Diskussionsforum
Menü

Wahnsinn Cebit


08.03.2007 23:03 - Gestartet von sushiverweigerer
2x geändert, zuletzt am 08.03.2007 23:07
Als ich das letzte Mal auf der Cebit war wurde noch in DM bezahlt und man musste für eine Schülerkarte, glaube ich, 15 DM bezahlen.

Auch das war für den Eintritt zu einer Werbeveranstaltung viel Geld, aber was zahlt man heute für ein Tagesticket? 38 € kostet eine Tageskarte! für eine reine Werbeveranstaltung! mehr als ein Theaterbesuch oder ein Konzertbesuch kostet oder die Tageskarte in einem Wellnessbad kostet, dennoch sind viele Leute so blöd und gehen hin! wann kommt RTL auf die Idee seine Werbeblöcke nur noch gegen Bezahlung auszustrahlen? wann verlangt Karstadt Eintritt um bei ihnen einkaufen zu dürfen?

Natürlich undenkbar, aber für eine Verkaufs- und Werbeveranstaltung wie die Cebit Eintritt zu verlangen, einen exorbitant hohen Eintritt, ist genauso wahnsinnig und trotzdem rennen hunderttausende hin.

Ich werde auch dieses Jahr auf einen Besuch verzichten, obwohl Hannover nur 1 Zugstunde entfernt ist. Aber die Tatsache, dass 2x65 km km Zugfahrt billiger sind als der Eintritt zu einer Werbeveranstaltung und ich nicht völlig verblödet bin, sind Grund genug nicht hinzugehen.

Wäre schön wenn viele Leute so denken würden wie ich, denn dann würde es entweder die Cebit nicht mehr geben oder die Werbung wäre wieder kostenlos, wie es sein sollte, denn man sollte für Produkte bezahlen und nicht für die Werbung dafür.
Menü
[1] tcsmoers antwortet auf sushiverweigerer
09.03.2007 00:30
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Als ich das letzte Mal auf der Cebit war wurde noch in DM bezahlt und man musste für eine Schülerkarte, glaube ich, 15 DM bezahlen.

Auch das war für den Eintritt zu einer Werbeveranstaltung viel Geld, aber was zahlt man heute für ein Tagesticket? 38 € kostet eine Tageskarte! für eine reine Werbeveranstaltung! mehr als ein Theaterbesuch oder ein Konzertbesuch kostet oder die Tageskarte in einem Wellnessbad kostet, dennoch sind viele Leute so blöd und gehen hin! wann kommt RTL auf die Idee seine Werbeblöcke nur noch gegen Bezahlung auszustrahlen? wann verlangt Karstadt Eintritt um bei ihnen einkaufen zu dürfen?

Natürlich undenkbar, aber für eine Verkaufs- und Werbeveranstaltung wie die Cebit Eintritt zu verlangen, einen exorbitant hohen Eintritt, ist genauso wahnsinnig und trotzdem rennen hunderttausende hin.

Ich werde auch dieses Jahr auf einen Besuch verzichten, obwohl Hannover nur 1 Zugstunde entfernt ist. Aber die Tatsache, dass 2x65 km km Zugfahrt billiger sind als der Eintritt zu einer Werbeveranstaltung und ich nicht völlig verblödet bin, sind Grund genug nicht hinzugehen.

Wäre schön wenn viele Leute so denken würden wie ich, denn dann würde es entweder die Cebit nicht mehr geben oder die Werbung wäre wieder kostenlos, wie es sein sollte, denn man sollte für Produkte bezahlen und nicht für die Werbung dafür.

Ich stimme Dir voll zu. Und weil diese Schrapphälse den Hals nicht voll kriegen, sind die Werbestände auch noch unverschämt teuer. Kein Wunder, dass immer weniger Unternehmen dort nicht mehr präsent sein wollen.

Das ist doch im Zeitalter des Internets alles Nonsens. Wenn ich was suche, suche ich im Internet und bestelle die Anbieter ein.

Überhaupt wird der Werbung einfach zu viel angedichtet.

peso
Menü
[2] sushiverweigerer antwortet auf sushiverweigerer
10.03.2007 16:38
Benutzer 1und1surfer schrieb:
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Als ich das letzte Mal auf der Cebit war wurde noch in DM bezahlt und man musste für eine Schülerkarte, glaube ich, 15 DM
bezahlen.

Auch das war für den Eintritt zu einer Werbeveranstaltung viel Geld, aber was zahlt man heute für ein Tagesticket? 38 € kostet eine Tageskarte! für eine reine Werbeveranstaltung! mehr als ein Theaterbesuch oder ein Konzertbesuch kostet oder die Tageskarte in einem Wellnessbad kostet, dennoch sind viele Leute so blöd und gehen hin! wann kommt RTL auf die Idee seine Werbeblöcke nur noch gegen Bezahlung auszustrahlen? wann verlangt Karstadt Eintritt um bei ihnen einkaufen zu dürfen?

Natürlich undenkbar, aber für eine Verkaufs- und Werbeveranstaltung wie die Cebit Eintritt zu verlangen, einen exorbitant hohen Eintritt, ist genauso wahnsinnig und trotzdem
rennen hunderttausende hin.

Ich werde auch dieses Jahr auf einen Besuch verzichten, obwohl Hannover nur 1 Zugstunde entfernt ist. Aber die Tatsache, dass 2x65 km km Zugfahrt billiger sind als der Eintritt zu einer Werbeveranstaltung und ich nicht völlig verblödet bin, sind Grund genug nicht hinzugehen.

Wäre schön wenn viele Leute so denken würden wie ich, denn dann würde es entweder die Cebit nicht mehr geben oder die Werbung wäre wieder kostenlos, wie es sein sollte, denn man sollte für
Produkte bezahlen und nicht für die Werbung dafür.

Und was bringt das? Jetzt präsentieren die Mobilfunker ihre neuen Innovationen auf dem 3GSM World Congress in Barcelona und die ganzen Einnahmen landen in Spanien, anstatt in Deutschland.
Ja, super gemacht sishiverweigerer!

Ich wohne leider in Süddeutschland, deswegen ist für mich ein ziemlicher Luxus auf die CeBIT zu fahren, aber nicht wegen des Eintrittspreises, sondern wegen der unverschämt teuren Bahnpreise. Dagegen ist ein Studenten-CeBIT-Ticket mit € 17 fast geschenkt.

Was hab ich super gemacht? Wenn Du 38 € oder 17 € für eine reine Werbeveranstaltung in Ordnung findest, dann ist das Deine Sache, Du kannst sicher auch RTL und Co. eine Spende überweisen, wenn Du es so dicke hast. Ich zahle nicht für Werbung, Basta!
Menü
[2.1] Masterle antwortet auf sushiverweigerer
14.03.2007 10:20
Warum zahlen ? Du hattest genügend möglichkeiten (auch im Internet) Karten umsonst zu bekommen.
Und wenn du eine Messe als reine Werbeveranstaltung siehst tust du mir leid.
Messen sind auch dafür da, Geschäfte abzuschlissen etc etc.
Und nur Weil Du meinst die Cebit sei eine Werbeveranstaltung musst Du doch sicherlich nicht andere kritisieren die dahin wollen oder ?

Wenn Du nicht hinwillst ok, aber genügend Leute die mit EDV was zu tun haben müssen dahin.
Menü
[2.1.1] sushiverweigerer antwortet auf Masterle
14.03.2007 11:11
Benutzer Masterle schrieb:
Warum zahlen ? Du hattest genügend möglichkeiten (auch im Internet) Karten umsonst zu bekommen.
Und wenn du eine Messe als reine Werbeveranstaltung siehst tust du mir leid.
Messen sind auch dafür da, Geschäfte abzuschlissen etc etc. Und nur Weil Du meinst die Cebit sei eine Werbeveranstaltung musst Du doch sicherlich nicht andere kritisieren die dahin wollen oder ?

Wenn Du nicht hinwillst ok, aber genügend Leute die mit EDV was zu tun haben müssen dahin.

Der Großteil der Besucher sind ganz normale, technikinteressierte Verbraucher und die mit fast 40 € für eine Tageskarte abzu.z.ocken ist eine Unverschämtheit! da kann man zweimal ins Theater gehen oder einmal ins Konzert.

Aber bitte, Du darfst gerne zahlen für die Werbeschau.

Wie man in den Genuß der Gratiskarten kommt ist mir auch nicht bekannt, die nächste Karstadt-Filiale ist 40 km weg...
Menü
[2.1.1.1] Masterle antwortet auf sushiverweigerer
14.03.2007 11:20
Ich zahle für den Eintritt null.
Habe genügend Gratiskarten erhalten, so dass ich sogar andere fragen musste ob Sie mitkommen.
Du hättest einfach mal bei Onlinekosten schauen können oder selbst bei Microsoft gab es Karten umsonst.

Gruß
Menü
[2.1.1.1.1] Wo gibt's noch Freikarten?
DADA78 antwortet auf Masterle
14.03.2007 11:35
Hallo, ich wohne erst seit kurzem in Hannover und hatte noch nie die Ehre zur CeBIT gehen zu dürfen.
Kann ich irgendwo noch eine Freikarte ergattern?
Bin für jeden Tipp sehr dankbar.

Gruß, Sven
Menü
[2.1.1.1.1.1] sushiverweigerer antwortet auf DADA78
14.03.2007 23:11
Benutzer DADA78 schrieb:
Hallo, ich wohne erst seit kurzem in Hannover und hatte noch nie die Ehre zur CeBIT gehen zu dürfen.
Kann ich irgendwo noch eine Freikarte ergattern?
Bin für jeden Tipp sehr dankbar.

