese Funktionen später nachrüsten. Auch eine Java-Engine ist auf dem iPhone nicht zu finden.
Einfach Googles AJAX-to-Java Tool nutzen!

Ebenfalls vergeblich sucht man eine Sprachanwahl und mit der 2-Megapixel-Kamera können nur Fotos, aber keine Videos aufgenommen werden.
Ja, korrekt!

Außerdem lassen sich Musikstücke nicht als Klingeltöne verwenden,
Absolut falsch! Selbstverständlich kannst Du Musikstücke als Klingelton verwenden. Du kannst Dir die Passage mit iTunes sogar selber heraussuchen. Auch eigene importierte CDs können genutzt werden. Es gibt auch zahlreiche externe Tools, mit denen sich Klingeltöne erzeugen lassen.

was sicherlich den einen oder anderen Handy-Nutzer sehr stören wird. Alle bisherigen Testberichte kritisieren die fehlende Unterstützung von UMTS oder HSDPA, so dass der Datenverkehr überwiegend über das langsamere EDGE-Netz abgewickelt werden muss. Alle Tester sind sich einig, dass die WLAN-Funktion dafür keinen adäquaten Ersatz darstellt.
Das sehe ich anders, aber das weißt Du ja.



Apple iPhone

Zur Ankündigung des iPhone hatte Apple versprochen, dass an dem Gerät ein normaler 3,5-mm-Klinkenanschluss zur Verfügung steht. Dieses Versprechen ist durch erste Tests wie eine Seifenblase geplatzt: Denn der Anschluss für kabelgebundene Kopfhörer ist proprietär, so dass ein Adapter erforderlich ist, um andere Kopf- oder Ohrhörer an dem iPhone betreiben zu können.
Auch davon habe ich gehört. Klobige Stecker passen da scheinbar nicht rein. Wenn man Wert auf einen anderen Kopfhörer legt, Sollte an sich dann einen Adapter basteln oder kaufen. Aber als Problem empfinde ich das nicht.

Die Bluetooth-Funktion unterstützt kein A2DP, so dass Stereoton nicht drahtlos übermittelt werden kann.
Macht das überhaupt Sinn? Mir fällt da kein adäquater Nutzen zu ein. Stereo-Telefonie gibt es nicht. Musik höre ich kabelgebunden (weniger Stromintensiv). Zu Hause stöpsele ich das Gerät an meine Anlage.

Aber auch das Übertragen von Dateien über Bluetooth ist mit dem iPhone nicht möglich.



Wie? Das wars schon? Warum antwortest Du nicht auf meine Fragen?
Menü
[1.2.1.3.1.1.1.1] dasilva antwortet auf musikbox
20.09.2007 17:22
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer dasilva schrieb:

schau mal musikbox, extra für dich gefunden. Man mußte auch nicht lange suchen weil es bekannt bei Apple ist. Du weißt ja alles besser, von wegen Daten lassen sich über Bluetooth überspielen!!!


Lese einfach den letzten Satz und dann solltest du endlich aufhören hier zu posten... Du bist genauso peinlich wie das I
Phone
Peinlich sind ja bisher nur Deine Beiträge. Auf einfache Fragen kannst Du nicht antworten. Außerdem ist ein Großteil der hier aufgeführten "Mängel" Schnee von gestern. In Anbetracht der Tastsache, dass das Gerät auch einige deutliche Vorteile bietet, relativiert sich das Ganze dann ohnehin. Aber ich möchte nichts schönreden. Es gibt auch Nachteile.


Besonders peinlich ist für Apple, dass es keine Möglichkeit gibt, Text in eine Zwischenablage zu packen und somit Informationen zwischen Applikationen oder Dokumenten auszutauschen. Will man etwa einen SMS-Text per E-Mail weiterleiten, muss dieser erst auf einem Stück Zettel abgeschrieben werden, um die Information dann in eine E-Mail zu
packen. Ein effizienter Umgang mit digitalen Informationen sieht anders aus.

Keine Lorbeeren hat sich Apple damit verdient, dass es keine Suchfunktion gibt, um Informationen auf dem Gerät zu finden.
Spotlight kommt mit dem nächsten Update.

In Ermangelung einer Tastatur oder eines sonst üblichen 5-Wege-Navigators gibt es auch keine Möglichkeit, schnell an den Anfang oder das Ende eines Dokuments zu gelangen.
Hier gab es schon ein Update, meines Wissens.

Leider hat sich auch die jüngst geäußerte Kritik am iPhone-Adressbuch bestätigt: Es gibt keine Möglichkeit, Kontakte durch Eingabe des Namens auszuwählen. Stattdessen muss immer wieder durch das gesamte Adressbuch, die Favoriten- oder Anrufliste gescrollt werden. Bei entsprechend umfangreichen Adressbüchern kann dies
auf Dauer sehr lästig sein.
Hier gab es auch schon ein Update.


Zudem fehlt dem iPhone ein Instant Messenger
iChat mobile kommt auch bald. Ansonsten gibt es zahlreiche andere Messenger.

und da es keine Möglichkeit gibt, vollwertige Applikationen auf das iPhone zu spielen, ist eine Nachrüstung hier nicht ohne weiteres möglich
Das ist falsch! Siehe dazu: http://www.macgadget.de/node/1706

so dass einem derzeit - bei entsprechenden Komfort-Einbußen -
nur die Nutzung entsprechender Online-Instant-Messenger bleibt,
Wo ist das Problem?

die im Browser ablaufen. Denkbar ist, dass entsprechende Widgets diese Funktionen später nachrüsten. Auch eine Java-Engine ist auf dem iPhone nicht zu finden.
Einfach Googles AJAX-to-Java Tool nutzen!

Ebenfalls vergeblich sucht man eine Sprachanwahl und mit der 2-Megapixel-Kamera können nur Fotos, aber keine Videos aufgenommen werden.
Ja, korrekt!

Außerdem lassen sich Musikstücke nicht als Klingeltöne verwenden,
Absolut falsch! Selbstverständlich kannst Du Musikstücke als Klingelton verwenden. Du kannst Dir die Passage mit iTunes sogar selber heraussuchen. Auch eigene importierte CDs können genutzt werden. Es gibt auch zahlreiche externe Tools, mit denen sich Klingeltöne erzeugen lassen.

was sicherlich den einen oder anderen Handy-Nutzer sehr stören wird. Alle bisherigen Testberichte kritisieren die fehlende Unterstützung von UMTS oder HSDPA, so
dass der Datenverkehr überwiegend über das langsamere EDGE-Netz
abgewickelt werden muss. Alle Tester sind sich einig, dass die WLAN-Funktion dafür keinen adäquaten Ersatz darstellt.
Das sehe ich anders, aber das weißt Du ja.



Apple iPhone

Zur Ankündigung des iPhone hatte Apple versprochen, dass an dem Gerät ein normaler 3,5-mm-Klinkenanschluss zur Verfügung steht.
Dieses Versprechen ist durch erste Tests wie eine Seifenblase geplatzt: Denn der Anschluss für kabelgebundene Kopfhörer ist proprietär, so dass ein Adapter erforderlich ist, um andere Kopf- oder Ohrhörer an dem iPhone betreiben zu können.
Auch davon habe ich gehört. Klobige Stecker passen da scheinbar nicht rein. Wenn man Wert auf einen anderen Kopfhörer legt, Sollte an sich dann einen Adapter basteln oder kaufen. Aber als Problem empfinde ich das nicht.

Die Bluetooth-Funktion unterstützt kein A2DP, so dass Stereoton nicht drahtlos übermittelt werden kann.
Macht das überhaupt Sinn? Mir fällt da kein adäquater Nutzen zu ein. Stereo-Telefonie gibt es nicht. Musik höre ich kabelgebunden (weniger Stromintensiv). Zu Hause stöpsele ich das Gerät an meine Anlage.

Aber auch das Übertragen von Dateien über Bluetooth ist mit dem iPhone nicht
möglich.



Wie? Das wars schon? Warum antwortest Du nicht auf meine Fragen?


Was für Fragen?? Deine Fragen kann man nicht beatworten weil die keinen Sinn ergeben??? Was sagst du zum Bluetoot?? Darüber willst du jetzt nichts mehr wissen, aber vorher großkotzig schreiben das es funktioniert. Schau dir den Beitrag von dr.mabuse an. Der hat den Nagel auf dem Kopf getroffen! Apple sagt das UMTS erst einmal nicht in Frage kam da die Akku Leistung schlechter wäre. Die haben es noch nicht einmal geschafft bei den NICHT Umts Geräten einen vernüftigen Akku herzustellen. I Phone 4 GB aufgeladen, 1 Stunde 47 min telefoniert, Edge Nutzung 55 min, 17 Fotos gemacht, 4 Stunden Ruhestand ohne auch nur einmal das I Phone zu benutztn ,nach 4 Stunden klingelte es einmal und das Ding ging aus... Super Leistung!!! Jetzt bin ich wieder auf deine Frage gespannt!!!

Menü
[1.2.1.3.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf dasilva
20.09.2007 17:33

2x geändert, zuletzt am 20.09.2007 17:35
Benutzer dasilva schrieb:


Wie? Das wars schon? Warum antwortest Du nicht auf meine Fragen?


Was für Fragen?? Deine Fragen kann man nicht beatworten weil die keinen Sinn ergeben???
Klar ergeben sie Sinn!
Hier geht es weiter: https://www.teltarif.de/forum/x-iphone/75-...

Was sagst du zum Bluetoot?? Darüber willst du jetzt nichts mehr wissen, aber vorher großkotzig schreiben das es funktioniert.
Entspanne Dich mal! Ich habe mich geirrt, das kann doch mal vorkommen. Den überwiegenden Teil Deiner Anmerkungen konnte ich widerlegen.

Schau dir den Beitrag von dr.mabuse an. Der hat den Nagel auf dem Kopf getroffen! Apple sagt das UMTS erst einmal nicht in Frage kam da die Akku Leistung schlechter wäre. Die haben es noch nicht einmal geschafft bei den NICHT Umts Geräten einen vernüftigen Akku herzustellen.
Der Akku ist ganz in Ordnung, die Leistung liegt aber unter den Angaben von Apple. Der FOCUS kam bei einer Dauernutzung (also Web, Musik, Video, Telefonie) auf eine Dauer von fünf Stunden. Das ist für ein so großes Display ganz gut.

I Phone 4 GB aufgeladen, 1 Stunde 47 min telefoniert, Edge Nutzung 55 min, 17 Fotos gemacht, 4 Stunden Ruhestand ohne auch nur einmal das I Phone zu benutztn ,nach 4 Stunden klingelte es einmal und das Ding ging aus... Super Leistung!!! Jetzt bin ich wieder auf deine Frage gespannt!!!
Die Angaben sind korrekter, wenn man 10% abzieht:
6–8 h (Telefonieren, Video, Surfen)
24 h (nur Audio)
250 h Standby
Menü
[1.2.1.3.1.1.1.1.1.1] dasilva antwortet auf musikbox
20.09.2007 17:54
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer dasilva schrieb:


Wie? Das wars schon? Warum antwortest Du nicht auf meine Fragen?


Was für Fragen?? Deine Fragen kann man nicht beatworten weil
die keinen Sinn ergeben???
Klar ergeben sie Sinn!
Hier geht es weiter:
https://www.teltarif.de/forum/x-iphone/75-...

Was sagst du zum Bluetoot?? Darüber willst du jetzt nichts mehr wissen, aber vorher großkotzig schreiben das es funktioniert.
Entspanne Dich mal! Ich habe mich geirrt, das kann doch mal vorkommen. Den überwiegenden Teil Deiner Anmerkungen konnte ich widerlegen.

Schau dir den Beitrag von dr.mabuse an. Der hat den Nagel auf dem Kopf getroffen!
Apple sagt das UMTS erst einmal nicht in Frage kam da die Akku Leistung schlechter wäre. Die haben es noch nicht einmal geschafft bei den NICHT Umts Geräten einen vernüftigen Akku herzustellen.
Der Akku ist ganz in Ordnung, die Leistung liegt aber unter den Angaben von Apple. Der FOCUS kam bei einer Dauernutzung (also Web, Musik, Video, Telefonie) auf eine Dauer von fünf Stunden.
Das ist für ein so großes Display ganz gut.

I Phone 4 GB aufgeladen, 1 Stunde 47 min telefoniert, Edge Nutzung 55 min, 17 Fotos gemacht, 4 Stunden Ruhestand ohne auch nur einmal das I Phone zu benutztn ,nach 4
Stunden klingelte es einmal und das Ding ging aus... Super Leistung!!! Jetzt bin ich wieder auf deine Frage gespannt!!!
Die Angaben sind korrekter, wenn man 10% abzieht: 6–8 h (Telefonieren, Video, Surfen)
24 h (nur Audio)
250 h Standby


Nichts konntest du Widerlegen!

