Diskussionsforum
Menü

Und schon wieder kein UMTS!


08.11.2009 23:25 - Gestartet von gijan
Ist das denn so schwer, in die Dinger noch UMTS zu bauen?
Menü
[1] matze030 antwortet auf gijan
09.11.2009 03:55
Benutzer gijan schrieb:
Ist das denn so schwer, in die Dinger noch UMTS zu bauen?

NEIN, denn sowas gibt es, nur leider ohne HSDPA/HSUPA, aber wer weiss, was noch kommt

-> http://www.emgeton.com/product115.htm
Menü
[1.1] gijan antwortet auf matze030
09.11.2009 12:05
Benutzer matze030 schrieb:
Benutzer gijan schrieb:
Ist das denn so schwer, in die Dinger noch UMTS zu bauen?

NEIN, denn sowas gibt es, nur leider ohne HSDPA/HSUPA, aber wer weiss, was noch kommt

-> http://www.emgeton.com/product115.htm

Das ändert nichts daran, dass es im Moment auf dem deutschen Markt so 10-15 Dual SIM-Geräte gibt, und nur etwa 2 davon können überhaupt UMTS.
Menü
[1.1.1] Beschder antwortet auf gijan
09.11.2009 12:10
hi,

gibts irgendwo eine liste über die von dir erwähnten dual-sim-handys?

danke und gruss
beschder
Menü
[1.1.1.1] buzzdee antwortet auf Beschder
10.11.2009 21:28
Benutzer Beschder schrieb:
hi,

gibts irgendwo eine liste über die von dir erwähnten dual-sim-handys?

danke und gruss
beschder
Hallo,

habe immer hier geschaut, allerdings auch nie bestellt, ist aberne ganz gute Übersicht,
xxx.dualsim-phone.eu. Soll keine erbung sein.
Kurzer Abriß zum Thema, habe folgende Handys probiert:

Samsung 5212, leider polnisches Branding, bester Eindruck, da allerdings immer nur eine SIM die Hauptkarte ist, umschalten geht dann allerdings ohne PIN-Eingabe. Scheint also 2 Empfangs- und nur ein Sendeteil zu haben. Sinn meinerseits dahinter, berufliche Haupttelefonkarte zum dauernden telefonieren, wenn mal Zeit ist privat anrufen und surfen.

EmgetonEnzo, nicht schlecht aber zu dick und zu "Plastik", besch... einpflege vom Telefonbuch, leider in meiner Firmwareversion dauernder Verbindungsabbruch zu Bluetooth-Freisprechanlage im Auto (Festeinbau ab Werk), und nach Prag zu fahren um im Servicecenter die Firmware aufzuspielen, fand ich auch nich so prickelnd.

Bisher dritter Versuch, Chinahandy Star 5000, mit Touchscreen, Edge und WLAN, Dual-SIM Verwaltung ein absoluter Traum, besser hat es keiner gemacht (Anrufprotokoll, einzeln abschaltbar, usw.),Touchscreen nicht zeitgemäß, Übersetzung mäßig, Javatools (Gmail) dauernde Abstürze, Übertragug meiner 500 Berufskontakte mit je min. 2 Nummern plus Mail per Hand habe ich dann abgewählt, also auch mit diversen Forenbesuchen gingsnicht und auch der MobileMAster konnte es nicht, weder Bluetooth-Dongle, USB Verbindung. Ansonsten ist die Ausstattung nicht schlecht.

Warte jetzt auf das angekündigt Samsung Touchscreen, EDGE reicht mir, WLAN fehlt leider, GPS naja, brauch ich nicht wirklich.

Grüße

Buzz

Menü
[2] koelli antwortet auf gijan
10.11.2009 19:23
Benutzer gijan schrieb:
Ist das denn so schwer, in die Dinger noch UMTS zu bauen?

Natürlich nicht. Guck dir mal die billigen Dual-SIM-Handys chinesischer Firmen auf Ebay an. Die können sogar TV-Empfang.
Aber dank dem Teltarif-Artikel weiß ich nun, dass es an den bösen Netzbetreibern liegt, dass solche Geräte von Markenherstellern nicht zu finden sind.
Wie wäre es, wenn Discounter wie simyo oder wenigstens blau.de (die sind unabhängiger) solche Markengeräte importieren würden? Würde doch Sinn machen: Kunden mit teuren Altverträgen könnten so schon vor Ablauf der Vertragslaufzeit für eine Discounter-SIM gewonnen werden.
Menü
[2.1] vince-k antwortet auf koelli
10.11.2009 19:46

einmal geändert am 10.11.2009 19:46
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer gijan schrieb:
Ist das denn so schwer, in die Dinger noch UMTS zu bauen?

