Diskussionsforum
Menü

Bewertung von Nutzern


03.05.2001 06:46 - Gestartet von www.luebeck-sh.de
Hallo Herr Petzke,
bei einem Internetversteigerer wird eine Bewertung des Nutzers vorgenommen, um ihn gleich einschätzen zu können. Das würde ich bei Teltarif auch gerne eingeführt sehen. Aus der Bewertung sollte erkennbar sein, wie viel Beiträge der Nutzer eingestellt hat.

Eine Wertung könnte so aussehen:

www.luebeck-sh.de (636 Beiträge)
wolfhart (96 Beiträge)
t-b (18 Beiträge)

Nutzer, die es schaffen 100, 500 oder 1000 Beiträge zu verfassen, ohne gerügt zu werden, sollten von Teltarif ein Präsent erhalten. Das würde eine lebhafte Beteiligung auslösen.

Reiner


Menü
[1] rtpj antwortet auf www.luebeck-sh.de
03.05.2001 08:12
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Hallo Herr Petzke, bei einem Internetversteigerer wird eine Bewertung des Nutzers vorgenommen, um ihn gleich einschätzen zu können. Das würde ich bei Teltarif auch gerne eingeführt sehen. Aus der Bewertung sollte erkennbar sein, wie viel Beiträge der Nutzer eingestellt hat.

Eine Wertung könnte so aussehen:

www.luebeck-sh.de (636 Beiträge)
wolfhart (96 Beiträge)
t-b (18 Beiträge)

Nutzer, die es schaffen 100, 500 oder 1000 Beiträge zu verfassen, ohne gerügt zu werden, sollten von Teltarif ein Präsent erhalten. Das würde eine lebhafte Beteiligung auslösen.

Ab Besten stellt Teltarif noch 20-30 Leute ein, die die Beiträge mit Noten bewerten. Und mit Bienchen.

Aua
Menü
[1.1] www.luebeck-sh.de antwortet auf rtpj
03.05.2001 08:21
Gute Idee, Teltarif sucht ständig gute Leute. Bewerbe Dich doch gleich einmal :-))

Bewertung des Nutzer rtpj (62 Beiträge, davon einer negativ)

Reiner

Benutzer rtpj schrieb:
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Hallo Herr Petzke, bei einem Internetversteigerer wird eine Bewertung des Nutzers vorgenommen, um ihn gleich einschätzen zu können. Das würde ich bei Teltarif auch gerne eingeführt sehen. Aus der Bewertung sollte erkennbar sein, wie viel Beiträge der Nutzer
eingestellt hat.

Eine Wertung könnte so aussehen:

www.luebeck-sh.de (636 Beiträge)
wolfhart (96 Beiträge)
t-b (18 Beiträge)

Nutzer, die es schaffen 100, 500 oder 1000 Beiträge zu verfassen, ohne gerügt zu werden, sollten von Teltarif ein Präsent erhalten. Das würde eine lebhafte Beteiligung auslösen.

Ab Besten stellt Teltarif noch 20-30 Leute ein, die die Beiträge mit Noten bewerten. Und mit Bienchen.

Aua
Menü
[1.1.1] www.luebeck-sh.de antwortet auf www.luebeck-sh.de
03.05.2001 08:32
Berichtigung: Es sind Sternchen, keine Bienchen:

Gelber Stern: 10 positive Einträge
Blauer Stern: 100 positive Einträge, uws.

Reiner
640 Beiträge bisher.

Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Gute Idee, Teltarif sucht ständig gute Leute. Bewerbe Dich doch gleich einmal :-))

Bewertung des Nutzer rtpj (62 Beiträge, davon einer negativ)

Reiner

Benutzer rtpj schrieb:
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Hallo Herr Petzke, bei einem Internetversteigerer wird eine Bewertung
des
Nutzers vorgenommen, um ihn gleich einschätzen zu können.
Das
würde ich bei Teltarif auch gerne eingeführt sehen. Aus
der
Bewertung sollte erkennbar sein, wie viel Beiträge
der
Nutzer eingestellt hat.

Eine Wertung könnte so aussehen:

www.luebeck-sh.de (636 Beiträge)
wolfhart (96 Beiträge)
t-b (18 Beiträge)

Nutzer, die es schaffen 100, 500 oder 1000 Beiträge
zu
verfassen, ohne gerügt zu werden, sollten von
Teltarif
ein Präsent erhalten. Das würde eine lebhafte
Beteiligung
auslösen.

Ab Besten stellt Teltarif noch 20-30 Leute ein, die die Beiträge mit Noten bewerten. Und mit Bienchen.

Aua
Menü
[1.1.1.1] rtpj antwortet auf www.luebeck-sh.de
03.05.2001 08:36
gugugugu, bububuubu,

Bewertung des Nutzers Reiner Lübeck SH:
640 Beiträge bisher, davon 95 % polemischer, kindischer Schrott.

Rtpj, 63 Beiträge, davon 2 negativ.

Wo sind wir hier, im Kindergarten ?


Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Berichtigung: Es sind Sternchen, keine Bienchen:

Gelber Stern: 10 positive Einträge
Blauer Stern: 100 positive Einträge, uws.

Reiner
640 Beiträge bisher.

Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Gute Idee, Teltarif sucht ständig gute Leute. Bewerbe Dich
doch gleich einmal :-))

Bewertung des Nutzer rtpj (62 Beiträge, davon einer negativ)

Reiner

Benutzer rtpj schrieb:
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Hallo Herr Petzke, bei einem Internetversteigerer wird eine
Bewertung
des
Nutzers vorgenommen, um ihn gleich einschätzen zu
können.
Das
würde ich bei Teltarif auch gerne eingeführt sehen.
Aus
der
Bewertung sollte erkennbar sein, wie viel
Beiträge
der
Nutzer eingestellt hat.

Eine Wertung könnte so aussehen:

www.luebeck-sh.de (636 Beiträge)
wolfhart (96 Beiträge)
t-b (18 Beiträge)

Nutzer, die es schaffen 100, 500 oder 1000
Beiträge
zu
verfassen, ohne gerügt zu werden, sollten
von
Teltarif
ein Präsent erhalten. Das würde eine lebhafte
Beteiligung
auslösen.

Ab Besten stellt Teltarif noch 20-30 Leute ein,
die
die Beiträge mit Noten bewerten. Und mit Bienchen.

Aua
Menü
[1.1.1.1.1] www.luebeck-sh.de antwortet auf rtpj
03.05.2001 08:47
Persönliche Angriffe und Beleidigungen nehme ich nicht zur Kenntnis, das gehört hier zur erwünschten Netzetikette. Außerdem hatte ich es Herrn Petzke zugesichert.

Reiner
641 positive Beiträge


Benutzer rtpj schrieb:
gugugugu, bububuubu,

Bewertung des Nutzers Reiner Lübeck SH:
640 Beiträge bisher, davon 95 % polemischer, kindischer Schrott.

Rtpj, 63 Beiträge, davon 2 negativ.

Wo sind wir hier, im Kindergarten ?


Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Berichtigung: Es sind Sternchen, keine Bienchen:

Gelber Stern: 10 positive Einträge
Blauer Stern: 100 positive Einträge, uws.

Reiner
640 Beiträge bisher.

Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Gute Idee, Teltarif sucht ständig gute Leute.
Bewerbe
Dich doch gleich einmal :-))

Bewertung des Nutzer rtpj (62 Beiträge, davon
einer
negativ)

Reiner

Benutzer rtpj schrieb:
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Hallo Herr Petzke, bei einem Internetversteigerer wird
eine
Bewertung
des
Nutzers vorgenommen, um ihn gleich einschätzen
zu
können.
Das
würde ich bei Teltarif auch gerne eingeführt
sehen.
Aus
der
Bewertung sollte erkennbar sein, wie
viel
Beiträge
der
Nutzer eingestellt hat.

Eine Wertung könnte so aussehen:

www.luebeck-sh.de (636 Beiträge)
wolfhart (96 Beiträge)
t-b (18 Beiträge)

Nutzer, die es schaffen 100, 500 oder
1000
Beiträge
zu
verfassen, ohne gerügt zu werden,
sollten
von
Teltarif
ein Präsent erhalten. Das würde eine
lebhafte
Beteiligung
auslösen.

Ab Besten stellt Teltarif noch 20-30 Leute
ein,
die
die Beiträge mit Noten bewerten. Und mit Bienchen.


Aua
Menü
[1.1.1.1.2] www.knetemachen.de antwortet auf rtpj
03.05.2001 10:10
Benutzer rtpj schrieb:
gugugugu, bububuubu,

Bewertung des Nutzers Reiner Lübeck SH:
640 Beiträge bisher, davon 95 % polemischer, kindischer Schrott.

Rtpj, 63 Beiträge, davon 2 negativ.

Wo sind wir hier, im Kindergarten ?


Wenn ich Deine Beiträge hier lese glaube ich das allerdings!
Hattest Du nicht früher einen anderen Nutzernamen? Warst Du womöglich der "Herr Oberlehrer"?

Ach und noch etwas: Lerne bitte mal korrektes "quoten".

Setzen! Sechs!

Ron
Menü
[1.1.1.1.2.1] rtpj antwortet auf www.knetemachen.de
03.05.2001 10:12
Benutzer www.knetemachen.de schrieb:
Benutzer rtpj schrieb:
gugugugu, bububuubu,

Bewertung des Nutzers Reiner Lübeck SH:
640 Beiträge bisher, davon 95 % polemischer, kindischer
Schrott.

Rtpj, 63 Beiträge, davon 2 negativ.

Wo sind wir hier, im Kindergarten ?


Wenn ich Deine Beiträge hier lese glaube ich das allerdings!
Hattest Du nicht früher einen anderen Nutzernamen? Warst Du womöglich der "Herr Oberlehrer"?

Ach und noch etwas: Lerne bitte mal korrektes "quoten".

Setzen! Sechs!

Doch kein Kindergarten - Vorschule.
Menü
[1.1.1.2] www.knetemachen.de antwortet auf www.luebeck-sh.de
03.05.2001 10:19
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Berichtigung: Es sind Sternchen, keine Bienchen:

Gelber Stern: 10 positive Einträge
Blauer Stern: 100 positive Einträge, uws.


Hallo Reiner,

die Idee ist eigentlich nicht verkehrt, aber wie soll die Bewertung erfolgen? Es gibt genug Leute hier in Foren, die eine vorhandene Meinung komplett zitieren (neudeutsch: "quoten") und dann nur noch geistreiche Kommentare wie "schwachsinn", "aua" oder ähnliches hinzufügen. Lösung wäre da ein System wie bei ciao.com, bei dem der Leser die Nützlichkeit der Meinung bewerten kann.
Dies einzuführen kann aber sicherlich nicht Aufgabe von teltarif sein, hierfür sollte der geneigte Leser besser die entsprechenden Sites wie eben ciao oder dooyoo aufsuchen.

Ron

P.S.: Die von Dir erwähnten "Sternchen" finden sich nur bei Ebay, dem mit Abstand teuersten und - bezogen auf den Service - arrogantesten und frechsten Anbieter. So etwas sollte man doch nicht als Referenz heranziehen - oder ?
Menü
[1.1.1.2.1] www.luebeck-sh.de antwortet auf www.knetemachen.de
03.05.2001 10:34
Hallo www.knetemachen.de,
herzlichen Dank für Deinen positiven 93. Beitrag. Auch ich habe erkannt, dass der Oberlehrer wieder im Revier wildert.

Die Anzahl der Beiträge werden ja schon heute von Teltarif genau erfasst. Es kann kein Problem sein, sie hintern dem Nutzernamen anzuhängen. Das dürfte für den Programmierer doch lediglich eine paar Zeilen sein.
Desweitern kann es nicht schwierig sein, einen Nutzer, der eine bestimmte Anzahl negativer Beiträge verfasst hat, vollautomatisch zu sperren und er muss wieder bei (0) anfangen.

Deine Internetpräsentation besuche ich regelmäßig. Da habe ich schon gute Tipp gefunden

Reiner (642)

Benutzer www.knetemachen.de schrieb:
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Berichtigung: Es sind Sternchen, keine Bienchen:

Gelber Stern: 10 positive Einträge
Blauer Stern: 100 positive Einträge, uws.


Hallo Reiner,

die Idee ist eigentlich nicht verkehrt, aber wie soll die Bewertung erfolgen? Es gibt genug Leute hier in Foren, die eine vorhandene Meinung komplett zitieren (neudeutsch: 'quoten') und dann nur noch geistreiche Kommentare wie 'schwachsinn', 'aua' oder ähnliches hinzufügen. Lösung wäre da ein System wie bei ciao.com, bei dem der Leser die Nützlichkeit der Meinung bewerten kann.
Dies einzuführen kann aber sicherlich nicht Aufgabe von teltarif sein, hierfür sollte der geneigte Leser besser die entsprechenden Sites wie eben ciao oder dooyoo aufsuchen.

Ron

P.S.: Die von Dir erwähnten 'Sternchen' finden sich nur bei Ebay, dem mit Abstand teuersten und - bezogen auf den Service
- arrogantesten und frechsten Anbieter. So etwas sollte man
doch nicht als Referenz heranziehen - oder ?
Menü
[1.1.1.2.1.1] RE: Bewertung von Nutzern - 'negativer Beitrag'
kalle antwortet auf www.luebeck-sh.de
03.05.2001 11:35
Was ist denn bitteschön ein "negativer Beitrag"?

Sind wir denn hier in einer Selbsterfahrungsgruppe oder gar in einer Sekte, in der eine selbst ernannte höhere Instanz entscheidet, wer oder was positive oder negative Energie, Wellen, Karma oder sonstwas von sich gibt? Wer wäre denn diese höhere Instanz?

Von der ganzen Denke her kommt mir das so vor, als solle nicht nur noch "positiv"/"nützlichen" Beiträgen, sondern indirekt auch nach mehr oder weniger nützlichen/wertvollen Verfassern unterschieden werden...

!!! DIE SACHE STINKT ZUM HIMMEL !!!

Kalle (wasweißichwiev­ielichhier­geschriebenhab)

Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Hallo www.knetemachen.de, herzlichen Dank für Deinen positiven 93. Beitrag. Auch ich habe erkannt, dass der Oberlehrer wieder im Revier wildert.

Die Anzahl der Beiträge werden ja schon heute von Teltarif genau erfasst. Es kann kein Problem sein, sie hintern dem Nutzernamen anzuhängen. Das dürfte für den Programmierer doch lediglich eine paar Zeilen sein. Desweitern kann es nicht schwierig sein, einen Nutzer, der eine bestimmte Anzahl negativer Beiträge verfasst hat, vollautomatisch zu sperren und er muss wieder bei (0) anfangen.

