Allgemeines Forum
  • 28.05.2018 10:27
    bernd.matzkowski schreibt

    Unitymedia - Gebührenberechnung Telefonate trotz Festnetz-Flatrate

    Hallo,

    ich schreibe dieses Zeilen, weil mich interessiert, ob es noch weitere Unitymedia-Kunden gibt, die dasselbe Problem wie meine Mutter haben.

    Im August letzten Jahres hatte meine Mutter einen eazy20-Vertrag bei Unitymedia abgeschlossen; inklusive einer Option Festnetz-Flatrate für kostenfreie Ortsgespräche und nationale Ferngespräche. Anfang September wurde der Anschluss freigeschaltet und bis November lief alles problemlos. Im November wurden jedoch vereinzelt für Festnetztelefonate im Bereich Ortsgespräche und nationale Ferngespräche Gebühren abgerechnet, was nicht zulässig ist, da diese Gespräch durch die Festnetz-Flatrate abgedeckt waren. Zudem hatten wir bereits alle Telefonverbindungen zu kostenpflichtigen Rufnummern (0900er, 0180er, Mobilfunk, Ausland usw.) sperren lassen, so dass keine zusätzlichen Gebühren hätten anfallen dürfen. In den Folgemonaten wurden nun regelmäßig vereinzelt Telefonate abgerechnet. Mal wurde ein Telefonat auch zur selben Rufnummer berechnet, mal wieder nicht. Ein System dahinter ist bis heute nicht erkennbar. Meine Mutter hatte dann jeden Monat Widerspruch gegen die Rechnung eingelegt. Dem Widerspruch wurde dann stattgegeben und der zuviel gezahlte Betrag auf der Folgerechnung erstattet und ihr zugesichert, es werde an der Lösung des Problems gearbeitet und das Problem würde zukünftig nicht mehr auftreten. Das ist bis heute allerdings nicht der Fall und so legt meine Mutter regelmäßig Widerspruch gegen die Monatsabrechnung ein, was für sie ein großer Aufwand ist. Zudem muss sie regelmäßig in Vorleistung für die erhobenen Gesprächsgebühren gehen, bis sie diese einen Monat später wieder erstattet bekommt.

    Mich interessiert nun, ob auch andere Kunden von Unitymedia dasselbe Problem haben und ich würde mich über Antworten freuen.

    Bernd
  • 04.07.2018 11:36
    rac antwortet auf bernd.matzkowski
    Benutzer bernd.matzkowski schrieb:
    > Mich interessiert nun, ob auch andere Kunden von Unitymedia
    >
    dasselbe Problem haben und ich würde mich über Antworten
    >
    freuen.
    Wir haben mit Unitymedia (direkt nicht über eazy) keine Probleme bei der Abrechnung.

    Sollte sich bislang immer noch keine Besserung eingestellt haben, würde ich Unitymedia eine Kündigung der Telefon-Festnetzflat androhen und eine Frist zur Beseitigung der Störung setzen.

    Sollte sich keine Besserung einstellen, besteht die Möglichkeit Internet und Telefonie-Flat auf zwei Anbieter aufzusplitten. Der Internetanschluss und der reine Festnetzanschluss bleiben bei Unitymedia im Tarif eazy20 (Wegfall der 4,99€ für die Festnetzflat), über einen VOIP-Anbieter wird dann die Flatrate hinzugefügt. So bietet Toplink Xpress eine Festnetzflat für 2,90€ (Tarif Eco) bzw. eine Deutschland-Flat für 8,80€ (Eco + Mobilfunkflat), Easybell für 4,99€ (Tarif Call flat; Festnetz-Flat inkl. 2. Telefonleitung), Sipgate für 9,95 (Deutschland-Flat, inkl. Mobilfunk-Flat). Bei den Anbietern kann im Kundenmenü eine Rufnummer eingetragen werden, die ausgehend übermittelt wird (=bisherige Festnetznummer, die als Festnetzanschluss weiter bei Unitymedia verbleiben kann)

    Um die beide Bestandteile "Festnetzanschluss Unitymedia" und "Flatrate über VOIP" zu verbinden, eignet sich eine Fritzbox.
    a) Entweder eine alte gebrauchte DSL-Fritzbox wie 7270 (Einrichtung gemäß der Hinweise von AVM https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7270/wissensdatenbank/publication/show/134_Mit-FRITZ-Box-ueber-ein-Kabelmodem-telefonieren/ + Eintragen einer zusätzliche VOIP-Nummer) oder
    b) eine modernere Fritzbox Cable 6430/6490/6590 und dort die VOIP-Zugangsdaten von Unitymedia und z. B. Toplink Xpress eintragen.
    Die Anwahl der Rufnummern erfolgt in beiden Fällen über Wahlregeln in der Fritzbox.

    Die Einrichtung muss nur einmalig erfolgen, dann kann ihre Mutter das Telefon wie gewohnt weiternutzen.
  • 05.07.2018 10:40
    bernd.matzkowski antwortet auf rac
    Danke für die sehr, sehr hilfreichen Informationen. Die genannten Alternativen waren mir so nicht bekannt und nun lässt sich die Abrechnungsproblematik bei Unitymedia viel entspannter betrachten.