Allgemeines Forum
Forum zu:
Threads:
12111 2112 21133752
Menü

Suche vernünftigen PreSelection-Anbieter


31.07.2005 18:11 - Gestartet von krissi123
Hallo!

Da in den letzten Monaten unsere Telefonrechnung einen gewissen Rahmen gesprent hat, sind wir (unsere Familie) zur Zeit auf der Suche nach günstigen Alternativen zu den Angeboten von T-Com. Zur Zeit haben wir einen T-ISDN Anschluss mit der XXL-Option (Sonntags kostenlos telefonieren). Dann hatten wir einen normalen T-DSL-Anschluss mit der T-Online-Flatrate. Diese Flatrate haben wir shcon geändert. bezahlen jetzt nur noch 6,99€/monat statt 30,00€.
Jetzt bleibt als anderer Kostenfaktor ja noch der normale Telefonanschluss. Ich hab mich mal etwas schlau gemacht und bin auf die Vielzahl an Angeboten an PreSelection-Tarifen gestoßen. Wenn ich das richtig verstehe, beinhaltet dieses PreSelection nur das Telefonieren über einen Anbieter (wie mit den sog. Sparvorwahlen), ohne etwas an dem Anschluss bei der Telekom etwas zu ändern. Leider blicke ich da nicht so richtig durch. Einige Anbieter sollen sch**** sien, weil sie im 4-Minuten-Takt oder sowas abrechnen, andere haben günstige Nah-Tarife, zocken aber bei den Handyverbindungen richtig ab. Ich suche einen Anbieter, der einen soliden Tarif anbietet. Ohne irgendwelche versteckten Kosten. Hat vielleicht jemand eine Empfehlung für mich? Unsere Hauptkosten liegen bei den Gesprächen ins Ortsnetz und in den Nahbereich (ausserhalb des Ortsnetzes). Deutschlandverbindungen und Handygespräche haben wir auch, machen aber nicht den Großteil der Kosten aus. Wie ist das mit diesen Telefon-Flatrates? Ist das was? Muss ich bei der Umstellung auf Preselection sonst was wichtiges beachten oder ist das recht unkompliziert? Oder ratet ihr mir zu einer ganz anderen Möglichkeit, meine Kosten zu senken.

Vielen Dank für die Hilfe!


Krissi123
Menü
[1] paeffgen antwortet auf krissi123
31.07.2005 19:57
Benutzer krissi123 schrieb:
Hallo!

Da in den letzten Monaten unsere Telefonrechnung einen gewissen Rahmen gesprent hat, sind wir (unsere Familie) zur Zeit auf der Suche nach günstigen Alternativen zu den Angeboten von T-Com. Zur Zeit haben wir einen T-ISDN Anschluss mit der XXL-Option (Sonntags kostenlos telefonieren). Dann hatten wir einen normalen T-DSL-Anschluss mit der T-Online-Flatrate. Diese Flatrate haben wir shcon geändert. bezahlen jetzt nur noch 6,99€/monat statt 30,00€.
Jetzt bleibt als anderer Kostenfaktor ja noch der normale Telefonanschluss. Ich hab mich mal etwas schlau gemacht und bin auf die Vielzahl an Angeboten an PreSelection-Tarifen gestoßen. Wenn ich das richtig verstehe, beinhaltet dieses PreSelection nur das Telefonieren über einen Anbieter (wie mit den sog. Sparvorwahlen), ohne etwas an dem Anschluss bei der Telekom etwas zu ändern. Leider blicke ich da nicht so richtig durch. Einige Anbieter sollen sch**** sien, weil sie im 4-Minuten-Takt oder sowas abrechnen, andere haben günstige Nah-Tarife, zocken aber bei den Handyverbindungen richtig ab. Ich suche einen Anbieter, der einen soliden Tarif anbietet. Ohne irgendwelche versteckten Kosten. Hat vielleicht jemand eine Empfehlung für mich? Unsere Hauptkosten liegen bei den Gesprächen ins Ortsnetz und in den Nahbereich (ausserhalb des Ortsnetzes). Deutschlandverbindungen und Handygespräche haben wir auch, machen aber nicht den Großteil der Kosten aus. Wie ist das mit diesen Telefon-Flatrates? Ist das was? Muss ich bei der Umstellung auf Preselection sonst was wichtiges beachten oder ist das recht unkompliziert? Oder ratet ihr mir zu einer ganz anderen Möglichkeit, meine Kosten zu senken.