Deine Internetpräsentation besuche ich regelmäßig. Da habe ich schon gute Tipp gefunden

Reiner (642)

Benutzer www.knetemachen.de schrieb:
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Berichtigung: Es sind Sternchen, keine Bienchen:

Gelber Stern: 10 positive Einträge
Blauer Stern: 100 positive Einträge, uws.


Hallo Reiner,

die Idee ist eigentlich nicht verkehrt, aber wie soll die Bewertung erfolgen? Es gibt genug Leute hier in Foren, die eine vorhandene Meinung komplett zitieren (neudeutsch: 'quoten') und dann nur noch geistreiche Kommentare wie 'schwachsinn', 'aua' oder ähnliches hinzufügen. Lösung
wäre da ein System wie bei ciao.com, bei dem der Leser die Nützlichkeit der Meinung bewerten kann.
Dies einzuführen kann aber sicherlich nicht Aufgabe von teltarif sein, hierfür sollte der geneigte Leser besser die entsprechenden Sites wie eben ciao oder dooyoo aufsuchen.

Ron

P.S.: Die von Dir erwähnten 'Sternchen' finden sich nur bei Ebay, dem mit Abstand teuersten und - bezogen auf den Service
- arrogantesten und frechsten Anbieter. So etwas sollte man
doch nicht als Referenz heranziehen - oder ?
Menü
[1.1.1.2.1.1.1] www.luebeck-sh.de antwortet auf kalle
03.05.2001 11:52
Hallo kalle, Du hast bisher 129 positive Beiträge geschrieben.

Unter negativen Beiträgen verstehe ich Beleidigungen, bzw. jede Form, die geeignet ist das Ansehen eines Mitbürgers herab zu setzen.

Außdem ist das sowieso laut Nutzerordnung untersagt.

Reiner (644)

Benutzer kalle schrieb:
Was ist denn bitteschön ein 'negativer Beitrag'?

Sind wir denn hier in einer Selbsterfahrungsgruppe oder gar in einer Sekte, in der eine selbst ernannte höhere Instanz entscheidet, wer oder was positive oder negative Energie, Wellen, Karma oder sonstwas von sich gibt? Wer wäre denn diese höhere Instanz?

Von der ganzen Denke her kommt mir das so vor, als solle nicht nur noch 'positiv'/'nützlichen' Beiträgen, sondern indirekt auch nach mehr oder weniger nützlichen/wertvollen Verfassern unterschieden werden...

!!! DIE SACHE STINKT ZUM HIMMEL !!!

Kalle (wasweißichwiev­ielichhier­geschriebenhab)

Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Hallo www.knetemachen.de, herzlichen Dank für Deinen positiven 93. Beitrag. Auch ich habe erkannt, dass der Oberlehrer wieder im Revier wildert.

Die Anzahl der Beiträge werden ja schon heute von Teltarif genau erfasst. Es kann kein Problem sein, sie hintern dem Nutzernamen anzuhängen. Das dürfte für den Programmierer doch
lediglich eine paar Zeilen sein. Desweitern kann es nicht schwierig sein, einen Nutzer, der eine bestimmte Anzahl negativer Beiträge verfasst hat, vollautomatisch zu sperren und er muss wieder bei (0) anfangen.

Deine Internetpräsentation besuche ich regelmäßig. Da habe ich
schon gute Tipp gefunden

Reiner (642)

Benutzer www.knetemachen.de schrieb:
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Berichtigung: Es sind Sternchen, keine
Bienchen:

Gelber Stern: 10 positive Einträge Blauer Stern: 100 positive Einträge, uws.


Hallo Reiner,

die Idee ist eigentlich nicht verkehrt, aber wie
soll
die Bewertung erfolgen? Es gibt genug Leute hier in
Foren,
die eine vorhandene Meinung komplett zitieren
(neudeutsch:
'quoten') und dann nur noch geistreiche Kommentare
wie
'schwachsinn', 'aua' oder ähnliches hinzufügen.
Lösung
wäre da ein System wie bei ciao.com, bei dem der Leser
die
Nützlichkeit der Meinung bewerten kann. Dies einzuführen kann aber sicherlich nicht
Aufgabe
von teltarif sein, hierfür sollte der geneigte Leser
besser
die entsprechenden Sites wie eben ciao oder dooyoo aufsuchen.

Ron

P.S.: Die von Dir erwähnten 'Sternchen' finden sich
nur
bei Ebay, dem mit Abstand teuersten und - bezogen auf
den
Service
- arrogantesten und frechsten Anbieter. So etwas
sollte
man
doch nicht als Referenz heranziehen - oder ?
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1] stephan antwortet auf www.luebeck-sh.de
04.05.2001 20:42
ich finde das diese Diskussion völliger Schwachsínn ist. Das Forum ist da um seine Meinung kunt zu tun. Ich denke mal das einige hier erwachsen werden sollen, Namen möchte ich nicht nennen ist.


ist aber lustig zu lesen


Stephan
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.1] udocb antwortet auf stephan
05.05.2001 02:59
Benutzer stephan schrieb:
ich finde das diese Diskussion völliger Schwachsínn ist. Das Forum ist da um seine Meinung kunt zu tun. Ich denke mal das einige hier erwachsen werden sollen, Namen möchte ich nicht nennen .

bis hierhin kann ich dir folgen ;-)

ist aber lustig zu lesen

das ist es leider bei einigen überhaupt nicht

udocb

Stephan
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.1.1] www.luebeck-sh.de antwortet auf udocb
05.05.2001 04:59
Fällt Euch hier nicht ein Widerspruch auf ?
Zum Thema wurden folgende Nutzerbewertungen abgegeben:
1. Ich finde die Diskussion ist völliger Schwachsinn.
2. Ich finde die Diskussion ist lustig.
3. Ich finde die Diskussion ist überhaupt nicht lustig.

Zusammen gefasst kann man feststellen, das die Nutzer einen anderen Nutzer ausführlich bewerten wollen, also alle gegen einen.
Dagegen möchte man selbst nicht bewertet werden, den das wäre ja völliger Schwachsinn.

Und was lernen wir daraus ?

a. Die Bewertung eines einzelnen Nutzers ist lustig.
b. Die eigene Bewertung durch anderer Nutzer ist nicht lustig.

Reiner

Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.1.1.1] stephan antwortet auf www.luebeck-sh.de
08.05.2001 21:12
Reiner,

es geht nicht um die Personen sondern "UM DAS THEMA".
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.2] chb antwortet auf www.luebeck-sh.de
09.05.2001 21:03
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Unter negativen Beiträgen verstehe ich Beleidigungen, bzw. jede Form, die geeignet ist das Ansehen eines Mitbürgers herab zu setzen.

Unter negativen Beiträgen verstehe ich zum Beispiel das, was Du, Reinhard Moldzio, hier ständig fabrizierst: SINNLOSES VOLLQUOTING, noch dazu als TOFU! Untenstehender Rattenschwanz (117 Zeilen!!!) hätte Dir direkt soviele "Negativbewertungen" gebracht, dass *Dein* Zähler bei Null stünde...

Benni

------- Völlig dämliches und überflüssiges reinermoll-Vollquoting -------------

Benutzer kalle schrieb:
Was ist denn bitteschön ein 'negativer Beitrag'?

