Diskussionsforum
Menü

Wartungsarbeiten bei asp media


18.02.2003 16:30 - Gestartet von asp media GmbH
Werte User der Einwahl mobilonline,

2 Dinge möchten wir Ihnen über diesen Weg bekanntgeben, da wir glauben, eine große Anzahl von Usern zu erreichen.

Nachdem uns ein Ansturm auf die 0800 Einwahl via Handies erreicht hatte und wir diesen recht gut überstanden haben, erleben wir nun den gleichen Ansturm auf unsere Einwahlports.

Viele mögen sagen, das war ja abzusehen, und sich gleichzeitig die Frage stellen, warum war asp nicht darauf vorbereitet. Hmm, waren wir nicht.

Da wir aber auf gar keinen Fall unsere Dienste einstellen und es uns allem Anschein nach immer noch gibt, möchten wir für weitere Aufklärung sorgen.

Wir haben zur Erweiterung der Einwahlports zusätzliche Hardware bestellt. Sobald diese hier eintrifft, werden wir den Dienst erweitern, dies besonders für Firmen-User.

Die zweite Sache ist eine, die uns sehr zu denken gibt.
Hier ein Erfahrungswert:

Wir haben uns mit der "Öffnung des Handytarifs" entschlossen, den SPARSCHWEINEN (nicht böse gemeint) einen interessanten Dienst anzubieten.

Nachdem zwischenzeitlich die ersten Rechnungen verschickt wurden, stellen wir fest, dass es offensichtlich unter den Sparschweinen User gibt, die nicht einmal über eine Kontodeckung von weniger als 5,00 EURO verfügen. (Gesamt: beinahe !!30%!!). Die damit zurückgebuchten Lastschriften erzeugen noch dazu weitere Kosten auf beiden Seiten (Kunde/asp).

Andere melden sich unter falschem Namen als Neukunde an und erzeugen Einwahlkosten, ohne zu wissen, dass wir über die Servicenummer im Hintergrund genau sehen, über welche Telefonverbindung sich diese "Scherzbolde" eingewählt haben. Dies zumindest hat zur Folge, dass es haufenweise Strafanzeigen wegen des Verdachts des Betruges rasselte.-

Gestatten Sie uns in diesem Zusammenhang die Frage, die wir uns selbst gestellt haben. Aus welchem Grund sollten wir diesen günstigen Dienst dann noch weiter zur Vergüng stellen?

Wir haben derzeit noch den Mut dazu. (Noch ist hier auch ernst gemeint) Sollte sich diese Art und Weise jedoch durchsetzen, werden wir den Dienst umgehend einstellen denn dann geben wir den erfahrenen Lesern dieses Forums Recht, dann rechnet sich dieser Dienst nicht.--

Abschließend weisen wir schon jetzt auf weitere Überraschungen bezgl. DSL- und Festverbindungen hin. Hier werden wir in nächster Zeit mit ähnlich bekannten Angebotspreisen aufwarten.

Mit freundlichem Gruß
asp media

P. Schulz
Menü
[1] telefreak antwortet auf asp media GmbH
18.02.2003 17:26
Benutzer asp media GmbH schrieb:
Werte User der Einwahl mobilonline,

2 Dinge möchten wir Ihnen über diesen Weg bekanntgeben, da wir glauben, eine große Anzahl von Usern zu erreichen.

Nachdem uns ein Ansturm auf die 0800 Einwahl via Handies erreicht hatte und wir diesen recht gut überstanden haben, erleben wir nun den gleichen Ansturm auf unsere Einwahlports.

Wer es glaubt, der soll es tun!
Ich glaube, das die Versatel Ihnen eine Vertragsänderung oder so etwas ähnliches ins Haus geschickt hat. Ich glaube, das die 0800 Einwahl vom Mobilnetz bis auf weiteres nicht mehr möglich ist, da die Versatel Deutschland kein Interesse hat durch Ihr Produkt einen operativen Verlust zu erwirtschaften.

Viele mögen sagen, das war ja abzusehen, und sich gleichzeitig die Frage stellen, warum war asp nicht darauf vorbereitet.hmm, waren wir nicht.

Da wir aber auf gar keinen Fall unsere Dienste einstellen und es uns allem Anschein nach immer noch gibt, möchten wir für weitere Aufklärung sorgen.

Das finde ich nett von Ihnen! :-)

Ich finde Ihre Produkte übrigens sehr gut! Ihre Preise sind bei den Leistungen absolut okay für die Nutzung aus dem Festnetz. Insbesondere Nutzer die Ihren Telefonanschluß nicht mehr bei der Telekom haben, können sich über die 0800 Nr. zu wirklich günstigen Tarifen bei Ihnen einwählen. - Deutschlandweit!

Ihr großer Konkurent, telda.net kann nicht mit Ihren Preisen standhalten! :-)

Wir haben zur Erweiterung der Einwahlports zusätzliche Hardware bestellt. Sobald diese hier eintrifft, werden wir den Dienst erweitern, dies besonders für Firmen-User.

Die zweite Sache ist eine, die uns sehr zu denken gibt. Hier ein Erfahrungswert:

Wir haben uns mit der 'Öffnung des Handytarifs' entschlossen, den SPARSCHWEINEN (nicht böse gemeint) einen interessanten Dienst anzubieten.

Nachdem zwischenzeitlich die ersten Rechnungen verschickt wurden, stellen wir fest, dass es offensichtlich unter den Sparschweinen User gibt, die nicht einmal über eine Kontodeckung von weniger als 5,00 EURO verfügen. (Gesamt: beinahe !!30%!!). Die damit zurückgebuchten Lastschriften erzeugen noch dazu weitere Kosten auf beiden Seiten (Kunde/asp).

Ich denke, das ist inzwischen 'normal' in Deutschland. Leider
vernichten wir damit unsere eigene Wirtschaft. ...