Gruß, Sven

Bei Ebay kann man Karten ersteigern bzw. kaufen, 2 Stück (mit freier Tagwahl) gibts schon für 10 €, das ist OK.
Menü
[2.1.1.1.1.1.1] wobcom antwortet auf sushiverweigerer
21.02.2008 09:24
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Benutzer DADA78 schrieb:
Hallo, ich wohne erst seit kurzem in Hannover und hatte noch nie die Ehre zur CeBIT gehen zu dürfen.
Kann ich irgendwo noch eine Freikarte ergattern?
Bin für jeden Tipp sehr dankbar.

Gruß, Sven

Bei Ebay kann man Karten ersteigern bzw. kaufen, 2 Stück (mit freier Tagwahl) gibts schon für 10 €, das ist OK.


Hier: http://cebit2008.privat.dlink.biz/
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.1] peti55 antwortet auf wobcom
28.02.2008 17:36
Hallo, ich wohne erst seit kurzem in Hannover und hatte noch nie die Ehre zur CeBIT gehen zu dürfen. Kann ich irgendwo noch eine Freikarte ergattern?
Bin für jeden Tipp sehr dankbar.

Gruß, Sven

hab noch 2 karten übrig wg Krankheit - email adresse hier posten genügt - for free - zum selbst erzeugen
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.1.1] a.dolata antwortet auf peti55
03.03.2008 11:26
moin eine freikarte wär noch schön a.dolata@tempemail.net
Menü
[3] Blauvogel antwortet auf sushiverweigerer
14.03.2007 09:55
Du magst ja mit deinem Statement teilweise Recht haben. Aber ohne Werbung kann man nichts verkaufen, auch nicht im Internet. Wenn du von bestimmten technischen Entwicklungen nichts weißt, dann wirst du die logischerweise nicht kaufen.

Aus deinem Beitrag entnehme ich, dass du ein Endverbraucher bzgl. der CeBIT-Produkte bist. Dann hast du auch völlig Recht mit deiner Verweigerung, zur CeBIT zu gehen. Denn für dich ist die CeBIT nicht gemacht. Es ist keine Endverbrauchermesse, sondern eine Fachmesse. Hier soll sich das Fachpublikum austauschen.

Wenn zum Beispiel teltarif.de Vertreter zur CeBIT schickt und dann auf ihrer Webseite berichtet, dann reicht das für dich als Endverbraucher völlig aus.

Hast du aber selbst eine Firma, die Produkte kaufen oder verkaufen will, dann ist die CeBIT sicher ein guten Platz dafür, wenn auch nicht der einzige. Ebenso Entscheider sollen zur CeBIT gehen, damit sie mal mitkriegen, was es außer Microsoft noch so gibt.

Aber was sieht man überwiegend auf der CeBIT? 14-jährige, die schon vor 9.00 Uhr durch die Hallen streifen und alles, was nicht niet- und nagelfest ist, in ihren Beuteln verschwinden lassen. So ein Publikum braucht man dort nicht.

Ich gehe zur CeBIT, um mir dort eine Vielzahl von Vorträgen anzuhören, für die ich, wenn ich sie einzeln besuchen würde, deutlich mehr zahlen müsste und noch viel mehr Zeit vergeuden würde.
Menü
[3.1] sushiverweigerer antwortet auf Blauvogel
14.03.2007 11:14
Benutzer Blauvogel schrieb:
Du magst ja mit deinem Statement teilweise Recht haben. Aber ohne Werbung kann man nichts verkaufen, auch nicht im Internet. Wenn du von bestimmten technischen Entwicklungen nichts weißt, dann wirst du die logischerweise nicht kaufen.

Aus deinem Beitrag entnehme ich, dass du ein Endverbraucher bzgl. der CeBIT-Produkte bist. Dann hast du auch völlig Recht mit deiner Verweigerung, zur CeBIT zu gehen. Denn für dich ist die CeBIT nicht gemacht. Es ist keine Endverbrauchermesse, sondern eine Fachmesse. Hier soll sich das Fachpublikum austauschen.

Wenn zum Beispiel teltarif.de Vertreter zur CeBIT schickt und dann auf ihrer Webseite berichtet, dann reicht das für dich als Endverbraucher völlig aus.

Hast du aber selbst eine Firma, die Produkte kaufen oder verkaufen will, dann ist die CeBIT sicher ein guten Platz dafür, wenn auch nicht der einzige. Ebenso Entscheider sollen zur CeBIT gehen, damit sie mal mitkriegen, was es außer Microsoft noch so gibt.

Aber was sieht man überwiegend auf der CeBIT? 14-jährige, die schon vor 9.00 Uhr durch die Hallen streifen und alles, was nicht niet- und nagelfest ist, in ihren Beuteln verschwinden lassen. So ein Publikum braucht man dort nicht.

Ich gehe zur CeBIT, um mir dort eine Vielzahl von Vorträgen anzuhören, für die ich, wenn ich sie einzeln besuchen würde, deutlich mehr zahlen müsste und noch viel mehr Zeit vergeuden würde.

Die knapp 600.000 Besucher sind sicherlich überwiegend normale Verbraucher, kein "Fachpublikum". Es sind ja auch die Verbraucher die die Produkte kaufen und das Geld bringen und nicht ein paar tausend Fachbesucher.

Aber wie gesagt wer zuviel Geld hat soll hingehen, ich kann 40 € auch sinnvoller ausgeben, für echten Gegenwert.
Menü
[3.1.1] DenSch antwortet auf sushiverweigerer
18.03.2007 21:52
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Benutzer Blauvogel schrieb:
Du magst ja mit deinem Statement teilweise Recht haben. Aber ohne Werbung kann man nichts verkaufen, auch nicht im Internet.
Wenn du von bestimmten technischen Entwicklungen nichts weißt,
dann wirst du die logischerweise nicht kaufen.

Aus deinem Beitrag entnehme ich, dass du ein Endverbraucher bzgl. der CeBIT-Produkte bist. Dann hast du auch völlig Recht mit deiner Verweigerung, zur CeBIT zu gehen. Denn für dich ist die CeBIT nicht gemacht. Es ist keine Endverbrauchermesse, sondern eine Fachmesse. Hier soll sich das Fachpublikum austauschen.

Wenn zum Beispiel teltarif.de Vertreter zur CeBIT schickt und dann auf ihrer Webseite berichtet, dann reicht das für dich als
Endverbraucher völlig aus.

Hast du aber selbst eine Firma, die Produkte kaufen oder verkaufen will, dann ist die CeBIT sicher ein guten Platz dafür, wenn auch nicht der einzige. Ebenso Entscheider sollen zur CeBIT gehen, damit sie mal mitkriegen, was es außer Microsoft noch so gibt.

Aber was sieht man überwiegend auf der CeBIT? 14-jährige, die schon vor 9.00 Uhr durch die Hallen streifen und alles, was nicht niet- und nagelfest ist, in ihren Beuteln verschwinden lassen. So ein Publikum braucht man dort nicht.

Ich gehe zur CeBIT, um mir dort eine Vielzahl von Vorträgen anzuhören, für die ich, wenn ich sie einzeln besuchen würde,
deutlich mehr zahlen müsste und noch viel mehr Zeit vergeuden würde.

Die knapp 600.000 Besucher sind sicherlich überwiegend normale Verbraucher, kein "Fachpublikum". Es sind ja auch die Verbraucher die die Produkte kaufen und das Geld bringen und nicht ein paar tausend Fachbesucher.

Aber wie gesagt wer zuviel Geld hat soll hingehen, ich kann 40 € auch sinnvoller ausgeben, für echten Gegenwert.

Immer dieses 40€ geplänkel.
Ein Konzert besuchen für 40€ ... von wem ? vom Hintertürkheimer Symphonie Orchester ? -> Das Göttinger kostet schon 23€. Ein Konzert von aktuellen Pop/Rock/Schlager/Musik Stars geht wenn du Glück hast bei 40€ los.
EIn gutes Konzert, Elton John oder sonstige größen in dem Business, da kanst du 3x ne Tageskarte für die CeBIT erwerben.

Ich schließe auch aus deinem Beiträgen, das du eher ein Nutzer dieser Geräte bist, und technisch nicht allzusehr versiert bist. Wie schon oft gesagt, die CeBIT ist eine FACHbesuchermesse. Dort gehen Leute hin, die sich für die neusten Innovationen und Techniken interessieren. Und nicht nur 2D aufm 15" Röhrenmonitor, sondern in Farbe und zum Anfassen.
FullHD is scho ne schicke sache, HSUPA und HSDPA 7,2 is auch schick.


Die 14+ Jährigen GiveAway Jäger sind leider oft lästig, aber zum Glück nur an 1-2 Tagen dort, wenns Schüler karten gibt. Deswegen fahre ich in der Woche da hoch, da hast deine "Ruhe", kannst ohne ende mit den Leuten plaudern zur neusten TEchnik und sie ausprobieren bis es glüht.


Also sushi: die CeBIT ist nicht deine Welt, weil sie dich nicht wirklich interessiert als "Endverbraucher". FÜr dich reicht es, inden MediaMarkt deines Vertrauens zu fahren um die Technik zu begutachten. Das man dort keine Detaisl von den Leuten bekommt, ist ja für dich nicht allzuwichtig.