Natürlich nicht. Guck dir mal die billigen Dual-SIM-Handys chinesischer Firmen auf Ebay an. Die können sogar TV-Empfang. Aber dank dem Teltarif-Artikel weiß ich nun, dass es an den bösen Netzbetreibern liegt, dass solche Geräte von Markenherstellern nicht zu finden sind.
Wie wäre es, wenn Discounter wie simyo oder wenigstens blau.de (die sind unabhängiger) solche Markengeräte importieren würden? Würde doch Sinn machen: Kunden mit teuren Altverträgen könnten so schon vor Ablauf der Vertragslaufzeit für eine Discounter-SIM gewonnen werden.

Glaube ich nicht das die das forcieren werden.
Die sind schließlich an die Netze von den "Großen" gebunden und sobald die da in der Vertriebsschiene was ändern wird mal ganz plötzlich ne Lizenz weg sein
Menü
[2.2] CyberTim antwortet auf koelli
10.11.2009 22:12
Benutzer koelli schrieb:

Aber dank dem Teltarif-Artikel weiß ich nun, dass es an den bösen Netzbetreibern liegt, dass solche Geräte von Markenherstellern nicht zu finden sind.
Wie wäre es, wenn Discounter wie simyo oder wenigstens blau.de (die sind unabhängiger) solche Markengeräte importieren würden?

Teltarif hat damit ziemlich Recht. Mein D880 ist ein russischer Grauimport, da es zu der Zeit in D nicht erhältlich war. Damals gab es schon ziemlich eindeutige Hinweise auf einen Einfluss der Netzbetreiber, als das Gerät zwischenzeitlich für D abgesagt wurde. Und in D werden viele Handys eben mit Vertrag verkauft. Da will sich kein Hersteller aussperren lassen.
Simyo oder blau haben ja mehr oder weniger Einheitstarife. Sie verdienen an netzinternen und Festnetzgfesrpächen. Hebelt ein User mit einer preiswerten Festnetzflat auf der 2. SIM den Tarif aus, verdienen sie quasi nichts mehr. Den Discountern passen diese Modelle also auch nicht in den Kram. Zudem passt der Handel mit Endgeräten nicht gerade ins Konzept der Discounter.
Menü
[2.3] gijan antwortet auf koelli
10.11.2009 23:14
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer gijan schrieb:
Ist das denn so schwer, in die Dinger noch UMTS zu bauen?

Natürlich nicht. Guck dir mal die billigen Dual-SIM-Handys chinesischer Firmen auf Ebay an. Die können sogar TV-Empfang.


Und die können UMTS? Na dann muss ich wohl doch nochmal schauen.
Menü
[2.4] telefonlaie antwortet auf koelli
11.11.2009 09:08
Benutzer koelli schrieb:

Wie wäre es, wenn Discounter wie simyo oder wenigstens blau.de (die sind unabhängiger) solche Markengeräte importieren würden?

Ist blau nicht inzwischen Tochter von KPN und damit die Stief-Tante von Simyo, die sind genauso abhängig wie alle anderen Discounter auch.

Würde doch Sinn machen: Kunden mit teuren Altverträgen könnten so schon vor Ablauf der Vertragslaufzeit für eine Discounter-SIM gewonnen werden.
Und wenn der Vertrag vorbei ist treiben sie Rosinenpickerei mit einer zweiten Discounter SIM der Konkurrenz...
Sonst wäre o2 mit seinem myHandy Modell auch ein Kandidat sowas anzubieten.
Nein Dualsim wird vermutlich nie die Unterstützung eines Tarifanbieters erhalten.
Menü
[2.5] paeffgen antwortet auf koelli
11.11.2009 15:37
Benutzer koelli schrieb:
(...) Wie wäre es, wenn Discounter wie simyo oder wenigstens blau.de (die sind unabhängiger) solche Markengeräte importieren würden? Würde doch Sinn machen: Kunden mit teuren Altverträgen könnten so schon vor Ablauf der Vertragslaufzeit für eine Discounter-SIM gewonnen werden.

1. Ich habe mein General Mobile DST 11 Black Hill im Simyo Online-Shop gekauft. Ist kein Spitzengerät, aber für den Hausgebrauch reicht's.

2. Eine meiner Frauen hat zu ihrer Flatrate (D1 / Festnetz) vom Anbieter Mobilcom ein (Vergleich Handyzuschlag - Preis im Internet) um ca. 1/3 subventioniertes Samsung Duo 880 dazubekommen.

In beiden Fällen gibt es auch noch deutschen Service / Garantieleistungen nach deutschem Recht.

Also: Augen auf! Es geht!

Übrigens: Das Samsung ist deutlich besser als das General Mobile.

Alaaf!