Andere melden sich unter falschem Namen als Neukunde an und erzeugen Einwahlkosten, ohne zu wissen, dass wir über die Servicenummer im Hintergrund genau sehen, über welche Telefonverbindung sich diese 'Scherzbolde' eingewählt haben. Dies zumindest hat zur Folge, dass es haufenweise Strafanzeigen wegen des Verdachts des Betruges rasselte.-

Es gibt leider immer wieder solche Leute, die es versuchen. Sie kommen auch immer wieder durch mit ihrer Masche. Bis sie irgendwann im Gefängnis landen. Wenn sie raus sind, geht es von vorne los.

Damit hätten Sie meiner Meinung nach im Privatkundensegment rechnen sollen.


Gestatten Sie uns in diesem Zusammenhang die Frage, die wir uns selbst gestellt haben. Aus welchem Grund sollten wir diesen günstigen Dienst dann noch weiter zur Vergüng stellen?

Für die ehrlichen User, die ein schlechtes Gewissen haben, wenn sie eine Leistung unter dem Preis annehmen.


Wir haben derzeit noch den Mut dazu. (Noch ist hier auch ernst gemeint) Sollte sich diese Art und Weise jedoch durchsetzen, werden wir den Dienst umgehend einstellen denn dann geben wir den erfahrenen Lesern dieses Forums Recht, dann rechnet sich dieser Dienst nicht.--

Abschließend weisen wir schon jetzt auf weitere Überraschungen bezgl. DSL- und Festverbindungen hin. Hier werden wir in nächster Zeit mit ähnlich bekannten Angebotspreisen aufwarten.

Da lasse ich mich wirklich überraschen! -> Wer wird Ihr Carrier?

... telefreak
Menü
[1.1] asp media GmbH antwortet auf telefreak
18.02.2003 21:00
Zu Ihrer letzten Frage. Das dürfen wir nicht sagen. Aber die Netzkopplungen die wir mittlerweile haben ermöglichen schon SEHR viel.
Menü
[1.2] volkeru antwortet auf telefreak
22.02.2003 02:21
Benutzer telefreak schrieb:
Ich glaube, das die 0800 Einwahl vom Mobilnetz bis auf weiteres nicht mehr möglich ist, ...

Was ja nun auch Realität geworden ist: Derzeit besteht volle Erreichbarkeit aus dem Festnetz, aber aus den Mobilfunknetzen nicht mehr. Vielleicht sollte darüber nachgedacht werden, die Tarife bei Einwahl über die Mobilfunknetze zu erhöhen, um sie zumindest kostendeckend zu halten.

Ich finde Ihre Produkte übrigens sehr gut!

Dem kann ich uneingeschränkt zustimmen :-)

Die damit zurückgebuchten Lastschriften erzeugen noch dazu weitere Kosten auf beiden Seiten (Kunde/asp).

Ich denke, das ist inzwischen 'normal' in Deutschland. Leider vernichten wir damit unsere eigene Wirtschaft. ...

Na, nun aber mal halblang! Die Wirtschaft wird sicher nicht durch die miese Zahlungsmoral der Kleinkunden ruiniert. Die Wirtschaft ruiniert sich vor allem selbst durch inkompetentes Management. Bezogen auf die mangelnden Fähigkeiten des Managements mag ich der Aussage, daß dies inzwischen 'normal' ist in Deutschland, durchaus zustimmen. Insiderhandel, Größenwahl, mangelnde Kompetenz, miese Zahlungsmoral, Egoismus, Wahrung von Besitzständen und Ausbeuterdenken sind die großen Probleme im Management unserer Wirtschaft und verspielen international Vertrauen. Daran kranken wir. Ich kann dabei immer wieder nur auf die Aussagen von Wolfgang Grupp ('Viele Führungskräfte sind größenwahnsinnig', 'Die Zeche zahlt der Arbeitnehmer'), dem Topmanager der Trigema verweisen.

Daß die Zahlungsmoral der Kleinkunden nicht besser ist, als die der großen Wirtschaftsunternehmen mag da wohl kaum verwundern. Dort sind 30% Zahlungsrückstände auch nicht unüblich.

Dies zumindest hat zur Folge, dass es haufenweise Strafanzeigen wegen des Verdachts des Betruges rasselte.-

Damit hätten Sie meiner Meinung nach im Privatkundensegment rechnen sollen.

Ich sage es nochmal: Privatkunden sind nicht besser oder schlechter als Geschäftskunden. Das weiß ich aus eigener Erfahrung. Die kriminelle Energie ist im (Groß)unternehmertum nicht weniger verbreitet, als unter Privatkunden.

Man muß als Unternehmer alles daran setzen, schwarze Schafe schon im Vorfeld oder zumindest möglichst schnell auszusortieren. Im Notfall durch schriftliche Verträge vor der Freischaltung oder indem man nur Kreditkarten und keinen Bankeinzug akzeptiert (das wäre übrigens mein Vorschlag an die ASP Media). Natürlich schrumpft dadurch der Kundenkreis, aber die Kunden, die übrig bleiben, sind auch solvent.

Schöne Grüße,
Volker Ulle
Menü
[2] m_maier antwortet auf asp media GmbH
18.02.2003 17:45
Andere melden sich unter falschem Namen als Neukunde an und erzeugen Einwahlkosten, ohne zu wissen, dass wir über die Servicenummer im Hintergrund genau sehen, über welche Telefonverbindung sich diese "Scherzbolde" eingewählt haben. Dies zumindest hat zur Folge, dass es haufenweise Strafanzeigen wegen des Verdachts des Betruges rasselte.-

Interessant - wenn dann z.B. Prepaidkarten nicht auf den richtigen User registriert sind, bekommt die Strafanzeige der falsche... ... und der muss dann plausibel machen, dass *er* es nicht war, der sich eingewaehlt hat...

Ich muss doch mal ein Rundschreiben an alle Netzbetreiber / Serviceprovider schicken, mit der Frage, ob auf meinen Namen registrierte Prepaidkarten im Umlauf sind, von denen ich nichts weiss...
(Bisher hatte ich immerhin einen solchen Fall.)

