Allgemeines Forum
Forum zu:
Threads:
12210 2211 22123755
Menü

ARCOR SERVICE-WÜSTE!


13.09.2005 23:35 - Gestartet von tangomachine
Zur Info für alle, die meinem, bedenkenlos zu ARCOR zu wechseln mit Vollanschluss! Arcor bietet genial gute Konditionen für eine Telefonie-Flatrate mit ISDN. ABER !!! WEHE !!! es kommt zu einer Störung ! Ihr seid für Tage nicht mehr zu erreichen und erreichen könnt Ihr auch niemand. Weder im Notfall einen Arzt, Feuerwehr o.ä. und natürlich auch nicht die ARCOR Support-Line. Glücklich ist, wer da ein Handy hat und dann die EHMALS kostenfreie jetzt gebührenpflichtige 0180-Nr. anrufen kann und genügend Geld hat, so lange zu warten bis sich jemand nach vielen Tasteneingaben auf Computerfragen endlich meldet. Ich habs nach ca. 20 (ZWANZIG) Minuten aufgegeben. Die E-Mail Adresse des Internet-Service Centers habe ich nur nach langem Suchen auf der Homepage gefunden und ein paar Takte geschrieben. Nach fast 2 Tagen nach dem Mail an den Support hat sich dann blitzschnell ein Service-Mitarbeiter vom Support-Team gemeldet und diese Form des Servces/Supports auch noch als professionell bezeichnet. Unser Telefon ging nach 2 Tagen wieder aber hoffentlich bleiben uns Störungen dieser Art künftig erspart, obwohl laut diesem Mitarbeiter zu unserem Entsetzen diese Störungen eher als 'Normal' zu bezeichnen wären. Das Geld das man dabei gegenüber den meisten anderen Anbietern spart gibt man schnell wieder für Handykosten und Support-Anrufe und Zeit für Störungsmeldungen aus und der Ärger ist grösser, als die Ersparnis die Arcor bietet. Die Kosten für den Psychiater, der einem die Nerven beruhigt, inbegriffen. Überlegt es Euch also gut, wofür Ihr Euch entscheidet. Wenn mein Pflichtjahr für diesen Vertrag rum ist, weiss ich was zu tun ist, wenn sich da nichts ganz gewaltig ändert. -Diesen Beitrag habe ich auf Zuspruch des Support-Teams von Arcor verfasst, nachdem ich solches angekündigt habe.-
Menü
[1] RE: Arcor
AnnaB antwortet auf tangomachine
14.09.2005 07:53
Benutzer tangomachine schrieb:
Zur Info für alle, die meinem, bedenkenlos zu ARCOR zu wechseln mit Vollanschluss! Arcor bietet genial gute Konditionen für eine Telefonie-Flatrate mit ISDN. ABER !!! WEHE !!! es kommt zu einer Störung ! Ihr seid für Tage nicht mehr zu erreichen und erreichen könnt Ihr auch niemand. Weder im Notfall einen Arzt, Feuerwehr o.ä. und natürlich auch nicht die ARCOR Support-Line. Glücklich ist, wer da ein Handy hat und dann die EHMALS kostenfreie jetzt gebührenpflichtige 0180-Nr. anrufen kann und genügend Geld hat, so lange zu warten bis sich jemand nach vielen Tasteneingaben auf Computerfragen endlich meldet. Ich habs nach ca. 20 (ZWANZIG) Minuten aufgegeben. Die E-Mail Adresse des Internet-Service Centers habe ich nur nach langem Suchen auf der Homepage gefunden und ein paar Takte geschrieben. Nach fast 2 Tagen nach dem Mail an den Support hat sich dann blitzschnell ein Service-Mitarbeiter vom Support-Team gemeldet und diese Form des Servces/Supports auch noch als professionell bezeichnet. Unser Telefon ging nach 2 Tagen wieder aber hoffentlich bleiben uns Störungen dieser Art künftig erspart, obwohl laut diesem Mitarbeiter zu unserem Entsetzen diese Störungen eher als 'Normal' zu bezeichnen wären. Das Geld das man dabei gegenüber den meisten anderen Anbietern spart gibt man schnell wieder für Handykosten und Support-Anrufe und Zeit für Störungsmeldungen aus und der Ärger ist grösser, als die Ersparnis die Arcor bietet. Die Kosten für den Psychiater, der einem die Nerven beruhigt, inbegriffen. Überlegt es Euch also gut, wofür Ihr Euch entscheidet. Wenn mein Pflichtjahr für diesen Vertrag rum ist, weiss ich was zu tun ist, wenn sich da nichts ganz gewaltig ändert. -Diesen Beitrag habe ich auf Zuspruch des Support-Teams von Arcor verfasst, nachdem ich solches angekündigt habe.-
Na ja, dass Arcor recht lange braucht, um defekte Hardware auszutauschen, ist mir aufgefallen: Ich verleihe häufiger Splitter/Router/NTBA bei Bekannten, bei denen der Austausch nicht brauchbar schnell zu klappen scheint.
Bei der T-Com würde man die T-Punkte nach Austauschgeräten abklappern(anrufen) und bei Misserfolg dort die nächste Vermittlungsstelle mit Servicetechnikern aufsuchen ;-).

