Allgemeines Forum
Forum zu:
Threads:
12643 2644 26453751
Menü

Teuer telefoniert mit 01090


23.02.2006 11:26 - Gestartet von sydney2402
Hallo,
meine neue Telekom-Telefonrechnung hat mich gestern umgehauen: 200 EURO,--! Noch nie hatte ich eine so hohe Telefonrechnung.
Wie ich jetzt festgestellt habe, hat mir der Telefonanbieter 01090 BT (Germany) GmbH & Co o.HG, München, für 3 Gespräche (jeweils ca. 60 - 90 Minuten) nach Australien 160,-- EURO berechnet, Minutenpreis ca. 0,66 EURO! Muss dazu sagen, dass meine Schwester und viele meiner Freunde in Australien leben und es daher oft vorkommt, dass ich Gespräche nach Australien führe.
Mit Hilfe von www.teltarif.de habe ich die Kosten aber ganz gut unter Kontrolle und kann jetzt nicht verstehen, wie es zu dieser Rechung kam. Normalerweise bezahle ich max. 5 Cent/Minute. Wie ich ja weiss muss man unglaublich aufpassen, da sich die Tarife ständig ändern. Daher drucke ich mir auch mindestens alle 14 Tage eine neue Telefontarif-Tabelle aus - und achte strikt auf die Preisansage. Es ist mir absolut unerklärlich, wie es jetzt zu den 3 so teuren Gesprächen kommen konnte.

Hat jemand von Euch Erfahrung, ob man solche Rechnungen und die horrenden Forderungen anfechten kann oder wie man herausfindet, wie hoch der Minutenpreis in dieser Zeit wirklich war??? Was kann ich jetzt tun?

Oder muss ich das wirklich unter 'Erfahrung' abkaken?

Bin für jeden Tipp dankbar!

sydney2402
Menü
[1] freddy0503 antwortet auf sydney2402
23.02.2006 12:01
Die sind mit 76cent nicht grade günstig?! Wenn du eh nur 2-3 mal telefonierst, kannst du dabei doch immer vor deinem Anruf nach dem Tarif gucken, oder über Skype oder ähnliches kostenlos telefonieren (natürlich nur wenns möglich ist).
Menü
[1.1] GKr antwortet auf freddy0503
23.02.2006 12:38
Benutzer freddy0503 schrieb:
Die sind mit 76cent nicht grade günstig?! Wenn du eh nur 2-3 mal telefonierst, kannst du dabei doch immer vor deinem Anruf nach dem Tarif gucken, oder über Skype oder ähnliches kostenlos telefonieren (natürlich nur wenns möglich ist).

Wo soll der Sinn liegen, wenn man vor jedem Telefonat zunächst einmal bei Teltarif nachschauen muß, wer der günstigste Anbieter in diesem Zeitfenster ist?

GKr
Menü
[1.1.1] klaussc antwortet auf GKr
23.02.2006 12:47
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer freddy0503 schrieb:
Die sind mit 76cent nicht grade günstig?! Wenn du eh nur 2-3
mal telefonierst, kannst du dabei doch immer vor deinem Anruf nach dem Tarif gucken, oder über Skype oder ähnliches kostenlos telefonieren (natürlich nur wenns möglich ist).

Wo soll der Sinn liegen, wenn man vor jedem Telefonat zunächst einmal bei Teltarif nachschauen muß, wer der günstigste Anbieter in diesem Zeitfenster ist?

So funktioniert "Schnäppchenjagd" eben.

Die billigsten Tarife bekommst du nur, wenn du vor jedem Gespräch nachschaust. Oder nimm eine Firma mit Ansage, dann kannst du immer noch schnell wieder auflegen.

Oder eine Firma, die solche Sprünge nicht macht, da kennt sich GKr aus ;-)

Gruß
Klaus
Menü
[2] talk antwortet auf sydney2402
23.02.2006 13:14
Hallo,

Benutzer sydney2402 schrieb:

Wie ich jetzt festgestellt habe, hat mir der Telefonanbieter 01090 BT (Germany) GmbH & Co o.HG, München, für 3 Gespräche (jeweils ca. 60 - 90 Minuten) nach Australien 160,-- EURO
berechnet, Minutenpreis ca. 0,66 EURO!

