Diskussionsforum
Menü

DVB-T ist schneller und...


03.12.2009 18:54 - Gestartet von Telly
vor allem billiger. Bei real gibts diese Woche einen kleinen PDA-großen DVB-T Fernseher. Hat ein Superbild. Bin absolut begeistert.

Wozu also DVB-H? Braucht es dazu nicht UMTS? Gibts hier sowieso weit und breit nicht...

Telly
Menü
[1] Mobilfunk-Experte antwortet auf Telly
04.12.2009 13:40
Benutzer Telly schrieb:

[...] DVB-H? Braucht es dazu nicht UMTS?

Nein.
Menü
[1.1] Telly antwortet auf Mobilfunk-Experte
12.12.2009 12:59
Benutzer Mobilfunk-Experte schrieb:
Benutzer Telly schrieb:

[...] DVB-H? Braucht es dazu nicht UMTS?

Nein.

Durch Dein einfaches "Nein" ohne weitere Begründung wurde ich stutzig. Auf Wikipedia überflog ich zu DVB-H den Beitrag.

Also dass es auch terrestrische Frequenzen sind, habe ich jetzt kapiert... doch wie woll(t)en die Mobilfunker damit Geld verdienen?

Auf Wikipedia steht dazu:

Derzeit gibt es in den verschiedenen Ländern, in denen DVB-H bereits kommerziell verfügbar ist, auch verschiedene Erlösmodelle. So gibt es einerseits Free-TV-Modelle, andererseits auch Bezahlfernsehen-Modelle. In Österreich bieten die Mobilfunker 3, one und A1 (bzw. Red Bull Mobile) DVB-H üblicherweise gegen eine monatliche Gebühr an, gleichzeitig werden viele (v.a. österreichische) Sender zusätzlich per UMTS-Streaming übertragen, sodass diese auch mit nicht DVB-H fähigen UMTS-Mobiltelefonen empfangen werden können. In manchen Tarifmodellen ist Fernsehen per UMTS-Streaming, seltener auch DVB-H kostenlos inkludiert.[34] In Italien bietet 3 seit Juni 2008 einige Fernsehkanäle über DVB-H kostenlos an, unter anderem die öffentlich-rechtlichen Sender Rai Uno und Rai Due.[


....

Doch wie will man (ohne UMTS) damit Geld machen? Ich habs immer noch nicht verstanden...

Telly
Menü
[1.1.1] oeder antwortet auf Telly
26.12.2009 18:12
Benutzer Telly schrieb:

Doch wie will man (ohne UMTS) damit Geld machen? Ich habs immer noch nicht verstanden...

Telly

Ist einfach ein neuer Standard, der halt in diesem Fall wieder nur mit Bezahl-Zugang genutzt werden kann. --> TOTGEBURT! --> Schwachsinn!

DVB-H technisch gesehen soll Vorteile beim Stromverbrauch für Mobilgeräte haben mit kleinen Qualitätseinbußen. Evtl. baut DVB-H sogar auf DVB-T auf und ist kompatibel.

Aber DVB-T gibts ja nun auch schon in Handys ohne ABO-Schröpfung.

Aber so: einfach ein neues Gimmik zum Geld abzapfen
Menü
[1.1.1.1] Telly antwortet auf oeder
26.12.2009 23:57
Benutzer oeder schrieb:
Benutzer Telly schrieb:

Doch wie will man (ohne UMTS) damit Geld machen? Ich habs immer noch nicht verstanden...

Telly

Ist einfach ein neuer Standard, der halt in diesem Fall wieder nur mit Bezahl-Zugang genutzt werden kann. --> TOTGEBURT!
--> Schwachsinn!


Das ist nicht die Antwort auf meine Frage. Was Du schreibst, weiß ich selbst. Ich möchte gerne wissen, wie die Anbieter es denn gerne gemacht hätten, wenn es denn keine Totgeburt wäre. Wie hätten Sie die Nutzung kontrolliert? Wie hätte man bezahlt? Es hieß, dass es ohne UMTS ginge... doch wie gehts dann? Für die Nutzung und die Abwicklung der Bezahlung kann ich mir halt nur den Weg über UMTS vorstellen. GPRS dürfte doch wohl nicht ausreichen. Oder gehts völlig ohne Internet? Wenn ja, wie? Und wie gesagt - wie wird dann die Nutzung überprüft und abgerechnet?

Darauf hast Du leider nicht geantwortet.

DVB-H technisch gesehen soll Vorteile beim Stromverbrauch für Mobilgeräte haben mit kleinen Qualitätseinbußen. Evtl. baut DVB-H sogar auf DVB-T auf und ist kompatibel.

Aber DVB-T gibts ja nun auch schon in Handys ohne ABO-Schröpfung.

Aber so: einfach ein neues Gimmik zum Geld abzapfen

Wäre schön, wenn Du auf meine Frage richtig antworten könntest. Danke.