Sind wir denn hier in einer Selbsterfahrungsgruppe oder gar in einer Sekte, in der eine selbst ernannte höhere Instanz entscheidet, wer oder was positive oder negative Energie,
Wellen, Karma oder sonstwas von sich gibt? Wer wäre denn diese
höhere Instanz?

Von der ganzen Denke her kommt mir das so vor, als solle nicht nur noch 'positiv'/'nützlichen' Beiträgen, sondern
indirekt auch nach mehr oder weniger nützlichen/wertvollen Verfassern
unterschieden werden...

!!! DIE SACHE STINKT ZUM HIMMEL !!!

Kalle (wasweißichwiev­ielichhier­geschriebenhab)

Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Hallo www.knetemachen.de, herzlichen Dank für Deinen positiven 93. Beitrag.
Auch
ich habe erkannt, dass der Oberlehrer wieder im
Revier
wildert.

Die Anzahl der Beiträge werden ja schon heute von Teltarif genau erfasst. Es kann kein Problem sein, sie
hintern
dem Nutzernamen anzuhängen. Das dürfte für den
Programmierer
doch lediglich eine paar Zeilen sein. Desweitern kann es nicht schwierig sein, einen
Nutzer,
der eine bestimmte Anzahl negativer Beiträge verfasst
hat,
vollautomatisch zu sperren und er muss wieder bei
(0)
anfangen.

Deine Internetpräsentation besuche ich regelmäßig.
Da
habe ich schon gute Tipp gefunden

Reiner (642)

Benutzer www.knetemachen.de schrieb:
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Berichtigung: Es sind Sternchen, keine
Bienchen:

Gelber Stern: 10 positive Einträge
Blauer Stern: 100 positive Einträge,
uws.


Hallo Reiner,

die Idee ist eigentlich nicht verkehrt, aber
wie
soll
die Bewertung erfolgen? Es gibt genug Leute hier
in
Foren,
die eine vorhandene Meinung komplett zitieren
(neudeutsch:
'quoten') und dann nur noch geistreiche
Kommentare
wie
'schwachsinn', 'aua' oder ähnliches
hinzufügen.
Lösung
wäre da ein System wie bei ciao.com, bei dem der
Leser
die
Nützlichkeit der Meinung bewerten kann. Dies einzuführen kann aber sicherlich nicht
Aufgabe
von teltarif sein, hierfür sollte der geneigte
Leser
besser
die entsprechenden Sites wie eben ciao oder
dooyoo
aufsuchen.

Ron

P.S.: Die von Dir erwähnten 'Sternchen' finden
sich
nur
bei Ebay, dem mit Abstand teuersten und - bezogen
auf
den
Service
- arrogantesten und frechsten Anbieter. So
etwas
sollte
man
doch nicht als Referenz heranziehen - oder ?
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.2.1] www.luebeck-sh.de antwortet auf chb
09.05.2001 22:23

chb, 301 Beiträge, schreibt über
www.luebeck-sh.de, 657 Beiträge:

Völlig dämliches und überflüssiges reinermoll-Vollquoting

Das würde ich z. B. als einen negativen Beitrag bewerten.

Reiner (658)

Benutzer chb schrieb:
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Unter negativen Beiträgen verstehe ich Beleidigungen, bzw.
jede Form, die geeignet ist das Ansehen eines Mitbürgers herab
zu setzen.

Unter negativen Beiträgen verstehe ich zum Beispiel das, was Du, Reinhard Moldzio, hier ständig fabrizierst: SINNLOSES VOLLQUOTING, noch dazu als TOFU! Untenstehender Rattenschwanz (117 Zeilen!!!) hätte Dir direkt soviele 'Negativbewertungen' gebracht, dass *Dein* Zähler bei Null stünde...

Benni

------- Völlig dämliches und überflüssiges
reinermoll-Vollquoting -------------

Benutzer kalle schrieb:
Was ist denn bitteschön ein 'negativer Beitrag'?

Sind wir denn hier in einer Selbsterfahrungsgruppe
oder
gar in einer Sekte, in der eine selbst ernannte höhere Instanz entscheidet, wer oder was positive oder negative Energie,
Wellen, Karma oder sonstwas von sich gibt? Wer wäre
denn
diese höhere Instanz?

Von der ganzen Denke her kommt mir das so vor, als
solle
nicht nur noch 'positiv'/'nützlichen' Beiträgen,
sondern
indirekt auch nach mehr oder weniger nützlichen/wertvollen Verfassern
unterschieden werden...

!!! DIE SACHE STINKT ZUM HIMMEL !!!

Kalle (wasweißichwiev­ielichhier­geschriebenhab)

Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Hallo www.knetemachen.de, herzlichen Dank für Deinen positiven 93.
Beitrag.
Auch
ich habe erkannt, dass der Oberlehrer wieder im
Revier
wildert.

Die Anzahl der Beiträge werden ja schon heute
von
Teltarif genau erfasst. Es kann kein Problem sein,
sie
hintern
dem Nutzernamen anzuhängen. Das dürfte für den
Programmierer
doch lediglich eine paar Zeilen sein. Desweitern kann es nicht schwierig sein,
einen
Nutzer,
der eine bestimmte Anzahl negativer Beiträge
verfasst
hat,
vollautomatisch zu sperren und er muss wieder
bei
(0)
anfangen.

Deine Internetpräsentation besuche ich
regelmäßig.
Da
habe ich schon gute Tipp gefunden

Reiner (642)

Benutzer www.knetemachen.de schrieb:
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Berichtigung: Es sind Sternchen,
keine
Bienchen:

Gelber Stern: 10 positive Einträge
Blauer Stern: 100 positive
Einträge,
uws.


Hallo Reiner,

die Idee ist eigentlich nicht verkehrt,
aber
wie
soll
die Bewertung erfolgen? Es gibt genug Leute
hier
in
Foren,
die eine vorhandene Meinung komplett
zitieren
(neudeutsch:
'quoten') und dann nur noch geistreiche
Kommentare
wie
'schwachsinn', 'aua' oder ähnliches
hinzufügen.
Lösung
wäre da ein System wie bei ciao.com, bei dem
der
Leser
die
Nützlichkeit der Meinung bewerten kann. Dies einzuführen kann aber sicherlich
nicht
Aufgabe
von teltarif sein, hierfür sollte der
geneigte
Leser
besser
die entsprechenden Sites wie eben ciao oder
dooyoo
aufsuchen.

Ron

P.S.: Die von Dir erwähnten 'Sternchen'
finden
sich
nur
bei Ebay, dem mit Abstand teuersten und -
bezogen
auf
den
Service
- arrogantesten und frechsten Anbieter.
So
etwas
sollte
man doch nicht als Referenz heranziehen - oder
?
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.2.1.1] udocb antwortet auf www.luebeck-sh.de
10.05.2001 15:03
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Das würde ich z. B. als einen negativen Beitrag bewerten. Reiner (658)

War das Selbstkritik Reiner?
Da Du allerdings den Beitrag von chb meinst, sei dir gesagt- hier irrst du mal wieder wie fast immer und chb hat Recht.

udocb
Menü
[1.1.1.2.1.1.2] demi78 antwortet auf kalle
16.05.2001 17:57
Benutzer kalle schrieb:
Was ist denn bitteschön ein "negativer Beitrag"?

Sind wir denn hier in einer Selbsterfahrungsgruppe oder gar in einer Sekte, in der eine selbst ernannte höhere Instanz entscheidet, wer oder was positive oder negative Energie, Wellen, Karma oder sonstwas von sich gibt? Wer wäre denn diese höhere Instanz?