Aber es gibt 600.000 Leute die zur CeBIT gehen, weil es sie interesiert. 150.000 davon sind wohl Schüler.
ICh schätze, also es bleiben um die 350.000 "stark" interessierten Leute über.


PS: Freikarten gibts alle Nase lang und überall. Einfach ne Firma anschreiben das man sich interessiert und auf der Messe ja mal ein wenig plaudern kann, schonkommt die Karte.
Ich hab glücklicherweise dort gearbeitet, am api Stand, und bekam so einige Freikarten. Hab noch eine liegen, also wer brauch kann sie in Gö-TOwn abholen.
Menü
[3.1.1.1] tcsmoers antwortet auf DenSch
18.03.2007 21:55
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Benutzer Blauvogel schrieb:
Du magst ja mit deinem Statement teilweise Recht haben. Aber ohne Werbung kann man nichts verkaufen, auch nicht im Internet.
Wenn du von bestimmten technischen Entwicklungen nichts weißt,
dann wirst du die logischerweise nicht kaufen.

Aus deinem Beitrag entnehme ich, dass du ein Endverbraucher bzgl. der CeBIT-Produkte bist. Dann hast du auch völlig Recht mit deiner Verweigerung, zur CeBIT zu gehen. Denn für dich ist die CeBIT nicht gemacht. Es ist keine Endverbrauchermesse, sondern eine Fachmesse. Hier soll sich das Fachpublikum austauschen.

Wenn zum Beispiel teltarif.de Vertreter zur CeBIT schickt und dann auf ihrer Webseite berichtet, dann reicht das für dich als
Endverbraucher völlig aus.

Hast du aber selbst eine Firma, die Produkte kaufen oder verkaufen will, dann ist die CeBIT sicher ein guten Platz dafür, wenn auch nicht der einzige. Ebenso Entscheider sollen zur CeBIT gehen, damit sie mal mitkriegen, was es außer Microsoft noch so gibt.

Aber was sieht man überwiegend auf der CeBIT? 14-jährige, die schon vor 9.00 Uhr durch die Hallen streifen und alles, was nicht niet- und nagelfest ist, in ihren Beuteln verschwinden lassen. So ein Publikum braucht man dort nicht.

Ich gehe zur CeBIT, um mir dort eine Vielzahl von Vorträgen anzuhören, für die ich, wenn ich sie einzeln besuchen würde,
deutlich mehr zahlen müsste und noch viel mehr Zeit vergeuden würde.

Die knapp 600.000 Besucher sind sicherlich überwiegend normale Verbraucher, kein "Fachpublikum". Es sind ja auch die Verbraucher die die Produkte kaufen und das Geld bringen und
nicht ein paar tausend Fachbesucher.

Aber wie gesagt wer zuviel Geld hat soll hingehen, ich kann 40 € auch sinnvoller ausgeben, für echten Gegenwert.

Immer dieses 40€ geplänkel.
Ein Konzert besuchen für 40€ ... von wem ? vom Hintertürkheimer Symphonie Orchester ? -> Das Göttinger kostet schon 23€. Ein Konzert von aktuellen Pop/Rock/Schlager/Musik Stars geht wenn du Glück hast bei 40€ los.
EIn gutes Konzert, Elton John oder sonstige größen in dem Business, da kanst du 3x ne Tageskarte für die CeBIT erwerben.

Ich schließe auch aus deinem Beiträgen, das du eher ein Nutzer dieser Geräte bist, und technisch nicht allzusehr versiert bist. Wie schon oft gesagt, die CeBIT ist eine FACHbesuchermesse. Dort gehen Leute hin, die sich für die neusten Innovationen und Techniken interessieren. Und nicht nur 2D aufm 15" Röhrenmonitor, sondern in Farbe und zum Anfassen. FullHD is scho ne schicke sache, HSUPA und HSDPA 7,2 is auch schick.


Die 14+ Jährigen GiveAway Jäger sind leider oft lästig, aber zum Glück nur an 1-2 Tagen dort, wenns Schüler karten gibt. Deswegen fahre ich in der Woche da hoch, da hast deine "Ruhe", kannst ohne ende mit den Leuten plaudern zur neusten TEchnik und sie ausprobieren bis es glüht.


Also sushi: die CeBIT ist nicht deine Welt, weil sie dich nicht wirklich interessiert als "Endverbraucher". FÜr dich reicht es, inden MediaMarkt deines Vertrauens zu fahren um die Technik zu begutachten. Das man dort keine Detaisl von den Leuten bekommt, ist ja für dich nicht allzuwichtig.

Aber es gibt 600.000 Leute die zur CeBIT gehen, weil es sie interesiert. 150.000 davon sind wohl Schüler.
ICh schätze, also es bleiben um die 350.000 "stark" interessierten Leute über.


PS: Freikarten gibts alle Nase lang und überall. Einfach ne Firma anschreiben das man sich interessiert und auf der Messe ja mal ein wenig plaudern kann, schonkommt die Karte. Ich hab glücklicherweise dort gearbeitet, am api Stand, und bekam so einige Freikarten. Hab noch eine liegen, also wer brauch kann sie in Gö-TOwn abholen.


Das sehe ich ganz anders. Eine Woche nach der Cebit beginnen die kostenlosen Hausmessen. Da kann ich mit den richtigen Leuten sprechen und nicht mit den zusammengetrommelten Callagenten.

peso
Menü
[3.1.1.1.1] DenSch antwortet auf tcsmoers
19.03.2007 21:12
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Benutzer Blauvogel schrieb:
Du magst ja mit deinem Statement teilweise Recht haben. Aber ohne Werbung kann man nichts verkaufen, auch nicht im Internet.
Wenn du von bestimmten technischen Entwicklungen nichts weißt,
dann wirst du die logischerweise nicht kaufen.

Aus deinem Beitrag entnehme ich, dass du ein Endverbraucher bzgl. der CeBIT-Produkte bist. Dann hast du auch völlig Recht mit deiner Verweigerung, zur CeBIT zu gehen. Denn für dich ist die CeBIT nicht gemacht. Es ist keine Endverbrauchermesse, sondern eine Fachmesse. Hier soll sich das Fachpublikum austauschen.

Wenn zum Beispiel teltarif.de Vertreter zur CeBIT schickt und dann auf ihrer Webseite berichtet, dann reicht das für dich als
Endverbraucher völlig aus.

Hast du aber selbst eine Firma, die Produkte kaufen oder verkaufen will, dann ist die CeBIT sicher ein guten Platz dafür, wenn auch nicht der einzige. Ebenso Entscheider sollen zur CeBIT gehen, damit sie mal mitkriegen, was es außer Microsoft noch so gibt.

Aber was sieht man überwiegend auf der CeBIT? 14-jährige, die schon vor 9.00 Uhr durch die Hallen streifen und alles, was nicht niet- und nagelfest ist, in ihren Beuteln verschwinden lassen. So ein Publikum braucht man dort nicht.

Ich gehe zur CeBIT, um mir dort eine Vielzahl von Vorträgen anzuhören, für die ich, wenn ich sie einzeln besuchen würde,
deutlich mehr zahlen müsste und noch viel mehr Zeit vergeuden würde.

Die knapp 600.000 Besucher sind sicherlich überwiegend normale Verbraucher, kein "Fachpublikum". Es sind ja auch die Verbraucher die die Produkte kaufen und das Geld bringen und
nicht ein paar tausend Fachbesucher.

Aber wie gesagt wer zuviel Geld hat soll hingehen, ich kann 40 € auch sinnvoller ausgeben, für echten Gegenwert.

Immer dieses 40€ geplänkel.
Ein Konzert besuchen für 40€ ... von wem ? vom
Hintertürkheimer Symphonie Orchester ? -> Das Göttinger kostet schon 23€. Ein
Konzert von aktuellen Pop/Rock/Schlager/Musik Stars geht wenn
du Glück hast bei 40€ los.
EIn gutes Konzert, Elton John oder sonstige größen in dem Business, da kanst du 3x ne Tageskarte für die CeBIT erwerben.

Ich schließe auch aus deinem Beiträgen, das du eher ein Nutzer dieser Geräte bist, und technisch nicht allzusehr versiert bist. Wie schon oft gesagt, die CeBIT ist eine FACHbesuchermesse. Dort gehen Leute hin, die sich für die neusten Innovationen und Techniken interessieren. Und nicht nur 2D aufm 15" Röhrenmonitor, sondern in Farbe und zum Anfassen.
FullHD is scho ne schicke sache, HSUPA und HSDPA 7,2 is auch
schick.


Die 14+ Jährigen GiveAway Jäger sind leider oft lästig, aber zum Glück nur an 1-2 Tagen dort, wenns Schüler karten gibt. Deswegen fahre ich in der Woche da hoch, da hast deine "Ruhe",
kannst ohne ende mit den Leuten plaudern zur neusten TEchnik
und sie ausprobieren bis es glüht.


Also sushi: die CeBIT ist nicht deine Welt, weil sie dich nicht wirklich interessiert als "Endverbraucher". FÜr dich reicht es, inden MediaMarkt deines Vertrauens zu fahren um die Technik zu begutachten. Das man dort keine Detaisl von den Leuten bekommt,
ist ja für dich nicht allzuwichtig.

Aber es gibt 600.000 Leute die zur CeBIT gehen, weil es sie interesiert. 150.000 davon sind wohl Schüler. ICh schätze, also es bleiben um die 350.000 "stark" interessierten Leute über.


