Allgemeines Forum
Forum zu:
Threads:
12380 2381 23823755
Menü

FlexFon und seine Machenschaften


16.01.2006 18:41 - Gestartet von karhoyver
Ich bin eigentlich gar nicht überrascht, dass noch viel mehr Leute auf diese misteriöse Firma reingefallen sind. Ich kann ja nicht alleine so dumm sein. Im Oktober hat mich die nette und sympatische Stimme einer gewissen Angelika Sch. (so hat sie sich jedenfalls vorgestellt)überzeugen oder besser überreden können, Kunde bei FlexFon zu werden. Ich sollte in den nächsten Tagen eine Auftragsbestätigung von der Deutschen Telekom erhalten. Diese ist bis heute nicht eingegangen. Dafür aber schon im November die erste Rechnung und Abbuchung. Da ich Herrn Mundt oder seine Gehilfen telefonisch auf keiner der angegebenen Nummern erreichen konnte, versuchte ich es per Fax. Als Reaktion kam nicht etwa eine Antwort, sondern die Zweite Rechnung im Dezember. Nach erfolgter Rückbuchung meinerseits versuchte ich es am 28.12.2005 zum inzwischen dritten mal per Fax. Dieses Mal bekam ich als Sendebericht, das keine Verbindung zu erreichen ist. Telefonisch das gleiche Spiel. Die im Vertrag angegebene Nummer hat endlos Rufzeichen, bis die Verbindung automatisch unterbrochen wird. Die auf der Rechnung angegebene Hotline (Dienstag und Donnerstag)ist ständig besetzt. Ein Einschreiben mit Rückschein wurde von einer gewissen Diana Neumann als "anderer Empfangsberechtigter" entgegen genommen (möglicherweise die Putzfrau). Als Antwort eine Mahnung mit Inkassoandrohung. Was ist an so einer Firma seriös, mit der man nicht einmal in Kontakt kommt. Die ist doch nur auf Abzocke aus. Ich weis inzwischen fast keinen Rat mehr, deshalb werde ich mich auch an Pro7 wenden. TV-Kurzauftritt hin oder her. Vielleicht wird einer solchen Abzockerfirma dadurch aber das Handwerk gelegt, zumindest können aber künftige potenzielle Opfer dadurch gewarnt werden.