Von der ganzen Denke her kommt mir das so vor, als solle nicht nur noch "positiv"/"nützlichen" Beiträgen, sondern indirekt auch nach mehr oder weniger nützlichen/wertvollen Verfassern unterschieden werden...

!!! DIE SACHE STINKT ZUM HIMMEL !!!

Kalle (wasweißichwiev­ielichhier­geschriebenhab)

sehe ich auch so... negativer Beitrag und so... was soll das? das klingt eher danach: "Seht mal, wieviele Beiträge ich schon geschrieben habe... bin ich nicht fleissig???"

Klar sollte niemand persönlich angegriffen werden. Das ist nicht Sinn und Zweck der Sache, aber es interessiert mich ehrlich gesagt wenig, wieviele Beiträge ein User schon geschrieben hat. Ich beurteile nämlich niemanden nach dieser Anzahl... könnte ich auch gar nicht... Denn nicht Quantität zählt sondern Qualität!!!
Und überhaupt, wo will man da eine Grenze ziehen...
@luebeck-sh.de
Ab wann ist ein Beitrag denn negativ, möchte ich gerne wissen? Ist der hier jetzt vielleicht auch negativ... nur weil er nicht deiner Meinung entspricht???
Menü
[1.1.1.2.1.1.2.1] www.luebeck-sh.de antwortet auf demi78
17.05.2001 05:21
Ab wann ist ein Beitrag denn negativ, möchte ich gerne wissen? Ist der hier jetzt vielleicht auch negativ... nur weil er nicht deiner Meinung entspricht???
>
Hallo demi78, Nutzer im Forum, die zu faul sind, sich selbst einem zum Thema passenden Text auszudenken, nehmen einfach den Text eines anderen Nutzers und bewerten ihn zeilenweise mit beleidigenden und herabwürdigenden Kommentaren.
Das ist dann ein negativer Beitrag.
Ein negativer Beitrag ist ein Artikel, dessen einziger Sinn und Zweck es ist, einen anderen zu beleidigen.
Jeder soll ohne Angst und Hemmungen seine Meinung zum Thema sagen dürfen, ohne gleich angegriffen zu werden.
Es ist unerheblich, ob die Meinung richtig ist, Rechtschreibfehler enthält oder sonst wie „in einer schlecht teutsch“ verfasst wurde.

Reiner (665 beleidigungsfreie Artikel)

Benutzer demi78 schrieb:
Benutzer kalle schrieb:
Was ist denn bitteschön ein 'negativer Beitrag'?

Sind wir denn hier in einer Selbsterfahrungsgruppe oder gar in einer Sekte, in der eine selbst ernannte höhere Instanz entscheidet, wer oder was positive oder negative Energie,
Wellen, Karma oder sonstwas von sich gibt? Wer wäre denn diese
höhere Instanz?

Von der ganzen Denke her kommt mir das so vor, als solle nicht nur noch 'positiv'/'nützlichen' Beiträgen, sondern
indirekt auch nach mehr oder weniger nützlichen/wertvollen Verfassern
unterschieden werden...

!!! DIE SACHE STINKT ZUM HIMMEL !!!

Kalle (wasweißichwiev­ielichhier­geschriebenhab)

sehe ich auch so... negativer Beitrag und so... was soll das?
das klingt eher danach: 'Seht mal, wieviele Beiträge ich schon geschrieben habe... bin ich nicht fleissig???'

Klar sollte niemand persönlich angegriffen werden. Das ist nicht Sinn und Zweck der Sache, aber es interessiert mich ehrlich gesagt wenig, wieviele Beiträge ein User schon geschrieben hat. Ich beurteile nämlich niemanden nach dieser Anzahl... könnte ich auch gar nicht... Denn nicht Quantität zählt sondern Qualität!!!
Und überhaupt, wo will man da eine Grenze ziehen... @luebeck-sh.de
Menü
[1.1.1.2.1.1.2.1.1] jetzt wird einer besonders lustig
udocb antwortet auf www.luebeck-sh.de
17.05.2001 13:02
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Reiner (665 beleidigungsfreie Artikel)

das in klammern muss man sich mal auf der zunge zergehen lassen

udocb
Menü
[1.1.1.2.1.1.2.1.1.1] rtpj antwortet auf udocb
17.05.2001 13:46
Benutzer udocb schrieb:
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Reiner (665 beleidigungsfreie Artikel)

das in klammern muss man sich mal auf der zunge zergehen lassen

Das "beleidigungsfrei" mag ja sein (wenn "Bimbo" keine Beleidigung ist) - aber er meinte scheinbar auch gleichzeitig: "sinnleere Artikel"
Menü
[1.1.1.2.1.1.2.1.1.1.1] www.luebeck-sh.de antwortet auf rtpj
17.05.2001 15:36
Benutzer rtpj schrieb:
Benutzer udocb schrieb:
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Reiner (665 beleidigungsfreie Artikel)

das in klammern muss man sich mal auf der zunge zergehen
lassen

Das 'beleidigungsfrei' mag ja sein (wenn 'Bimbo' keine Beleidigung ist) - aber er meinte scheinbar auch gleichzeitig:
'sinnleere Artikel'

Ich bekenne mich schuldig !

Vor langer Zeit gab es mal einen Nutzer, der kommentierte alle Artikel zeilenweise mit seinem Lieblingswort:
Schwachsinn
Dann vergaß sich der hier anwesende Beamte a. D. einmal und taufte ihn: „Bimbo den Oberlehrer“
Schwachsinn
Der Effekt war erstaunlich. Fortan löste sich Bimbo in Rauch auf und verschwand spurlos.
Neulich munkelte einer, dass er wieder da wäre, mit neuem Nutzernamen. Er soll wieder bei Null angefangen haben und zwischenzeitlich 94 positive Beiträge geschrieben haben.
Wer mag es wohl sein ?

Reiner (+665, -1)
Luebeck-sh.de


Menü
[1.1.1.2.1.1.2.1.1.1.1.1] rtpj antwortet auf www.luebeck-sh.de
17.05.2001 15:40
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Benutzer rtpj schrieb:
Benutzer udocb schrieb:
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Reiner (665 beleidigungsfreie Artikel)

das in klammern muss man sich mal auf der zunge zergehen
lassen

Das 'beleidigungsfrei' mag ja sein (wenn 'Bimbo' keine Beleidigung ist) - aber er meinte scheinbar auch gleichzeitig:
'sinnleere Artikel'

Ich bekenne mich schuldig !

Vor langer Zeit gab es mal einen Nutzer, der kommentierte alle

Huuuuuu. Verschwörung!

Reiner (+665, -1)
Luebeck-sh.de
Menü
[1.1.1.2.1.1.2.1.1.1.1.2] www.luebeck-sh.de antwortet auf www.luebeck-sh.de
17.05.2001 16:54
Huuuuuu. Verschwörung!
Die Antwort kam nach 240 Sekunden.
BODO, was soll dass?
Nun war es hier einige Monate friedlich und es soll auch so bleiben.

Reiner (669)

Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Benutzer rtpj schrieb:
Benutzer udocb schrieb:
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Reiner (665 beleidigungsfreie Artikel)

das in klammern muss man sich mal auf der zunge zergehen
lassen

Das 'beleidigungsfrei' mag ja sein (wenn 'Bimbo' keine Beleidigung ist) - aber er meinte scheinbar auch gleichzeitig:
'sinnleere Artikel'

Ich bekenne mich schuldig !