Vielen Dank für die Hilfe!


Krissi123

Wenn du nicht allzu ländlich wohnst, sollte es bei dir vor er Haustür einen alternativen Anbieter von "Direct Access" (Arcor, NetCologne, HanseNet, ein Mitglied der Tropolys-Gruppe o.a.) geben, der für ca. 60 Euro einen ISDN-Anschluß mit Festnetz- und DSL-Flatrate anbietet. (Ca. 20 + 20 + 20) Wäre dir damit geholfen? Bei dem von dir skizzierten Nutzungsverhalten wären evtll. auch noch Flatrates und flatrate-ähnliche Tarife der Mobilfunkanbieter eine Alternative. Ausführlich wurde über die neuen Tarife von T-Mobile und E-Plus (Base) bei www.teltarif.de berichtet. Mit einer DSL-Flatrate eröffnet sich dann noch die Alternative "Voice over IP", Infos und Tarife findest du unter www.voip-info.de

Hoffe, geholfen zu haben.

paeffgen
Menü
[2] Nato antwortet auf krissi123
31.07.2005 20:58
Benutzer krissi123 schrieb:
Hallo!

Da in den letzten Monaten unsere Telefonrechnung einen gewissen Rahmen gesprent hat, sind wir (unsere Familie) zur Zeit auf der Suche nach günstigen Alternativen zu den Angeboten von T-Com. Zur Zeit haben wir einen T-ISDN Anschluss mit der XXL-Option (Sonntags kostenlos telefonieren). Dann hatten wir einen normalen T-DSL-Anschluss mit der T-Online-Flatrate. Diese Flatrate haben wir shcon geändert. bezahlen jetzt nur noch 6,99€/monat statt 30,00€.
Jetzt bleibt als anderer Kostenfaktor ja noch der normale Telefonanschluss. Ich hab mich mal etwas schlau gemacht und bin auf die Vielzahl an Angeboten an PreSelection-Tarifen gestoßen. Wenn ich das richtig verstehe, beinhaltet dieses PreSelection nur das Telefonieren über einen Anbieter (wie mit den sog. Sparvorwahlen), ohne etwas an dem Anschluss bei der Telekom etwas zu ändern. Leider blicke ich da nicht so richtig durch. Einige Anbieter sollen sch**** sien, weil sie im 4-Minuten-Takt oder sowas abrechnen, andere haben günstige Nah-Tarife, zocken aber bei den Handyverbindungen richtig ab. Ich suche einen Anbieter, der einen soliden Tarif anbietet. Ohne irgendwelche versteckten Kosten. Hat vielleicht jemand eine Empfehlung für mich? Unsere Hauptkosten liegen bei den Gesprächen ins Ortsnetz und in den Nahbereich (ausserhalb des Ortsnetzes). Deutschlandverbindungen und Handygespräche haben wir auch, machen aber nicht den Großteil der Kosten aus. Wie ist das mit diesen Telefon-Flatrates? Ist das was? Muss ich bei der Umstellung auf Preselection sonst was wichtiges beachten oder ist das recht unkompliziert? Oder ratet ihr mir zu einer ganz anderen Möglichkeit, meine Kosten zu senken.

Vielen Dank für die Hilfe!