Marcus
Menü
[2.1] asp media GmbH antwortet auf m_maier
18.02.2003 20:50
"Prepaidkarten", kein schlechter Gedanke. Wie sollten diese denn auf falschem Namen registriert werden oder laufen? Bei Vorauskasse wäre mir das egal, ob die auf Meier Müller oder sonstwen laufen. Bezahlt sind sie ja dann.

Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

MfGr
asp media GmbH

P. Schulz

P.S.: Gibt es da Tricks, die zu Überraschungen führen, wenn wir die mal einsetzen sollten?
Menü
[2.1.1] asp media GmbH antwortet auf asp media GmbH
18.02.2003 21:04
Aha, das scheint etwas anderes zu sein. Wenn wir Prepaid rausgeben, dann wie bei Karstadt (cash und carry) Damit schmeißen wir die SparSCHWEINE raus.
Menü
[2.1.1.1] flabbergaster antwortet auf asp media GmbH
18.02.2003 21:10
Sie koennen es ja so machen wie keynetsystems oder www.Pretalk.de, bloss andersrum:

https://www.teltarif.de/forum/s9755/38-17.html

Zugegebenermassen gibt es die Idee schon, die Konzeption ist wohl markenrechtlich geschuetzt.
Menü
[2.1.1.2] tcsmoers antwortet auf asp media GmbH
18.02.2003 23:37
Benutzer asp media GmbH schrieb:
Aha, das scheint etwas anderes zu sein. Wenn wir Prepaid rausgeben, dann wie bei Karstadt (cash und carry) Damit schmeißen wir die SparSCHWEINE raus.

Und gleichzeitig kommt kein Gewerbetreibender mehr. Die brauchen nämlich Quittung und Nachprüfbarkeit. Da Sie ja für Gewerbekunden gearbeitet haben, sollte Ihnen der Begriff "Kostenstellenzuordnung" bekannt sein.

peso
Menü
[2.1.2] Schwarzfahrer
Alexda antwortet auf asp media GmbH
22.02.2003 10:55
Benutzer asp media GmbH schrieb:
"Prepaidkarten", kein schlechter Gedanke. Wie sollten diese denn auf falschem Namen registriert werden oder laufen? Bei Vorauskasse wäre mir das egal, ob die auf Meier Müller oder sonstwen laufen. Bezahlt sind sie ja dann.

Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

Ja: Er meinte wohl, wenn jemand bei euch einen falschen Namen und Kontonummer angibt und dann mit einer auf falschen Namen registrierten Prepaidkarte online geht, kriegt ihr ihn (und euer Geld) nicht.
Menü
[2.1.2.1] Alexda antwortet auf Alexda
22.02.2003 11:12
Benutzer Alexda schrieb:
Ja: Er meinte wohl, wenn jemand bei euch einen falschen Namen und Kontonummer angibt und dann mit einer auf falschen Namen registrierten Prepaidkarte online geht, kriegt ihr ihn (und euer Geld) nicht.

Kurzer Nachtrag: Ich hoffe, dass derjenige dann die Karte gesperrt bekommt und wenn er so blöd ist, zu fragen warum, zwei Jahre in den Bau geht.
Menü
[3] tcsmoers antwortet auf asp media GmbH
18.02.2003 20:02
Benutzer Jonas Woerlein schrieb:
Ja ich hoffe auch dass man bald wieder reinkommt, die Nummern sollten ja via Vodafone DE noch nicht geblocked sein. Im Moment kommt man ja wirklich überhaupt nicht mehr rein.

Wird dann mit der neuen Hardware auch V.110 aktiviert werden?


Wenn es wieder funktionieren sollte, werden erstmal die Preise erhöht. Man hatte ja viele Unkosten. Das das ganze Ding sich von Anfang an nicht rechnete, war jedem halbwegs intelligentem Anwender klar. Die haben jetzt die rote Karte gezeigt bekommen und versuchen den durch TT ausgelösten Kundenansturm wenigstens zu behalten. Ich frage mich, welche Gewerbekunden denen eigentlich vertraut haben. Die konnten einfach nicht rechnen :-(

peso
Menü
[3.1] asp media GmbH antwortet auf tcsmoers
18.02.2003 20:54
Hallo Herr peso,

es bleibt immer noch das kleine Geheimnis für Sie zu verstehen oder verstehen zu wolle, wie das alles so funktioniert.:)))

Wenn wir nicht rechnen könnten, wären wir lange schon weg. Weil wir rechnen können, haben wir ja sogar gemerkt, dass sich der Dienst nicht lohnt, wenn Kunden nicht bezahlen.

MfGr
asp media GmbH

P. Schulz
Menü
[3.1.1] König Kunde ?
flabbergaster antwortet auf asp media GmbH
18.02.2003 21:07
Sie koennen alternativ auch gerne STellung zu diesem Beitrag beziehen:

https://www.teltarif.de/forum/s9755/38-17.html

Wenn Sie nach dem Lesen des Rechenbeispiels immer noch der Ansicht sind, zu viele zahlungsunwillige Kunden zu haben, rege ich an, mal in sich zu gehen und sich zu fragen, ob es nicht aus dem Wald so herausschallt wie man hineingerufen hat, sprich,

ob nicht jeder Anbieter - ganz wertfrei gesehen - mit seiner Preis-Leistungs-Qualitaets-und Vertrauensanmutung genau die Kundschaft anzieht die er verdient. Wobei für Außenstehende wie mich es in keiner Weise nachprüfbar ist, wieviele tatsächlich nicht zahlen!

Man liest das Argument mit den zahlungsunwilligen Kunden auch hier in anderen Foren (jüngstes Beispiel: Dumpnet Cool) immer wieder, und es draengt sich der Eindruck auf, dass es nur vorgeschoben ist, um die Ausfallprämie des Inkasso bei säumigen Kunden zur Begründung von saftigen Preiserhöhungen heranzuziehen.