Vor langer Zeit gab es mal einen Nutzer, der kommentierte alle Artikel zeilenweise mit seinem Lieblingswort:
Schwachsinn
Dann vergaß sich der hier anwesende Beamte a. D. einmal und taufte ihn: „Bimbo den Oberlehrer“
Schwachsinn
Der Effekt war erstaunlich. Fortan löste sich Bimbo in Rauch auf und verschwand spurlos.
Neulich munkelte einer, dass er wieder da wäre, mit neuem Nutzernamen. Er soll wieder bei Null angefangen haben und zwischenzeitlich 94 positive Beiträge geschrieben haben.
Wer mag es wohl sein ?

Reiner (+665, -1)
Luebeck-sh.de


Menü
[…1.1.2.1.1.2.1.1.1.1.2.1] rtpj antwortet auf www.luebeck-sh.de
17.05.2001 20:03
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Huuuuuu. Verschwörung!
Die Antwort kam nach 240 Sekunden. BODO, was soll dass?

Möööp. Falsch. Nächster Versuch.

Menü
[…1.2.1.1.2.1.1.1.1.2.1.1] www.luebeck-sh.de antwortet auf rtpj
19.05.2001 17:23
Benutzer rtpj schrieb:
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Huuuuuu. Verschwörung!
Die Antwort kam nach 240 Sekunden. BODO, was soll dass?

Möööp. Falsch. Nächster Versuch.

)

Im Grunde ist es nicht schwer, einen Nutzer wieder zu erkennen, auch wenn er den Nutzernamen ändert. Der Wortschatz, die Kraftausdrücke, bleiben die Gleichen.
Solche Quervergleiche stellt ja auch die Justiz an, wenn sie den Urheber eines anonymen Schreibens ermitteln will.
Eine Auswahl an Beleidigungen bei Teltarif habe ich in meinem Netzwerk veröffentlicht :-)

Reiner (677)

Menü
[1.1.1.2.1.1.2.1.2] An den Besten
micha76 antwortet auf www.luebeck-sh.de
21.05.2001 10:12
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:

Reiner (665 beleidigungsfreie Artikel)

Hallo Rainer,
Du Beschützer der Randgruppen und fairste Mensch der Welt!!!
Wir lieben Dich alle!
Zu den 665 beleidigungsfreien Artikeln: "wie war das mit den klauenden Osteuropäern???
Und das bei Deinen Internetseiten,
wenn das die Leute wüssten....
...das werden sie...
Menü
[1.1.1.2.1.1.2.1.2.1] An den Besten
micha76 antwortet auf micha76
21.05.2001 10:20
Jetzt auch mit Link zu Deinem fairen Artikel, Du Held!
https://www.teltarif.de/forum/s5160/2-1.html


Benutzer micha76 schrieb:
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:

Reiner (665 beleidigungsfreie Artikel)

Hallo Rainer, Du Beschützer der Randgruppen und fairste Mensch der Welt!!!
Wir lieben Dich alle!
Zu den 665 beleidigungsfreien Artikeln: "wie war das mit den klauenden Osteuropäern???
Und das bei Deinen Internetseiten,
wenn das die Leute wüssten....
...das werden sie...
Menü
[1.1.1.2.1.1.2.1.2.1.1] RE: An den Besten. Reiner im Fernsehen
www.luebeck-sh.de antwortet auf micha76
21.05.2001 17:49
Danke für all’ die Blumen.
Natürlich ist es leicht, den Artikel eines anderen zu kommentieren.
Dagegen ist es schwer, eine eigene Meinung zu haben und zu vertreten, obwohl vorhersehbar ist, dass andere Nutzer sie nicht akzeptieren werden.

Hier mein nächster Streich:
Der Lübecker Bürgermeister hat mich eingeladen, am 31.5.01 vor der Lübecker Bürgerschaft vom Wirtschaftsenator Halbedel Rechenschaft zu fordern.
Im letzten Jahr machten wir eine Behindertenfahrt zum Tierpark Hagenbek. Abgerechnet wurden DM 330.000.- Bekommen haben wir Behinderten, nach meiner Berechnung, DM 20.000,-
Der Wirtschaftssenator muss nun der Bürgerschaft erklären, wofür die Differenz vom DM 310.000,- ausgegeben wurde.
Ihr könnt mich hören um 16 Uhr auf 98,8 MHz und von 19 bis 20 Uhr bin ich im Fernsehen zu sehen auf Kabel K09.

Reiner (671)

Benutzer micha76 schrieb:
Jetzt auch mit Link zu Deinem fairen Artikel, Du Held!
https://www.teltarif.de/forum/s5160/2-1.html


Benutzer micha76 schrieb:
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:

Reiner (665 beleidigungsfreie Artikel)

Hallo Rainer, Du Beschützer der Randgruppen und fairste Mensch der Welt!!!
Wir lieben Dich alle!
Zu den 665 beleidigungsfreien Artikeln: 'wie war das mit den
klauenden Osteuropäern???
Und das bei Deinen Internetseiten,
wenn das die Leute wüssten....
...das werden sie...
Menü
[1.1.1.2.1.2] rtpj antwortet auf www.luebeck-sh.de
07.05.2001 11:52
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:

Hallo www.knetemachen.de, herzlichen Dank für Deinen positiven 93. Beitrag. Auch ich habe erkannt, dass der Oberlehrer wieder im Revier wildert.

Reiner hat erkannt. Aha.

Ich entschuldige mich in aller Form, in Deinem (Eurem) Revier "gewildert" zu haben. Scheinbar benötigt man erst Deine (Eure) Erlaubnis, hier einen Beitrag schreiben zu dürfen ;-)

Es ist aber schon bezeichnend, daß Du mir unterstellst, ich würde in Deinem Revier "wildern".

Nur so am Rande, ohne Sinn und tiefere Bedeutung:

"Wer unter Verletzung fremden Jagdrechts oder Jagdausübungsrechts
1. dem Wild nachstellt, es fängt, erlegt oder sich oder einem Dritten zueignet oder
2. eine Sache, die dem Jagdrecht unterliegt, sich oder einem Dritten zueignet, beschädigt oder zerstört,
wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. "



Menü
[1.1.1.2.1.2.1] RE: Bewertung von trjp
www.luebeck-sh.de antwortet auf rtpj
07.05.2001 18:49

Zur Erinnerung:
gugugugu, bububuubu, Bewertung des Nutzers Reiner Lübeck SH:
davon 95 % polemischer, kindischer Schrott.


Benutzer rtpj schrieb:
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:

Hallo www.knetemachen.de, herzlichen Dank für Deinen positiven 93. Beitrag. Auch ich habe erkannt, dass der Oberlehrer wieder im Revier wildert.

Reiner hat erkannt. Aha.

Ich entschuldige mich in aller Form, in Deinem (Eurem) Revier 'gewildert' zu haben. Scheinbar benötigt man erst Deine (Eure) Erlaubnis, hier einen Beitrag schreiben zu dürfen ;-)

Es ist aber schon bezeichnend, daß Du mir unterstellst, ich würde in Deinem Revier 'wildern'.