Bluetooth nicht
Akku Leistung
Display immer wischen
UMTS braucht man nicht
Edge schnell wie UMTS
SMS schreiben ganz einfach und schnell

Nichts davon, wie auch?? Du hast das Teil noh nie gesehen geschweige es getestet und behauptest Sachen die nicht stimmen. Du denkst weil APLLE vernüftige Notebooks macht ist das I Phone auch perfekt. Ich nutzt kein Apple Laptop daher würde ich auch nichts negatives darüber schreiben im Gegentei zu dir.. Teste es doch mal und dann wirst du denken, tatsächlich dasilva hatte vollkommen RECHT genau wie die anderen 1000000000 Leute!!!

Ich finde es eine Frechheit das ich ein Computer brauche um das I Phone komplett zu nutzen.
Das I Phone was ich habe ist unlocked, das Teil kann noch nicht einmal die Daten der Sim Karte lesen. Ich muß alle Einträge manuell eintippen oder ich brauche ein Laptop !!!!
Ich weiß es nicht genau, aber das ich auch bestimmt bei den IPhones die noch gesperrt sind. Es gibt kein Handy auf dem Makt was die Sim Karte nicht lesen kann, wo ich einen Rechner brauche um meine Nummern zu kopieren. Das nenne ich PEINLICH!!!

Nenn du mir 10 Vorteile und ich nenne dir 20 Nachteile!


Menü
[1.2.1.3.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf dasilva
20.09.2007 18:16

einmal geändert am 20.09.2007 18:27
Benutzer dasilva schrieb:




Nichts konntest du Widerlegen!
Doch, einfach nochmal zurückklicken und meinen Beitrag lesen


Bluetooth nicht
Korrekt!

Akku Leistung
Die Angaben sind korrekter, wenn man 10% abzieht:
6–8 h (Telefonieren, Video, Surfen)
24 h (nur Audio)
250 h Standby

Der FOCUS kommt bei einer Dauernutzung von Web, TV, Audio, Telefonie auf 5 Stunden.


Display immer wischen
Wieso immer wischen? Es gibt ja keinen Unterschied zu normalen Handys. Außerdem wird man Verunreinigungen nie verhindern können, das betrifft alle Touchscreens.

UMTS braucht man nicht
Trifft auf den Großteil der Anwendungen ja auch zu.

Edge schnell wie UMTS
Wer behauptet denn sowas? Die Bandbreite ist bei UMTS größer!

SMS schreiben ganz einfach und schnell
Richtig! Die SMS Funktion bietet beim iPhone einige Vorteile.

Nichts davon, wie auch??
Natürlich! Einfach mal informieren.

Du hast das Teil noh nie gesehen geschweige es getestet und behauptest Sachen die nicht stimmen.
Im Internet kann man sich bestens informieren, wo ist das Problem?

Du denkst weil APLLE vernüftige Notebooks macht ist das I Phone auch perfekt.
Ich habe niemals behauptet, das iPhone sei perfekt. Wie kommst Du darauf? Du möchtest hier nur polarisieren.

Ich nutzt kein Apple Laptop daher würde ich auch nichts negatives darüber schreiben im Gegentei zu dir..
Was für ein Blödsinn! Über das iPhone wurde ja nun mittlerweile lang und breit auf einschlägigen Webseiten diskutiert. Und diverse seriöse Testberichte gibt es dazu auch.

Teste es doch mal und dann wirst du denken, tatsächlich dasilva hatte vollkommen RECHT genau wie die anderen 1000000000 Leute!!!
Das werde ich mit Sicherheit nicht denken, weil einige Behauptungen Deinerseits ja nicht richtig sind. Da verlasse ich mich dann doch schon eher auf eine Expertenmeinung einer seriösen Webseite oder Zeitschrift.

Ich finde es eine Frechheit das ich ein Computer brauche um das I Phone komplett zu nutzen.
Wieso Frechheit? Du bist doch nicht gezwungen das iPhone zu kaufen und zu nutzen. Aus der Anbindung an den Computer ergeben sich auch eine ganze Reihe von Vorteilen, dies betrifft insbesondere die Datensicherung, Synchronisation von Adressen und Terminen, das Befüllen von Musik und Spielfilmen. Es gibt Leute, die mögen das nicht, kann ich akzeptieren.

Das I Phone was ich habe ist unlocked, das Teil kann noch nicht einmal die Daten der Sim Karte lesen. Ich muß alle Einträge manuell eintippen oder ich brauche ein Laptop !!!!
Das war natürlich dumm von Dir, das Du Dich nicht über das iPhone informiert hast. Einen Abnehmer wirst Du für das Gerät ja sicherlich finden. Wo hast Du das denn her? Und wie funktioniert denn nun genau die SMS Funktion? Was ist daran so schlecht? Warum kannst Du mir auf diese einfachen Fragen keine Antwort geben?

Ich weiß es nicht genau, aber das ich auch bestimmt bei den IPhones die noch gesperrt sind. Es gibt kein Handy auf dem Makt was die Sim Karte nicht lesen kann, wo ich einen Rechner brauche um meine Nummern zu kopieren. Das nenne ich PEINLICH!!!
Worum geht es hier jetzt eigentlich? Ich verstehe Dein Anliegen nicht. Mit der Bitte um Erklärung


Nenn du mir 10 Vorteile und ich nenne dir 20 Nachteile!
Vielleicht sollten wir uns erstmal mit den angeblichen Nachteilen beschäftigen, die ich ja größtenteils widerlegen konnte. Welche weiteren Nachteile sind denn vorhanden?

Menü
[1.2.1.3.1.1.1.1.1.1.1.1] dasilva antwortet auf musikbox
20.09.2007 18:46
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer dasilva schrieb:




Nichts konntest du Widerlegen!
Doch, einfach nochmal zurückklicken und meinen Beitrag lesen


Bluetooth nicht
Korrekt!

Akku Leistung
Die Angaben sind korrekter, wenn man 10% abzieht: 6–8 h (Telefonieren, Video, Surfen)
24 h (nur Audio)
250 h Standby

Display immer wischen
Wieso immer wischen? Es gibt ja keinen Unterschied zu normalen Handys. Außerdem wird man Verunreinigungen nie verhindern können, das betrifft alle Touchscreens.

UMTS braucht man nicht
Trifft auf den Großteil der Anwendungen ja auch zu.

Edge schnell wie UMTS
Wer behauptet denn sowas? Die Bandbreite ist bei UMTS größer!

SMS schreiben ganz einfach und schnell
Richtig! Die SMS Funktion bietet beim iPhone einige Vorteile.

Nichts davon, wie auch??
Natürlich! Einfach mal informieren.

Du hast das Teil noh nie gesehen geschweige es getestet und behauptest Sachen die nicht stimmen.
Im Internet kann man sich bestens informieren, wo ist das Problem?

Du denkst weil APLLE vernüftige Notebooks macht ist das I Phone auch perfekt.
Ich habe niemals behauptet, das iPhone sei perfekt. Wie kommst Du darauf? Du möchtest hier nur polarisieren.

Ich nutzt kein Apple Laptop daher würde ich auch nichts negatives darüber schreiben im Gegentei zu dir..
Was für ein Blödsinn! Über das iPhone wurde ja nun mittlerweile lang und breit auf einschlägigen Webseiten diskutiert. Und diverse seriöse Testberichte gibt es dazu auch.

Teste es doch mal und dann wirst du denken, tatsächlich dasilva hatte vollkommen RECHT genau wie die anderen 1000000000 Leute!!!
Das werde ich mit Sicherheit nicht denken, weil einige Behauptungen Deinerseits ja nicht richtig sind. Da verlasse ich mich dann doch schon eher auf eine Expertenmeinung einer seriösen Webseite oder Zeitschrift.

Ich finde es eine Frechheit das ich ein Computer brauche um das
I Phone komplett zu nutzen.
Wieso Frechheit? Du bist doch nicht gezwungen das iPhone zu kaufen und zu nutzen. Aus der Anbindung an den Computer ergeben sich auch eine ganze Reihe von Vorteilen, dies betrifft insbesondere die Datensicherung, Synchronisation von Adressen und Terminen, das Befüllen von Musik und Spielfilmen. Es gibt Leute, die mögen das nicht, kann ich akzeptieren.

Das I Phone was ich habe ist unlocked, das Teil kann noch nicht einmal die Daten der Sim Karte lesen. Ich muß alle Einträge manuell eintippen oder ich brauche ein Laptop !!!!
Das war natürlich dumm von Dir, das Du Dich nicht über das iPhone informiert hast. Einen Abnehmer wirst Du für das Gerät ja sicherlich finden. Wo hast Du das denn her? Und wie funktioniert denn nun genau die SMS Funktion? Was ist daran so schlecht? Warum kannst Du mir auf diese einfachen Fragen keine Antwort geben?


Ich brauche dafür keinen Abnehmer weil ich es nicht gekauft habe, es gehört einem Kollegen. Ich sollte ihm die Deutsche Sprache drauf machen.

SMS.
Es öfnet sich ein Fenster mit New Message.
Zu erst muß ich die Nummer eingeben, entweder manuell oder Telefonbuch. Wähle ich das Telefonbuch muß ich erst einmal den Kontakt suchen da ich keinen Anfangsbuchstaben eingeben kann.
Du hast sämtliche Buchstaben auf der Vorderseite, nicht ein Sonderzeichen und keine Zahl. Einen Punkt oder Fragezeichen wäre da mal sehr sinnvoll gewesen. Man kann maximal mit zwei Fingern gleichzeitig tippen, was aber da auch schon sehr schwer ist, da die Tasten sehr eng belegt sind. Da wo der Text rein kommt ist nur eine kleine Spalte die dann natürlich größer wird je mehr ich schreibe. Sieht ganz schlecht aus, genau wie bei den alten Siemens Geräten. Das Display ist riesig und die setzen da so ein kleines Feld rein. Die USA Version ist sehr schlecht für SMS zu benutzen da er die Wörter vorschreibt.
Schreibe ich WIE schreibt er WOE ich muß den letzten Buchstaben löschen um dann steht wieder WI kann dann erst ein E dran setzen. Aber ok, das wird bei den I Phones für Deutschland sowieso nicht das Problem sein. Blöd finde ich es das ich die Worerkennung nicht ausschalten kann oder ich finde es nicht im Menü. Hast du ein Teil der SMS geschrieben, mußt du erst einmal das Display sauber machen, das ist nicht übertrieben. Finger sind sauber!!! Danach auf senden drücken und fertig. Ich muß sehr leicht auf die Tasten drücken und er nimmt sofort den Buchstaben, das ist auch gut gemacht. Wären die Tasten mehr auseinander wäre es nicht schlecht. Es ist aber trotzdem nicht mit T 9 zu vergleichen, alleine die Sonderzeichen ist ein fettes MINUS.


Ich weiß es nicht genau, aber das ich auch bestimmt bei den IPhones die noch gesperrt sind. Es gibt kein Handy auf dem Makt was die Sim Karte nicht lesen kann, wo ich einen Rechner brauche um meine Nummern zu kopieren. Das nenne ich PEINLICH!!!
Worum geht es hier jetzt eigentlich? Ich verstehe Dein Anliegen nicht. Mit der Bitte um Erklärung


Nenn du mir 10 Vorteile und ich nenne dir 20 Nachteile!
Vielleicht sollten wir uns erstmal mit den angeblichen Nachteilen beschäftigen, die ich ja größtenteils widerlegen konnte. Welche weiteren Nachteile sind denn vorhanden?

Menü
[…2.1.3.1.1.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf dasilva
20.09.2007 19:02
Benutzer dasilva schrieb:
Ich brauche dafür keinen Abnehmer weil ich es nicht gekauft habe, es gehört einem Kollegen. Ich sollte ihm die Deutsche Sprache drauf machen.
Wie macht man das denn?


SMS.
Es öfnet sich ein Fenster mit New Message. Zu erst muß ich die Nummer eingeben, entweder manuell oder Telefonbuch. Wähle ich das Telefonbuch muß ich erst einmal den Kontakt suchen da ich keinen Anfangsbuchstaben eingeben kann.
Braucht man ja auch nicht, weil man einfach durch anstupsen durch die Kontakte durchscrollt.

Du hast sämtliche Buchstaben auf der Vorderseite, nicht ein Sonderzeichen und keine Zahl. Einen Punkt oder Fragezeichen wäre da mal sehr sinnvoll gewesen.
Du kannst dann ja die Eingabemaske wechseln, wenn Du das benötigst. Es bleibt wesentlich komfortabler, als mit einer herkömmlichen Zahlenblock-Eingabe.

