Allgemeines Forum
Menü

DSL-Wechsel weg von DTAG: Schnelleres Internet?


15.02.2009 09:41 - Gestartet von jensiragh
Hallo,
<br><br>ich bin seit Jahren mit meinem DSL-basierten Internetzugang (zwangweise) bei der DTAG. Auf Grund meiner Wohnlage (ich wohne in der "Pampa") kann/möchte die DTAG mir nicht mehr als 864 kbit/s DSL-Bandbreite (für den Download) anbieten (Uploadrate ebenfalls entsprechend "mager").
<br><br>Jetzt überlege ich mir, meinen Unmut der DTAG zumindest dahingehen zu äussern, indem ich mein DSL bei der DTAG kündige. Wenn die DTAG DSL nicht ausbauen möchte, möchte ich auch nicht mehr für T-DSL 2000/6000/12000/whatever zahlen und nur 864 bekommen.
<br><br>Meine Frage: Macht das überhaupt Sinn, bei der DTAG zu kündigen in der Hoffnung, bei einem anderen Anbieter einen schnelleren Anschluss zu bekommen, oder werden diese Anbieter ebenfalls nur maximal 864 kbit/s liefern können?
<br><br>(Was die Technik angeht, würde ich gerne bei DSL bleiben und auch meinen DTAG-Telefonanschluss behalten.)
<br><br>Welche Optionen habe ich (wenn überhaupt)?
<br><br>Grüsse
<br><br>Jens
Menü
[1] neffetS antwortet auf jensiragh
15.02.2009 10:07
Du bist mit deinem jetzigen Anbieter nicht zufrieden ?
.....der Markt ist offen,
Du kannst faktisch jeden Anbieter ansprechen.
Menü
[1.1] mho73 antwortet auf neffetS
15.02.2009 10:15
Benutzer neffetS schrieb:
Du kannst faktisch jeden Anbieter ansprechen.

Ansprechen ja. Wobei man oft genug, wenn man wirklich auf dem Land lebt, genau die freie Wahl zwischen Telekom hat :-) (was DSL angeht). Abgesehen davon nutzen andere Anbieter die gleiche Teilnehmeranschlussleitung und werden ggf. die selben Probleme wegen der Leitungslänge haben.

Grüße,
Markus


Menü
[1.1.1] rockar antwortet auf mho73
20.02.2009 18:33
Benutzer mho73 schrieb:
Abgesehen davon nutzen andere Anbieter die gleiche Teilnehmeranschlussleitung und werden ggf. die selben Probleme wegen der Leitungslänge haben.

Dito, die einzige möglichkeit die dir bleibt ist ein komplett wechsel zu deinem regionalen kabelanbieter...frage doch einfach mal bei DTAG an warum die nur 864 kb bekommst, obs an der leitungslänge liegt...denn wenn nicht kannst du dich auch ggf. für Resale DSL entscheiden!! aber grundsätzlich sei gesagt dass ca 70% der anbieter den DTAG Grundanschluß benötigen, ausser es wird mit Bitstream acces gearbeitet, auch dann ist es nicht sicher was möglich ist...
Menü
[2] LOWI antwortet auf jensiragh
20.02.2009 21:30
Benutzer jensiragh schrieb:

<br><br>Meine Frage: Macht das überhaupt Sinn, bei der DTAG zu kündigen in der Hoffnung, bei einem anderen Anbieter einen schnelleren Anschluss zu bekommen, oder werden diese Anbieter ebenfalls nur maximal 864 kbit/s liefern können? <br><br>(Was die Technik angeht, würde ich gerne bei DSL bleiben und auch meinen DTAG-Telefonanschluss behalten.)
<br><br>Welche Optionen habe ich (wenn überhaupt)?

Die Telekom schaltet ab dem 4. Quartal ihre DSL-Anschlüsse auf das ratenadaptive Übertragungsverfahren. Schau mal bei Wikipedia unter Rate Adaptive Mode oder RAM, dort wird es etwas erklärt. Für Dich würde das heißen, dass Du dann wohl so 4-6 MBit/s bekommen würdest. Ist aber nun aber auch begrenzt von Deiner Leitungslänge (Vermittlungsstelle bis Telefonanschluss). Manchmal kann man Anschlüsse auch auf ein anderes (kürzeres) Hauptkabel schalten, in kleineren Ortschaften ist die Auswahl da aber eher gering.