Ciao
AnnaB
Menü
[2] rotella antwortet auf tangomachine
14.09.2005 16:58
Benutzer tangomachine schrieb:

Glücklich ist, wer da ein Handy hat und dann die EHMALS kostenfreie jetzt gebührenpflichtige 0180-Nr. anrufen kann und genügend Geld hat, so lange zu warten bis sich jemand nach vielen Tasteneingaben auf Computerfragen endlich meldet. Ich habs nach ca. 20 (ZWANZIG) Minuten aufgegeben. Die E-Mail Adresse des Internet-Service Centers habe ich nur nach langem Suchen auf der Homepage gefunden und ein paar Takte geschrieben. Nach fast 2 Tagen nach dem Mail an den Support hat sich dann blitzschnell ein Service-Mitarbeiter vom Support-Team

Natürlich ist es ein Griff ins Klo von Arcor, die kostenlose Hotline abzuschaffen, aber wenn dein Telefonanschluss gestört ist und du ihn dringend benötigst, wieso schreibst du dann nur eine email? Du schickst der Feuerwehr doch auch keine Postkarte, wenn dein Haus brennt?
Menü
[2.1] dasbaerchen antwortet auf rotella
28.09.2005 22:45
Also, ich muß an dieser Stelle mal Arcor in Schutz nehmen! Denn: Die Telekom ist in Sachen Störungsbehebung (davon ist Arcor zum größten Teil abhängig) nicht sehr kooperativ. Und zum Thema kostenpflichtige Hotline: Würden nicht soviel "Junk-Calls" eingehen, die die Leitung blockieren, oder Fälle wie "Mein PC funktioniert nicht mehr" oder "Ich weiß nicht wie ich mein Betriebssystem installieren soll" dann wäre die Leitung auch kostenfrei. Und Störungsfälle bekommen sämtliche entstandenen Kosten durch die Hotline ERSTATTET!!! Und: Die Telekom ist nicht viel besser (Wartezeit bei mir heute 45!!! Minuten, Arcor: 20)
Menü
[2.1.1] klaussc antwortet auf dasbaerchen
29.09.2005 09:41
Benutzer dasbaerchen schrieb:
Also, ich muß an dieser Stelle mal Arcor in Schutz nehmen! Denn: Die Telekom ist in Sachen Störungsbehebung (davon ist Arcor zum größten Teil abhängig) nicht sehr kooperativ.

Aber die Telekom ist doch sicher nicht noch Schuld daran, wenn es schon bei der Hotline klemmt?