Man kann maximal mit zwei Fingern gleichzeitig tippen, was aber da auch schon sehr schwer ist, da die Tasten sehr eng belegt sind.
Für SMS reicht sogar ein Finger, das wird dann auch die häufigste Nutzungsart unterwegs sein.

Da wo der Text rein kommt ist nur eine kleine Spalte die dann natürlich größer wird je mehr ich schreibe. Sieht ganz schlecht aus, genau wie bei den alten Siemens Geräten.
So ein Blödsinn! Ich habe mir das gerade bei You Tube angeschaut! Das sieht absolut phantastisch aus. Und es ist doch auch nur schlau, wenn sich das Eingabe Fenster dann anpasst.
http://www.youtube.com/watch?v=spEksyKdGa0

Das Display ist riesig und die setzen da so ein kleines Feld rein.
Es passt sich an! Der text wird doch nicht kleiner dadurch.

Die USA Version ist sehr schlecht für SMS zu benutzen da er die Wörter vorschreibt. Schreibe ich WIE schreibt er WOE ich muß den letzten Buchstaben löschen um dann steht wieder WI kann dann erst ein E dran setzen. Aber ok, das wird bei den I Phones für Deutschland sowieso nicht das Problem sein.
Ja, das ist richtig! Man sollte dann natürlich auch die deutsche Variante wählen. Außerdem lässt sich diese Funktion auch abstellen. Siehe dazu: http://www.mobile-reviews.de/Reviews-rop-showcontent-id-88.html

Blöd finde ich es das ich die Worerkennung nicht ausschalten kann oder ich finde es nicht im Menü.
Kann man ja abstellen.

Hast du ein Teil der SMS geschrieben, mußt du erst einmal das Display sauber machen, das ist nicht übertrieben. Finger sind sauber!!!
Das ist absolut normal bei Touchscreens, und wird sich so schnell auch nicht ändern lassen. Dadurch werden die Inhalte aber nicht unleserlich.

Danach auf senden drücken und fertig. Ich muß sehr leicht auf die Tasten drücken und er nimmt sofort den Buchstaben, das ist auch gut gemacht. Wären die Tasten mehr auseinander wäre es nicht schlecht. Es ist aber trotzdem nicht mit T 9 zu vergleichen, alleine die Sonderzeichen ist ein fettes MINUS.
Die Sonderzeichen sind ja dennoch nutzbar, wenn man in den Modus wechselt. T9 bleibt für mich wesentlich unkomfortabler und komplexer. Gerade im Querformat lässt sich die Eingabe mit einer echten vollwertigen Tastatur, so wie sie im iPhone verbaut ist, beschleunigen.

Danke für Deine Beschreibung!
Menü
[…1.3.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] dasilva antwortet auf musikbox
21.09.2007 01:57
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer dasilva schrieb:
Ich brauche dafür keinen Abnehmer weil ich es nicht gekauft habe, es gehört einem Kollegen. Ich sollte ihm die Deutsche Sprache drauf machen.
Wie macht man das denn?

habe ich über google gefunden. Einfach eine Software drau spielen und das wars.


SMS.
Es öfnet sich ein Fenster mit New Message. Zu erst muß ich die Nummer eingeben, entweder manuell oder Telefonbuch. Wähle ich das Telefonbuch muß ich erst einmal den Kontakt suchen da ich keinen Anfangsbuchstaben eingeben kann.
Braucht man ja auch nicht, weil man einfach durch anstupsen durch die Kontakte durchscrollt.>

Wenn man nur 5 Kontakte hast ist es ok sonst dauert es länger




Du hast sämtliche Buchstaben auf der Vorderseite, nicht ein Sonderzeichen und keine Zahl. Einen Punkt oder Fragezeichen wäre da mal sehr sinnvoll gewesen.
Du kannst dann ja die Eingabemaske wechseln, wenn Du das benötigst. Es bleibt wesentlich komfortabler, als mit einer herkömmlichen Zahlenblock-Eingabe.

Man kann maximal mit zwei Fingern gleichzeitig tippen, was aber da auch schon sehr schwer ist, da die Tasten sehr eng belegt sind.
Für SMS reicht sogar ein Finger, das wird dann auch die häufigste Nutzungsart unterwegs sein.

Da wo der Text rein kommt ist nur eine kleine Spalte die dann natürlich größer wird je mehr ich schreibe. Sieht ganz schlecht aus, genau wie bei den alten Siemens Geräten.
So ein Blödsinn! Ich habe mir das gerade bei You Tube angeschaut! Das sieht absolut phantastisch aus. Und es ist doch auch nur schlau, wenn sich das Eingabe Fenster dann anpasst.
http://www.youtube.com/watch?v=spEksyKdGa0

Das Display ist riesig und die setzen da so ein kleines Feld rein.
Es passt sich an! Der text wird doch nicht kleiner dadurch.

Die USA Version ist sehr schlecht für SMS zu benutzen da er die Wörter vorschreibt. Schreibe ich WIE schreibt er WOE ich muß den letzten Buchstaben löschen um dann steht wieder WI kann dann erst ein E dran setzen. Aber ok, das wird bei den I Phones für Deutschland sowieso nicht das Problem sein.
Ja, das ist richtig! Man sollte dann natürlich auch die deutsche Variante wählen. Außerdem lässt sich diese Funktion auch abstellen. Siehe dazu:
http://www.mobile-reviews.de/Reviews-rop-showcontent-id-88.html

danke

Blöd finde ich es das ich die Worerkennung nicht ausschalten kann oder ich finde es nicht im Menü.
Kann man ja abstellen.

Nur wie??

Hast du ein Teil der SMS geschrieben, mußt du erst einmal das Display sauber machen, das ist nicht übertrieben.
Finger
sind sauber!!!
Das ist absolut normal bei Touchscreens, und wird sich so schnell auch nicht ändern lassen. Dadurch werden die Inhalte aber nicht unleserlich.

Danach auf senden drücken und fertig. Ich muß sehr leicht auf die Tasten drücken und er nimmt sofort den Buchstaben, das ist auch gut gemacht. Wären die Tasten mehr auseinander wäre es nicht schlecht. Es ist aber trotzdem nicht mit T 9 zu vergleichen, alleine die Sonderzeichen ist ein fettes MINUS.
Die Sonderzeichen sind ja dennoch nutzbar, wenn man in den Modus wechselt. T9 bleibt für mich wesentlich unkomfortabler und komplexer. Gerade im Querformat lässt sich die Eingabe mit einer echten vollwertigen Tastatur, so wie sie im iPhone verbaut ist, beschleunigen.

wie kommst du auf Querformat bei SMS? Ich kann das Teil drehen wie ich will, ich bekomme kein Querformat bei SMS hin. Woher die Info?? Wenn das so wäre hätte man es etwas leichter, aber so ist es schlecht gemacht. Ich bin mir sicher das norml Nutzer immer besser mit T9 klar kommen als mit so einer Tastur wie beim I Phone... Querformat nur bei Bildern und Internet möglich, bei mir zumindestens...Nicht einmal bei email kippt es was ich ziemlich traurug finde bei so einem Display. Kann aber sein das es an meinem I Phone liegt. Upps 3 Tage als und schon defekt:-))



Danke für Deine Beschreibung!


aber gerne doch...


Ich finde es reicht auch langsam. Ich bin kein Nokia Fan, aber ich finde das N95 definitv besser als das I Phone. Das I Phone sieht schick aus, sehr ELEGANT und das Display ist GENIAL. Das wars aber auch. Ich sehe absolut keine Vorteile bei dem Teil gegenüber anderen Handys, im Gegenteil weit aus mehr Nachteile. außer natürlich die ich gerade genannt habe. Die finde ich aber nicht wichtig. Für mich ist das N95 zur Zeit das beste Handy auf dem Markt.
T9 hin oder her, ist unwichtig. Ist ja schon ziemlich traurig das dies einer der wichtigsten Punkte bei dem I Phone snd, eine vollwertige Tastatur, ist es jetzt eine daniel oder nicht:-))
Ich weiß es echt nicht, egal ich komme mit T9 besser klar und schreibe auch viel schneller obwohl ich nicht DER SMS SCHREIBER bin. Ich kann es beurteilen, ich teste es die ganze Zeit schon und sehr intensiv

Fazit:

Mehr Nachteile als Vorteile beim IPhone, was ziemlich traurig für das Teil ist.
Das allllllller traurigste, ich kann keine Videoaufnahmen machen das ist wirklich traurig. So ein riesen Display und nicht möglich. Mag sein das du, musikbox das nie brauchst, ich finde es gut und manchmal sehr witzig. Mach mal bitte eine Aufnahme mit dem N95 und du wirst wirklich begeistert sein.

Würde mich freuen wenn du einen link findest wo man sms im Querformat schreiben kann.

Gute Nacht Kinders

Was hat Peter Lustig immer am Ende seiner Sendung gesagt,

Tschüss und nicht vergessen das Handy auszuschalten oder war es der Fernseher.. Egal, ich weiß nur das es kein Phone war..:-))




Menü
[…3.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf dasilva
21.09.2007 02:29
Benutzer dasilva schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer dasilva schrieb:
Ich brauche dafür keinen Abnehmer weil ich es nicht gekauft habe, es gehört einem Kollegen. Ich sollte ihm die Deutsche Sprache drauf machen.
Wie macht man das denn?

habe ich über google gefunden. Einfach eine Software drau spielen und das wars.
Kannst Du mir mal den Link geben?

Braucht man ja auch nicht, weil man einfach durch anstupsen durch die Kontakte durchscrollt.>

Wenn man nur 5 Kontakte hast ist es ok sonst dauert es länger
Nein, Du musst doch nur "anstupsen"! Das Fenster scrollt dann ja automatisch. Das geht deutlich schneller als bisher.


Ja, das ist richtig! Man sollte dann natürlich auch die deutsche Variante wählen. Außerdem lässt sich diese Funktion auch abstellen. Siehe dazu:
>
http://www.mobile-reviews.de/Reviews-rop-showcontent-id-88.html

danke

Blöd finde ich es das ich die Worerkennung nicht ausschalten kann oder ich finde es nicht im Menü.
Kann man ja abstellen.

Nur wie??
Ansatzweise steht das ja in dem Artikel. Es sollte also nicht schwer sein, das herauszufinden.

Die Sonderzeichen sind ja dennoch nutzbar, wenn man in den Modus wechselt. T9 bleibt für mich wesentlich unkomfortabler und komplexer. Gerade im Querformat lässt sich die Eingabe mit einer echten vollwertigen Tastatur, so wie sie im iPhone verbaut ist, beschleunigen.

wie kommst du auf Querformat bei SMS? Ich kann das Teil drehen wie ich will, ich bekomme kein Querformat bei SMS hin.
Es geht nicht um SMS, dafür reicht das Hochformat. Es geht um webbasierte Anwendungen (z.B. Office Dienste).

Woher die Info?? Wenn das so wäre hätte man es etwas leichter, aber so ist es schlecht gemacht. Ich bin mir sicher das norml Nutzer immer besser mit T9 klar kommen als mit so einer Tastur wie beim I Phone...
Nein, das glaube ich nicht! T9 bleibt langsamer, komplexer und weniger komfortabel. Eine Eingabe mit einer vollwertigen Tastatur ist immer von Vorteil. Und das geht ja laut Videos sehr flott.

Querformat nur bei Bildern und Internet möglich, bei mir zumindestens...Nicht einmal bei email kippt es was ich ziemlich traurug finde bei so einem Display.
Ja, E-Mail im Querformat wäre sicherlich sinnvoll. Aber gab es nicht auch hier schon ein Software-Update? Ich werde das mal checken.

Kann aber sein das es an meinem I Phone liegt. Upps 3 Tage als und schon defekt:-))
Das glaube ich weniger! Übrigens gibt es auch noch eine Info-Seite auf deutsch mit Infos und Videos zum iPhone, wo die wichtigsten Funktionen dargestellt werden:
http://www.apple.com/de/iphone/phone/

Ganz interessant, wie ich finde.




Danke für Deine Beschreibung!


aber gerne doch...


Ich finde es reicht auch langsam. Ich bin kein Nokia Fan, aber ich finde das N95 definitv besser als das I Phone.
Es gibt eben einige Basis-Funktionen, die das iPhone deutlich besser ausführt, als das N95. Und darum geht es.

