Diskussionsforum
Menü

Welche Dummköpfe ...


21.02.2023 18:21 - Gestartet von BjWei
brauchen eigentlich solch eine App?
Es gibt runde Verkehrszeichen mit rotem Rand, die eine Zahl zeigen, wie schnell man MAXIMAL fahren darf.
Im JEDEM Fahrzeug gibt es ein Instrument namens Tachometer, wo man sieht, ob man diese Geschwindigkeit bereits erreicht hat.
Wer beides nicht zusammenbringen kann, ist unfähig, ein Kraftfahrzeug zu führen, demzufolge sollte man ihm die Fahrerlaubnis entziehen.
Menü
[1] Ich würde gerne wissen antwortet auf BjWei
21.02.2023 18:28

3x geändert, zuletzt am 21.02.2023 18:58
Benutzer BjWei schrieb:

Wer beides nicht zusammenbringen kann, ist unfähig, ein Kraftfahrzeug zu führen, demzufolge sollte man ihm die Fahrerlaubnis entziehen.

Nun mal eine weitergehende Frage:
Warum verlieren Berufskraftfahrer, die bereits viele hunderttausend Kilometer unfallfrei gefahren sind und bei der Bundeswehr den F-Lappen gemacht haben, ihren Führerschein über 7,5 Tonnen für die Zugmaschine, wenn sie nicht zu einer Gesundheitsprüfung gehen, während senile Tattergreise mit 3 Herzinfarkten und 5 Schlaganfällen noch locker lustig mit einem 7,5 Tonner plus dem Tandemanhänger durch die Gegend fahren dürfen!?
Und dann fragt sich dementsprechend, wer hier ein Dummkopf ist.
Menü
[1.1] Finio antwortet auf Ich würde gerne wissen
27.02.2023 16:42
Die Frage ist durchaus berechtigt, geht aber weit am eigentlichen Thema vorbei.

Natürlich ist es am einfachsten, die Tempolimits einzuhalten - manchmal fällt es einem schwer, weil es durchaus fraglich ist, wenn im Bereich einer dreispurigen Autobahn nicht erlaubt ist, schneller als 100 km/h zu fahren, und ausgerechnet in diesem Bereich wird geblitzt. Mit der Einschränkung der Fahrtauglichkeit einer älteren Person hat das aber absolut Nichts zu tun (auch wenn man das gern hinterfragen darf und eventuell auch sollte).