Wenn das Argument mit den Falschanmeldern / Zahlungsverweigerern aufrechterhalten wird und so in den Vordergrund gestellt, nehmen Sie im Grunde alle ihre Kunden sozusagen in Sippenhaft der grossen Familie 'Preis-Glücksritter' für die wenigen Abräumer-Nichtzahler, und gar nicht wenige dürften kleinlaut 'ja' sagen, denn ein Schnäppchen zu machen hat ja jeder irgendwie gehofft.

freundliche Grüße & gute Besserung ihrem von alten Einwahlresten und 64KBit-Gesprächsbröseln verstopften Server

flabb.g.
Menü
[3.1.1.1] talk antwortet auf flabbergaster
18.02.2003 22:38
Hallo,

Benutzer flabbergaster schrieb:
Man liest das Argument mit den zahlungsunwilligen Kunden auch hier in anderen Foren (jüngstes Beispiel: Dumpnet Cool) immer wieder

Hm?

Hat Dumpnet die Tarifänderung damit begründet?
Hast Du vielleicht einen Link dazu? :-)

cu talk
Menü
[3.1.1.1.1] flabbergaster antwortet auf talk
18.02.2003 23:33
Benutzer talk schrieb:
Hallo,

Benutzer flabbergaster schrieb:
Man liest das Argument mit den zahlungsunwilligen Kunden auch hier in anderen Foren (jüngstes Beispiel: Dumpnet Cool) immer wieder

Hm?

Hat Dumpnet die Tarifänderung damit begründet?
Hast Du vielleicht einen Link dazu? :-)

cu talk

Ob z.B. Dumpnet die hohen Preise 'offiziell' damit (mit hohen Ausfällen und verbundenen Inkassokosten) begründet hat weiß ich nicht, doch geht die aufgeklärte Öffentlichkeit anscheinend davon aus:

https://www.teltarif.de/forum/s9891/1-6.html

... wo sehr einfühlsam (und unwidersprochen) aus der Perspektive des betreffenden Anbieters argumentiert wurde.

tschau

fl.g.
Menü
[3.1.2] tcsmoers antwortet auf asp media GmbH
18.02.2003 23:42
Benutzer asp media GmbH schrieb:
Hallo Herr peso,

es bleibt immer noch das kleine Geheimnis für Sie zu verstehen oder verstehen zu wolle, wie das alles so funktioniert.:)))

Wenn wir nicht rechnen könnten, wären wir lange schon weg. Weil wir rechnen können, haben wir ja sogar gemerkt, dass sich der Dienst nicht lohnt, wenn Kunden nicht bezahlen.


Wie ich schon mal sagte, wir sprechen uns in ein bis zwei Monaten nocheinmal. Erst dann kann man von einer voraussichtlichen Zuverlässigkeit sprechen.

peso
Menü
[3.1.3] tcsmoers antwortet auf asp media GmbH
18.02.2003 23:50
Benutzer asp media GmbH schrieb:
Hallo Herr peso,

es bleibt immer noch das kleine Geheimnis für Sie zu verstehen oder verstehen zu wolle, wie das alles so funktioniert.:)))

Wenn wir nicht rechnen könnten, wären wir lange schon weg.


Seit wann existiert denn diese Firma definitv in diesem Angebotssegment ?

Die angeblichen Probleme in Duisburg und ???? lassen wir mal beseite !


peso

Weil
wir rechnen können, haben wir ja sogar gemerkt, dass sich der Dienst nicht lohnt, wenn Kunden nicht bezahlen.

Oder der Kunde gar nicht erst bezahlen muss.

peso
Menü
[3.1.3.1] tcsmoers antwortet auf tcsmoers
21.02.2003 14:01
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer asp media GmbH schrieb:
Hallo Herr peso,

es bleibt immer noch das kleine Geheimnis für Sie zu verstehen oder verstehen zu wolle, wie das alles so funktioniert.:)))

Wenn wir nicht rechnen könnten, wären wir lange schon weg.


Seit wann existiert denn diese Firma definitv in diesem Angebotssegment ?

Die angeblichen Probleme in Duisburg und ???? lassen wir mal beseite !


peso

Weil
wir rechnen können, haben wir ja sogar gemerkt, dass sich der Dienst nicht lohnt, wenn Kunden nicht bezahlen.

Oder der Kunde gar nicht erst bezahlen muss.

peso

Wo bleibt die Antwort ? Ansonsten ist man viel mitteilsamer.

peso
Menü
[4] bartd antwortet auf asp media GmbH
19.02.2003 07:44
Benutzer asp media GmbH schrieb:
Wir haben uns mit der "Öffnung des Handytarifs" entschlossen, den SPARSCHWEINEN (nicht böse gemeint) einen interessanten Dienst anzubieten.

wo liegt das problem ??
einfachste lösung:
begrenzung des mobilen zugangs (mit den günstigen tarifen) auf ein monatliches zeitlimit (z.b. 1 stunde / monat);
überschreitende zeit mit deutlich höher tarif belegen ...

bye bart
Menü
[5] Ich drücke die Daumen!
Oli antwortet auf asp media GmbH
20.02.2003 09:51
Hallo ASP Media,

wenn Sie zuverlässig einen mobilen Internetzugang in der Festnetz-Preisklasse hinbekommen sind Sie die "Helden".

Im Sommer mit Notebook/Handy im Biergarten (oder sonstwo) sitzen und arbeiten zu können ist natürlich ein Traum! Dafür nehme ich gerne die Anlaufschwierigkeiten in Kauf.

Ich drücke die Daumen!
Grüße Oli
Menü
[5.1] volkeru antwortet auf Oli
22.02.2003 03:05
Benutzer Oli schrieb:
Im Sommer mit Notebook/Handy im Biergarten (oder sonstwo) sitzen und arbeiten zu können ist natürlich ein Traum! Dafür nehme ich gerne die Anlaufschwierigkeiten in Kauf.