PS: Freikarten gibts alle Nase lang und überall. Einfach ne Firma anschreiben das man sich interessiert und auf der Messe ja mal ein wenig plaudern kann, schonkommt die Karte. Ich hab glücklicherweise dort gearbeitet, am api Stand, und bekam so einige Freikarten. Hab noch eine liegen, also wer brauch kann sie in Gö-TOwn abholen.


Das sehe ich ganz anders. Eine Woche nach der Cebit beginnen die kostenlosen Hausmessen. Da kann ich mit den richtigen Leuten sprechen und nicht mit den zusammengetrommelten Callagenten.

peso

kostenlos ist die CeBIT auch für interessierte....
siehe mein Post oben.
Menü
[3.1.1.2] Arrogantes Geschreibsel
sushiverweigerer antwortet auf DenSch
21.03.2007 12:52
Die Cebit ist also eine reine Fachmesse und "normale" Besucher sind dort unerwünscht?! Wer verhalf Dir zu dieser Weisheit?

Die Cebit selbst sieht sich als IT und Kommunikationsmesse, die sowohl das Fachpublikum als auch den interessierten Nutzer ansprechen möchte:

http://www.cebit.de/profil

oder auch:

http://tinyurl.com/yoxgwr

Wenn die Aussteller mehrheitlich auch so eine arrogante und weltfremde Einstellung zu ihren Kunden haben, wundert mich der schlechte Absatz in einigen Bereichen nicht.

10 Milliarden Auftragsvolumen sind schön und gut, aber wie hoch ist denn der Gesamtumsatz der ausstellenden Branchen? und wer bezahlt letztlich für die Produkte? die Wirtschaft, das "Fachpublikum" oder etwa doch der zahlende Endverbraucher?

Das Geld wird immer am Endverbraucher verdient und nicht am Fachpublikum, das war schon immer so und das wird auch immer so bleiben.


Immer dieses 40€ geplänkel. Ein Konzert besuchen für 40€ ... von wem ? vom Hintertürkheimer Symphonie Orchester ? -> Das Göttinger kostet schon 23€. Ein Konzert von aktuellen Pop/Rock/Schlager/Musik Stars geht wenn du Glück hast bei 40€ los.
EIn gutes Konzert, Elton John oder sonstige größen in dem Business, da kanst du 3x ne Tageskarte für die CeBIT erwerben.

Ich schließe auch aus deinem Beiträgen, das du eher ein Nutzer dieser Geräte bist, und technisch nicht allzusehr versiert bist. Wie schon oft gesagt, die CeBIT ist eine FACHbesuchermesse. Dort gehen Leute hin, die sich für die neusten Innovationen und Techniken interessieren. Und nicht nur 2D aufm 15" Röhrenmonitor, sondern in Farbe und zum Anfassen. FullHD is scho ne schicke sache, HSUPA und HSDPA 7,2 is auch schick.


Die 14+ Jährigen GiveAway Jäger sind leider oft lästig, aber zum Glück nur an 1-2 Tagen dort, wenns Schüler karten gibt. Deswegen fahre ich in der Woche da hoch, da hast deine "Ruhe", kannst ohne ende mit den Leuten plaudern zur neusten TEchnik und sie ausprobieren bis es glüht.


Also sushi: die CeBIT ist nicht deine Welt, weil sie dich nicht wirklich interessiert als "Endverbraucher". FÜr dich reicht es, inden MediaMarkt deines Vertrauens zu fahren um die Technik zu begutachten. Das man dort keine Detaisl von den Leuten bekommt, ist ja für dich nicht allzuwichtig.

Aber es gibt 600.000 Leute die zur CeBIT gehen, weil es sie interesiert. 150.000 davon sind wohl Schüler.
ICh schätze, also es bleiben um die 350.000 "stark" interessierten Leute über.


PS: Freikarten gibts alle Nase lang und überall. Einfach ne Firma anschreiben das man sich interessiert und auf der Messe ja mal ein wenig plaudern kann, schonkommt die Karte. Ich hab glücklicherweise dort gearbeitet, am api Stand, und bekam so einige Freikarten. Hab noch eine liegen, also wer
brauch kann sie in Gö-TOwn abholen.
Menü
[4] speed antwortet auf sushiverweigerer
16.03.2007 11:32
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Als ich das letzte Mal auf der Cebit war wurde noch in DM bezahlt und man musste für eine Schülerkarte, glaube ich, 15 DM bezahlen.

Auch das war für den Eintritt zu einer Werbeveranstaltung viel Geld, aber was zahlt man heute für ein Tagesticket? 38 € kostet eine Tageskarte! für eine reine Werbeveranstaltung! mehr als ein Theaterbesuch oder ein Konzertbesuch kostet oder die Tageskarte in einem Wellnessbad kostet, dennoch sind viele Leute so blöd und gehen hin! wann kommt RTL auf die Idee seine Werbeblöcke nur noch gegen Bezahlung auszustrahlen? wann verlangt Karstadt Eintritt um bei ihnen einkaufen zu dürfen?

Natürlich undenkbar, aber für eine Verkaufs- und Werbeveranstaltung wie die Cebit Eintritt zu verlangen, einen exorbitant hohen Eintritt, ist genauso wahnsinnig und trotzdem rennen hunderttausende hin.

Ich werde auch dieses Jahr auf einen Besuch verzichten, obwohl Hannover nur 1 Zugstunde entfernt ist. Aber die Tatsache, dass 2x65 km km Zugfahrt billiger sind als der Eintritt zu einer Werbeveranstaltung und ich nicht völlig verblödet bin, sind Grund genug nicht hinzugehen.

Wäre schön wenn viele Leute so denken würden wie ich, denn dann würde es entweder die Cebit nicht mehr geben oder die Werbung wäre wieder kostenlos, wie es sein sollte, denn man sollte für Produkte bezahlen und nicht für die Werbung dafür.

Ich denke nicht so, ich sag dir auch warum. Die CEBIT ist als Fachmesse für Fachpublikum gedacht. Und zu eben diesem gehöre ich. Auf der CEBIT werden Kontakte zu Herstellern und Distributoren geknüpft. Für mich sind die 33,00 € im Vorverkauf eher günstig, angesichts der Tatsache das ich niemals in so kurzer Zeit zu so vielen Firmen PERSÖNLICHEN Kontakt habe. Von den Kosten mal ganz abgesehen. Und genau das soll die CEBIT sein. Nicht eine Verkaufs -oder Werbeveranstaltung für den Endkunden. Und für den Fachhändler ist nichts nerviger, als ein gestresster Gesprächspartner weil vorher die Schulklasse durch ist.

Mfg
speed
Menü
[4.1] kfschalke antwortet auf speed
16.03.2007 11:36
Benutzer speed schrieb:
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Als ich das letzte Mal auf der Cebit war wurde noch in DM bezahlt und man musste für eine Schülerkarte, glaube ich, 15 DM
bezahlen.

Auch das war für den Eintritt zu einer Werbeveranstaltung viel Geld, aber was zahlt man heute für ein Tagesticket? 38 € kostet eine Tageskarte! für eine reine Werbeveranstaltung! mehr als ein Theaterbesuch oder ein Konzertbesuch kostet oder die Tageskarte in einem Wellnessbad kostet, dennoch sind viele Leute so blöd und gehen hin! wann kommt RTL auf die Idee seine Werbeblöcke nur noch gegen Bezahlung auszustrahlen? wann verlangt Karstadt Eintritt um bei ihnen einkaufen zu dürfen?

Natürlich undenkbar, aber für eine Verkaufs- und Werbeveranstaltung wie die Cebit Eintritt zu verlangen, einen exorbitant hohen Eintritt, ist genauso wahnsinnig und trotzdem
rennen hunderttausende hin.

Ich werde auch dieses Jahr auf einen Besuch verzichten, obwohl Hannover nur 1 Zugstunde entfernt ist. Aber die Tatsache, dass 2x65 km km Zugfahrt billiger sind als der Eintritt zu einer Werbeveranstaltung und ich nicht völlig verblödet bin, sind Grund genug nicht hinzugehen.

Wäre schön wenn viele Leute so denken würden wie ich, denn dann würde es entweder die Cebit nicht mehr geben oder die Werbung wäre wieder kostenlos, wie es sein sollte, denn man sollte für
Produkte bezahlen und nicht für die Werbung dafür.

Ich denke nicht so, ich sag dir auch warum. Die CEBIT ist als Fachmesse für Fachpublikum gedacht. Und zu eben diesem gehöre ich. Auf der CEBIT werden Kontakte zu Herstellern und Distributoren geknüpft. Für mich sind die 33,00 € im Vorverkauf eher günstig, angesichts der Tatsache das ich niemals in so kurzer Zeit zu so vielen Firmen PERSÖNLICHEN Kontakt habe. Von den Kosten mal ganz abgesehen. Und genau das soll die CEBIT sein. Nicht eine Verkaufs -oder Werbeveranstaltung für den Endkunden. Und für den Fachhändler ist nichts nerviger, als ein gestresster Gesprächspartner weil vorher die Schulklasse durch ist.

Mfg
speed

Echt? auf der Cebit machste Kontakte? Dat ist doch schon seit ein paar Jahren nur sehen und gesehen werden. Der Rest wird anschließend in ruhe geklärt.
Menü
[4.1.1] speed antwortet auf kfschalke
16.03.2007 11:39
Ja, dort mache ich Kontakte und pflege die bestehende. Und ich fahre sehr gut damit, da ich auch große Händler zu meinen Kontakten zählen darf, die kein Büro in Deutschland unterhalten.