BT (01090) berechnet für Gespräche ins Festnetz von Australien
0,76 EUR/Min (inkl. Mwst) - siehe www.01090.com

Mit Hilfe von www.teltarif.de habe ich die Kosten aber ganz gut unter Kontrolle und kann jetzt nicht verstehen, wie es zu dieser Rechung kam. Normalerweise bezahle ich max. 5 Cent/Minute. [...] Es ist mir absolut unerklärlich, wie es jetzt zu den 3 so teuren Gesprächen kommen konnte.

Die 01090 dürfte aufgrund ihrer hohen Auslandspreise wohl selten
bis nie bei den günstigsten Auslandszielen auftauchen.

Eventuell hast Du die 01090 mit der 010090 (zwei Nullen in der
Mitte!) verwechselt? Letztere bietet insbesondere günstige
Auslandsgespräche an - auch nach Australien! - gehört aber zu
einem völlig anderen Unternehmen als die 01090.

Wenn man da nicht aufpasst, und eine der beiden Nullen in der
Mitte weglässt, landet man statt bei der 010090 eben bei
der deutlich teureren 01090.

Siehe auch https://www.teltarif.de/forum/x-festnetz/2545-...

Du kannst ja mal versuchen, ob Du auf dem Kulanzweg etwas erreichen kannst - der BT-Tarif liegt ja erheblich über dem vieler anderer Anbieter.

Für die Zukunft aber immer zweimal auf die gewählte Vorwahl
achten - die 01090 bietet übrigens keine Tarifansage!

cu talk
Menü
[2.1] sydney2402 antwortet auf talk
23.02.2006 14:19
Hallo talk,

vielen Dank auf Deine Antwort und Deine Recherche!! Das macht Sinn für mich und ist wahrscheinlich so passiert, wie Du es beschreibst. Oftmals bin ich ja auch schon ganz schön genervt, wenn die wirklich preiswerten Anbieter für Gespräche nach Australien im Dauerbetrieb besetzt sind und man kaum ihre Vorwahl wählen kann! Da kann es schon passiert sein, dass ich mich verwählt habe (aber gleich 3 mal?)
In letzter Zeit sind die diversen Anbieter sogar zwischen Mitternacht und 03:00 Uhr morgens oft nicht zu benutzen, weil dauernd ein Besetztzeichen kommt. Das verstehe ich auch nicht so ganz, denn nachts telefonieren bestimmt nicht so viele Leute wie tagsüber.


Wenigstens stehe ich jetzt nicht mehr so ganz "auf dem Schlauch". Und muss dies wohl als eine bittere Erfahrung verbuchen. Ich werde aber auf jeden Fall noch an die Firma schreiben, auch wenn ich von der weder Verständnis noch Kulanz erwarte.

Ich hoffe aber, dass die Forumsteilnehmer hier von meinem Missgeschick profitieren in dem sie zukünftig immer wachsam bleiben.

Danke für Deine Informationen!

sydney2402
Menü
[2.1.1] talk antwortet auf sydney2402
23.02.2006 14:33
Hallo,

Benutzer sydney2402 schrieb:
In letzter Zeit sind die diversen Anbieter sogar zwischen Mitternacht und 03:00 Uhr morgens oft nicht zu benutzen, weil dauernd ein Besetztzeichen kommt. Das verstehe ich auch nicht so ganz, denn nachts telefonieren bestimmt nicht so viele Leute wie tagsüber.

Ich vermute, Du meinst damit insbesondere die Anbieter
01026 und 01035, die ja derzeit auch in den Top 5 nach
Australien (Festnetz) stehen?

Zu dem Besetzt-Phänomen dieser Anbieter habe ich schon
mehrfach hier geschrieben, zuletzt im Beitrag
https://www.teltarif.de/forum/a-01035/7-4.html

Danke für Deine Informationen!

Keine Ursache! :-)

cu talk
Menü
[2.1.1.1] sydney2402 antwortet auf talk
23.02.2006 15:04
Hallo talk,

upps, jetzt haut's mich aber vollends 'aus den Latschen'!! Davon habe ich noch nie gehört, dass man von den diversen Billig-Anbietern ausgebremst wird. Dann macht das ewige Besetzt-Zeichen natürlich Sinn, denn ich bin der absolute 'Billig-Hopper', drucke mir regelmässig die preiswertesten Anbieter aus und telefoniere normalerweise auch konsequent billig - und nur mit Preisansage. Manchmal geht das mit der Verbindung aber so schnell, dass ich diese Preisansage gar nicht mehr mitbekomme. Nur so konnte ich mir gestern meine hohe Rechung erklären....

