Diskussionsforum
Menü

Schon mal was von Sat-TV gehört?


21.01.2004 10:35 - Gestartet von BjoernK
Wenn man sich anschaut, wieviele Fernseh- und Radioprogramme man derzeit digital über ASTRA empfangen kann- und das umsonst- könnte man schon fast wirklich sagen, dass DVB-T überflüssig ist. Allerdings ist das Kabel ja trotz Satellit nicht ausgestorben und es wird immer Leute geben, die bereit sind für weniger Leistung mehr Geld zu bezahlen, Call-by-Call ist das beste Beispiel. Die meisten Leute telefonieren einfach mit der Telekom weil sie zu faul sind eine CbC-Nummer vorzuwählen. Die Kabelnetzbetreiber- das beste Beispiel ist ish in NRW- sollten ihr komplettes Netz in NRW mal vernünftig ausbauen- nicht nur in Köln und Bochum.
Menü
[1] RealMurphy antwortet auf BjoernK
21.01.2004 10:43
Naja, allerdings sollte auch nicht verschwiegen werden, dass man bei SAT-TV auch noch einige Nachteile hat:

(1) Antenne anbauen ist nicht immer leicht/nicht immer moeglich
(2) Kabel verlegen! Man braucht eine Stichleitung fuer jeden Receiver, ok, in grossen Haeusern lohnt sich evtl. ne Kopfstation, aber dann hat man ja auch wieder nur eingeschraenkt etwas davon - ebenso bei Einkabelloesungen -> Kann evtl. teuer werden
(3) Man ist damit nicht mobil - was ist wenn man 'einfach' mal im naechsten Sommer das Fussballeuropameis­terschaftsendspiel (nettes Wort ;-)) im Garten mit Freunden sehen moechte? Extra Leitung on den Garten legen, oder dann doch lieber DVB-T?

Ansonsten ist DVB-S natuerlich unschlagbar vom Preis/Leistungsverhaeltnis - viele Programme, keine Grundgebuehr, wenn man einmal vom Anschaffungspreis absieht.


CA
Menü
[1.1] detlef ahmer antwortet auf RealMurphy
21.01.2004 11:36
Ich würde mich über DVB-T riesig freuen, seitdem ISH in Düsseldorf das Kabel übernommen hat und umgerüstet haben wir ein besch... Bild. Im WDR gibt es sogar Schattenbilder wie früher über Antenne. Was nützt mir ein super aufgemotztes Kabel wenn das Bild verrauscht ist. DVB-T bietet da doch eine Alternative zum Kabel mit viel besserer Bildqualität.
Menü
[1.1.1] seros antwortet auf detlef ahmer
21.01.2004 15:55
Vielleicht ist dein Signal auch nur zu stark, da können auch solche Effekte entstehen.
Versuch mal ein Dämpfungsglied in dein TV Kabel einzufügen.
Menü
[1.1.1.1] detlef ahmer antwortet auf seros
21.01.2004 16:04
Danke für den Tipp, aber wir haben eine Hausverteilanlage mit 6 Teilnehmern. Ish hat das alles schon durchgemessen, nach Angaben von Ish entspricht das den gesetzlich vorgeschriebenen Werten. Nur, die Werte können am unteren oder am oberen Ende liegen. Bei uns eben am unteren. Dadurch ein schlechteres Bild.
Menü
[2] Mr.Woolf antwortet auf BjoernK
21.01.2004 14:10
Benutzer BjoernK schrieb:
Wenn man sich anschaut, wieviele Fernseh- und Radioprogramme man derzeit digital über ASTRA empfangen kann- und das umsonst- könnte man schon fast wirklich sagen, dass DVB-T überflüssig ist.

Unfug!

Meine kleine DVB-T Box hat 85 Euro gekostet und als Antenne habe ich ein Stück Draht drin. Damit empfange ich 28 Sender in sehr guter Qualität, nebst einem Programmführer für 7 Tage und einem Videotext, bei dem 700 im Speicher gecached sind.

Die Box ist in 20 Sekunden angeschlossen (ohne Dübel und Leiter), ich brauche keine riesige häßliche Schüssel und muß nicht mit dem Hausverwalter streiten, ob ich mit ihr die Fassade verschandeln darf. Ferner nehme ich die Box im Sommer mit in meinen Garten. Das erspart mir eine zweite Schüssel. Mal davon abgesehen, daß die Box auch mit 12 Volt funktioniert.