Mfg
speed
Menü
[4.1.2] DenSch antwortet auf kfschalke
18.03.2007 21:56
Benutzer kfschalke schrieb:


Echt? auf der Cebit machste Kontakte? Dat ist doch schon seit ein paar Jahren nur sehen und gesehen werden. Der Rest wird anschließend in ruhe geklärt.

Du bist mit 99,9% Wahrscheinlichkeit kein Fachbesucher oder ?

Es gibt tausende schick eingerichte Back-Offices wo man sich mit den Firmen unterhalten kann.
Allerdings für normal Beucher wie dich unerreichbar, für dich sind nur die Hostessen und studentischen Aushilfen Ansprechbar.
Menü
[4.1.2.1] kfschalke antwortet auf DenSch
19.03.2007 18:01
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:


Echt? auf der Cebit machste Kontakte? Dat ist doch schon seit ein paar Jahren nur sehen und gesehen werden. Der Rest wird anschließend in ruhe geklärt.

Du bist mit 99,9% Wahrscheinlichkeit kein Fachbesucher oder ?

Es gibt tausende schick eingerichte Back-Offices wo man sich mit den Firmen unterhalten kann.
Allerdings für normal Beucher wie dich unerreichbar, für dich sind nur die Hostessen und studentischen Aushilfen Ansprechbar.

Klar gibt es die, aber die die wirklichen Geschäfte machen, machen die nicht auf der Cebit.
Menü
[4.1.2.1.1] tcsmoers antwortet auf kfschalke
19.03.2007 18:38
Benutzer kfschalke schrieb:
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:


Echt? auf der Cebit machste Kontakte? Dat ist doch schon seit ein paar Jahren nur sehen und gesehen werden. Der Rest wird anschließend in ruhe geklärt.

Du bist mit 99,9% Wahrscheinlichkeit kein Fachbesucher oder ?

Es gibt tausende schick eingerichte Back-Offices wo man sich
mit den Firmen unterhalten kann.
Allerdings für normal Beucher wie dich unerreichbar, für dich sind nur die Hostessen und studentischen Aushilfen Ansprechbar.

Klar gibt es die, aber die die wirklichen Geschäfte machen, machen die nicht auf der Cebit.

Stimmt. Es dreht sich meistens nur um belangloses Geplänkel.

peso
Menü
[4.1.2.1.1.1] DenSch antwortet auf tcsmoers
21.03.2007 01:11
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:


Echt? auf der Cebit machste Kontakte? Dat ist doch schon seit ein paar Jahren nur sehen und gesehen werden. Der Rest wird anschließend in ruhe geklärt.

Du bist mit 99,9% Wahrscheinlichkeit kein Fachbesucher oder ?

Es gibt tausende schick eingerichte Back-Offices wo man sich
mit den Firmen unterhalten kann.
Allerdings für normal Beucher wie dich unerreichbar, für dich sind nur die Hostessen und studentischen Aushilfen Ansprechbar.

Klar gibt es die, aber die die wirklichen Geschäfte machen, machen die nicht auf der Cebit.

Stimmt. Es dreht sich meistens nur um belangloses Geplänkel.

peso

So? Auftröge um die 10.000.000.000 € bisher sind geplänkel... ok, wie du meinst Berta.
Menü
[4.1.2.1.1.1.1] smokey antwortet auf DenSch
21.03.2007 01:48
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:


Echt? auf der Cebit machste Kontakte? Dat ist doch schon seit ein paar Jahren nur sehen und gesehen werden. Der Rest wird anschließend in ruhe geklärt.

Du bist mit 99,9% Wahrscheinlichkeit kein Fachbesucher oder ?

Es gibt tausende schick eingerichte Back-Offices wo man sich
mit den Firmen unterhalten kann.
Allerdings für normal Beucher wie dich unerreichbar, für dich sind nur die Hostessen und studentischen Aushilfen Ansprechbar.

Klar gibt es die, aber die die wirklichen Geschäfte machen, machen die nicht auf der Cebit.

Stimmt. Es dreht sich meistens nur um belangloses Geplänkel.

peso

So? Auftröge um die 10.000.000.000 € bisher sind geplänkel...
ok, wie du meinst Berta.

Wie meinen ?
Menü
[4.1.2.1.1.1.1.1] DenSch antwortet auf smokey
21.03.2007 12:26
Benutzer smokey schrieb:
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:


Echt? auf der Cebit machste Kontakte? Dat ist doch schon seit ein paar Jahren nur sehen und gesehen werden. Der Rest wird anschließend in ruhe geklärt.

Du bist mit 99,9% Wahrscheinlichkeit kein Fachbesucher oder ?

Es gibt tausende schick eingerichte Back-Offices wo man sich
mit den Firmen unterhalten kann.
Allerdings für normal Beucher wie dich unerreichbar, für dich sind nur die Hostessen und studentischen Aushilfen Ansprechbar.

Klar gibt es die, aber die die wirklichen Geschäfte machen, machen die nicht auf der Cebit.

Stimmt. Es dreht sich meistens nur um belangloses Geplänkel.

peso

So? Auftröge um die 10.000.000.000 € bisher sind geplänkel...
ok, wie du meinst Berta.

Wie meinen ?

Vorgänger schreibt, es derht sich nur um belangloes zeug.

Und damit meint er dann, das Ausfträge im wert von um die 10.000.000.000€ belangloses geplänkel sind.... hat er recht.
Menü
[4.1.2.1.1.1.1.1.1] tcsmoers antwortet auf DenSch
21.03.2007 13:10
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer smokey schrieb:
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:


Echt? auf der Cebit machste Kontakte? Dat ist doch schon seit ein paar Jahren nur sehen und gesehen werden. Der Rest wird anschließend in ruhe geklärt.

Du bist mit 99,9% Wahrscheinlichkeit kein Fachbesucher oder ?

Es gibt tausende schick eingerichte Back-Offices wo man sich
mit den Firmen unterhalten kann.
Allerdings für normal Beucher wie dich unerreichbar, für dich sind nur die Hostessen und studentischen Aushilfen Ansprechbar.

Klar gibt es die, aber die die wirklichen Geschäfte machen, machen die nicht auf der Cebit.

Stimmt. Es dreht sich meistens nur um belangloses Geplänkel.

peso

So? Auftröge um die 10.000.000.000 € bisher sind geplänkel...
ok, wie du meinst Berta.

Wie meinen ?

Vorgänger schreibt, es derht sich nur um belangloes zeug.

Und damit meint er dann, das Ausfträge im wert von um die 10.000.000.000€ belangloses geplänkel sind.... hat er recht.

Kannst Du diese masslose Übertreibung irgendwie belegen ? Du glaubst doch selbst nicht, dass derartige Geschäfte dort abgeschlossen werden.

Träume mal weiter.

peso
Menü
[4.1.2.1.1.1.1.1.1.1] kfschalke antwortet auf tcsmoers
21.03.2007 13:18
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer smokey schrieb:
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:


Echt? auf der Cebit machste Kontakte? Dat ist doch schon
seit ein paar Jahren nur sehen und gesehen werden. Der Rest wird anschließend in ruhe geklärt.

Du bist mit 99,9% Wahrscheinlichkeit kein Fachbesucher oder ?

Es gibt tausende schick eingerichte Back-Offices wo man sich
mit den Firmen unterhalten kann.
Allerdings für normal Beucher wie dich unerreichbar, für dich sind nur die Hostessen und studentischen Aushilfen Ansprechbar.

Klar gibt es die, aber die die wirklichen Geschäfte machen, machen die nicht auf der Cebit.

Stimmt. Es dreht sich meistens nur um belangloses Geplänkel.

peso

So? Auftröge um die 10.000.000.000 € bisher sind geplänkel...
ok, wie du meinst Berta.

Wie meinen ?

Vorgänger schreibt, es derht sich nur um belangloes zeug.

Und damit meint er dann, das Ausfträge im wert von um die 10.000.000.000€ belangloses geplänkel sind.... hat er recht.

Kannst Du diese masslose Übertreibung irgendwie belegen ? Du glaubst doch selbst nicht, dass derartige Geschäfte dort abgeschlossen werden.

Träume mal weiter.

peso

peso, dat sind doch gerade 1,6 Mio pro Aussteller. Damit relativiert sich dat doch schon wieder gegen null.....
Menü
[4.1.2.1.1.1.1.1.1.2] DenSch antwortet auf tcsmoers
21.03.2007 21:03
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer smokey schrieb:
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:


Echt? auf der Cebit machste Kontakte? Dat ist doch schon
seit ein paar Jahren nur sehen und gesehen werden. Der Rest wird anschließend in ruhe geklärt.

Du bist mit 99,9% Wahrscheinlichkeit kein Fachbesucher oder ?

Es gibt tausende schick eingerichte Back-Offices wo man sich
mit den Firmen unterhalten kann.
Allerdings für normal Beucher wie dich unerreichbar, für dich sind nur die Hostessen und studentischen Aushilfen Ansprechbar.

Klar gibt es die, aber die die wirklichen Geschäfte machen, machen die nicht auf der Cebit.

Stimmt. Es dreht sich meistens nur um belangloses Geplänkel.

peso

So? Auftröge um die 10.000.000.000 € bisher sind geplänkel...
ok, wie du meinst Berta.

Wie meinen ?