Wo ist das Problem? Selbst im Prepaid-Bereich gibt's das Kilobyte über GPRS für 1 cent (O2 Loop). Wenn man nicht gerade wild surft oder große Downloads macht, sondern lediglich online (Text-)Dokumente/Briefe bearbeitet oder chattet (IRC), kommt man mit ein paar hundert Kilobyte pro Sitzung aus. Ein Arbeitstag im Biergarten ist mit 10 Euro Übertragungskosten sicher akzeptabel erkauft (10 Euro = 1 Megabyte, entsprechend 500 Minuten bei ASP Media).

Gruß, Volker
Menü
[5.1.1] GPRS ist unbezahlbar
Oli antwortet auf volkeru
22.02.2003 10:08
Benutzer volkeru schrieb:
Wo ist das Problem? Selbst im Prepaid-Bereich gibt's das Kilobyte über GPRS für 1 cent (O2 Loop). Wenn man nicht gerade wild surft oder große Downloads macht, sondern lediglich online (Text-)Dokumente/Briefe bearbeitet oder chattet (IRC), kommt man mit ein paar hundert Kilobyte pro Sitzung aus. Ein Arbeitstag im Biergarten ist mit 10 Euro Übertragungskosten sicher akzeptabel erkauft (10 Euro = 1 Megabyte, entsprechend 500 Minuten bei ASP Media).

Gruß, Volker

Hallo Volker,

1 MB / Tag? Hast Du mal auf Deine DFÜ-Verbindung geschaut welche Mengen an Daten wirklich übetragen werden?
Aber jetzt schaue ich doch mal genauer hin...

-----------------­-------------------------
-- Test 1 - Meine morgendliche Newsrunde --
Nur die Startseite von Teltarif.de hat 88 kb! Ich habe jetzt grade die ersten 4 News gelesen und bin jetzt hier im Forum:
Empfangen 431 kb
Gesendet 74 kb

Damit ist der halbe Arbeitstag nach Deiner Rechnung erledigt.
Noch mal bei Heise reinschauen, nur die ersten 3 News gelesen, inzwischen bin ich bei:
Empfangen 700 kb
Gesendet 145 kb

Das war jetzt aber ein kurzer Arbeitstag :-)) So nun aber noch ein kurzer Blick auf Spiegel.de (3 Seiten), meine morgendlich Newsrunde (stark verkürzt) zum Kaffee hat jetzt

ca. 1,5 MB verbraucht

das wären über GPRS 15 €. Für das Geld kann ich mir eine Tageszeitung und die ct mit dem Taxi nach hause bringen lassen.

------------------­-------------------------
-- Test 2 - Zugverbindung raussuchen bei Bahn.de --
Einmal habe ich falsch geklickt und mußte auf den zurück-Button. Mit Hin- und Rückfahrt habe ich jetzt knapp 700 kB verbraucht, das entspricht ca. 7 € (DM 14,-) für eine Zugverbindung raussuchen!
------------------­-------------------------

Chatten geht womöglich aber das einzige was ich im Internet nicht mache daher kann ich dazu nichts sagen.

Vorsicht: GPRS ist schnell und mal aus Versehen einen falschen Link angeklickt und du lädst dir ein 10 MB großes PDF-File auf den Rechner, damit sind 100 € weg!

Na mal im Ernst ich bin nicht geizig, wild surfen oder größere Download mit ISDN (mangels DSL siehe kein-DSL.de) mache ich auch nicht aber mit 1 MB Daten am Tag kommt man nicht hin. 10 News-Seiten lesen oder eine Bahnverbindung raussuchen ist doch kein anormales Surfverhalten oder sehe ich da was falsch?

GPRS ist einfach unbezahlbar, ich kann mir nicht vorstellen das es jemanden gibt der das nutzt.

Grüße
Oli
Menü
[5.1.1.1] cf antwortet auf Oli
22.02.2003 11:05
Benutzer Oli schrieb:
Na mal im Ernst ich bin nicht geizig, wild surfen oder größere Download mit ISDN (mangels DSL siehe kein-DSL.de) mache ich auch nicht aber mit 1 MB Daten am Tag kommt man nicht hin. 10 News-Seiten lesen oder eine Bahnverbindung raussuchen ist doch kein anormales Surfverhalten oder sehe ich da was falsch?

GPRS ist einfach unbezahlbar, ich kann mir nicht vorstellen das es jemanden gibt der das nutzt.

Grüße
Oli

Gebe dir 100%ig recht.
Das einzige was man mit GPRS wunderbar machen kann ist hier auf dem flachen Lande 24 Stunden am Tag zB auf ICQ online zu sein um mit seinen Freunden chatten zu können.
die paar kByte die da pro Tag laufen stehen in keinem Verhältnis zu dem knappen Euro pro Stunde Onlinezeit.

Zum richtigen Surfen ist es allerdings zu teuer - du kannst allerdings viele kB sparen, wenn du im Browser die Bilder abschaltest. Leider funktionieren heutezutage die meisten Seiten dann nicht mehr so dolle.

Chris
Menü
[5.1.1.2] volkeru antwortet auf Oli
22.02.2003 16:37
Benutzer Oli schrieb:
Benutzer volkeru schrieb:
Wenn man nicht gerade wild surft oder große Downloads macht, sondern lediglich online (Text-)Dokumente/Briefe bearbeitet oder chattet (IRC), [..]

-----------------­-------------------------
-- Test 1 - Meine morgendliche Newsrunde --

Eben genau deshalb schrieb ich ja 'wenn man nicht gerade wild surft'. Eine morgendliche Newsrunde im Internet gehört nicht zu meinem Arbeitstag. Zum Arbeitstag gehört bei mir allenfalls das Lesen von Internet-News mit einem Newsreader (z.B. Outlook Express), die Beantwortung von Kundenanfragen (Mails, Briefen), das Arbeiten an Dokumenten oder Datenbanken auf einem Server und vielleicht noch die Kommunikation mit Mitarbeitern oder Kollegen (über IRC oder ICQ). Das braucht kaum Transfervolumen, wie 'cf' ja auch schon geschrieben hat.

