Diskussionsforum
  • 09.10.2019 13:42
    Bayern-Sepp schreibt

    Mails von @t-online

    Offensichtlich ist es so, dass von einigen (ausländischen?)Providern keine Mails an t-online-Konten gesendet werden. Grund soll das Hacken von t-online und die dadurch verursachte Versendung von Spam-Mails sein.
    Ich habe in meinem Auto eine Standheizung von Webasto und kann diese mit einer Handy-App steuern. Als ich dort ein Konto einrichten wollte habe ich meine t-online-Mail angegeben und sollte dann einen Bestätigungslink von Webasto erhalten. Mehrfache Versuche schlugen fehl, ich bekam den Bestätigungslink nicht. Rückfrage bei Webasto ergab, dass der Kontakt zu t-online-Konten nicht möglich ist. Ich habe dann mein web.de-Konto genutzt und es funktionierte.
    Gibt es eine Möglichkeit die Sperrung von t-online-Konten zu verifizieren?
    Bei t-online soll dies bekannt sein, weil auch Microsoft die Weiterleitung von t-online-Mails an Outlook gesperrt hatte und beide Unternehmen sich auf die "Entsperrung" geeinigt haben sollen.