Diskussionsforum
Menü

von wegen 'goldener Mittelweg'


07.03.2003 19:21 - Gestartet von koelli
"Auf Nachfrage von teltarif.de erklärte Sascha Zimmermann von 01058, dass man mit dem neuen Tarif einen "goldenen Mittelweg" finden wolle."

Wenn R-Talk tatsächlich den goldenen Mittelweg zwischen dem bisherigen Festnetz- und Mobiltarif genommen hätte, dann würden die Gespräche jetzt 89 Cent kosten und nicht 1,32 Euro!
Menü
[1] 'goldig' / gülden (was: von wegen...)
flabbergaster antwortet auf koelli
08.03.2003 14:42
Benutzer koelli schrieb:
'Auf Nachfrage von teltarif.de erklärte Sascha Zimmermann von 01058, dass man mit dem neuen Tarif einen 'goldenen Mittelweg' finden wolle.'

Wenn R-Talk tatsächlich den goldenen Mittelweg zwischen dem bisherigen Festnetz- und Mobiltarif genommen hätte, dann würden die Gespräche jetzt 89 Cent kosten und nicht 1,32 Euro!

Golden sind höchstens die Eier, welche die Gans / der Ganter namens Konsument in das Nest von 01058 legt ;-)

aber mal im Ernst: was ist verwerflich, wenn ein Anbieter auf Sekundentakt, die einzig wirklich faire Abrechnungsweise übergeht?

Nichts, oder?

Aber vielleicht dies: dass der Anbieter im selben Atemzug die wegfallenden Gebinde-Gewinne des Minutentakts kalkulatorisch auf die Sekunden draufschlägt.

Vermutlich hat sich herausgestellt, dass 98% der Anrufer durchsagen:

'Mama, ich bins, kannst mich bitte zurückrufen, meine Karte ist leer?' !?

... und wenn 90% der gespräche in das Zeitfenster 7..11 Sekunden fallen und weitere 18 % in das Zeitfenster 5,5 ..7 und 11..13 Sekunden, dann ists wohl naheliegend, den Tarif umzustellen...

(mal ganz kurzschlüssig argumentiert)

tschau

flabbergaster