Oder wenn scheinbar ein Autoresponder die dümmsten Antworten auf vernünfige Fragen rausschickt.

Und zum Thema kostenpflichtige Hotline: Würden nicht soviel "Junk-Calls" eingehen, die die Leitung blockieren, oder Fälle wie "Mein PC funktioniert nicht mehr" oder "Ich weiß nicht wie ich mein Betriebssystem installieren soll" dann wäre die Leitung auch kostenfrei. Und Störungsfälle bekommen sämtliche entstandenen Kosten durch die Hotline ERSTATTET!!! Und: Die Telekom ist nicht viel besser (Wartezeit bei mir heute 45!!!
Minuten, Arcor: 20)

Wo steht, dass ich im Störungsfall die Kosten für die Hotline erstattet bekomme? Vom Handy aus kann so ein Anruf schnell mal 30EUR kosten!

Das ist ja wohl ein Scherz!

Mittlerweile empfehle ich Arcor nur noch sehr eingeschränkt. Wer wechselt sollte sich der "Serviceproblematik" bewußt sein!

Klaus,
der selbst Arcor-Kunde ist, und schon für einige "geworbene" Kunden anrufen musste...
Menü
[2.1.1.1] Schalk antwortet auf klaussc
30.09.2005 12:53
Hab vor 3 Tagen auch ein Problem gehabt und die Hotline angerufen. Die Wartezeit war zwar auch 20 Minuten ABER es wird erst berechnet, sobald ein Mitarbeiter ans Telefon gegangen ist.
Was stört mich da also die Wartezeit, wenn sie nicht kostet???

Ansonsten wurde mir mit meinem Problem sehr kompetent geholfen und die 5 Minuten Gespräch habe ich da gerne in kauf genommen.

Und wenn ich die nicht hätte bezahlen wollen, wäre halt noch der Email Weg gegangen, der mit 2 Tagen Bearbeitungszeit auch sehr schnell ist.

Schreib mal eine Email an die Telekom oder T-Online. Da kannst du Froh sein, wenn du irgendwann nach Wochen mal was hörst.

Gruß Schalk
Menü
[2.1.1.1.1] handytim antwortet auf Schalk
30.09.2005 12:56
Benutzer Schalk schrieb:
Was stört mich da also die Wartezeit, wenn sie nicht kostet???

Ist nur aus dem Arcor-Netz kostenlos. Ziemlich blöd, wenn ISDN nicht mehr geht, übers Handy kostet die Hotline sofort, von der ersten Sekunde der Warteschleife mindestens 49 Cent/Minute. Ziemlich viel für "kostenlose Hotline", die in der Leistungsbeschreibung festgehalten ist.

Zum Glück kann man deswegen jederzeit kündigen, falls man woanders hin will.

Ciao
Tim
Menü
[2.1.1.1.2] klaussc antwortet auf Schalk
30.09.2005 13:53
Benutzer Schalk schrieb:


Ansonsten wurde mir mit meinem Problem sehr kompetent geholfen und die 5 Minuten Gespräch habe ich da gerne in kauf genommen.

Was für ein Problem hattest du denn, was die "Hotline" in 5 Minuten lösen konnte?

Ein richtiges Problem, Telefon oder Internet gestört, lößt Arcor genau eben nicht in 5 Minuten. Aber das ist ja dann meist die Telekom schuld ;-)

Schreib mal eine Email an die Telekom oder T-Online. Da kannst du Froh sein, wenn du irgendwann nach Wochen mal was hörst.
>
Schreib mal ein Email an Arcor... In DSL-Report wurde gerade einem Kunden, der keine Antworten auf seine Anfragen (vom Kundencenter abgeschickt!) erhält, empfohlen die Anfrage einfach alle zwei Tage erneut abzusenden, das ist Arcor LIVE!

Gruß
Klaus. Arcor Kunde der gerade kein Problem hat.