Diskussionsforum
Menü

Milestone braucht keinen Treiber für USB


18.01.2010 20:50 - Gestartet von timetourist
Das Milestone braucht keinen Treiber, wenn man es als USB-Massenspeicher ansprechen will. Einfach Milestone anstecken. Dann kommt ein Hinweis mit der Frage ob man das Milestone über Software von Motorola verbinden will, oder ob man Zugriff auf die SD-Karte will. Wählt man den Zugriff auf die SD-Karte, wird das Milestone als normales USB-Laufwerk erkannt. Damit kann man ohne zusätzliche Nerv-Software (iTunes) oder Treiber die Dateien per Drag&Drop auf und vom Milestone kopieren. Und, weil's ohne Treiber funktioniert, funktioniert's auch ohne Probleme unter Mac und Linux (z.B. Ubuntu). Yeah! Android rocks! iPhoneOS ist nur was für Leute, die durch Apple bevormundet werden wollen (z.B. installier iTunes, um einen ganz normalen Vorgang durchführen zu können).

Menü
[1] tneuhetzki antwortet auf timetourist
18.01.2010 21:44
Benutzer timetourist schrieb:
Das Milestone braucht keinen Treiber, wenn man es als USB-Massenspeicher ansprechen will. Einfach Milestone anstecken. Dann kommt ein Hinweis mit der Frage ob man das Milestone über Software von Motorola verbinden will, oder ob man Zugriff auf die SD-Karte will. Wählt man den Zugriff auf die SD-Karte, wird das Milestone als normales USB-Laufwerk erkannt. Damit kann man ohne zusätzliche Nerv-Software (iTunes)

Hallo,

ich kann nur schreiben, wie es bei meinem Redaktionsrechner war. Und da (und auch bei einer Kollegin) wollte der Rechner Treiber nachinstallieren.

Thorsten
Menü
[1.1] interessierter_Laie antwortet auf tneuhetzki
19.01.2010 09:30
Benutzer tneuhetzki schrieb:
Benutzer timetourist schrieb:
Das Milestone braucht keinen Treiber, wenn man es als USB-Massenspeicher ansprechen will. Einfach Milestone anstecken. Dann kommt ein Hinweis mit der Frage ob man das Milestone über Software von Motorola verbinden will, oder ob
Du hattest also vorher eine Moto-Software installiert?
Diese wird die Treiber mitgebracht haben.

man Zugriff auf die SD-Karte will. Wählt man den Zugriff auf die SD-Karte, wird das Milestone als normales USB-Laufwerk erkannt. Damit kann man ohne zusätzliche Nerv-Software (iTunes)

Hallo,

ich kann nur schreiben, wie es bei meinem Redaktionsrechner war. Und da (und auch bei einer Kollegin) wollte der Rechner Treiber nachinstallieren.

Das ist auch völlig richtig so. Jeder USB Stick (oder anderes Mass-Storage-Device) benötigt einen Treiber, den Windows beim ersten Anschließen selbständig installieren sollte (da diese seit Win2k in der Basisinstallation vorhanden sind).
Die Installation geht aber so schnell dass man das in der Regel kaum mitbekommt.