Diskussionsforum
Menü

SIM-Karten-"Leser"


18.10.2022 20:15 - Gestartet von t-berndt
Vielleicht ist es inzwischen ein Steinzeit-Thema, aber ich suche einen USB-SIM-Karten-Leser: damit soll es möglich sein, das Telefonbuch einer SIM nicht nur zu lesen, sondern auch zu ändern oder ergänzen.
Das braucht man für Mobil-Telefone, die keine Aussenstelle von Apple oder Google sind - und mehrere Wochen ohne Aufladung funktionieren.
Vermutlich geht das auch irgendwie mit Apps auf einem zweckentfremdeten Smartphone - aber lieber ist mir eine Lösung, wo ich das bequem am PC mit einer echten Tastatur machen kann.
Gibt es so etwas überhaupt noch - für aktuelle Betriebssysteme?
Bisher entdeckte ich nur Speicherkartenleser mit SIM-Slot, bei denen man sich die SIM-Verwaltungssoftware bitteschön irgendwo selber und auf eigenes Risiko beschaffen soll.
Ich habe sogar noch einen alten MSI-Cardreader samt Software (funktioniert nur noch als Windows-Admin..) - aber weder Lesen noch Schreiben von SIMs klappt damit. (Win10, Win7 - weiter zurück mochte ich nicht; Linux wäre auch ok)
Menü
[1] Uwe 64 antwortet auf t-berndt
18.10.2022 22:44
Einen vernünftigen SIM Karten Leser und Schreiber habe ich auch nicht gefunden. In habe mich aber für ein System entschieden was ein wenig aufwendig ist. Ich habe mir die Software Nokia PC Suite installiert, weil ich noch ein altes Nokia C5-00 habe. Da muss man dann alle Nummern von der Karte auf das Handy kopieren. Anschließend kann man alles am PC bearbeiten. Danach wieder alles auf die Karte kopieren. Das Gerät ist bei mir über Bluetooth mit dem PC verbunden. Etwas aufwendig aber funktioniert einwandfrei.
Menü
[2] Thomas Beh aus Enn antwortet auf t-berndt
05.01.2023 09:55
SIM-Karte ins Handy einlegen und Kontakte in eine CSV-Datei exportieren. Am PC bearbeiten und zurückspielen. Sofern man noch eine Außenstelle von Redmond betreibt, sicherlich ein elegant gangbarer Weg. Mit Linux etwas holpriger, aber machbar. Für Paranoia habe ich kein Verständnis.