Diskussionsforum
Menü

wie viele Sender...


09.02.2017 10:33 - Gestartet von CIA_MAN
können eigentlich über das neue DVB-T2 verbreitet werden (mit den vorhandenen Frequenzen)?!
Menü
[1] CBS antwortet auf CIA_MAN
09.02.2017 18:10
Benutzer CIA_MAN schrieb:
können eigentlich über das neue DVB-T2 verbreitet werden (mit den vorhandenen Frequenzen)?!

Das lässt sich nicht pauschal beantworten. Es kommt erstmal auf die "Bandbreite", also Datenrate an, die ein Programm benötigt, was direkt mit der Auflösung zu tun hat. Dann auch, wie "klar" das bild auch bei schnellen Bewegungen sein soll. So kann man davon ausgehen, dass für ein 1080p50 Programm auf T2 mit HEVC zwischen 2 und 4 Mbit/s benötigt werden. Man kann insbesondere bei VBR Nutzung mit Durchschnittswerten rechnen, sagen wir mal 3 Mbit/s sollten es tun. Nähme man eine geringere Auflösung wie z.B. 720p50 würde man dementsprechend weniger benötigen.

Jetzt kommt es darauf an, wieviel Datenrate ein Kanal anbietet. Das hängt wiederum davon ab, wie "robust" man das Signal übertragen will, also ob man grob gesagt mit Zimmerantennenempfang rechnet oder mit Dachantenne. Eine Nettodatennutzrate, die zur Anwendung kommen wird, ist bei den ÖR niedriger, da diese ein stabileres Signal präferieren als Freenet dies tut. Die ÖR werden so um 20 Mbit/s, freenet 26 Mbit/s nutzen - nur ungefähr, habe die genauen Parameter nicht im Kopf. Das bedeutet, man könnte pro Kanal zwischen 6 und 7, vielleicht 8 1080p50 Programme packen. Würde man die Norm ausreizen und mit sehr störanfälligen Signalen zurechtkommen, könnte man die Datenrate und somit die Programmanzahl annähernd verdoppeln.

Jetzt muss man noch die Anzahl der Kanäle wissen, die zur Verfügung steht, als da bundesweit 6 Kanäle (3 ÖR, 3+ Freenet) koordiniert wurden, ab und zu etwas mehr.

Also kommt man auf eine 1080p50 Programmzahl von durchschnittlich ca. 42 mit den deutschen Kanälen. Theoretisch könnte man diese Zahl verdoppeln, aber diese instabilen Parameter wird man nicht benutzen. Verkleinert man die Auflösung auf 720p50 könnte man ebenso von einer erneuten Verdopplung im Vergleich zu 1080p50 kommen.

Das ganze jetzt nur schnell aus dem Gedächtnis aufgeschrieben, man möge mich bitte korrigieren, wenn ich daneben lag. Man kann sicherlich über die notwendige Datenrate bei den Programmen streiten.