Diskussionsforum
Menü

80000 ist super!


09.02.2010 00:34 - Gestartet von timetourist
In Anbetracht der Tatsache, dass Google keine Werbung für das N1 macht, sind diese Zahlen doch super. Andere Firmen (Apple) investieren Millionen in (virales) Marketing. Wie das ganze funktioniert, ist hier erklärt: http://www.youtube.com/watch?v=P2ToIJdNwsE . Google setzt dagegen zur Zeit ausschließlich auf Mund zu Mund Propaganda. Sicherlich wissen Leser von Newsdiensten schon lange über das N1 Bescheid, allerdings nicht der Normalverbraucher. Mich wundert es ja, dass Google auch hier nicht wieder, wie sonst üblich, mit Einladung gearbeitet hat. So wurden ja bis jetzt die meisten Google-Dienste (GMail, Wave, Voice,...) eingeführt.
Menü
[1] cdg antwortet auf timetourist
09.02.2010 11:45
zumal man bedenken muss, dass der Markt für 500 Euro Telefone schon ziemlich gesättigt sein dürfte.

1. alle die Andoid wollen, konnten schon in der Vergangenheit kaufen.
2. alle die Touchtelefone wollten, hatten auch schon viel Zeit zuzugreifen.

Die nächsten Touchgeräte müssten also schon merklich billiger werden um neue Käuferschichten zu erschliessen, oder etwas gaaanz besonderes können (nur was) um eine Reinvestition zu bewirken.
Nur Apple wird wahrscheinlich mit Modell 4 wieder einen vollen Erfolg landen, da dessen Kunden nicht mit rationalem Marktverhalten erklärbar sind.
Menü
[2] Mort antwortet auf timetourist
09.02.2010 13:25
Die Werbung dürfte wohl weniger das Problem sein. Die macht Google auch, nur gerade im viralen Bereich subtiler. Und Werbung auf der Google-Startseite dürfte auch auffallen, zumal dort selten welche ist.

Meiner Meinung nach gibt's beim N1 einfach zwei Probleme:
1. Der Markt ist nach Weihnachten und der großen DroidDoes-Campagne erstmal ziemlich gesättigt.
2. Das N1 ist in den USA das erste freie Telefon. Bisher gab es dort *nur* providergebundene Handys, die meisten Amis dürften ihre SIM noch nie gesehen haben - wenn sie überhaupt eine haben. Denn ein Teil der Provider nutzt CDMA, da sind alle Infos fest im Telefon. Die Leute, die bei so einem Provider sind, können das N1 also schon rein technisch nicht nutzen. Und die anderen müssen sich erstmal umgewöhnen - und müssten ihr subventioniertes Handy in die Schublade legen, denn verkaufen ist meist nicht möglich. Da nimmt man doch lieber ein subventioniertes Droid, das man nur einschalten muss...