Nur so am Rande, ohne Sinn und tiefere Bedeutung:

'Wer unter Verletzung fremden Jagdrechts oder
Jagdausübungsrechts 1. dem Wild nachstellt, es fängt, erlegt oder sich oder einem Dritten zueignet oder 2. eine Sache, die dem Jagdrecht unterliegt, sich oder einem Dritten zueignet, beschädigt oder zerstört, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. '



Menü
[1.2] kai petzke antwortet auf rtpj
03.05.2001 12:14
Benutzer rtpj schrieb:

Am Besten stellt Teltarif noch 20-30 Leute ein, die die Beiträge mit Noten bewerten. Und mit Bienchen.

... und wir pflastern die Foren-Seiten mit Werbung zu, damit wir die Forum-Rezensenten auch bezahlen können ... Ich glaube, dass will wirklich niemand.

Die Forenteilnehmer selber bewerten zu lassen, haut auch nicht hin: Bei polarisierenden Diskussionen, zum Beispiel rund um die Frage: "Darf die Telekom TelDaFax abschalten" ist nämlich zu erwarten, dass sich zwei Lager bilden, die sich gegenseitig abwerten.

Fazit: Es kann sich doch jeder selbst ein Bild machen, welche anderen Teilnehmer er/sie für vernünftig oder unvernünftig hält.


Kai
Menü
[1.2.1] www.luebeck-sh.de antwortet auf kai petzke
03.05.2001 16:39
Hier geht es doch nicht um zusätzliche Forum-Rezensenten. Hier geht es darum, das Nutzer, wie auch bisher, schon sich gegenseitig bewerten. Einige Nutzer, die nicht in der Lage sind, fair miteinander umzugehen, greifen zu wüsten Beschimpfungen, wenn ihnen die Meinung des anderen nicht passt.
Bisher hat der Geschäftsführer eingegriffen und den Beleidiger abgemahnt.
Nun sagt der Beleidigte, Du hast mich beleidigt, ich bewerte dich negativ. Bei der dritten negativen Bewertung greift der Geschäftführer wieder ein und sperrt den Störer.

Reiner (645)

Benutzer kai petzke schrieb:
Benutzer rtpj schrieb:

Am Besten stellt Teltarif noch 20-30 Leute ein, die die Beiträge mit Noten bewerten. Und mit Bienchen.

... und wir pflastern die Foren-Seiten mit Werbung zu, damit wir die Forum-Rezensenten auch bezahlen können ... Ich glaube, dass will wirklich niemand.

Die Forenteilnehmer selber bewerten zu lassen, haut auch nicht hin: Bei polarisierenden Diskussionen, zum Beispiel rund um die Frage: 'Darf die Telekom TelDaFax abschalten' ist nämlich zu erwarten, dass sich zwei Lager bilden, die sich gegenseitig abwerten.

Fazit: Es kann sich doch jeder selbst ein Bild machen, welche anderen Teilnehmer er/sie für vernünftig oder unvernünftig hält.


Kai
Menü
[1.2.1.1] kromi antwortet auf www.luebeck-sh.de
04.05.2001 20:18
Ich frage mich gerade, was sh-luebeck gestern Morgen um 6:46h wohl in seinem Kaffee hatte?! ;-)

Eine Nutzerbewertung stellt nur eine unnötige Reglementierung dar, die lediglich einem erhöhten Verwaltungsaufwand dient, der Lebendigkeit des Forums aber sicherlich schadet.

Gruß! Kromi
Menü
[1.2.1.1.1] www.luebeck-sh.de antwortet auf kromi
04.05.2001 20:36
Benutzer kromi schrieb:
Ich frage mich gerade, was sh-luebeck gestern Morgen um 6:46h wohl in seinem Kaffee hatte?! ;-)

Eine Nutzerbewertung stellt nur eine unnötige Reglementierung dar, die lediglich einem erhöhten Verwaltungsaufwand dient, der Lebendigkeit des Forums aber sicherlich schadet.

Gruß! Kromi

Aber Kromi,
eine Nutzerbewertung findet doch schon seit vielen Jahren statt. Ist ein Nutzer mit einem Beitrag nicht einverstanden, gibt er dazu seine Meinung ab.

Die schönsten Beschimpfungen von Reiner habe ich in meinem Netzwerk veröffentlicht.

Merkwürdig, seitdem die Beiträge weltweit gelesen werden, z. B. kam eine Reaktion aus Colorado, sind die genannten Nutzer bei Teltarif spurlos verschwunden.


Menü
[2] Bewertung von Nutzern
Konwacht antwortet auf www.luebeck-sh.de
17.05.2001 17:07
Ich bin zwar relativ neu hier, bin aber seit mehreren Jahren auf diversen Mailinglisten - und sowas wie 'Bewertung von Nutzern' habe ich echt noch nicht erlebt. Und was ich in dieser Disku-Kette hier gelesen habe (no offense ment!) ist echt Kindergarten übelster Art. Wenn sich alle Beteiligten solcherart Beiträge sparen würden, dann könnten die Foren ihren Sinn erheblich besser erfüllen...
Ich denke, solche FlameWars sind unter der Würde eines jeden ernsthaften Kommentators/Leasers.

*kopfschüttelnd*
Menü
[3] Keks antwortet auf www.luebeck-sh.de
27.05.2001 22:25
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
www.luebeck-sh.de (636 Beiträge)

Das würdest du wohl gerne sehen. Ich habe sowieso manchmal das Gefühl, das du das Teltarif-Forum nutzt, um dir Geltung zu verschaffen. Sorry, aber das ist so. Normalerweise halte ich mich zurück, aber jetzt geht's nicht mehr.

Nutzer, die es schaffen 100, 500 oder 1000 Beiträge zu verfassen, ohne gerügt zu werden, sollten von Teltarif ein Präsent erhalten. Das würde eine lebhafte Beteiligung auslösen.

Nee, das würde noch mehr Müll auslösen. Eine Bewertung anhand der Anzahl ist Schwachsinn. Lieber weniger wertvolle Beiträge als viele... solche.

Liebe Grüße, Keks.de
Menü
[3.1] www.luebeck-sh.de antwortet auf Keks
28.05.2001 06:30
Benutzer Keks schrieb:
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
www.luebeck-sh.de (636 Beiträge)

Das würdest du wohl gerne sehen. Ich habe sowieso manchmal das Gefühl, das du das Teltarif-Forum nutzt, um dir Geltung zu verschaffen. Sorry, aber das ist so. Normalerweise halte ich mich zurück, aber jetzt geht's nicht mehr.

Nutzer, die es schaffen 100, 500 oder 1000 Beiträge zu verfassen, ohne gerügt zu werden, sollten von Teltarif ein Präsent erhalten. Das würde eine lebhafte Beteiligung auslösen.

Nee, das würde noch mehr Müll auslösen. Eine Bewertung anhand der Anzahl ist Schwachsinn. Lieber weniger wertvolle Beiträge als viele... solche.

Liebe Grüße, Keks.de

Die Meinung eines Nutzers kann niemals Müll sein, überlege einmal zu Ende was Du da schreibst.

Letztlich wird der geschäftliche Erfolg eines Onlineverlages in Statistiken gemessen. Den Werbekunden ist es wurscht, ob die Besucher ein Diplom besitzen oder eine Sonderschule besucht haben. Mir sind letztere sympathischer.

