Diskussionsforum
Menü

die nette EU


29.06.2008 23:56 - Gestartet von Flo1987
Na hauptsache die EU drückt schön die Handyverbindungspreise. Anstatt sich um echte Probleme, wie dem ständig steigendem Spritpreis zu kümmern, macht man es überall bekannt, wie lieb die EU doch ist und die Handypreise erstmal um 70 Prozent senken möchte.

Menü
[1] rainbow antwortet auf Flo1987
30.06.2008 00:27

2x geändert, zuletzt am 30.06.2008 00:38
Benutzer Flo1987 schrieb:
Na hauptsache die EU drückt schön die Handyverbindungspreise. Anstatt sich um echte Probleme, wie dem ständig steigendem Spritpreis zu kümmern, macht man es überall bekannt, wie lieb die EU doch ist und die Handypreise erstmal um 70 Prozent senken möchte.

So ist das Leben. Wer ein Problem anpackt, der wird sofort dafür kritisiert, dass er nicht auch das zweite und das dritte löst.
Wer nach dem Motto "Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen" lebt, bleibt meist unbehelligt.
Solche Erfahrungen dienen (zu) vielen Menschen als Rechtfertigung dafür, sich in keiner Weise gesellschaftlich nützlich zu machen.
mfg
Menü
[2] nicmar antwortet auf Flo1987
15.07.2008 10:22
Benutzer Flo1987 schrieb:
Na hauptsache die EU drückt schön die Handyverbindungspreise. Anstatt sich um echte Probleme, wie dem ständig steigendem Spritpreis zu kümmern

Ich denke die wissen nicht, wie man Spritkosten drücken kann...

Zwangsweise den Preis senken, dass die Tankstellen draufzahlen und später jeder nur noch pro Woche 5 l tanken darf/kann, weil mehr nicht da ist, ist wohl auch keine Lösung.
Menü
[2.1] jul1ian antwortet auf nicmar
16.07.2008 23:21
Gegen den stetig steigenden Ölpreis kann die EU auch nix machen! Klar kommen noch gehörig Steuern drauf, aber für die stetige Vergrößerung der Bemessungsgrundlage kann sie nichts.

Die Lösung ist auf weniger oder gar kein Öl mehr angewiesen zu sein!

Der Ölpreis wird nie wieder so "niedrig" sein, wie heute.
Das ist der Preismechanismus. Steigende Nachfrage und sinkendes Angebot (durch Aufbrauchen der Vorkommen) können niemals zu abnehmenden Preisen führen!