Ist das mit dem Ausbremsen nur eine Vermutung oder lässt sich das schon irgendwie belegen?

Danke für Deine Infos!

Liebe Grüsse von
sydney2402
Menü
[2.1.1.1.1] talk antwortet auf sydney2402
23.02.2006 15:23
Hallo,

Benutzer sydney2402 schrieb:

Ist das mit dem Ausbremsen nur eine Vermutung oder lässt sich das schon irgendwie belegen?

Zu den aufgeführten Anbietern gab es schon des öfteren
Diskussion über dieses Thema. Hier bei Teltarif und
auch in diversen Newsgroups.

Es sollen auch schon Verbindungen in die Festnetze anderer
Anbieter (z.B. City-Carrier) ausgebremst worden sein, weil
diese Gespräche für den Anbieter besonders teuer sind.

Offizielle Infos seitens der Anbieter gibt es dazu natürlich
nicht.

Falls Du einen ISDN-Anschluß und damit mehrere Rufnummern
hast, kannst Du mal versuchen, ob Du bei Nutzung einer anderen
abgehenden Rufnummer bei diesen CbC-Vorwahlen durchkommst.

cu talk
Menü
[2.1.1.1.1.1] sydney2402 antwortet auf talk
23.02.2006 15:41
Hallo talk,

danke für Deine Antwort. Ich habe mich inzwischen etwas in diesem Forum umgesehen, aber leider keine Zeit, all die vielen Einträge zu lesen. Gibt es einen Trick, alle Antworten zu diesem Thema zu finden? Du scheinst ja ein Experte hier zu, vielleicht weisst Du auch das?
Muss schon sagen, dass ich wieder eimal erkennen muss, dass ich ein absolut naives Schaaf bin! "Gassenbesetzt" könnte man schon zum Unwort des Jahres küren; ich habe bisher nie davon gehört. Leider habe ich keinen ISDN-Anschluss und kann so nicht probieren, ob das wirklich stimmt, aber warum sollte Deinen Angaben misstrauen, immerhin macht es ja Sinn. Und anfangs hatte ich das Problem ja auch nie..... Aber jetzt wird's immer massiver; klar, wenn die mich alle als Billig-Telefonierer kennen.
Seit heute bin ich also wieder mal ein bisschen schlauer. Eine Liste mit den 5 billigsten Anbietern wird mir wohl zukünftig gar nichts mehr nützen....

sydney2402
Menü
[2.1.1.1.1.1.1] talk antwortet auf sydney2402
23.02.2006 17:15
Hallo,

Benutzer sydney2402 schrieb:
danke für Deine Antwort. Ich habe mich inzwischen etwas in diesem Forum umgesehen, aber leider keine Zeit, all die vielen Einträge zu lesen. Gibt es einen Trick, alle Antworten zu diesem Thema zu finden?

Die Suchfunktion bei Teltarif ist leider nicht so ganz
optimal.

Ich habe Dir mal ein paar Diskussionen zu dem Thema von Hand
rausgesucht:

https://www.teltarif.de/forum/a-01071/73-...
https://www.teltarif.de/forum/a-01071/81-...
https://www.teltarif.de/forum/a-01071/35-...
https://www.teltarif.de/forum/a-01071/34-...
https://www.teltarif.de/forum/a-01071/32-...

Aus den Newsgroups gibt´s noch z.B. folgende Themen:

http://groups.google.com/group/de.comm.anbieter.festnetz.tarife/
browse_thread/thread/82d94a099c03f94c/376d5abb8a5d1412?tv­c=2#376d5abb8a5d1412

http://groups.google.com/group/de.comm.anbieter.festnetz.misc/
browse_thread/thread/90975e8d7f4538ee/648acdfdc9be6724?tv­c=2#648acdfdc9be6724

http://groups.google.com/group/de.comm.anbieter.festnetz.misc/
browse_thread/thread/90975e8d7f4538ee/b853ee3175310fa5?tv­c=2#b853ee3175310fa5

Die Google-Groups-Links sind von Hand umgebrochen (weil
zu lang), müssen aber im Browser in einer Zeile stehen.