Das I Phone sieht schick aus, sehr ELEGANT und das Display ist GENIAL. Das wars aber auch. Ich sehe absolut keine Vorteile bei dem Teil gegenüber anderen Handys, im Gegenteil weit aus mehr Nachteile.
Bisher gab es ja nur einige wenige unspektakuläre Nachteile. Und einige Dinge konnte ich ja auch widerlegen. Wichtig ist, das Du Dein Gerät auch regelmäßig mit Updates pflegst, damit die "Kinderkrankheiten" verschwinden. Bedenke: Apple ist ein Neuling. Und gerade das geniale große Display ist die wichtigste Schnittstelle zwischen Mensch und Gerät. Das neue Bedienkonzept ist genial, weil es erstmalig eine horizontale Bedienung durch Fingerbwegungen oder anstupsen ermöglicht. Und das Webbrowsing ist mit dem Display sicherlich phantastisch (auch die flexiblen Zoomvarianten).


außer natürlich die ich gerade genannt habe. Die finde ich aber nicht wichtig. Für mich ist das N95 zur Zeit das beste Handy auf dem Markt.
In einigen Bereichen trumpft das N95. Aber gerade als Nutzer von Basisfunktionen, der auf viele Funktionen gerne verzichten kann, ist das iPhone unschlagbar. Wer unbedingt bessere Fotos oder Videos machen möchte, oder GPS benötigt, ist beim N95 besser aufgehoben. Der Großteil der Menschen möchte aber sicherlich nur telefonieren, SMS schreiben, chatten, mailen, im Web surfen, Video gucken und Musik hören. Und das geht mit dem iPhone deutlich besser und komfortabler.

T9 hin oder her, ist unwichtig.
Nein, ich halte das durchaus für wichtig, ob eine vollwertige Tastatur im Gerät eingebaut ist. Die Komplexität sinkt dadurch und die Eingabe ist angenehmer.

Ist ja schon ziemlich traurig das dies einer der wichtigsten Punkte bei dem I Phone snd, eine vollwertige Tastatur, ist es jetzt eine daniel oder nicht:-))
Per umgangssprachlicher Definition ist im iPhone, so wie bei vielen anderen Smartphones, eine vollwertige Tastatur eingebaut, die aber auch nur im Querformat angenehmer zu bedienen ist.

Ich weiß es echt nicht, egal ich komme mit T9 besser klar und schreibe auch viel schneller obwohl ich nicht DER SMS SCHREIBER bin. Ich kann es beurteilen, ich teste es die ganze Zeit schon und sehr intensiv
Also, laut Medienberichten muss man sich an die iPhone Tastatur gewöhnen. Und die Eingabe geht dann nach drei bis fünf Tagen superflott. Guck DIr mal den Bericht von Walter Mossmann an; der wollte das Gerät nach drei Tagen an die Wand klatschen und war nach fünf Tagen extrem zufrieden:
http://www.appleiphonereview.com/iphone-videos/iphone-keyboard-a-non-issue-says-wall-street-journal/

"Three days into testing the thing, I wanted to throw it out the window because the keyboard was so hard to use… but five days in I suddenly found that I could type as well and as fast as I have been typing on my Treo’s physical keyboard for years."

"Mossberg called the iPhone the “most beautiful and the most radical smartphone or handheld computer I’ve ever tested.”


Fazit:

Mehr Nachteile als Vorteile beim IPhone, was ziemlich traurig für das Teil ist.
Richtige Nachteile konntest Du ja eigentlich nicht nennen. Für mich überwiegen die Vorteile gegenüber das N95. Was zählt sind für mich die Basisfunktionen, mit denen das iPhone überzeugt. Außerdem ist die Bedienung unschlagbar.

Das allllllller traurigste, ich kann keine Videoaufnahmen machen das ist wirklich traurig.
Ja, für Videofreaks ist das iPhone nichts. Das ist schade!

So ein riesen Display und nicht möglich. Mag sein das du, musikbox das nie brauchst, ich finde es gut und manchmal sehr witzig. Mach mal bitte eine Aufnahme mit dem N95 und du wirst wirklich begeistert sein.
Manchmal nutze ich das auch mit meinem Handy. Ein Hobby ist es aber nicht.


Würde mich freuen wenn du einen link findest wo man sms im Querformat schreiben kann.
Du hattest mich falsch verstanden, bzw. ich hatte mich etwas undeutlich ausgedrückt (siehe oben).


Gute Nacht Kinders

Was hat Peter Lustig immer am Ende seiner Sendung gesagt,

Tschüss und nicht vergessen das Handy auszuschalten oder war es der Fernseher.. Egal, ich weiß nur das es kein Phone war..:-))

Gute Nacht!
Werde heute von Pusteblumen und Löwenzahn träumen...hehehe...
Menü
[1.2.1.4] daniel85berlin antwortet auf musikbox
19.09.2007 20:19
<Zynismus>Wahrscheinlich nach dem Weihnachtsgeschäft 2008</Zynismus>
Das ist natürlich Quatsch! Eine Revision ist für Januar 2008 angesetzt.
Ja, in den USA ;). Und wann kommt es dann nach D? Wahrscheinlich wieder erst ein halbes Jahr später... Bis dahin sind schon zig Nachfolgehandys von anderen Herstellern auf dem Markt, die das iPhone "Reloaded" mal wieder alt aussehen lassen, genauso wie beim 1. iPhone ;)
Menü
[1.2.1.4.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
20.09.2007 02:55
Benutzer daniel85berlin schrieb:
<Zynismus>Wahrscheinlich nach dem Weihnachtsgeschäft 2008</Zynismus>
Das ist natürlich Quatsch! Eine Revision ist für Januar 2008 angesetzt.
Ja, in den USA ;). Und wann kommt es dann nach D?
Zeitgleich! So wie immer!

Wahrscheinlich wieder erst ein halbes Jahr später...
Das ist wieder Teil Deiner Gerüchteküche.

Bis dahin sind schon zig Nachfolgehandys von anderen Herstellern auf dem Markt, die das iPhone "Reloaded" mal wieder alt aussehen lassen, genauso wie beim 1. iPhone ;)
Ja, ich habe gehört, das NOKIA bald auch Touchscreen-Handys bauen wird. Die haben ja einiges auszuholen.
Menü
[1.2.1.4.1.1] daniel85berlin antwortet auf musikbox
21.09.2007 11:29

einmal geändert am 21.09.2007 11:30
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer daniel85berlin schrieb:
<Zynismus>Wahrscheinlich nach dem Weihnachtsgeschäft 2008</Zynismus>
Das ist natürlich Quatsch! Eine Revision ist für Januar 2008 angesetzt.
Ja, in den USA ;). Und wann kommt es dann nach D?
Zeitgleich! So wie immer!
So wie immer??????
*lol*
Der war gut... Das iPhone kommt erst ein halbes Jahr nach dem US-Start nach Deutschland, also warum sollte das bei der 2. iPhone Generation anders sein???

Wahrscheinlich wieder erst ein halbes Jahr später...
Das ist wieder Teil Deiner Gerüchteküche.
Deine Gerüchte es käme auf beiden Märkten gleichzeitig, sind natürlich höherwertig... is schon klar... ;)

Bis dahin sind schon zig Nachfolgehandys von anderen Herstellern auf dem Markt, die das iPhone "Reloaded" mal wieder alt aussehen lassen, genauso wie beim 1. iPhone ;)
Ja, ich habe gehört, das NOKIA bald auch Touchscreen-Handys bauen wird. Die haben ja einiges auszuholen.
Die haben nicht viel nachzuholen. Apple hingegen so einiges...
HSDPA, A2DP (Stereo-Musik ohne lästiges Kabelgewirr), gute Kamera mit Videofunktion, GPS, Erweiterbarer Speicher, MMS, Java, vorinstallierte Office-Anwendungen (nicht nur Viewer), Profile, auswechselbaren Akku, SIM-Lock-frei, und und und... Achja und vielleicht die Möglichkeit eine externe Tastatur anzuschließen und die Möglichkeit per BT Dateien zu übertragen... Das wäre so mein Wunschzettel an Apple der erfüllt werden müsste um mich als (potentiellen) Kunden zu gewinnen.
Menü
[1.2.1.4.1.1.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
21.09.2007 13:27

einmal geändert am 21.09.2007 13:53
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
So wie immer??????
*lol*
Der war gut... Das iPhone kommt erst ein halbes Jahr nach dem US-Start nach Deutschland, also warum sollte das bei der 2. iPhone Generation anders sein???
Dann guck Dir doch einfach mal die Produktzyklen bei Wikipedia über die Apple Produkte an. Neue Revisionen erscheinen immer im gleichen Rhythmus. Deshalb ist meine Vermutung ja nicht abwegig.

Wahrscheinlich wieder erst ein halbes Jahr später...
Das ist wieder Teil Deiner Gerüchteküche.
Deine Gerüchte es käme auf beiden Märkten gleichzeitig, sind natürlich höherwertig... is schon klar... ;)
Es geht um Europa und Asien!

Bis dahin sind schon zig Nachfolgehandys von anderen Herstellern auf dem Markt, die das iPhone "Reloaded" mal wieder alt aussehen lassen, genauso wie beim 1. iPhone ;)
Ja, ich habe gehört, das NOKIA bald auch Touchscreen-Handys bauen wird. Die haben ja einiges auszuholen.
Die haben nicht viel nachzuholen. Apple hingegen so einiges... HSDPA,
Für den normalen Nutzungsinhalt reichen die Bandbreiten doch aus. Wer extrem große Daten hin- und herschieben möchte ist mit HSDPA besser bedient. Für den normalen Content, den man ich Echtzeit nutzen möchte, reicht ja EDGE zum Glück aus.

A2DP (Stereo-Musik ohne lästiges Kabelgewirr),
Was für ein lästiges Kabelgewirr? Bluetooth Kopfhörer ziehen Strom, das entfällt mit einem angestöpselten Kopfhörer. Und Stereo-Telefonie gibt es bis heute nicht. Der einzige interessante Aspekt wäre das Streamen an die Musikanlage daheim.

gute Kamera mit Videofunktion, GPS,
Das hatten wir ja auch schon mehrfach. Video & GPS brauche ich persönlich nicht, wer es braucht, der ist bei anderen Geräten besser aufgehoben. Dann muss man allerdings u.U. auch wieder andere Nachteile (z.B. das kleinere Display und die schlechtere Bedienung beim N95) in Kauf nehmen. Und so funktioniert ja auch der Markt.

Erweiterbarer Speicher,
Ein erweiterbarer Speicher macht doch keinen Sinn und ist durch die Webanbindung total überflüssig (Stichwort: Onlinefestplatte). Ansonsten wird der großzügige Speicher von 8 GB wohl auch absolut ausreichen.

MMS,
Hatten wir ja auch schon mehrfach durchgekaut. MMS ist ja sehr wohl über webbasierte Anbieter möglich. Und das geht dann sogar mit dem gleichen Komfort wie über ein MMS-Editor. Und die Kamera bietet dafür auch gute Gelegenheiten für Schnappschüsse. Der Versand der MMS kann dann sogar u.U. bei alternativen Wettbewerbern viel günstiger ausfallen. Ein Nachteil ist hier nicht vorhanden.

Java,
Wieso? Mit der AJAX Schnittstelle stehen eine Vielzahl webbasierter Anwendungen bereit. Java ist nicht zwingend notwendig.

vorinstallierte Office-Anwendungen (nicht nur Viewer),
Auch hier wird es zahlreiche Office Pakete geben. Alternative Programme sind ja sehr wohl auf dem iPhone nutzbar. Apple hat ja nichts dagegen, unterstützt die Programme aber auch nicht offiziell. Über die AJAX Schnittstelle ist außerdem das Office Paket von Google nutzbar. Langfristig macht das auch viel mehr Sinn solche Dinge kostenfrei via Web zu nutzen. So ist z.B. die Bearbeitung eines Dokumentes von mehreren Personen an verschiedenen Standorten möglich.

Profile,
Auch hier hat sich ja ein andere User zu geäußert. Profile sind am iPhone wohl möglich.

auswechselbaren Akku,
Seitdem ich Handys nutze (1995), musste ich noch nie in meinem Leben ein Akku tauschen. Die langen Batteriezeiten sollten auch genügen, um eine neue Steckdose zu finden. Steckdosen sind ubiquitär. Ansonsten besteht auch die Möglichkeit den Akku selbst auzubauen. Dazu gibt es ja hilfreiche Anleitungen im Netz. Allerdings wird das nicht nötig sein.

SIM-Lock-frei,
Mag sein. Das Gerät gibt es ohnehin nur mit Vertrag.

und und und...
Und warum führst Du das nicht weiter aus? Schlappe Nummer...

Achja und vielleicht die Möglichkeit eine externe Tastatur anzuschließen
Die externe Tastatur ist ja nicht notwendig, weil das iPhone über eine vollwertige eingebaute Tastatur verfügt. Mit Deinem N95 bist Du auf externe Tastaturen angewiesen, um einen gleichwertigen Komfort zum iPhone überhaupt erleben zu können, denn da geht nur das langsamere, komplexere und mühseligere T9. iPhone Nutzer können also auf externe Hardware verzichten und N95 Nutzer haben das Nachsehen.

und die Möglichkeit per BT Dateien zu übertragen...
Ja! Ansonsten geht es auch kabelgebunden oder ebenfalls via Onlinefestplatte. Die Onlinefestplatte hat zudem den Vorteil, das man schneller Daten bereitsstellen kann, weil derjenige nicht extra anreisen muss. Bluetooth funktioniert ja nur i.d.R. im Umkreis von 10 Metern.