Vorgänger schreibt, es derht sich nur um belangloes zeug.

Und damit meint er dann, das Ausfträge im wert von um die 10.000.000.000€ belangloses geplänkel sind.... hat er recht.

Kannst Du diese masslose Übertreibung irgendwie belegen ? Du glaubst doch selbst nicht, dass derartige Geschäfte dort abgeschlossen werden.

Träume mal weiter.

peso

Lies News, ich hab jetz kein Bock dir die NEws hinterherzutragen.
Menü
[4.1.2.1.1.1.1.1.1.2.1] tcsmoers antwortet auf DenSch
21.03.2007 23:48
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer smokey schrieb:
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:


Echt? auf der Cebit machste Kontakte? Dat ist doch
schon
seit ein paar Jahren nur sehen und gesehen werden. Der Rest wird anschließend in ruhe geklärt.

Du bist mit 99,9% Wahrscheinlichkeit kein Fachbesucher oder ?

Es gibt tausende schick eingerichte Back-Offices wo man
sich
mit den Firmen unterhalten kann.
Allerdings für normal Beucher wie dich unerreichbar, für
dich sind nur die Hostessen und studentischen Aushilfen Ansprechbar.

Klar gibt es die, aber die die wirklichen Geschäfte machen, machen die nicht auf der Cebit.

Stimmt. Es dreht sich meistens nur um belangloses Geplänkel.

peso

So? Auftröge um die 10.000.000.000 € bisher sind geplänkel...
ok, wie du meinst Berta.

Wie meinen ?

Vorgänger schreibt, es derht sich nur um belangloes zeug.

Und damit meint er dann, das Ausfträge im wert von um die 10.000.000.000€ belangloses geplänkel sind.... hat er recht.

Kannst Du diese masslose Übertreibung irgendwie belegen ?
Du glaubst doch selbst nicht, dass derartige Geschäfte dort abgeschlossen werden.

Träume mal weiter.

peso

Lies News, ich hab jetz kein Bock dir die NEws

Diese NEWS sind genau so aussagefähig wie der Netztest von Connect. Man lügt sich gegenseitig was in die Tasche. Zur Cebit kommt bestimmt kein echter Entscheidungsträger. Da kommen kleine Leute hin, die dann den richtigen Leuten Vorschläge unterbreiten dürfen.

peso
hinterherzutragen.
Menü
[4.1.2.1.1.1.1.1.1.2.1.1] AmEnoPhis antwortet auf tcsmoers
22.03.2007 00:36

einmal geändert am 22.03.2007 00:38
Benutzer tcsmoers schrieb:
Diese NEWS sind genau so aussagefähig wie der Netztest von Connect. Man lügt sich gegenseitig was in die Tasche. Zur Cebit kommt bestimmt kein echter Entscheidungsträger. Da kommen kleine Leute hin, die dann den richtigen Leuten Vorschläge unterbreiten dürfen.

peso

Aber deiner Spekulation sollen wir mehr Glauben schenken, oder wie jetzt ?!
Menü
[…1.2.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1] tcsmoers antwortet auf AmEnoPhis
22.03.2007 00:45
Benutzer AmEnoPhis schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Diese NEWS sind genau so aussagefähig wie der Netztest von Connect. Man lügt sich gegenseitig was in die Tasche. Zur Cebit kommt bestimmt kein echter Entscheidungsträger. Da kommen kleine Leute hin, die dann den richtigen Leuten Vorschläge unterbreiten dürfen.

peso

Aber deiner Spekulation sollen wir mehr Glauben schenken, oder wie jetzt ?!

Das kannst Du halten, wie Du willst. Meine Aussage ist genauso glaubhaft oder unglaubhaft wie die Bezugsaussage.

peso
Menü
[…2.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1.1] AmEnoPhis antwortet auf tcsmoers
22.03.2007 03:09
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer AmEnoPhis schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Diese NEWS sind genau so aussagefähig wie der Netztest von Connect. Man lügt sich gegenseitig was in die Tasche. Zur Cebit kommt bestimmt kein echter Entscheidungsträger. Da kommen kleine Leute hin, die dann den richtigen Leuten Vorschläge unterbreiten dürfen.

peso

Aber deiner Spekulation sollen wir mehr Glauben schenken, oder wie jetzt ?!

Das kannst Du halten, wie Du willst. Meine Aussage ist genauso glaubhaft oder unglaubhaft wie die Bezugsaussage.

peso

Gut, wenn beide Aussagen genau so glaubhaft wie unglaubhaft sind, dann zeigt sich die Sinnlosigkeit in voller Pracht.
Menü
[4.1.2.1.1.1.2] kfschalke antwortet auf DenSch
21.03.2007 08:45
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:


Echt? auf der Cebit machste Kontakte? Dat ist doch schon seit ein paar Jahren nur sehen und gesehen werden. Der Rest wird anschließend in ruhe geklärt.

Du bist mit 99,9% Wahrscheinlichkeit kein Fachbesucher oder ?

Es gibt tausende schick eingerichte Back-Offices wo man sich
mit den Firmen unterhalten kann.
Allerdings für normal Beucher wie dich unerreichbar, für dich sind nur die Hostessen und studentischen Aushilfen Ansprechbar.

Klar gibt es die, aber die die wirklichen Geschäfte machen, machen die nicht auf der Cebit.

Stimmt. Es dreht sich meistens nur um belangloses Geplänkel.

peso

So? Auftröge um die 10.000.000.000 € bisher sind geplänkel...
ok, wie du meinst Berta.

10 Milliarden geteilt durch 6100 Aussteller, dat entspricht einen Schnitt von 1,6 Millionen pro Firma. Wenn 85% der 200 000 Besucher Entscheider sind, dann entspricht dieses 170.000 Entscheider. Ergo müßte ein Entscheider mal gerade 58.000 Euro verantworten. Diese Summe fällt in einem kleineren Call Center in vieteljahr locker an Telefonkosten an.
Menü
[5] Telebi antwortet auf sushiverweigerer
17.03.2007 23:36
Wenn man der Cebit eines vorwerfen kann, dann die nicht noch konsequentere Ausrichtung auf das Fachpublikum.

Was sollen denn die Endverbraucher auf der Cebit?
Wie Du schon richtig schriebst, können die sich ohne Probleme im Internet informieren, denn Dank der Arbeit der Journalisten auf der Cebit findet sich auf den zahlreichen Webseiten dann die gesuchten Infos.

Die Einkäufer und Direktgrosskunden wollen aber nicht nur Eckdaten haben, sondern die Ware vor Ort begutachten, um grosse Mengen zu ordern und somit Endverbraucher zu versorgen. Deswegen müssen die auf die Cebit und dort ungestört sein.

Würden sich alle interessierten Endverbraucher auf der Cebit tummeln, käme niemand mehr zum Zug, auch die Journalisten nicht. Demnach kämen all diejenigen, die nicht zur Cebit können, auch nicht an ihre Infos.
Das kann's also nicht sein!
Deswegen hält man am besten die Kette ein und alle sind zufrieden.

Wie nervenzerfetzend und uninformativ eine Endverbrauchermesse sein kann, kann sich jeder in Leipzig auf der Spielemesse anschauen. Und auch die ifa tendiert langsam in diese Richtung. Mag als Show ganz witzig sein, aber für Infosuchende ist es grausam.

Bleib Du also der Messe fern und überlass die Cebit den Leuten, für die sie gemacht wurde.
Menü
[6] berlin7 antwortet auf sushiverweigerer
18.03.2007 18:15
@ sushiver...

Was für eine Krankheit hast du eigentlich?? Lass doch die Leute dort hin gehen wenn sie Spaß haben. Musst du denn darüber entscheiden? Du behauptest alle Leute die zur Cebit gehen sind dumm?? Was ist dein Problem?? Bist du Gott und willst entscheiden was die Leute zu tun haben. Komm doch mal klar.Wenn du kein Geld dafür hast geh doch betteln aber lass die Menschen die sich sowas leisten können einfach in Ruhe.
Menü
[6.1] rofada antwortet auf berlin7
20.03.2007 09:38

einmal geändert am 20.03.2007 09:41
Benutzer berlin7 schrieb:
Benutzer rofada schrieb:
Benutzer berlin7 schrieb:
Was für eine Krankheit hast du eigentlich?? Wenn du kein Geld dafür hast geh doch betteln aber lass die Menschen die sich sowas leisten können einfach in Ruhe.

Sorry aber kann nicht verstehen was du mir sagen willst. Was hat meine Aussage mit schlechter Erziehung zu tun und warum ist es primitiv ...

Lese es noch mal in Ruhe durch - wenn Jemand nicht genügend Geld hat/oder es schlicht aus Prinzip zu teuer findet, eine best. Veranstaltung (in dem Fall CeBit) zu besuchen, dann ist so eine Antwort einfach unhöflich!
Du kritisierst Unhöflichkeit ("Leute sind zu *blöd*") und wirst dann selber unhöflich........

Solltest du es jetzt immer noch nicht verstanden haben, haben deine Eltern wirklich was versäumt.........

PS:
Ich könnte mir die CeBit "leisten", werde es aber aus genau den gleichen Gründen *nicht* tun, ich finde den Preis auch nicht gerechtfertigt, aber ich habe kein Problem mit den Besuchern die es bezahlen wollen......
Menü
[6.1.1] berlin7 antwortet auf rofada
20.03.2007 12:24
Benutzer rofada schrieb:
Benutzer berlin7 schrieb:
Benutzer rofada schrieb:
Benutzer berlin7 schrieb:
Was für eine Krankheit hast du eigentlich?? Wenn du kein Geld dafür hast geh doch betteln aber lass die Menschen die sich sowas leisten können einfach in Ruhe.

