Diskussionsforum
Menü

Hilfe, was soll ich machen?


12.08.2006 13:24 - Gestartet von Mick21
einmal geändert am 12.08.2006 13:36
Hallo,
ich wollte mich über ein Produkt infomieren und habe eine Servicenummer gewählt. Anscheinend habe ich mich verwählt und landete bei einer Chat-Line oder so ähnlich (die Nummer war 01805/807474) und habe, nachdem ich das mitbekommen habe, sofort aufgelegt. Jetzt habe ich mich mal ein wenig über diese Nummer informiert und bin hier gelandet!

Ich habe gelesen, dass der Spaß 54Euro kosten soll und mich jemand anrufen wird, um mein Adresse rauszubekommen! Bis jetzt hat noch keiner angerufen, aber ich stehe im Telefonbuch!

Ich wollte da gar nicht anrufen, aber habe irgendwie die falsche Nummer gewählt!

Das ganze hat glaube ich 22 Sekunden gedauert, bis mir klar wurde, dass ich dort falsch bin!

Ich habe keine Taste gedrückt, nur schnell aufgelegt! Bin ich da trotzdem was eingegangen?

Jetzt habe ich hier schon einiges gelesen, weiß aber immer noch nicht, was ich jetzt machen soll!

Verlängert sich der Müll von alleine oder ist es einmalig?

Soll ich bezahlen?

Wenn nicht, soll ich Widerspruch einlegen oder gar nichts machen?

Wie soll ich vorgehen?

Danke im Voraus!
Menü
[1] metropolis antwortet auf Mick21
12.08.2006 22:13

du wirst von dem flachfixer eine rechnung per post bekommen , falls sie deine adresse wissen.
dann kommt 1. mahnung, danach kriegst du keine mahnung mehr sondern 3 mal mahnungen vom inkasso, am ende lassen sie sich in ruhe, wenn sie merken, dass du nicht naiv bist und nichts bezahlst, so einfach ist es, immer schön hartnäckig sein, das wars.


Benutzer Mick21 schrieb:
Hallo, ich wollte mich über ein Produkt infomieren und habe eine Servicenummer gewählt. Anscheinend habe ich mich verwählt und landete bei einer Chat-Line oder so ähnlich (die Nummer war 01805/807474) und habe, nachdem ich das mitbekommen habe, sofort aufgelegt. Jetzt habe ich mich mal ein wenig über diese Nummer informiert und bin hier gelandet!

Ich habe gelesen, dass der Spaß 54Euro kosten soll und mich jemand anrufen wird, um mein Adresse rauszubekommen! Bis jetzt hat noch keiner angerufen, aber ich stehe im Telefonbuch!

Ich wollte da gar nicht anrufen, aber habe irgendwie die falsche Nummer gewählt!

Das ganze hat glaube ich 22 Sekunden gedauert, bis mir klar wurde, dass ich dort falsch bin!

Ich habe keine Taste gedrückt, nur schnell aufgelegt! Bin ich da trotzdem was eingegangen?

Jetzt habe ich hier schon einiges gelesen, weiß aber immer noch nicht, was ich jetzt machen soll!

Verlängert sich der Müll von alleine oder ist es einmalig?

Soll ich bezahlen?

Wenn nicht, soll ich Widerspruch einlegen oder gar nichts machen?

Wie soll ich vorgehen?

Danke im Voraus!
Menü
[2] SylviaNaggert antwortet auf Mick21
15.08.2006 11:18
Gute Frage. Wir wissen es leider auch nicht. Sind zur Verbraucherzentrale gegangen.Wenn die sich melden, sage ich mal Bescheid.
Schade nur, dass man selber nicht auf so eine Ide gekommen ist und seine Brötchen mit ehrlicher Arbeit verdient.
Menü
[3] Wibu antwortet auf Mick21
15.08.2006 15:21
Benutzer Mick21 schrieb:
Hallo, ich wollte mich über ein Produkt infomieren und habe eine Servicenummer gewählt. Anscheinend habe ich mich verwählt und landete bei einer Chat-Line oder so ähnlich (die Nummer war 01805/807474) und habe, nachdem ich das mitbekommen habe, sofort aufgelegt. Jetzt habe ich mich mal ein wenig über diese Nummer informiert und bin hier gelandet!

Ich habe gelesen, dass der Spaß 54Euro kosten soll und mich jemand anrufen wird, um mein Adresse rauszubekommen! Bis jetzt hat noch keiner angerufen, aber ich stehe im Telefonbuch!

Ich wollte da gar nicht anrufen, aber habe irgendwie die falsche Nummer gewählt!

Das ganze hat glaube ich 22 Sekunden gedauert, bis mir klar wurde, dass ich dort falsch bin!

Ich habe keine Taste gedrückt, nur schnell aufgelegt! Bin ich da trotzdem was eingegangen?

Jetzt habe ich hier schon einiges gelesen, weiß aber immer noch nicht, was ich jetzt machen soll!

erst mal abwarten

Verlängert sich der Müll von alleine oder ist es einmalig?

Soll ich bezahlen?

Wenn nicht, soll ich Widerspruch einlegen oder gar nichts machen?

Wie soll ich vorgehen?
>
1. Abwarten
2. schriftlich widersprechen, zusätzlich ggfs. per Telefax
3. alles weitere ingnorieren bis zum
4. gerichtlichen Mahnbescheid. Der Forderung widersprechen und
5. zurücksenden ans Mahngericht. Vorab per Fax
6. Wenn die Klage kommt, ab zum Anwalt.

Vermutlich erledigt sich das Problem durch Ignorieren. Die Beweislast liegt bei der Gegenseite und die müssen erst mal erklären, wie durch einen Verwähler ein Vertrag zustande gekommen sein soll und vor allem, welche Gegenleistung hierfür erbracht wurde bzw. wird.

Gruß wibu


Danke im Voraus!