Die meisten Webseiten sind ohnehin überfrachtet mit massiver Werbung und zahlreichen Grafik-Bannern, die völlig unnötig Geld kosten. Kaum jemand bietet heute noch eine Textversion an. Alle sind gewöhnt an optisch schöne Seiten, deren Inhalt aber in 3 Kilobyte gesagt werden könnte. Die gute, alte Tradition 'Inhalt geht vor Schönheit' ist völlig abhanden gekommen. Und das nicht nur im Internet. Wer Schönheit will, soll dafür auch bezahlen. ;-) Im Browser kann man die Übertragung von Grafiken wenigstens abschalten. Das sieht nicht mehr so schön aus, spart aber rund 30-50% Übertragungsvolumen. Aber auch das schrieb 'cf' schon.

Ich hoffe, ich habe deutlich machen können, was ich mir unter 'arbeiten' vorstelle ;-).

Gruß, Volker
Menü
[5.2] fabiang antwortet auf Oli
03.03.2003 16:01
Hallo!

Endlich mal jemand, der nicht über ASP Media jammert!
Wieso beschweren sich denn so viele? Ich war jedenfalls zufrieden, auch wenn es langam war. Ist mir auch egal ob das sich für die rechnet oder nicht. Hauptsache ich werde nicht betrogen. Ich kann mich noch daran erinnern, das ich vor etlichen Jahren mit Germany.net extrem kosten günstig im Internet war. Das war zwar langsam, dafür haben andere ein Vermögen bei AOL oder Compuserve gelassen.

Viele Grüsse, Fabian
Menü
[6] MCReimreiter antwortet auf asp media GmbH
21.02.2003 11:41
Ob die 30% die angeblich nicht zahlen nur ein Vorwand sind um sich von dem Angebot irgendwan verabschieden zu können
lasse ich mal dahingestellt.Es ist doch absolut kein Problem bei Kunden Vorkasse von vielleicht 20-30 Euro zu verlangen.Das Problem wäre dann fakto =0%.
Menü
[6.1] telfreak2002 antwortet auf MCReimreiter
21.02.2003 13:18
Benutzer MCReimreiter schrieb:
Ob die 30% die angeblich nicht zahlen nur ein Vorwand sind um sich von dem Angebot irgendwan verabschieden zu können lasse ich mal dahingestellt.Es ist doch absolut kein Problem bei Kunden Vorkasse von vielleicht 20-30 Euro zu verlangen.Das Problem wäre dann fakto =0%.

Es geht aber wahrscheinlich doch nur um die Kosten. Die Einwahl aus den Mobilfunknetzen kosten nun mal nicht 1,6 cent pro Minute!
Menü
[6.1.1] tcsmoers antwortet auf telfreak2002
21.02.2003 13:48
Benutzer telfreak2002 schrieb:
Benutzer MCReimreiter schrieb:
Ob die 30% die angeblich nicht zahlen nur ein Vorwand sind um sich von dem Angebot irgendwan verabschieden zu können lasse ich mal dahingestellt.Es ist doch absolut kein Problem bei Kunden Vorkasse von vielleicht 20-30 Euro zu verlangen.Das Problem wäre dann fakto =0%.

Es geht aber wahrscheinlich doch nur um die Kosten. Die Einwahl aus den Mobilfunknetzen kosten nun mal nicht 1,6 cent pro Minute!


Und genau dies ist der Knackpunkt. Aber ASP versucht hier uns alle für dumm zu verkaufen :-(

Jedenfalls hat man festgestellt, dass jedes Angebot hier von fachlich versierteren Leuten auseinandergenommen wird. Für TT kann das nur gut sein.

peso
Menü
[6.1.1.1] bartd antwortet auf tcsmoers
21.02.2003 15:15
Benutzer tcsmoers schrieb:
...
Jedenfalls hat man festgestellt, dass jedes Angebot hier von fachlich versierteren Leuten auseinandergenommen wird. Für TT kann das nur gut sein.

peso

wer - bitte - ist "TT" ???

bye bart
Menü
[6.1.1.1.1] tcsmoers antwortet auf bartd
21.02.2003 18:06
Benutzer Jonas Woerlein schrieb:
Benutzer bartd schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb: ...
Jedenfalls hat man festgestellt, dass jedes Angebot hier von fachlich versierteren Leuten auseinandergenommen wird. Für TT kann das nur gut sein.

peso

wer - bitte - ist "TT" ???

bye bart

Telefon-Treff vielleicht?

Ich meinte natürlich TelTarif. Na ja, war nix mit aküfi.

peso
Menü
[7] salomon antwortet auf asp media GmbH
23.02.2003 17:49
Benutzer asp media GmbH schrieb:
Werte User der Einwahl mobilonline,

2 Dinge möchten wir Ihnen über diesen Weg bekanntgeben, da wir glauben, eine große Anzahl von Usern zu erreichen.

Nachdem uns ein Ansturm auf die 0800 Einwahl via Handies erreicht hatte und wir diesen recht gut überstanden haben, erleben wir nun den gleichen Ansturm auf unsere Einwahlports.

Viele mögen sagen, das war ja abzusehen, und sich gleichzeitig die Frage stellen, warum war asp nicht darauf vorbereitet. Hmm, waren wir nicht.

Da wir aber auf gar keinen Fall unsere Dienste einstellen und es uns allem Anschein nach immer noch gibt, möchten wir für weitere Aufklärung sorgen.

Wir haben zur Erweiterung der Einwahlports zusätzliche Hardware bestellt. Sobald diese hier eintrifft, werden wir den Dienst erweitern, dies besonders für Firmen-User.

