Diskussionsforum
Menü

Tagespreise Amazon


24.01.2008 11:58 - Gestartet von bholmer
Im Dezember 07 habe ich einen DVD-Rekorder bei Amazon gekauft.
Am Freitag in den Warenkorb gelegt, am Wochenende darüber nachgedacht, am Montag dann zur virtuellen Kasse gegangen. Da wurde mir auf der Webseite mitgeteilt, dass der Preis seit der Warenkorb Vormerkung sich inzwischen um 4 Euro (1%) erhöht habe. War zwar immer noch deutlich günstiger als im Fachhandel, hat mich doch sehr gewundert.
Ich denke zwar nicht, dass das unkorrekt ist, da ich ja durch den Warenkorb noch keine Kaufabsicht erklärt habe.
Haben die Tagespreise oder steckt da Prinzip hinter?
4 Wochen später steht das selbe Gerät nämlich mit 20 Euro weniger drin.
Bert
Menü
[1] Jochen_O2 antwortet auf bholmer
24.01.2008 12:37
Benutzer bholmer schrieb:
Im Dezember 07 habe ich einen DVD-Rekorder bei Amazon gekauft. Am Freitag in den Warenkorb gelegt, am Wochenende darüber nachgedacht, am Montag dann zur virtuellen Kasse gegangen. Da wurde mir auf der Webseite mitgeteilt, dass der Preis seit der Warenkorb Vormerkung sich inzwischen um 4 Euro (1%) erhöht habe. War zwar immer noch deutlich günstiger als im Fachhandel, hat mich doch sehr gewundert. Ich denke zwar nicht, dass das unkorrekt ist, da ich ja durch den Warenkorb noch keine Kaufabsicht erklärt habe. Haben die Tagespreise oder steckt da Prinzip hinter? 4 Wochen später steht das selbe Gerät nämlich mit 20 Euro weniger drin.
Bert


Folgendes Prinzip: je mehr Kunden einen bestimmten Artikel kaufen, desto billiger wird er.
Es sind also immer Tagespreise (manchmal ändert sich der Preis sogar während eines Tages).
Es ist halt "Glück", im richtigen Moment zuzuschlagen.
Ich hatte mal zu lange gewartet, und dann war das Spiel ausverkauft :-(

Menü
[1.1] Moneysac antwortet auf Jochen_O2
24.01.2008 13:29
amazon hat in der tat schwankende preise, allerdings wundert mich bei manchen produkten die preisgestaltung. ein jahre altes modell benq joybook r53 kostet dort mit ca 1300 euro mehr als aktuelle core2duo modelle...
Menü
[1.1.1] zenga2k antwortet auf Moneysac
24.01.2008 13:39
unter http://www.amapsys.de/ werden solche schwankungen getrackt und man kann sich infomieren lassen, wenn der wunschpreis erreicht wird. so nen ähnlichen service gabs schon mal unter preismitteilung.de, der ist aber nicht erreichbar
Menü
[1.1.1.1] NicoFMuc antwortet auf zenga2k
24.01.2008 17:23
Benutzer zenga2k schrieb:
unter http://www.amapsys.de/ werden solche schwankungen getrackt und man kann sich infomieren lassen, wenn der wunschpreis erreicht wird. so nen ähnlichen service gabs schon mal unter preismitteilung.de, der ist aber nicht erreichbar

Wow, was es nicht alles git. Danke Super Tipp :-)

Bye
Nico
Menü
[1.1.1.1.1] whyte antwortet auf NicoFMuc
07.12.2008 10:12
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer zenga2k schrieb:
wunschpreis erreicht wird. so nen ähnlichen service gabs schon mal unter preismitteilung.de, der ist aber nicht erreichbar

Wow, was es nicht alles git. Danke Super Tipp :-)

Bye
Nico

Hallo,
Auch www.preismitteilung.de ist wieder da ...
Mit etlichen Verbesserungen, wir sind auch noch dran, einige Neuigkeiten reinzubringen.
Gruß
Menü
[2] lr antwortet auf bholmer
24.01.2008 14:46
Benutzer schoe schrieb:

Aufgrund von Preisschwankungen bietet Amazon so etwas wie einen "Günstigpreis-Service" bei bestimmten Artikelgruppen. Ich hatte z.B. mal einen MP3-Player dort gekauft, die Woche drauf wurde er 30,- Euro billiger bei denen, eine kurze Mitteilung an Amazon und ich bekam die Differenz erstattet. Müssen die aber nicht tun, ist eine Art Kulanz und Kundenservice, wenn bestimmte Artikel innerhalb von 30 Tagen nach Bestellung günstiger werden.

Müssen sie nicht, aber innerhalb von 14 Tagen hat der Kunde eh das Recht, von seinem Widerrufsrecht Gebrauch zu machen und kann denselben Artikel gleich nochmals zum billigeren Preis zu kaufen. Also warum 2x die Post sponsern und dazu einen schon ausgepackten Artikel entgegennehmen? Da ist eine Gutschrift für beide Seiten unproblematischer.
Menü
[3] lr antwortet auf bholmer
24.01.2008 14:48
Benutzer bholmer schrieb:

Haben die Tagespreise oder steckt da Prinzip hinter? 4 Wochen später steht das selbe Gerät nämlich mit 20 Euro weniger drin.

Es geht noch viel besser: Kürzlich bot Amazon einen GPS-Logger innerhalb weniger Tage zu verschiedenen Preisen zwischen 20 und 100 Euro an. Was das soll, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, zumal ja die Teuerkäufer von ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen können. Meine Vermutung: Der Preis wird teilweise von einer Software bestimmt, und die hat einen (systematischen?) Fehler.
Menü
[3.1] mattes007 antwortet auf lr
24.01.2008 17:05
Also ich kenne auch die Preisschwankungen. Dafür gibt es keine Probleme, wenn man z.B. eine DVD kauft, die bei anderen Händlern günstiger gibt, kann man bei Amazon innerhalb von 14 Tagen die Preisgarantie nutzen. Selbst wenn bei Amazon die Preise günstiger werden, wird das Geld gutgeschrieben.

Menü
[3.1.1] Schreiberling antwortet auf mattes007
11.12.2009 14:55
Die Preisgarantie von Amazon habe ich auch schon einmal genutzt. Daher finde ich das mit den teilweise schwankenden Preisen nicht so schlimm. Allerdings habe ich so große Amplituden auch noch nicht bemerkt.