Diskussionsforum
Menü

Kein Thema


28.07.2021 07:17 - Gestartet von justii
Die Fair-Use-Policy schützt Anbieter vor "missbräuchlicher Nutzung"

Europaweit die günstigsten Preise finden und nutzen nennt man heute also "missbräuchliche Nutzung". Als man damals den Euro einführen wollte, war genau das eines der am stärksten beworbenen Pro-Argumente: Jeder kann europaweit ganz einfach und ohne große Umrechnerei vergleichen und Waren und Leistungen dort einkaufen, wo er diese am günstigsten bekommt.

Nachdem der Euro eingeführt war sprach man dann schon bald darüber, dass grenznahe österreichische Tankstellen einen Preisaufschlag verlangen sollen, weil sonst die durch hohe Steuern belastete und damit deutlich teureren deutschen Tankstellen in Grenznähe in finanzielle Bedrängnis kommen. Nun sind es also auch schon die Mobilfunkpreise die missbraucht werden, wenn man sich die günstigsten sucht. Meiner Meinung nach ist die Preispolitik der Mobilfunkanbieter hier in Deutschland und das Verhindern echten Wettbewerbs der eigentliche Missbrauch. Wir erinnern uns: https://computerwelt.at/news/kein-netzzugang-in-deutschland-fur-spusu/