Die zweite Sache ist eine, die uns sehr zu denken gibt. Hier ein Erfahrungswert:

Wir haben uns mit der "Öffnung des Handytarifs" entschlossen, den SPARSCHWEINEN (nicht böse gemeint) einen interessanten Dienst anzubieten.

Nachdem zwischenzeitlich die ersten Rechnungen verschickt wurden, stellen wir fest, dass es offensichtlich unter den Sparschweinen User gibt, die nicht einmal über eine Kontodeckung von weniger als 5,00 EURO verfügen. (Gesamt: beinahe !!30%!!). Die damit zurückgebuchten Lastschriften erzeugen noch dazu weitere Kosten auf beiden Seiten (Kunde/asp).

Andere melden sich unter falschem Namen als Neukunde an und erzeugen Einwahlkosten, ohne zu wissen, dass wir über die Servicenummer im Hintergrund genau sehen, über welche Telefonverbindung sich diese "Scherzbolde" eingewählt haben. Dies zumindest hat zur Folge, dass es haufenweise Strafanzeigen wegen des Verdachts des Betruges rasselte.-

Gestatten Sie uns in diesem Zusammenhang die Frage, die wir uns selbst gestellt haben. Aus welchem Grund sollten wir diesen günstigen Dienst dann noch weiter zur Vergüng stellen?

Wir haben derzeit noch den Mut dazu. (Noch ist hier auch ernst gemeint) Sollte sich diese Art und Weise jedoch durchsetzen, werden wir den Dienst umgehend einstellen denn dann geben wir den erfahrenen Lesern dieses Forums Recht, dann rechnet sich dieser Dienst nicht.--

Abschließend weisen wir schon jetzt auf weitere Überraschungen bezgl. DSL- und Festverbindungen hin. Hier werden wir in nächster Zeit mit ähnlich bekannten Angebotspreisen aufwarten.

Mit freundlichem Gruß
asp media

P. Schulz


ja herr schulz...


stellen sie doch einfach ihr angebot auf prepaid um!!! ich habe schon 2mal angefragt, und habe es zur kentnis nehem dürfen daß es sehr wohl möglich sei, man versprach mir am selbem tag zurückzurufen nachdem man (frau) es nicht für nötig gehalten hat auf meine email zu antworten....

das war übigens der tag an dem ASP die mobile einwahl dicht machte.. und bis heute warte ich immer noch auf die zugangsdaten und auf welches konto den das geld vorausbezahlt werden soll...(schließlich versprach man mir, für mich, ein prepaid konto für zu eröffnen und mich zurückzurufen wegen den nötigen daten) ätsch war nichts.......

stellen sie doch einfach auf prepaid um, und sie werden weniger von ihren aufgeführten problemen zu berichten wissen..

mit freundlichen grüßen.....
Menü
[7.1] tcsmoers antwortet auf salomon
23.02.2003 17:53
Benutzer salomon schrieb:
Benutzer asp media GmbH schrieb:
Werte User der Einwahl mobilonline,

2 Dinge möchten wir Ihnen über diesen Weg bekanntgeben, da wir glauben, eine große Anzahl von Usern zu erreichen.

Nachdem uns ein Ansturm auf die 0800 Einwahl via Handies erreicht hatte und wir diesen recht gut überstanden haben, erleben wir nun den gleichen Ansturm auf unsere Einwahlports.

Viele mögen sagen, das war ja abzusehen, und sich gleichzeitig die Frage stellen, warum war asp nicht darauf vorbereitet. Hmm, waren wir nicht.

Da wir aber auf gar keinen Fall unsere Dienste einstellen und es uns allem Anschein nach immer noch gibt, möchten wir für weitere Aufklärung sorgen.

Wir haben zur Erweiterung der Einwahlports zusätzliche Hardware bestellt. Sobald diese hier eintrifft, werden wir den Dienst erweitern, dies besonders für Firmen-User.

Die zweite Sache ist eine, die uns sehr zu denken gibt. Hier ein Erfahrungswert:

Wir haben uns mit der "Öffnung des Handytarifs" entschlossen, den SPARSCHWEINEN (nicht böse gemeint) einen interessanten Dienst anzubieten.

Nachdem zwischenzeitlich die ersten Rechnungen verschickt wurden, stellen wir fest, dass es offensichtlich unter den Sparschweinen User gibt, die nicht einmal über eine Kontodeckung von weniger als 5,00 EURO verfügen. (Gesamt: beinahe !!30%!!). Die damit zurückgebuchten Lastschriften erzeugen noch dazu weitere Kosten auf beiden Seiten (Kunde/asp).

Andere melden sich unter falschem Namen als Neukunde an und erzeugen Einwahlkosten, ohne zu wissen, dass wir über die Servicenummer im Hintergrund genau sehen, über welche Telefonverbindung sich diese "Scherzbolde" eingewählt haben. Dies zumindest hat zur Folge, dass es haufenweise Strafanzeigen wegen des Verdachts des Betruges rasselte.-

Gestatten Sie uns in diesem Zusammenhang die Frage, die wir uns selbst gestellt haben. Aus welchem Grund sollten wir diesen günstigen Dienst dann noch weiter zur Vergüng stellen?

Wir haben derzeit noch den Mut dazu. (Noch ist hier auch ernst gemeint) Sollte sich diese Art und Weise jedoch durchsetzen, werden wir den Dienst umgehend einstellen denn dann geben wir den erfahrenen Lesern dieses Forums Recht, dann rechnet sich dieser Dienst nicht.--

Abschließend weisen wir schon jetzt auf weitere Überraschungen bezgl. DSL- und Festverbindungen hin. Hier werden wir in nächster Zeit mit ähnlich bekannten Angebotspreisen aufwarten.

