Diskussionsforum
Menü

Unkritisch, Nichtssagend...


30.01.2023 23:06 - Gestartet von triangolum
Ein Monopol schadet, möglich. Wettbewerb fördert Preiskampf und Qualität. Sehen wird nicht.

1. Es gibt keinen Wettkampf der Anbieter. Die Rechte pro Los sind meist Exklusiv.
Das bedeutet, es besteht kein Wettkampf um Kunden und damit auch keine günstigen Preise. Wer heute Bundesliga schauen will brauch zwei Abos. Zwei teure Abos. Was vormals der Preis 1x war ist heute 2x so teuer. Nachteil, die Kunden.

Das Kartellamt sollte daher seine Entscheidung dringend rückgängig machen.
Entweder die DFL verkauft jedes Los an jeden der es will, und die Rechteinhaber überzeugen mit Preis und Qualität oder aber die Rechte werden geteilt in TV und Internet. So hast du zumindest zwei Anbieter und der Kunde kann wieder wählen auch wenn die Anbieter nur zwei sind und Preisabsprachen drohen.

Der Nachteil liegt jedoch klar bei uns Kunden. Dazu kommt, bei der CL brauchst du auch noch Amazone Prime, bei der EL dann RTL Low usw.

Im Grunde war damals alles bei Sky für ~28 bis 40€. Jetzt zahlt der Kunde Prime 8€, DAZN, 30€, Sky 30€ und Wow 5€. Und hier wird nicht einmal sehr kritisch berichtet und das Kartellamt befragt was dieser "Wettbewerb" eigentlich soll außer Abzocke.

Mit der Einmischung wurde alles viel schlechter. Es kostet sehr ehr viel mehr, es ist kein Live Signal über Sat immer vorhanden und die Buffer über Internet sind schlicht eine Sauerei. DAZN bietet nicht einmal UHD an. Das ist 2023 lächerlich.

Bei o2 & Co. seit ihr immer ganz schnell dabei Fehler zu kritisieren und hier ist dieses Portal zu soft?
Menü
[1] schinge antwortet auf triangolum
31.01.2023 11:57
Benutzer triangolum schrieb:

Mit der Einmischung wurde alles viel schlechter. Es kostet sehr ehr viel mehr, es ist kein Live Signal über Sat immer vorhanden und die Buffer über Internet sind schlicht eine Sauerei. DAZN bietet nicht einmal UHD an. Das ist 2023 lächerlich.
Dazu kann man auch noch die Qualität der App auf manchen Geräten (nicht allen) hinzufügen. Da ruckelt es bei DAZN doch öfter mal, während andere Streamingdienste auf dem selben Gerät problemlos funktionieren. Da es nicht bei allen Geräten auftritt (z.B. fIreTV Stick 4K Max ruckelt, Sony-Android-TV nicht), scheint es da da doch an der jeweiligen App zu liegen.
Menü
[2] xxbr0116 antwortet auf triangolum
31.01.2023 21:46
getrennte Vermarktung nach Verbreitungsweg ist zwingend nötig, das bescheidene Streaming kann man nicht jedem Anbieten, zumal es zusätzlich ne DICKE Internetleitung und etwas mehr Affinität voraus setzt. Warum nicht Rechte für "jeden" DVB-T/S/C und für die Surfer halt IP TV extra ??? für die Konferenz am Samstag und die Einzelspiele Fr. und So. bei der BuLi gäbe es sicher auch Abnehmer im DVB-T (Laubenpieper im Sommer ohne SAT uns DSL)