Das wäre so mein Wunschzettel an Apple der erfüllt werden müsste um mich als (potentiellen) Kunden zu gewinnen.
Okay: Video und GPS...vielleicht liest Apple ja mit.
Menü
[1.2.1.4.1.1.1.1] daniel85berlin antwortet auf musikbox
21.09.2007 17:04

einmal geändert am 21.09.2007 17:08
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
So wie immer??????
*lol*
Der war gut... Das iPhone kommt erst ein halbes Jahr nach dem US-Start nach Deutschland, also warum sollte das bei der 2. iPhone Generation anders sein???
Dann guck Dir doch einfach mal die Produktzyklen bei Wikipedia über die Apple Produkte an. Neue Revisionen erscheinen immer im gleichen Rhythmus. Deshalb ist meine Vermutung ja nicht abwegig.
Warum kommt das iPhone in Deutschland dann erst ein halbes Jahr später raus als in den USA???

Wahrscheinlich wieder erst ein halbes Jahr später...
Das ist wieder Teil Deiner Gerüchteküche.
Deine Gerüchte es käme auf beiden Märkten gleichzeitig, sind natürlich höherwertig... is schon klar... ;)
Es geht um Europa und Asien!
Falsch, es ging hier um USA und Deutschland...
Das iPhone kommt in den USA ein halbes Jahr früher raus, also ist es wohl logisch, dass das beim 2. iPhone nicht anders sein wird...! Also erst Mitte/Ende nächsten Jahres...

Bis dahin sind schon zig Nachfolgehandys von anderen Herstellern auf dem Markt, die das iPhone "Reloaded" mal wieder alt aussehen lassen, genauso wie beim 1. iPhone ;)
Ja, ich habe gehört, das NOKIA bald auch Touchscreen-Handys bauen wird. Die haben ja einiges auszuholen.
Die haben nicht viel nachzuholen. Apple hingegen so einiges...
HSDPA,
Für den normalen Nutzungsinhalt reichen die Bandbreiten doch aus. Wer extrem große Daten hin- und herschieben möchte ist mit HSDPA besser bedient. Für den normalen Content, den man ich Echtzeit nutzen möchte, reicht ja EDGE zum Glück aus.
Du kannst nicht lesen oder?
In dem Teltarif-Test wird doch deutlich geschrieben, dass selbst einfaches Websurfen mit EDGE "zum Geduldspiel" wird und da ist von Echtzeit wohl nicht mehr allzuviel zu spüren...
Aber unterwegs ist es ja in deinen Augen egal, wenn eine Seite auf der du gerade schnell etwas nachschlagen willst, 3 Minuten pro aufgerufene Seite braucht, bis du endlich an deine Informationen kommst...
Da steht eindeutig, dass ausschließlich bei Downloads die volle Bandbreite erreicht wird.

Und selbst bei Musikstreams mit 64 kbps (also auch nicht mehr als bei AAC) ist streamen nur mit Aussetzern möglich...! Das steht so in dem Bericht und habe ich mir nicht ausgedacht, falls sowas jetzt wieder von dir kommt...

Außerdem senden sehr viele Sender immernoch im MP3-Format mit 128 kbps. Dann musst du dein Radio-Hörverhalten halt auf einige wenige Sender beschränken, die im AAC Format senden... Schade drum...

Deine Behauptung, dass EDGE zum Zeitpunkt des Tests noch nicht vollwertig nutzbar war, ist aus der Luft gegriffen! Die haben in dem Gebiet in dem Teltarif getestet hat, EDGE schon ausgebaut, das heißt es war voll nutzbar, so wie es auch Ende 2007 in fast ganz D nutzbar sein wird... Nämlich sehr langsam beim Surfen.
Die meisten Videos über das Surfen mit dem iPhone sind selbstverständlich mit WLAN-Verbindung gemacht worden, das erkennt man an dem schnellen Seitenaufbau, der bei EDGE ja nicht möglich wäre ;).

A2DP (Stereo-Musik ohne lästiges Kabelgewirr),
Was für ein lästiges Kabelgewirr? Bluetooth Kopfhörer ziehen
Jedes Mal, wenn ich mein Headset Kabel aus dem Rucksack hole, habe ich Kabelgewirr, das ich erstmal auseinanderfummeln muss, das war bisher bei jedem MP3 Player so und lässt sich leider nicht wirklich verhindern...
Strom, das entfällt mit einem angestöpselten Kopfhörer. Und Stereo-Telefonie gibt es bis heute nicht. Der einzige
Es geht hier ja auch um's Musikhören...! Das iPhone soll ja ein iPod Ersatz sein.
Da hat man beim N95 nunmal den Vorteil, dass man auf die lästige Bindung an ein Kabel verzichten kann.
Ich kann mein N95 im Büro auf dem Schreibtisch liegen lassen und dabei was aus dem Aktenschrank suchen, ohne störendes Kabel und das Handy kann da bleiben wo es ist. Ich kann dann trotzdem weiter Stereo-Musik hören und bin viel flexibler im Umkreis von ca. 10 Metern um das Gerät herum...
interessante Aspekt wäre das Streamen an die Musikanlage daheim.
Das ist sicherlich auch ein Vorteil, allerdings geht das ja mit einem handelsüblichen MP3-Player, also evtl. auch mit dem iPod oder iPhone, indem man einen UKW-Transmitter anschließt und so an der Stereoanlage nur die entsprechende Radiofrequenz einstellen muss.
So als kleiner Tipp, falls du das noch nicht kanntest.
Ändert aber nix daran, dass man beim Hören mit Kopfhörern beim iPhone immer am Kabel hängt, was mich schon sehr oft gestört hat...!

gute Kamera mit Videofunktion, GPS,
Das hatten wir ja auch schon mehrfach. Video & GPS brauche ich persönlich nicht, wer es braucht, der ist bei anderen Geräten besser aufgehoben. Dann muss man allerdings u.U. auch wieder andere Nachteile (z.B. das kleinere Display und die
Das Display ist und bleibt der einzige reelle Nachteil des N95 gegenüber dem iPhone. Alles andere ist mit dem N95 gleich gut und schnell oder besser möglich.
schlechtere Bedienung beim N95) in Kauf nehmen. Und so
Schlechtere Bedienung? Wovon redest du? Sie funktioniert anders, aber keineswegs langsamer oder schlechter... Das willst du immernoch nicht wahrhaben... Beide Geräte können gleich schnell genutzt werden, das gilt auch für die Tastatur, die weder beim iPhone noch beim N95 vollwertig ist (aber beim N95 durch die BT-Tastatur ergänzt werden kann, wodurch Maschinenschreiben möglich wird, worauf der iPhone User leider verzichten muss).
funktioniert ja auch der Markt.

Erweiterbarer Speicher,
Ein erweiterbarer Speicher macht doch keinen Sinn und ist durch die Webanbindung total überflüssig (Stichwort: Onlinefestplatte). Ansonsten wird der großzügige Speicher von 8 GB wohl auch absolut ausreichen.
Von Erweiterbarkeit beim Speicher kann der Nutzer ja nur profitieren. Ein fest eingebauter Speicher ohne Erweiterungsmöglichkeit ist ein Nachteil. Und gerade mit dem langsamen EDGE sind Online-Festplatten ein Witz. Mit HSDPA wäre dann ja eine schnelle Datenübertragung­sgeschwindigkeit gegeben und Online-Festplatten würden interessant... Mit EDGE bleibt es mühsam und langwiehrig.
Aber dir macht es ja nix aus 10 Minuten auf einen Song zu warten, obwohl du ihn schon nach einer Minute voll auf deinem Handy haben könntest...
Mich persönlich würde das bei jedem einzelnen Download ärgern, wenn ich wüsste, dass das bei vielen anderen Geräten deutlich schneller möglich ist... ;).

MMS,
Hatten wir ja auch schon mehrfach durchgekaut. MMS ist ja sehr wohl über webbasierte Anbieter möglich. Und das geht dann sogar mit dem gleichen Komfort wie über ein MMS-Editor. Und die
Gleicher Komfort ist selbstverständlich nicht gegeben, alleine wegen den langen Ladezeiten bei EDGE selbst bei einfachsten Webseiten... ;). Alles nachzulesen in dem Teltarif-Bericht.
Einen Komfort-Unterschied kann man da leider nicht abstreiten...
Da spielen mehrere Faktoren eine Rolle, die den Komfort beim iPhone in diesem Punkt deutlich verringern...
Kamera bietet dafür auch gute Gelegenheiten für Schnappschüsse. Der Versand der MMS kann dann sogar u.U. bei alternativen Wettbewerbern viel günstiger ausfallen. Ein Nachteil ist hier
Wenn man unbedingt die paar Cent einsparen will, kann man das beim N95 natürlich auch nutzen, wenn es denn sein muss...
nicht vorhanden.
Doch, da es umständlicher ist und länger dauert...

Java,
Wieso? Mit der AJAX Schnittstelle stehen eine Vielzahl webbasierter Anwendungen bereit. Java ist nicht zwingend notwendig.
Wäre aber ein gehöriger Vorteil, weil es tausende von Programmen und Spielen gibt, die ausschließlich im JAVA Format vorliegen.

vorinstallierte Office-Anwendungen (nicht nur Viewer),
Auch hier wird es zahlreiche Office Pakete geben. Alternative
Welche denn? Kennst du schon welche? Diese Online-Office-Geschichten sind immer ein Nachteil, da sie nicht immer nutzbar sind, wenn mal kein Netz da ist etc.
Programme sind ja sehr wohl auf dem iPhone nutzbar. Apple hat ja nichts dagegen, unterstützt die Programme aber auch nicht
Toll, da kaufst du dir eine teure Office-Suite und beim nächsten Firmware-Update von Apple kannst du das Programm nicht mehr benutzen... So in etwa deute ich ja den Artikel, den du in dem Zusammenhang gepostet hast... Dann wird der Programmierer dafür bestimmt keine Haftung übernehmen...
Es wird also ein Versions-Wirrwarr der Drittsoftware werden...
"Diese Version des Programms kannst du nur mit der und der Firmwareversion nutzen" ;). Sehr mühselig... Aber OK. Wem das nicht zu blöd ist, der soll es so machen. Ich verlasse mich da eher auf Symbian- und Java-Programme, mit denen man deutlich weniger Probleme hat.
offiziell. Über die AJAX Schnittstelle ist außerdem das Office Paket von Google nutzbar. Langfristig macht das auch viel mehr Sinn solche Dinge kostenfrei via Web zu nutzen. So ist z.B. die Bearbeitung eines Dokumentes von mehreren Personen an verschiedenen Standorten möglich.
Wer braucht sowas denn? Wenn einer fertig ist mit der stationären Bearbeitung, kann er die Datei dem anderen doch einfach zumailen und er kann weitermachen... Er kann ja auch schonmal vorschreiben und den Text hinterher reinkopieren...
Davon abgesehen sind diese Online-Geschichten selbstverständlich auch mit dem N95 nutzbar, wenn man es denn unbedingt braucht, aber ich möchte nicht ständig auf eine Online-Verbindung angewiesen sein, wenn ich einen Text verfassen will. Wenn mal kein Netz mehr hat, kommt man nicht mehr an seine Daten ran... Oder im Ausland nur durch teure Roaming-Gebühren...

Profile,
Auch hier hat sich ja ein andere User zu geäußert. Profile sind am iPhone wohl möglich.
Welcher User soll sich denn so geäußert haben? Ich habe bisher nur gelesen, dass es sowas beim iPhone NICHT gibt...

