Diskussionsforum
  • 18.07.2016 11:34
    Littlefox schreibt

    Nutzung Euro-Tarif nur mit neuer SIM-Karte?!

    Bei o2 habe ich noch einen der alten Genion-Tarife, mit dem ich aber soweit ganz zufrieden bin. Anscheinend wurde auch bei mir ungefragt und "hintenrum" im Jahr 2011 diese ominöse "Reise-Option" aktiviert, bisher hatte das für mich keine Dringlichkeit dies loszuwerden.

    Als ich heute erst einmal online versuchen wollte, diese zu deaktivieren, stellte ich fest, dass dies nicht geht, sondern dass man nur in eine andere Roaming-Option wechseln kann. Nach etwas Gesuche fand ich dann auch einen gewohnten Namen wieder: "Wetlzonen", und siehe da, dort stehen die aktuellen EU-Preise drin. Allerdings weist man mich darauf hin, dass dies nur nach Zusendung und Aktivierung einer neuen SIM-Karte geht?! Also Hotline angerufen, dort nannte man mir erst einmal viel höhere Preise, da die EU-Preise für meinen Alttarif nicht gelten sollen? Nachdem ich das bezweifelte wurde in einer anderen Abteilung (?) nachgefragt, dann auf einmal hieß es, das sei ein Versehen gewesen, selbstverständlich gelten auch für meinen alten Vertrag die EU-Tarife - aber nur mit anderer SIM-Karte!

    Nun meine Frage an die Experten hier: Eine Tarifoption ist doch eine 100%ige Abrechnungssache, warum soll das nur mit einer neuen SIM-Karte gehen!? Irgendwie hab ich da ein echt ungutes Gefühl - für das ungefragte "Reinpressen" dieser bescheidenen Reise-Option bekam ich damals ja auch keine andere SIM-Karte ... Roaming-Tarifwechsel nur mit SIM-Kartenwechsel?!
  • 18.07.2016 13:26
    Littlefox antwortet auf Beschder
    Benutzer Beschder schrieb:
    > SIM tausch ist Blödsinn
    >
    > Beschwerde umgehend an die Bundesnetzagentur. Basta.

    Hallo Beschder,

    vielen lieben Dank für die schnelle und meine Vermutung bestätigende Antwort! :-)

    Liebe Grüße
    Littlefox
  • 28.07.2016 14:51
    Littlefox antwortet auf Littlefox
    Inzwischen hat sich einiges geklärt, so dass ich dies hier gerne nochmal auf den neuesten Stand bringen möchte - evtl. sind andere ja auch betroffen.

    1. Durch eine Anfrage nach der Sinnhaftigkeit des SIM-Kartentausches bei einer rein tariflichen Geschichte wurde mir in der o2 Community erklärt, dass dies deswegen vom System gefordert werde, da ich eine "nicht LTE-fähige" Karte habe. Während der beiden telefonischen Kontakte mit der Hotline konnte mir dieser Grund nicht genannt werden. Mit dem Hintergrundwissen macht es schon einen Sinn, aber ohne Info an den Kunden wirkt es doch arg verwirrend.

    2. Ebenso erst durch die o2 Community kam auch die Info, dass solch ein Kartentausch keinesfalls die üblichen 24,99 € kostet, sondern kostenfrei ist.

    3. Die Kundenbetreuung hat in deren Systemablauf die Möglichkeit, das Durchführen des Kartentausches zu übergehen! Im Self-Service per Webseite geht das nicht!

    Inzwischen habe ich auch mit diesen Hürden es geschafft, meinen alten Tarif "EU-Regelungs-konform" zu bekommen. :-)

    Viele Grüße
    Littlefox
  • 01.08.2016 13:29
    einmal geändert am 02.08.2016 11:28
    Littlefox antwortet auf Littlefox
    Update: EU-Tarif für Daten wird verweigert wegen "zu alter SIM-Karte"
    Leider war mein positives Fazit doch zu voreilig - inzwischen habe ich festgestellt, dass die am Vortag deaktivierte "Reise-Option Daten" bei meinem Genion-Tarif über Nacht wieder aktiviert wurde.

    Die Hotline nannte mir daraufhin wieder mal das K.O.-Kriterium "... SIM-Karte muss getauscht werden ..." - Interessant, dass dies vor 5 Jahren bei der ungefragten, hinterrücks gebuchten Reise-Option nicht gestört hat?! Und noch interessanter, dass eine meiner noch älteren Loop-Karten im Ausland den EU-Datentarif nutzen "darf". Diese Karte ist nicht mal 3G-fähig!

    Es gibt hier im Forum ja den ein oder anderen Experten in diesen Dingen - daher meine Frage - die EU knüpft doch sicherlich nicht ihre Regulierung bezüglich der Daten-Preise an die 3G/4G-Fähigkeit der SIM-Karte?! Auch wenn das sicherlich niemand machen würde, aber auch für 2G/3G hat doch der EU-regulierte Datentarif Gültigkeit und der Kunde darf das auch verlangen, dass er die günstigen EU-Preise bekommt?

    Für mich wirkt es wie ein Vorwand, dass eine rein abrechnungstechnische Sache wie die Tarifierung erst mit einem SIM-Kartenwechsel möglich sein soll ...

    Vielen Dank fürs Antworten
    Littlefox