Allgemeines Forum
Menü

Telefon nicht aufgelegt / Verbindung trotzdem unterbrochen?


26.09.2002 16:06 - Gestartet von swansen
Ich habe vor einer Woche jemanden angerufen und nicht
aufgelegt (Sinus 44).
Habe jetzt erst am pipsenden Akku gemerkt, dass nicht
aufgelegt war.
Meine Frage:
Muß ich jetzt eine Woche Telefongespräch zahlen, oder
wird die Verbindung auf jeden Fall getrennt wenn der
Angerufene aufgelegt hat?
Habe was gehört, dass die Verbindung NUR durch den
Anrufer getrennt werden kann. Wenn der Angerufene
auflegt und wieder abnimmt, würde die Verbindung noch
bestehen.

Was stimmt jetzt?

Lars
Menü
[1] Keks antwortet auf swansen
26.09.2002 19:39
Benutzer swansen schrieb:
Muß ich jetzt eine Woche Telefongespräch zahlen, oder wird die Verbindung auf jeden Fall getrennt wenn der Angerufene aufgelegt hat?

Letzteres.

Habe was gehört, dass die Verbindung NUR durch den Anrufer getrennt werden kann. Wenn der Angerufene auflegt und wieder abnimmt, würde die Verbindung noch bestehen.

Das war mal so, ist aber schon rund 20 Jahre her. Dadurch konnte man verhindern, dass der Angerufe erneut telefonieren kann, indem man als Anrufer einfach nie auflegt. Ein Unding, wenn man heute mal drüber nachdenkt!

Liebe Grüße, Keks.
blitztarif.de
Menü
[1.1] Franticek antwortet auf Keks
30.09.2002 10:43
Benutzer Keks schrieb:
Benutzer swansen schrieb:
Muß ich jetzt eine Woche Telefongespräch zahlen, oder wird die Verbindung auf jeden Fall getrennt wenn der Angerufene aufgelegt hat?

Letzteres.

Habe was gehört, dass die Verbindung NUR durch den Anrufer getrennt werden kann. Wenn der Angerufene auflegt und wieder abnimmt, würde die Verbindung noch bestehen.

Das war mal so, ist aber schon rund 20 Jahre her. Dadurch konnte man verhindern, dass der Angerufe erneut telefonieren kann, indem man als Anrufer einfach nie auflegt. Ein Unding, wenn man heute mal drüber nachdenkt!

Liebe Grüße, Keks.
blitztarif.de

Nicht ganz. Ich weiss aus eigener Erfahrung (und auch aus Telekom Quellen), dass in der Regel nach dem Auflegen des Angerufenen, sofern der Anrufer nicht auflegt, die Verbindung zwar nicht lange aber doch einige Sekunden lang noch bestehen bleibt. Man kann das Ausprobieren, indem man als Angerufener kurz auf die Gabel drückt und wieder losläßt. Man hat dann die Verbindung immer noch. Das trifft allerdings zu auf die ölteren Apparate mit Schnur, mit Schnurlos funktioniert das nicht mehr.


Menü
[1.2] filmin antwortet auf Keks
02.10.2002 12:23

Habe was gehört, dass die Verbindung NUR durch den Anrufer getrennt werden kann. Wenn der Angerufene auflegt und wieder abnimmt, würde die Verbindung noch bestehen.

Das war mal so, ist aber schon rund 20 Jahre her. Dadurch konnte man verhindern, dass der Angerufe erneut telefonieren kann, indem man als Anrufer einfach nie auflegt. Ein Unding, wenn man heute mal drüber nachdenkt!

Bei ISDN hat man die Möglichkeit ein Gespräch zu parken und dann an einem anderen Apparat weiterzuführen. Bei Analoganschlussen ist das jedoch nicht möglich. Das eine Verbindung nur durch den Anrufer getrennt werden könnte wäre in der Tat ein Unding, aber vielleicht wäre die Möglichkeit die Verbindung c. 1 - 2 Minuten zu halten gar nicht so schlecht. Wenn das Gespräch für eine andere Person bestimmt ist, muss man dann nicht warten, bis diese Person das Gespräch im anderen Raum annimmt, bevor man auflegen kann.

Wie gesagt, mit ISDN bzw, einer Telefonanlage alles kein Problem, aber bei analogen Anschlussen vielleicht doch.

filmin