Mal die Frage an Dasilva: Gibt es beim iPhone frei definierbare Situations-Profile, wie beim N95 und anderen Symbian-Geräten? Kann man diese auch zeitgesteuert aktivieren/deaktivieren wie beim N95 und auch ortsabhängig?
Das ist beim N95 durch Nutzung von Zusatzprogrammen (z.B. Psiloc miniGPS, Best Profiles) möglich.

auswechselbaren Akku,
Seitdem ich Handys nutze (1995), musste ich noch nie in meinem Leben ein Akku tauschen. Die langen Batteriezeiten sollten auch
So lang sind die Batteriezeiten beim iPhone ja nicht.
In Mischnutzung hält der Akku beim iPhone ja gerade mal 5 Stunden durch laut FOCUS Online. Und das ist auch nicht länger als beim N95 trotz UMTS Nutzung!!
Da ist es schon toll, wenn man einen vollen Ersatzakku einsetzen kann, wenn man gerade keine Steckdose in der Nähe hat.
genügen, um eine neue Steckdose zu finden. Steckdosen sind
Klar, wenn du unterwegs auf Shopping-Tour mit deiner Freundin bist, wirst du sicher in jedem Laden eine Steckdose angeboten bekommen, wo du dein Handy aufladen kannst... ;). So eine Shopping-Tour kann locker über 5 Stunden dauern und um dich abzureagieren wirst du in der Wartezeit die ganze Zeit dein Handy nutzen... ;). Blöd nur wenn es dann auf einmal ausgeht und du nichts mehr hast womit du dich ablenken kannst... ;).
OK, das war in deinen Augen jetzt wieder ein "konstruiertes" Beispiel... OK, das akzeptiere ich...

Aber was ist mit einer längeren Zugfahrt, einer Wanderung oder was auch immer... Es gibt so viele Situationen, wo man keine Steckdose in der Nähe hat...

Außerdem habe ich keine Lust das Gerät den ganzen Tag immer wieder aufzuladen, was ja auch schlecht für den Akku sein kann.
ubiquitär. Ansonsten besteht auch die Möglichkeit den Akku selbst auzubauen. Dazu gibt es ja hilfreiche Anleitungen im Netz. Allerdings wird das nicht nötig sein.
Tssss... Super, musst du also im Zug immer deinen Werkzeugkasten dabei haben und dazu einen gefälschten Akku, da man das Original nirgendwo kaufen kann...

SIM-Lock-frei,
Mag sein. Das Gerät gibt es ohnehin nur mit Vertrag.
Richtig und das ist eine großer Nachteil...

und und und...
Und warum führst Du das nicht weiter aus? Schlappe Nummer...
Schlappe Nummer vom iPhone würde ich sagen... Diese gravierenden Mängel halten mich und viele viele Andere jedenfalls vom Kauf ab.

Achja und vielleicht die Möglichkeit eine externe Tastatur anzuschließen
Die externe Tastatur ist ja nicht notwendig, weil das iPhone über eine vollwertige eingebaute Tastatur verfügt. Mit Deinem
Mit der kann man leider immernoch nicht viel schneller schreiben, als mit T9, was auf den vielen Videos bei Youtube ja überall zu sehen ist... Es geht nur gleichschnell und keinen Tick schneller.
Zeig mir bitte ein Youtube-Video auf dem klar wird, dass du Recht hast...! Kannst du nicht, weil es eben nicht so ist, wie du es andauernd behauptest...!
N95 bist Du auf externe Tastaturen angewiesen, um einen
Um einen BESSEREN Komfort, als beim iPhone zu haben, KANN man beim N95 eine BT-Tastatur nutzen und ist dem iPhone dann deutlich überlegen, da mit dem iPhone ja konstant nur vergleichsweise langsame Geschwindigkeiten erreicht werden können).
gleichwertigen Komfort zum iPhone überhaupt erleben zu können,
Es ist ein deutlich höherwertiger Komfort, auf den der iPhone User komplett verzichten muss, da er nur relativ langsam schreiben kann.
Auch dein Toller Herr Mossmann, den du schon zum 20. Mal hier zitierst, hat nur geschrieben, dass es damit schnell möglich ist und nicht schneller als T9 oder gar so schnell wie mit einer BT-Tastatur... ;).
denn da geht nur das langsamere, komplexere und mühseligere T9.
Es ist nicht langsamer, komplexer schonmal garnicht, da eine gleichwertige Nutzung mit weniger Tasten möglich ist und mühseliger ist es auch nicht, da man sich an beide Systeme gewöhnen kann und muss.
iPhone Nutzer können also auf externe Hardware verzichten und
Sie MÜSSEN auf den Komfort verichten, den sie bei einer BT-Tastatur hätten... ;). Du versuchst das immer so schön hinzudrehen... Find ich irgendwie süß, wie du dir die vergleichsweise schlechte iPhone Tastatur ohne Möglichkeit eine viel komfortablere BT-Tastatur anzuschließen, die ganze Zeit schönredest...
N95 Nutzer haben das Nachsehen.
Nein, mit der BT-Tastatur ist das N95 klar im Vorteil und ohne ist es gleichwertig...

und die Möglichkeit per BT Dateien zu übertragen...
Ja! Ansonsten geht es auch kabelgebunden oder ebenfalls via Onlinefestplatte. Die Onlinefestplatte hat zudem den Vorteil, das man schneller Daten bereitsstellen kann, weil derjenige nicht extra anreisen muss. Bluetooth funktioniert ja nur i.d.R. im Umkreis von 10 Metern.
Was ja auch ausreicht, wenn man sich gegenübersitzt ;). Ich würde es schon sehr umständlich finden, wenn ich eine Datei erst runterladen muss, sie dann auf eine Online-Festplatte hochladen muss, mein Kumpel sie dann zuhause auf seinen PC laden muss, um sie endlich auch auf das Handy übertragen zu können...

Und darin siehst du wirklich einen Vorteil *lach*?

Das wäre so mein Wunschzettel an Apple der erfüllt werden müsste um mich als (potentiellen) Kunden zu gewinnen.
Okay: Video und GPS...vielleicht liest Apple ja mit.
Nein, nicht nur das... Auch alles andere, was ich bemängelt habe... ;)
Menü
[1.2.1.4.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf daniel85berlin
21.09.2007 18:35

einmal geändert am 21.09.2007 20:02
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Dann guck Dir doch einfach mal die Produktzyklen bei Wikipedia über die Apple Produkte an. Neue Revisionen erscheinen immer im gleichen Rhythmus. Deshalb ist meine Vermutung ja nicht abwegig.
Warum kommt das iPhone in Deutschland dann erst ein halbes Jahr später raus als in den USA???
Warum nicht? Vielleicht mal das Gehirn einschalten: Die Verträge mit den Netzbetreibern müssen immer erst ausgehandelt werden. Zur Macworld Expo 2008 (findet vom 14. bis 18. Januar 2008 statt) sind Produktneuerungen zu erwarten.

Es geht um Europa und Asien!
Falsch, es ging hier um USA und Deutschland...
Nein es geht bei UMTS um Deutschland und Asien!

Das iPhone kommt in den USA ein halbes Jahr früher raus, also ist es wohl logisch, dass das beim 2. iPhone nicht anders sein wird...! Also erst Mitte/Ende nächsten Jahres...
Das muss nicht richtig sein, da Apple bestimmte Produktzyklen einhält.

Für den normalen Nutzungsinhalt reichen die Bandbreiten doch aus. Wer extrem große Daten hin- und herschieben möchte ist mit HSDPA besser bedient. Für den normalen Content, den man ich Echtzeit nutzen möchte, reicht ja EDGE zum Glück aus.
Du kannst nicht lesen oder? In dem Teltarif-Test wird doch deutlich geschrieben, dass selbst einfaches Websurfen mit EDGE "zum Geduldspiel" wird und da ist von Echtzeit wohl nicht mehr allzuviel zu spüren...
Vielleicht solltest Du auch einfach mal bedenken, das EDGE zu dem Zeitpunkt erst eingeführt und technisch optimiert wurde. Wußtest Du, das der Upload von EDGE und UMTS nahezu identisch ist? Die Bandbreiten reichen für den Inhalt aus. Das betrifft insbesondere Nutzungsinhalte aus Basis von MP4 und AAC (z.B. werden die You Tube Inhalte in MP4 auf das iPhone gestreamt).

Aber unterwegs ist es ja in deinen Augen egal, wenn eine Seite auf der du gerade schnell etwas nachschlagen willst, 3 Minuten pro aufgerufene Seite braucht, bis du endlich an deine Informationen kommst...
Was schreibst Du hier für einen Quatsch! Normale Webseiten sind sofort aufrufbar. Es handelt sich bei EDGE ja nicht um Modemgeschwindigkeit oder ISDN.

Da steht eindeutig, dass ausschließlich bei Downloads die volle Bandbreite erreicht wird.
Bei größerem Datenmengen macht sich ein Geschwindigkeitsvorteil bei UMTS bemerkbar.

Und selbst bei Musikstreams mit 64 kbps (also auch nicht mehr als bei AAC) ist streamen nur mit Aussetzern möglich...!
Hahahaha...*LOL*...was schreibst Du für einen Unsinn! Vielleicht solltest Du Dich einfach mal etwas ausführlicher über die Bandbreiten informieren. Ich merke gerade, das Du ja wirklich keine Ahnung hast.

Das steht so in dem Bericht und habe ich mir nicht ausgedacht, falls sowas jetzt wieder von dir kommt...
Die Bandbreiten reichen ja aus. Die technischen Kinderkrankheiten von EDGE sollten mittlerweile behoben sein. Außerdem bietet EDGE ja auch einige Vorteile gegenüber UMTS. Es besteht eine viel bessere Netzversorgung und weniger schwankende Datenrate. Hier die Bandbreiten im einzelnen und die Zeit für ein Download von 1 MB:
GPRS, 54 KBit/s, 152 Sekunden
EDGE, 217 KBit/s, 38 Sekunden
UMTS, 384 KBit/s, 21 Sekunden
HSDPA, seit Q2/2007, 3600 KBit/s, 2 Sekunden
HSDPA, ab Q4/2007, 7200 KBit/s, 1 Sekunde

Daraus wird ersichtlich, dass die Bandbreiten von EDGE mehr als ausreichen.

Außerdem senden sehr viele Sender immernoch im MP3-Format mit 128 kbps. Dann musst du dein Radio-Hörverhalten halt auf einige wenige Sender beschränken, die im AAC Format senden... Schade drum...
Das ändert sich ja sehr stark. Es wird ja nicht nur in AAC zunehmend gesendet, sondern auch im Fortmat MP3 Pro. Schon allein aus Kostengründen wird sich diese Technik durchsetzen, weil eine Verbreitung via Web billiger wird und mehr User die Musik genießen können.

Deine Behauptung, dass EDGE zum Zeitpunkt des Tests noch nicht vollwertig nutzbar war, ist aus der Luft gegriffen!
Warum sollte das aus der Luft gegriffen sein? Für mich zählen zunächst einmal die Fakten, und es zeigt sich ja, das EDGE locker ausreicht.

Die haben in dem Gebiet in dem Teltarif getestet hat, EDGE schon ausgebaut, das heißt es war voll nutzbar, so wie es auch Ende 2007 in fast ganz D nutzbar sein wird... Nämlich sehr langsam beim Surfen.
Die Bandbreite reicht ja dennoch für den Nutzungsinhalt aus.

Die meisten Videos über das Surfen mit dem iPhone sind selbstverständlich mit WLAN-Verbindung gemacht worden, das erkennt man an dem schnellen Seitenaufbau, der bei EDGE ja nicht möglich wäre ;).
Ja, Du versuchst gerne die Dinge zu verdrehen! Natürlich sind in den diversen Videos auch Datenübertragung via EDGE zu sehen.

Was für ein lästiges Kabelgewirr? Bluetooth Kopfhörer ziehen
Jedes Mal, wenn ich mein Headset Kabel aus dem Rucksack hole, habe ich Kabelgewirr, das ich erstmal auseinanderfummeln muss, das war bisher bei jedem MP3 Player so und lässt sich leider nicht wirklich verhindern...
Doch, mit ein wenig mehr Disziplin lässt sich sowas ganz einfach vermeiden. Ich rolle meinene Kopfhörerkabel immer erst auf, bevor ich sie in meine Tasche lege...wer schlampig mit seinen Dingen umgeht, darf sich auch nicht wundern.

Strom, das entfällt mit einem angestöpselten Kopfhörer. Und Stereo-Telefonie gibt es bis heute nicht. Der einzige
Es geht hier ja auch um's Musikhören...! Das iPhone soll ja ein iPod Ersatz sein.
Ja, und das geht doch bestens auch mit normalen Kopfhörern. Ich verstehe die Diskussion nicht, zumal man das Gerät doch ohnehin dabei hat.

Da hat man beim N95 nunmal den Vorteil, dass man auf die lästige Bindung an ein Kabel verzichten kann.
Die Bindung ist ja nicht lästig. Es sei denn, man lebt absolut schlampig und unorganisiert.

Ich kann mein N95 im Büro auf dem Schreibtisch liegen lassen und dabei was aus dem Aktenschrank suchen, ohne störendes Kabel und das Handy kann da bleiben wo es ist.
Ich trage mein Mobiltelefon immer in meiner Hosentasche. Ein zusätzlicher Stromverbraucher entfällt.