Sorry aber kann nicht verstehen was du mir sagen willst. Was hat meine Aussage mit schlechter Erziehung zu tun und warum ist es primitiv ...

Lese es noch mal in Ruhe durch - wenn Jemand nicht genügend Geld hat/oder es schlicht aus Prinzip zu teuer findet, eine best. Veranstaltung (in dem Fall CeBit) zu besuchen, dann ist so eine Antwort einfach unhöflich!
Du kritisierst Unhöflichkeit ("Leute sind zu *blöd*") und wirst dann selber unhöflich........

Solltest du es jetzt immer noch nicht verstanden haben, haben deine Eltern wirklich was versäumt.........

PS:
Ich könnte mir die CeBit "leisten", werde es aber aus genau den gleichen Gründen *nicht* tun, ich finde den Preis auch nicht gerechtfertigt, aber ich habe kein Problem mit den Besuchern die es bezahlen wollen......


Selbst wenn es daran liegen sollte das man kein Geld hat dafür muss man die Leute nicht beleidigen die dort hin gehen. Das kann doch jeder selbst entscheiden.

Falls du es noch nicht verstanden hast lass doch meine Eltern aus dem Spiel was hat das damit zu tun. Damit beleidigst du mich doch genauso aber spielst dich als Lehrer auf und bist kein bißchen besser.
Menü
[6.1.1.1] rofada antwortet auf berlin7
20.03.2007 17:27

2x geändert, zuletzt am 20.03.2007 17:30
Benutzer berlin7 schrieb:
Benutzer rofada schrieb:
Sorry aber kann nicht verstehen was du mir sagen willst. Was hat meine Aussage mit schlechter Erziehung zu tun
Lese es noch mal in Ruhe durch - wenn Jemand nicht genügend Geld hat/oder es schlicht aus Prinzip zu teuer findet, eine best. Veranstaltung (in dem Fall CeBit) zu besuchen, dann ist so eine Antwort einfach unhöflich!
Solltest du es jetzt immer noch nicht verstanden haben, haben deine Eltern wirklich was versäumt....

Selbst wenn es daran liegen sollte das man kein Geld hat dafür muss man die Leute nicht beleidigen die dort hin gehen. Das kann doch jeder selbst entscheiden.

Stimmt

Falls du es noch nicht verstanden hast lass doch meine Eltern aus dem Spiel was hat das damit zu tun.

Wer bringt denn in 99,99 % der Fälle den Kindern Benimmregeln bei? Na?
Die Eltern, oder etwa nicht? Daher liegt die Vermutung wohl nahe, dass die Eltern auch die Verantwortung für das schlechte Benehmen ihrer Kinder mittragen.....
Aber jetzt wird´s albern, ich habe nichts gegen dich o. deine Eltern - finde es aber peinlich, dass du dich über "unhöfliches Benehmen" aufregst - und dann selber kein Benehmen hast/zeigst!

Wenn du es jetzt immer noch nicht kapiert hast, ist das dein Problem - ich habe nicht vor das Thema noch weiter mit dir zu diskutieren, was soviel heißt wie:

Zurück zum Thema!
Menü
[6.1.1.1.1] berlin7 antwortet auf rofada
20.03.2007 17:53
Benutzer rofada schrieb:
Benutzer berlin7 schrieb:
Benutzer rofada schrieb:
Sorry aber kann nicht verstehen was du mir sagen willst. Was hat meine Aussage mit schlechter Erziehung zu tun
Lese es noch mal in Ruhe durch - wenn Jemand nicht genügend Geld hat/oder es schlicht aus Prinzip zu teuer findet, eine best. Veranstaltung (in dem Fall CeBit) zu besuchen, dann ist so eine Antwort einfach unhöflich!
Solltest du es jetzt immer noch nicht verstanden haben, haben deine Eltern wirklich was versäumt....

Selbst wenn es daran liegen sollte das man kein Geld hat dafür muss man die Leute nicht beleidigen die dort hin gehen. Das kann doch jeder selbst entscheiden.

Stimmt

Falls du es noch nicht verstanden hast lass doch meine Eltern
aus dem Spiel was hat das damit zu tun.

Wer bringt denn in 99,99 % der Fälle den Kindern Benimmregeln bei? Na?
Die Eltern, oder etwa nicht? Daher liegt die Vermutung wohl nahe, dass die Eltern auch die Verantwortung für das schlechte Benehmen ihrer Kinder mittragen.....
Aber jetzt wird´s albern, ich habe nichts gegen dich o. deine Eltern - finde es aber peinlich, dass du dich über "unhöfliches Benehmen" aufregst - und dann selber kein Benehmen hast/zeigst!

Wenn du es jetzt immer noch nicht kapiert hast, ist das dein Problem - ich habe nicht vor das Thema noch weiter mit dir zu diskutieren, was soviel heißt wie:

Zurück zum Thema!

Ja und warum machst du es dann auch?? Bist doch kein bißchen besser sonder genau das Gegenteil ist der Fall. Du beleidigst gleich die Familie. Aber hab auch keine Lust mehr drauf also schönes Leben noch.
Menü
[6.1.2] sushiverweigerer antwortet auf rofada
21.03.2007 12:29
Benutzer rofada schrieb:
Benutzer berlin7 schrieb:
Benutzer rofada schrieb:
Benutzer berlin7 schrieb:
Was für eine Krankheit hast du eigentlich?? Wenn du kein Geld dafür hast geh doch betteln aber lass die Menschen die sich sowas leisten können einfach in Ruhe.

Sorry aber kann nicht verstehen was du mir sagen willst. Was hat meine Aussage mit schlechter Erziehung zu tun und warum ist es primitiv ...

Lese es noch mal in Ruhe durch - wenn Jemand nicht genügend Geld hat/oder es schlicht aus Prinzip zu teuer findet, eine best. Veranstaltung (in dem Fall CeBit) zu besuchen, dann ist so eine Antwort einfach unhöflich!
Du kritisierst Unhöflichkeit ("Leute sind zu *blöd*") und wirst dann selber unhöflich........

Solltest du es jetzt immer noch nicht verstanden haben, haben deine Eltern wirklich was versäumt.........

PS:
Ich könnte mir die CeBit "leisten", werde es aber aus genau den gleichen Gründen *nicht* tun, ich finde den Preis auch nicht gerechtfertigt, aber ich habe kein Problem mit den Besuchern die es bezahlen wollen......

Da sind wir uns ja mal einig, wie schön... ;-)
Menü
[6.1.2.1] AmEnoPhis antwortet auf sushiverweigerer
21.03.2007 13:54
Niemand wird gezwungen diese besagten 38,00 EUR zu bezahlen und es würden wahrscheinlich nicht 480.000 Besucher zur CeBIT erscheinen, wenn sie keinen Nutzen für sich sehen würden. Zudem gibt es einen Nutzen für Hannover und die zugehörige Region. Hotels sind ausgebucht. Privatpersonen vermieten Wohnungen und manche ziehen dafür sogar zu Freunden/Verwandten. Auch der Einzelhandel profitiert aufgrund der CeBIT. Die CeBIT ist in Hannover und wir können froh darüber sein. Was nutzt "uns" die CeBIT, wenn sie in einem anderen Land veranstaltet wird ?! Ein niedriger Ticket-Preis wäre nicht zu erwarten, denn wenn sich die CeBIT in einer anderen größeren Stadt befindet, kann jeder sich ausmalen, daß die Kosten steigen werden. Die Haltungskosten sind in Metropolen gewiß höher als in Hannover.
Menü
[6.1.2.1.1] Kai Petzke antwortet auf AmEnoPhis
21.03.2007 16:06
Benutzer AmEnoPhis schrieb:
Was nutzt "uns" die CeBIT, wenn sie in einem anderen Land veranstaltet wird ?! Ein niedriger Ticket-Preis wäre nicht zu erwarten,

So ist es. Als Beispiel sei der "3 GSM World Congress" in Barcelona angeführt, der der CeBIT zumindest im Handy-Bereich inzwischen "die Show stiehlt", da die meisten Neuheiten dort und nicht erst auf der CeBIT einen Monat später gezeigt werden. Schon der reine Besuch der Ausstellung der 3GSM World kostet laut http://3gsmworldcongress.com/pricing.asp 615 Euro inklusive Mehrwertsteuer! Zwar dürften durch Ausstellerkarten viele Besucher der 3GSM World deutlich günstiger reinkommen, doch auch das entspricht sicher dem Vielfachen Preis der CeBIT-Tickets!


Kai
Menü
[6.1.2.1.1.1] tcsmoers antwortet auf Kai Petzke
21.03.2007 23:50
Benutzer Kai Petzke schrieb:
Benutzer AmEnoPhis schrieb:
Was nutzt "uns" die CeBIT, wenn sie in einem anderen Land veranstaltet wird ?!
Ein niedriger Ticket-Preis wäre nicht zu erwarten,

So ist es. Als Beispiel sei der "3 GSM World Congress" in Barcelona angeführt, der der CeBIT zumindest im Handy-Bereich inzwischen "die Show stiehlt", da die meisten Neuheiten dort und nicht erst auf der CeBIT einen Monat später gezeigt werden. Schon der reine Besuch der Ausstellung der 3GSM World kostet laut http://3gsmworldcongress.com/pricing.asp 615 Euro inklusive Mehrwertsteuer! Zwar dürften durch Ausstellerkarten viele Besucher der 3GSM World deutlich günstiger reinkommen, doch auch das entspricht sicher dem Vielfachen Preis der CeBIT-Tickets!