Es kann niemanden mehr unbekannt sein, dass ich schwerbehindert bin und mich massiv für Behinderte einsetze, ohne einen Pfennig dabei zu verdienen. Mein nächster TV Film über das Leben Behinderter, wenn man das überhaupt Leben nennen kann, startet am 31. Mai. Siehe www.kiel-sh.de

Reiner (688 kg)




Menü
[3.1.1] RE: Bewertung von Nutzern (Sebastian)
www.luebeck-sh.de antwortet auf www.luebeck-sh.de
28.05.2001 09:01
'Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.' (Art. 3, Abs. 3, Satz 2 GG)

Dieser Artikel im Grundgesetz ist eine glatte Lüge und wird von Politikern aller Parteien auf Kommunaler-, Landes- und Bundesebene mit Füßen getreten. Nicht einmal die Behindertenbeauftragten auf Bundesebene (Regenspurger, Haak (SPD)) und Landesebene (Fink (Niedersachsen)) und Haase (Schleswig-Holstein)) setzen sich für mich ein, egal wir schwer das Unrecht ist, das ich beklage.

Pausenlos wird im Fernsehen für Behinderte gesammelt, aber ich kenne nicht einen einzigen Behinderten in Lübeck, der etwas von den Spenden abbekommen hat.

Ich glaube nur das, was ich persönlich nachprüfen kann. Alles was ich ermitteln konnte, habe ich im Internet veröffentlicht und berichte darüber in Funk- und Fernsehen. Was habe ich davon? Ich werde gemobbt bis zur seelischen Erschöpfung. Der Gutachter der Krankenkasse hat festgestellt, dass ich durch die „Unabhängige Landes Rundfunkanstalt“ so schwer in meiner Gesundheit geschädigt wurde, dass ich für sechs Wochen in ein Sanatorium muss.

Abgesehen von Deinem schwerwiegenden Irrtum, ist Dein Beitrag durchaus positiv.

Reiner (691 mm)

Benutzer telephonium schrieb:
Lieber Reiner,

Den Werbekunden ist es wurscht, ob die Besucher ein Diplom besitzen oder eine
Sonderschule besucht haben. Mir sind letztere sympathischer.
Ich bin selbst Werbekunde bei vielen Anbietern im Internet, und es interessiert mich schon, ob derjenige, der meinen Beitrag liest, überhaupt versteht, was für ein Angebot ich ihm mache. Für den Werbekunden, der nach betriebswirtschaftlichem Kalkül urteilt, ist Sympathie zum Menschen nicht entscheidend, sondern Sympathie des Kunden zum Produkt.

Es kann niemanden mehr unbekannt sein, dass ich schwerbehindert bin und mich massiv für Behinderte einsetze,
ohne einen Pfennig dabei zu verdienen. ... wenn man das überhaupt Leben nennen kann ...
'Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.' (Art. 3, Abs. 3, Satz 2 GG)
Ich glaube auch nicht, dass Du Dich hier benachteiligt fühlen musst. Du darfst nur nicht in ein Märtyrertum verfallen und in Selbstmitleid versinken. Jeder Mensch braucht eine gewisse Portion Lebensmut.
Wenn Du Dich jedoch als völlig gleichberechtigtes Mitglied einer Gesellschaft akzeptiert sehen willst, dann darfst Du Dich auch nicht dadurch von Kritik abschotten, dass Du auf Deine Behinderung verweist. Du musst sachlich und kritisch mit ihr umgehen.
Ich finde es jedoch toll, dass Du Dich in der Öffentlichkeit für Deine Sache einsetzt. Der o.g. Grundgesetzartikel wird in der Realität leider nicht immer umgesetzt.

CU Sebastian :-)
www.telephonium.de

Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Benutzer Keks schrieb:
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
www.luebeck-sh.de (636 Beiträge)

Das würdest du wohl gerne sehen. Ich habe sowieso manchmal das Gefühl, das du das Teltarif-Forum nutzt, um dir
Geltung
zu verschaffen. Sorry, aber das ist so. Normalerweise
halte
ich mich zurück, aber jetzt geht's nicht mehr.

Nutzer, die es schaffen 100, 500 oder 1000
Beiträge
zu
verfassen, ohne gerügt zu werden, sollten
von
Teltarif
ein Präsent erhalten. Das würde eine lebhafte
Beteiligung
auslösen.

Nee, das würde noch mehr Müll auslösen. Eine
Bewertung
anhand der Anzahl ist Schwachsinn. Lieber weniger
wertvolle
Beiträge als viele... solche.

Liebe Grüße, Keks.de

Die Meinung eines Nutzers kann niemals Müll sein, überlege
einmal zu Ende was Du da schreibst.

Letztlich wird der geschäftliche Erfolg eines Onlineverlages in Statistiken gemessen. Den Werbekunden ist es wurscht, ob
die Besucher ein Diplom besitzen oder eine
Sonderschule besucht haben. Mir sind letztere sympathischer.

Es kann niemanden mehr unbekannt sein, dass ich schwerbehindert bin und mich massiv für Behinderte einsetze,
ohne einen Pfennig dabei zu verdienen. Mein nächster TV Film über das Leben Behinderter, wenn man das überhaupt Leben nennen kann, startet am 31. Mai. Siehe www.kiel-sh.de

Reiner (688 kg)




Menü
[3.1.2] Keks antwortet auf www.luebeck-sh.de
28.05.2001 20:46
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
Benutzer Keks schrieb:
Nee, das würde noch mehr Müll auslösen. Eine Bewertung anhand der Anzahl ist Schwachsinn. Lieber weniger wertvolle Beiträge als viele... solche.

Die Meinung eines Nutzers kann niemals Müll sein, überlege einmal zu Ende was Du da schreibst.

Das habe ich auch gar nicht geschrieben. Lies dir doch erstmal durch, was ich geschrieben habe!

Letztlich wird der geschäftliche Erfolg eines Onlineverlages in Statistiken gemessen. Den Werbekunden ist es wurscht, ob die Besucher ein Diplom besitzen oder eine Sonderschule besucht haben. Mir sind letztere sympathischer.

Was hat das damit zu tun?

Es kann niemanden mehr unbekannt sein, dass ich schwerbehindert bin und mich massiv für Behinderte einsetze, ohne einen Pfennig dabei zu verdienen. Mein nächster TV Film über das Leben Behinderter, wenn man das überhaupt Leben nennen kann, startet am 31. Mai. Siehe www.kiel-sh.de

Was hat das damit zu tun?

Keks
Menü
[3.1.3] Keks antwortet auf www.luebeck-sh.de
28.05.2001 20:57
Benutzer telephonium schrieb:
Wenn Du Dich jedoch als völlig gleichberechtigtes Mitglied einer Gesellschaft akzeptiert sehen willst, dann darfst Du Dich auch nicht dadurch von Kritik abschotten, dass Du auf Deine Behinderung verweist. Du musst sachlich und kritisch mit ihr umgehen.

Gut gesprochen! :o)

Reiner, du hast dich anscheinend als Behinderter angegriffen gefühlt, weil ich meinte, das du dir hier Geltung verschaffen willst!? Ich habe das dir gegenüber als Mensch geäußert, egal ob behindert oder nicht. Wenn man einer Minderheit angehört, will man doch auch immer ganz "normal" behandelt werden. Man darf das dann aber auch nicht selber als Alibi heranziehen, wenn man seiner Ansicht nach ungerecht behandelt wird.

Ich gehöre auch einer Minderheit an, aber das ganze hat ja nichts mit der Diskussion nach "Bewertung von Nutzern" zu tun. Da ist es doch egal, ob man nun behindert oder schwul oder Student oder Hauptschüler oder weiß-ich-was ist.

Liebe Grüße, Keks.
keks.de