Allgemeines Forum
Menü

Internet über Schmalband


12.04.2006 01:55 - Gestartet von doczupf
Hallo!

Habe mal folgende Frage: Habe selber Internet über Ish und Festnetz über Genion-Online-Card (also die wohl billigste Variante in Deutschland für intensive Internet-Nutzer + Festnetz). Die Eltern meiner Freundin sind aber bei der Telekom und haben dort einen analogen Anschluss. Die möchten jetzt aber zwischendurch mal ins Internet. Jetzt hab ich hier viel gelesen, was die Kosten angeht. Meine Frage ist aber: wie kriegen die jetzt ne alte Gurke mit XP an ihren Telefonanschluss, um dann ins Internet zu kommen? Wie wird denn der PC dann dort angeschlossen? Wenn das so ohne weiteres geht, reicht die Geschwindigkeit beim Surfen überhaupt?

Hoffe, kann mir jemand helfen.

Gruß aus dem Ruhrpott
Menü
[1] klappehalten antwortet auf doczupf
12.04.2006 09:03
Moin!

Man braucht dazu ein Analogmodem. Die sind entweder im PC integrtiert oder man kann sie im Fachhandel kaufen. Ich hatte mal eins, das hatte eine USB- Schnittstelle.Es gibt sie aber auch mit serieller Schnittstelle. Die andere Strippe kommt dann in die Telefondose und fertig.

Grüße
kh
Menü
[1.1] doczupf antwortet auf klappehalten
13.04.2006 02:14
Also kann man so ein analoges Modem aus dem Handel auch über USB betreiben, wenn ich das richtig verstanden habe. Wie hoch ist dann eigentlich die Geschwindigkeit? Reicht das für einen Anfänger zum surfen?

MFG doczupf
Menü
[1.1.1] handyklaus antwortet auf doczupf
13.04.2006 08:46
Benutzer doczupf schrieb:
Also kann man so ein analoges Modem aus dem Handel auch über USB betreiben, wenn ich das richtig verstanden habe. Wie hoch ist dann eigentlich die Geschwindigkeit? Reicht das für einen Anfänger zum surfen?

MFG doczupf

Also zum surfen reicht es allemal. Größere Bilder (>100kB) kommen dann schon recht zäh rüber, Videoclips sind ein Geduldsspiel, Programmdownloads ebenfalls. Aber zum googeln, für ebay, Mails schreiben und lesen, online-Banking, usw. tuts ein analoger Anschluß auch. Darfst halt kein Hektiker sein.

Viel Spaß, Gruß Klaus (der andere)
Menü
[1.1.1.1] klappehalten antwortet auf handyklaus
13.04.2006 10:12
Moin!

Genau so isses!

Grüße
kh
Menü
[1.1.1.1.1] HarzerBube antwortet auf klappehalten
13.04.2006 22:05
Surfe selbst mit Modem...

Zu den Geschwindigkeiten: Mit Modem erreicht man Geschwindigkeiten von bis zu 45 kbit/sec. (dividiert durch 8 sind das 5 kbyte/sec Downstream...im Idealfall.

Standard sind aber 44 kbit/sec., also ca. 4 - 4,5 kbyte/sec. Downstream.

Damit braucht man für 1 MB ca. 3 Minuten.

Zum Anschluss: Modems werden über ein 'NF-Kabel' an der Nebenstelle (an der Telefondose mit 'N' markiert) angeschlossen...
Das heißt ihr müsst (falls es nicht beim Modem dabei ist) noch ein Nebenstellenkabel kaufen. Und da ist zu beachten..je kürzer die Strecke von der Dose zum Modem desto besser...denn je länger das Kabel desto größer der Widerstand.

Bei Win XP braucht ihr einfach nur den Assistenten für Netzwerkinstallation zu benutzen um eine 'DFÜ-Verbindung' einzurichten.

So hoffe die Infos helfen euch bei der Entscheidung.