Kai

Schon mal überlegt, warum Barcelona ein "besseres" Pflaster ist ?

peso
Menü
[6.1.2.1.1.1.1] AmEnoPhis antwortet auf tcsmoers
22.03.2007 00:33
Benutzer tcsmoers schrieb:

Schon mal überlegt, warum Barcelona ein "besseres" Pflaster ist ?

peso

Jetzt bin ich mal gespannt. Was ist denn deine Definition von "besseres Pflaster" ?
Menü
[6.1.2.1.1.1.1.1] tcsmoers antwortet auf AmEnoPhis
22.03.2007 00:44
Benutzer AmEnoPhis schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:

Schon mal überlegt, warum Barcelona ein "besseres" Pflaster ist
?

peso

Jetzt bin ich mal gespannt. Was ist denn deine Definition von "besseres Pflaster" ?

Warum werden z.B. die neuen Autos in Portugal vorgeführt ? Das Flair von Barcelona ist einfach besser als das der Provinzhauptstadt Hannover.

peso
Menü
[6.1.2.1.1.1.1.1.1] AmEnoPhis antwortet auf tcsmoers
22.03.2007 03:04
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer AmEnoPhis schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:

Schon mal überlegt, warum Barcelona ein "besseres" Pflaster ist
?

peso

Jetzt bin ich mal gespannt. Was ist denn deine Definition von "besseres Pflaster" ?

Warum werden z.B. die neuen Autos in Portugal vorgeführt ? Das Flair von Barcelona ist einfach besser als das der Provinzhauptstadt Hannover.

peso

Komische Definition. Wenn es nach solchen Kriterien geht, hätte ich lieber Paris...[Maßlose Übertreibung=ein]Wie toll es doch wäre, wenn nur eine Stadt auf der Welt die wirklich wichtigen Ereignisse erleben dürfte, während andere nur doof zuschauen[Maßlose Übertreibung=aus].

Dann zahl mal schön deinen dreistelligen Ticketpreis. Der größte Anteil daran, dürfte wohl für das "Flair" sein + die Haltungskosten, die in Metropolen "wirklich" exorbitant sein dürften.
Menü
[6.1.2.1.1.1.1.1.2] Kai Petzke antwortet auf tcsmoers
22.03.2007 18:33
Benutzer tcsmoers schrieb:

Das Flair von Barcelona ist einfach besser als das der Provinzhauptstadt Hannover.

Wenn Hannover wirklich so schlimm wäre, wäre es nie dazu gekommen, dass die weltgrößte IT-Messe und die weltgrößte Messe überhaupt dort stattfindet. Ginge es nach dem Flair, wäre die 3GSM World sowieso besser in Cannes geblieben, doch ist dieses dann doch einfach zu klein geworden, und die 3GSM World hat besucherzahlenmäßig vom Wechsel erheblich profitiert.

Sicherlich wird ab und zu auch mal ein Standort für eine Präsentation nach dem Ambiente bzw. den Vorlieben des Chefs ausgewählt. Am Schluss muss aber vor allem das Kosten/Nutzen-Verhältnis stimmen, sonst läuft der Controller Amok. Und wenn z.B. Nokia feststellt, dass eine Handy-Neuvorstellung in Cannes bzw. Barcelona X Erwähnungen in internationalen Medien findet, eine in Hannover hingegen Y, und Y<X ist, dann werden nächstes Jahr halt mehr Neuvorstellungen für die 3GSM World vorgesehen als für die CeBIT.

Ein Faktor könnte hier sein, dass die 3GSM World eine extrem international aufgestellte Messe mit Englisch als Sprache ist, während die CeBIT halt doch überwiegend "deutsch" ist, und entsprechend deutlich weniger internationale Fachjournalisten anzieht als die 3GSM World, zumindest weniger Fachjournalisten aus dem Mobilfunk-Bereich. Nun könnte man die CeBIT noch deutlich internationaler aufstellen, aber das würde auch garantiert wieder manchen nicht gefallen, wenn nämlich auf einer deutschen Messe plötzlich alle Ausstellungen auf Englisch erfolgen usw.

Von daher: lassen wir die CeBIT, wie sie ist, sie ist eine prima IT-Messe, und auch ohne zahlreiche Handy-Neuvorstellungen der "Großen" hatten zumindest wir als Redaktion immer noch genug zu tun, um über die ganzen neuen Tarife und Dienste der deutschen Anbieter, sowie die Geräte der anderen zu berichten.


Kai
Menü
[6.1.2.1.1.1.1.1.2.1] tcsmoers antwortet auf Kai Petzke
22.03.2007 18:36
Benutzer Kai Petzke schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:

Das Flair von Barcelona ist einfach besser als das der Provinzhauptstadt Hannover.

Wenn Hannover wirklich so schlimm wäre, wäre es nie dazu gekommen, dass die weltgrößte IT-Messe und die weltgrößte Messe überhaupt dort stattfindet. Ginge es nach dem Flair, wäre die 3GSM World sowieso besser in Cannes geblieben, doch ist dieses dann doch einfach zu klein geworden, und die 3GSM World hat besucherzahlenmäßig vom Wechsel erheblich profitiert.

Sicherlich wird ab und zu auch mal ein Standort für eine Präsentation nach dem Ambiente bzw. den Vorlieben des Chefs ausgewählt. Am Schluss muss aber vor allem das Kosten/Nutzen-Verhältnis stimmen, sonst läuft der Controller Amok. Und wenn z.B. Nokia feststellt, dass eine Handy-Neuvorstellung in Cannes bzw. Barcelona X Erwähnungen in internationalen Medien findet, eine in Hannover hingegen Y, und Y<X ist, dann werden nächstes Jahr halt mehr Neuvorstellungen für die 3GSM World vorgesehen als für die CeBIT.

Ein Faktor könnte hier sein, dass die 3GSM World eine extrem international aufgestellte Messe mit Englisch als Sprache ist, während die CeBIT halt doch überwiegend "deutsch" ist, und entsprechend deutlich weniger internationale Fachjournalisten anzieht als die 3GSM World, zumindest weniger Fachjournalisten aus dem Mobilfunk-Bereich. Nun könnte man die CeBIT noch deutlich internationaler aufstellen, aber das würde auch garantiert wieder manchen nicht gefallen, wenn nämlich auf einer deutschen Messe plötzlich alle Ausstellungen auf Englisch erfolgen usw.

Ich glaube nicht, dass die Fachjournalisten der ausschlaggebende Faktor sind.

Eher wohl, dass der südeuropäische Raum lukrativere Zuwachsraten hat.

Besonders der spanische sprechende Raum ist äussert lukrativ.

peso

Von daher: lassen wir die CeBIT, wie sie ist, sie ist eine prima IT-Messe, und auch ohne zahlreiche Handy-Neuvorstellungen der "Großen" hatten zumindest wir als Redaktion immer noch genug zu tun, um über die ganzen neuen Tarife und Dienste der deutschen Anbieter, sowie die Geräte der anderen zu berichten.


Kai
Menü
[7] rofada antwortet auf sushiverweigerer
19.03.2007 19:30
Benutzer 1und1surfer schrieb:
Und was bringt das? Jetzt präsentieren die Mobilfunker ihre neuen Innovationen auf dem 3GSM World Congress in Barcelona ..

Was hat der Eintritt dort eigentlich gekostet?
Menü
[8] DenSch antwortet auf sushiverweigerer
21.03.2007 01:13
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Als ich das letzte Mal auf der Cebit war wurde noch in DM bezahlt und man musste für eine Schülerkarte, glaube ich, 15 DM bezahlen.

Auch das war für den Eintritt zu einer Werbeveranstaltung viel Geld, aber was zahlt man heute für ein Tagesticket? 38 € kostet eine Tageskarte!

Ein hab ich noch für dich...

Die Preise sind so hoch gewollt, damit leute wie du NICHT kommen. Sprich: Höhere Preise = weniger Privatleute = Mehr Fachebsucher (%ual) ....

Irgendwi in den memoiren der CeBIT steht das. Wurde vor Jahren schon angewandt.
Menü
[8.1] kfschalke antwortet auf DenSch
21.03.2007 13:07
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Als ich das letzte Mal auf der Cebit war wurde noch in DM bezahlt und man musste für eine Schülerkarte, glaube ich, 15 DM
bezahlen.

Auch das war für den Eintritt zu einer Werbeveranstaltung viel Geld, aber was zahlt man heute für ein Tagesticket? 38 € kostet
eine Tageskarte!

Ein hab ich noch für dich...

Die Preise sind so hoch gewollt, damit leute wie du NICHT kommen. Sprich: Höhere Preise = weniger Privatleute = Mehr Fachebsucher (%ual) ....

Irgendwi in den memoiren der CeBIT steht das. Wurde vor Jahren schon angewandt.

Was sich da auf der Cebit nicht alles Fachbesucher nennen darf, selbst der Verkäufer vom mediamarkt ist da doch schon Fachbesucher. Naja, der macht aber wahrscheinlich mehr Umsatz, als so mancher Händler, der da mit ich bin wichtig gesicht rumläuft und im Monat 3 Handyverträge schaltet....