Diskussionsforum
Menü

Das ist logisch!


22.12.2002 21:05 - Gestartet von Rovin
Noch zahle ich die 19,90 € für eine Flatrate, obwohl ich nicht mehr als 2 GB im Monat verbrauche. Die 19,90 € monatlich sind für mich die Schmerzgrenze für 2 GB im Monat. Damit finanziere ich die Powersauger. Sollte ich in der Zukunft mehr bezahlen sollen, werde ich zu einem Volumentarif mit 5 GB monatlich inklusiv wechseln, so dass ich genug Reserve habe. Und Powersauger werden dann unter sich bleiben und sich mit 400 € monatlich selbst finanzieren, so wie es sich gehört. Dann könnten sie sich allerdings die CD´s für das Geld auch direkt kaufen und die Musikindustrie und BSA freuen sich ;-)

Rovin
Menü
[1] rauhfaser antwortet auf Rovin
22.12.2002 23:28
Sind die firmen nicht selber schuld, wenn die so eine "günstige" Flatrate anbietet??

Ist doch logisch das dann viele Poweruser aufmerksam werden.
Wenn die Firma dann nach einiger Zeit irgendwelche Beschränkung einführt, würde ich sofort kündigen und ab dem Zeitpunkt nix mehr zahlen (Sonderkündigungsrecht).

Also man muss nur richtig kalkulieren.

So denne
Menü
[1.1] Rovin antwortet auf rauhfaser
23.12.2002 14:44
Benutzer rauhfaser schrieb:
Also man muss nur richtig kalkulieren.

Wie denn? Es ist doch eine Mischkalkulation und die Firma kann doch vorher nicht wissen, wieviel Prozent der Kunden Poweruser sind? Am besten, jeder zahlt seinen Traffic selbst, so wie es sich gehört, oder?

Rovin
Menü
[1.1.1] RE: Totango-Flat für 28€/Monat
Peterbilt antwortet auf Rovin
23.12.2002 14:56
Benutzer Rovin schrieb:
Benutzer rauhfaser schrieb:
Also man muss nur richtig kalkulieren.

Wie denn? Es ist doch eine Mischkalkulation und die Firma kann doch vorher nicht wissen, wieviel Prozent der Kunden Poweruser sind? Am besten, jeder zahlt seinen Traffic selbst, so wie es sich gehört, oder?

Rovin

Wenn realistische Preise verlangt würden, könnte man drüber nachdenken.
Aber: Die Erfahrung sollte eigentlich Firmen wie Thücob oder auch Tiscali sagen, daß gerade die Poweruser die wechselwilligsten sind!
Menü
[1.1.1.1] hdontour antwortet auf Peterbilt
23.12.2002 17:46
Benutzer Peterbilt schrieb:
Benutzer Rovin schrieb:
Benutzer rauhfaser schrieb:
Also man muss nur richtig kalkulieren.

Wie denn? Es ist doch eine Mischkalkulation und die Firma kann doch vorher nicht wissen, wieviel Prozent der Kunden Poweruser sind? Am besten, jeder zahlt seinen Traffic selbst, so wie es sich gehört, oder?

Rovin

Wenn realistische Preise verlangt würden, könnte man drüber nachdenken.
Aber: Die Erfahrung sollte eigentlich Firmen wie Thücob oder auch Tiscali sagen, daß gerade die Poweruser die wechselwilligsten sind!

wechselwillig ist wohl das falsche Wort.
Wenn Du sagst, daß sie gewechselt werden trifft das wohl eher zu.
CU

Menü
[1.1.2] hdontour antwortet auf Rovin
23.12.2002 17:44
Benutzer Rovin schrieb:
Benutzer rauhfaser schrieb:
Also man muss nur richtig kalkulieren.

Wie denn? Es ist doch eine Mischkalkulation und die Firma kann doch vorher nicht wissen, wieviel Prozent der Kunden Poweruser sind? Am besten, jeder zahlt seinen Traffic selbst, so wie es sich gehört, oder?

Rovin

nach all den Pleiten in diesem Bereich in den letzten Jahren sollte es sich eigentlich eine neuer Anbieter an allen 10 Fingern abzählen können, wen er sich ins Boot holt, wenn er Dumpingpreise macht.
CU
Menü
[1.1.3] rauhfaser antwortet auf Rovin
23.12.2002 22:45
dann sind die zu doof oder????
Menü
[1.1.4] rauhfaser antwortet auf Rovin
25.12.2002 23:51
Benutzer Rovin schrieb:


Wie denn? Es ist doch eine Mischkalkulation und die Firma kann doch vorher nicht wissen, wieviel Prozent der Kunden Poweruser sind? Am besten, jeder zahlt seinen Traffic selbst, so wie es sich gehört, oder?

Muss man dann nicht denn Traffic ausrechnen der maximal erzeugt werden kann??????? Denk mal nach!??!?!?!?!