'Gassenbesetzt' könnte man schon zum Unwort des Jahres küren; ich habe bisher nie davon gehört.

Das Wort war insbesondere nach der Marktfreigabe für neue
Anbieter im Jahr 1998 bekannt. Damals, als viele neue Carrier
von dem Kundenansturm überrannt wurden... :-)

Seit heute bin ich also wieder mal ein bisschen schlauer. Eine Liste mit den 5 billigsten Anbietern wird mir wohl zukünftig gar nichts mehr nützen....

Nur alleine nach dem Preis würde ich sowieso nicht gehen.
Gerade bei Auslandsgesprächen kann es durchaus auch
Qualitätsunterschiede geben. Aber das muß jeder für sein
Wunschland selbst rausfinden. Allgemein kann man da nur
schwer etwas sagen.

Die 01045 sagt mir aber z.B. generell nicht so zu, da hier
über VoIP vermittelt wird und offenbar bei der Bandbreite
gespart wird (dumpfer Klang auch bei Gesprächen im dt.
Festnetz).

Bei Callandofon wäre ich vorsichtig, da man (zumindest im
Inland) dort auch schon kräftig Tariflotto betrieben hat
(also kurzfristig drastische Tarifänderungen vorgenommen
hat).

cu talk
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.1] sydney2402 antwortet auf talk
23.02.2006 17:43
Hallo talk,

jetzt ist mir also absolut klar, was mich in den letzten Monaten so viele Nerven - und nun auch erheblich Geld - gekostet hat: gassenbesetzte Telefonleitungen!

Bisher war ich bei den Anbietern eher unkritisch, Hauptsache sie waren preisgünstig. All die Jahre hatte ich da auch nie Probleme, erst seit einem halben Jahr fällt mir das zunehmend auf, besonders aber seit Januar 2006. Und das gilt seit ungefähr 2 Wochen so für jeden Anbieter, der auf der Hitliste der 5 preisgünstigsten Anbieter ist. Also kennen und haben inzwischen alle Call-by-Call-Anbieter die Möglichkeit, lästige Dauer-Telefonierer los zu werden.

Vielleicht gehe ich mal wieder zu der guten alten Telefonkarte über: da weiss ich dann wenigstens, was ich ausgegeben habe! In Australien gibt es kein CbC, dafür aber jede Menge Anbieter günstiger Telefonkarten.

Ich danke Dir, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, mir das alles zu erklären und aufzuzeigen.

Liebe Grüsse
von sydney2402
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.1.1] sydney2402 antwortet auf sydney2402
23.02.2006 17:53


Noch eine Frage: gab es hier eigentlich schon einmal eine Mittteilung, dass einer dieser Call-by-Call-Anbieter aus Kulanzgründen auf Geld verzichtet oder Geld zurückbezahlt hat? Vermutlich ist das ja nur reine Zeitverschwendung, denen meinen Ärger über die teure Rechnung zu schildern. Die werden sich doch bestenfalls über solche Trottel wie mich freuen. Denn nur so 'was bringt dann wirklich Geld in die Kasse.

Vielleicht hat jemand ja schon mal 'was Positives gehört?




Menü
[2.1.1.1.1.1.1.1.2] talk antwortet auf sydney2402
23.02.2006 18:04
Hallo,

Benutzer sydney2402 schrieb:

Bisher war ich bei den Anbietern eher unkritisch, Hauptsache sie waren preisgünstig. All die Jahre hatte ich da auch nie Probleme, erst seit einem halben Jahr fällt mir das zunehmend auf, besonders aber seit Januar 2006. Und das gilt seit ungefähr 2 Wochen so für jeden Anbieter, der auf der Hitliste der 5 preisgünstigsten Anbieter ist.

Im Augenblick stehen in der Datenbank auf den Top-Plätzen
für Australien-Festnetz:

- Centalk (090050; falls 0900-Anbieter in Abfrage erwünscht)
- 01045
- 01026
- Star 79 (01079)
- 01035

Von 01026/01035 hat man bislang am ehesten was in Richtung
'Aussperren von Vielnutzern' gehört. Von den anderen
Anbietern ist mir da nichts bekannt. Da solltest Du vielleicht
mal genau nachtesten.