Kabel oder SAT ist völlig unsinnig, wenn man nicht gerade mongolisches Staatsfernsehen sehen möchte oder stundenlang sich vom "Offenen Kanal" zudröhnen läßt. Ich würde mir immer wieder ne DVB-T Box kaufen - niemals eine Satschüssel! Was nutzen mir 1000 Sender mit ner Schüssel, wenn da keiner dabei ist, der das Gucken lohnt? Bin ich Mongole, oder was?
Menü
[2.1] spunk_ antwortet auf Mr.Woolf
21.01.2004 17:17
Benutzer Mr.Woolf schrieb:

vom "Offenen Kanal" zudröhnen läßt. Ich würde mir immer wieder ne DVB-T Box kaufen - niemals eine Satschüssel! Was nutzen mir 1000 Sender mit ner Schüssel, wenn da keiner dabei ist, der das Gucken lohnt? Bin ich Mongole, oder was?

richtig, jeder kann sich frei entscheiden.

sat-tv (digital bleib immer universeller
-es gibt "camping-schüsseln", die mit ner schraubzwinge irgendwo angeklemmt werden und den vorteil haben auch im bayerischen wald empfang zu haben - ganz zu schweigen vom restlichen europa - es gibt nicht eine vorgeschriebene auswahl an sendern wie mit dvb-t



Menü
[2.1.1] Mr.Woolf antwortet auf spunk_
21.01.2004 17:36
Benutzer spunk_ schrieb:
Benutzer Mr.Woolf schrieb:

vom "Offenen Kanal" zudröhnen läßt. Ich würde mir immer wieder ne DVB-T Box kaufen - niemals eine Satschüssel! Was nutzen mir 1000 Sender mit ner Schüssel, wenn da keiner dabei ist, der das Gucken lohnt? Bin ich Mongole, oder was?

richtig, jeder kann sich frei entscheiden.

sat-tv (digital bleib immer universeller -es gibt "camping-schüsseln", die mit ner schraubzwinge irgendwo angeklemmt werden und den vorteil haben auch im bayerischen wald empfang zu haben - ganz zu schweigen vom restlichen europa - es gibt nicht eine vorgeschriebene auswahl an sendern wie mit dvb-t

Niemand bestreitet, daß es Spezialanwendungen für die Satschüsseln gibt. Z.B.
1. man hat ein eigenen Haus
2. man hat einen Caravan

In beiden Fällen ist sowieso genug Kohle da, daß werder der Monteurslohn, noch eine zweite Schüssel eine Rolle spielen.

Wer aber einfach für unter 100 Euro die wichtigsten deutschen Sender überall (im Sendegebiet) und ohne Installation und ohne Kosten empfangen will, für den ist DVB-T ideal. Wer ein eigenes Wohnmobil unbedingt nach Bayern entführen muß, wird wohl auch die Satschüssel mitkaufen. Aber wer besitzt schon einen Caravan? Du?
Menü
[2.1.1.1] spunk_ antwortet auf Mr.Woolf
21.01.2004 17:57
Benutzer Mr.Woolf schrieb:

Wer aber einfach für unter 100 Euro die wichtigsten deutschen Sender überall (im Sendegebiet) und ohne Installation und ohne Kosten empfangen will, für den ist DVB-T ideal. Wer ein eigenes
ausser natürlich er kann nichts empfangen.

digi-receiver knapp 70EUR, spiegel plus lnb knapp 30EUR, kabel knapp 10 EUR. passt.

aber: auswahl über dutzende satelliten! wer möchte sich denn hier auch wieder vorschreiben lassen wie beim gewöhnlichen kabel, welche sender es lohnt zu empfangen?


die Satschüssel mitkaufen. Aber wer besitzt schon einen Caravan? Du?
nein.

mit der "caranvan-antenne" wollte ich auf den installationsaufwand ansprechen. gewöhnliche hängt ne kleine schüssel an der aussenwand oder balkon.

der nachteil, dass jedes empfangsgerät bei sat-tv nen receiver braucht ist mit dvb-t und dvb-c auch flöten, denn hierbei sind ja auch für jedes empfangesgerät eigenen receiver nötig.