Diskussionsforum
  • 01.09.2009 10:56
    isdn2 schreibt

    maxx9

    habe heute die Telekomrechnung erhalten und war sehr erstaunt, dass der über teletarife.de angebotene Tarif von maxx9 statt wie zugesichert 0,88Ct/ Min. auf meiner Abrechnung sage und schreibe 20,34 Cent kostete. Ich nutzte insgesamt 3 STunden im Monat August diesen Dienst und wurde mit 36,61 zur Kasse gebeten.
    Gibt es hier ähnliche Erfahrungen oder kann mir jemand einen Rat geben, ,wie ich dagegen vorgehen kann.
  • 01.09.2009 11:35
    Discountsurfer antwortet auf isdn2
    Benutzer isdn2 schrieb:
    > habe heute die Telekomrechnung erhalten und war sehr erstaunt,
    >
    dass der über teletarife.de angebotene Tarif von maxx9 statt
    >
    wie zugesichert 0,88Ct/ Min. auf meiner Abrechnung sage und
    >
    schreibe 20,34 Cent kostete.

    Ab 1.8. wurde der Tarif ohne Kommunikation an die Öffentlichkeit eingestellt und mit 9,9 Cent pro Minute berechnet.
    Wie kommen Sie auf die 20,34 Cent?
    Die 9,9 Cent widersprechen den AGB von Maxx9 http://www.telicon.de/index-4.html
    Sie sollten daher der Abrechnung mit Verweis auf die AGB widersprechen.

    Viele Grüße
    Falko Hansen
  • 02.09.2009 20:42
    Flachschippe antwortet auf isdn2
    So, ich muss mich nur kurz sammeln, dass ich jetzt keinen Nonsens schreibe.
    Ich habe mich heute von einem Anwalt beraten lassen und will nun erläutern, wie wir vorgehen sollten.
    Fakt ist, dass maxx9 gegen die eigenen AGB´s verstößt und somit sind die Kosten über den 2,99 Cent/min nicht rechtens.
    Die 2,99 Cent/min können aber rechtens sein, wenn man sich selbst nicht aktiv darum gekümmert hat und sich informiert hat, ob ein Tarifwechsel ansteht. Dies ist wohl auch täglich zumutbar für den Endkunden.
    Ich weiß nicht wie es bei Euch ist, aber ich habe mich immer auf den Discountserver verlassen, der meiner Meinung nach auch immer zuverlässig war und ist. Auf regelmäßige Updates habe ich immer geachtet. 
    Wir können eigentlich nur um die Mehrkosten drum herum kommen, wenn wir im Falle einer Klage seitens maxx9 beweisen können, dass maxx9 nicht alles dafür getan hat diesen Tarifwechsel im Internet auf deren bekannten Seiten (stehen in den AGB´s) publik zu machen.
    Jetzt ist unser Teamwork gefragt. Gesucht werden die Leute, die nicht unbedingt den Discountserver genutzt haben und sich immer Direkt auf den Seiten von maxx9 informiert haben, welche Einwahlnummer gerade die Günstigste ist.
    Aus dem Forum von teletarif.de konnte ich erlesen, dass maxx9 nicht auf einen Tarifwechsel aufmerksam gemacht hat und teletarif.de deswegen sich von diesem Anbieter getrennt hat. Wenn wir diesen Vorgang beweisen können, mit Hilfe von teletarif.de, dann sieht unsere Prognose gut aus. Des Weiteren sollten wir alles sammeln über maxx9 und die anderen Seiten von denen, was wir finden können. Am besten wäre es, wenn jemand sich die Mühe gemacht hat und die damaligen Internetseiten gespeichert hat. Ich glaube der Forumuser niederhonnefeld hat dies wohl getan. Zumindest glaube ich, dass er dies mal erwähnt hat. Wenn aus diesen Screenshots ersichtlich wird, dass maxx9 bei der Publizierung einen Fehler gemacht hat, oder absichtlich einen Tarifwechsel verschleiert hat, dann hätten wir gewonnen.

    Noch mehr Fakten: Dieser Call by Call-Anbieter publiziert auf insgesamt 4 Internetseiten Einwahlnummern. Nur auf zwei Seiten fand ich die sogenannten „Alttarife“.
    Auf www.maxx9.de wird auch damit geworben, dass es jetzt eine Tarifgarantie bis zum 31.10.2009 gibt.
    Den Tarif, den es bis zum 31.07.2009 gab, gibt es immer noch. Er hat nur eine neue Einwahlnummer bekommen. Die alte Einwahlnummer wurde aber nicht gesperrt, sondern man hat einfach den Tarif auf 9,99 Cent/Min erhöht. Klingt nicht gerade seriös.
    Ich Zitiere: „Der von Ihnen genutzte Tarif Telicon S24, mit der Einwahlnummer 01930231518 wurde nach Ablauf der Tarifgarantie zum 1.08.2009 aus der aktiven Vermarktung genommen.“
    ??? Was soll das heißen???  Das man passiv immer noch Geld damit verdient?!
    Mir wurde seitens maxx9 vor einer Woche zugesichert, dass man mir die Mehrkosten (2,99 auf 9,99) erstatten will. Mittlerweile bin ich soweit, dass dies mir nicht genug ist. Überwiesen habe ich übrigens auch nicht (erwähnte ich bereits im ersten Tread).
    Ich bin der Meinung, dass maxx9 nicht mehr zusteht, als wie die Kosten für den alten Tarif. Das wären dann 0,75Cent/Min (Angabe ohne Gewähr und inkl. MwSt).
    Fazit: Wer sich betrogen fühlt und keine Angst vor einer Klage seitens maxx9 hat, sollte nicht zahlen (bzw. nur den Preis für den alten Tarif) und abwarten was passiert. Dies solltet Ihr aber auch nur dann tun, nachdem Ihr mit maxx9 in Kontakt getreten seid und diese nicht einlenken. Ich bin sowieso dafür, dass wir uns zusammentun. Nur gemeinsam sind wir stark!

    PS.: Solltet Ihr Rechtschreibfehler finden, dann dürft Ihr diese selbstverständlich behalten. (fg)
  • 03.09.2009 08:50
    niederhonnefeld antwortet auf Flachschippe
    Ich habe leider die Telecon TarifeII abgespeichert nur vom 17.6.09. Damals stand es so drin.

    Montag bis Sonntag, gültig bis 31.07.2009.
    Alle Preise inklusive 19% Mehrwertsteuer.

    Telicon S24
    0,75Ct/min von 0:00 bis 24:00 Uhr
    Sekundentaktung
    Einwahlgebühr: keine

    Einwahlnummer: 01930231518
    Benutzername: s24
    Passwort: telicon