Mit freundlichem Gruß
asp media

P. Schulz


ja herr schulz...


stellen sie doch einfach ihr angebot auf prepaid um!!! ich habe schon 2mal angefragt, und habe es zur kentnis nehem dürfen daß es sehr wohl möglich sei, man versprach mir am selbem tag zurückzurufen nachdem man (frau) es nicht für nötig gehalten hat auf meine email zu antworten....

das war übigens der tag an dem ASP die mobile einwahl dicht machte.. und bis heute warte ich immer noch auf die zugangsdaten und auf welches konto den das geld vorausbezahlt werden soll...(schließlich versprach man mir, für mich, ein prepaid konto für zu eröffnen und mich zurückzurufen wegen den nötigen daten) ätsch war nichts.......

stellen sie doch einfach auf prepaid um, und sie werden weniger von ihren aufgeführten problemen zu berichten wissen..

mit freundlichen grüßen.....

Das Thema ist vorbei :-(

Es ist einfach nicht finanzierbar. Jedenfalls werde ich diese Firma nicht empfehlen. Die können nicht rechnen und sind unzuverlässig.

peso
Menü
[7.1.1] salomon antwortet auf tcsmoers
23.02.2003 18:12
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer salomon schrieb:
Benutzer asp media GmbH schrieb:
Werte User der Einwahl mobilonline,

2 Dinge möchten wir Ihnen über diesen Weg bekanntgeben, da wir glauben, eine große Anzahl von Usern zu erreichen.

Nachdem uns ein Ansturm auf die 0800 Einwahl via Handies erreicht hatte und wir diesen recht gut überstanden haben, erleben wir nun den gleichen Ansturm auf unsere Einwahlports.

Viele mögen sagen, das war ja abzusehen, und sich gleichzeitig die Frage stellen, warum war asp nicht darauf vorbereitet. Hmm, waren wir nicht.

Da wir aber auf gar keinen Fall unsere Dienste einstellen und es uns allem Anschein nach immer noch gibt, möchten wir für weitere Aufklärung sorgen.

Wir haben zur Erweiterung der Einwahlports zusätzliche Hardware bestellt. Sobald diese hier eintrifft, werden wir den Dienst erweitern, dies besonders für Firmen-User.

Die zweite Sache ist eine, die uns sehr zu denken gibt. Hier ein Erfahrungswert:

Wir haben uns mit der "Öffnung des Handytarifs" entschlossen, den SPARSCHWEINEN (nicht böse gemeint) einen interessanten Dienst anzubieten.

Nachdem zwischenzeitlich die ersten Rechnungen verschickt wurden, stellen wir fest, dass es offensichtlich unter den Sparschweinen User gibt, die nicht einmal über eine Kontodeckung von weniger als 5,00 EURO verfügen. (Gesamt: beinahe !!30%!!). Die damit zurückgebuchten Lastschriften erzeugen noch dazu weitere Kosten auf beiden Seiten (Kunde/asp).

Andere melden sich unter falschem Namen als Neukunde an und erzeugen Einwahlkosten, ohne zu wissen, dass wir über die Servicenummer im Hintergrund genau sehen, über welche Telefonverbindung sich diese "Scherzbolde" eingewählt haben. Dies zumindest hat zur Folge, dass es haufenweise Strafanzeigen wegen des Verdachts des Betruges rasselte.-

Gestatten Sie uns in diesem Zusammenhang die Frage, die wir uns selbst gestellt haben. Aus welchem Grund sollten wir diesen günstigen Dienst dann noch weiter zur Vergüng stellen?

Wir haben derzeit noch den Mut dazu. (Noch ist hier auch ernst gemeint) Sollte sich diese Art und Weise jedoch durchsetzen, werden wir den Dienst umgehend einstellen denn dann geben wir den erfahrenen Lesern dieses Forums Recht, dann rechnet sich dieser Dienst nicht.--

Abschließend weisen wir schon jetzt auf weitere Überraschungen bezgl. DSL- und Festverbindungen hin. Hier werden wir in nächster Zeit mit ähnlich bekannten Angebotspreisen aufwarten.

Mit freundlichem Gruß
asp media

P. Schulz


ja herr schulz...


stellen sie doch einfach ihr angebot auf prepaid um!!! ich habe schon 2mal angefragt, und habe es zur kentnis nehem dürfen daß es sehr wohl möglich sei, man versprach mir am selbem tag zurückzurufen nachdem man (frau) es nicht für nötig gehalten hat auf meine email zu antworten....

das war übigens der tag an dem ASP die mobile einwahl dicht machte.. und bis heute warte ich immer noch auf die zugangsdaten und auf welches konto den das geld vorausbezahlt werden soll...(schließlich versprach man mir, für mich, ein prepaid konto für zu eröffnen und mich zurückzurufen wegen den nötigen daten) ätsch war nichts.......

stellen sie doch einfach auf prepaid um, und sie werden weniger von ihren aufgeführten problemen zu berichten wissen..

mit freundlichen grüßen.....

Das Thema ist vorbei :-(

Es ist einfach nicht finanzierbar. Jedenfalls werde ich diese Firma nicht empfehlen. Die können nicht rechnen und sind unzuverlässig.

peso


Hallo PESO


lass uns doch mal abwarten; lassen wir doch ASP- media ihren server erst mal aufrüsten, ich meine auch daß da was faul ist, aber wer weiß...

ich habe dem HERR schulz das selbe und noch mal etwas mehr per email zu kommen lassen...

aber ich finde er hat schon recht... wenn viele nicht bezahlen, dann rentiert es sich nicht bei den niedrigen preisen...

schließlich wissen wir "gutgläubige nutzer" es auch nicht, zu welchen preisen die minuten eingekauft werden, und zu welchen preisen dann die interconection abgerechnet werden...


die asp - media ist sicherlich nicht in dem vorhaben vorgegengen uns abzuzocken, denn die minuten wurden doch sicherlich zu denen genannten konditionen abgerechnet, wobei bei einem prepaid konto, könnte sie jederzeit den dienst einstellen, das geld behalten und verschwinden..

aber sie haben es per abrechnung versucht und werden anscheinend selber gelinkt