Telly
Menü
[1.1.1.1.1] telefonlaie antwortet auf Telly
28.12.2009 10:26
Benutzer Telly schrieb:

ausreichen. Oder gehts völlig ohne Internet? Wenn ja, wie? Und wie gesagt - wie wird dann die Nutzung überprüft und abgerechnet?

Hallo Telly,

es geht völlig ohne Internet (UMTS), die Nutzung kann daher auch nicht überprüft werden (Broadcast ohne Rückkanal - wie bei allen DVB Varianten üblich).
Die Abrechnung erfolgt auch wie bei DVB (sofern kostenpflichtig) üblich per Abo, das von Dir (zu recht!) verhasste HD+ lässt grüßen.

Viele Grüße vom
telefonlaien
Menü
[1.1.1.1.1.1] Telly antwortet auf telefonlaie
28.12.2009 18:51
Benutzer telefonlaie schrieb:
Benutzer Telly schrieb:

ausreichen. Oder gehts völlig ohne Internet? Wenn ja, wie? Und wie gesagt - wie wird dann die Nutzung überprüft und abgerechnet?

Hallo Telly,

es geht völlig ohne Internet (UMTS), die Nutzung kann daher auch nicht überprüft werden (Broadcast ohne Rückkanal - wie bei allen DVB Varianten üblich).
Die Abrechnung erfolgt auch wie bei DVB (sofern kostenpflichtig) üblich per Abo, das von Dir (zu recht!) verhasste HD+ lässt grüßen.

Aber wie funktioniert dann DVB-H am Handy? Dort kann doch niemand eine Smartcard anschließen. Außerdem wollten doch die Netzbetreiber hier Kasse machen. Ich habe das Geschäftsmodell immer noch nicht verstanden.

Ich glaube - hier hats auch keiner kapiert ;-)

Telly
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] interessierter_Laie antwortet auf Telly
29.12.2009 10:48
Benutzer Telly schrieb:

Aber wie funktioniert dann DVB-H am Handy? Dort kann doch niemand eine Smartcard anschließen.

In jedem Handy steckt eine Smartcard - eine SIM ist nichts anderes! Sie identifiziert den Nutzer eindeutig und man kann an Hand ihrer (genau wie die vertelefonierten Minuten auf seine Rechnung gehen) feststellen ob ein TV Abo gebucht ist oder nicht.

Außerdem wollten doch die Netzbetreiber hier Kasse machen.

Können sie doch auch. Hier in D war es mit Debitel zwar ein Provider der das Geschäft gemacht hat (naja versucht haben sie es zumindest;)), aber das ist ja übertragbar. Für die Freischaltung von DMB musste man eine einmalige Pauschale(ich glaube es waren 100 Euro) oder eine monatliche Gebühr zahlen.
Wer das nicht tat hat trotz DMB fähigem Handy (sofern denn überhaupt eines zu bekommen war in die (schwarze) Röhre geschaut.

Ich glaube - hier hats auch keiner kapiert ;-)

naja vielleicht jetzt
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1] Telly antwortet auf interessierter_Laie
29.12.2009 18:28
Ich glaube - hier hats auch keiner kapiert ;-)

naja vielleicht jetzt

Ich habs jetzt so verstanden:

Ich buche auf meinen Handyvertrag ein Abo oder einmalige Gebühr und kaufe mir ein DMB-Handy.

Dann wähle ich im Handy-Menü die TV-Funktion.

Die TV-Software startet und prüft über meine SIM-Karte, ob ich berechtigt bin. Wenn ja, bekomme ich ein Bild, welches aber NICHT übers Mobilfunknetz kommt sondern terrestrisch.

Richtig?

Worüber war geplant, das DMB auszustrahlen? Über die DVB-T Sendetürme?

Telly

Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1] interessierter_Laie antwortet auf Telly
30.12.2009 10:01
Benutzer Telly schrieb:

Die TV-Software startet und prüft über meine SIM-Karte, ob ich berechtigt bin. Wenn ja, bekomme ich ein Bild, welches aber NICHT übers Mobilfunknetz kommt sondern terrestrisch.

Richtig?

Yup.
Im Gegensatz zu anderen verschlüsselten TV-Ausstrahlungen diente die SIM meines Wissens aber nur zur Nutzerauthentifizierung die Programmberchtigungen wurden dann beim Mobilfunkprovider überprüft.
Bei Sky z.B. müssen die Berechtigungen ja auf der Smartcard gespeichert werden da es keinen Rückkanal gibt.

Worüber war geplant, das DMB auszustrahlen? Über die DVB-T Sendetürme?

Keine Ahnung welche Sendetürme genau genutzt wurden aber dazu findet man hier auf tt bestimmt Artikel die das erläutern.
Aber vom Prinzip her auch hier ein klares JA, die Ausstrahlung erfolgte vergleichbar zu DVB-T (dort gibts inzwischen ja auch verschlüsselte Programme) oder DVB-H.