Ich kann dann trotzdem weiter Stereo-Musik hören und bin viel flexibler im Umkreis von ca. 10 Metern um das Gerät herum...
Ich bin mit meinem Gerät noch viel flexibler und kann die 10 Meter überschreiten.

interessante Aspekt wäre das Streamen an die Musikanlage daheim.
Das ist sicherlich auch ein Vorteil, allerdings geht das ja mit einem handelsüblichen MP3-Player, also evtl. auch mit dem iPod oder iPhone, indem man einen UKW-Transmitter anschließt und so an der Stereoanlage nur die entsprechende Radiofrequenz einstellen muss.
Ja, aber hier ist natürlich die Klangqualität verfälscht. Eine volldigitale Übertragung macht dann schon Sinn. Andererseits ist auch das Radio als ubiquitär anzusehen, demnach ist man mit einem Transmitter flexibler.

So als kleiner Tipp, falls du das noch nicht kanntest.
Klar kannte ich das schon.

Ändert aber nix daran, dass man beim Hören mit Kopfhörern beim iPhone immer am Kabel hängt, was mich schon sehr oft gestört hat...!
Dafür entfällt ja ein zusätzlicher Stromabnehmer und ich muss mich nicht ärgern, wenn die Batterie vom Bluetooth Kopfhörer leer ist. Außerdem bin ich viel flexibler, wenn ich das Gerät bei mir trage, da ich den Aktionsradius von 10 Metern überschreiten kann.

Das hatten wir ja auch schon mehrfach. Video & GPS brauche ich persönlich nicht, wer es braucht, der ist bei anderen Geräten besser aufgehoben. Dann muss man allerdings u.U.
auch wieder andere Nachteile (z.B. das kleinere Display und die
Das Display ist und bleibt der einzige reelle Nachteil des N95 gegenüber dem iPhone. Alles andere ist mit dem N95 gleich gut und schnell oder besser möglich.
Ja, und dadurch, dass das Display vom iPhone größer ist, ergeben sich zwangsläufig weitere Vorteile, da das Display die Schnittstelle zwischen Mensch und mobilen Endgerät ist. Das betrifft die Bedienung, die Videofunktion und die unschlagbare Browserfunktionalität. Durch die horizontale Bedienbarkeit, die bei dem N95 nicht möglich ist, ist eine flexiblere Funktionalität gewährleistet.

schlechtere Bedienung beim N95) in Kauf nehmen. Und so
Schlechtere Bedienung? Wovon redest du? Sie funktioniert anders, aber keineswegs langsamer oder schlechter...
Doch, beim iPhone kommt ja die horizontale und individuelle Bedienung in Echtzeit hinzu. Beim N95 geht ja nur eine Bedienung in vordefinierten Schritten, das ist wesentlich unkomfortabler und unflexibler.

Das willst du immernoch nicht wahrhaben...
Ich fürchte, Du willst hier etwas weiterhin ignorieren.

Beide Geräte können gleich schnell genutzt werden,
Das geht ja nicht, weil das N95 Defizite in der Bedienung hat. Die horizontale Bedienung durch Fingerbewegungen oder Anstupsen beschleunigt die Bedienung nicht nur, sie macht sie auch viel angenehmer, als eine monotones Drücken einer Taste.

das gilt auch für die Tastatur, die weder beim iPhone noch beim N95 vollwertig ist (aber beim N95 durch die BT-Tastatur ergänzt werden kann, wodurch Maschinenschreiben möglich wird, worauf der iPhone User leider verzichten muss).
Du irrst Dich! Im iPhone ist ja eine vollwertige Tastatur integriert, im Gegensatz zum N95. Die N95 Nutzer haben hier das Nachsehen, weil hier nur das langsamere, komplexere und unkomfortablere T9 geht. Durch die eingebauet vollwertige Tastatur im iPhone wird es schneller, angenehmer und weniger komplex. N95 Nutzer können nur durch eine externe Bastellösung einen gleichwertigen Komfort zum iPhone ermöglichen.

funktioniert ja auch der Markt.

Erweiterbarer Speicher,
Ein erweiterbarer Speicher macht doch keinen Sinn und ist durch die Webanbindung total überflüssig (Stichwort: Onlinefestplatte). Ansonsten wird der großzügige Speicher von 8
GB wohl auch absolut ausreichen.
Von Erweiterbarkeit beim Speicher kann der Nutzer ja nur profitieren.
Nein, weil das Chaos vorprogrammiert ist. Der Einsatz von Speicherkarten ist absolut überflüssig, weil der Speicher ausreciht und man auf Onlinefestplatten jederzeit zugreifen kann.

Ein fest eingebauter Speicher ohne Erweiterungsmöglichkeit ist ein Nachteil.
Und gerade mit dem langsamen EDGE sind Online-Festplatten ein Witz.
Was ja auch wieder absoluter Quatsch ist. Im Upload gibt es so gut wie keine Bandbreitenunterschiede zwischen EDGE und UMTS. Unter günstigsten Voraussetzung (Nähe zur Basisstation) ist EDGE sogar im Upload schneller als UMTS. Anders verhält es sich mit HSDPA.

Mit HSDPA wäre dann ja eine schnelle Datenübertragung­sgeschwindigkeit gegeben und Online-Festplatten würden interessant... Mit EDGE bleibt es mühsam und langwiehrig.
Wie eine Initiierung eines Datentransfers als "mühsam" bezeichnet werden kann, bleibt mir ein Rätsel. Es bleibt ja bei einem "Klick".


Aber dir macht es ja nix aus 10 Minuten auf einen Song zu warten, obwohl du ihn schon nach einer Minute voll auf deinem Handy haben könntest...
Wieso zehn Minuten? EDGE 152 Sekunden und UMTS 84 Sekunden für eine 4 MB Song in 128 kbit/s...daraus ergibt sich übrigens auch, das beide Übertragungswege eine Echtzeitnutzung erlauben.

Mich persönlich würde das bei jedem einzelnen Download ärgern, wenn ich wüsste, dass das bei vielen anderen Geräten deutlich schneller möglich ist... ;).
Wieso sollte Dich etwas ärgern, wenn doch die Echtzeitnutzung möglich ist. Der Musikgenuss bleibt doch identisch und ist durch anklicken sofort möglich.


MMS,
Hatten wir ja auch schon mehrfach durchgekaut. MMS ist ja sehr wohl über webbasierte Anbieter möglich. Und das geht dann sogar mit dem gleichen Komfort wie über ein MMS-Editor. Und die
Gleicher Komfort ist selbstverständlich nicht gegeben, alleine wegen den langen Ladezeiten bei EDGE selbst bei einfachsten Webseiten... ;).
Träum weiter! Die Bandbreiten reichen ja absolut aus, und gerade die MMS/SMS Webanbieter haben sich mit speziellen Webseiten auf ihre Nutzer eingerichten. Da fällt kein großer Traffic an.

Alles nachzulesen in dem Teltarif-Bericht.
Siehe Bandbreiten oben!

Einen Komfort-Unterschied kann man da leider nicht abstreiten...
Ja, das stimmt, denn mit den Webangeboten wird es ja auch günstiger und eine dauerhafte externe Archivierung ist möglich.

Da spielen mehrere Faktoren eine Rolle, die den Komfort beim iPhone in diesem Punkt deutlich verringern...
Was denn? Gerade die MMS Funktionalität via Webbrowser schafft einige Vorteile. Die Bedienbarkeit ist identisch zum MMS Editor..

Kamera bietet dafür auch gute Gelegenheiten für Schnappschüsse.
Der Versand der MMS kann dann sogar u.U. bei alternativen Wettbewerbern viel günstiger ausfallen. Ein Nachteil ist hier nicht vorhanden.
Doch, da es umständlicher ist und länger dauert...
Wie kommst Du denn darauf? Es macht keinen Unterschied, ob ich ein Bookmark anklicke oder den MMS Editor anklicke. Auch der Versand (extern) ist identisch. Und wenn ein größeres datentechnisch nicht angepasstest Bild per Upload transferiert wird, dann dauert der Transfer einige Sekunden länger. MMS und SMS ist aber ohnehin ein zeitversetztes Kommunikationsmitteil, da kommt es auf ein paar Sekunden nicht an.

Java,
Wieso? Mit der AJAX Schnittstelle stehen eine Vielzahl webbasierter Anwendungen bereit. Java ist nicht zwingend notwendig.
Wäre aber ein gehöriger Vorteil, weil es tausende von Programmen und Spielen gibt, die ausschließlich im JAVA Format vorliegen.
Die es ja auch via AJAX Schnittstelle gibt.


vorinstallierte Office-Anwendungen (nicht nur Viewer),
Auch hier wird es zahlreiche Office Pakete geben. Alternative
Welche denn? Kennst du schon welche? Diese Online-Office-Geschichten sind immer ein Nachteil, da sie nicht immer nutzbar sind, wenn mal kein Netz da ist etc.
Warum wiederholst DU diese Diskussion ständig? Du kennst die Antwort, weil Du sie schon häufiger hier lesen durftest. Recherchier doch einfach mal. Als Beispiel nenne ich Google Office.

Programme sind ja sehr wohl auf dem iPhone nutzbar. Apple hat ja nichts dagegen, unterstützt die Programme aber auch nicht
Toll, da kaufst du dir eine teure Office-Suite und beim nächsten Firmware-Update von Apple kannst du das Programm nicht mehr benutzen...
Warum sollte es plötzlich nicht nutzbar sein? Und warum sollte man sich Programme kaufen, wenn es sie kostenlos im Netz gibt? Und warum sollten Programme urplötzlich nicht mehr angepasst werden? Du spinnst!

So in etwa deute ich ja den Artikel, den du in dem Zusammenhang gepostet hast... Dann wird der Programmierer dafür bestimmt keine Haftung übernehmen...
So ein Quatsch!

Es wird also ein Versions-Wirrwarr der Drittsoftware werden...
Weiterhin Quatsch! Es wird natürlich alles beim alten bleiben, so wie beim Mac auch.

"Diese Version des Programms kannst du nur mit der und der Firmwareversion nutzen" ;). Sehr mühselig...
Da ist nichts mühselig. Du unterstellst, das Apple die Firmware so verändert, das grundsätzlich alle Programme nicht mehr funktionieren. Das ist absoluter Humbug, und das weißt Du auch. Vereinzelt kann es zu Ungereimtheiten kommen, aber das ist keine Regel. Es verhält sich ungefähr so, wie mit dem Programm Firefox, der bei einem Update auch ein Update der Erweiterungen erforderlich macht. Das zu verstehen, kann doch nicht so schwer sein.

Aber OK. Wem das nicht zu blöd ist, der soll es so machen. Ich verlasse mich da eher auf Symbian- und Java-Programme, mit denen man deutlich weniger Probleme hat.
Warum unterstellst Du, man hätte mit dem iPhone "mehr Probleme" ohne annähernd die Programme und deren Funktionalität zu kennen. Das ist dumm!

offiziell. Über die AJAX Schnittstelle ist außerdem das Office Paket von Google nutzbar. Langfristig macht das auch viel mehr Sinn solche Dinge kostenfrei via Web zu nutzen. So ist z.B. die
Bearbeitung eines Dokumentes von mehreren Personen an verschiedenen Standorten möglich.
Wer braucht sowas denn? Wenn einer fertig ist mit der stationären Bearbeitung, kann er die Datei dem anderen doch einfach zumailen und er kann weitermachen...
Das wird Standard auch in der Nutzung von Word. Und es ist sehr hilfreich in Unternehmen, wenn mehrere Personen an einem Dokument gleichzeitig arbeiten können (sei es Studien, Gutachten, etc. die aus von mehreren Experten bearbeitet werden). Es separates Zusammenbasteln mehrere Dokumente entfällt dadurch und man man standortunabhängiger arbeiten. Also nur Vorteile!

Er kann ja auch schonmal vorschreiben und den Text hinterher reinkopieren...
Das bringt nicht viel, wenn Eile geboten ist und eine Arbeit effizienter umgesetzt werden soll.

Davon abgesehen sind diese Online-Geschichten selbstverständlich auch mit dem N95 nutzbar, wenn man es denn unbedingt braucht, aber ich möchte nicht ständig auf eine Online-Verbindung angewiesen sein, wenn ich einen Text verfassen will.
Du musst ja auch nicht unbedingt für jeden Buchstaben, den Du eintippst eine Onlineverbindung aufbauen.

Wenn mal kein Netz mehr hat, kommt man nicht mehr an seine Daten ran...
Sollte mit einer flächendeckenden Versorgung via EDGE zum Ende des Jahres kein Thema mehr sein.

Oder im Ausland nur durch teure Roaming-Gebühren...
Was dem Unternehmer schon fast egal ist, weil der Wert der Arbeit deutlich steigt (Effizienzsteigerung und Beschleunigung des Vorgangs ansich).