Krissi123
Hallo !
Nicht ganz genau zu entnehmen ist deinem Posting, ob du dich an der Höhe der monatlichen Fixkosten(Anschluss,XXL,DSL,Flat) oder an den Minutenpreisen störst.
Von den Fixkosten kämst du runter, indem du einmal auf einen
T-Com Analoganschluss gehst, mit dem auch DSL klappt.
Zum anderen event. statt XXL den Standardanschluss Call Plus wählen(gibt´s mit analog und ISDN).
Da ihr hauptsächlich im Orts- und Nahbereich telefoniert, würdet ihr hier bei Call Plus von
7-19h 3,9Ct/Min 60/60 (also Minutentakt),
19-7h 1,5Ct/Min 60/60 (also Minutentakt),
Wochenende durchgehend 1,5Ct/Min 60/60 zahlen, was nicht viel über den Preselection Angeboten ist.
(Oder jedes Telefonat mit 01079 davor(star79.de), zu allen Zielen mit Preisansage).

Gruß Nato
Menü
[3] krissi123 antwortet auf krissi123
01.08.2005 14:08
Hallo!

Danke für die Antworten.

Nein, an den hohen Grundgebührpreisen störe ich mich nicht. ISDN und DSL brauchen wir nunmal und da sind die Preise schon okay. Die hohen Kosten verursachen bei uns zum einen die DSL-Flat (29,95€ bei der Telekom), die ich aber ja jetzt schon rausgeschmissen und bei einem günstigeren Anbieter für 6,99€ im Monat bin. Zum Anderen sind es halt die vielen Gespräche. Ich habe mir das Angebot von Arcor angeguckt, bei dem man für 19,95€ 1500 Gesprächsminuten ins deutsche Festnetz bekommt. Auf den letzten Rechnungen lagen wir immer so bei 1300 Gesprächsminuten, sodass sich das schon rechnen würde. Ausserdem kostet da ein Handygespräch 18,5 Cent rund um die Uhr in alle Netze. Das ist immernoch günstiger als bei der Telekom. Ich wollte mal fragen, ob jemand Erfahrung mit diesem PreSelection Tarif gemacht hat. Ist das ganz vernünftig? Hab ich da trotzdem die Möglichkeit, mein XXL an Sonn- und Feiertagen zu nutzen? Etwa durch die Vorvorwahl 01033 von der Telekom? Kann ich auch andere Sparvorwahlen weiterhin nutzen? Kann man einsehen, wie viele Minuten bereits vertelefoniert wurden, weil ab der 1501. Minute ein Fesetznetzgespräch 3Cent kostet!

Vielen dank!

Krissi
Menü
[3.1] mke antwortet auf krissi123
01.08.2005 15:45
Ich telefoniere seit kurzem über Qualitel per Pre-Seelction. Orts- und Ferngespräche 1,4 ct/min., in alle Handy-Netze kostet es 14,5 ct/min. Die xxl-Tarife der Telekom können über die Vorwahl der 01033 genutzt werden. Soweit ich weiß können auch andere CbC-Anbieter genutzt werden. Sieh aber mal auf der homepage nach. Ich bin bis jetzt mit der Verfügbarkeit der Leitungen zufrieden.
Menü
[4] Real Emu antwortet auf krissi123
02.08.2005 11:13
Der zur Zeit wohl empfehlenswerteste Preselection-Anbieter ist Qualitel. Die gibt es seit März 2005, seither sind die Tarife stabil: Ort und Fern 1,4 ct/min, zu Mobil 14,5 ct/min.
Als T-Com-Anschlussinhaber geht das problemlos; den Antrag gibt es auf der Qualitel-Website. Qualitel schreibt Dir die EUR 5,11 einmalige Preselect-Gebühr, die Dir die T-Com berechnet, gut. Ein späteres Zurückwechseln zur T-Com ist völlig kostenlos.
Noch mal kurz zur Definition:
Preselection geht nur bei T-Com-Anschlüssen und wirkt sich im Prinzip nicht anders aus als würde bei jedem Abheben des Hörers automatisch eine Vorvorwahl gewählt. Man kann jederzeit Call-by-call über andere Anbieter telefonieren.
Anders ist es bei einem Vollanschluss (z. B. Arcor)! Das wäre ein vollständiger Wechsel weg von der T-Com. Kein Preselection, kein Call-by-call mehr. Dafür locken die "Privaten" mit diversen Flatrates für Vieltelefonierer. Ich empfehle allerdings, vorher alles sehr genau durchzurechnen! Dabei auch die Urlaubswochen und sonstige Monate mit geringem Telefonaufkommen berücksichtigen. Oft ist es mit Preselection und gezieltem Call-by-call billiger.
Menü
[4.1] krissi123 antwortet auf Real Emu
02.08.2005 15:05
Hallo!

