Diskussionsforum
  • 22.01.2016 13:56
    koelli schreibt

    Frei / verschlüsselt

    Sind die Privaten während der TestPhase ab diesem Frühling frei empfangbar oder startet die unverschlüsselte Phase erst ab 2017?
  • 22.01.2016 14:04
    Jooge antwortet auf koelli
    Ich kann deine Frage nicht beantworten. Ich vermute aber, dass die privaten niemals unverschlüsselt ausgestrahlt werden, sondern dass es nur einen Zeitraum geben wird, in dem man diese Sender kostenlos entschlüsseln kann. Das klingt kleinkariert, ist aber für die Hardwareseite interessant.
  • 22.01.2016 14:18
    klaus1970 antwortet auf koelli
    Benutzer koelli schrieb:
    > Sind die Privaten während der TestPhase ab diesem Frühling frei
    >
    empfangbar oder startet die unverschlüsselte Phase erst ab
    >
    2017?

    Bis Frühling 2017 ist alles unkodiert (also auch die Privaten), danach werden RTL, Sat1 & Co. verschlüsselt. So habe ich es zumindest verstanden :-)
  • 22.01.2016 18:20
    muffy antwortet auf koelli
    Benutzer koelli schrieb:
    > Sind die Privaten während der TestPhase ab diesem Frühling frei
    >
    empfangbar oder startet die unverschlüsselte Phase erst ab
    >
    2017?
    Die Privaten müssen bis 2022 ihr Programm parallel zum verschlüsselten HD-Signal auch im unverschlüsselten Standard-Signal (SD) anbieten. Spätestens ab 2023 wird dann auch HD unverschlüsselt sein.

    Dieser Schritt wird nach der gleichen Vorgehensweise erfolgen wie damals bei der Umstellung von analoger zu digitaler Übertragung. Seit 2013 sind nach einem Urteil des Bundeskartellamts alle Privatsender verpflichtet ihr Programm nach Ende der analogen Übertragung unverschlüsselt in digitaler Standardauflösung (SD) anzubieten.
    Ab spätestens 2023 werden die Privaten dieser Verpflichtung auch für HD nachkommen müssen.

    Spätestens dann wird es aber bei den Privaten auch erste (verschlüsselte) UHD- bzw. 4K-Übertragungen geben, wodurch diese Angebote dann den Platz des heute verschlüsselten HD-Fernsehens einnehmen werden.

    Die Frage, wie lange zwischenzeitlich in der Einführungsphase das HD-Signal der Privaten über DVB-T2 gratis bzw. unverschlüsselt empfangen werden kann, ist eigentlich unwesentlich. Es wird nicht mehr als ein paar Monate sein. Man wird gut beraten sein, wenn man sich bis 2017 kompatible DVB-T2-Geräte anschafft, sofern man nicht auf DVB-C (CI+), DVB-S2 (HD+), IPTV oder OTT-TV setzt.

    Meiner Auffassung nach wäre es am nachhaltigsten nur auf das letztgenannte Verfahren zu setzen. OTT-TV-Angebote (also providerunabhängige Angebote wie Zattoo TV, Magine TV oder Couchfunk Live TV) werden sich meiner Meinung nach mittelfristig sowieso durchsetzen.
  • 22.01.2016 19:10
    koelli antwortet auf muffy
    Benutzer muffy schrieb:
    > Die Frage, wie lange zwischenzeitlich in der Einführungsphase
    >
    das HD-Signal der Privaten über DVB-T2 gratis bzw.
    >
    unverschlüsselt empfangen werden kann, ist eigentlich
    >
    unwesentlich. Es wird nicht mehr als ein paar Monate sein.

    Ein paar Monate wird die Gratisphase 2017 sein, wenn es offiziell los geht.
    Aber meine Frage war, ob der Testzeitraum von heute bis zum offiziellen Start im März 2017nicht auch schon offen und unverschlüsselt läuft?
    Macht doch irgendwie kaum Sinn, jetzt für 1 Jahr zu verschlüsseln, ohne das man es überhaupt buchen kann und 2017 dann für ein paar Monate freizuschalten
  • 23.01.2016 11:23
    CBS antwortet auf koelli
    Benutzer koelli schrieb:
    > Sind die Privaten während der TestPhase ab diesem Frühling frei
    >
    empfangbar oder startet die unverschlüsselte Phase erst ab
    >
    2017?

    So wie ich es in Erinnerung habe sollen die Privaten von Anfang an verschlüsselt sein, aber für die Freischaltung im Einfühungsjahr dafür keine Gebühr verlangen. Die kommt dann mit dem normalen Betrieb.

    Es ist natürlich eine Farce, dass man sich weiter als Free TV bezeichnet. Gerade terrestrisch wären die immer wieder wiedergekäuten Pseudeprobleme der Rechtekäufe bei Verbreitung via Sat nicht gegeben. Wenn RTL als treibende Kraft hier einfach nur das Aufzeichnen untersagen würde, gäbe es sicherlich kaum ein Akzeptanzproblem aber die Verschlüsselung der Privaten terrestrisch halte ich für einen Fehler.

    Die These, dass die Sender ab 2023 (der frühest möglichen SD Abschaltung) auch in HD frei empfangbar sind halte ich für gewagt.