Profile,
Auch hier hat sich ja ein andere User zu geäußert. Profile sind am iPhone wohl möglich.
Welcher User soll sich denn so geäußert haben? Ich habe bisher nur gelesen, dass es sowas beim iPhone NICHT gibt...
Ich habe hier schon was anderes dazu gelesen.

Mal die Frage an Dasilva: Gibt es beim iPhone frei definierbare Situations-Profile, wie beim N95 und anderen Symbian-Geräten? Kann man diese auch zeitgesteuert aktivieren/deaktivieren wie beim N95 und auch ortsabhängig?
Was meinst Du eigentlich mit zeitgesteuert? Sinnvoll ist doch nur eine individuelle Einstellmöglichkeit.

Das ist beim N95 durch Nutzung von Zusatzprogrammen (z.B. Psiloc miniGPS, Best Profiles) möglich.

auswechselbaren Akku,
Seitdem ich Handys nutze (1995), musste ich noch nie in meinem Leben ein Akku tauschen. Die langen Batteriezeiten sollten auch
So lang sind die Batteriezeiten beim iPhone ja nicht.
Doch! Sind sie ja!

In Mischnutzung hält der Akku beim iPhone ja gerade mal 5 Stunden durch laut FOCUS Online.
Hallo!? Das ist supergut! Es handelt sich um eine Mischnutzung auf einem sehr großen Display mit Video, Telefonie, Webnutzung.

Und das ist auch nicht länger als beim N95 trotz UMTS Nutzung!!
Natürlich ist das deutlich besser als beim N95, wenn man bedenkt, das beim N95 nur eine maximale Gesprächszeit von 3,5 Stunden möglich ist und das Display deutlich kleiner ist.

Da ist es schon toll, wenn man einen vollen Ersatzakku einsetzen kann, wenn man gerade keine Steckdose in der Nähe hat.
Beim N95 ist es ja auch notwendig, wenn man die kürzeren Akkulaufzeiten beachtet. Und nochmal: Steckdosen sind ubiquitär, das ignorierst Du immer.

Außerdem sind NOKIA Akkus gefährlich, vielleicht liest Al Kaida mit?
http://www.onlinekosten.de/news/artikel/26919/0/Nokia-Akku_explodiert_-_Drei_Verletzte

genügen, um eine neue Steckdose zu finden. Steckdosen sind
Klar, wenn du unterwegs auf Shopping-Tour mit deiner Freundin bist, wirst du sicher in jedem Laden eine Steckdose angeboten bekommen, wo du dein Handy aufladen kannst... ;).
Ich werde mit Sicherheit nicht 5 Stunden shoppen und währenddessen ausschließlich im Web surfen oder Video gucken....mannmannmann..denk doch mal darüber nach, was Du hier für einen Schwachsinn schreibst.

So eine Shopping-Tour kann locker über 5 Stunden dauern und um dich abzureagieren wirst du in der Wartezeit die ganze Zeit dein Handy nutzen... ;).
So ein Unsinn! Wenn Du während der Shopping-Tour ausschließlich Video guckst und im Netz surfst, dann stimmt was nicht mit Deiner Beziehung, bzw. bist Du nicht beziehungsfähig.

Blöd nur wenn es dann auf einmal ausgeht und du nichts mehr hast womit du dich ablenken kannst... ;). OK, das war in deinen Augen jetzt wieder ein "konstruiertes" Beispiel... OK, das akzeptiere ich...
Absolut und voll daneben! Man merkt wieder, das es nur um Apple Bashing bei Dir geht.

Aber was ist mit einer längeren Zugfahrt, einer Wanderung oder was auch immer... Es gibt so viele Situationen, wo man keine Steckdose in der Nähe hat...
Eine Zugfahrt von Hamburg nach München dauert sechs Stunden. Und niemand wird sechs Stunden lang Videos gucken oder im Netz surfen. Ansonsten stehen in den Zügen auch Steckdosen zur Verfügung. Du versuchst mit allen Mitteln hier Nachteile zu kreiieren, die nicht vorhanden sind.

Außerdem habe ich keine Lust das Gerät den ganzen Tag immer wieder aufzuladen, was ja auch schlecht für den Akku sein kann.
Du musst ja auch nicht immer ständig das Gerät nachladen, da es ja sehr lange durchhält. Ansonsten kann man die Ladevorgänge den persönlichen Umständen anpassen oder unterwegs eine Steckdose nutzen.

ubiquitär. Ansonsten besteht auch die Möglichkeit den Akku selbst auzubauen. Dazu gibt es ja hilfreiche Anleitungen im Netz. Allerdings wird das nicht nötig sein.
Tssss... Super, musst du also im Zug immer deinen Werkzeugkasten dabei haben und dazu einen gefälschten Akku, da man das Original nirgendwo kaufen kann...
Was für ein unglaublicher Müll, den Du hier schreibst. Einfach die Steckdosen nutzen und gut ist es.

und und und...
Und warum führst Du das nicht weiter aus? Schlappe Nummer...
Schlappe Nummer vom iPhone würde ich sagen... Diese gravierenden Mängel halten mich und viele viele Andere jedenfalls vom Kauf ab.
Welche Mängel? Der SIM Lock, Video und GPS...das wars auch schon.

Die externe Tastatur ist ja nicht notwendig, weil das iPhone über eine vollwertige eingebaute Tastatur verfügt. Mit Deinem
Mit der kann man leider immernoch nicht viel schneller schreiben, als mit T9, was auf den vielen Videos bei Youtube ja überall zu sehen ist... Es geht nur gleichschnell und keinen Tick schneller.
Du siehst ja auch immer nur das, was Du sehen willst. Nach Eingewöhnung ist mit der vollwertigen Tastatur eine schnellere Eingabe beim iPhone möglich, als mit T9 beim N95.

Zeig mir bitte ein Youtube-Video auf dem klar wird, dass du Recht hast...! Kannst du nicht, weil es eben nicht so ist, wie du es andauernd behauptest...!
Wir hatten das schon...wie wäre es mit dem Walter Mossmann Artikel oder diesen SPIEGEL Bericht (http://www.spiegel.de/videoplayer/0,6298,21858,00.html)

N95 bist Du auf externe Tastaturen angewiesen, um einen
Um einen BESSEREN Komfort, als beim iPhone zu haben, KANN man beim N95 eine BT-Tastatur nutzen und ist dem iPhone dann deutlich überlegen, da mit dem iPhone ja konstant nur vergleichsweise langsame Geschwindigkeiten erreicht werden können).
Das ärgerliche ist ja, das N95 Nutzer nur das langsamere und mühseligere T9 integriert haben. iPhone Nutzer können darauf ja verzichten, weil hier eine vollwertige Tastatur integriert ist...das ignorierst Du jetzt schon eine ganze Weile. Und nur eine externe Bastellösung (BT-Tastatur) kann hier einen gleichwertigen Komfort schaffen.

gleichwertigen Komfort zum iPhone überhaupt erleben zu können,
Es ist ein deutlich höherwertiger Komfort, auf den der iPhone User komplett verzichten muss, da er nur relativ langsam schreiben kann.
Es kann kein höherwertiger Komfort mit T9 beim N95 geben, wenn doch im iPhone eine vollwertige Tastatur integriert ist, die eine deutlich schnellere, komfortablere und weniger komplexe Eingabe ermöglicht. N95 Nutzer sind also gezwungen, eine externe Bluetooth Tastatur mitzuschleppen, um überhaupt einen gleichwertigen Komfort zum iPhone erleben zu können. Und das stößt Dir natürlich übel auf.

Auch dein Toller Herr Mossmann, den du schon zum 20. Mal hier zitierst, hat nur geschrieben, dass es damit schnell möglich ist und nicht schneller als T9 oder gar so schnell wie mit einer BT-Tastatur... ;).
Du solltest ihn schon richtig und nicht verfälscht zitieren:
"Three days into testing the thing, I wanted to throw it out the window because the keyboard was so hard to use… but five days in I suddenly found that I could type as well and as fast as I have been typing on my Treo’s physical keyboard for years."
Und daraus wird ja zwangsläufig auch klar, das eine Eingabe deutlich schneller geht als mit T9. Niemand käme auf die Idee, seine Tastatur daheim durch eine T9-Eingabe auszutauschen.

denn da geht nur das langsamere, komplexere und mühseligere T9.
Es ist nicht langsamer, komplexer schonmal garnicht, da eine gleichwertige Nutzung mit weniger Tasten möglich ist und mühseliger ist es auch nicht, da man sich an beide Systeme gewöhnen kann und muss.
Hahahaha...*LOL*...Du hast noch vergessen Deine alten Argumente mit einzubauen. Die Tasten beim iPhone liegen zu weit auseinander und die dicht beeinanderliegenden Tasten vom N95 sind vorteilhaft...und vorher waren mal die Tasten vom iPhone zu dicht beeinander. Du bist echt ein Spaßvogel! Natürlich bleibt T9 langsamer, unkomfortabler und komplexer als die Eingabe mit einer vollwertigen Tastatur, wie sie beim iPhone eingebaut ist.

iPhone Nutzer können also auf externe Hardware verzichten und
Sie MÜSSEN auf den Komfort verichten, den sie bei einer BT-Tastatur hätten... ;).
Das ist ja Quatsch! Nur weil Du damit nicht klarkommst, dass das iPhone hier im Vorteil ist, schreibst Du so einen Unsinn. Im iPhone ist ja eben eine vollwertige Tastatur eingebaut und eben nicht T9. Deshalb können iPhone Nutzer ja auf eine externe Lösung verzichten, wie sie beim N95 ja erforderlich ist.

Du versuchst das immer so schön hinzudrehen...
Es liegt in der Natur der Sache, das eine vollwertige Tastatur (wie beim iPhone) wesentlich komfortabler ist. Du bist ja derjenige, der hier etwas verdreht.

Find ich irgendwie süß, wie du dir die vergleichsweise schlechte iPhone Tastatur ohne Möglichkeit eine viel komfortablere BT-Tastatur anzuschließen, die ganze Zeit schönredest...
Und ich finde es bemerkenswert, wie Du Dir die T9 Funktion des N95 schönredest. Einerseits ersetzt sie eine vollwertige Tastatur, andererseits musst Du zugeben, das Du nur mit einer externen Tastatur vernünftig tippen kannst. Sowas ist schizophren. Und der große Vorteil beim iPhone ist ja, das man nicht in diesem Dilemma steckt, da ja bereits eine vollwertige Tastatur integriert ist, mit der die Eingabe schnell, weniger komplex und komfortabel möglich ist. N95 Nutzer sind dazu gezwungen eine externe Tastatur als Bastellösung anzuschließen, um überhaupt einen gleichwertigen Komfort erleben zu können. Das ist ein deutlicher Nachteil des N95.

N95 Nutzer haben das Nachsehen.
Nein, mit der BT-Tastatur ist das N95 klar im Vorteil und ohne ist es gleichwertig...
Es bleibt schizophren! T9 ersetzt Deiner Meinung nach ja eine vollwertige Tastatur. Das ist Blödsinn! Sonst würdest Du ja auf externe Bastellösungen verzichten, DU nutzt sie aber. Und iPhone Nutzer brauchen solche Notlösungen ja eben nicht, weil die vollwertige Tastatur ja bereits integriert ist.

Ja! Ansonsten geht es auch kabelgebunden oder ebenfalls via Onlinefestplatte. Die Onlinefestplatte hat zudem den Vorteil,
das man schneller Daten bereitsstellen kann, weil derjenige nicht extra anreisen muss. Bluetooth funktioniert ja nur i.d.R.
im Umkreis von 10 Metern.
Was ja auch ausreicht, wenn man sich gegenübersitzt ;).
Überwiegend ist es aber so, das man eben nicht beieinander sitzt.
Mit Onlinefestplatte ist man also viel flexibler!

Ich würde es schon sehr umständlich finden, wenn ich eine Datei erst runterladen muss, sie dann auf eine Online-Festplatte hochladen muss, mein Kumpel sie dann zuhause auf seinen PC laden muss, um sie endlich auch auf das Handy übertragen zu können...
Ich finde es viel umständlicher, mich immer erst mit meinen Freunden treffen zu müssen, um Musik oder Daten zu transferieren. Durch die Onlinefestplatte ist man flexibler, ortsungebunden und kann die Daten auch schneller anbieten, da eine Anreise entfällt.


Und darin siehst du wirklich einen Vorteil *lach*?
Ja, ist ja auch absolut nachvollziehbar, was ich geschrieben habe.

Das wäre so mein Wunschzettel an Apple der erfüllt werden müsste um mich als (potentiellen) Kunden zu gewinnen.
Okay: Video und GPS...vielleicht liest Apple ja mit.
Nein, nicht nur das... Auch alles andere, was ich bemängelt habe... ;)
Es gibt ja keine weiteren Mängel!