Allgemeines Forum
Menü

Neue 'Flat' von MDS!


29.11.2002 09:09 - Gestartet von Octavian
Also mit dieser Kalkulation hat MDS wirklich den Vogel abgeschossen:
Grundgebühr: 39,99 Euro
Guthaben telefonie: 0,00 Euro (nur für Kunden mit Preselection)
Freiminuten: keine
Taktung: 60 / 60
Es fallen folgende Minutenpreise an:
Mo. - Fr. 9 - 18 Uhr = 0,0161 Euro / Minute
Mo.- Fr 18 - 9 Uhr sowie Samstags, Sonntags und Bundesweiteinheitlichen Feiertagen: 0,0116 Euro / Minute
Diese Konditionen auch nur "Flat" zu nennen, ist eigentlich schon ein Frechheit, aber letztendlich ist es deren Entscheidung, auf diese Art Ihre Kunden loszuwerden.

Folgende Erfahrung habe ich mit MDS gemacht:

Ich habe einen Vertrag über die MDS-SelectFlat 24 abgeschlossen. Da sie dieses Angebot auch ohne einen Pre-Select Vertrag angeboten wurde, habe ich diese Variante gewählt und nur diesen Bereich des Formulars ausgefüllt.
Innerhalb von 4 Tagen erhielt ich meine Zugangsdaten.
Bereits ab dem ersten Tag war eine halbwegs akzeptable Nutzung nicht möglich, da die Verbindung in ihrer Geschwindigkeit mit Mühe halbe ISDN Geschwindigkeit erreichte und zudem auch noch unkontrolliert zwischen 1 und 5 Minuten zusammenbrach. Dieser Zustand erstreckte sich über beinahe 2 Wochen. Danach wurde zwar die Verbindung, so eine zu Stande kam, stabil, allerdings waren 300-500 Einwahlversuche keine Seltenheit. Die monatliche Grundgebühr von 39.99 € sowie die Anmeldegebühr von 58,00 € wurden natürlich in voller Höhe in Rechnung gestellt. Ihre Kunden vertrösteten sie immer wieder mit Durchhalte-Mails, dass es besser werden würde. Der Hinweis unschuldig zu sein und technische Probleme des Providers vorzuschieben wurde obligatorisch. Dann stellten sie kurzfristig alle Dienstleistungen auf diesem Sektor ein. Zwischenzeitlich unterrichtete mich die deutsche Telekom, dass MDS (bzw. deren Provider) eine Umstellung meines Telefonanschlusses auf Pre-Selektion beauftragt hatte. Dank dem Entgegenkommen der Telekom konnte ich diesen Vorgang stoppen. Die MDS-Hotline tat den Fall mit „Versehen... stornieren Sie bitte bei der Telekom“ ab. Und nun teilen sie mir mit, dass sie „leider“ die Preise erhöhen müssen und legen eine Kalkulation vor, die nur ein Nutzer, der nicht mal in der Lage ist, einen Dialer wie Oleco herunterzuladen und einzusetzen und der daher nicht um die überzogene Preisvorstellung weiß, akzeptieren kann. Ein Minutenpreis, der 15-30% über dem billigsten CallbyCall-Anbieter liegt zzgl. einer Grundgebühr, für die mir die Deutsche Telekom 90 Freistunden anbietet ist einfach nur lächerlich! Natürlich nehme ich mein Sonderkündigungsrecht in Anspruch.
Resumeé: Finger weg von MDS!