Auf den folgenden Plätzen gibt es auch noch ein paar
evtl. interessante Anbieter, die günstige Gespräche
nach Australien-Festnetz anbieten, wie z.B. 01030, 01056,
010090 (mit zwei Nullen in der Mitte! *g*) oder 01059...

Von daher würde ich noch nicht völlig aufgeben... *g*

Bei den Billig-Calling-Cards kann´s auch Probleme geben...

cu talk
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.1.2.1] sydney2402 antwortet auf talk
23.02.2006 18:25
Hallo talk,

ich kann Dir mit Gewissheit bestätigen, dass ich am Samstag und Sonntag mit keinem Anbieter aus der Top-5-Liste telefonieren konnte - auch nicht zwischen 24:00 und 03:00 Uhr morgens! Da ich aber 'Aussperren' und 'gassenbesetzt' noch nicht kannte, habe ich es einfach mal mit der der teuren Telekom probiert - und siehe da, die Telefonnummer, die ich die ganze Zeit anrufen wollte, war frei. Ich habe ja ganz einfach an Leitungsprobleme geglaubt.....

Leider hatte ich ja keine Liste mit allen CbC-Anbietern, sonst hätte ich vielleicht mehr als diese 5 probiert. Aber ab heute habe ich eine Liste mit allen Anbietern, die auch eine Tarifansage haben!

Menü
[3] Phoner antwortet auf sydney2402
24.02.2006 15:16
puuh....160 €URONEN ist aber ziemlich übel...ich telefoniere z.Zt. für 2,1 ct/Min mit der 01030 nach Australien!!!
Aber alle 14 Tage eine Tariftabelle ausdrucken ist aber wirklich nicht mehr up-to-date, die Call-by-Call-Unternehmen sind doch schon fast wie die Börsianer ;)
Menü
[4] sydney2402 antwortet auf sydney2402
13.06.2006 17:42
Möchte Euch mal berichten, was aus meiner teuren Telefonrechnung wurde:
Habe zunächst mal mit der Telekom telefoniert und mit denen vereinbart, dass ich den strittigen Betrag nicht bezahle, sondern lediglich den Rest der Telefonrechnung (also Grundgebühren und ganz normale Telefongebühren). Das ging ganz problemlos. Auch bei der Bank hatte ich keinerlei Schwierigkeiten, mein bereits abgebuchtes Geld wieder zurück zu bekommen. Hierfür genügte sogar ein einziger Telefonanruf.
Mein Schreiben an den CbC-Anbieter 01090 blieb unbeantwortet. Nach 4 Wochen kam ein Schreiben eines Inkassobüros Namens NEXNET mit der Aufforderung, die rund 200 EURO + 5,-- EURO Bearbeitungsgebühr innerhalb 7 Tagen zu bezahlen.
Ein Anruf dort brachte nichts: die sind nur für die Mahnungen zuständig.
Dann habe ich bei BT Germany in München, dem teuren 01090-Anbieter, angerufen. Eine Dame erklärte mir, dass meine "Datensätze" in Ordnung seien und ich das Geld bezahlen müsste. Ich habe eine schriftliche Erklärung verlangt, die aber erst 4 Wochen später kam. Das war aber nur dass gleiche "Bla-Bla", wie ich es bereits von der Dame am Telefon zu hören bekam. Man riet mir, bei der Telekom meinen Anschluss überprüfen zu lassen (was natürlich auch wieder Geld kostet). Inzwischen kam aber die nächste Mahnung des Inkassobüros: diesmal + 10,-- Mahngebühr! Zahlbar innerhalb von 7 Tagen.
Na ja, da habe ich dann resigniert und das Geld überwiesen.
Zum guten Schluss hat mir die Telekom auch noch mal 5,-- EURO abgebucht, vermutlich Bearbeitugnsgebühr?
Wollte damit also nur sagen, dass man gegen diese Abzockerei völlig machtlos ist. Und nur eines hilft: wirklich auf die Tarifansage zu achten. Und wenn diese nicht kommt, ganz schnell wieder aufzulegen!!! Kulanz gibt es diesem Geschäft nicht!

Vielleicht hat jemand bessere Erfahrungen gemacht?

sydney2402