Wenn ich das richtig verstehe, dann ist dieses Angebot bei Arcor kein Vollanschluss. Der nennt sich PreSelect und es wird auch damit geworben, dass man den alten Anschluss behält und nur nen anderen Tarif über Arcor bekommt.

https://eshop.arcor.net/eshop/facade/97045150/0/0/konfigurator_pre.html

Das ist der Link zu dem Tarif. Für mich scheint der Recht günstig zu sein. Qualitel wäre auch noch eine Alternative. Muss ich mir mal genauer angucken, ob ich damit vllt günstiger fahre. Was würdet ihr raten?

Krissi
Menü
[4.1.1] Steffen Winter antwortet auf krissi123
02.08.2005 15:59
Benutzer krissi123 schrieb:
Hallo!

Wenn ich das richtig verstehe, dann ist dieses Angebot bei Arcor kein Vollanschluss. Der nennt sich PreSelect und es wird auch damit geworben, dass man den alten Anschluss behält und nur nen anderen Tarif über Arcor bekommt.

Ja.

... Was würdet ihr raten?

Krissi

Bei Arcor zahlst Du immer EUR 19,95 und bekommst dafür 1500 Minuten inklusiv. Bei optimaler Ausnutzung entspricht das also EUR 19,95 / 1500 = 1,33 ct./Min. Telefonierst Du weniger, so "erhöht" sich der entsprechende Preis pro Minute. Telefonierst Du mehr, so wird es ebenfalls teuer ... Arcor bietet möglicherweise keine Abfrage der verbrauchten Minuten. Eine Punktlandung (also 1,33 ct./Min.) wirst Du so nie erreichen!

Bei Qualitel zahlst Du momentan 1,4 ct./Min., egal wieviel Du telefonierst. Anruf zu Mobil sind ebenfalls günstiger. Dieses Angebot erscheint mit fairer. Allerdings kann der Anbieter den Preis jederzeit erhöhen, im Gegenzug hast Du auch keine Mindestvertragslaufzeit (und die beschriebenen Fallstricke) wie bei Arcor. Wichtig: überprüfe zuerst einmal ob die 01058 in deinem Ortsnetz verfügbar ist (wähle dazu 01058-0311).

Wenn sich Euer Telefonverhalten hauptsächlich in der Nebenzeit abspielt, so wäre außerdem Tele 2 Freizeit (https://www.teltarif.de/a/tele2/pre-frei...) für ca. EUR 12,- interessant. Du wechselst von XXL in den Tarif CallPlus und sparst dabei die XXL-Gebühr. Abends und am Wochenende telefonierst Du kostenlos über die 01013 ins Festnetz. Wenn Du Dich außerdem z.B. bei Qualitel anmeldest, so kannst Du über die 01058 tagsüber auch recht günstig ins Festnetz telefonieren, ebenso rund um die Uhr ins Mobilnetz telefonieren (Ortsgespräche evtl ausgenommen). Bei kurzen Gespräche ins Mobilnetz empfehle ich Dir aber dringend einen sekundengenau abrechnenden Anbieter.

viele Grüße
Steffen